SPD: Rechtsanspruch auf Hauptschulabschluß


Seite 4 von 9
Neuester Beitrag: 07.06.08 14:45
Eröffnet am:28.04.08 11:29von: RigomaxAnzahl Beiträge:214
Neuester Beitrag:07.06.08 14:45von: kiiwiiLeser gesamt:14.062
Forum:Talk Leser heute:8
Bewertet mit:
24


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

8051 Postings, 7798 Tage RigomaxTalisker, ganz einfach: Vornahme einer

 
  
    #76
1
29.04.08 23:46
bestimmten Handlung. In diesem Fall: Erteilung des Hauptschulabschlusses.
Ein Rechtsanspruch auf etwas ist das Recht, dieses "etwas" zu fordern und den Anspruch darauf erfüllt zu bekommen.
Zu Deiner Frage: Tut mir leid, aber ich dachte, das wäre klar. Die Antwort lautet "ja". Denn "Rechtsanspruch" bedeutet (s.o.) nicht nur das Recht, eine Anspruch erheben zu können, sondern auch den Anspruch auf Erfüllung. -  Aber Du hast meine 2. Frage aus #71 noch nicht beantwortet.
--------------
So, nun fassen wir mal zusammen:
Wenn also Frau Nahles von der SPD von einem Rechtsanspruch spricht, dann heißt das noch lange nicht, daß sie auch einen Rechtsanspruch meint. Ob sie das wirklich meint, muß man aus dem Kontext ihrer Äußerung herausinterpretieren. - Das meinen jedenfalls Happy End, Karlchen, ecki und Talisker.

Man lernt halt nie aus.

 

3491 Postings, 7093 Tage johannah"Wenn also Frau Nahles () von einem Rechtsanspruch

 
  
    #77
01.05.08 01:13
spricht, dann heißt das noch lange nicht, daß sie auch einen Rechtsanspruch meint."

Und was soll der 0815 Bürger damit anfangen?

Soll er etwa "aus dem Kontext ihrer Äußerung herausinterpretieren" ... "Ob sie das wirklich meint", was sie sagt?

Ich interpretiere ganz simpel: Die Dame hat nicht alle Tassen im Schrank und die Interpreter ihrer "Anregung" dichten zu viel in das Gelabere einer Hinterbänklerin hinein.

MfG/Johannah  

36845 Postings, 7610 Tage TaliskerNun macht auch die Koalition diesen Irrsinn mit

 
  
    #78
2
19.05.08 17:53
Es ist schrecklich.
Gruß
Talisker


Koalition fordert Rechtsanspruch auf Schulabschluss

19. Mai 2008 Schon vorab waren einzelne Daten aus dem Armutsbericht der Bundesregierung bekannt geworden - jetzt hat Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) den Bericht in Berlin vorgestellt und daraus die Forderung nach einem Rechtsanspruch auf einen Hauptschulabschluss abgeleitet.
[...]
ute Bildung wird in dem Bericht als Schlüssel zu besseren Ausbildungs- und Beschäftigungschancen identifiziert. Daraus folgend haben sich die Fachminister der Koalition darauf verständigt, dass die Bundesbürger künftig einen Rechtsanspruch auf einen Hauptschulabschluss haben sollen, wie Scholz sagte. Der Bundesarbeitsminister begründete das bei der Vorlage des Regierungsentwurfs zum Armutsbericht in Berlin unter anderem damit, dass das Armutsrisiko bei Menschen ohne Schulabschluss besonders hoch sei.

„Das ist programmierte Armut“

Die Quote derjenigen, die die Schule ohne Abschluss verlassen, steige nach wie vor, sagte der SPD-Politiker. „Ich mache nicht mehr mit bei der Aussage, dass wir nicht genug Geeignete haben“, um die beruflichen Herausforderungen der Zukunft zu meistern, erklärte er. „Was wir in der Bundespolitik tun können“, werde getan.

Auch das SPD-Präsidium traf am Montag einen entsprechenden Beschluss. Neben Alleinerziehenden seien vor allem Menschen ohne Schul- und Berufsabschluss von Armut betroffen, sagte Generalsekretär Hubertus Heil nach der Sitzung. „80.000 Menschen verlassen jährlich die Schule ohne Abschluss. Das ist programmierte Armut.“ Ein Rechtsanspruch, den Hauptschulabschluss mit Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit nachzuholen, erhöhe ihre Chance auf eine Integration in den Arbeitsmarkt.
[...]
http://www.faz.net/s/...2CA7E27D2570C847F6~ATpl~Ecommon~Scontent.html

51345 Postings, 8794 Tage eckiBei ein paar Scheuklappenusern werden

 
  
    #79
19.05.08 18:07
der Groschen dann fallen, wenn die Union das gleiche will wie die Frau Nahles. Dann wird die Textexegese doch ergeben was vorher nicht sein durfte.

