ich mach mal ein Endesa 871028 e.on thread auf


Seite 4 von 29
Neuester Beitrag: 08.11.22 08:53
Eröffnet am:26.09.06 21:51von: 4icksAnzahl Beiträge:712
Neuester Beitrag:08.11.22 08:53von: Kleine_prinzLeser gesamt:78.155
Forum:Börse Leser heute:34
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 29  >  

6257 Postings, 6960 Tage mecanoFTD: VW investiert Milliarde in Brasilien

 
  
    #76
18.10.06 12:15

Der Autobauer Volkswagen will in Brasilien bis 2011 knapp 1Mrd. Euro investieren. Das Geld wird vor allem in die Einführung neuer Modelle für den brasilianischen Markt fließen.
Werbung
VW ist größter Autobauer Brasiliens und bietet auf dem dortigen Markt derzeit 16 Modelle an.

--- Wenn das kein Zeichen dafür ist, dasss der Zusammenschluss zwischen MAN, SCANIA und VW kurz bervor steht !!
die Frage bleibt nur, welche Aktie von den 3 wird sich am besten entwickeln.
Weiterhin ist zu beachten, dass Porsche seinen Anteil an VW auf 25,1% erhöhen will
__



mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

6257 Postings, 6960 Tage mecanoBevor ich in Fusa gehen würde, würde ich mir

 
  
    #77
18.10.06 12:21

mal Baidu angucken




mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

Angehängte Grafik:
baidu_graugoogle_38Tgrün.png
baidu_graugoogle_38Tgrün.png

6257 Postings, 6960 Tage mecanoder HypoVereinsbank stufen RWE mit "underperform"

 
  
    #78
18.10.06 12:33
Das Kursziel erhöhe man von EUR 58 auf EUR 60. (17.10.2006/ac/a/d
#54 Bei ML wurde das Kursziel von 80 Euro auf 85 Euro erhöht.
#49 und SocGen soagar auf sell

da ML unter allen getesteten Analysten mit 34% Trefferquote die besten Analysten hat, kann sich jeder ausrechnen, wem ich glaube -)))
Vor allem, wenn man bedenkt, dass die 3,4 als Divi ausschüten wollen


RWE plane die Finanzmittel für Investitionen in Strom und Gas zu verwenden. RWE habe bereits in Aussicht gestellt, eine Dividendenausschüttung für 2006 und 2007 in Höhe von 70 bis 80% des ordentlichen Nettoergebnisses vorzunehmen. Die Analysten würden mit Dividenden in Höhe von 3,40 für 2006 und EUR 4 für 2007 nach EUR 1,75 in 2005 rechnen. Somit würden ungefähr EUR 5 Mrd. für Akquisitionen zur Verfügung stehen. RWE plane mehrere kleinere Akquisitionen in Osteuropa (Privatisierungen), den Niederlanden (Marktumstrukturierung) und Belgien (Fusion GdF/Suez) vorzunehmen. Auf Grund der aktuellen Übernahmewelle, die von E.ON und Enel geschürt worden sei, seien die möglichen Übernahmekandidaten relativ teuer.




mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

6257 Postings, 6960 Tage mecanotechnical analysis v. dowjones newswires

 
  
    #79
18.10.06 12:42
new highs in FTSE uptrend is still bullish
same in DAX und CAC40
erst wenn unter dem low von gestern kommt gefahr auf
S&P same bulish eher Wahrscheinlichkeit neuer highs

die Dreiecke werden aber immer enger und damit steigt auch die unterstüzende Trendlinie, die nicht signifikant (was immer das auch heissen mag) durchbrochen werden darf

mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

6257 Postings, 6960 Tage mecanon-tv chartanalyse, m.pillep

 
  
    #80
18.10.06 12:54
DAX seit 450 Punkten ohne Korrektur
alle (mittel- wie langsfristigen) Aufwärtstrends sind intakt
Verlaufshoch von 6162 wurde gut überwunden
Gefahr einer Doppelspitze wird nicht gesehen

