Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DIC Asset - TopPick?


Seite 5 von 64
Neuester Beitrag: 23.09.19 12:05
Eröffnet am: 04.05.11 22:14 von: 2141andreas Anzahl Beiträge: 2.578
Neuester Beitrag: 23.09.19 12:05 von: Radelfan Leser gesamt: 350.120
Forum: Börse   Leser heute: 31
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 64  >  

6 Postings, 2365 Tage investor0815Was würde passieren wenn

 
  
    #101
1
15.11.13 16:26
der Kurs deutlich unter 6 Euro fällt?

Dann würde es doch keinen Sinn machen die neuen Aktien zu zeichnen und der Deal vermutlich platzen?

Dann wäre auch die Aktie wieder mehr wert.
 

1462 Postings, 3816 Tage kbvlerKE wird nicht platzen

 
  
    #102
15.11.13 16:47

Wenn die Herren schon die Refinazierung vorvertraglich haben - haben sie auch fonds und instituelle Anleger, welche die KE mitmachen -sollten zuviele Altaktionäre nicht mitmachen - gibt genug Gr0ße, welche lieber gleich 3 oder 5% kaufen UND wo sollen die Grßen sonst anlegen? Immos in Deutschland sind ein Witz im Preis verglichen zu unseren europäischen Nachbarn, NAV und 0,35 cent Divi für nächstes Jahr, was bei 6 Euro über 5% Rendite darstellt - mehr als die meisten Nachranganleihen

 

6 Postings, 2365 Tage investor0815Was bringen 5% Div wenn

 
  
    #103
1
15.11.13 16:51
das Management Schrottimmos einkauft und der Kurs 30% runter geht?
Mann muss ja evtl. davon ausgehen dass dieser Deal nicht der letzte war.
 

3884 Postings, 3345 Tage 2141andreasein

 
  
    #104
1
15.11.13 17:33
Problem ist einfach -wurde aber schon mehrfach angesprochen-

der überraschende mom. und die besch.... Kommunikation -- anscheinend herrscht auch die Angst vor die große KE wird vlt. nicht gezeichnet wird

wenn hier Klarheit am Tisch liegt könnte sich die lage beruhigen ..

Rechnung gut?? 6 euros die KE und die Bezugsrechte sind rund 0,40 euros wert .. (zumind. gestern abend)
damit müsste doch dann spätestens bei rund 6,4 schluss sein // vorausgesetzt die KE geht durch .. und genau diese Unsicherheit drückt wahrscheinlich auf den kurs

nur so meine schätzung .. lasse mich aber gern berichtigen  

1 Posting, 2165 Tage scherma01Wo bleibt die Aufklärung der Fragen?

 
  
    #105
1
15.11.13 17:45

 Das ganze Vorhaben ist undurchsichtig und riecht nach einer Hilfe bzw. Sanierung einer Tochtergesellschaft. Die Bewertung der gekauften Objekte 

ist dabei entscheidend und ist nicht kommuniziert! Wer hat davon profietiert? Wahrscheinlich die Altgesellschafter und - wie so oft - die finanzierenden 

Banken. Das Mißtrauen der Anleger spiegelt sich im Kurs. Bisher habe ich viel von dem Management der DIC Asset gehalten und die Erfolge mit 

dem Engagement von dem Degussa-Gelände in Frankfurt waren ja auch sehr schön. Nun ist aber dies alles so kurzfristig verloren gegangen.

Wo bleibt die nötige Aufklärung? 

 

4435 Postings, 3622 Tage kologeja

 
  
    #106
15.11.13 17:58

da stimme ich zu. Die börsennotierte DIC Asset AG ist noch zu sehr mit der DIC-Gruppe verbandelt, welche ja auch der größte Anteilseigner der AG ist.

Dieser Deal hat einen sehr faden Beigeschmack und dient, wir hier schon vermutet, möglicherweise den Banken.

Allerdings erhält die DIC-Gruppe ja kein Bargeld sondern neue Aktien der AG. Somit sollte die Gruppe ja ein Interesse an einer gesunden AG haben, oder?

Als Außenstehender scheint dieser Deal bzw. dieses Tauschgeschäft unsinnig bzw. überflüssig, aber vllt. haben die finanzierenden Banken des Unite-Portfolios das gefordert…?

