Man Man Man,nächste Chance f. schnelle Kursgewinne


Seite 6 von 7
Neuester Beitrag: 28.11.11 09:09
Eröffnet am: 30.07.08 09:26 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 170
Neuester Beitrag: 28.11.11 09:09 von: Pe78 Leser gesamt: 54.948
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 >  

116 Postings, 4670 Tage pastoranaPressemeldung

 
  
    #126
1
28.10.09 16:20
Pressemitteilungen

MAN SE

Großauftrag aus der TürkeiMAN Diesel liefert Motoren für Kraftwerksschiffe
28.10.2009

MAN Diesel hat vom türkischen Unternehmen Karadeniz Powership Company Ltd. den Zuschlag für ein Projekt in Höhe von mehr als 100 Mio Euro erhalten. Der Augsburger Großmotorenhersteller wird insgesamt 24 Motoren samt der zur Stromerzeugung notwendigen elektromechanischen Ausstattung liefern. Dabei handelt es sich um 21 so genannte Dual-Fuel-Motoren des Typs 18V51/60DF und drei konventionelle Aggregate des Typs 14V48/60 mit einer Leistung von insgesamt rund 400 MW. Die Großdieselmotoren kommen an Bord von vier Kraftwerksschiffen zum Einsatz, wie es sie in dieser Form weltweit noch nicht gibt.

Bei den Schiffen handelt es sich um ehemalige Frachter, die zu schwimmenden Diesel-Kraftwerken umgebaut werden. Dank ihrer Mobilität können sie überall dort ans lokale Stromnetz angeschlossen werden, wo der Energiebedarf gerade besonders hoch ist und Kraftwerksneubauten nicht schnell genug realisiert werden können. Anders als so genannte „Power Barges“ – das sind Kraftwerke auf Pontons – verfügen die Kraftwerksschiffe über eigene Antriebe und müssen daher nicht geschleppt werden. Haupteinsatzgebiete der Schiffe sollen Afrika, Pakistan und andere Regionen im Mittleren Osten und im Mittelmeerraum sein.

Die Besonderheit der eingesetzten Dual-Fuel-Motoren von MAN Diesel ist, dass sie sowohl mit flüssigen Kraftstoffen als auch mit Gas betrieben werden können. „Für den geplanten Zweck sind unsere Dual-Fuel-Motoren ideal. Die Kraftwerksschiffe können die Infrastruktur so nutzen, wie sie am jeweiligen Einsatzort gerade vorhanden sind – egal ob es sich dabei um eine Öl- oder Gasversorgung handelt“, sagt Dr. Stephan Mey, Leiter des Kraftwerksgeschäfts bei MAN Diesel. Und noch ein weiterer Vorteil ist mit den Zweistoffmotoren verbunden: Gerade im Gasbetrieb sorgen sie für eine sehr emissionsarme und damit umweltschonende Verbrennung.

Der Motor 51/60DF wurde zuerst auf so genannten Flüssiggastankern eingesetzt, wo abdampfendes Gas aus den Ladungstanks für den Antrieb des Motors verwendet werden kann. DF-Motoren von MAN Diesel erfreuen sich aufgrund ihrer Effizienz, Kraftstoffflexibilität und Umweltfreundlichkeit seit einiger Zeit aber auch im Kraftwerksgeschäft zunehmender Beliebtheit. Der relativ neue Motor hat sich dank dieser Vorzüge schnell am Markt etabliert. Erst vor kurzem hatte MAN Diesel entsprechende Aufträge aus Brasilien und Australien erhalten.  

116 Postings, 4670 Tage pastoranasueddeutsche.de

 
  
    #127
1
28.10.09 16:22
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/124/492480/text/

MAN plant Werk in Rußland (aus der heutigen Süddeutsche)  

116 Postings, 4670 Tage pastoranaBrasilien

 
  
    #128
1
28.10.09 16:44
MAN will Brasilien als Standbein ausbauen
von Alexander Busch
Der Lkw-Bauer MAN will Brasilien zu einem seiner wichtigsten Standorte außerhalb Europas ausbauen. Spätestens in zwei Jahren sollen dort zwei Schwertransporter unter eigener Marke produziert werden. Auch in anderen Wachstumsmärkten will MAN seine Präsenz stärken.

