MICROVISION: Der Monitor geht ins Auge


Seite 1 von 29
Neuester Beitrag: 01.07.21 18:04
Eröffnet am: 30.04.04 07:33 von: Happy End Anzahl Beiträge: 718
Neuester Beitrag: 01.07.21 18:04 von: WKN 0815 Leser gesamt: 104.254
Forum: Börse   Leser heute: 38
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 29  >  

95441 Postings, 7509 Tage Happy EndMICROVISION: Der Monitor geht ins Auge

 
  
    #1
3
30.04.04 07:33
       ariva.de
     

Ein neues Mini-Display schreibt Bilder direkt auf die menschliche Netzhaut

Völlig ohne Monitor sehen Piloten alles auf einen Blick: Höhe, Himmelsrichtung und Geschwindigkeit; Automechaniker haben den Bauplan des Motorteils, an dem sie gerade arbeiten, unmittelbar vor ihren Augen präsent. Es ist keine neuartige halluzinogene Droge, die diese bunten Bilder ins Blickfeld zaubert, mit Virtual Retinal Displays (VRD) ist das alles möglich und obendrein völlig legal.  

Schon seit einiger Zeit wird an so genannten Augmented-Reality-Techniken geforscht. Bei Systemen dieser Art werden reale Bilder mit zusätzlichen Informationen ergänzt. Augmented Reality stellt also eine Verbindung zwischen realer und virtueller Welt her. Die Ideen von Tom Furness an der University of Washington, die Mitte der 80er zu einer Demonstration auf einer Pressekonferenz des Pentagons führten, lösten den "Virtual Reality"-Boom mit der Vorstellung von Videohelmen aus, die man aufsetzt, um in einer virtuellen Welt abzutauchen.

Die amerikanische Firma  Microvision hat jetzt mit einem VRD-System die Serienreife erlangt. Mit dem  "Nomad Expert Technician System" können Computerbilder in hoher Auflösung als virtuelles Bild direkt auf die Netzhaut (Retina) projiziert werden. Zum Einsatz kommt die neue Technologie bereits erfolgreich in der Autoindustrie.


Der Automonteur beugt sich über den Motorraum…

So funktioniert Nomad: Der Anwender trägt das über WLAN angekoppelte Virtual-Retina-Display wie einen Datenhelm auf dem Kopf. Das VRD liest zunächst die Signale einer Bild- und Datenquelle eines Computers oder einer Videokamera und verarbeitet sie. Die verarbeiteten Signale enthalten Informationen über Intensität und Mischung der Farben sowie über die Position jedes einzelnen Pixels. Dann erzeugt ein schwacher Lichtstrahl eines Laser-Beamers ein Pixel und überträgt es durch die Pupille auf die Netzhaut des Auges. Die Pixel werden in einem Raster auf die Netzhaut aufgebracht, wobei ein horizontaler Scanner den Lichtstrahl in Windeseile über die Netzhaut jagt und dabei die Pixel reihenweise positioniert – das Bild entsteht also zeilenweise ähnlich wie bei einer Fernsehröhre. Dabei lenken lichtbrechende und lichtreflektierende Spiegel den Laser so auf die Netzhaut, dass beim Betrachter der Eindruck eines dreidimensionalen Bildes entsteht. Ihm erscheint das, als ob er auf einen Computerbildschirm schaut, der ungefähr eine Armeslänge von ihm entfernt ist. Weil der Spiegel selbst halb durchlässig ist, kann der Benutzer seine Umwelt weiterhin völlig normal wahrnehmen.

Gleichwohl hat das VRD-System von Microvision ein Mischbild aus Computer und Realität geschaffen. Die wahrgenommenen Bilder sind auch in Farbe möglich, diese wird durch modulierte Lichtquellen erzeugt, die die Intensitäten von rotem, grünem und blauem Licht so miteinander vermischt, dass das vollständige Spektrum von Farbtönen entsteht. Das erste Gerät dieser Art, genannt "Spectrum", ging für 500.000 Dollar an die Cleveland Clinic Foundation in Ohio. Das gegenwärtig für die Allgemeinheit bereits für 4000 Dollar lieferbare Modell "Nomad" arbeitet dagegen noch monochrom mit rotem Laser, doch der Weg zum "Video-Walkman" dürfte nur eine Frage der Zeit sein.


…und sieht eine eingeblendete Computerzeichnung mit den richtigen Montagepunkten

Auch wenn die Vorstellung, dass ein Laser Bilder auf die eigene Netzhaut schreibt doch ein wenig gruselig ist, eine Verletzungsgefahr fürs Auge scheint es nicht zu geben, weil mit äußerst niedrigen Lichtintensitäten gearbeitet wird. Allerdings: zumindest bei Fernsehbildröhren führt der Ausfall auch nur der Vertikalablenkung zum schnellen Einbrennen des dann auf einen Strich zusammenfallenden Bilds…

Eingesetzt wird das System bereits bei den Automobilherstellern Honda und Volvo in den USA. Während die Arbeiter dort die Personen- beziehungsweise Lastkraftwagen zusammenschrauben, sendet Nomad ihnen Baupläne, Skizzen etc. aufs Auge. Auf diese Weise können sie sich die Informationssuche an einem Computer oder einem Handbuch sparen und die Arbeit soll dabei schneller und akkurater von der Hand gehen. Bei Honda hat man auch herausgefunden, dass das neue System finanziell ein Volltreffer ist: Es bringt eine Zeitersparnis von 40 Prozent, was sich monatlich mit 2.000 Dollar pro Anwender rechnen soll.



Auch im medizinischen Bereich wird die neue Technologie bereits getestet. Chirurgen, die sich bei Operationen häufig an Monitoren orientieren, die irgendwo neben dem OP-Tisch angebracht sind, müssen mit einem VR-Display nicht mehr ständig vom Monitor zum Patienten schauen, sondern haben wichtige Informationen während der Operation direkt vor Augen präsent.

Natürlich hat auch das Militär solide Interessen an der Neuerung, schließlich gehört das Pentagon zu den größten Auftraggebern von Microvision. Die ersten 100 High-Tech-Monokel sind angeblich bereits auf dem Weg in den Irak, wo sie die "Sichtverhältnisse" der Stryker-Brigade verbessern sollen. Diese Modelle kosten dann allerdings auch wieder deutlich mehr als 4000 Dollar.
 
692 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 29  >  

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbit@FLM

 
  
    #694
30.04.21 16:19
das hier ist krankes Kino, wenn man das nicht beherrscht, draußen bleiben. Was ich in #692 geschrieben, hat sich bereits eine halbe Stunde später im Pre-Market abgespielt. Durchgerauscht durchs Konsodreieck oben und unten, auf der darunterliegenden Trendlinie abgeprallt und nach oben, die Kerzen kannst Du gar nicht so schnell auslesen, weil zwischen den Handelsplätzen aufgrund des Traffics ordentliche Latenz herrscht, da sind die LVs mit ihren High-End-Anbindungen ganz klar im Vorteil. Die erzeugen jetzt sogar nette Fallen für die Kleinanleger, auf den letzten Upmove wäre ich fast reingefallen, weil ich ihn ja selbst prophezeit habe.
Wenn es gleich noch einen Nachschlag nach untern gäbe, so würde es mich nicht verwundern, genauso wenig als wenn sie den Kurs sich noch etwas erholen lassen, um dann bei einem  Luftholen besser demoralisieren zu können.


 

456 Postings, 1429 Tage Fehler lernt Mann@slim

 
  
    #695
30.04.21 16:56
Tasse mit Henkel,sah ich 2 Mal leider zu spät! Hätte man aber spekulieren können,als die 10€ nicht unterschritten würde.Muss sagen, für mich zu gefährlich,da schon zu gut gelaufen.  

456 Postings, 1429 Tage Fehler lernt Mann@slim

 
  
    #696
30.04.21 22:17
Zum Lernzweck, diese Korrektur von 14,5-15,5, in der letzten Stunde, haben hier einige ihre Shortposition geschlossen??.Wie erklärst du diesen Verlauf?  

