Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Apple vor dem Fall!


Seite 3 von 232
Neuester Beitrag: 26.11.14 12:00
Eröffnet am: 16.03.12 16:14 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 6.779
Neuester Beitrag: 26.11.14 12:00 von: Mr.Boombas. Leser gesamt: 722.221
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:
30


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 232  >  

4837 Postings, 3571 Tage deepdj011da ist noch viel viel Luft

 
  
    #51
19.03.12 09:13
nach oben ! ! !  

3617 Postings, 3937 Tage deadlinemit dem kiten kennt er sich auch nicht aus

 
  
    #52
19.03.12 12:19
da wo kiter sind, verirren sich keine sufer allein schon weil es doch ein bisschen langweiliger Sport ist.... und frustrierend von oben angeglotzt zu werden...

alles klar  

Optionen

2070 Postings, 3596 Tage Egbert_Sdeadline hebt ab - mit seinem Kite

 
  
    #53
1
19.03.12 12:46

Wenn Du wirklich der erfolgreiche Unternehmer wärst, der Du zu sein vorgibst, könntest Du ganz cool bleiben und auf spätpubertäre Sch...vergleiche verzichten.

So, und jetzt husch, husch ins Flugzeug. Schönen Urlaub wünsche ich Dir trotzdem, lass ihn Dir vom weiter steigenden Apple-Kurs nicht vermiesen.

 

3617 Postings, 3937 Tage deadlineich versteh Dich Egi

 
  
    #54
19.03.12 14:34
ich werde mein Depot mit dem macbook und aktive trader schön beobachten, bei den apple puts mache ich mir keine Sorgen die Laufen bis 2013. seltsam nur das sie bei steigenden Kursen steigen... hmmm, ein Schelm der böses dabei denkt.

ach ja darf man als erfolgreicher Unternehmer keinen Urlaub machen?
Wäre mir neu, übrigens ist mein Laden immer besetzt, zu Deiner Beruhigung.

alles klar  

Optionen

120 Postings, 3193 Tage Sigi14Gewinnverwendung & Dies und Das

 
  
    #55
2
19.03.12 14:40

Also, wenn ich bei Apple was zu sagen hätte (was ich nicht habe ist mir schon klar) aber dann würde ich Tod und Teufel tun und auf dem jetzigen Kursniveau einen massiven Aktienrückkauf starten. Was für einen Sinn soll das haben? Da warte ich doch lieber bis es mir eventuell mal wieder schlechter geht und ich nur noch die Hälfte bezahlen muß.

Die Dividende von 2,6 Dollar pro Aktie finde ich einen schlechten Witz. Wieviel Prozent Rendite sollen das für den Aktionär sein? 0,5% oder was? 

Ich gönne hier jedem Investierten seinen Erfolg, jedoch ganz ehrlich...wer so hoch fliegt wie Apple und an wen vom Markt eine solche Erwartungshaltung gestellt wird.....der wird über kurz oder langen stolpern. Mein Fazit, wer hier short geht kann nur gewinnen. Vielleicht nicht heute oder morgen, aber lange geht dieser völlig überdrehte Kurs nicht mehr nach oben.

 

Optionen

3988 Postings, 6128 Tage hippelandWarum soll das bei apple schlechter werden?

 
  
    #56
2
19.03.12 14:41
Die verkaufen an die treue Kundschaft in der ganzen Welt sogar LTE-Modems mit, die nur in den USA funktionieren. Das muss denen erstmal einer nachmachen...
-----------
Grüße
-hippeland-

120 Postings, 3193 Tage Sigi14Einfach nur nicht schlechter werden....

 
  
    #57
4
19.03.12 14:53

....reicht bei Apple eben nicht aus. Das ist ja Clou.

Um den jetzigen Kurs zu stützen bzw. nach oben auszubauen erwartet der Markt immer noch bessere Verkaufszahlen, noch bessere Quartalszahlen und das pulverisieren von bestehenden Spitzenleistungen. Keinn Unternehmen auf dieser Welt hat eine derartige Marktkapitalisierung wie Apple und, die bauen schließlich nur technische Spielereien. Das kann nur nach hinten los gehen.

Usain Bolt läuft die 100 Meter morgen auch nicht in 6,5 Sekunden, nur weil er sie heute oder gestern in 9,5 gelaufen ist. Aber genau das erwartet man aktuell von Apple.

