Praktiker mit Neuausrichtung nach Kapitalerhöhung


Seite 2 von 12
Neuester Beitrag: 23.03.13 13:29
Eröffnet am:10.12.12 20:56von: devisen-trade.Anzahl Beiträge:279
Neuester Beitrag:23.03.13 13:29von: Nr. 5 lebtLeser gesamt:64.586
Forum:Börse Leser heute:7
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 12  >  

6713 Postings, 5251 Tage weltumradler@devisen-trader

 
  
    #26
11.12.12 18:00
mindestens ein jahr hier investiert sein, das ist ein wort. sollte ich tatsächlich eingestiegen sein, ehrlich ich wünsche mir keinen penny, muss hier ja auch nicht einsteigen, erde ich wohl hier posten.

gruss weltumradler dem die Strömung hier noch nicht stark genug ist......  

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderGestern

 
  
    #27
12.12.12 07:11
endete offiziell der Bezugsrechtshadel. Am Donnerstag endet hingegen die Bezugsfrist für die neuen Aktien. Ich werde noch im Laufe dieser Woche meine zweite Position nachkaufen und habe dann meine gewünschte Gesamtposition erreicht. Kurzfristige Kursschwankungen sind für mich sekundär. Ich möchte mindestens 1 Jahr lang investiert bleiben, so meine Anlagestrategie. Ich glaube an den Turnaround nach der Neuausrichtung der meisten Filialen auf Max Bahr. Und genau das ist mein Grund für den Kauf meiner Position.

Weiterhin allen Investierten und Interessierten viel Erfolg!  

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderDie Kursstabilisierung

 
  
    #28
1
12.12.12 10:24
geht beginnend seit dem gestrigen Tag auch heute weiter. Es wurden seit Handelsbeginn große Stücke aus dem Ask gekauft. Auch ich habe weitere 5000 Stück gekauft und halte nun 12000 Stück, die sind als Anlage für 1 Jahr im Depot geparkt. Kurzfristige Kursschwankungen sind mir, wie ich schon mal geschrieben habe, sekundär. Jedoch tendiere ich auch aus kurzfristiger Sicht dazu, dass hier nach dem gestrigen Ende des Handels der Bezugsrechte und dem Ende der Kapitalerhöhung am Donnerstag sich eine nennenswerte Kursbewegung ergeben wird.

Bis später!  

26 Postings, 4273 Tage Benjaminfranklindevisen-trade

 
  
    #29
2
12.12.12 11:35
sehe das ähnlich wie devisen-trade. Habe meine Position mittlerweile fast verdoppelt.
Habe es allerdings anders gemacht als ursprünglich geplant. Hatte meine Bezugsrechte am ersten Tag für 9 cent verkauft und habe für ca. 1,12 € alte Aktien ein paar Tage später gekauft. So dass ich am Ende bei fast dem gleichen Ergebnis bin. Meine Bezugsrechte sollen ruhig an Donau- Invest gehen, da ich für einen starken Anker - Aktionär bin.

Interessant finde ich übrigens auch die vielen Leerverkaufsmeldungen, die man aktuell bei bundesanzeiger findet (Suchbegriff Praktiker). Wenn diese die Aktien wieder eindecken müssen, müsste der Kurs auch kurz- / mittelfristig hoch gehen, zumindest vermute ich das.  

218 Postings, 4238 Tage devisen-trader@ Benjamin

 
  
    #30
1
12.12.12 12:00
Interessanter Gedanke von Dir dein Bezugsrecht nicht auszuüben und an den zukünftigen Großaktionär weiter zu reichen. Die Leerverkaufsmeldung habe ich auch gelesen. Da hat ein Hedgefonds ca. 5% der ausstehenden Aktien leerverkauft. Ich denke, dass nach Abschluss der Kapitalerhöhung (endet ja am Donnerstag) sich die neuen Großaktionäre von Praktiker das nicht länger anschauen werden. Da wird ganz bestimmt seitens Donau Invest und De Krassny ein Eingriff erfolgen. UND: Wenn dieser Hedgefond dann merkt, dass nach unten nichts mehr geht, dann könnte das den Kurs im wahrsten Sinne des Wortes explodieren lassen. Der Hedgefonds müsste ca. 3 Millionen Aktien zurückkaufen, die er eigentlich nur über den normalen Xetra-Handel sich besorgen kann.  