MAN-Chef Håkan Samuelsson will in Brasilien schwere Lkws unter der Konzernmarke bauen lassen. Quelle: ap
SAO PAULO. „Wir wollen auch im Segment der Lkws über 400 PS vertreten sein“, sagt Håkan Samuelsson, CEO von MAN. Bisher dominieren Mercedes und Scania das Marktsegment der superschweren Lkw. Zusätzlich will MAN künftig vom brasilianischen Motorenbauer MWM exklusiv die Motoren für seine Trucks in Brasilien bauen lassen. MWM ist eine Tochter des US-Lkw-Bauers Navistar. Ein hoher lokaler Fertigungsanteil ist Ziel von MAN, weil Lkw-Importe mit 35 Prozent besteuert werden.

Daneben wird am brasilianischen Standort Resende jedoch auch die Volkswagen-Linie weiter produziert. Im Dezember 2008 hatte MAN von Volkswagen die Lkw-Produktion im Brasilien für 1,2 Mrd. Euro übernommen. Volkswagen baut in Brasilien seit dreizehn Jahren eigene Lkw und ist dort seit 2003 Marktführer mit knapp einem Drittel des Marktanteils für Transporter über fünf Tonnen. Bei Bussen ist MAN Latin America mit VW-Produkten die Nummer Zwei im größten Land der Region. Diesen Erfolg will Samuelsson auch im restlichen Lateinamerika erreichen, wo MAN bisher nur in Mexiko eine eigene Produktion besitzt. Weitere wichtige Exportmärkte für MAN werden künftig Afrika sein sowie der Nahe Osten.

Langfristig soll Brasilien enger mit den anderen MAN-Standorten in den Emerging-Markets integriert werden: In Indien und China hat MAN in den letzten Jahren in Joint-Ventures und Beteiligungen investiert. „Wir denken, dass eine Zusammenarbeit zwischen Brasilien und Indien langfristig Sinn macht, wegen ähnlicher Chassis- und Motorengröße“, sagt Samuelsson. Die Entwicklung neuer Lkw und Antriebe für China würden wegen des anderen Marktsegments – robustere Fahrzeuge mit stärkeren Motoren – jedoch zwischen Deutschland und China direkt stattfinden. „Im mittleren Marktsegment werden sich die Fahrzeuge in der EU und Brasilien langfristig angleichen“, sagt Samuelsson. „Der Standort Resende wird unser Kompetenz-Center für mittlere Lkw-Modelle bleiben.“ In Resende hatten brasilianische und deutsche Entwickler von Volkswagen gemeinsam den Constellation entwickelt, der seit vier Jahren das entscheidende Erfolgmodell des Konzerns in Brasilien ist.

Mit der neuen Standortstrategie in China, Indien, Brasilien sowie Polen für den russischen Markt, will MAN auf allen wichtigen Wachstumsmärkten weltweit präsent sein. „In den BRIC-Staaten wird in den nächsten zehn Jahren in unserer Branche das meiste Wachstum stattfinden. Davon wollen wir profitieren“, sagt Samuelsson. Der Konzern werde aber vermeiden, dass die neuen Standorte untereinander konkurrieren.

Entscheidend für MAN Latin America wird jedoch das Wachstum auf dem brasilianischen Binnenmarkt bleiben: Brasilien ist der sechstgrößte Lkw-Markt weltweit und erholt sich – China ausgenommen – schneller von der Weltwirtschaftskrise als die meisten anderen Absatzmärkte für Lkw weltweit. Bereits nächstes Jahr wird Brasilien wieder mehr als vier Prozent wachsen. Jede Konjunkturerholung schlägt in Brasilien voll auf die Lkw-Absatz durch: 60 Prozent aller Güter werden im Land mit dem kontinentalen Ausmaßen per Lkw transportiert. Nur in Australien, China und Mexiko werden ähnlich viele Güter auf der Straße transportiert. Mit staatlichen Finanzierungshilfen und Steuerreduzierungen hat die Regierung die Spediteure zu Neukäufen trotz der Krise angeregt.  