"Ein Rechtsanspruch, den Hauptschulabschluss mit Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit nachzuholen"

Nicht mehr, nicht weniger. Im Moment hat lange nicht jeder die 2. Chance und viele von denen hängen der Gesellschaft dann lebenslänglich auf der Tasche. Gut, wenn man mehr Leuten hilft, ein produktiver Teil der gesellschaft zu werden.  

14542 Postings, 6578 Tage gogolals nächsten Schritt fordere ich

 
  
    #80
19.05.08 18:17
einen Studienplatz für jeden, dann folgt der Urlaubsgutschein und zum Schluss schaffen wir das Leistungsprinzip ab und vergeben an Stelle von Noten gleich kleine Bienchen



und wundern uns das wir von Rumänien überholt werden

51345 Postings, 8794 Tage eckiBei Bildungsausgaben gehört D zu den Schluss-

 
  
    #81
19.05.08 18:39
lichtern. Aber anscheinend wollen hier viele das Schlusslicht zementieren?

Nachdem es bei uns keine Rohstoffe gibt, wäre es durchaus ok wieder mehr ins "Humankapital" zu investieren. Nicht jeder kann studieren. Aber jemand der es mit 15 verbockt hat sich zu bemühen, kann mit 20 was nachholen, wenn er kapiert hat, das es besser ist den Abschluss zu haben. Und das Recht auf eine 2. Chance ist letztlich viel billiger als viele andere Folgekosten....  

14542 Postings, 6578 Tage gogoleinverstanden Du möchtest ein Recht auf Bildung

 
  
    #82
19.05.08 18:48
aber glaubst Du nicht auch, dass es dann auch eine Pflicht auf Bildung geben sollte??

36845 Postings, 7610 Tage TaliskerDie gibt es doch längst.

 
  
    #83
19.05.08 18:51
Nennt sich Schulpflicht.

Hier das ganze ein wenig ausführlicher:

http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,554157,00.html

Gruß
Talisker

59073 Postings, 8634 Tage zombi17Ist klar, ecki

 
  
    #84
19.05.08 18:53
Jemand der mit 20 seinen Hauptschulabschluss nachmacht wird händeringend von Arbeitgebern gesucht. Du kriegst ja teilweise nichtmal mehr mit Realschulabschluss ne Stelle die früher ein Hilfsschüler bekommen hätte.  

51345 Postings, 8794 Tage eckiWas willst du gogol?

 
  
    #85
19.05.08 18:53
Was soll das sein?

Und wenn du jetzt nicht die Mitternachtsformel aufsagst, dann kommst du in den Knast?
Klar kann man etwas druck ausüben, aber der beste Druck zur Bildung kommt von innen, eben dann wenn die Leute denken, das sie ihnen Chancen öffnet.

Übrigens: Ein Hauptproblem ist in den Problembezirken auch, das man trotz Hauptschulabschluss so gut wie keine Chance bekommt. Namen und Aussehen reichen.

Also: Das recht auf 2. Chance löst nicht alle Probleme. Kann aber ein Mosaikstein sein.  

14542 Postings, 6578 Tage gogolSchulpflicht

 
  
    #86
19.05.08 18:55
ein schönes Wort, wie sieht es aber in der Realität aus ??

51345 Postings, 8794 Tage eckizombi, genau darum geht es.

 
  
    #87
19.05.08 18:55
An jedem Eck und Ende muss man an den Verhältnissen arbeiten.

Und je mehr Potential unsere Gesellschaft brach liegen und verkommen lässt, desto mehr Probleme hat auch der Rest.  

36845 Postings, 7610 Tage TaliskerDas musst du einen anderen fragen,

 
  
    #88
19.05.08 18:57
von der Realität habe ich keine Ahnung.
Gruß
Talisker

14542 Postings, 6578 Tage gogolgehe einmal in der Woche

 
  
    #89
19.05.08 19:05
so zwischen 9 und 10 durch eine Stadt, wenn Du die Möglichkeit hast,
im Einkaufscenter glaubst Du es sind Ferien

59073 Postings, 8634 Tage zombi17Wie schon mal thematisiert, ecki

 
  