2909 Postings, 4762 Tage Zockerklauszu 30

 
  
    #31
12.12.12 15:40
das Teil geht durch die Decke. Schaue Dir nur an wieviele Leute hier jeden Tag reinklicken. Nur wann rein ??  

893 Postings, 4781 Tage SilverTimziemlich sinnloser...

 
  
    #32
12.12.12 16:09

...Parallelthread hier.

Und devisen-trader spielt hier Alleinunterhalter^^ Brauchtest du das für dein Ego einen eigenen Thread??? @devisen-trader

 

218 Postings, 4238 Tage devisen-tradermorgen

 
  
    #33
12.12.12 18:01
ist der letzte Tag der Kapitalerhöhung. Schauen wir mal wie es sowohl kursmäßig als auch newsmäßig weitergehen wird.  

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderMal so nebenbei

 
  
    #34
12.12.12 18:09
Wenn die Untergangspropheten lauthals schreien, dann kommt bald die Wende. Konnte man erst dieser Tage bei Singulus, Solarworld und Gigaset sehr gut beobachten. Da wurden von den Marktschreiern auch lächerliche Kursziele rausgehauen und was ist danach passiert: Jetzt stehen die Kurse 20% und höher.  

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderAm Börsenplatz Tradegate

 
  
    #35
1
12.12.12 18:18
werden im Bid 50.000 Stück zu 1,10 Euro nachgefragt, also ein höherer Kurs wird aktuell für Aktien angeboten als der Xetra-Schlusskurs hergibt. Warum tut das bloß jemand und dann auch noch nach Xetra-Börsenende ^^  

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderDonau Invest

 
  
    #36
12.12.12 18:29
also der neue Großktionär, der bis zu 35 Millionen Praktiker-Aktien halten wird, wird sich meiner Ansicht nach die Kursdrückerei des Leerverkäufers (aktuell ca. 3 Millionen Praktiker-Aktien sind leerverkauft) nicht lange anschauen. Konkret denke ich das kursmäßig gegengesteuert werden wird. Sobald der Leerverkäufer mitbekommt, dass da nichts mehr nach unten geht, muss er 3 Millionen Aktien am Markt zurück kaufen. Das wird herrlich! Hier ein Auszug aus einer der letzten Pressemitteilungen von Praktiker:

"Praktiker geht davon aus, dass Donau Invest nicht nur einen wesentlichen Beitrag für den Erfolg der Kapitalerhöhung leisten kann, sondern (ihr) als Ankeraktionär eine wichtige Funktion für die Begleitung und Unterstützung des Restrukturierungsprozesses zukommen wird."  

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderSelbst Goldman Sachs ist noch investiert

 
  
    #37
12.12.12 18:40
Hier die Übersicht der bisherigen Aktionärsstruktur und es gab keine Pflichtmitteilung, dass Goldman Sachs seine knapp 5% abgestoßen hat:

http://www.praktiker.com/pb/site/praktiker_com/...5226/Lde/index.html

Also ich denke hier wird in nächster Zeit noch so einiges passieren.

Bis später!  

210 Postings, 4664 Tage audio67bin halt ein handwerker,

 
  
    #38
4
12.12.12 21:32
was ich mir wünschen würde, kein drive in sondern ein drive out.
kundenkarte hab ich ja , könnte ich doch mit bargeld auffülen ,
z.b. 1000 euro.
baumarkt gibt mir zinsen dafür , 1,5% oder so.
ruf ich morgens an und will 50 gipskartonplatten kann ich
die 30 minuten später im drive out abholen , wird eingeladen ,
so müste es sein , denn zeit ist geld.  