Euro/USD ist technisch gesehen mustergültig aufgesetzt,
lief von 1,16 auf 1,2973 und bewegt sich nun auf der ersten relevante Korrekturmarke
hier kann er noch eine Weile verharren, dann wieder nach oben abdrehen

--- die 1,249 hat gehalten, viel. wird die nochmals als Doppeltief getestet, wenn das passiert und hält
würd ich longs kaufen,
aber an sich glaube ich, kommt die Zeit des steigenden Euros erst,
wenn die EZB nochmals die Zinsen anhebt und die FED sie senkt
und das wird wohl erst November/Dezember geschehen


mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

6257 Postings, 6960 Tage mecanoFTD: Moskau droht Lukoil 899954 mit Lizenzentzug

 
  
    #81
18.10.06 13:09

der Call verliert zwar, aber im Ggs zu Yukos läuft die Aktie doch relativ stabil
GS0KDB   Lukoil ADR / Call [GOSA / 125]   15.06.07   0,077G   -0,023   -23,00%

und im Vergleich zu Exxonist sie sogar ein Überflieger





Artikel:

Das russische Ministerium für Bodenschätze hat damit gedroht, dem Konzern Lukoil wegen Verstößen gegen Umweltauflagen 19 Ölfeldlizenzen zu entziehen. Das Ministerium lässt damit dem größten russischen Ölproduzenten offenbar die gleiche Behandlung zukommen wie jüngst Energiefirmen aus dem Ausland.

Am Freitag teilte das Ministerium mit, man werde möglicherweise elf Lukoil-Lizenzen in Komi im Norden Russlands zurücknehmen, weil Felder nicht schnell genug entwickelt worden seien. Außerdem erwäge das Ministerium, acht Lizenzen in der sibirischen Region Chanti-Mansi zu entziehen. Zugleich kündigte Oleg Mitwol, stellvertretender Leiter der Umweltbehörde des Ministeriums, an, er habe bei einer Inspektion in Komi zahlreiche Verstöße Lukoils gegen Umweltauflagen festgestellt.

Im September hatte die Umweltbehörde damit gedroht, eine wichtige Genehmigung für das Projekt Sachalin II unter Führung des britisch-niederländischen Ölkonzerns Royal Dutch/Shell zu entziehen. Als Grund wurden Verletzungen von Umweltauflagen genannt. Das Vorgehen rief bei internationalen Energiekonzernen Besorgnis hervor.

Angeblicher Beleg für Gleichbehandlung

Die russischen Behörden haben zudem damit gedroht, dem britisch-russischen Konzern TNK-BP eine Lizenz zur Entwicklung des Gasfelds Kowykta im Osten Sibiriens zu entziehen. Als Begründung wurde angeführt, TNK-BP habe die Lizenzbedingungen nicht erfüllt.

Russische Vertreter sagten, das Vorgehen gegen Lukoil zeige, dass einheimische Konzerne die gleiche Behandlung erführen wie die ausländischen Unternehmen. Dem Vernehmen nach prüft Moskau derzeit systematisch alte Öl- und Gaslizenzen, um sicherzustellen, dass das Land den größten Nutzen aus den Entwicklungsverträgen zieht.

Das russische Fernsehen zeigte Mitwol in Komi mit Inspektoren, Umweltschützern und Journalisten. Zwei Wochen zuvor hatte er bei einem ähnlichen Auftritt das Projekt Sachalin II besichtigt.

Das Ministerium gab Lukoil drei bis sechs Monate Zeit, um die Verstöße auszuräumen. Lukoil ließ verlauten, man werde alles unternehmen, um die Auflagen zu erfüllen. "Während seiner gesamten Geschichte hat das Unternehmen immer die von den Aufsichtsbehörden festgelegten Bestimmungen erfüllt. Lukoil hat nie eine einzige Lizenz verloren", teilte der Konzern mit.

