"Welcome to Hell"


Seite 3 von 10
Neuester Beitrag: 26.07.17 16:04
Eröffnet am: 06.07.17 20:05 von: Statiker Anzahl Beiträge: 245
Neuester Beitrag: 26.07.17 16:04 von: Ding Leser gesamt: 26.317
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  

14931 Postings, 5235 Tage objekt tief# 48, die Typen

 
  
    #51
2
07.07.17 09:12
(u.a. Merkel), die sich da treffen sind nicht vom Himmel gefallen, die meisten davon wurden irgendwann mal demokratisch gewählt. Von wem? Vom Volk, das natürlich die Musik bezahlt.
Mir wäre es auch recht, wenn sie sich in der wüsten Gabi getroffen hätten. Äääm meinte natürlich Wüste Gobi.
 

14931 Postings, 5235 Tage objekt tiefIn focus-online zu lesen

 
  
    #52
5
07.07.17 09:49
111 verletzte Polizisten. Gewalttäter greifen ein Polizeirevier in Altona an.  

42940 Postings, 7743 Tage Dr.UdoBroemmeWenn ich da an Brokdorf früher denke

 
  
    #53
3
07.07.17 10:11
Da wurde noch auf der grünen Wiese Mann gegen Mann gekämpft, Die Hubschrauber in Kopfhöhe sorgten für echtes Vietnam-Feeling und sportlich musste man auch sein, da die Marsch von unzähligen Wassergräben durchzogen ist.

42940 Postings, 7743 Tage Dr.UdoBroemmeBei den Verletzungen handelt es sich in der

 
  
    #54
1
07.07.17 10:19
Regel um Augenreizungen, wenn man dem eigenen Pfefferspray oder Tränengas zu nahe gekommen ist. Hoffen wir mal, dass es diesmal auch so ist und keiner schwerer verletzt wurde.

11121 Postings, 4667 Tage bashpusher999#52

 
  
    #55
2
07.07.17 10:24
Wie ich schon sagte, ein aufgebauschtes Problem.

Zu lesen war auch, dass Polizeihubschrauberpiloten mit Laserpointern attackiert wurden. So etwas nennt man einen gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr (Strafmaß mind. 6 Monate).

Hier werden am laufenden Band schwere gemeinschädliche Straftaten begangen und die Presse spricht verharmlosend von "Chaos" und "Randale", ganz als ob ein paar verfeindete Rockerbanden mit Baseball-Schlägern eine Privatfehde austragen.  

Am allergeilsten ist abwer, dass die Straftäter, denen es um die Abschaffung unseres Staates in seiner heutigen Form geht, laut "Verfassungsbruch" schreien, wenn Sie ein bisschen Tränengas atmen durften (siehe die Tussi bei Dunja Hayali). Ja, die böse, böse Hamburger Polizei...:-(

4917 Postings, 7233 Tage DingAuch heute: angenehme Temperaturen in Hamburg

 
  
    #56
1
07.07.17 10:40

4932 Postings, 8214 Tage n1608Mir ist schleierhaft, warum die Polizei nicht

 
  
    #57
1
07.07.17 11:23
beherzter durchgreift. Da werden von Linksradikalen massenweise Autos angezündet und bei den bisherigen "Demonstrationen" über 100 Polizisten verletzt, wie heute morgen zu lesen war, und als Reaktion gibt´s ein wenig Pfefferspray und ein bisschen Sprühregen.  

11121 Postings, 4667 Tage bashpusher999aufgebauscht

 
  
    #58
1
07.07.17 11:25
"Bisher gibt es 130 verletzte Polizisten. Einer von ihnen bekam einen Böller in den Kragen und erlitt schwere Verbrennungen. Der Feuerkörper drang bis an sein Gesicht, seine Netzhaut verbrannte."

https://www.welt.de/politik/deutschland/...-sich-in-Lebensgefahr.html

Bin gespannt, wann es den ersten Toten gibt (ich hoffe, sehr, dass das nicht passiert). Ich habe Hochachtung vor der Geduld der Polizisten. Ich weiß nicht, ob ich die auch hätte, wenn mich so ein Typ angreifen würde...

11121 Postings, 4667 Tage bashpusher999#57

 
  
    #59
4
07.07.17 11:26
Weil es politisch nicht opportun ist. Es handelt sich um Gewalttäter aus dem falschen Lager mit einer großen politischen Lobby (auch wenn es offiziell natürlich keiner zugeben will).  

