MICROVISION: Der Monitor geht ins Auge


Seite 1 von 29
Neuester Beitrag: 15.09.21 21:30
Eröffnet am: 30.04.04 07:33 von: Happy End Anzahl Beiträge: 723
Neuester Beitrag: 15.09.21 21:30 von: Dölauer Leser gesamt: 109.897
Forum: Börse   Leser heute: 60
Bewertet mit:
3


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 29  >  

95441 Postings, 7565 Tage Happy EndMICROVISION: Der Monitor geht ins Auge

 
  
    #1
3
30.04.04 07:33
       ariva.de
     

Ein neues Mini-Display schreibt Bilder direkt auf die menschliche Netzhaut

Völlig ohne Monitor sehen Piloten alles auf einen Blick: Höhe, Himmelsrichtung und Geschwindigkeit; Automechaniker haben den Bauplan des Motorteils, an dem sie gerade arbeiten, unmittelbar vor ihren Augen präsent. Es ist keine neuartige halluzinogene Droge, die diese bunten Bilder ins Blickfeld zaubert, mit Virtual Retinal Displays (VRD) ist das alles möglich und obendrein völlig legal.  

Schon seit einiger Zeit wird an so genannten Augmented-Reality-Techniken geforscht. Bei Systemen dieser Art werden reale Bilder mit zusätzlichen Informationen ergänzt. Augmented Reality stellt also eine Verbindung zwischen realer und virtueller Welt her. Die Ideen von Tom Furness an der University of Washington, die Mitte der 80er zu einer Demonstration auf einer Pressekonferenz des Pentagons führten, lösten den "Virtual Reality"-Boom mit der Vorstellung von Videohelmen aus, die man aufsetzt, um in einer virtuellen Welt abzutauchen.

Die amerikanische Firma  Microvision hat jetzt mit einem VRD-System die Serienreife erlangt. Mit dem  "Nomad Expert Technician System" können Computerbilder in hoher Auflösung als virtuelles Bild direkt auf die Netzhaut (Retina) projiziert werden. Zum Einsatz kommt die neue Technologie bereits erfolgreich in der Autoindustrie.


Der Automonteur beugt sich über den Motorraum…

So funktioniert Nomad: Der Anwender trägt das über WLAN angekoppelte Virtual-Retina-Display wie einen Datenhelm auf dem Kopf. Das VRD liest zunächst die Signale einer Bild- und Datenquelle eines Computers oder einer Videokamera und verarbeitet sie. Die verarbeiteten Signale enthalten Informationen über Intensität und Mischung der Farben sowie über die Position jedes einzelnen Pixels. Dann erzeugt ein schwacher Lichtstrahl eines Laser-Beamers ein Pixel und überträgt es durch die Pupille auf die Netzhaut des Auges. Die Pixel werden in einem Raster auf die Netzhaut aufgebracht, wobei ein horizontaler Scanner den Lichtstrahl in Windeseile über die Netzhaut jagt und dabei die Pixel reihenweise positioniert – das Bild entsteht also zeilenweise ähnlich wie bei einer Fernsehröhre. Dabei lenken lichtbrechende und lichtreflektierende Spiegel den Laser so auf die Netzhaut, dass beim Betrachter der Eindruck eines dreidimensionalen Bildes entsteht. Ihm erscheint das, als ob er auf einen Computerbildschirm schaut, der ungefähr eine Armeslänge von ihm entfernt ist. Weil der Spiegel selbst halb durchlässig ist, kann der Benutzer seine Umwelt weiterhin völlig normal wahrnehmen.

Gleichwohl hat das VRD-System von Microvision ein Mischbild aus Computer und Realität geschaffen. Die wahrgenommenen Bilder sind auch in Farbe möglich, diese wird durch modulierte Lichtquellen erzeugt, die die Intensitäten von rotem, grünem und blauem Licht so miteinander vermischt, dass das vollständige Spektrum von Farbtönen entsteht. Das erste Gerät dieser Art, genannt "Spectrum", ging für 500.000 Dollar an die Cleveland Clinic Foundation in Ohio. Das gegenwärtig für die Allgemeinheit bereits für 4000 Dollar lieferbare Modell "Nomad" arbeitet dagegen noch monochrom mit rotem Laser, doch der Weg zum "Video-Walkman" dürfte nur eine Frage der Zeit sein.


…und sieht eine eingeblendete Computerzeichnung mit den richtigen Montagepunkten

Auch wenn die Vorstellung, dass ein Laser Bilder auf die eigene Netzhaut schreibt doch ein wenig gruselig ist, eine Verletzungsgefahr fürs Auge scheint es nicht zu geben, weil mit äußerst niedrigen Lichtintensitäten gearbeitet wird. Allerdings: zumindest bei Fernsehbildröhren führt der Ausfall auch nur der Vertikalablenkung zum schnellen Einbrennen des dann auf einen Strich zusammenfallenden Bilds…

Eingesetzt wird das System bereits bei den Automobilherstellern Honda und Volvo in den USA. Während die Arbeiter dort die Personen- beziehungsweise Lastkraftwagen zusammenschrauben, sendet Nomad ihnen Baupläne, Skizzen etc. aufs Auge. Auf diese Weise können sie sich die Informationssuche an einem Computer oder einem Handbuch sparen und die Arbeit soll dabei schneller und akkurater von der Hand gehen. Bei Honda hat man auch herausgefunden, dass das neue System finanziell ein Volltreffer ist: Es bringt eine Zeitersparnis von 40 Prozent, was sich monatlich mit 2.000 Dollar pro Anwender rechnen soll.



Auch im medizinischen Bereich wird die neue Technologie bereits getestet. Chirurgen, die sich bei Operationen häufig an Monitoren orientieren, die irgendwo neben dem OP-Tisch angebracht sind, müssen mit einem VR-Display nicht mehr ständig vom Monitor zum Patienten schauen, sondern haben wichtige Informationen während der Operation direkt vor Augen präsent.

Natürlich hat auch das Militär solide Interessen an der Neuerung, schließlich gehört das Pentagon zu den größten Auftraggebern von Microvision. Die ersten 100 High-Tech-Monokel sind angeblich bereits auf dem Weg in den Irak, wo sie die "Sichtverhältnisse" der Stryker-Brigade verbessern sollen. Diese Modelle kosten dann allerdings auch wieder deutlich mehr als 4000 Dollar.
 

251 Postings, 5710 Tage donathjose30% Kurspotential für Microvision

 
  
    #2
28.02.06 14:56
Der Aktionär = 100% KZ von 2,50€  

3414 Postings, 5856 Tage der EibscheKursziel heute?

 
  
    #3
10.05.06 00:20
Wir stehen nun bei 2.80 Euro, wie wird es wohl weiter gehen?
Eure Meinung interessiert mich...  

3414 Postings, 5856 Tage der Eibschekommt nun die erhoffte Wende?

 
  
    #4
11.09.06 21:13
die letzten beiden Handelstage immer ueber 10 Proyent im plus, und das bei super Umsaetzen in Amerika... Anfangs Jahr schrieb der Aktionaer von einem KZ 6 Euro, das waeren heute 500 Prozent Potential...
Ich bin dabei.  

251 Postings, 5710 Tage donathjoseMicrovision Wo bleiben die Infos?

 
  
    #5
18.09.06 21:08
Wer hat Infos die "weiter Helfen können" Alleine träumen lässt die Hoffnungen sterben! Bitte um Feedback  

244 Postings, 6057 Tage romnanceAlso Microvision hat den Boden erreicht !

 
  
    #6
13.10.06 10:31
Im Hoch: 68 Euro !
Der durchschnitt bei 8-10 Euro!

Also nur eine Insolvenz kann den kurs noch Drücken ansonsten erstes Kursziel
für die nächsten 6 Monate mindestens 2 Euro.

Natürlich nur meine Einschätzung und ohne Garantie

Romnance  

14308 Postings, 6902 Tage WALDYmann romnance

 
  
    #7
13.10.06 10:38
musst du mir so'n schreck einjagen?


.....ich dachte schon......


MfG
  Waldy  

3414 Postings, 5856 Tage der EibscheGestern 14% im plus, was sind die Gründe?

 
  
    #8
17.10.06 08:41
Die Bodenbildung sollte nun abgeschlossen sein, warten wir nun auf good news, dann kann die Party starten...  

3414 Postings, 5856 Tage der Eibscheist noch jemand mit von der Partie?

 
  
    #9
25.10.06 09:36
Eindrückliche Performence in den letzten Wochen: + 70%  

1387 Postings, 5568 Tage greaseMICROVISION INC. kaufen 1.75 o. T.

 
  
    #10
25.10.06 09:49
 

3414 Postings, 5856 Tage der Eibscheplus 20% seit 16 Uhr in den USA -

 
  
    #11
02.11.06 16:49
hat jemand Infos dafür?
Freude herrscht!  

3414 Postings, 5856 Tage der Eibscheniemand dabei?

 
  
    #12
02.11.06 17:24
jetzt schon plus 40%!  

3414 Postings, 5856 Tage der Eibscheund nun gehts in Frankfur los: 44%! o. T.

 
  
    #13
02.11.06 17:27

3414 Postings, 5856 Tage der Eibscheschon bemerkt?

 
  
    #14
06.11.06 16:30
wieder fett im plus...

Frankfurt: 2,20 Euro = 10%
Nasdaq   : 2,89 $    =  9%

das macht Freude...  