116 Postings, 4670 Tage pastoranaVerkauf Vorzüge

 
  
    #129
29.10.09 18:39
habe meine Stücke heute vormittag verkauft. Sch....Vorzüge.
Keine Socke intreressiert sich anscheinend dafür.  

116 Postings, 4670 Tage pastoranaServus an alle Investierten

 
  
    #130
30.10.09 10:13
MAN St. heute wieder einer der Tagesgewinner im Dax. Aktie bei knapp unter 59. Die Vorzüge dümpeln wie gewohnt bei 41/42. Obwohl beide vor einem halben Jahr noch exakt gleichauf lagen. Das ist zum Kotz...und der Grund, warum ich gestern früh raus bin. Werde die Vz. auch nicht mehr anfassen. Bin maßlos enttäuscht. Gruß an Orth und hollewutz. Ich glaube mittlerweile, daß die Vz. in 1 Jahr immer noch zw. 40 und 45 stehen. Dann sind die St. aber evtl. schon wieder bei 100. Keine Socke scheint sich für die Vz. zu interessieren. Servus, dies war mein Abschiedsposting zu MAN. Viel Erfolg allen, die ihr Glück mit den Vz. probieren. Ich glaube nicht mehr an eine Erholung der Vz.

pastorana  

2184 Postings, 5534 Tage thostarBei den Stämmen läuft die Wette noch

 
  
    #131
12.11.09 22:58
zumindest bis ins Ziel knapp 65 Euro, getrieben durch das billige Geld der Banken und Übernahmephantasie.
Bei den Vorzügen geht man viel nüchterner an die Bewertung ran. Mit Charttechnik hat das nichts zu tun, sondern mit Diviedendenerwartung, aber man sieht trotzdem ein symm Dreieck... hmm.. vermute irgendwann mal nach unten aufgelöst, wenn es konform ist. Auch scheint die EMA200 ein zu dicker Widerstand (im weekly die 40er).
Aber sehr tief wird es wohl nicht gehen, weil es ja schon sehr tief unten ist.  

Optionen

Angehängte Grafik:
profichart_12112009_2251.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
profichart_12112009_2251.png

2539 Postings, 4446 Tage Peddy1978Man Man Man,whats Going on,außer H.Samuelsson?

 
  
    #132
1
23.11.09 17:45

5816 Postings, 5798 Tage FredoTorpedonach einer Meldung der Braunschweiger Zeitung

 
  
    #133
1
24.11.09 11:03
vom 24.11. (angeblich aus VW-Aufsichtsratskreisen) gab es Krach zwischen Piech und Samuelsson. Samuelsson wolltre danach nichtweitgehend genung mit Scania kooperieren und war zudem gegen die Übernahme von MAN durch VW.

Sollte da was dran sein, so könnte die Übernahme von MAN durch VW tatsächlich dicht bevorstehen (zumindest sollte ein Teil der anstehenden Kapitalerhöhung dafür bestimmt sein).

Ich überlege sdeshalb, ob ich bei MAN an schwachen Tagen nbochmal nachlege.

Gruß
FredoTorpedo  

2539 Postings, 4446 Tage Peddy1978Man,Man,Man,auch das noch:

 
  
    #134
30.11.09 13:14
Hier läuft es derzeit alles andere als geschmiert,
aber das war vielleicht früher mal,
und die Vergangenheit holt MAN jetzt ein.

http://www.ariva.de/news/...iergeldaffaere-Millionen-Bussgeld-3141695

12990 Postings, 6044 Tage Woodstore@fredo

 
  
    #135
30.11.09 13:45
Quelle?

2539 Postings, 4446 Tage Peddy1978MAN,Man,Man,hier kommt auch jeder unter die Räder

 
  
    #136
30.11.09 19:20
und das tut nicht nur bei einem Nutzfahrzeug weh.
Nur wem nutzt es?
Den Aktionären wohl erstmal nicht.

http://www.ariva.de/news/...N-verliert-auch-Nutzfahrzeug-Chef-3142640

122 Postings, 4319 Tage sunshine14was ist hier nur los?

 
  
    #137
07.12.09 09:20
bei MAN... HIMMELAR.....was sollen denn diese Peanuts-Kurse um die 52Euronen,daß ist doch lächerlichst für so ein Unternehmen,beim DAX-Stand von fast 5800 Punkten muß MAN bei mind.60€ stehen.Drückt dieser wahnsinnige Piech den Kurs????oder was soll das???  