4932 Postings, 8214 Tage n1608Man stelle sich vor 1.500 vermumte Neonazis

 
  
    #60
4
07.07.17 11:32
würden mit Vorankündigung schwer bewaffnet vor einem Flüchtlingsheim auftauchen und auf dem Weg dahin schon Autos und Barrikaden in Brand setzen. Wie würden Medien, Politik und Polizei in einem solchen Fall handeln?  

58367 Postings, 2957 Tage Lucky79Auf dem linken Auge. ..

 
  
    #61
2
07.07.17 11:34
ist Deutschland blind...

Wie dumm...  

26893 Postings, 4663 Tage hokai#60 findest Du Neonazis sympatischer?

 
  
    #62
07.07.17 11:37

124869 Postings, 8283 Tage seltsamdieses "links" hat nicht mit

 
  
    #63
3
07.07.17 11:38
meinem Verständnis für "Links" zu tun. Nichts, aber auch gar nichts.
Allerdings die neue Definierung für "Rechts"  ist genausowenig deutungsklar wie halt "Links"  

69031 Postings, 6812 Tage BarCodeWas soll eigentlich

 
  
    #64
3
07.07.17 11:38
diese jämmerliche Auferchnerei zwischen linken und rechten Straftaten?
Der Staat geht in Hamburg mit allen Mitteln (und wie ich finde, mit einer nicht erkennbaren oder falschen Strategie) gegen dieKrawalle vor.
Der Aufwand, der dafür betrieben wird ist riesig und ich kann keinerlei zarten Umgang erkennen, der zu diesem "aber die Rechten werden immer soooooo mies behandelt"-Geheule erkennen.

Es ist nebenbei auch Aufgabe der Polizei, das Demonstrationsrecht derer zu schützen, die dort auf gewaltfreie Art ihre Anliegen vorbringen. Und gegenüber den 20 reichsten Staaten der Welt gibt es jede Menge Anliegen von unten, die berechtigter Weise vorgetragen werden, ja vorgetragen werden müssen. Weil Politik nunmal so funktioniert. Wer sich nicht meldet, hat verschissen.

Bei Pegida und Co. ist das den rechten Jammerern ja auch ein Anliegen, das sie auf die Straße gehen, um gehört zu werden. So What?
Die linksextremen Kriegsspieler und Polizeihasser sind dabei der Pickel am Arsch eines solchen demokratischen Protestes. Das ist nicht neu. Darauf muss man sich einstellen.

26893 Postings, 4663 Tage hokaiguter Kommentar, allerdings von gestern

 
  
    #65
2
07.07.17 11:40
Der harte Kern im Schwarzen Block hat den Verlauf einkalkuliert und wohl auch herbeigesehnt, meint Markus Lorenz. ... Hier weiterlesen!
 

4932 Postings, 8214 Tage n1608@hokai #62 Nö, aber ich finde es wird

 
  
    #66
1
07.07.17 11:44
mit zweierlei Maß berichtet und durchgegriffen. Wie würde denn Deiner Meinung nach bei einem in #60 beschriebenen Szenario von den Medien berichtet? Auch mit Verständnis gegenüber dem Anliegen der Demonstranten? Und wie würde sich die Polizei verhalten? Bisschen Sprühnebel oder doch eher Gummigeschosse?  

26893 Postings, 4663 Tage hokaiwoher weisst Du wie sich die Polizei zur Zeit

 
  
    #67
07.07.17 11:48
in Hamburg verhält? Was fehlte Dir denn, als die Polizei gestern Abend von den Demonstranten das Ablegen von Masken, Vermumung, etc. forderte?
Was passt Dir in der aktuellen Berichterstattung nicht?  

4932 Postings, 8214 Tage n1608Etwas zu banale Vorgehensweise lieber hokai

 
  
    #68
07.07.17 11:53
Mit ablenkenden Gegenfragen, auf Dir konkret gestellte Fragen zu reagieren, ist eine uralte nicht zielführende Vorgehensweise, um missliebigen Antworten aus dem Weg zu gehen.  

26893 Postings, 4663 Tage hokaidann kann ich Dir auf Deine Frage auch nicht

 
  
    #69
07.07.17 11:57
antworte, weil ich nicht verstehe was Du genau der Polizei und den Medien ankreidest.  

