SPD: Rechtsanspruch auf Hauptschulabschluß


Seite 1 von 9
Neuester Beitrag: 07.06.08 14:45
Eröffnet am:28.04.08 11:29von: RigomaxAnzahl Beiträge:214
Neuester Beitrag:07.06.08 14:45von: kiiwiiLeser gesamt:14.086
Forum:Talk Leser heute:7
Bewertet mit:
24


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

8051 Postings, 7801 Tage RigomaxSPD: Rechtsanspruch auf Hauptschulabschluß

 
  
    #1
24
28.04.08 11:29
Frau Nahles zeigt, wie die Deutschen blitzschnell wieder zu einem gebildeten Volk werden können: Man gibt einfach jedem, auch ohne daß er irgendwelche Schulleistungen nachweisen muß, den Hauptschulabschluß. Potzblitz - schon gibt es niemanden mehr ohne Schulabschluß und Deutschland ist mal wieder Spitze.  Hauptschulweltmeister sozusagen.

Das kann nicht wahr sein? Doch. Wenigstens wenn es nach der SPD geht.

Nachzulesen in einem Interview, das sie dem "Tagesspiegel" gab:
http://www.tagesspiegel.de/politik/div/;art771,2520871

"Nahles: Arbeitsminister Scholz wird deshalb erstmalig einen Rechtsanspruch auf einen Hauptschulabschluss in der Arbeitsmarktpolitik verankern.

Frage: Ist das rechtlich möglich?

Nahles: Tatsächlich ist das neu. Aber ohne Hauptschulabschluss geht es heute gar nicht mehr, das ist einfach das Minimum, ohne das andere arbeitsmarktpolitische Hilfen oft doch keinen Erfolg haben."
-------------------------------

Warum eigentlich nur den Hauptschulabschluß? Warum nicht gleich das Abitur? Dann wären wir endlich das Volk mit den meisten Abiturienten.

Oder besser noch: Die Promotion. Das hätte was. Denn was gab Frau Nahles laut
http://www.kandidatenwatch.de/andrea_nahles-958-115.html
als Beruf und Arbeitgeber an, als sie für den Deutschen Bundestag kandidierte? Richtig:

Doktorarbeit.

 

17924 Postings, 6152 Tage BRAD P007Die Hauptschule soll jetzt 15 Jahre dauern,

 
  
    #2
3
28.04.08 11:31
damit wenigstens alle hinter fehlerfrei ihren eigenen Namen schreiben können.  

61594 Postings, 7580 Tage lassmichreinDie meint das aber nicht wirklich ernst, oder ??

 
  
    #3
28.04.08 11:33
Die wollte doch jetzt nur ´n paar Pressefuzzies auffe Rolle schicken....

13011 Postings, 7082 Tage WoodstoreMan sind die alle dumm....

 
  
    #4
2
28.04.08 11:34
....erstaunlich wie die es in die Politik geschafft haben....!

...was kommt eigentlich als nächstes...??

??!!

61594 Postings, 7580 Tage lassmichreinTztztz...

 
  
    #5
5
28.04.08 11:36
"ohne Hauptschulabschluss geht es heute gar nicht mehr"

Na suuuper - und wenn das dann durch ist, geht ohne Realschul-Abschluss nichts mehr weil der Hauptschulabschluss nicht das Papier wert ist auf dem er gedruckt ist.....

Soviel Dummheit bei Politikern ist echt unglaublich... Man fragt sich, ob die gute Frau selbst irgendeine Schule besucht hat...... Baumschule vielleicht.....

*Kopschüttel*

8051 Postings, 7801 Tage RigomaxInterview ist vom 27. April - nicht vom 1. April.

 
  
    #6
2
28.04.08 11:36

61594 Postings, 7580 Tage lassmichreinIch hab auch erst ein 2. mal nachgeschaut.. ;) *g*

 
  
    #7
28.04.08 11:38

12104 Postings, 8157 Tage bernsteinhätten se das bildungssystem

 
  
    #8
5
28.04.08 11:41
ohne den politischen schnick-schnack 1990 von der ddr übernommen,wie die
skandinavier,wären se heute weiter.  

95441 Postings, 8597 Tage Happy EndOha, Rigomax verbreitet Lügen

 
  
    #9
2
28.04.08 11:45
"Frau Nahles zeigt, wie die Deutschen blitzschnell wieder zu einem gebildeten Volk werden können: Man gibt einfach jedem, auch ohne daß er irgendwelche Schulleistungen nachweisen muß, den Hauptschulabschluß."


Interview-Text:

"Was wir in Bildung investieren, müssen wir später nicht für Reparaturen verwenden. Arbeitsminister Scholz wird deshalb erstmalig einen Rechtsanspruch auf einen Hauptschulabschluss in der Arbeitsmarktpolitik verankern. Tatsächlich ist das neu. Aber ohne Hauptschulabschluss geht es heute gar nicht mehr, das ist einfach das Minimum, ohne das andere arbeitsmarktpolitische Hilfen oft doch keinen Erfolg haben. Wir setzen hier Bundesmittel ein, obwohl eigentlich die Länder zuständig wären. Aber die Realität ist, dass die Länder seit Jahren das Angebot für nachholende Hauptschulabschlüsse zurückfahren, obwohl der Bedarf steigt. Die Menschen brauchen ein Recht auf eine zweite Chance, da hilft ordnungspolitischer Purismus nicht weiter, da hilft nur ein Angebot."  

13011 Postings, 7082 Tage Woodstoregenauso siehts aus bernstein....

 
  
    #10
28.04.08 11:45

11942 Postings, 6380 Tage rightwingwieder mal nur halbe sachen

 
  
    #11
1
28.04.08 11:46
tstststs - und das soll sozialdemikratische politik sein? wo bleibt denn da die gerechtigkeit? also selbst ein realschulabschluss für alle kann nur ein zwischenschritt sein ... das endziel muss heissen: abi für alle.
die abiturzeugnisse liegen dann ab 1.1. 2009 in allen örtlichen spd- und verdi-geschäftsstellen bereit - und das procedere ist denkbar einfach ... zeugniss-formulare mit wunschnoten und namen ausfüllen und abstempeln lassen.  für alle, die die zeugnisse nicht lesen können, steht die unterstützung durch geschultes fachpersonal zur verfügung.  

13011 Postings, 7082 Tage WoodstoreDas perverse an der Geschichte ist doch imho,

 
  
    #12
3
28.04.08 11:53
dass der Bildungssektor in Deutschland doch aktuell der,
mit den größten Sparquoten in den letzten Jahren war!

Zitat:
"Was wir in Bildung investieren,
müssen wir später nicht für Reparaturen verwenden"

Inhalt der Aussage:
Was wir in der Vergangenheit versaut haben, richten wir
jetzt mit Mitteln unserer unbegrenzeten Kompetenz!


Oh, oh, oh....ich weiß gar nicht was man dazu sagen soll!

8051 Postings, 7801 Tage Rigomax#9: Happy End mal wieder auf seinem Normalniveau.

 
  
    #13
6
28.04.08 11:56
Der von Happy End zitierte Nahlestext sagt in der Sache das selbe, auch wenn er es in viel Schmus versteckt. Siehe (Zitat aus Happys #9):

"Arbeitsminister Scholz wird deshalb erstmalig einen Rechtsanspruch auf einen Hauptschulabschluss in der Arbeitsmarktpolitik verankern. Tatsächlich ist das neu. Aber ohne Hauptschulabschluss geht es heute gar nicht mehr, das ist einfach das Minimum, ohne das andere arbeitsmarktpolitische Hilfen oft doch keinen Erfolg haben. "

Nun mag jeder diesen Text mit dem in #1 zitierten vergleichen und dann selbst entscheiden, wer hier lügt.
 

95441 Postings, 8597 Tage Happy End"Der von Happy End zitierte Nahlestext"?

 
  
    #14
28.04.08 12:04
Das war der Text aus Deinem Link im Eingangsposting.

Bei dem Du aber wieder den entscheidenden Teil weglässt:

"Aber die Realität ist, dass die Länder seit Jahren das Angebot für nachholende Hauptschulabschlüsse zurückfahren, obwohl der Bedarf steigt. Die Menschen brauchen ein Recht auf eine zweite Chance, da hilft ordnungspolitischer Purismus nicht weiter, da hilft nur ein Angebot."

Nun mag jeder den Text vergleichen mit Deiner Aussage aus #1:

"Frau Nahles zeigt, wie die Deutschen blitzschnell wieder zu einem gebildeten Volk werden können: Man gibt einfach jedem, auch ohne daß er irgendwelche Schulleistungen nachweisen muß, den Hauptschulabschluß."  

24273 Postings, 8958 Tage 007BondNaja,

 
  
    #15
1
28.04.08 12:05
vielleicht sollten man auch darüber nachdenken, allen Bürgern über 40 das Abitur zu geben. Dann könnten zumindest die Arbeitslosen darunter noch etwas für ihre Bildung tun - und studieren und müssen nicht jeden Nachmittag vor der "Glotze" hängen ... ;-)  

8051 Postings, 7801 Tage RigomaxAu ja. Dann wären wir endlich das Volk mit der

 
  
    #16
2
28.04.08 12:15
höchsten Abiturientenquote. So ein Volk muß dann ja ungeheuer klug und gebildet sein.
 

12175 Postings, 8481 Tage Karlchen_IIEs geht lediglich um einen Rechtsanspruch darauf,

 
  
    #17
3
28.04.08 12:18
auf einem weiteren Bildungsweg einen Hauptschulabschluss nachholen zu können. Man kann das Recht in Anspruch nehmen - oder es sein lassen.