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderUmbau + Einsparungen

 
  
    #39
1
12.12.12 22:13
Als Großaktionärin dürfte de Krassny ein hohes Interesse am Fortbestand des Unternehmens haben. Nachdem auch die Finanzierung in trockenen Tüchern ist, dürfte sich der Fokus wieder auf das operative Geschäft richten. Zurzeit werden zahlreiche Filialen auf Max Bahr umgeflaggt. Insgesamt sollen 120 Filialen auf Max Bahr umgeflaggt werden. Aber auch die Marke Praktiker soll erhalten bleiben. Gelingt es dem Konzern, wieder in die schwarzen Zahlen zurückzukehren, steht die Aktie vor einer Neubewertung. Was in jüngster Vergangenheit auch nebenbei in Vergessenheit geraten ist, die Beschäftigten haben einer fünfprozentigen Gehaltskürzung zugestimmt. Ein entsprechender Tarifvertrag wurde Ende Oktober mit Verdi geschlossen. Durch den Vertrag sollen die Personalkosten in Deutschland von 2012 bis 2014 jährlich um 17,3 Millionen Euro gesenkt werden.  

2909 Postings, 4762 Tage ZockerklausGlaskugelbetrachtungen am Morgen:

 
  
    #40
13.12.12 06:54
Freitag der 14.12.12 könnte uU der Tiefpunkt erreicht werden!? Ab Montag den 17.12. passiert dann das, was der Chart ankündigt !? Mehr kann ich momentan wegen der Kälte in meiner Kugel nicht sehen.  

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderMoins

 
  
    #41
13.12.12 07:34
Oder der Kurs steigt heute oder morgen schon, weil heute der letzte Tag der Kapitalerhöhung ist. Mit Glasigen ist das immer so eine Sache...!  

4261 Postings, 7771 Tage hippeland@zockerklaus

 
  
    #42
13.12.12 07:38
Deine Kugel scheint mir ein wenig zu unverbindlich.
Klar; wegen der Kälte. Füll doch mal Frostschutz ein und mache 'ne neue Lesung...

Ich überlege heute oder morgen wieder mit einer ersten Position einzusteigen; da wäre eine etwas zuverlässigere Prognose echt gut

;-)

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderIch

 
  
    #43
13.12.12 08:06
habe das Überlegen schon hinter mich gebracht und habe meine volle Wunschposition im Depot.

Na dann allen Investierten und Interessierten ein glückliches Händchen!  

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderDer Qualitätssprung ist unübersehbar

 
  
    #44
2
13.12.12 08:41
Burscheid. Am Regal mit den Möbelknöpfen klebt unübersehbar ein DIN-A4-Blatt mit der Aufschrift „Fertig“. Alle Stopper, Gleiter, Kappen und Scharniere sind an ihrem Platz; was fehlte, ist nachbestellt. Ein kleiner Ausschnitt aus den insgesamt 60 000 Artikeln, die der Max-Bahr-Baumarkt an der Höhestraße im Sortiment hat. Und am Mittwochabend reicht es nicht, wenn nur das Regal mit den Möbelknöpfen fertig ist. MIttwochabend muss alles fertig sein.

Donnerstagfrüh, ausnahmsweise schon um 6 Uhr, öffnet der Baumarkt nach gut vierwöchiger Umbaupause wieder seine Türen für alle Heim- und Handwerker aus Burscheid und Umgebung. Marktleiter Uwe Lex, seit April 2011 in Burscheid, stellt sich auf einen großen Ansturm ein. Denn auch wenn er, sein Stellvertreter Christian Gehrmann und überhaupt alle 46 Mitarbeiter des alten Praktiker-Marktes übernommen wurden, innerhalb der letzten Wochen hat sich mehr geändert als nur der Name.

Von Blau-Gelb zu Gelb-Blau

Dabei macht die Farbgebung noch den kleinsten Teil aus: von Blau-Gelb zu Gelb-Blau; die Mitarbeiter sind längst ausgestattet. Aber mit der Entscheidung des Praktiker-Konzerns, seine Marke Max Bahr zur Hauptvertriebslinie auszubauen, ist vor allem ein Qualitäts- und Servicesprung verbunden. Man muss sich auf den 5000 Quadratmetern nicht lange umgucken, um zu merken, dass das Warenangebot hochwertiger geworden ist. Das macht sich besonders in den Abteilungen Sanitär, Holz und Bauelemente (Fenster und Türen) bemerkbar. „Das sind die traditionellen Stärken von Max Bahr“, sagt Marktleiter Lex.

Seit 2007 Bestandteil des Praktiker-Konzerns

Der 49-Jährige muss es wissen, denn er hat einst bei Max Bahr angefangen. Damals war die Kette noch ein Familienunternehmen und diesen Charakter hat sie sich nach seiner Einschätzung auch nach der Übernahme durch Praktiker im Jahr 2007 bewahrt. Das Familiäre zeigt sich in der Unternehmensphilosophie zum Umgang der Mitarbeiter untereinander wie auch mit den Kunden. Burscheid Angefangen hat es 1983 mit dem Extra-Markt Bau & Hobby in Hilgen-Dünweg (heute Hammermarkt). 1994 wurde er zum Praktiker-Markt umgewandelt und zog an die Höhestraße in unmittelbarer Autobahnnähe.Die Max Bahr GmbH, 1879 als Handwerksbetrieb zur Herstellung von Fuhrwerken und Ackergeräten gegründet, begann 1963 in Hamburg mit dem Ausbau als deutschlandweite Baumarktkette. 2007 folgte die Übernahme durch den Praktiker-Konzern.

Zwischen drei und sechs Wochen Schulung haben alle Mitarbeiter hinter sich, um den Schwenk nachvollziehen zu können. Die Kunden bekommen das gleich an mehreren Stellen zu spüren: An einer Rufsäule (dem „Ruf-Max“) können sie bei Bedarf einen Verkäufer anfordern. Erster Ansprechpartner ist dabei der „Navi-Max“, ein in Rot gekleideter Mitarbeiter, der für Schnellauskünfte zuständig ist und dafür mit dem Roller durch die Gänge saust.

Am „Probier-Max“ besteht die Möglichkeit, ausgewählte Heimwerkerarbeiten zu testen. Der „Pack-an-Max“ hilft beim Einladen ins Auto. Und die Expresskasse ist für den raschen Einkauf von bis zu drei Teilen gedacht. Mit dem Konzept begibt sich Max Bahr auf Augenhöhe zum benachbarten Obi-Markt in Wermelskirchen, auch wenn man in Burscheid mit dessen Verkaufsfläche nicht mithalten kann. „Anders als bei Praktiker haben wir aber ein großes Spektrum, was wir über das gezeigte Sortiment hinaus bestellen können“, sagt Lex. Eine Ausweitung des Gartencenters in Richtung Höhestraße ist beantragt.

Aber erst einmal muss der Donnerstag bewältigt werden. Die Mitarbeiter jedenfalls sind motiviert. Ihnen hat die Neuausrichtung ein Stück Standortsicherheit gegeben.

Quelle:

http://www.wz-newsline.de/lokales/burscheid/...ch-dem-umbau-1.1153077  

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderKauforder überwiegen heute

 
  
    #45
1
13.12.12 10:36
in den ersten Handelsstunden und wenn große Stückzahlen gehandelt werden, dann sind es fast ausschließlich Kauforder, die im Orderbuch zu sehen sind. Was mir auch auffällt ist, dass die Ask-Seite im Vergleich zu den Vortagen, nicht mehr prall gefüllt ist mit großen Verkaufsordern. Daher relativ dünnes Ask. Heute ist der letzte Tag der Kapitalerhöhung. In der Folge scheint es derzeit so, als ob der tagelange Verkaufsdruck nun seinem Ende neigt.

Bis später.  

868 Postings, 4253 Tage falaxhabe meine Posi verdoppelt

 
  
    #46
1
13.12.12 16:30

auch wenn es kurzfristig erst mal an den € gehen sollte, erwarte ich auf Sicht von 3 Monaten einen Kurs um etwa 1,30€

 

218 Postings, 4238 Tage devisen-tradererfreulich

 
  
    #47
1
13.12.12 17:11
für ist, dass sich der Aktienkurs heute am letzten Tag der Kapitalerhöhung über dem Ausgabepreis der neuen Aktien hält. Ab morgen wird Donau Invest neuer Großaktionär mit 30 Millionen Praktiker-Aktien. Ich denke die werden in Kürze kurspflegende Maßnahmen einleiten und den aktuellen Leerverkäufer, der ca. 3 Millionen Aktien leerverkauft hat, zwingen seine leerverkauften Aktien zurück zu kaufen. Kurse von 1,30 Euro sind dann eher als sehr konservativ einzuschätzen. Ich würde dann eher von Kursen knapp unter 2,00 Euro ausgehen. Na schaun wir mal...!  

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderDie Großaktionärin glaubt an eine Verfünffachung

 
  
    #48
1
13.12.12 17:16
des Aktienkurs, war zuletzt in einem Interview in "Der Aktionär" zu lesen:

DER AKTIONÄR rät Anlegern, mögliche Kursschwankungen für den Einstieg mit einem Abstauberlimit von 1,10 Euro zu nutzen, also knapp über dem Preis der Bezugsrechte. Schließlich sei der Konzern derzeit nicht teuer bewertet, wenn man an einen operativen Turnaround glaubt. Im Interview mit DER AKTIONÄR habe Großaktionärin Isabella de Krassny die wesentlichen Fakten des Bewertungsabschlags deutlich gemacht: keine Bankschulden, ein Nettoumlaufvermögen von 400 Millionen Euro und ein Immobilienvermögen von 100 Millionen Euro. Krassny schätzt, dass Praktiker in einigen Jahren das Potential habe, rund 60 Millionen Euro Gewinn zu erzielen. Lege man eine Bewertung mit einem KGV von 10 zugrunde, dürfe der faire Marktwert dann bei rund 600 Millionen Euro liegen. Das sei nicht schlecht für einen Konzern, der nach Abschluss der Kapitalmaßnahmen mit rund 120 Millionen Euro an der Börse bewertet werde. Krassny hält eine Verfünffachung der Bewertung daher für möglich. DER AKTIONÄR geht mit einem Kursziel von 1,80 Euro nicht ganz so weit und sieht dennoch mit 64% Aufwärtspotential reichlich Luft nach oben.

Von daher wird sie auch, wie oben schon geschrieben, regelmäßig den Aktienkurs zu pflegen wissen.  

218 Postings, 4238 Tage devisen-traderAuf morgen bin ich gespannt

 
  
    #49
13.12.12 17:43
also dem ersten Tag nach Ende der Kapitalerhöhung. Man muss auch bedenken, dass die Indizies (Dax usw.) und die meisten bekannten Aktien fast auch ihren Höchstständen notieren. Hier geht es nach erfolgreicher Kapitalerhöhung erst los. Nicht wenige Anleger werden nach Alternativen, also nach Aktien Ausschau halten, die noch gar nicht nach oben marschiert sind und ich denke, dass recht viele Anleger in nächster Zeit auf die Praktiker-Aktie stoßen werden.

Na dann bis morgen.  

2670 Postings, 6027 Tage msvdBin ebenfalls auf morgen gespannt

 
  
    #50
1
13.12.12 23:53
Was hier für Pakete hin und her geschoben wird ist schon beeindruckend.
Alleine schon ausserbörslich über Tradegate, das geht schon seit Tagen so.
Denke hier versuchen die Shorter verzweifelt den Kurs unten zu halten, na wir
werden sehen. ich werde morgen entscheiden ob ich nochmals nachkaufe oder noch etwas warte. Jedenfalls bin ich sehr optimistisch was Praktiker bzw den Kurs betrifft.  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 12  >  
   Antwort einfügen - nach oben