Versuch Gasprom einzuschleusen

Russlands Vorgehen gegen Sachalin II wurde als Druckmittel gegen das Konsortium um Royal Dutch/Shell gewertet wegen einer Verdopplung der geschätzten Entwicklungskosten auf 20 Mrd. $. Außerdem wurde es als Versuch gesehen, den russischen Gasmonopolisten Gasprom in das Projekt hineinzudrücken.

Nach Angaben von Kreml-nahen Personen ist das Hauptziel im Fall Sachalin II, ein inländisches Unternehmen wie Gasprom zu beteiligen, um Russland mehr Einnahmen aus dem Geschäft zu sichern. Die Mehrkosten bei der Entwicklung hätten den Kreml in diesem Vorgehen bestärkt. Unter der für Sachalin II geltenden Regeln wird der russische Staat erst an den Einnahmen beteiligt, wenn die engagierten Konzerne ihre Kosten wieder hereingeholt haben. Russische Beamte glaubten, sie können ein russisches Unternehmen in das Konsortium einschleusen, ohne die bestehenden Verträge zu ändern.






mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

Angehängte Grafik:
lukoil_grauexxon_grun38_gelb200T.png
lukoil_grauexxon_grun38_gelb200T.png

6257 Postings, 6960 Tage mecanoNoch einer für Euro 1,2 (s. #42)

 
  
    #82
18.10.06 14:34
er meint nächste Unterstützung 1,245 wenn die hält dann 1,265
wenn die fällt dann nächste Unterstützung 1,22 kann aber auch auf 1,2, wenn Momentum pro Dollar reinkommt
Andreas Hahner vom Dit

s.a. #80


----------
Verbraucherpreise US -0.5 Kernrate September +2,9 Prognose +2,9  --keine höhere Infla gefahr
Neubaubeginne +5,9% höher als Prognose  --- keine Immo Crash



mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

6257 Postings, 6960 Tage mecanodax scheint mit den USA-Daten zufrieden zu sein

 
  
    #83
18.10.06 14:44

mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

Angehängte Grafik:
daxTbull.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
daxTbull.jpg

6257 Postings, 6960 Tage mecanodax ist sehr zufrieden

 
  
    #84
18.10.06 14:59

mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

Angehängte Grafik:
daxTbull.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
daxTbull.jpg

6257 Postings, 6960 Tage mecanotechnical analysis cnbc

 
  
    #85
19.10.06 12:51
richard morrish

ftse, dax, cac et al.  pushed up  aggressively to the top
all get a pullback with high  prob to the downside

oil nymex support  at 55,2  but can down to 51 , wenn thies happened sideways  
but in the longer time oil is in bulltrend,
now is a major corection,
in a year we will see 80$ again



mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

6257 Postings, 6960 Tage mecanonoch ein Saisonalist

 
  
    #86
19.10.06 14:20

mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

Angehängte Grafik:
dax_sesonal_vonKlute.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
dax_sesonal_vonKlute.png

6257 Postings, 6960 Tage mecanoSpruch des Tages (Bloomberg)

 
  
    #87
19.10.06 14:36

"schöne Dinge kann man einfach nicht unten halten"


wie wahr, wie wahr *ggggg*

mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

6257 Postings, 6960 Tage mecanoIst NoggerT = Markus Frick ?

 
  
    #88
19.10.06 14:46
Dort gibt es tägliche Börsenempfehlungen, heiße Gerüchte und profitable Übernachtpositionen, publiziert von erfahrenen Daytradern (NoggerT, Fredz & Co). Auf dieser Seite bin ich selbst häufiger Gast im Chatroom.

www.moegliche-tradingchancen.de

Beide machen auf Ihren Seiten gegenseitig Reklame für sich ???!!!!


mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

6257 Postings, 6960 Tage mecanoOlaf Kortlüke hat mal wieder schöne Ideen

 
  
    #89
19.10.06 14:59
Im unten stehenden 10-Jahres-Chart des S&P500 habe ich einmal diejenigen Tage markiert, an denen der S&P500 mehr als 1% (grün), 1,5% (türkis), 2% (blau) und mehr als 3% (rot) verloren hat. Wie man gut erkennen kann, leben wir seit Frühjahr 2003  in einer heilen Aktienwelt, da seitdem keine Tagesverluste von 2% oder mehr aufgetreten sind.