 

3884 Postings, 3345 Tage 2141andreas#106

 
  
    #107
1
15.11.13 18:03
ja noch dazu ja mit ner haltefrist von 12 Monaten ..

ist nicht hier sogar die Familie Thurn und Taxis beteiligt??  

5 Postings, 2261 Tage Borneo2001Das Problem der DIC ist,

 
  
    #108
2
15.11.13 18:08
dass man - nachdem bereits € 175 Mio aus doch eher merkwürdigen Unternehmensausleihen ausgegeben hat -  nun zum Ankauf und zur Refinanzierungsoptimierung eines doch eher durchschnittlichen Portfolios mit einem Leerstand von 10%, das man (zu teuer?) vom Hauptaktionär erworben hat, wieder eine doch mehr als  saftige KE benötigt. Sinnvoll erscheint das alles nicht...  

10069 Postings, 3265 Tage tausend unzenzuviele fragen, zu wenig antworten

 
  
    #109
2
15.11.13 18:13
-bin gestern mit ' nem mini plus von 4 % mit allen anteilen ausgestiegen und in eads umgeschichtet.
das hatte ich mir ursprünglich zwar mal anders vorgestellt, aber die realität stellt sich dem anleger manchmal sehr rüde in den weg.

macht es gut, ihr tapferen !  

2444 Postings, 3363 Tage wawawauMahlzeit

 
  
    #110
3
15.11.13 18:26
16.652.932 Aktien zu 6,00 € und 6.206.068 Aktien zu ??

Macht 22.859.000 neue Aktien also eine Kapitalerhöung um 50 % !!!!

Die Begeisterung der Aktionäre hält sich mit jeden Tag 4-5% Minus stark in Grenzen.
 

2444 Postings, 3363 Tage wawawauso

 
  
    #111
3
15.11.13 19:46
Die Bruttomieteinnahmen betrugen 2012  126,5 Mio

Das neue Portfolio steuert nun 28,0 Mio Bruttomieteinnahmen dazu. Eine Steigerung der Bruttomieteinnahmen um ca. 22% macht eine Gewinnverwässerung durch die KE (50%) in diesem Bereich um ca. 20% ....

Deshalb der große Abverkauf!? Ich gebe zu alles sehr einfach gerechnet....

Am 19.11.2013 gibt es die Analystenveranstaltung. Die "Profis" werden schon etwas Licht ins Dunkle bringen....
 

4435 Postings, 3622 Tage kologeLöschung

 
  
    #112
1
15.11.13 21:33

Moderation
Moderator: joker67
Zeitpunkt: 15.11.13 23:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

4435 Postings, 3622 Tage kologesorry

 
  
    #113
1
15.11.13 23:34

für den Beitrag, ist zu groß geworden...

 

Darin wollte ich auf folgendes Paradoxon hinweisen.

In der Meldung von DIC steht, dass das Unite-Portfolio bisher 7 Mio. Eur zum FFO beigetragen hat. Diese 7 Mio. Eur beziehen sich auf die aktuellen 20% die DIC hält.

Wenn dem so ist, müssten dann die neuen 96% des Unite-Portfolios ja 33,6 Mio. Eur zum FFO beitragen (Dreisatz: 96*7/20).

Die Bruttomieteinnahmen betragen aber nur 28 Mio.

 

wie passt das zusammen??? 

 

3884 Postings, 3345 Tage 2141andreasalles

 
  
    #114
2
16.11.13 00:45
erscheint ziemlich undurchschaubar
..
aber birgt nicht genau das vlt. die Chance .. jetzt nicht zu verkaufen?

angenommen das Management bringt die hohe KE durch (wovon ich aufgrund der aktionärsstruktur ausgehe) und kann klipp und klar erläutern was Sache ist
bzw. wo die Objekte stehen usw. oder es gibt nen Katalog dazu
dann müsste doch wenn nicht alles dumm ist der kurs sich wider etwas fangen (bzw. der kauf nicht zu hoch)

Unsicherheit und Ungewissheit ist ja immer gift an der Börse .. aber vlt. auch eine Chance ...??? also in diesen Fall...

bisher hat doch das Management auch nicht soooo schlecht gehandelt. ..
einfach mal in die Dividenden Historie sehen

 

3884 Postings, 3345 Tage 2141andreasnicht uninteressant ..

 
  
    #115
1
16.11.13 11:07
v.a. der letzte Absatz ... hm

http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...e-stuerzt-ab-755732

und vom 14.11.2013 .. Analysten ..