1532 Postings, 4610 Tage Bernd99Unicredit hebt MAN auf Buy - Ziel 62 Euro

 
  
    #138
1
09.12.09 14:22

1079 Postings, 6092 Tage DickerBertNicht hoch, nicht runter...

 
  
    #139
1
10.12.09 11:02
Die letzten Monate war richtig Bewegung in MAN, seit Tagen dümpelt die Aktie nur so vor sich hin...War klar, denn ich bin in einem OS engagiert :-(... Drecksteil  

3011 Postings, 3809 Tage Pe78MAN,der Motor läuft auf Hochtouren.

 
  
    #140
03.05.11 08:27

100412 Postings, 7290 Tage BiotestSeit 15.08 Keine Kurse mehr? was ist da los!

 
  
    #141
03.05.11 15:24

Optionen

617 Postings, 5477 Tage rpiazza@biotest

 
  
    #142
03.05.11 16:07
wie meinst das? bei mir sind kurse da ...  

Optionen

1475 Postings, 4695 Tage XceccVW will MAN übernehmen !

 
  
    #143
09.05.11 12:31

 

 
 

Optionen

217 Postings, 3811 Tage ntm80wo haste das her?

 
  
    #144
09.05.11 12:32
 

Optionen

173 Postings, 5069 Tage brackmannAdHoc von VW!

 
  
    #145
09.05.11 12:33

25951 Postings, 7386 Tage Picheladhoc

 
  
    #146
09.05.11 12:34
dpa-AFX: DGAP-WpÜG: Kontrollerwerb DE0007664005; DE0005937007
   Zielgesellschaft: MAN SE; Bieter: Volkswagen AG

WpÜG-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Bieter
verantwortlich.
--------------------------------------------------

Veröffentlichung
der Erlangung der Kontrolle über die MAN SE gemäß § 35
Abs. 1 i.V.m. § 10 Abs. 3 des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes
(WpÜG)

Kontrollerwerber:
Volkswagen Aktiengesellschaft
Berliner Ring 2
38440 Wolfsburg
Deutschland

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts
Braunschweig unter HRB
100484
ISIN: DE0007664005 (auf den Inhaber lautende Stammaktien)
ISIN: DE0007664039 (auf den Inhaber lautende Vorzugsaktien)

Zielgesellschaft:
MAN SE
Ungererstraße 69
80805 München
Deutschland

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München
unter HRB 179426
ISIN: DE0005937007 (auf den Inhaber lautende Stammaktien)
ISIN: DE0005937031 (auf den Inhaber lautende Vorzugsaktien)

Die Volkswagen Aktiengesellschaft hat am 9. Mai 2011 bis 11.00 Uhr
(Ortszeit Frankfurt am Main) 379.842 auf den Inhaber lautende Stammaktien
der MAN SE mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR
2,56 je
Aktie (ISIN: DE0005937007) (die 'MAN SE-Stammaktien') erworben
(entsprechend 0,27% der MAN SE-Stammaktien) und hält seitdem einen
Stimmrechtsanteil in Höhe von 30,26% an der MAN SE (42.658.042 von
insgesamt 140.974.350 Stimmrechten). Damit hat die Volkswagen
Aktiengesellschaft am 9. Mai 2011 die Kontrolle gemäß § 35 Abs. 1
WpÜG über
die MAN SE mit Sitz in München erlangt. Die Volkswagen Aktiengesellschaft
erwartet, dass sie im Laufe des heutigen Tages noch 290.000
weitere MAN
SE-Stammaktien erwerben (entsprechend 0,21% der MAN SE-Stammaktien) und im
Anschluss einen Stimmrechtsanteil in Höhe von 30,47% an der MAN SE halten
wird (42.948.042 von insgesamt 140.974.350 Stimmrechten).

Mit dem vorgenannten Erwerb haben auch die Porsche Automobil
Holding SE
(ISIN: DE000PAH0038 (auf den Inhaber lautende Vorzugsaktien)), Herr Mag.
Josef Ahorner, Wien/Österreich, die Dipl.-Ing. Dr. h.c. Ferdinand Piëch
GmbH, Salzburg/Österreich, die Dr. Hans-Michel Piëch GmbH,
Salzburg/Österreich, die Familie Porsche Beteiligung GmbH,
Grünwald/Deutschland, die Familie Porsche Holding GmbH,
Salzburg/Österreich, die Familie Porsche Privatstiftung,
Salzburg/Österreich, die Familien Porsche-Daxer-Piëch
Beteiligung GmbH,
Grünwald/Deutschland, die Ferdinand Alexander Porsche GmbH,
Grünwald/Deutschland, die Ferdinand Karl Alpha Privatstiftung,
Wien/Österreich, die Ferdinand Piëch GmbH,
Grünwald/Deutschland, die
Ferdinand Porsche Holding GmbH, Salzburg/Österreich, die Ferdinand Porsche
Privatstiftung, Salzburg/Österreich, die Gerhard Anton Porsche GmbH,
Salzburg/Österreich, die Gerhard Porsche GmbH, Grünwald/Deutschland, die
Hans-Michel Piëch GmbH, Grünwald/Deutschland, die Hans-Peter Porsche GmbH,
Grünwald/Deutschland, die Ing. Hans-Peter Porsche GmbH,
Salzburg/Österreich, Frau Mag. Louise Kiesling, Wien/Österreich, die Louise
Daxer-Piëch GmbH, Salzburg/Österreich, die Louise Daxer-Piëch GmbH,
Grünwald/Deutschland, Herr Prof. Dipl.-Ing. Dr. h.c. Ferdinand Piëch,
Salzburg/Österreich, Herr Dr. Hans-Michel Piëch, Salzburg/Österreich, die
Porsche Gesellschaft m.b.H., Salzburg/Österreich, die Porsche GmbH,
Stuttgart/Deutschland, die Porsche Familienholding GmbH,
Salzburg/Österreich, Herr Dr. Ferdinand Oliver Porsche,
Salzburg/Österreich, Herr Dr. Wolfgang Porsche, Salzburg/Österreich, Herr
Gerhard Anton Porsche, Mondsee/Österreich, Herr Ing. Hans-Peter Porsche,
Salzburg/Österreich, Herr Kai Alexander Porsche, Innsbruck/Österreich, Herr
Mark Philipp Porsche, Salzburg/Österreich, Herr Peter Daniell Porsche, Rif
bei Hallein/Österreich, Herr Prof. Ferdinand Alexander Porsche,
Gries/Pinzgau/Österreich, die Prof. Ferdinand Alexander Porsche GmbH,
Salzburg/Österreich, die Porsche Wolfgang 1. Beteiligungs GmbH & Co. KG,
Stuttgart/Deutschland und die Wolfgang Porsche GmbH, Grünwald/Deutschland
(zusammen die 'Weiteren Kontrollierenden Personen') in
Folge einer
Zurechnung sämtlicher von der Volkswagen Aktiengesellschaft gehaltener
Stimmrechte an der MAN SE nach § 30 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpÜG am 9.
Mai 2011
mittelbar die Kontrolle über die MAN SE erlangt. Diese Veröffentlichung
erfolgt daher auch zugleich im Namen der vorgenannten Weiteren
Kontrollierenden Personen.

Die Volkswagen Aktiengesellschaft wird gemäß § 35 Abs. 2 WpÜG nach
Gestattung der Veröffentlichung der Angebotsunterlage durch die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ein Pflichtangebot an die
außenstehenden Aktionäre der MAN SE veröffentlichen. Das Pflichtangebot
wird im Wege eines Barangebots erfolgen. Die Volkswagen Aktiengesellschaft
beabsichtigt, den Aktionären der MAN SE vorbehaltlich der übrigen
Bestimmungen der Angebotsunterlage anzubieten, die von ihnen gehaltenen MAN
SE-Stammaktien zu einem Preis von EUR 95,00 je MAN SE-Stammaktie und die
von ihnen gehaltenen Vorzugsaktien der MAN SE mit einem rechnerischen
Anteil am Grundkapital in Höhe von je EUR 2,56 (ISIN
DE0005937031) (die
'MAN SE-Vorzugsaktien') zu einem Preis je MAN SE-Vorzugsaktie in Höhe des
gewichteten durchschnittlichen inländischen Börsenkurses der MAN
SE-Vorzugsaktie während der letzten drei Monate vor Veröffentlichung der
Kontrollerlangung in bar zu erwerben. Dieser Preis je MAN SE-Vorzugsaktie
dürfte in einer Größenordnung von rund EUR 60 liegen.