Aber was kann man noch sehen? Es hat sich im Bullenmarkt der letzten Jahre ein Trendkanal ausgebildet, in denen der S&P500 Rallys wie die jetzige seit Juli aufweist, in denen kein einziger Tag mit einem Verlust von über einem Prozent auftritt. Tritt nach einer solchen Rally ein Tagesverlust von über einem Prozent auf, so kommt die Aufwärtsbewegung mittelfristig ins Stocken und eine nachfolgende Konsolidierung ist sehr wahrscheinlich.

Desweiteren befinden sich am Ende dieser Konsolidierungen in drei von fünf Fällen Tage mit Verlusten von über 1,5% und in einem Fall ein Tagesverlust von über einem Prozent. Das ist scheinbar immer dann der Fall, wenn auch die letzten Marktteilnehmer das Handtuch werfen.

Wenn man sich den Chart so anschaut, ist der S&P500 so langsam am oberen Ende des Trendkanals von 2004 angekommen und der erste Tag mit einem Minus von über einem Prozent dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen.




mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

Angehängte Grafik:
s&p_seasonal.png
s&p_seasonal.png

1905 Postings, 6482 Tage pornstar#82, der Hahner war doch schon immer

 
  
    #90
19.10.06 21:39
ne Lachnummer, wenn die alle anfangen schwarz zu malen, dann kann man sicher davon ausgehen, dass die andere Richtung eingeschlagen wird
Die versuchen nur ihre letztzen Bestände noch loszuwerden, faseln was von 1,245 und dann noch schlimmer 1,2
und wie ist es nun gekommen:
1,2625

Danke DIT, wer auf eure Analysten hört, ist veraten und verkauft

alles ist up: Edel- und Industriemetalle

und den dow interessiert der Phili nicht die Bohne



________
Alles was ich hier poste, ist eine Satire.
Nichts ist wahr, Alles ist nur eine Geschichte.
Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.
Ähnlichkeit mit Tatsachen sind reiner Zufall.
Charts oder andere Meinungen sind keine Kaufempfehlungen.
Alles was ich hier schreibe sind reine Fiktionen.
Ein Bezug aus dieser virtuellen Welt zur realen Welt ist rein zufällig, nie intendiert und unterliegt der Täuschung des Lesers.  

6257 Postings, 6960 Tage mecanoGedanken zum Traden von Svartur

 
  
    #91
23.10.06 13:43
Derzeit geben viele große Jungs ihre Positionen und bauen Öl auf.
Man muss immer bedenken, dass große Jungs nicht mal eben raus oder rein können wie wir und natürlich längerfristig denken.
Öl ist eines der interessantesten Spekulationen derzeit. Die Kollegen von der Fundamentalfront widersprechen sich, wenn sie eine starke Weltwirtschaft sehen und zeitgleich einen Ölpreisrückgang. Fakt ist, dass große Jungs Öl verkauft haben und das ebenfalls auf hohem Niveau um sich im DOW einzukaufen.
Das Gleiche findet derzeit, wie oben schon beschrieben umgekehrt statt. Die ganze Nummer hat grundsätzlich einen Zeitversatz und deutet nicht sofort auf Kursänderungen hin. Vor den Kongreßwahlen allerdings dürften die meisten ihre Positionen entsprechend gewechselt haben.

Ebenfalls bedeutet ein steigender Ölpreis nicht unbedingt einen nach unten strebenden Aktienmarkt an.

Was die Bewertungen angeht, da ist auf dem jetzigen Niveau, auch beim DAX, keine vernünftige Aussage mehr möglich weil das zu stark zukunftsabhängig wird. Es reichen auf dem Kursniveau einige Stupser von aussen um Aktien erheblich zu verteuern, da in den KGV´s jede Menge positive Zukunftsaussichten stecken. Die Zahlen für das vierte Quartal aber werden rundweg gut sein, vor allem in Deutschland aufgrund der kommenden Mehrwertsteuererhöhung was viele veranlaßt jetzt zu kaufen. Dies dürfte einer der fundamentalen Gründe für den Anstieg an den Märkten sein.