DIC ASSET

   FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für DIC Asset (DIC ASSET) nach einer angekündigten Kapitalerhöhung für das dritte Quartal von 12 auf 10 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Kaufen" belassen. Die Übernahme eines Immobilienportfolios im Zuge der Kapitalmaßnahme sei strategisch sinnvoll, schrieb Analyst Karsten Oblinger in einer am Mittwochnachmittag veröffentlichten Studie. Allerdings dürfte der FFO pro Aktie deutlich verwässert werden. Die Funds from Operations (FFO) sind eine wichtige operative Kennziffer für Immobiliengesellschaften.

DIC ASSET

   HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Dic Asset (DIC ASSET) nach Zahlen von 10,30 auf 9,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Quartalsbilanz der Immobiliengesellschaft sei im Rahmen seiner Erwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Kai Klose in einer Studie vom Mittwoch. Das gekappte Kursziel begründete der Experte mit der Verwässerung durch die angekündigte Kapitalerhöhung. Operativ bewege sich DIC in die richtige Richtung
 

1462 Postings, 3816 Tage kbvlerEs gibt einen Grund für geringee Verschuldung

 
  
    #116
2
16.11.13 15:08

dieser ist, beim Verkauf weniger Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen. Habe auch dieses Jahr ein Objekt NICHT verkauft, weil es sich nach Abzug der Vorfälligkeitsentschädigung für die Bank nicht mehr für mich gelohnt hätte. Hypothek auf ein anderes Objekt umzuschreiben, bekomme ich als Kleiner nicht hin. Als Großer geht das, allerdings nur, wenn noch "Luft" in der Beleihungsgenze ist. Hier könnte der Grund für die KE mit herunterfahren der Schuldenquote liegen. Die Übernahme im Wohnimmobiliensektor war auch nur durch den Übernehmenden möglich, weil ihr EK bei über 40% war und nicht unter 30%.

 

2444 Postings, 3363 Tage wawawauBZR

 
  
    #117
1
16.11.13 16:32
Die bisherige Entwicklung der BZR (A1YDD5) ist schon ganz schön "bescheiden"...

Auch hier hält sich bis jetzt die Nachfrage stark in Grenzen.

Ende November bis Anfang Februar waren bei Dic Kurstechnisch eigentlich immer sehr gute Monate, ich hoffe die KE geht glimpflich über die Bühne und der Kurs fängt sich bald wieder…
 

1363 Postings, 2817 Tage jensos...aussteigen?

 
  
    #118
1
16.11.13 17:32
...so langsam doch auszusteigen...oder fängt sich der kurs?  

4435 Postings, 3622 Tage kologeich

 
  
    #119
16.11.13 18:21

hoffe mal, dass die Konferenz am 19.11. mehr Klarheit über diese KE und den UNITE-Portfolio bringt. Aber ich werde nächste Woche auch mal bei der CR von DIC anrufen und einige Fragen stellen.

Wie gesagt, wenn der Kurs unter 6,50 Eur od. tiefer fällt, ergeben sich wider gute Chancen und Kaufkurse. Aber DIC sollte mal langsam mehr an den Shareholder Value denken.

Der große Schatz od. die große Chance liegt ja im hohen NAV, dieser muss aber auch mal gehoben werden um davon zu profitieren. 

 

1462 Postings, 3816 Tage kbvlerKologe

 
  
    #120
2
16.11.13 23:31

Hast Du Dir schon die 583 Seiten Wertpapierprospekt auf

 

http://dic.sec-accesscontrol.de/download.php

 

gelesen?

Die IR gab mir den Link und bot mir mit email von heute (Samstags wird dort anscheinend auch gearbeitet) an telefonisch nächste Woche

offene Frage zu klären - war positiv überrascht!

Sehr enge Verpflechtungen - Aufsichtsrat und Verkäufer Portofolio.