Das Pflichtangebot wird voraussichtlich unter der Bedingung des Erhalts
verschiedener regulatorischer Zustimmungen stehen und ergeht im Übrigen zu
den in der Angebotsunterlage mitzuteilenden Bestimmungen und Bedingungen.

Die Volkswagen Aktiengesellschaft wird mit der Durchführung des
Pflichtangebots auch die aus § 35 WpÜG resultierenden Verpflichtungen der
Weiteren Kontrollierenden Personen erfüllen. Diese werden kein gesondertes
Pflichtangebot für die Aktien der MAN SE veröffentlichen.

Die Veröffentlichung der Angebotsunterlage für das
Pflichtangebot und
weiterer das Pflichtangebot betreffender Informationen erfolgt im Internet
unter

http://www.volkswagenag.com/ir.

Wichtige Informationen:

Diese Bekanntmachung stellt weder ein Angebot zum Kauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von MAN SE-Stammaktien
oder MAN SE-Vorzugsaktien (zusammen die 'MAN SE-Aktien') dar. Die
endgültigen Bedingungen und weitere das Pflichtangebot betreffende
Bestimmungen werden nach Gestattung der Veröffentlichung durch die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in der Angebotsunterlage
mitgeteilt. Investoren und Inhabern von MAN SE-Aktien wird dringend
empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit
dem Pflichtangebot stehenden Dokumente zu lesen, sobald diese bekannt
gemacht worden sind, da sie wichtige Informationen enthalten werden. In den
Vereinigten Staaten von Amerika wird das Pflichtangebot ausschließlich
durch die Volkswagen Aktiengesellschaft und nicht durch eine
andere Person
abgegeben werden.

Wolfsburg, den 9. Mai 2011

Volkswagen Aktiengesellschaft

* * * * *

Ende der WpÜG-Meldung

09.05.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------
Notiert:
Stammaktie der MAN SE (ISIN: DE0005937007): Regulierter Markt in
Frankfurt (Prime Standard), Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München
und Stuttgart; EUREX

Vorzugsaktie der MAN SE(ISIN: DE0005937031):
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Berlin, Düsseldorf,
Hamburg, Hannover, München und Stuttgart; EUREX

Stammaktie der Volkswagen
AG (ISIN: DE0007664005): Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard),
Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart;
EUREX

Vorzugsaktie der Volkswagen AG (ISIN: DE0007664039): Regulierter
Markt in Frankfurt (Prime Standard), Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
München und Stuttgart; EUREX

Vorzugsaktie der Porsche Automobil Holding SE
(ISIN: DE000PAH0038): Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard),
Berlin, München und Stuttgart; Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg und
Hannover; EUREX

Aktie der Renk AG (ISIN: DE0007850000): Regulierter Markt
in München; Freiverkehr in Berlin, Frankfurt und Stuttgart

Aktie der AUDI
AG (ISIN: DE0006757008): Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard),
Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München und Stuttgart

‡(æ,33éÌR°úg¶‘ª+¾`)yÔ½ŠôÁiki}p
                              Ç$´°z½¶ÛÉaF  Ê£Ê#p«Up`EZR3(­

Optionen

1894 Postings, 5694 Tage FintelwuselwixPflichtangebot

 
  
    #147
1
09.05.11 12:42
ist doch hurz! :-(  

217 Postings, 3811 Tage ntm80Wieviel bietet VW für eine Man Aktie eigentlich?

 
  
    #148
09.05.11 12:42
 

Optionen

217 Postings, 3811 Tage ntm80@Fintelwuselwix

 
  
    #149
09.05.11 12:44
wieso Pflichtangebot? und wie hoch soll das sein?  

Optionen

1539 Postings, 4432 Tage Jeff K.€ 95 geboten ...

 
  
    #150
09.05.11 12:46
... kommt gerade über N24  

Optionen

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 >  
   Antwort einfügen - nach oben