    #90
3
19.05.08 19:27
Mir würde es erstmal reichen, wenn die Hauptschulen sich um die kümmern die auch etwas lernen wollen. Das ist nämlich das Hauptproblem. Selbst wenn sie wollte, sie können nicht.
Ich kenne nicht eine Hauptschule mit einem halbwegs vernünftigen Ruf, und egal wo ich hinfahre kennt auch keiner eine. Alle Eltern die ich kenne, sind bemüht ihre Kinder wenigstens auf eine Realschule unterzubringen. Das wird schon seine Gründe haben.
In Bezirken wo es ganz verrufen ist, werden Schüler bei Oma oder Tanten mitangemeldet damit sie ja nicht auf solch eine Problemschule müssen. Es sind hauptsächlich männliche Jugendliche mit Migrationshintergrund die mehr kaputt als heile machen, nicht nur, aber zum grössten Teil. Als meine Erste schulpflichtig wurde habe ich auch zugesehen das ich Land gewinne um es meiner Tochter zu ersparen. Jetzt, so ca neun Jahre später muss ich sagen, es war die beste Entscheidung meines Lebens. Denn es ist seither eher schlimmer statt besser geworden. Ich opfere die Chancen meiner Kinder nicht um Multikulti auszuleben.
Wenn selbst Politiker ihre Kinder in heimliche Privatschulen unterbringen, muss ich auch kein schlechtes Gewissen bezüglich meines Handelns haben. Die ersten 10 Schuljahre entscheiden meist über das ganze weitere Leben, die Chancen, dass es sich zum Positiven entwickelt ist auf einer schlechten Schule nunmal eher unwahrscheinlich.

Das weiss jeder Mensch, nur sagen tuts keiner und Politiker schon gar nicht.  

3469 Postings, 6259 Tage KnitzebreiGlatte Unverschämtheit !

 
  
    #91
19.05.08 19:35
Mit einem Hauptschulabschluss soll der Kleine Mann von der Straße wieder ABGESPEISt werden !!

Genosse Oskar Lafontaine wird auch mit solchen Zumutungen AUFRÄUMEN !

Wenn die SPD erst mal sein kleiner Koalitionspartner sein wird, dann werden Leutchen wie Nahles auf Linie getrimmt.

Jedem Deutschen sein Abitur, hieß es schon in den 70ern !

Dahinter zurückzufallen wäre ein Schritt in die ideologische Vorsteinzeit !

Daher: Jeder hat etwas zu sagen, jeder kann Vorlesungen halten. Man muss ihm nur fair zuhören.
Den Hof und die Treppe fegen können übrigens auch die sog. Professoren ! Und das sollen sie in Bälde auch endlich !

:(((

3469 Postings, 6259 Tage Knitzebreiad 91: Kisten stapeln

 
  
    #92
19.05.08 19:37
können ja die schlaueren der Professoren...

Und deren Gehalt wird natürlich ebenfalls gekürzt...wird längst Zeit dafür...

:(

129861 Postings, 7549 Tage kiiwii"Es sind hauptsächlich männliche Jugendliche

 
  
    #93
1
19.05.08 19:44
...mit Migrationshintergrund die mehr kaputt als heile machen, nicht nur, aber zum grössten Teil.

....

Das weiss jeder Mensch, nur sagen tuts keiner und Politiker schon gar nicht."


FALSCH



mein lieber zombi,
darf ich dich vielleicht daran erinnern, daß der von dir überhaupt nicht geschätzte Politiker Roland Koch im Hessen-Wahlkampf das alles (und sehr viel mehr) sehr wohl gesagt hat...



Was hat man denn seinerzeit über ihn geäussert ??


Und daß auch Frau Ypsilon ihr Kind auf ne Privatschule schickt, ist ja auch kein Geheimnis.

59073 Postings, 8634 Tage zombi17Mein lieber kiiiwii

 
  
    #94
19.05.08 19:51
Der gute Roland Koch nützt mir hier gar nichts. Und brutalsmöglichst sowieso nicht.  

129861 Postings, 7549 Tage kiiwiidas mag sein; allerdings solltest du zur Kenntnis

 
  
    #95
1
19.05.08 19:54
nehmen, daß deine Aussage in #90 schlichtweg falsch ist.

59073 Postings, 8634 Tage zombi17Naja

 
  
    #96
19.05.08 19:58
So falsch war das alles nun nicht, man kann sich als rechthaberischer kiiwii höchsten darauf berufen:

Das weiss jeder Mensch, "nur sagen tuts keiner und Politiker schon gar nicht".

Ich bitte dafür untertänigst um Vergebung, wenn du bei deinen eigenen Aussagen den gleichen Maßstab bei der Wahrheit ansetzen würdest wäre allen geholfen.  

7765 Postings, 6754 Tage polo10zombi17

 
  
    #97
1
19.05.08 19:58
"Die ersten 10 Schuljahre entscheiden meist über das ganze weitere Leben"

.. endlich mal einer, der begriffen hat, dass die Kinder schon mit 11 verloren sein können.

Gruss  

59073 Postings, 8634 Tage zombi17Polo, das habe ich,

 
  
    #98
19.05.08 20:01
ehrlich gesagt, jetzt nicht verstanden.  

51345 Postings, 8794 Tage eckipolos Kinder haben vielleicht mit 11

 
  
    #99
1
19.05.08 20:04
schon 10 Schuljahre hinter sich?

Soll ja solche überflieger geben. Aber bei denen ist 2. Chance für Hauptschulabschluss eigentlich eh kein Thema.  

129861 Postings, 7549 Tage kiiwiidas sind dann aber echte Hochbegabungen, wa?

 
  
    #100
2
19.05.08 20:23

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben