Centrosolar, ein Wert zum k...en


Seite 4 von 9
Neuester Beitrag: 04.06.08 14:08
Eröffnet am:12.04.07 11:38von: Peddy78Anzahl Beiträge:209
Neuester Beitrag:04.06.08 14:08von: peter555Leser gesamt:37.846
Forum:Börse Leser heute:2
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

2150 Postings, 6415 Tage peter555Rücksetzer zwecks Einstieg

 
  
    #76
2
18.07.07 20:04
Sind natürlich immer drin logischerweise.Nun kommt es darauf an ob Du zocken oder investieren willst.Willst Du investieren dann kauf eifach eine 1.Position denn sonst
denkst Du beim Rücksetzer z.B.auf 11oder 10.80 na vieleicht krieg ich sie 10o.9.80
was alles nicht unmöglich ist(hoffentlich liest das Peddy nicht),aber in dem Fall Könntest Du ja 2.Position nachkaufen um dann über 13 zuzukaufen.Finanzen bei Centrosolar sind besser als auf 1.Blick erkennbar.
Viel Spass bei deiner Entscheidung die du ruhig kundtun kannst
Gruss Peter555  

337 Postings, 6382 Tage kamaelion2Ich bin mal mit 50 Stück eingestiegen

 
  
    #77
19.07.07 10:08
Der Kurs darf jetzt explodieren  

2150 Postings, 6415 Tage peter555Kamelion2

 
  
    #78
19.07.07 10:39
Gratuliere zu Deiner Entscheidung
Gruss Peter 555  

91 Postings, 6366 Tage graber99Z. Zeit gute Einstiegschanchen

 
  
    #79
19.07.07 11:04
Zur Zeit gibt es glaube ich gute Einkaufsmöglichkeiten, da hier großzügige Gönner preiswert bei ca. 11,20 Euro anbieten. Gute Einkäufe und auf sonnige Zeiten mit Centrosolar !  

337 Postings, 6382 Tage kamaelion2Der Kurs scheint

 
  
    #80
1
19.07.07 11:14
gerade zu implodieren nicht zu explodieren, da läuft was grundverkehrt. Der Plan war definitiv anders.  

91 Postings, 6366 Tage graber99kamaelion2

 
  
    #81
19.07.07 11:25
Was wolltest Du denn erreichen, daß die Aktie 2 Stunden nach Deinem Einstieg ein Plus von 20 % gemacht hat. Da solltest Du besser nicht Aktien anlegen, sondern ins Wettbüro gehen !  

337 Postings, 6382 Tage kamaelion2@ graber

 
  
    #82
1
19.07.07 11:49
War Spass, aber hätte nix dagegen alle zwei Stunden 20 % zu verdienen, dann könnte ich meine Nebentätigkeit endlich einstellen. Im Übrigen bleiben meine Aktien alle mindestens ein Jahr im Depot, außer bei Notverkäufen.
Centrosolar sehe ich allerdings als Risikokauf an. Ob die Umstrukturierung so funktioniert, wie es sich die Manager denken, wird sich wahrscheinlich noch erweisen. Falls ich da falsch liege, lasse ich mich gerne belehren.  

172 Postings, 7647 Tage LOBOWOLFDie Zeit ist reif...

 
  
    #83
1
19.07.07 12:25

...für einen Wiedereinstieg bei Centrosolar.

Ich habe heute Morgen zwei Orders eingegeben, mal sehen, was daraus wird.

Bin auf jeden Fall ziemlich optimistisch für diese Aktie.

Sonnige Grüße von

lobowolf

 

1103 Postings, 6638 Tage bulls_bCENTROSOLAR Projektpartner v DCM Solar Fonds 1'

 
  
    #84
1
20.07.07 08:13
München, den 20. Juli 2007. Die CENTROSOLAR Group AG ist Projektpartner des
'DCM Solar Fonds 1' geworden. Der Fonds investiert insgesamt circa 160 Mio.
EUR in Photovoltaik-Anlagen auf circa 35 Dächern von Gewerbeimmobilien in
Deutschland und Spanien. Der 'DCM Solar Fonds 1' ist dabei als erster
Schritt in einer Reihe von zukünftigen geschlossenen Publikumsfonds für
Photovoltaik-Anlagen aufgelegt worden. Neben CENTROSOLAR wirken Pohlen
Bedachungen GmbH und das gemeinsame Joint Venture zwischen CENTROSOLAR und
Pohlen, die Centroplan GmbH, als Projektpartner mit.

Aus dem Fonds ergibt sich für die CENTROSOLAR Gruppe ein zukünftiges
Umsatzvolumen von über 70 Mio. EUR, davon über 20 Mio. EUR im zweiten
Halbjahr 2007 und über 50 Mio. EUR in 2008. Wichtiger noch ist die
langfristige Bedeutung dieser Kooperation: Die Partner DCM, Pohlen
Bedachungen und CENTROSOLAR stellen gemeinsam ihre einzigartige Kompetenz
in der schlüsselfertigen Entwicklung, dem Betrieb und der Finanzierung von
industriellen Dachanlagen unter Beweis. Es wird von allen Partnern
angestrebt, dieses Konzept zügig weiter auszubauen. Mit dem Partner Pohlen
Bedachungen, der diverse Logistik- und Industrieunternehmen im Dachbereich
betreut, baut CENTROSOLAR damit einen zusätzlichen, bedeutenden
Absatzkanal über das Sanitär- und Elektrohandwerk hinaus auf.

