Deutsche Pfandbriefbank 😃


Seite 348 von 405
Neuester Beitrag: 29.05.24 14:20
Eröffnet am:16.07.15 09:49von: BackhandSm.Anzahl Beiträge:11.111
Neuester Beitrag:29.05.24 14:20von: Opa DidiLeser gesamt:3.463.468
Forum:Börse Leser heute:3.464
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | ... | 346 | 347 |
| 349 | 350 | ... 405  >  

438 Postings, 1210 Tage Shoppingmann@NullPlan520

 
  
    #8676
1
07.12.23 12:21
Mit weiteren Rückstellungen im 4. Quartal könne gerechnet werden, das stimmt: Aber, auf der Website der PBB steht auch, dass mit 90 bis 110 Mio Gewinn gerechnet wird, wobei die Rückstellungen des 4.Quartals bereits berücksichtigt seien!
Bedeutet, die Dividende könnte bei 0,33 bis 0,50 Euro liegen, also zwischen 5 und 8 %! Da kann man nicht meckern denke ich.  

894 Postings, 4128 Tage Rente mit 55Schauen wir mal

 
  
    #8677
4
08.12.23 07:22
Ich habe eine Order bei 5,59 gesetzt. Ich kaufe die Aktie nicht ich lasse sie mir von den Shorties andienen. Die haben nämlich ein Problem sie müssen den Kurs drücken immer weiter. Aber ab irgendeinem Zeitpunkt geht das nicht mehr und dann geht es nur noch aufwärts.Warum sollte man ab dann noch verkaufen.  

438 Postings, 1210 Tage ShoppingmannShorties

 
  
    #8678
08.12.23 08:23
Die Shorties schlafen noch, die ersten 3 Trades auf Tradegate mit 5,85!! Geht doch!  

16 Postings, 182 Tage Jochen4Shorties

 
  
    #8679
08.12.23 17:04
Die Shorties sind aufgewacht. Amerikanische Westküste?  

3383 Postings, 2732 Tage Roggi60Jochen

 
  
    #8680
08.12.23 19:06
Geld schläft angeblich zwar nie, aber die Zeitverschiebung zur US-Westküste, die meinst du doch?, beträgt 9 Stunden.

Aber so ein Shortie-Praktikant-Sklave steht dann vielleicht auch schon um 8:04 Uhr auf der Büromatte. Oder halt im Home-Office  mit nem Cappu in der Hand.

5,81 XETRA-SK!  

16 Postings, 182 Tage Jochen4Roggi60

 
  
    #8681
09.12.23 12:50
Korrekt!  

1402 Postings, 1591 Tage poet83Zinssenkung

 
  
    #8682
2
13.12.23 21:05
In den USA gehen die Zinsen in ein paar Monaten runter.

News von eben: "WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Notenbank Fed hat ihre Zinsen wie erwartet erneut nicht verändert. Zugleich haben die Notenbanker aber deutlich gemacht, dass sie für das kommende Jahr stärkere Zinssenkungen erwarten als bisher bekannt. "

Und in Deutschland?

Also 2024 muss sich der Kurs fangen.  

438 Postings, 1210 Tage ShoppingmannGrenke

 
  
    #8683
13.12.23 22:11
Das sehe ich auch so und der Kurs hat sich seit einiger Zeit schon stabilisiert!  

894 Postings, 4128 Tage Rente mit 55Lichtblick

 
  
    #8684
14.12.23 09:36
Das könnte die Wintersonnewende für den Kurs bedeuten. Mal schauen wie viele tapfere Shorties noch dagegen halten.  

894 Postings, 4128 Tage Rente mit 55Liebe Shorties

 
  
    #8685
4
14.12.23 09:39
Ihr müsst jetzt ganz tapfer sein  

3126 Postings, 1175 Tage Stegodontmal die 6,305€

 
  
    #8686
1
14.12.23 14:30
mitgenommen (10% der Position). Ein bissel reduzieren die Geschichte. Jetzt kommt erstmal eine Widerstandszone.  

438 Postings, 1210 Tage ShoppingmannPBB

 
  
    #8687
1
14.12.23 14:57
Ich vermute mal, dass der Chart mit Widerstand diesmal bei der Kursentwicklung nur eine untergeordnete Rolle spielen wird. Es sind jetzt erst mal Käufe der Shorties zu vermuten, die den Kurs weiter nach oben treiben werden, einfach aufgrund der gestern in USA angedeuteten Zinssenkungen und dem damit verbundenen Auftrieb im Immobiliensektor. Da gehen Kurse mal butterweich durch Widerstandszonen.  

894 Postings, 4128 Tage Rente mit 5514,72

 
  
    #8688
1
14.12.23 15:53
Ich werde erst mal nichts verkaufen vor Corona habe ich meine zu 14,72 verkauft. Und habe mich hinterher geärgert weil sie glatt noch einen Euro weiter gestiegen sind.  

438 Postings, 1210 Tage ShoppingmannPBB

 
  
    #8689
2
14.12.23 15:59
Das ist richtig, ich verkaufe auch nicht!
Das Kursziel der Deutschen Bank für PBB von 6,00 ist ja jetzt mal erreicht! Ich freue mich schon sehr auf das Kursziel 9,90 € von Warburg Research!!!  

1386 Postings, 4834 Tage KleinerInvestorPetrus

 
  
    #8690
3
16.12.23 12:58

894 Postings, 4128 Tage Rente mit 55@ Kleiner Investor

 
  
    #8691
16.12.23 14:39
Dir ist aber schon klar das Petrus mit 1,3% Short ist

https://shortsell.nl/short/DeutschePfandbriefb

 

1386 Postings, 4834 Tage KleinerInvestor@Rente

 
  
    #8692
16.12.23 17:42
Ja, das ist mir klar. Ich finde die PBB interessant und mach gerade meine DD, dazu gehört auch sich die Infos anzusehen, die dagegen sprechen könnten.  

988 Postings, 1485 Tage NullPlan520Ob da der Herr Umek

 
  
    #8693
2
16.12.23 21:03
einen Schreck erhalten hat.
Ist doch tatsächlich der Kurs angezogen.
Wenn das so weitergehen würde, dann müssten die Leerverkäufer
anfangen Aktien zu kaufen. Es sind ja fast 10 % leer verkauft.
Schnell die Kleinaktionäre verunsichern sonst kommt es noch zu einem  
Short Squeeze. Nicht auszudenken.  

438 Postings, 1210 Tage ShoppingmannPBB

 
  
    #8695
17.12.23 10:11
Zu Petrus wurde hier schon das Richtige gesagt, ein Versuch der Verunsicherung der Kleinanleger!!
Und Entwicklungen wie Homeoffice sind nicht in Stein gemeißelt, viele Firmen sehen heute wieder Anwesenheitspflicht vor!
Der Kurs zeigt gerade den richtigen Weg!  

894 Postings, 4128 Tage Rente mit 55Immobilien Zeitung

 
  
    #8696
17.12.23 10:23
Ich habe mich in der IZ registriert da gibt es nähere Infos zur Antwort auch lesenswert. Ich denke man muss sich keine Sorgen machen. Ein gewisses Risiko ist nun mal das Geschäftsmodell einer jeden Bank.  

145 Postings, 747 Tage Ottoneitkazur Petrus-Präsentation

 
  
    #8697
18.12.23 16:57
Finde es erst mal ganz positiv, dass Petrus so was veröffentlicht. pbb-Zahlen muss man auch nicht zwanghaft schönreden, in Vergangenheit wurden hier Fehler gemacht und Eigenkapitalrendite war zu gering. Nur an der Börse wird die  Zukunft gehandelt und die früher gemachten Fehler sollten weitesgehend im Kurs entsprechend eingepreist sein (nach Markteffizienzhypothese sollte das übrigens bereits voll eingepreist sein, wobei ich bei so was allgemein eher etwas vorsichtigere Annahmen treffe...).

Die in Präsentation verglichenen Banken haben z. T. auch sehr verschiedene Geschäftsmodelle und dadurch hat das nur bedingte Aussagekraft. pbb mit Fokus auf Gewerbefinanzierungen steht durch aktuelle Marktsituation und z. B. Einbruch von Neukundengeschäft erst  mal schlechter da, als andere Banken mit weniger Abhängigkeit von Gewerbefinanzierungen und die dafür z. T. höhere Kundeneinlagen haben und durch höhere Zinsen und Spread hier gute Geschäfte machen (besonders im Vergleich zu Nullzinszeiten in Vergangenheit...).

Solche Vergleiche sind trotzdem legitim, man kann sein Geld halt nur einmal investieren und daher gibts auch zwischen verschiedenen Werten gewisse Konkurrenzsituation. Nur dann sollten die Vergleiche auch richtig und vollständig sein und das ganz entscheidende was mir in der Präsentation fehlt, ist der KBV(Kurs-Buchwert)-Vergleich. Und wenn man das mal macht und dann ein Bank wie Aareal Bank nimmt (die relativ ähnliches Geschäftsmodell hat), dann schneidet die pbb hier gleich viel besser ab (der Buchwert von Aareal ist ca. doppelt so hoch, d. h. man bekommt quasi eine pbb-Aktie zum ungefähr halben Preis von Aareal..und Aareal hat in Vergangenheit wohl auch aggressivere Geschäfte gemacht, wie die manchmal etwas übervorsichtige pbb, das kann sich in nächsten Quartalen, wenn es hier gewisse Kreditausfälle gibt evtl. auch kräftiger zum Nachteil der Aareal auswirken, wobei hier natürlich gewisser Spekulationsspielraum herrscht...).