74 Postings, 682 Tage brahsilMicrovision

 
  
    #697
02.05.21 08:41
Das Unternehmen interessiert mich, aber man kommt kaum an Daten. Die letzten Zahlen sagen, dass sie 0,5 Mio Umsatz im 1. Quartal gemacht haben.  Das kann doch nicht stimmen, oder? Stellt MV auch Fernseher her oder ist das eine andere Firma. Danke  

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitFLM Erläuterung

 
  
    #698
03.05.21 10:24

Wie oben schonmal gepostet setzen die LVs immer kurz nach dem High an, man kann das schon an den Handelsvolumina der Käufer sehen. Immer kurz nach dem Maximum, das sich übrigens immer relativ ähnlich generiert, setzt die Musterbilddung an und es werden Tops runtergeshortet.
Die Verstärkung nach ganz unten zündete bei 19,11 USD, der Ziel ist es den Kurs bei den Haltestellen in den Regionen 16 $, 14$ und 12,75 $ kurz nach oben drehen zu lassen und dann wieder anzusetzen.
Wenn alles beim alten bleibt, sollte der Kurs in der Region um 12,30 - 11,28 USD zum Verschnaufen kommen. Wenn die Wallstreetbetsleute dort wieder einen entsprechenden Run generieren können, startet nächste Achterbahnrunde nach oben.
 

456 Postings, 1429 Tage Fehler lernt Mann@slim

 
  
    #699
03.05.21 10:59
Sorry,aber was meinst du mit LVs?  

1322 Postings, 4881 Tage aaktienKasino Royal

 
  
    #700
03.05.21 20:34
besser erstmal Finger weg.  

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitdie nächsten Tage

 
  
    #701
04.05.21 13:00
Im Premarket fehlen nur noch rd. 6,5% dann haben die Shortseller ihr Klassenziel erstmal erreicht; sofern die Wallstreetbets nicht genügend Interesse generieren können, gibt es noch einen Nachschlag um weitere 10%.
D. h. möglicher Trendwechsel ist auf Aftermarket Di oder Do geplant. Das Interesse ist zwar hoch und scheint auch in den letzten Tage zugenommen zu haben, aber abweichend von GME ist die LV-Quote geringer und hier gibt es eine Deadline.
Viele Zocker sind sich nicht sicher, ob sie über die Deadlinie hinweg halten sollten oder nicht. Im Ergebnis werden LVs zwar gecovert aber puts genauso neu gekauft. Es sind noch ordentlich calls im Orbit, Nach meiner gestrigen Überschlagsrechnung sollte die Volatilität immer noch über 300% gehen.
Krasses Kino, ich zocke weiter.  
 

456 Postings, 1429 Tage Fehler lernt Mann@slim

 
  
    #702
04.05.21 13:20
Ab -6,5% dann 300%? Welcher Zeitraum?  

1480 Postings, 1691 Tage DölauerCharttechnik

 
  
    #703
04.05.21 20:00
sagt uns das was?  

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitaus dem Chart

 
  
    #704
05.05.21 12:01
der Downmove sollte auf ca. 12,75 USD landen, gestern hat er 12,80 USD berührt. Ob das schon ausreicht? Da bin ich mir nicht sicher. Wenn die Shorter den nochmal soweit runterdrücken, ist die nächste W-Linie bei 11,28 USD.
Der Rebound wird vorrangig durch das WSB-Interesse gesteuert. Ich kann noch nicht erkennen, dass der gestrige Upmove schon Beginn des Rebounds ist, bisher sieht es eher nach 10 - 12 USD aus.    

1480 Postings, 1691 Tage DölauerSieht gut aus

 
  
    #705
17.05.21 22:20
Heute in den USA auf Tageshoch geschlossen.  