11121 Postings, 4667 Tage bashpusher999#64

 
  
    #70
1
07.07.17 12:03
"Die linksextremen Kriegsspieler und Polizeihasser sind dabei der Pickel am Arsch eines solchen demokratischen Protestes. Das ist nicht neu. Darauf muss man sich einstellen."

Darauf hat man sich ja auch eingestellt. Ansonsten wäre wohl kaum eine solche (man muss schon sagen) Streitmacht an Sicherheitskräften aufgefahren worden. Momentan geht es vordringlich bei den Polizeiaktionen um Gefahrenabwehr. Ich bin gespannt, ob die Strafverfolgung auch mit dem angemessenen Ehrgeiz betrieben wird. Allein, hier habe ich meine Zweifel. Das Problem linksextremer Gewalt wird ja ständig heruntergespielt bzw. gar nicht erst debattiert. Mir geht es nicht um Aufrechnerei zwischen linken und rechten Straftaten, sondern um die unterschiedliche Wertung dieser Phänomene. Unser Justizminister ist sich nicht zu schade, einen Ghostwriter mit dem Schreiben eines Machwerks gegen "rechts" zu beauftragen, andererseits aber das Problem des linken Terrors öffentlich zu negieren. Wie will man bitte eines Problems Herr werden, wenn man sich schon beharrrlich weigert anzuerkennen, dass es überhaupt eins gibt?

Wir reden hier von Terror, nämlich Gewaltaten, die sich gegen das System richten.  Ich bin gespannt, wieviele von den roten Jungs und Mädels tatschlich vor, Kadi landen...

69031 Postings, 6812 Tage BarCodeNiemand,

 
  
    #71
1
07.07.17 12:07
NIEMAND negiert die Gewalt dieser linken Spacken.
Was soll dieses Mythengestricke?

11121 Postings, 4667 Tage bashpusher999#71

 
  
    #72
2
07.07.17 12:18
Doch, natürlich! Kennst Du noch nicht das Zitat von Frau Schwesig? Heiko Maas hat sich ähnlich geäußert. Wenn etwas "aufgebauscht" wird, dann heißt das im Klartext, dass es so unbedeutend ist, dass man sich nicht ernsthaft darum kümmern muss. Was ist denn das in Deinen Augen, wenn keine Negierung?. Der Aufruhr in Hamburg ist ja weiß Gott nicht das erste Ereignis dieser Art.

Linkssein ist heute politisch chic und da ist man eher bereit, ein paar Entgleisungen hinzunehmen als beim rechten Spektrum. Vielleicht ändert sich ja jetzt was, wenn genug passiert. Allein, ich glaub nicht daran.  

11121 Postings, 4667 Tage bashpusher999Quelle zu #72

 
  
    #73
07.07.17 12:21
"Tatsächlich hat Schwesig nach ihrer Amtsübernahme ein Programm gegen linken Extremismus gestrichen. Es sei „überflüssig“ und „wirkungslos“ gewesen, wurde sie bei der Vorstellung ihrer Reform zitiert, habe sogar „Gräben vertieft“. Überhaupt sei das Problem Linksextremismus „aufgebauscht“."

https://www.welt.de/politik/deutschland/...dem-linken-Auge-blind.html

69031 Postings, 6812 Tage BarCode"Linkssein"

 
  
    #74
2
07.07.17 12:24
heißt nicht, Autos anzünden oder das gut zu finden oder Krawall zu machen. Niemand, außer einigen Durchgeknakllten behauptet das.
Diese Art pauschalisierter Zuordnung ist schlicht dumme Propaganda. Sie steht der Einordnung aller Rechten als Nazis, über die man sich hier von rechts her ja auch ständig und mit einigem Recht beklagt, in nichts, überhaupt nichts nach in ihrer Dummheit.

69031 Postings, 6812 Tage BarCodeWenn Schwesig sagt,

 
  
    #75
07.07.17 12:27
dass das Thema Linksextremismus aufgebauscht sei, dann liegt das exakt auf derselben Linie wie das Gejammer in diesem Thread, das Thema Rechtsextremismus würde aufgebauscht. Nur halt aus anderer Perspektive.

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  
   Antwort einfügen - nach oben