Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Shortkandidat Drillisch


Seite 8 von 23
Neuester Beitrag: 31.05.13 17:17
Eröffnet am: 23.06.11 17:55 von: contrarian09 Anzahl Beiträge: 556
Neuester Beitrag: 31.05.13 17:17 von: juche Leser gesamt: 58.038
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... 23  >  

96848 Postings, 7211 Tage Katjuschawer sagt denn, DRI wäre in einem Uptrend?

 
  
    #176
15.10.11 20:34
Aber sich einen Zeitraum rauszusuchen und 800% auf und ab (und zwar mehrmals) als Seitwärtsrange zu beschrieben, um damit aufzeigen zu wollen, dass DRI wieder innerhalb der Range fallen müsste, ist nunmal selten peinlich.

Und deine Bemerkung zu den Handys, die schon jeder hat. Ja hat denn auch schon jeder ein Smartphone?
Und selbst wenn dem so wäre (das der Telekommarkt insgesamt von der Kundenanzahl gesättigt ist, hab ich nie bestritten), Drillisch verdient an wiederkehrenden Einnahmen. Bei Telekomunternehmen ist es absolut normal, nicht riesige Wachstumsraten zu haben. Das war mir bei DRI schon immer egal. Hier gehts um die Kostenstruktur und daher den Cashflow und somit die möglichen Dividenden. DRI wächst seit Jahren nicht, die Gewinne aber schon. Das hat ganz sezifische Ursachen im Geschäftsmodell von DRI, mit denen du dich offensichtlich nicht beschäftigt hast.

Wird mehr telefoniert bei steigenden Kosten, ist das schelcht fürs Unternehmen. Richtig! Fragt sich nur wie du bei DRI darauf kommst. Dein Vergleich mit den Versorgern und Banken ist an den Haaren herbei gezogen. Wer hat denn gesagt man müsste die Aktien dieser Unternehmen kaufen? Gerade die sind doch ein Beispiel, sich DRI ins Depot zu legen.

Das der Wert eines Unternehmens langfristig nicht schneller als seine Umsätze wachsen kann, ist 100%iger Blödsinn. Da kann ich dir ja aus dem Stegreif 50 gegenteilige Beispiele nennen.  

873 Postings, 3643 Tage contrarian09...

 
  
    #177
15.10.11 21:26
"Aber sich einen Zeitraum rauszusuchen und 800% auf und ab (und zwar mehrmals) als Seitwärtsrange zu beschrieben, um damit aufzeigen zu wollen, dass DRI wieder innerhalb der Range fallen müsste, ist nunmal selten peinlich."

Für Dich ist es keine Trading Range das ist okay für mich, weil Du kürzere Perioden handelst, ich könnte mir aber auch vorstellen das  einige Investoren auf sehr langfristige Entwicklungen schauen.

Auf 12 Jahren gesehen bewegt sich der Wert seitwärts mit hoher  Vola. ist eben nen kleiner instabiler TEC-Wert, bei dem sich fundamental gesehen laufend was ändert(Dividendenzahlungen,KE´s,Leverage,Übernahmen,Abschreibungs­veränderung,Steuerquote etc...)


"DRI wächst seit Jahren nicht, die Gewinne aber schon. Das hat ganz sezifische Ursachen im Geschäftsmodell von DRI,"

Geh doch mal logisch ran, wenn die Umsätze nicht oder nur langsam wachsen und die Gewinne stetig anziehen ist das zwar schön nur leider haben Gewinnmargen ihre Grenzen und rufen Konkurrenz auf den Plan  und die Gewinne werden mit  Sicherheit nicht über den Umsätze steigen.

Außerdem habe ich nicht von Gewinnzuwächsen gesprochen sondern von Wertzuwächsen(Vermögen nicht Marktwert der Aktie)


"Da kann ich dir ja aus dem Stegreif 50 gegenteilige Beispiele nennen."

Das Du das kannst glaube ich Dir.  
Angehängte Grafik:
iata14.png
iata14.png

254 Postings, 3878 Tage Rübenschwein-

 
  
    #178
4
16.10.11 04:17
Ich weiß nicht warum ihr beide die Geduld aufbringt, miteinander zu reden. Es ist aussichtslos, sagt die Einsicht.  

8566 Postings, 5635 Tage steffen71200schöne bilder ;)

 
  
    #179
16.10.11 10:17

1687 Postings, 4398 Tage MöpMöpFinde die Diskussion auch fruchtlos

 
  
    #180
1
16.10.11 12:38
Zumal contrarian Charts über 100 Jahre heranzieht. Bin auch in einigen Aktien Langfristanleger, rechne aber nur auf 30 Jahre.

Eine Drillisch ist eine Momentaufnahme in der vierhundertjährigen Börsengeschichte. Mag sein, dass Drillisch in 4 Jahren wieder bei 3 € steht, aber auf Sicht von einigen Monaten können die Kurse noch weiter steigen. An diesem Wimpernschlag will ich ich verdienen.
Ich versuche nicht, auf 12-Jahreszyklen aufzuspringen, da ich nicht mal weiss was morgen oder gar nächste Woche ist.  

96848 Postings, 7211 Tage KatjuschaIch hab auch einen Chart von über 100 Jahren Dauer

 
  
    #181
2
16.10.11 16:17
herangezogen, um damit aufzuzeigen, dass der Gesamtmarkt noch mindestens 7 Jahre braucht, um das ganze Chaos, welches in den Jahren seit der Reagan-Administration angerichtet wurde, zu beseitigen.
Nur wüsste ich nicht was das mit Drillisch zu tun haben soll. Seitwärtsbewegungen im S&P sehe ich genauso wie contrarian. Nur hat auch das mit DRI nichts zu tun. Es ist doch lächerlich, einen Chart eines Einzelunternehmens der letzten 10-12 Jahre in den langfristigen Zusammenhang des S&P zu bringen, und dabei keinerlei Eigenarten des Geschäftsmodells von Drillsch zu bedenken. contrarian argumentiert hier mit übergeordneten Trends und Zyklen, die mit Drillisch schlichtweg nichts zu tun haben.
Und die Aussagen zu Börsenwert vs Umsatzwachstum sind schlichtweg Unsinn. Das lässt sich vielfach belegen. Drillisch ist weit profitabler als in den Jahren 2006/07 und die Probleme, die die damaligen Streiterein mit FRNs Spoerr brachten, sind beseitigt. Es gibt faktisch keinen Grund ein auch nur annäherndes Szenario wie 2008 beim DRI-Kurs zu unterstellen. Auch wenn man Kurse von 4-5 € nie ausschließen kann, gibt es für das Szenario keinen sinnvollen Grund, erst recht nicht umso näher es dem nächsten Dividendenterminen und einer möglichen Fusion mit FRN entgegen geht.  

873 Postings, 3643 Tage contrarian09Kat

 
  
    #182
16.10.11 19:29
in vielen Dingen stimme ich mit Dir überein auch was Du nebenan so schreibst.
Doch Wachstum ist durch die  Umsatzrendite begrenzt und es ist unwahrscheinlich das diese auf 20-30% etc. steigen.

Zu mal aufgrund der Neuschulden der Wert Probleme bekommt, wenn die Zinsen steigen und das werden Sie, immerhin sind die 10 jährigen Zinsen  auf einen 70 Jahrestief.

Wenn Du schreibst das es nicht so schlimm wie 2008 kommt ist das naiv in dieser Krise gehen nicht einzelne Immobilienbesitzer und Banken bankrott sondern ganze Staaten und niemand wird dagegen was unternehmen können, das Schuldenspiel ist aus.

Nur wie sich diese Krise auflöst ist noch nicht geklärt Deflation oder starke Inflation, ich tippe aufs Zweites.

So jetzt warte ich die Zahlen ab und ob die 8,5€ geknackt werden.
Ich denke an den Börsen wirds bis Jahresende bergauf gehen.  

96848 Postings, 7211 Tage Katjuschadu vergisst wie schnell DRI die Verschuldung

 
  
    #183
19.10.11 13:06
abbauen könnte, falls es notwendig wird. Zudem gibt es klare Kreditverträge mit entsprechenden Zinsen.

Du kannst das gerne anders sehen, aber ich seh bei der Verschuldung mit dem 3fachen Ebitda nun wirklich kein Problem. Beim Wachstum stimme ich dir durchaus zu. Das ist relativ begrenzt. Man kann zwar durch die Verbreitung des mobilen Internets die nächsten 2-3 Jahre durchaus 5-10% p.a. wachsen und im Ebitda leicht überproportional, aber DRI wird nie als Wachstumsunternehmen wahrgenommen werden. Da bin ich voll bei dir. Nu wüsste ich nicht wie in diesen 2-3 Jahren die operativen Gewinne fallen sollten, um Kurse unter 5 € zu rechtfertigen. Das Szenario ist wohl nur denkbar, wenn der Gesamtmarkt von jetzigen Niveau nochmal 30% crasht, was ich durchaus für denkbar halte. Auch da sind wir uns einig. Ich seh nur keinen Sinn darin solche Szenarien mit DRI zu verbinden, denn genauso gut kann ich mir auch innerhalb der angesprochenen 7jährigen Seitwärtsbewegung im Gesamtmarkt nochmal 30% steigende Kurse in Dow und Dax vorstellen. Die Seitwärtsbewegung kann sich weiter zwischen 3600 und 7xxx im Dax abspielen. Nicht das ich zwingend von Dax-Kursen über 7000 ausgehen würde, aber sie sind genauso wenig auszuschließen wie Kurse unter 4000. Deshalb konzentriere ich mich auf die Analyse von DRI. Und das Unternehmen sehe ich auf gutem Weg nicht nur den Gewinn und die Dividende in 2012 zu steigern, sondern auch gleichzeitig bereits die Nettoverschuldung auf das 2fache Ebitda bis Jahresende abzubauen. Was daran noch in irgendeiner Form problematisch sein soll, weiß ich nicht. Es sei denn du erwartest den totalen Zusammenbruch unseres Wirtschaftsystems, in dem Banken und Großkonzrene (die ja weit höhere verschuldet sind als DRI) reihenweise krachen gehen, wir einen Sozialismus bekommen und die Börsen sich faktisch abschaffen. Na dann haben wir eh andere Probleme als über Aktien zu diskutieren.  

394 Postings, 3228 Tage kuddl43# 172 , Katjuscha

 
  
    #184
24.10.11 15:36

wieso sind deine Drill.-Dividenden steuerfrei ? Verwechselts du da nicht Drill. mit Freenet ?

 

96848 Postings, 7211 Tage Katjuschameines Wissens sind die steuerfrei

 
  
    #185
24.10.11 15:40
Kann mich auch irren, aber denk schon. Kann ja mal auf meine Abrechnung vom Mai schauen.  

394 Postings, 3228 Tage kuddl43# 185

 
  
    #186
24.10.11 16:54

Tja, schaun wir mal !

 

711 Postings, 3108 Tage LisanneMIch bin ....

 
  
    #187
25.10.11 23:02

 

..übrigens auch jetzt ganz raus ...aber schon vorige Woche Freitag :-)

 

 

 

711 Postings, 3108 Tage LisanneMDas ewige .......

 
  
    #188
1
26.10.11 12:53

 

Mutmaßen.......könnte......wenn.....dann aber.....vielleicht aber dann doch........ja aber Freenet ...bla bla ...man kann es einfach nicht mehr lesen.

Für mich zählen Fakten, und Fakt ist, die Luft ist bei Drillisch raus und die Musik spielt inzwischen nun wirklich woanders sehr viel lauter :-))))

Mein Depot ist immer noch 19% im Plus dank tiefer Einstiegskurse bei  Eon, RWE, VW, BMW und sogar Telekom.

Sich nur noch an der Dividende festhalten zu wollen, zumal diese für Einsteiger nach 2009 auch nicht mehr steuerfrei ist, halte ich eher für einen Witz.

Interessant ist hier lediglich nur noch der Kursanstieg VOR der Dividendenausschüttung, aber da kann man getrost bis Anfang des Jahres warten. Bis dahin sehen wir auch nochmal tiefere Kurse und eventuelle Einstiegsmöglichkeiten.

Nur meine Meinung.

Daß Leute wie Juche Drillisch hochbeten, um ihr sicheres Dividendenpolster in trockenen Tüchern zu haben, leuchtet mir ein, bei seinen Einstiegskursen würde ich vielleicht auch so handeln. Daß sie damit aber auch Neulinge womöglich dazu verleiten, viel zu hoch einzusteigen, ist leider auch unumstritten.

Beim nächsten Crash kaufe ich wieder gemütlich ein.....mich drängt ja nichts.

Gruß Lisanne

 

 

96848 Postings, 7211 Tage Katjuschaschon interesant Lisanne, wie stark du

 
  
    #189
26.10.11 13:13
innerhalb weniger Wochen an Selbstbewusstsein gewonnen hat, wenn man bedenkt wie du in Threads und Boardamails rumgeheult hast.

Und was deine Performence angeht, mach mal nicht so einen Aufriss. Bei DRI wars ja nicht sonderlich erfolgreich, und das obwohl DRI eine der ertragreichsten Aktien der letzten Monate und Jahre war. Das sagt schon viel über dein Timing aus.

Das die Musik derzeit woanders spielt, ist richtig. Mal sehn, ob das auch so bleibt wenn die Märkte wieder sinken.  

711 Postings, 3108 Tage LisanneM@Katjuscha ...

 
  
    #190
26.10.11 13:34

 

Wer sagt, daß ich nicht auch bei Drillisch Gewinnmitnahmen hatte? So viel zum Timing.

Daß zur Zeit alles in Frage gestellt ist, ist auch klar.

Meine bisherigen Gewinne auf dem Papier (in meinem Depot) habe ich natürlich per StopLoss abgesichert, falls es so richtig krachen sollte.

Und ...du mußt selbst zugeben, daß Drillisch jetzt sehr lange Zeit nur im Seitwärtsgang dümpelte. Mag sein, daß jetzt, da es endlich über 8 ging, etwas anders aussieht, das stelle ich nicht in Frage.

Und "rumgeheult"....ich denke, ihr habt einfach meine Fragen völlig falsch interpretiert. Ich denke, es ist absolut normal, daß ein Anfänger wie ich auch noch gewisse Ängste und Befürchtungen hat, da er halt noch nicht so sicher ist auf dem Parkett.

Ich denke jedenfalls, ich hab bisher alles (oder fast alles) richtig gemacht, ein bißchen Lehrgeld zahlt jeder (das hab ich längst wieder reingeholt).

Lisanne

 

 

 

 

 

 

96848 Postings, 7211 Tage Katjuschasehr lange seitwärts?

 
  
    #191
3
26.10.11 13:52
Vielleicht hab ich ja ne andere Vorstellung von seitwärts als du. Siehe Charts unten!

Und was das Rumgeheule angeht, ist mir das im Grunde egal. Ich finds nur schäbig, wie du jetzt hier andere User anmachst, die dir in den Wochen zuvor helfen wollten. Wenn du ein Problem damit hast, dass juche dich gesperrt hast, dann ist das eure Sache, aber deshalb auf DRI einzudreschen, nur weil du ein total falsches Timing bewiesen hast, ist nicht gerade ne vernünftige Art mit entgangenen Gewinnen umzugehen. Noch fragwürdiger wäre es, wenn du wirklich Gewinne mit DRI gemacht hast. Was sollte dann das ewige Tumgeheule in fallenden Märkten?

ariva.de

ariva.de  

711 Postings, 3108 Tage LisanneMDas wird mir jetzt zu unsachlich

 
  
    #192
26.10.11 14:36

 

Andere User angemacht? Nicht daß ich wüßte, der einzige User, den ich erwähnte, war Juche. Also schön bei der Wahrheit bleiben. Es gibt durchaus kompetente und sachlich argumentierende Leute in Juches Forum.

Kein Mensch drischt auf Drillisch ein... man man man.

Ich hab lediglich gewagt, zu schreiben, daß mit anderen Aktien sehr viel mehr Geld in sehr viel kürzerer Zeit zu verdienen ist, dazu stehe ich nach wie vor.

Freu dich doch, euer Liebling bewegt sich ja heute endlich mal nach oben :-) Wurd ja auch Zeit.

 

 

12061 Postings, 3177 Tage crunch timeInteressante Kursmarke...

 
  
    #193
1
26.10.11 14:36
Der Drillisch-Kurs klopft aktuell an einer sehr interessanten Stelle an. An der im Chart dick eingezeichneten roten Aufwärtslinie prallt man seit Monaten immer wieder nach unten ab. Sollte es in der aktuell laufenden Bewegung nun gelingen diese hartnäckige Linie zu überwinden, dann könnte sich daraus vielleicht eine künftige unterstützenden Linie ergeben und zudem der Weg endlich freigemacht werden das bisherige Jahreshoch einem weiteren Retest zu unterziehen. Bleibt die Frage, ob die Investoren in diesem allgemein nicht ganz sicheren Marktumfeld jetzt mit "Vorschußlorbeeren" hantieren wollen und diese Linie VOR den Zahlen schon überwinden werden oder ob man sich doch nicht ganz so sicher ist wie die gut die Zahlen und Prognosen ausfallen werden und daher lieber weiter eine "Warteschleife" knapp unterhalb dieser Linie fliegen wird bis dahin. Momentan scheint man jedenfalls nach unten etwas abgesichert zu sein nachdem jüngst der horizontale Widerstand bei roundabout 7,80€ nachhaltig überwunden wurde. Sollte es in der kommenden Zeit jedoch nochmal SK-Kurse klar unter 7,80€ geben, dann müßte man doch wieder deutlich vorsichtiger werden. Also mal abwarten in welche Richtung sich der Kurs aus der eingezeichneten hellblauen Zone rausarbeiten wird.  
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_drillisch_1_.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
chart_halfyear_drillisch_1_.jpg

96848 Postings, 7211 Tage Katjuschaund noch ein Chartvergleich

 
  
    #194
26.10.11 14:37
Um mit DRI schlechter als die Indizes oder deine ausgewählten Aktien zu sein, muss man schon ein ganz komisches Timing gehabt haben.

ariva.de  

394 Postings, 3228 Tage kuddl43Chartvergleich

 
  
    #195
26.10.11 16:05

gut gebrüllt, Löwin.