...So etwas treibt ebenfalls den Markt weil diese Leute im Zweifel eher Long gehen derzeit und erst in einer Abwärtsphase gegrillt werden, wo eben niemand mehr diese aufgebauten Positionen abnehmen. Betrachtet man die Depots solcher Leute wird das auch schnell erkennbar, dass in Abwärtsphasen überproportionale Depotverluste auftreten und sogar Long nachgekauft wird. Derzeit geht das gut. Dreht der Markt beschleunigt es den Abschwung genauso, wie wir es beim Öl gesehen haben, oder bei 124 im BUND FUTURE, obwohl auch beim BUND seinerzeit klaar war das die Kurse den Fundamentaldaten nicht mehr gerecht werden. Dazu gab es damals einen Thread von Herrn Übermuth. Ich hatte mich dort auch geäußert.

Der längerfristige Anleger sollte sich in steigende Kurse frei machen und zumindestens 50 % Cash halten, sowie sich langsam in Öl einkaufen. Ich schreibe bewußt langsam weil charttechnisch derzeit im Öl nur eine Konsolidierung im Abwärtstrend zu sehen ist.

n.

mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

6257 Postings, 6960 Tage mecanoAlles wartet auf die schwarze Kerze

 
  
    #92
23.10.06 14:14
aber es gibt auch Übertreibungen in Weiss (z.B. Hochzeiten)



mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

Angehängte Grafik:
s&pvon_Woernie.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
s&pvon_Woernie.png

6257 Postings, 6960 Tage mecanoTechnical Analysis citiindex (CNBC)

 
  
    #93
23.10.06 14:37
Der DJIA 500 wird in Perioden von 500 Kalendertagen von 1997-2006 dargestellt,
Hieraus ergibt sich, dass das der DJIA sein Jahres_Top am 17.11.2006 bei 12600 haben wird
Eine Bestätigung ergibt sich, wenn man Perioden von 114, 89 oder auch 55 Wochen verwendet
Wenn diese Perioden sich bestätigen, wird der DJIA danach wieder 10-15% bis März 2007 fallen

___Auch ich habe in meinem kurzen Börsenleben schon erlebt, dass einer vorgezogene Herbstrally, wie diesen Sep/Okt keine Jahresendrally folgt.
Aber was einmal war, muss nicht wiederkommen___


Gold ist auch sehr interessant, Boden scheint gefunden zwischen 560-580$




mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

6257 Postings, 6960 Tage mecanoHeiko Thieme (CNBC) sieht die 14.000 im DJIA, weil

 
  
    #94
23.10.06 17:25

Kongresswahlen (midterm election), zwar immer der gleiche Spruch: aber es ist ja auch was dran:
Wo sollen die leute hin mit Ihrem Geld: es bleibt nur der Stockmarket, da gibts ca. 10% / Jahr


mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

6257 Postings, 6960 Tage mecanoBilden 3 Punkte einen Widerstand ?

 
  
    #95
24.10.06 12:28

ja, wenn der Schwung fehlt ?

CB8910 Dax/Bull/4980
ABN0PC Dax/Short/6330
CK3756 Dax/Bear/6300
CM3597 Dax/Bear/6320
CG1153 Dax/Bull/6175

aber es gibt noch einen shortie, und die Euphorie fehlt auch noch !

dann sind  3 Punkte doch kein Widerstand ?

mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

Angehängte Grafik:
dax_24-10-06.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
dax_24-10-06.png

6257 Postings, 6960 Tage mecanotechnical analysis: dowdell idealglobal, cnbc

 
  
    #96
24.10.06 12:41

euro / yen: downwärtsgerichtete Widerstandlinie von 150,7 bis 150,45  
Unterstüzung 147,40- ,60
benötigt größeren Pullback 160 für einen Einstieg

dollar / yen:  119,9 starker Trendkanal gekennzeichnet durch  higher highs und higher lows
118 bildet eine starke Unterstützung
das 61,8 rt = 122,35
es liegt ein Kreuzwiderstand bei 123, wenn drüber dann 127