1387 Postings, 5568 Tage grease"20061025 0949 MICROVISION INC. kaufen 1.75 "

 
  
    #15
06.11.06 17:00
20061025 0949 MICROVISION INC. kaufen 1.75 http://www.ariva.de/board/194587?pnr=2869192#jump2869192  

3414 Postings, 5856 Tage der Eibschevoll der Hammer die letzten Tage...

 
  
    #16
06.11.06 17:51
allein heute wieder

Frankfurt:  + 20 %
Nasdaq   :  + 17 %

einfach Wahnsinn! Mitte September wurden die noch zu 1 Euro gehandelt... Im Moment 2,39 Euro!

 

244 Postings, 6057 Tage romnanceBin Überzeugt das Microvision noch locker bis

 
  
    #17
07.11.06 10:28
4,50 Euro bis März 2007 geht.
Warscheinlich schon Früher...

Chart spricht dafür.
Ich bleibe Investiert!

romnance  

3414 Postings, 5856 Tage der Eibschesieht in den USA wieder gut aus,

 
  
    #18
07.11.06 16:12
übrigens war das KZ im "Der Aktionär" im Januar dieses Jahres 6,-Euronen auf Jahressicht. Glaube langsam wieder daran!  

3414 Postings, 5856 Tage der Eibschebeobachtet diese Aktie noch jemand?

 
  
    #19
08.01.07 14:29
fast schon ungaublich dieser Kursverlauf. Nach über 60% Minus bin ich seit heute auf der positiven Seite. Wer ganz unten eingestiegen ist, hat seine Position verdreifacht...  

3414 Postings, 5856 Tage der Eibschehier die letzten News:

 
  
    #20
08.01.07 17:00
Noch im vergangenen Jahr berichteten wir über sich in der Entwicklung befindliche Miniprojektoren für Handys und PDAs, welche unter anderem dem hierzulande nicht unbedingt vom Erfolg gekrönten Handy-TV "unter die Arme greifen" könnten – beide Lösungen waren bzw. sind allerdings für den externen Gebrauch mit dem Mobiltelefon gedacht.

Viel interessanter wäre es aber wohl, würde bereits im Handy ein Projektor integriert sein. Das dachte sich scheinbar auch der US-amerikanische Mikrodisplay-Hertseller Microvision, der auf der aktuellen Consumer Electronics Show in Las Vegas eine eben solche interne Projektorlösung demonstrieren will – dies laut dem Unternehmen allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit.



Quelle: www.areamobile.de


Das Projektormodul, welches auf Microvisions Technik "Integrated Photonics Module (IPM)" arbeitet, ist lediglich 8 mm dünn und soll vor allem in mobilfernsehfähigen Handys und Smartphones sowie anderen mobilen Geräten mit Videoausgabe Verwendung finden. Nähere Angaben in Sachen Auflösung oder Helligkeit gab es von seiten der Amerikaner nicht. Mit verschiedenen Kooperationspartnern will Microvision das Projektionsgerät serienreif machen. Wann genau also erste Handys mit dem Projektor in Serie ausgestattet werden, bleibt abzuwarten, wahrscheinlich im Jahre 2008.
 

244 Postings, 6057 Tage romnanceIch beobachte die Aktie Täglich

 
  
    #21
10.01.07 11:52
Bin Fest von dieser Firma Überzeugt.Haben Superprodukte in der Pipline zb. Headupdisplay´s für militär und neuerdings auch coop mit Bosch im Autosektor etc. etc. einfach mal auf der homepage checken...

Bin seit 10/06 dabei und Zufrieden mit dem Kursverlauf.

Die firma ist ja auch kein Newcomer sondern schon seit Jahren Etabliert. Die Niedrigen Kurse wie Jetzt sehen wir in Zukunft nie wieder!

Einsteigen!

der kursrutsch von gestern ist normal da die Aktie momentan sehr Volatil ist.
 

3414 Postings, 5856 Tage der EibscheHallo-niemand mehr mit dabei?

 
  
    #22
09.03.07 22:09
Die hat ja nen Lauf. Montag öffnet Frankfurt auf 2.80 Euronen und Dienstag kommen die Zahlen. Wobei die Aussichten dabei ntscheidend über den zukünftigen Kursverlauf sein werden. In der Pipline ist ein einiges...  

244 Postings, 6057 Tage romnanceNa Also! Geht doch!

 
  
    #23
14.04.07 09:32
SK: 4,41 US$ der trend (auch im Chart) ist seit monaten recht gesund.
Kann sein das wir vielleicht nächste woche die 5 US$ linie knacken.

Danach ist erstmal luft bis 8 US$

Viel Glück allen investierten!

romnance  

3414 Postings, 5856 Tage der EibscheSeh ich genau so.

 
  
    #24
14.04.07 17:05

56 Postings, 4558 Tage Eibscherendlich wieder mal Bewegung hier drin.

 
  
    #25
17.04.09 21:02
Mein Minus bewegt sich nun nur noch bei 50%...  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 29  >  
   Antwort einfügen - nach oben