Das renommierte Emissionshaus DCM Deutsche Capital Management AG legt mit
dem 'DCM Solar Fonds 1' den ersten Solarfonds auf, der aus einem Portfolio
von circa 35 Solardächern besteht. Die Projektentwicklung für diese Dächer
hat die Centroplan übernommen. Die Module liefert die CENTROSOLAR Tochter
Solarsquare AG. Es werden vorwiegend Module vom Typ SM 8000 eingesetzt, die
mit über 200 Wp pro Modul einen hohen Flächenwirkungsgrad aufweisen. Die
Ausführung der Projekte sowie das Monitoring der Anlagen übernimmt die
Pohlen Gruppe. Die Dächer werden von zwei großen Lebensmittelketten
gepachtet. Pohlen Bedachungen führt für die kommenden 20 bzw. 25 Jahre die
Wartung der Dächer durch und verschafft damit auch dem Verpächter volle
Betriebssicherheit.

Die Besonderheit des 'DCM Solar Fonds 1' ist, dass der Anleger nicht in
einen einzelnen Solarpark, sondern in ein risikodiversifiziertes Portfolio
von Anlagen an verschiedenen Standorten investiert. Vier Solaranlagen des
DCM Fonds sind bereits in Betrieb, circa 17 weitere Anlagen sind im Bau
bzw. sollen noch im laufenden Jahr in Betrieb gehen, die restlichen circa
15 Anlagen werden bis Ende 2008 fertig gestellt. Die vier in Betrieb
befindlichen Anlagen liefern seit Mitte/Ende 2006 bis Mai 2007 bereits
Erträge, die bisher 16 % über den Planwerten liegen.
 

17100 Postings, 6938 Tage Peddy78Einfach nur geil, Danke und erst der Anfang...

 
  
    #85
20.07.07 09:11
Centrosolar

L&S RT 11,77 €     +8,15%    10,88 €  0  -  10,98 - 12,30  09:10    

17100 Postings, 6938 Tage Peddy78Centrosolar,sehen wir heute noch die 12 €?

 
  
    #86
20.07.07 09:56
Nächste Woche sollte dann eher die 13 € Marke die Frage sein.

L&S RT 11,78 €     +8,24%    10,88 €  0  -  10,98 - 12,30  09:54  

337 Postings, 6382 Tage kamaelion2@ graber

 
  
    #87
1
20.07.07 11:33
Deine Prognose mit 20 % in zwei Stunden war nicht ganz richtig, aber mit 20 % in zwei Tagen kann ich auch leben. Werd ich mal ein Auge zudrücken, bei dem kleinen Lapsus.  

91 Postings, 6366 Tage graber99kamaelion2

 
  
    #88
20.07.07 11:46
Das war keine Prognose von mir - das war eine Frage, was Du von der Aktie erwartest !

Wie ich bereits früher gepostet hatte, habe ich eine sehr gute Meinung von Centrosolar, was auch die heutige Meldung wieder bestätigt; aber wer hier investieren will, muß letztlich selbst seine Entscheidung treffen !  

1103 Postings, 6638 Tage bulls_bDa wurde aber ganz schön die Bremse reingehauen ..

 
  
    #89
20.07.07 17:20
... über den Tag.

Überlese ich etwas in der AdHoc von heute?

Saludos  

461 Postings, 6214 Tage KatjuschovBremse

 
  
    #90
20.07.07 17:58
Die Bremse wurde heute bei so ziemlich allen Werten des Prime IG Renewables-Index gezogen.(Siehe Nordex, Aleo etc.) An so einem Tag ist es kaum möglich den Widerstandsbereich um die 12 zu knacken.  

2150 Postings, 6415 Tage peter555Bremse

 
  
    #91
20.07.07 18:16
Genauso ist es.Freitag istauch noch,aber immerhin wurden im Schnitt 11,60E bezahlt  

337 Postings, 6382 Tage kamaelion2Scheint einer der ganz wenigen Gewinner zu sein

 
  
    #92
2
20.07.07 18:49
Insofern ist es heute nicht schlecht gelaufen, aber die 12 wären schon besser gewesen. Mit richtigen Gewinnen rechne ich erst ab Herbst, jetzt ist Urlaub angesagt (bei den anderen, leider)  

1601 Postings, 9054 Tage jopiusein wert zum k...

 
  
    #93
24.07.07 20:57
aufen sicherlich nicht - war denn das im Juli sowas wie ein doppeltop ..?
nur noch knapp von meinem SL weg - dann wäre das schon die zweite Aktie dieser Woche die sich verabschiedet ...
 

2150 Postings, 6415 Tage peter555Centrosolar

 
  
    #94
27.07.07 17:38
Was ist los?Seid Ihr alle im Urlaub oder abgestürtzt?  