___nach der alten Regel: kauf die Unterstützung, verkauf den Widerstand
könnte sich eine kurze Spekulation bis 122 lohnen__

mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

6257 Postings, 6960 Tage mecanoNie gesehene Tiefen im S&P Volatility Future

 
  
    #97
24.10.06 12:48

mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

Angehängte Grafik:
CBOEVIX_Fut.png
CBOEVIX_Fut.png

6257 Postings, 6960 Tage mecanoTechnical Analysis: N.Elloit Mizuho Co. Bank, cnbc

 
  
    #98
24.10.06 17:35
Gold hat eine abc Welle ausgearbeitet:
c liegt auf Niveau von a-Welle, jetzt auf Unterstzungslinie
Es könnte ein low-move werden, es ist sehr schwer augenblicklich Prognosen zu erstellen
longterm solls definitiv hoch gehen

Platin auch abc move, s. gold, 1. unterstützung bei 1100 hat nicht gehalten
zweite UL bei 10xx hält noch, hier aufpassen
auch longterm solls definitiv hoch gehen, eher noch als Gold eine gute Kaufposition

Kupfer hat ein sich zuspitzendes Dreick aufgebaut,
Untersüzung liegen zwischen 6500 - 6750, diese sollten aber nicht gebrochen werden können
auf midterm Sicht Ziel 10.000

Achtung: in einem monat,um thanksgiving, schliessen die märkte ihre jahresbücher
da kännten leichte Turbolenzen entstehen, Sie selber liebt aber den handel im Dezember

mfg.
___
s. Benutzerprofil  

Optionen

1905 Postings, 6482 Tage pornstarWie lange sollte man warten, bis man Gold

 
  
    #99
25.10.06 12:05
kaufen kann ?

Wer ganz sicher sein will,
entweder über 6xx oder
warten ob die 53x hält, wenn die untere hält, ist der gewinn natürlich größer
kauft man jetzt, hat man nur mehr als 30, als wenn man auf den Durchbruch über die 6xx warten würde
ERGO:  warten ob die 53x hält, ist die bessere Strategie !!



________
Alles was ich hier poste, ist eine Satire.
Nichts ist wahr, Alles ist nur eine Geschichte.
Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.
Ähnlichkeit mit Tatsachen sind reiner Zufall.
Charts oder andere Meinungen sind keine Kaufempfehlungen.
Alles was ich hier schreibe sind reine Fiktionen.
Ein Bezug aus dieser virtuellen Welt zur realen Welt ist rein zufällig, nie intendiert und unterliegt der Täuschung des Lesers.  
Angehängte Grafik:
GoldvonSharky.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
GoldvonSharky.png

1905 Postings, 6482 Tage pornstarJa ja die Experten

 
  
    #100
25.10.06 12:10

"Erstmal wird wohl ein schlechtes IFO kommen ...sagen die Experten bei Bloomberg."
( #4423 von andrada)

und was kam:

Der ifo Geschäftsklimaindex notiert bei 105,3.
Erwartet wurde ein Rückgang auf 104,5.

Alle wollen den Anleger verunsichern, warum wohl ??
Der Kleinanleger läßt sich am einfachsten verunsichern und soll erst ganz zum Schluss einsteigen
Irgendwer muss ja zum Höchstkurs kaufen, logisch !!


________
Alles was ich hier poste, ist eine Satire.
Nichts ist wahr, Alles ist nur eine Geschichte.
Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.
Ähnlichkeit mit Tatsachen sind reiner Zufall.
Charts oder andere Meinungen sind keine Kaufempfehlungen.
Alles was ich hier schreibe sind reine Fiktionen.
Ein Bezug aus dieser virtuellen Welt zur realen Welt ist rein zufällig, nie intendiert und unterliegt der Täuschung des Lesers.  

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 29  >  
   Antwort einfügen - nach oben