Ist doch ganz einfach zu verstehen, wenn man lesen und verstehen kann bzw. versthen will.  

8051 Postings, 7801 Tage RigomaxKarlchen: Nein. Lies genau. Sie spricht ganz klar

 
  
    #18
2
28.04.08 12:47
von einem "Recht auf Hauptschul _abschluß_. Nicht von einem "Recht auf Hauptschulprüfung". Das wäre auch leeres Gerede, denn Möglichkeiten, die Hauptschulprüfung nachzuholen, gibt es auch jetzt schon in Mengen.  

8051 Postings, 7801 Tage RigomaxHappy: Dein Drumherumgerede wird Dir nicht helfen.

 
  
    #19
2
28.04.08 12:58
Der von Dir in #14 als "entscheidend" bezeichnete Passus
"Aber die Realität ist, dass die Länder seit Jahren das Angebot für nachholende Hauptschulabschlüsse zurückfahren, obwohl der Bedarf steigt. Die Menschen brauchen ein Recht auf eine zweite Chance, da hilft ordnungspolitischer Purismus nicht weiter, da hilft nur ein Angebot."
ist Schmus. Denn die Möglichkeit, die Hauptschulprüfung nachzuholen, gibt es jetzt schon.

An Frau Nahles Satz
"Arbeitsminister Scholz wird deshalb erstmalig einen Rechtsanspruch auf einen Hauptschulabschluss in der Arbeitsmarktpolitik verankern. "

gibt es nichts herumzudeuteln. Da ist von "Abschluß", nicht von "Prüfung" die Rede.
----------
Immerhin erfreulich, daß Du meine Postings so interessiert verfolgst, obwohl ich bei Dir auf "Ignore" bin ;-).

 

11942 Postings, 6380 Tage rightwingkann man

 
  
    #20
28.04.08 12:59
eigentlich einen hauptschulabschluss nachmachen, wenn man das abitur schon hat? in manche jobs lassen 'se einen mit dem abi nämlich nicht rein!  

16600 Postings, 8044 Tage MadChartVersteh ich nicht, das Ganze

 
  
    #21
9
28.04.08 13:09
Das Recht auf Bildung hat doch ohnehin jeder. Schulpflicht gibt es ebenfalls bereits, mit Hauptschulabschluss als Minimalziel.

Das Problem, warum viele keinen Abschluss haben, ist doch nicht der fehlende Rechtsanspruch darauf, sondern mangelhafte Leistungsbereitschaft bzw. mangelhaftes Leistungsvermögen.

12104 Postings, 8157 Tage bernsteinwahrscheinlich sieht die statistik

 
  
    #22
1
28.04.08 13:13
für die spd beschi...aus.der ganze kader hauptschüler.  

8051 Postings, 7801 Tage RigomaxMad: So ist es. Aber Frau Nahles scheint

 
  
    #23
2
28.04.08 13:20
das offenbar noch nicht begriffen zu haben.

Das Problem liegt allerdings oft auch am fehlenden Leistungs_willen_. Und das hat wiederum viele Gründe, von denen einige auch in der Schule und im Schulsystem liegen. Aber das ist ein anderes Thema, das hier zu weit führt. Das wäre was für einen getrennten Thread.  

53 Postings, 5954 Tage Reprodas ist das...

 
  
    #24
2
28.04.08 13:23
Grundprinzip der Sozis:

Alle sind gleich, ob der nun ´ne Bildung hat oder nicht, ob der fleißig ist oder noch nicht einmal weiß wie Arbeit geschrieben wird, weil er noch nie gearbeitet hat.
Deshalb: gleich das Abi-Formular für alle in allen SPD- Geschäftsstä(!)llen. Und zwar sofort, nicht erst 2009!

Schickt diese Gleichmacher doch nach Norkorea, da werden auch alle sozialistisch gleich gemacht.Oder zu Kastro, da wissen sie dann bald mal, was Armut bedeutet.  

12175 Postings, 8481 Tage Karlchen_IIIst es denn wirklich nicht möglich, ein paar Sätze

 
  
    #25
3
28.04.08 14:06
im Zusammenhang zu begreifen zu können? @Rigomax: Du verkürzt permanent das, was gesagt wurde.

Scheint bei der Bildung tatsächlich stark zu mangeln - und nicht nur bei denjenigen, die einen Hauptschulabschluss oder mehr vorweisen können.

Geht um das Nachholen des Hauptschulabschlusses insbesondere für die Problemgruppen - Ausländer, männliche Jugendliche aus MeckPomm, die üblichen Problemgruppen Halt.


Ob ein Rechtsanspruch auf einen weiteren Ablauf sinnvoll ist, mag dahin gestellt sein. Aber vielleicht sollte man darüber diskutieren, wenn die Verständnisprobleme ausgeräumt sind.

 

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben