Genereller Thread


Seite 20 von 26
Neuester Beitrag: 21.10.21 20:49
Eröffnet am:02.09.19 17:05von: ResistoAnzahl Beiträge:634
Neuester Beitrag:21.10.21 20:49von: Shlomo Silbe.Leser gesamt:198.988
Forum:Börse Leser heute:52
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 | ... 26  >  

18 Postings, 1505 Tage FossickerDiskussionskultur

 
  
    #476
2
23.12.20 20:10
Die Diskussionskultur ist hier wirklich ein Desaster. Was schade ist, da ich für bärische Sichtweisen offen bin. Bei Wirecard haben Sie mich vor einem Einstieg bewahrt.
Media Markt weiterhin 59 €
https://www.mediamarkt.de/de/product/...on-playstation-4-2566544.html
Gog auch
https://www.gog.com/game/cyberpunk_2077
Und ja man kann auf Key Seiten und VPN es günstiger bekommen, was aber äußerster Graubereich ist. Keyseller verkaufen Lizenzen welche mit gestohlenen Kreditkarten bezahlt wurde...  

186 Postings, 1863 Tage robert0809Amazon auch immer noch 58,00 €

 
  
    #477
1
23.12.20 20:29
Leider es gibt immer wieder einige idioten , die möchten nur Unruhe stiften  

17008 Postings, 2495 Tage Shlomo Silbersteinfossicker

 
  
    #478
23.12.20 20:51
instant gaming  

17008 Postings, 2495 Tage Shlomo Silbersteinoder mal bei idealo bzw geizhals suchen

 
  
    #479
23.12.20 20:55
überall billiger.  

17008 Postings, 2495 Tage Shlomo SilbersteinIn Asien knapp über 40 EUR

 
  
    #480
23.12.20 21:07
für die PC-Version

https://www.cyberpunk.net/hk/en/buy

Sucht mal ein bißchen. Und das kurz nach Release. Im Januar nach Weihnachten geht die Reise nochmal deutlich weiter nach Süden.  

103 Postings, 1734 Tage derhansetraderBuntmaler

 
  
    #481
23.12.20 22:14
Manche Leute..
Naja, eins vorweg: ich bin investiert und glaube auch wieder an höhere Ziele.

VPN hin oder her, aber euch ist schon klar, dass das Spiel nicht nur in Deutschland verkauft wird? Also auch Länder die ich mit VPN "simuliere" kaufen zu diesem regulären günstigeren Preis. Mir geht's darum realistisch zu bleiben und nicht Fantasiezahlen Herren zu ziehen...  

57 Postings, 1621 Tage WMJ13B..

 
  
    #482
23.12.20 22:20
Ich hab doch nur gesagt, was möglich ist :D
Wie einige Leute sich gleich aufgeilen...
Der Deal mit 15 Euro ist bei mydealz mit über 6.000 Grad bewertet, also dies nutzen schon einige Leute, mehr als ihr vermutet.

Betrifft aber PC! Im Konsolenbereich bei Xbox ist theoretisch 30 Euro möglich.

Ich selbst bleibe auch langfristig an den Erfolg von 2077
 

134 Postings, 5097 Tage johnyflashVerkaufszahlen

 
  
    #483
23.12.20 22:32
"Den Verkaufszahlen haben die Meldungen aber laut einer aktuellen Pressemitteilung nur bedingt geschadet.
Insgesamt habe sich Cyberpunk 2077 bis zum 20. Dezember über 13 Millionen Mal verkauft. Nur zum Vergleich: The Witcher 3 konnte über einen Zeitraum von fünf Jahren etwa 28 Millionen Exemplare absetzen.
Viele scheinen Cyberpunk also trotz zahlreicher Probleme zu spielen, kämpfen nur mit wenigen technischen Problemen oder haben sich bisher gegen eine Rückerstattung entschieden, um auf Patches und Updates zu warten."

Quelle: Gamestar.de  

627 Postings, 1508 Tage Starduster.

 
  
    #484
24.12.20 07:53
Hatte inzwischen Gelegenheit das Spiel ausgiebig auf der XBox Series X (das ist die neue Konsole...) zu spielen. Technisch ists ok, wenn auch nur gehobener Durchschnitt, aber der NextGen Patch kommt ja erst noch. Glaube nicht dass der wesentlich Schippe drauflegt, aber mal schauen.

Viel schwerwiegender wiegt für mich jedoch, dass das Spiel bei weitem nicht so gut ist, wie häufig in der Presse zu lesen ist. Für mich klar schlechter als Witcher 3. Rollenspielelemente sind kaum vorhanden. Es ist eher Actionspiel, allerdings kein besonders gutes. Gegner fressen teilweise 300 (!) Kugeln, was weder interessant noch spannend ist, sondern einfach dämlich. Könnte ganze Latte von Mängeln schreiben. Für mich max. eine 75 von 100 Punkten. Das Ding wird sich trotzdem ordentlich verkaufen, aber viele werden das beim nächsten Spiel im Hinterkopf behalten. Für mich ist Cyberpunk Enttäuschung.  

82 Postings, 3778 Tage Kurtl28Hotfix 1.06 verfügbar!

 
  
    #485
4
24.12.20 08:20
Cyberpunk 2077 erhält einen neuen Hotfix (Version 1.06) für PS4/PS5, Xbox One/Xbox Series X/S sowie für den PC.
Alle Inhalte des Patches im nachfolgenden Link, falls von Interesse.

Zumindest nimmt sich CD Projekt den Problemen ernsthaft an, noch vor Weihnachten nochmal ein Update nachgeschoben.

https://www.google.de/amp/s/www.gamepro.de/...-update-106,3365463.amp  

10 Postings, 1279 Tage HiliannaaLöschung

 
  
    #486
24.12.20 15:06

Moderation
Zeitpunkt: 26.12.20 08:01
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Regelverstoß

 

 

17008 Postings, 2495 Tage Shlomo SilbersteinSammelklagen gehen los

 
  
    #487
25.12.20 20:05
"Cyberpunk 2077": Investor reicht Klage gegen Entwicklerstudio CD Projekt ein

Nicht nur Spieler sind von "Cyberpunk 2077" enttäuscht: Ein Investor hat nun gegen CD Projekt eine Klage eingereicht. Daraus könnte eine Sammelklage werden.

https://www.heise.de/news/...klagt-Entwickler-CD-Projekt-4999713.html  

17008 Postings, 2495 Tage Shlomo SilbersteinDie Anklageschrift klingt nicht gut für CDPR

 
  
    #488
25.12.20 20:17

93 Postings, 2092 Tage ResistoAnklageschrift naja

 
  
    #489
26.12.20 00:15
In den Staaten wird bei Klagen grundsätzlich immer zuerst übertrieben und überrissene Beträge gefordert, damit man sich irgendwo in der Mitte trifft und beide Seiten das Gefühl haben, einen guten Deal gemacht zu haben.

Was aus der Klage rauskommen wird weiss ich nicht; ich vermute nicht viel. Nur schon dass die Klage in den Staaten gestartet wird und CDPR in Polen ist erschwert das ganze. Dennoch hoffe ich, dass das Management etwas daraus lernt - rein Finanztechnisch sind sie nicht mehr der nette IndieDeveloper von Neben an, auch nicht mehr ein Outsider. Das GoodGuy Image haben sie verspielt, Fans loben sie nicht mehr blind (nicht mehr alle).

Jetzt heisst es für CDPR, erwachsen zu werden. Sowohl für die Investoren, die Kunden/Gamer, aber auch für sich selbst - sodass sie irgendwann auf einen Firmenverlauf zurückblicken können, der Freude an Spielen, Freude an der Community und stille Investoren in Erinnerung bleiben.  

17008 Postings, 2495 Tage Shlomo Silbersteinund CDPR in Polen ist erschwert das ganze

 
  
    #490
26.12.20 00:38
Mitnichten, denn CDPR ist an der Nasdaq gelistet und hat eine Niederlassung in USA. Bei Verurteilung kommt es sicher zu Pfändungen der Verkäufe, sofern US-Banken, KK-Unternehmen, usw. involviert sind. Und das sind sie immer. Zudem drohen drakonische Haftstrafen für die CEOs wegen Betrugs. Die Amis sind da knallhart.

Und schau mal in die Anklageschrift. Stimmen die Zitate der CEOs dort, dann ist der Fall für mich sonnenklar: CDPR hat im Vorfeld gelogen dass sich die Balken biegen und die Anleger müssen entschädigt werden. Da 2 Mrd Aktienwert vernichtet wurden kann das sehr teuer werden, die Pleite ist vorprogrammiert. Ich sehe keinen Grund, warum die Kläger auf das Geld verzichten sollten, um sich "in der Mitte zu treffen".  

Auf jeden Fall werden sich die Klagen ggf. noch Jahre hinziehen und wie ein Damoklesschwert über dem Kurs schweben. Um das einzupreisen braucht es einen drastischen Abschlag im Kurs.
 

119 Postings, 2066 Tage IvilknivilSchlomo

 
  
    #491
26.12.20 01:37
Du willst hier sehr offensichtlich nur Panik verbreiten.
Anders formuliert fände ich deine Beiträge hilfreich aber so sind sie einfach komplett für die Tonne ;)  

93 Postings, 2092 Tage ResistoVW gibts auch immernoch

 
  
    #492
1
26.12.20 08:54
VW gibts in den Staaten auch immer noch, und das obwohl in der Klage damals mehr oder weniger direkt gesagt wurde dass sie durch ihre Abgase Menschen ermordet haben.

Da erfolgte der grösste Abschlag auch vor der Klage. Klar, nicht gut, aber jetzt auch nicht so dramatisch wie es hier dargestellt wird. Btw ist NASDAQ nicht NASDAQ, dort sind sie, soweit ich weiss, im OTC-Bereich gelistet. Wenn man dann zusätzlich noch argumentiert, dass das PE schon zuvor viel zu hoch war und es auch einiges an normaler Korrektur gab, dennoch mehr Games verkauft wurden als prognostiziert, ist das nicht so dramatisch wie von dir dargestellt.

Btw, jop. Dem Management einmal auf die Finger klopfen schadet nicht. Höre ich von Kollegen die dort arbeiten, sowohl direkt involviert als auch im Admin-Bereich. Habe ich gehört. Möglicherweise.  

17008 Postings, 2495 Tage Shlomo SilbersteinWirecard

 
  
    #493
26.12.20 09:37
gibt's aber quasi nicht mehr. Die Sammelklagen lauten dort recht ähnlich: Der Vorstand hätte bewusst die Anleger getäuscht.

Ist eben eine Frage des Streitwertes in Höhe des Börsenverlustes denn das ist der entstandene Schaden. Schau mal in die Anklage. Das sieht nicht gut aus  

17008 Postings, 2495 Tage Shlomo Silbersteinknivil

 
  
    #494
26.12.20 09:45
Ich würde das Papier aktuell nicht kaufen. Weder für 50 noch für 30 oder 10 eur. Bei Wirecard hat man gesehen: Wenn sich us-anwälte auf einen kadaver stürtzen dann lassen sie nur noch knochen übrig. das verfahren kann sich ja noch jahre hinziehen und solange ist das risiko nicht zu kalkulieren.

Der vorstand arbeitet mE auch nicht professionell. Da muss es erst einige Entlassungen geben bevor ich denen vertraue  

66 Postings, 1327 Tage BoleynWirecard

 
  
    #495
26.12.20 10:06
Es ist irgendwie schon mühsam wie egal in welchem Forum sobald der Kurs wo runter geht immer mit Wirecard argumentiert wird. Bei Wirecard ist bewusst in Milliardenhöhe betrogen worden. Bei CD Projekt ist ein Spiel in schlechter Qualität auf den Markt gekommen. Ich denke das ist als Vergleiche man Äpfel mit Birnen. Es kann natürlich noch nach unten gehen die Börse ist eben keine Einbahnstraße aber es ist dennoch nicht mit Wirecard vergleichbar.  

17008 Postings, 2495 Tage Shlomo SilbersteinIch denke das ist als Vergleiche man Äpfel mit Bir

 
  
    #496
26.12.20 10:48
Lies nochmal die Zitate in der anklageschrift. Das sieht in der Tat nach bewußter, nicht fahrlässiger Täuschung aus mit dem Ziel, den Kurs vor einem Absturz zu bewahren bzw. Konsolenvorbesteller von der abbestellung abzuhalten. Die Zitate decken sich mit den Berichten in der deutschen Gamingpresse bis zum Release, da mit "lediglich Spiel mit schlechter Qualität" (sprich: Investorenrisiko) zu argumentieren wird sehr schwer.

CDPR wird beweisen müssen, dass die Probleme mit der Konsolenversion nicht vorhersehbar waren, denn sonst hätten sie vermutlich entsprechend die Investoren warnen müssen. Wie das gehen soll bei den Jubelmeldungen voher und sogar dem bewußten Verbot für Journalisten, die Konsolenversion vor Release testen zu dürfen - weiß der Himmel.

Sollte es zum Urteil kommen und CDPR muss die Kursverluste ersetzen fehlt doch die Liquidität für das Bugfixing und Neuentwicklungen. Damit dürfte sich eine Spirale nach unten in Gang setzen.  

462 Postings, 1656 Tage tromelUS Anwälte

 
  
    #497
26.12.20 11:11
Dann sieh dir bitte einmal an, wen die aller gerade verklagen. Die verklagen jeden, bei dem sich jemand mit über 100.000 USD Aktienwert findet, der sich bei ihnen meldet. Die Anwälte und die betreffenden "Investoren" sind inzwischen wohl Short gegangen. So gewinnen sie auch, wenn sie nicht gewinnen.  

462 Postings, 1656 Tage tromelWeihnachtsgeschäft

 
  
    #498
26.12.20 11:13
Mich würde interessieren, wer hier aller Druck gemacht hat, das Spiel vor Weihnachten unfertig auf den Markt zu drücken? Wird wohl nicht nur das Top Management gewesen sein.  

13 Postings, 1295 Tage Captain KlumpenTrolle gibt es bei CP 2077 nur als Stofftiere

 
  
    #499
2
26.12.20 11:16
Wollt mich eigentlich ausklingen, aber irgendwie reizt es mich doch zu sehr meinen Senf dazu zu geben:

@ Shlomo: Sei mir nicht böse, aber Du bist weder bullisch noch bärisch, sondern nur trollisch.Du gibst Dir derart viel Mühe eine Aktie und ein Unternehmen von dem Du offensichtlich nichts hälst nieder zu machen, dass es offensichtlich ist, welchen Charakter du hast.

BTW: Inhatlich hat dein Vortrag erhebliche Lücken. Natürlich steht alles mögliche in der Klageschrift! Was soll da auch sonst drin stehen? Dass CDPR eventuell möglicherweise was falsch gemacht haben könnte? Der geltend gemachte Anspruch muss in der Klageschrift schlüssig dargelegt werden und das geht bei einer Schadensersatzklage dieser Art natürlich nur, wenn die Pflichtverletzung dementsprechend dargestellt wird. Zudem dürfte auch im US Amerikanischen Recht die Beweislast beim Kläger liegen und nicht bei CDPR als Beklagte. Aber nun genug zu Dir. Don`t feed the troll.

@ zum Rest

Ob man die Aktie bullisch oder bärisch einschätzt erfordert mE im Moment nahezu cassandrische Fähigkeiten. Ich denke, dass klar sein dürfte, dass die Aktie vorher overhyped war und nun ohne jede Porportion abgestraft wird. Man muss einfach akzeptieren, dass wir in Zeiten leben, wo schlicht alles übertrieben wird. Zweistellige Kurssprünge sind keine Ausnahme mehr. Es gibt nur noch Hype und Shitstorm dazwischen gibt es nichts mehr und das Gedächtnis ist sehr kurz. Was gestern Scheiße war, kann morgen Gold werden und umgekehrt.

Schlussendlich gibt es im Moment sicherere Aktien. Was man damit anfängt ist dann eine Entscheidung der eigenen Strategie und des Charakters. Daher kann ich nur sagen, für was ich mich ganz persönlich entschieden habe:

Ich habe einen katastrophalen Einstiegspreis von 96€ und bin daher schön fest im Minus. Ist ärgerlich, aber ist halt so. Mein Markettimung war schon immer fürn Arsch. Daher gehe ich grds. nur long und sitze Verluste erstmal aus. Bin früher dermaßen oft zu früh ausgestiegen, dass ich mir heute noch gegen den Kopf hauen könnte. Aus meiner Sicht macht es daher Sinn erstmal abzuwarten. Ich würde jetzt weder kaufen, noch nachkaufen oder verkaufen. Einfach die Merkel machen und sich die Sache anschauen. Ich denke der Rauch wird sich verziehen und die Verkaufszahlen werden in Ordnung sein; vielleicht nicht so gut wie im Hype, aber sicherlich viel besser als jetzt angenommen. Wenn man sich so die Kommentare im Netz anschaut gibt es einen Großteil von Menschen die Spaß mit dem Spiel haben. Sehr viele Kommentare gehen in die Richtung: Ist alles halb so schlimm. Die anhaltenden Verkaufszahlen werden die Aktie im Laufe des 1. Quartals stabilisieren und dann wird es langsam nach oben gehen. Da könnte man dann einsteigen oder nachkaufen oder Verluste begrenzen.Je nach aktueller Situation.

Für mich gilt daher: Wenn drin ist, bleibt drinnen und der nicht drinnen ist schaut noch ne Weile zu. Die Aktie ist kein Wirecard aber ehrlich gesagt, gibt es auch ne Menge Aktien derzeit, die mehr zu bieten habeb.  

13 Postings, 1295 Tage Captain KlumpenWeiß leider nicht, wie man Beiträge editiert.....

 
  
    #500
26.12.20 11:32
.... daher noch ein Beitrag.

Zur Klage: Dass die Klage und alles im Verhältnis zur CDPR übertrieben ist, sieht man mE an einem Vergleich mit EA. Die werden verklagt, weil die angeblich FUT bewusst manipulieren würden (was echt ne krasse Nummer wäre) und macht der Kurs? Steigt in Ruhe.  

Seite: < 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 | ... 26  >  
   Antwort einfügen - nach oben