1268 Postings, 6485 Tage WubertBin hier,

 
  
    #95
27.07.07 17:43
Centrosolar hält sich doch super - macht, was alle machen, fallen. Allerdings hab ich den Wert unter "ferner liefen" abgeschrieben und verfolge es nicht mehr so genau. Irgendwann seh' ich meinen EK schon noch wieder. Irgendwann. Irgendwann.

Das der Wert in der Versenkung verschwindet - so wie immer wieder Parallelen zu Internet-Buden 2000/2001 gezogen werden, glaub ich nunmal nicht. Und Zeit hab ich wirklich viel.

__________________
ignorance is bliss  

2150 Postings, 6415 Tage peter555Gott sei Dank

 
  
    #96
1
27.07.07 17:48
ist noch einer da mit der Zeit geht es mir auch so.Wir werden noch gute Zeiten sehen,siehe mein Sackposting
Gruss Peter  

1268 Postings, 6485 Tage WubertSackposting? *gg*

 
  
    #97
1
27.07.07 17:54
Ich weiß jetzt nicht, was ein Sackposting ist, hab aber lustige Assoziationen. Jedenfalls glaube ich Dir jetzt einfach mal ohne zu suchen, dass es Centrosolar auf die Beine helfen wird.

peter, you made my day.

__________________
ignorance is bliss  

17100 Postings, 6938 Tage Peddy78Rein, rauf, runter nicht raus,der Fiskus hilft...

 
  
    #98
28.07.07 13:03
News - 28.07.07 10:27
Immobilien: Fiskus hilft kräftig bei Finanzierung vom Solardach

Der Trend beim Eigenheim geht immer mehr zum Solardach. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Finanzverwaltung in einem aktuellen Erlass vorgibt, wie die Beamten steuerlich mit den umweltfreundlichen Maßnahmen umgehen sollen.


Als Grundsatz gilt, dass die dachintegrierte Fotovoltaikanlage kein wesentlicher Gebäudebestandteil ist. Daher spielt es steuerlich keine Rolle, ob das darunterliegende Domizil nur zu eigenen Wohnzwecken genutzt wird. Vielmehr wird der Hausbesitzer zum Unternehmer, wenn der Strom zumindest teilweise ins allgemeine Netz einspeist wird. Denn damit führt die Solaranlage zu nachhaltigen Erzielung von Einnahmen aus der Stromerzeugung, und eben das macht Privatpersonen zu Unternehmern. Das gilt unabhängig davon, ob die Zellen leistungsmäßig zum Entstehen von Stromüberschüssen ausgerichtet sind oder die Hausbewohner Fremdenergie beziehen.



Diese Sichtweise hat den enormen Vorteil, dass die Vorsteuer aus den Kosten des Solardachs abzugsfähig ist. Das Finanzamt erstattet sofort 19 Prozent des Rechnungsbetrags, Bauherr oder Wohnungseigentümer müssen nur den Nettopreis aus eigener Tasche bezahlen. Das gelingt generell, sofern der erzeugte Strom aus der Anlage im Jahresschnitt zu mindestens zehn Prozent ins öffentliche Netz eingespeist wird. Allerdings verschenkt der Fiskus nichts auf Dauer. Denn in den Folgejahren ist der Eigenverbrauch dann umsatzsteuerpflichtig, die Einmalerstattung fließt also in Raten teilweise wieder zurück.

Hat die Anlage netto 50.000 Euro gekostet, gibt es sofort 9500 Euro vom Finanzamt, auch wenn die Rechnung erst viel später bezahlt wird. Fließt der Strom nun zu 60 Prozent in die eigenen vier Wände, müssen beim Finanzamt über zehn Jahre hinweg 5700 Euro abgestottert werden. Das sind pro Monat lediglich 475 Euro und übrig bleiben immerhin 3800 Euro als Steuerzuschuss. Der gleiche Effekt ergibt sich auch beim vermieteten Einfamilienhaus. Gar keine Probleme haben Hausbesitzer, die das Gebäude mit Solardach für ihr Gewerbe nutzen. Hier bleibt gleich die volle Vorsteuer mangels Privatverbrauch auf dem Firmenkonto.

(Az.: S 7300 - 27 St 3403)



Von Robert Kracht





Quelle: Financial Times Deutschland

News drucken  

2150 Postings, 6415 Tage peter555Sackposting

 
  
    #99
1
28.07.07 13:49
Hallo Wuppert
Mein Sackposting vom 16.5.07 sollte das zu erwartende volatile nervige rauf und runter erleichtern.
Ansonsten gilt der Sonne entgegen und die scheint von oben Gruss Peter555  

337 Postings, 6382 Tage kamaelion2Der Absturz hat m.E. gar nichts zu bedeuten

 
  
    #100
29.07.07 12:54
Nach der Ferienzeit wird es sich wieder normalisieren. Die Händler haben halt noch ihre Gewinn realisiert, bevor sie in den Urlaub fahren. Sind halt auch nur nervöse Hühner. Wenn die Firma Geld verdient, wird es auch wieder rauf gehen. Meine Meinung ist, langfristig investieren ist besser für die Magengeschwüre.  

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben