Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ecotel jetzt 100 % Kursplus*Übernahmekandidat....


Seite 5 von 100
Neuester Beitrag: 01.10.19 13:51
Eröffnet am: 02.10.12 21:13 von: 011178E Anzahl Beiträge: 3.479
Neuester Beitrag: 01.10.19 13:51 von: Katjuscha Leser gesamt: 445.317
Forum: Börse   Leser heute: 5
Bewertet mit:
20


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 100  >  

2213 Postings, 6602 Tage 011178EARP aktueller Stand...

 
  
    #101
27.04.13 12:32
Datum Stückzahl  Durchschn. Kurs in €  Geschäftsvolumen in €  
11.-15.03.2013 4.800  5,49  26.352,00  
25.-28.03.2013 10.000  5,58  55.800,00  
02.-05.04.2013 7.676  5,52  42.371,52  
08.-12.04.2013 20.974  5,44  113.119,36  
15.-19.04.2013 3.382  5,38  18.193,81  
   
Total 46.832  5,46  255.836,69  

96297 Postings, 7154 Tage Katjuschana ja, kann man noch 128k über den Sommer

 
  
    #102
2
27.04.13 14:29
hinweg bei im Schnitt 5,5 € kaufen. Passt doch, wenn man bedenkt, dass die guten Fundamentaldaten eh erst 2014 eintreffen.

Daher wie gesagt, ab dem Spätherbst 2013 sollte man Ecotel im Depot haben. Vorher ist es Geschmackssache, ob man die Zeit und Lust hat, in so einen marktengen Wert sein Geld zu parken, denn nach oben wie nach unten wird den Sommer hinweg wenig gehen. Nach unten sichert das ARP und die Bewertung nach Ebitda-Multiple gut ab. Nach oben wird aufgrund des fehlenden Wachstums auch kaum was gehen.  

2213 Postings, 6602 Tage 011178Ekommt heute der grosse Ausbruch???

 
  
    #103
10.05.13 12:57
sieht gut aus mit der Perle...  

2213 Postings, 6602 Tage 011178Eich verstehe das Spielchen hier nicht...!

 
  
    #104
1
10.05.13 13:30
dieses Unternehmen ist der absolute unterbewertete Laden an der Börse und hat ne absolute Cashkuh dran...und keiner kauft die?

hier riecht es verdammt nach einer fusion, übernahme etc....?

meine meinung!  

2213 Postings, 6602 Tage 011178Emerkt es keiner?

 
  
    #105
10.05.13 14:14
was hier los ist..oh oh oh...leute ecotel kann man sich schon mal stark vormerken..  

17427 Postings, 3819 Tage M.Minningerecotel startet planmäßig in das Geschäftsjahr 2013

 
  
    #106
1
15.05.13 09:13
ecotel startet planmäßig in das Geschäftsjahr 2013 und kann von dem weiteren Zuwachs im Geschäftskundensegment profitieren. Nach Stabilisierung der B2B-Umsätze in 2012 konnte ecotel mit 10,5 Mio. EUR erstmals wieder steigende Umsätze im Vergleich zum Vorjahresquartal (10,4 Mio. EUR) vorweisen. Auch die Roherträge konnten von 4,8 Mio. EUR auf 5,2 Mio. EUR gesteigert werden.

Der absehbare Umsatzrückgang auf Konzernebene von 23,7 Mio. EUR auf nunmehr 21,5 Mio. EUR ist ausschließlich den rückläufigen Umsätzen im Wiederverkäufersegment auf 7,8 Mio. EUR (Vj.: 10,2 Mio. EUR) geschuldet. Die Beschlüsse der Bundesnetzagentur zur weiteren Reduzierung der Terminierungsentgelte im Mobilfunk (ca. 45%) und Festnetz (ca. 20%) haben - trotz wachsender Verkehrsvolumina - zu Umsatzeinbußen im Wiederverkäufersegment geführt. Diese haben allerdings nur geringe Auswirkungen auf den Konzernrohertrag......


http://www.finanznachrichten.de/...in-das-geschaeftsjahr-2013-016.htm  

1038 Postings, 3307 Tage sonnenschein2010umsätze steigen

 
  
    #107
03.06.13 19:02
kauft ecotel jetzt wieder eigene Aktien über das Aktienrückkaufprogramm?
news im bn-radio sind ja auch positiv,
ziel zweistellig laut CFO  

1038 Postings, 3307 Tage sonnenschein2010aktueller Stand ARP

 
  
    #108
03.06.13 19:52
insgesamt dürfen bis Ende Juli 175.000 Stücke zurückgekauft werden.

Datum Stückzahl Durchschn. Kurs in € Geschäftsvolumen in €
11.-15.03.2013 4.800 5,49 26.352,00
25.-28.03.2013 10.000 5,58 55.800,00
02.-05.04.2013 7.676 5,52 42.371,52
08.-12.04.2013 20.974 5,44 114.098,56
15.-19.04.2013 3.382 5,38 18.195,16
22.-26.04.2013 2.500 5,50 13.750,00
06.-10.05.2013 8.862 5,51 48.826,00
13.-17.05.2013 26.902 5,57 149.844,14
                                        §
Total 85.096 5,51 469.237,38  

2213 Postings, 6602 Tage 011178Enoch etwas Geduld und dann:)

 
  
    #109
07.06.13 22:02
werden wir uns freuen...  

2213 Postings, 6602 Tage 011178Ehv steht an

 
  
    #110
16.06.13 12:59
News...  

2213 Postings, 6602 Tage 011178E26.7

 
  
    #111
16.06.13 13:01
Dann wissen wir mehr  

1038 Postings, 3307 Tage sonnenschein2010hui

 
  
    #112
17.06.13 13:29
17.000 im Brief
das wäre doch mal was um das Rückkaufprogramm auf Vordermann zu bringen
oder
will einer drücken, um günstiger zu sammeln?  

1038 Postings, 3307 Tage sonnenschein2010in

 
  
    #113
17.06.13 19:12
kurzen Abständen Order über insgesamt 100.000 Stück über den Handelstisch gegangen. Die 0,6 hat gehalten
Bei Tradegate gerade 60.000 Stück im Geld.
What's up?  

2213 Postings, 6602 Tage 011178Ewo steht denn das?

 
  
    #114
17.06.13 20:46
Ecotel - wenn hier noch ein Grossauftrag noch reinkommt, dann geht die post ab...  

286 Postings, 5039 Tage rogerKlaussonnenschein #113

 
  
    #115
17.06.13 21:14
Falscher Thread?

Oder kläre doch bitte mal auf, was Du meinst. Ich sehe 370 gehandelte Stücke...  

1038 Postings, 3307 Tage sonnenschein2010uups

 
  
    #116
18.06.13 12:46
#113 war für die IKB Bank gedacht.
Ecotel immer noch 17.000 im Brief.
wurden heute mal angeknabert, um zu sehen ob die auch echt sind?  

96297 Postings, 7154 Tage Katjuschawow - rechnet man die eigenen Aktien ab,

 
  
    #117
05.07.13 15:35
ist Ecotel jetzt nur noch mit 17 Mio € bewertet, also etwa dem 2,6 fachen Ebitda.

wie lächerlich ist das denn?

allerdings verunsichert vielleicht die Tatsache, dass Ecotel aktuell keine eigenen Aktien mehr zurückkauft. Was meint ihr woran das liegt?  

386 Postings, 2292 Tage al_stingMoin in die Runde

 
  
    #118
2
06.07.13 00:36
Da dieses mein erstes Posting bei Ariva wird, will ich mich kurz vorstellen:
Bislang bin ich unter gleichem/ähnlichem Nickname bei Wallstreet-Online und bei stw-boerse unterwegs. Jeder hat aus seinen Vorlieben und Erfahrungen heraus eine eigene Anlagestrategie entwickelt.
Für die Schublade: Ich sehe mich als Value-Investor, der mit Traden gar nichts und mit Chart-Argumentationen eher wenig anfangen kann - wohl aber gelernt hat, dass auch auf diesen Feldern beachtliche Renditen erzielt werden können.

Auf Ariva wurde ich durch Katjuscha aufmerksam gemacht, der sich hier wesentlich intensiver als bei W:O herumtreibt. Nach einigem Mitlesen habe ich mich jetzt zur Anmeldung entschieden, weil mich die Diskussion zu diesem Wert interessiert.

Ich schätze Katjuschas Spürnase, seine Analysefähigkeiten und seinen Diskussionsstil aus Werten wie Analytik Jena, LS Telcom und Fabasoft. Gerade bei Telco-Unternehmen, wo ich mir bislang eher die Finger verbrannt habe (Stichworte MOX und aktuell KPN), werde ich hellhörig, wenn er sich auf eine Fährte setzt. Daher auch meine Bereitschaft, diesem auf den ersten Blick abschreckenden Unternehmen einen zweiten Blick zu gönnen. Aber das wird ein eigener Post.  

386 Postings, 2292 Tage al_stingFragen und Gedanken zu Ecotel

 
  
    #119
1
06.07.13 00:55
Ich gestehe, auf den ersten Blick hat Ecotel etwas abschreckendes: Stagnierender Umsatz, Gewinn um die Nulllinie, Abschreibungen von gescheiterten Träumen usw.
Hat mich spontan an Mox erinnert.
Aufgrund Katjuschas formulierten Interesses habe ich mich trotzdem kurz eingelesen.
Auf den zweiten Blick, kompletter Schuldenabbau, hoher Free Cashflow etc., das könnte das Material sein bzw. werden, aus dem versteckte Perlen gemacht sind, die irgendwann entdeckt werden wollen.
Aber nach dem zweiten, immer noch eher schnellen Blick bleiben bei mir Fragen - vielleicht stand einer der Mitdiskutanten vor den gleichen Fragen und weiß schon die Antwort, vielleicht regen sie auch zu weiteren Gedanken an:

1.  Aktienrückzahlung & Schuldentilgung weit oberhalb der Gewinnsituation, wie schätzt ihr das ein:
A: Einschnitte in die Substanz?
B: Erträge durch (übertrieben?) Einsparungen bei Neuinvestitionen? Sind diese nicht mehr notwendig oder werden damit Zukunftschancen vergeben?
C: Oder werden Gewinne genutzt, um mit kontrollierten Abschreibungen "Goodwill-Luft" aus der Bilanz zu lassen? Falls ihr dieser These zuneigen solltet: Sind euch weitere „Luftblasen“ aufgefallen, die bislang kaschiert werden und in der nächsten Zeit bei guten Ergebnissen fällig werden könnten?
(Im auf der HP verlinkten Börsenradio-Interview wurden immer EBDITA-Ziele benannt, nie Endertragsziele, das macht mich etwas hellhörig.)

2. Aktienrückkauf: Ich habe hier Freude über den Aktienrückkauf gelesen und mich etwas gewundert. Laut Ariva-Fundamentalzahlen beträgt der Buchwert 2012 4,78€. Der Aktienkurs lag meist höher. Mit Aktienrückkauf zu Preisen oberhalb des Buchwertes wird, wenn ich es recht erinnere, der Wert für die verbleibenden Aktionäre gesenkt - es sei denn, der reelle Wert läge höher. Warum also seht ihr einen Aktienrückkauf positiv?

3. Im BRN-Interview wird mehrfach die Bedeutung des Bereichs „Geschäftskundenlösungen“ betont. Kann ich gut verstehen, wenn einerseits der Reseller-Bereich kaum Marge bringt und andererseits das noch auf der Homepage namentlich ausgewiesene zweite Zugpferd der „New Business“-Sparte neben easybell, die nacamar GmbH, jetzt als Komplettabschreibung zu den Verlusten für 2012 geführt hat.

In dieser „Kernsparte“ fällt mir eine Kombination von stetig zurückgehenden Umsätzen von 2010 (44,8 Mio) bis 2012 (40,8 Mio) bei gleichzeitig wachsenden „Roherträgen“ (von 17,5 auf 19,8 Mio) auf: Ist bekannt, welche Ursache es für die steigenden Roherträge gibt?
Ist es eher die Streichung „schlechter“ unrentabler Kunden, können höherwertige Leistungen zu besseren Margen verkauft werden oder spielen noch andere Faktoren hinein?

4. Im BNR-Interview und anderen Kurzveröffentlichungen wurde immer nur von Gesamtumsatzzielen 2015 von 100 Mio gesprochen. Mir persönlich wäre die Gesamtumsatzentwicklung vollkommen egal, wenn diese auf einem Anstieg im (wertarmen) Reseller-Bereich entstehen sollte (hier sollte ein Manipulieren durch Aufpumpen des Umsatzes ohne Marge auch sehr leicht fallen).
Ist bekannt, ob der Vorstand auch Umsatzziele für die einzelnen Sparten kommuniziert hat und erklärte, ob und wie er den Umsatzrückgang im Geschäftskundenbereich umkehren will?

5, an 4. anknüpfend: Ist das Auftragsvolumen des Allianz-Auftrages bekannt oder traut sich jemand eine Abschätzung zu?

Freue mich auf interessante Kommentare und Diskussionen,
Ciao, Al Sting  

386 Postings, 2292 Tage al_stingKorrektur

 
  
    #120
1
06.07.13 01:03
Ach ja, kaum vorgestellt, muss ich diese Vorstellung gleich korrigieren:
"Ich sehe mich als Value-Investor" - das war nicht ganz korrekt.
Ich hätte schreiben müssen "Ich sehe mich als fundamentaler Investor".
Ich interessiere mich sowohl für möglichst "sterbenslangweilige" Value-Investments in Deutschland und Europa, die bislang selten in den Medien erscheinen oder in Aktienbords diskutiert werden, aber bei geringer Volatilität stabile Gewinne und Umsatzwachstum zeigen als auch für Zykliker sowie für Entdeckungen, deren innere Schätze auf ihre Hebung warten. Ecotel könnte u.U. in die dritte Schublade passen.  

386 Postings, 2292 Tage al_sting4 Sterne, aber keine Reaktion?

 
  
    #121
09.07.13 20:08

Freut mich, dass mein Beitrag wahrgenommen wurde. Nur schade, dass sich bislang niemand zu einem Kommentar herausgefordert fühlte.

Zeugte die Frage von zu wenig Detailwissen, zu viel Neugier oder zu wenig Interesse an diesem Wert?

Ich freue mich auch auf Reaktionen per Ariva-Boardmail (falls ich die finde), per W:O-Boardmail oder per Mail.

 

1871 Postings, 7253 Tage NetfoxHallo al_sting

 
  
    #122
10.07.13 12:06
Ich denke, dass kaum einer Ecotel auf der Watchlist hat.  Daher die fehlende Reaktion hier im Board. Ich glaube nicht, dass irgendjemand im Board (ggfs Katjuscha) so tief in der Substanz des Unternehmens  gewühlt hat, dass er Deine Fragen beantworten kann.
Welche Werte hast Du denn im Depot und der Watchlist? Ich sehe meine Investitionen genau wie Du.

Bye Netfox  

386 Postings, 2292 Tage al_stingHallo Netfox,

 
  
    #123
4
10.07.13 13:15
vielen Dank!
ich muss ja selber erst einmal sehen, ob ich Ecotel in die engere Wahl auf meiner Watchlist setze. Daher würde ich mich über etwas Input freuen.
Mal sehen, was Katjuscha bei Gelegenheit hier schreibt...

Freut mich, ebenfalls auf einen "Fundi" zu treffen!
Meine persönlichen Werte / Watchlist: Nach dem guten Lauf deutscher Aktien in den letzten Jahren suche ich mittlerweile bevorzugt in Ländern mit Krisen-Malu in Süd- und teilweise Osteuropa. Da es zumeist klassische Nebenwerte sind, gibt es zu den meisten anderen Werten (Ausnahme Fabasoft und LS Telcom) hier auch keine Diskussionen.

Ich habe dabei derzeit die folgenden Schwerpunkte in der Auswahl meiner Werte:
1. "Langweilige Perlen":
- Astaldi: stetig wachsender, unterbewerteter italienischer Baukonzern, KGV13e = 6,1
- Berkshire Hathaway: (neuer) Basis- und Referenzwert für einen Fundi
- EGIS Pharmaceutical (organisch wachsendes, hochprofitabler ungarischer Generikahersteller, KGV=8.4),
- Gerard Perrier: Französischer, stetig organisch wachsender und profitabler Gruppe im Bereich Elektrotechnik, KGV13e = 10,4
- Reply: Italienischer, stetig wachsender Softwareentwickler
- Groupe Thermador (Französischer Unternehmensgruppe für die Ausstattung der Sanitärbranche,stetig organisch wachsend, mit einer ungewöhnlich transparenten und offenen Firmenkultur sowie flachen Hierarchien, KGV13=12,3)

2. "Entdeckungen" für Neubewertung und Vervielfachung (Dazu könnte sich u.U. auch Ecotel gesellen):
- Fabasoft: Österreichischer Softwareunternehmen, Cloudsoftware
- LS Telcom: Softwaredienstleister für Telekommunikationsbranche
- DNO International: Norwegischer Erdölexplorer mit Förderung Schwerpunkt auf im kurdischen Nordirak

3. Zykliker, "gefallene Engel" oder Turn-Around-Spekulationen:
- Banco Santander: Spanische Retail-Großbank mit Geschäftsschwerpunkt in Amerika, bei der ich mittelfristig wieder etwa das alten Gewinnniveau erwarte.
- Salzgitter AG: Stahlkonzern weit unter Buchwert, bei dem ich dank Management und Firmenkultur einen starken Rebound in besseren Zeiten erwarte.
- Burelle (hält 55% von Plastic Omnium mit 50% Holdingabschlag); PO als rapide wachsender, französischer, aber globl aufgestellter Automoblzulieferer in der Kunststoffbranche traue ich noch einiges zu.

Derzeit eher Halte- oder Verkaufspositionen:
- Talanx (Buchwert- und Chartspeku)
- Caltagirone Editione (Net-Net: Ital. schuldenfreier Zeitungsverleger, dessen Cash etwa das 1,5- fache der Börsenkapitalisierung ausmacht, der allerdings Verluste schreibt.

Weitere Infos zu den Werten findet sich hier (Unter den Namen sind die jeweiligen Diskussionen mit Vorstellung der Werte verlinkt): http://www.stw-boerse.de/apps/depot.php3?DEPOT=al

Man sieht dem Depot an, dass es in diesem Jahr ziemlich stark umgekrempelt wurde, eigentlich will ich Werte länger halten. Aber nach eher enttäuschenden Jahren 2011 und 2012 habe ich meine Strategie grundsätzlich überarbeitet, weg von vier "Säulen" nach Branchen oder Regionen hin zu drei "Säulen" nach Investmentphilosophien.

Ich denke, das sind erst einmal genug Worte und Werte für weitere Diskussionen - wobei jene zu anderen Unternehmen eher an geeigneterer Stelle fortgeführt werden sollten. :-)  

138 Postings, 3521 Tage anteide1HV

 
  
    #124
15.07.13 15:26

 DJ DGAP-HV: ecotel communication ag: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 26.07.2013 in Düsseldorf mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gemäß §121 AktG

 

1473 Postings, 6910 Tage BörsenmonsterMinderheitenanteile

 
  
    #125
28.07.13 11:25
So hab mich mal durch den GB gewühlt. Der Free-CF dürfte ab 2014 ja bei über 4 Mio. liegen. 2013 ist noch vom Allianz-Deal cashmäßig belastet. Was mich stört sind die hohen Minderheitsanteile vom Ergebnis. Sind ja einige Gesellschaften voll konsolidiert obwohl nur 51℅ gehalten werden. Immerhin stehen 2012 knapp 950 Teur vom Ergebnis den Minderheitsgesellschafter zu, d.h. auch ein ordentlicher Anteil vom Free-CF. Das dürfte die aussichtsreich niedrige Bewertung der Aktie etwas relativieren oder wie seht ihr das?  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... 100  >  
   Antwort einfügen - nach oben