 

Optionen

1 Posting, 3195 Tage callput22002=6,68$ - 2012=600$

 
  
    #58
2
19.03.12 15:40

 jeden Rücksetzer nutzen, ich hoffe es geht nochmal unter 500$

schon 2004 bei 34$ war es eine "Blase, oder 2006 bei 93$, die Party ist noch nicht zu Ende, ich denke in diesem Jahr sehen wir 1000$ und das wäre nur der langjährige Trend. Das Warten auf den großen Crash bei Apple hat in den letzten 10 Jahren nicht viel gebracht und es gibt keine Anzeichen das es gerade jetzt was bringen sollte.

Es wird sicher Gewinnmitnahmen bis dahin geben wo's mal wieder 10-20% runtergeht, aber ich sehe im Moment kein Ende der Story.

Apple Geräte sind technisch Top und sind "In". Mit jeder neuen IPhone oder IPad Version werden Recorde gebrochen. Das ist auch in Zukunft bei nächsten Generationen von Apple Geräten nicht zu erwarten. Im Gegenteil, im Moment kostet ein IPhone oder Ipad noch ca. einen Monatslohn in China aber immer mehr Leute können sich auch hier so ein Gerät leisten und sind verückt danach. Das ist ein unglaubliches Kundenpotenzial.

Samsung als vieleicht ernsthaftester Konkurent hat da einen schlechteren Ruf.

 

Optionen

164 Postings, 3029 Tage ChrisMR@Sigi

 
  
    #59
19.03.12 15:55

QUARTALSdividende ;) also x4

 

Optionen

81 Postings, 2828 Tage GrafensteinKorrektur

 
  
    #60
19.03.12 16:50
Dass das Tempo, mit dem der Kurs gerade anzieht, nicht normal ist und eine Korrektur nach sich ziehen wird, ist sicher fast allen klar... (+50% innerhalb von 3 Monaten ist einfach nicht normal)

Die 600 Dollar-Marke scheint ja eine ziemlich feste Widerstandsmarke zu sein... Ich hätte gedacht, die fällt heute schon.  

120 Postings, 3193 Tage Sigi14@ChrisMR

 
  
    #61
19.03.12 17:08

Ich habe ja auch nichts von einer Rendite p.a geschrieben oder? Aber danke für den Hinweis.

 

Optionen

45 Postings, 2836 Tage Monsieur88Rendite p.a. sind ca 1,7%

 
  
    #62
19.03.12 17:34
 

22 Postings, 2839 Tage fex84600$

 
  
    #63
19.03.12 17:43

Wir haben die 600 wieder gekratzt...  17:41 MEZ

Ich freu mich schon auf die restlichen Tage dieser Woche.

 

Optionen

24541 Postings, 6796 Tage Tony FordDie Größe ist ein Problem...

 
  
    #64
3
19.03.12 18:24
Auch wenn ich Kritik an Apple-Produkte übe, so finde ich, sind die Produkte absolut betrachtet durchaus gut und sicherlich gegenüber der Konkurrenz oben anzusiedeln.

Das Problem sehe ich vor allem in der Größe von Apple, welche ein kritisches Niveau erreicht hat, so dass die Luft nach oben langfristiger betrachtet eher dünn ist.

Nicht weniger namhafte und markenreiche Unternehmen wie Microsoft, Google oder Intel sind damals an ihrer Größe gnadenlos gescheitert und stagnieren mittlerweile schon seit 10 Jahren (Intel und Microsoft).

Man muss sich nur mal in einen Investor bzw. Anleger oder auch Fondsverwalter hinein versetzen. Jeder Anleger verfolgt ja bestimmte Ziele, welche er erreichen will und ein Anleger wie auch Fonds weiß, dass er nur dann profitieren kann, wenn er rechtzeitig investiert und nach ihm es genügend andere Anleger gibt, welche ihm die Gewinne bescheren und die Verluste in Kauf nehmen müssen.
Nun hat er die Wahl zwischen einer Apple Aktie, welche einen Marktwert von 550mrd.$ hat.
Als ambitionierter Anleger oder Fondsverwalter plant er auf 5 Jahres-Sicht eine Performance von 100%, evt. auch 150%
Damit er mit Apple diesen Gewinn einfahren kann, müssen gewaltige 500mrd.$ allein in die Apple-Aktie fließen.
Selbst wenn der Hype anhält wird es mit jeder weiteren Steigerung exponentiell schwieriger den Kurs weiter nach oben zu treiben.
Zwar kann der Kurs durch Kaufpanik / Hype vielleicht auf 1000$ ansteigen, doch was nützt es einem Fondsverwalter oder Großanleger wenn er genau weiß, dass er niemals die 1000$ zu Gewinnen machen kann und wenn er große Teile seiner Positionen auflösen würde, es letztendlich eine Verkaufswelle auslösen würde auf die dann auf einen Schlag die ganzen Käufer verschwinden und dem Hype plötzlich Abwarten folgt.

Tja und dann passiert genau dass, dass die großen Anleger sich von ihren Papieren trennen müssen bzw. ihre Stopkurse greifen und nun Kasse gemacht und ein neues "junges Pferd" gesucht wird, welches man nach oben treiben kann.

Aktien wie Intel, Microsoft oder Google sind für Fonds und vor allem Großanleger schlichtweg nicht mehr interessant und nicht mehr als ein kleines Basisinvestment mit dem 100% in 5 Jahren eher unwahrscheinlich sind.
Bester Beweis sind wiegesagt Intel oder Microsoft oder auch Google, die trotz immer wieder toller Neuerungen und Innovationen keinen Blumentopf mehr gewinnen. Klar wer die Marktführerschaft inne hält, der kann übertrieben gesagt eigentlich nur noch verlieren, da gibt es keine großen Wachstumsfantasien mehr.

Viel interessanter sind neue aufstrebende Unternehmen, welche durch Innovationen oder neue Konzepte die Marktführerschaft anstreben.
U.a. wohl ein Erfolgskonzept von Warren Buffet, der eben solche aufstrebenden Unternehmen oder Bewegungen erkannte und durch clevere Umschichtungen in schwächeren Zeiten mit Werten wie Coca Cola seine Gewinne sichern konnte.

-----------
http://www.unternimm-die-zukunft.de

2070 Postings, 3596 Tage Egbert_S@ Tony

 
  
    #65
19.03.12 18:39

Deine Betrachtung ist absolut korrekt, würde allerdings nur auf Investoren zutreffen, die zu gegenwärtigen Kursen kaufen. Richymuc mit seinem Einstandskurs aus dem Jahr 2000 dürfte auf eine geschätzte Dividendenrendite von 80 bis 100 Prozent p.a. kommen. Bin selbst erst seit 2008 dabei, da wären es immerhin noch 10 Prozent.

 

129 Postings, 2864 Tage richymucmal sehen..

 
  
    #66
19.03.12 19:42

 Hallo, meine Rendite seit 2000 habe ich noch nie ausgerechnet.

Ich weiß nur was ich damals einbezahlt habe und was ich geerntet habe und ich bin zufrieden. Klar es wird nicht immer so weitergehen, aber jetzt im Moment läuft es doch prima.

Ob nun aus dem Kurs 800 oder 1000 Dollar werden sei dahin gestellt. Es ist doch auch schönes Geld wenn der Kurs von jetzt knapp 600 Dollar auf 800 Dollar steigt. 

Was die Zeit so bringt weiß Keiner, warum über ungelegte Eier Gedanken machen. Aus meiner Sicht steht Lenovo in den Startlöchern, ist aber von apple noch weit entfernt.

Nochmal zum Thema arme Chinesen.

Jeder der sich ein Technik Teil kauft wird indirekt die Ausbeutung der Chinesen unterstützen. Das betrifft jeden Radiowecker, jedes Handy, Autos, Kleidung, Spielzeug, Cameras und vieles mehr.

Wenn es nach dem ginge, wäre die Wohnung leer. 

Die meisten Aktien dürften nicht mehr gekauft werden. Die reichen Länder leben auf den Kosten der armen Länder, ich werde es nicht ändern können. Das betrifft aber nicht nur China, sondern jede Legebatterie, weil die Verbraucher nicht mehr zahlen wollen. 

Vermutlich wird sich ein Chinese auch nicht für mein Leben interessieren und auf mein Wohl bedacht sein. Jeder ist sich der Nächste, das ist halt nun mal so und liegt in der Natur des Menschen. Wer Aktien kauft geht ein Risiko mit seinem Geld ein, er kauft sich ein Stück einer Firma und hoft dass die Firma Gewinne abwirft. 

Je mehr, desto besser. Wer damit nicht klar kommt, kann ja in Windräder, Solar oder Bäume investieren.  Wobei sich wieder die Frage stellt, wie werden die Solarplatten hergestellt,wobei wir ganz schnell wieder bei dem armen Chinesen sind.

So und jetzt hoffe ich noch auf viel Freude mit Apple so lange es geht.

 

Optionen

1036 Postings, 3000 Tage marketcrashaktien die besser als apple gelaufen sind

 
  
    #67
19.03.12 19:45
http://www.ftd.de/it-medien/computer-technik/...s-apple/70005264.html  

1036 Postings, 3000 Tage marketcrashwer kitet ist zu unfähig für die powerhalse

 
  
    #68
19.03.12 19:47
;-)  

496 Postings, 5542 Tage marathonläufer@callput2

 
  
    #69
1
19.03.12 19:49
du schreibst;
Das Warten auf den großen Crash bei Apple hat in den letzten 10 Jahren nicht viel gebracht .

Wenn man das Jahr 2008 sich anschaut wo der Kurs von ca 190 $ auf ca 85$ gefallen ist ,könnte man anderer Meinung sein.
Sicherlich wer das ausgessen hat hält sich jetzt den Bauch vor lachen.
Man muss auch Eier haben um nicht zu verkaufen,wenn es kräftig abwärts geht.


Jetzt mal eine ganz andere Frage.
Wenn Appple ein neues Teil rausbringt,warum stellen sich die Leute mitten in der Nacht dafür an?
Ich verstehe schon,das sie das Teil gut finden,aber glauben sie ,die Ware gibt es nur am ersten Tag und dann nie wieder?
Abgesehen davon,das Appel das Marketing mäßig sehr gut durchzieht,das sie nur begrenzte Mengen ausliefern,kann ich es nicht nachvollziehen.  

129 Postings, 2864 Tage richymuc@

 
  
    #70
19.03.12 20:04

@ Marketcrash, die Liste ist sehr interessant, Pech nur für den der am höchsten Punkt einsteigt.

Also ich für meinen Teil, gebe in Form von Spenden immer einen Teil ab, für die Menschen denen es nicht so gut geht, ich kann dann einfach besser schlafen. Ich habe ein Buch geschreiben, das sich tatsächlich sehr gut verkauft und alle Gewinne gehen ohne Abzüge an ein Kinderheim. 

Wer gute Gewinne macht kann ja einen gewissen Teil abgeben, irgendwann bekommt man das auch wieder zurück, in welcher Form auch immer. 

Warum Leute vor einem Apple Store übernachten weiß ich auch nicht, vielleicht fühlt man sich einer Gemeinde zugehörig:-) Apple Jünger halt, mir soll es Recht sein. Das neue ipad läuft in den Verkaufszahlen angeblich sehr gut und wenn es wieder ruhiger wird, kommt halt ein neues iphone oder apple Fernseher raus. 

Wer so viel Geld im Tresor hat, kann sich die besten Daniel Düsentreibs leisten und viel forschen, also muss unterm Strich was rauskommen.

Also ich mein erstes Siemens Handy mit 7 kg bekommen habe, hätte niemand gedacht, dass man mal damit Fernsehen kann. Es geht immer weiter, wer hätte ja an ein ipad gedacht?

Es kommt noch viel und es wird weiter spannend bleiben, ob man alles braucht sei mal dahin gestellt.

 

Optionen

2673 Postings, 4231 Tage michimunich@marketcrash

 
  
    #71
19.03.12 21:41
wer nur powerhalst, der ist vom vulcan oder spock weit entfernt...
;-)  

2070 Postings, 3596 Tage Egbert_Shttp://forum.surf-magazin.de

 
  
    #72
1
19.03.12 21:46

Die Diskussion sollten wir dort fortsetzen. Mein absolutes Killer-Manöver: Schotstart one handed backside, switch stance, no wind, closed eyes, 7,5 Sailloft Traction two cam. Wer bietet mehr? *grins*

 

24541 Postings, 6796 Tage Tony Ford@richymuc

 
  
    #73
1
19.03.12 22:59
Nochmal zum Thema arme Chinesen.

Jeder der sich ein Technik Teil kauft wird indirekt die Ausbeutung der Chinesen unterstützen. Das betrifft jeden Radiowecker, jedes Handy, Autos, Kleidung, Spielzeug, Cameras und vieles mehr.

Wenn es nach dem ginge, wäre die Wohnung leer.

Die meisten Aktien dürften nicht mehr gekauft werden. Die reichen Länder leben auf den Kosten der armen Länder, ich werde es nicht ändern können. Das betrifft aber nicht nur China, sondern jede Legebatterie, weil die Verbraucher nicht mehr zahlen wollen.

Vermutlich wird sich ein Chinese auch nicht für mein Leben interessieren und auf mein Wohl bedacht sein. Jeder ist sich der Nächste, das ist halt nun mal so und liegt in der Natur des Menschen. Wer Aktien kauft geht ein Risiko mit seinem Geld ein, er kauft sich ein Stück einer Firma und hoft dass die Firma Gewinne abwirft.

Je mehr, desto besser. Wer damit nicht klar kommt, kann ja in Windräder, Solar oder Bäume investieren.  Wobei sich wieder die Frage stellt, wie werden die Solarplatten hergestellt,wobei wir ganz schnell wieder bei dem armen Chinesen sind.