Mein Verstand sagt mir, das sie das nicht zu ihrem Nachteil machen werden. Aber nach den 583 Seiten sagt mein Verstand und auch mein Gefühl,

das sie es in Masen und transparent machen (sonst würde es nicht so klar aus den Unterlagen hervorgehen)

Werde KE mitmachen MIT ÜBERBEZUG -nehme gerne noch mehr Aktien für 6 Euro, wenn sie sonst keiner möchte. In 2015 sieht die Welt

vielleicht anders aus und für 1.300 Euro den Qm Durschnittspreis für Gewerbeimmos ist noch okay.

Verglichen mit Dic Asset AG Immos schlechter -ABER verglichen mit anderen IMMOS an der Börse sehr ordentlich, war selbst überrascht.

Zeigt nur wie gut das DIC asset AG Portofolio ist, auch wenn die Börse es bis jetzt nicht honriert hat und das ist schließlich auch ein Verdienst des langjährigen Aufsichtsrates und Verkäufers Prof. Dr. Gerhard Schmidt und Klaus-Jürgen Sontowski

 

Obendrauf enden die Vorstandverträge Ende 2015 bzw Ende 2016, welche eine Aktienkomponente haben, somit werden die Vorstände

zu Ende 2015 ein Interesse an einen hohen Aktienkurs haben!

 

 

3884 Postings, 3345 Tage 2141andreas#120 kbvler

 
  
    #121
1
17.11.13 11:19
-gemeinsam geht mehr-

Spruch aus den Freenet Forum.

sehr informativ ...

der Deal scheint auf den 2. Blick doch nicht sooo schlecht, gut auf den ersten verwässert er das Ergebniss und das in V. mit ner KE und auch evtl. SL die gegriffen haben? fällt der Kurs wie ein Stein. immer auch in V. das die Angst herrscht das die große KE nicht durchgeht (was ich mir eig. auch aufgrund der Aktionärsstruktur kaum vorstellen, auch Morgan Stanley ist ja mit rund 7% dabei) - Sprich unsgewissheit/Unsicherheit und das ist ja Gift (schon mal erwähnt)

Aber genau hier sieht man wieder wie wichtig eine gute Kommunikation an die Öffentlichkeit wäre. Und das wurde hier bisher hier komplett verkehrt gemacht. KE aus heiteren Himmel und verwässerung vom Ergebniss - das ist das was man auf den ersten Blick sah.

Mal schauen was am 19.11 gesprochen wird.

IR arbeitet auch am Samstag? ..Ok ,, ;)







 

159 Postings, 3323 Tage Jack the Tripperbezugsrechte

 
  
    #122
1
17.11.13 14:00
Ich habe 320 Stk Bezugsrechte und kann somit mit Hilfe einer Verkaufes von einem Bezugsrechtes 116 Stück neuer Aktien mir Kaufen. Diese werden dann für je 6€ meinem Konto abgezogen oder? Entstehen dabei Kauf/Verkaufskosten?
Sollte ich Bezugsrechte dazukaufen wollen und mehr Aktien kaufen wollen muss ich auch für den Kauf der Bezugsrechte Kaufkosten bezahlen?
Danke im Voraus für die Antwort.  

3884 Postings, 3345 Tage 2141andreas....

 
  
    #123
2
17.11.13 14:09
das Bezugsrecht wird auch gehandelt und kostet im mom. so um die 30 ct. ..

http://www.ariva.de/quote/simple.m?secu=113866919

hoffe der link geht ..

inwiefern da an/verkaufkosten anfallen weis ich leider nicht .. vlt. mal googeln? :)  

55 Postings, 2473 Tage spurious_regressionKosten

 
  
    #124
3
17.11.13 14:29

Ob die KE was für dich kostet hängt natürlich von deinem Broker ab. Müsste in der allg. Kostenübersicht stehen. Bei meinem Broker kostet das genauso viel wie eine normal Transaktion.

 

4435 Postings, 3622 Tage kologewas passiert

 
  
    #125
18.11.13 09:17

wenn ich jetzt noch Aktien kaufe. Werden dann noch Bezugsrechte hinzugebucht?

 

Also ich hab 5000 Aktien und somit auch 5000 BZR in meinem Depot. Aber bekomme ich nochmal BZR wenn ich jetzt nochmal die Aktie kaufe, also noch vor Ablauf der Bezugsfrist.? 

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 64  >  
   Antwort einfügen - nach oben