 

711 Postings, 3108 Tage LisanneMCrunchtime........

 
  
    #196
26.10.11 17:55

 

Ich stimme mit dir und deiner Darstellung voll und ganz überein :-)

 

711 Postings, 3108 Tage LisanneMKatjuscha...

 
  
    #197
26.10.11 18:04

 

Entweder du kannst oder du willst nicht verstehen. Lass deine Chartmalerei mal beiseite.

Fakt ist einfach....und bitte lies das jetzt richtig........daß ich beim letzten großen Crash die von mir erwähnten Aktien eingesammelt habe und dadurch jetzt in kürzester Zeit einen sehr guten Gewinn erzielt habe.

Eon und RWE ...beide haben bis zu 19-20% aufgeholt, VW hab ich sogar teilweise unter 100 (!!) gekauft, die Telekom bei ich glaub 8,24....

Die genauen Kurse hab ich in meinem Posting damals bekanntgegeben (daraufhin hat mich Juche ja dann eliminiert), da kannst du sie nachlesen und von mir aus dir die prozentuale Differenz zum heutigen Kurs ausrechnen. Das dürfte doch nicht schwer sein........

Ich gehe auch davon aus, daß RWE und Eon weiter steigen werden, Brennelementesteuer quasi vom Tisch, gute neue Ansätze, VW wird ohnehin zum Überflieger, da muss man nur abwarten....und meine BMW hat sich auch hervorragend entwickelt.

Die einzigen, die wirklich immer nur paar Punkte rauf und runterdümpelten, waren wirklich Freenet und Drillisch,, während ringsum alles in Saus und Braus nach oben stieg.

Und komm mir jetzt bitte nicht nochmal mit Jahrescharts, rückwirkend vor allem. Mich interessiert das Hier und Jetzt.

 

 

711 Postings, 3108 Tage LisanneMPS ...Katjuscha...

 
  
    #198
26.10.11 18:07

 

Wenn du Kaufen von Aktien, wenn die Kurse absolut im Keller sind, ein "komisches Timing" nennst, dann ist dir leider nicht zu helfen.

Es ist die einfachste Art, Geld zu verdienen :-)

 

96848 Postings, 7211 Tage Katjuschaich versteh dich ausgezeichnet

 
  
    #199
2
26.10.11 18:14
Ja, du hast RWE, EON etc. Anfang September beim Tief gekauft. Alles klar soweit. Will ich dir auch gar nicht abstreitig machen. Glückwunsch!

Nur kannst du eben schlecht diesbezüglich gegenüber DRI argumentieren, wenn dieses kurze Zeitfenster Anfang September die einzigste Kaufmöglichkeit war, die eine Outperformence dieser Aktien gegenüber DRI möglich machte. Alle anderen Zeitfenster als Kauf und DRI wäre besser gewesen.
Daher sind irgendwelche Postings und Kommentare mit dem Inhalt, DRI geht nur seitwärts und da ist die Luft raus und ähnlicher Kram einfach Schwachsinn. DRI ist aus gutem Grund Outperformer fast auf allen Zeitebenen.

Zitat: Die einzigen, die wirklich immer nur paar Punkte rauf und runterdümpelten, waren wirklich Freenet und Drillisch,, während ringsum alles in Saus und Braus nach oben stieg.

Und selbst das ist totaler Unfug. Vom Augusttief ist DRI mittlerweile auch 40% im plus. Deine EON und RWE haben da auch nicht mehr zu bieten von ihren Verlaufstiefs, und die sind vorher weit stärker gefallen als DRI.  

96848 Postings, 7211 Tage KatjuschaIn allen Zeitebenen, die bei ariva.de zur

 
  
    #200
26.10.11 18:18
Verfügung stehen (5 Tage, 1 Monat, 3 Monate, 6 Monate, 3 Jahre, 5 Jahre, 10 Jahre) ist Drillisch besser gelaufen als EON.

Wenn du mal ein einziges Zeitfesnter gefunden hast wo das anders ist, spricht das ganz sicher nicht gegen DRI. Das ist bloßer Zufall.  

Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... 23  >  
   Antwort einfügen - nach oben