---------------
Es zeigt vor allem wie abhängig wir uns von China gemacht haben, gleichzeitig China als unsere Sklaven für uns arbeiten lassen um unseren Lebensstandard zu sichern, auf Kosten wiegesagt der Chinesen aber sicherlicha auch andere arme Völkerstaaten.
Die wahren Gewinner dieser Abhängigkeiten sind letztendlich die Eliten, denn die kassieren den Profit und wenn das Ding nicht mehr so läuft wie geplant, helfen die verdummenden Medien um die untertänigen Lemminge weiter ausquetschen zu können. (Wer kennt nicht die Drohung ins Ausland abzuwandern und die Angstmacherei um zu teure Löhne in Dtl.)
Des Weiteren nicht genug und noch viel schlimmer ist die vorherrschende Koruption, die teils bis ins höchste Amt reicht sowie Lobbiismus, welcher völlig fehl am Platze ist. Wie will z.B. ein Verkehrsminister eine Entscheidung gegen VW treffen, wenn er tiefe Beziehungen zu VW pflegt?

Wenn es dann wirklich kracht, dann werden die Eliten die Ersten sein, die das sinkende Schiff verlassen und den Scherbenhaufen kann dann das untertänige Volk aufkehren.

Sicherlich übertreibe ich an so manchen Stellen mit meiner Kritik, doch ich will und werde mich als junger Mensch nicht so einfach damit abfinden, von China oder irgendwem abhängig sein und Macht über mich ergehen lassen zu müssen.
Vielmehr strebe ich eine Kooperation ohne nennenswerte Abhängigkeiten an, welche vor allem auf eine Selbstversorgung hohen Wert legt.

Eine echte Kooperation ist ja im Grunde nur dann möglich, wenn keine nennenswerten Abhängigkeiten bestehen, denn andernfalls liegt es in der Natur des Menschen, Machtpositionen für sich und gegen Andere auszunutzen und kurzsichtig zu handeln.

Wenn man den Weltfrieden weiterhin bewahren bzw. stärken möchte, kann dies nur durch Freiheit und kooperativen Handel geschehen.
Dies wird man meiner Meinung nach nur erreichen, indem eben nicht mehr 80% aller Waren in der Wohnung Made in Asia sind.
Vielmehr wird man es erreichen, indem wir unsere Produkte wieder selbst fertigen können und die notwendigen Strukturen dafür haben und der Außenhandel eine wohltuende Ergänzung darstellt.
Dies bedeutet aber auch, dass wir den VW Golf für den deutschen Markt eben auch in Dtl. zu größten Teilen herstellen und den VW Golf für den chinesischen Markt eben auch dort herstellen. Dabei wäre es ja legitim, wenn man selbst nur die Hälfte der in Dtl. verkauften Autos in Dtl. herstellen würde und man diverse Vorteile ausnutzt bzw. China damit auch den Wettbewerbsvorteil auskosten lässt.
Doch was passiert denn in China?
Die Mitarbeiter werden dort massiv unter Druck gesetzt und zur Arbeit mehr oder weniger gezwungen und die Gewinne fließen aus China ab in die Geldsäcke der Eliten, die immer mehr Milliarden anhäufen.

Also mir wäre es viel lieber, wenn deutlich mehr Elektronik aus Deutschland oder Europa käme und wir weniger abhängig wären.
Normal finde ich es jedenfalls nicht, dass 80% aus dem fernen Osten stammen müssen nur weil wir eine Gesellschaft von Geizkragen heranzüchten.
Des Weiteren haben wir einen großteil der Inflation der letzten Jahre durch stark fallende Preise für Elektronik und Technik kompensieren können.
Doch die Preise sind nun im Keller, da gibt es nix mehr weiter zu senken, so dass die Gesellschaften weltweit vor einem großen Umbruch stehen, welcher in Tunesien seinen Anfang nahm und sich wohl bis in die Industrienationen fortpflanzen wird.  
-----------
http://www.unternimm-die-zukunft.de

131 Postings, 3229 Tage actionjackson3105Appleblase

 
  
    #74
2
20.03.12 18:55
Ich hab mal spaßighalber den Applechart auf den Chart der Dot-com-Blase (März2000) übereinandergelegt...

soll sich jeder selber seinen Teil denken....  
Angehängte Grafik:
nasdaq_ixic_-_dot-com_bubble1.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
nasdaq_ixic_-_dot-com_bubble1.jpg

1036 Postings, 3000 Tage marketcrashnimm das nächste mal ne andere farbe

 
  
    #75
20.03.12 18:57
für eine kurve , ist besser zu unterscheiden  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 232  >  
   Antwort einfügen - nach oben