Jedenfalls in der Krise ergeben sich, über längeren Zeitraum gesehen, meist gute Einstiegschancen. Wir haben hier eine Gewerbeimmobilienkrise, pbb-Kurs spiegelt das Risiko wieder und ist damit entsprechend niedrig. Nur wenn die pbb nicht pleite geht und Krise übersteht, dürfte Kurs danach entsprechend stärker nach oben gehen (und solche Chancen ergeben sich in der Börse auch nicht so oft, wenn mal Ralley begonnen hat und Kurse Jahr für Jahr steigen, dann trauert man solchen früheren Zeitpunkten auch schnell hinterher und fällt dann manchmal auch schwer überhaupt noch einzusteigen, weil man Gefühl hat, der Zug ist jetzt schon lange abgefahren und es wäre ein hinterlaufen...).

Und das die pbb pleite geht, halte ich für relativ unwahrscheinlich (Eigenkapital liegt über Vorgaben und im letzten EZB-Stresstest zählte die pbb auch zu den besseren/soliden Banken, zusätzlich ist pbb ist sehr effizient aufgestellt, ohne riesiges aufgeblähtes Filialsystem wo für andere Banken auch Kosten für Abbau zukommen werden und man ist auch dabei Kundeneinlagen-Geschäft zu erhöhen usw.).  

438 Postings, 1210 Tage ShoppingmannPBB

 
  
    #8698
2
18.12.23 17:56
Meiner Meinung nach ist die Veröffentlichung des Briefes von Petrus nicht positiv!
1.) Petrus ist Leerverkäufer und der Brief vom 14. Dezember, also in einer Phase als PBB Aktie gestiegen ist, ist der Versuch Anleger zu verunsichern und zum Verkauf ihrer PBB Aktien zu bewegen!!
2.) Die Interessenlage eines Leerverkäufers ist der eines Aktionärs entgegen gesetzt, da der Leerverkäufer vom fallenden Aktienkurs profitiert!
3.) Warum sollte PBB mit Petrus kommunizieren? Auch diese beiden Parteien haben grundsätzlich verschiedene Interessenlagen und es wurden in dem Brief Entscheidungen von PBB kritisiert, die Monate zurück liegen!!
Insgesamt war das Manöver mit dem Brief zu durchsichtig!!!  

145 Postings, 747 Tage Ottoneitkamag sein...

 
  
    #8699
18.12.23 21:11
Mag sein, dass das der Plan von Petrus war, nur nicht alle Pläne gehen auf. Im Grunde sind es die alten Vorwürfe, die jetzt nur noch mal schöner mit Grafiken usw. dargestellt werden. Mit vielen Diagrammen können manche Privater-Anleger vermutlich auch eher weniger anfangen (und für Institutionelle, die sich damit beschäftigt haben, gibts hier keine wirklichen Neuigkeiten...).

Für Kreditausfall gibts z. B. auch unterschiedliche Sichtweisen. Ab wann der Kredit als ausgefallen zählt, hängt dann auch von Rating-Agentur, Bank, Kreditart, Vertragsbedingungen usw. ab . Kann sein, dass z. B. wenn der Schuldner zwei Raten in Verzug ist (und keine Besserung und Licht am Ende des Tunnels erkennbar ist...) der Kredit erst mal als ausgefallen zählt.

Nur Kreditausfall ist eine Sache, die andere Sache ist dann ob dieser Kreditausfall dann auch zu substantiellen Verlusten für den Kreditgeber führt. Hier hängts dann davon ab, wie die Kredite abgesichert waren (und bei der pbb sollten die Kredite durch erstklassige Sicherheiten und als im Grundbuch eingetragener vorrangiger Gläubiger i. d. R. sehr gut abgesichert sein...). In der Petrus-Präsentation wirkt die Kreditausfall-Grafik dadurch erst mal gefährlicher, als sie vermutlich wirklich ist.

Also ja, evtl. hat pbb in nächster Zeit erst mal mehr Fälle die als Kreditausfall zu bewerten sind, nur Situation könnte trotzdem sogar besser sein, als bei manchen anderen Banken oder Versicherungen, die zwar weniger solche Fälle haben, aber dafür schlechtere Sicherheiten und wo die ausgefallenen Kredit dadurch zu größeren Verlusten führen.

Als Bsp. könnte man die Benkö-Pleite nehmen. Hier scheints von der pbb ältere Kredite mit Gesamtrahmen von ca. 250 Millionen € zu geben, wo die Immobilien allerdings als Sicherheit hinterlegt sind. Wenn das so der Fall ist, wird pbb hier dadurch (trotz Kreditausfall...) praktisch keine Verluste haben. Nur es gibt wohl auch x andere Banken und Versicherungen die Benko Kredite gegeben und sich allerdings mit zweitklassigen Sicherheiten zufrieden gegeben haben und dadurch dann wirklich größere Verluste drohen (und zusätzlich Kreditsummen auch höher sind...).  

3383 Postings, 2732 Tage Roggi60In dieser Präsentation

 
  
    #8700
2
19.12.23 09:45

Seite: < 1 | ... | 346 | 347 |
| 349 | 350 | ... 405  >  
   Antwort einfügen - nach oben