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitMVIS Signal

 
  
    #706
1
18.05.21 14:59
Ja, der Kurs ist wieder über die graue Trendlinie gehüpft, an dieser Stelle haben sich bisher immer die Käufe ausgelöst, obwohl sie heute für MVIS noch niedrig sind.
Die mittlere Resistance liegt in der Zone über 18 – 19,20 USD. Die Hohe Widerstandslinie läuft parallel durch 24,94 USD (heute) und 25,68 USD am 9. – 10.06.  
 
Angehängte Grafik:
mvis18-05-2021.png (verkleinert auf 19%) vergrößern
mvis18-05-2021.png

1480 Postings, 1691 Tage DölauerStabil über 15 Dollar

 
  
    #707
18.05.21 20:33
Schon gut auf Zielkurs.  

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitMicrivision

 
  
    #708
19.05.21 17:44
und die Microumsätze auf meiner Trendlinie, beinahe so als hätte man sie sich geborgt und weiß nicht mehr weiter. Gestern und heute lagen die Shortratios gar nicht so hoch, man hätte mit guten Voraussetzungen einen satten Upmove mit wenig Widerstand starten können. Hat den Eindruck, als hätte die WSB-Crowd es verpennt. Vielleicht wird es ja noch was, ich möchte jetzt ungern aufhören.  
Angehängte Grafik:
mvis19-05-2021.png (verkleinert auf 19%) vergrößern
mvis19-05-2021.png

1480 Postings, 1691 Tage DölauerMicrovision

 
  
    #709
19.05.21 21:41
Kurze Verschnaufpause und Einstiegsmöglichkeit für Mutige und langfristig interessierte Anleger.
Viel Glück!  

1480 Postings, 1691 Tage DölauerHV am 26.05.2021

 
  
    #710
25.05.21 19:43
Wie ist die Tagesordnung?  

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitMVIS Update

 
  
    #711
28.05.21 11:00
Zusammenfassung eines absolut kranken Szenario:
Alle Analysten setzen MVIS weiterhin auf sell – strong sell. Es gibt auch keine Ratingkriterien die ein anderes Ergebnis zuließen. Die Chancen der puts stehen höher als auf die calloptionen. Trotzdem steuert der Kurs in ein bullishes Szenario ein. Die grünen Linien sind Präsens und die Grauen sind die beiden, mittel- und langfristigen Trendlinien.
In den Redditthreads kommt wenig vernünftiges mehr zustande; parallel dazu sorgen die Phantasien um die Lidar-Tests des Tesla Y für Treibstoff, dieses Gerüchtereboot ist noch nicht so richtig aufgenommen und aufgebläht worden. Selbst wenn Squeezeangriffe zurückgingen, sollten die Swings bald wieder 20% und mehr ausmachen.  
De Marken für den Zock: aktuelles EK-Band 13,39 - 14,70 USD, SL sollte dann nicht unter 11,93USD und um den 15.06. bei 12,30 - 12,60 USD  liegen.
Übersetzt: Verlustrisiko 15 % und kurzfristige Chance 5 - 30 %. Simpel ist anders.    
Angehängte Grafik:
mvis_28-05-2021.png (verkleinert auf 19%) vergrößern
mvis_28-05-2021.png

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitBreakoutsignal

 
  
    #712
1
01.06.21 14:07
Ist in die Breakoutzone reingesteuert. Das Ausbruchspotential liegt bei 21 – 25%.  
Supportlinie liegt bei 10,06 – 10,49 USD. Wenn der Kurs über die untere Dreieckslinie fällt, kann er bis dahin fallen. Dort ist mit Abbau der Dynamik zu rechnen.
Für den Trade nach oben triggert die graue Trendlinie. Alles, was oberhalb des gelben Dreiecks liegt, deutet daraufhin, dass die Gemeinde nochmal den Upstroke will.

 
Angehängte Grafik:
mvis_01-03-2021.png (verkleinert auf 19%) vergrößern
mvis_01-03-2021.png

452 Postings, 311 Tage WKN 0815anstieg

 
  
    #713
01.06.21 22:07
für diese uhrzeit dürfte absolut überzogen sein, morgen werden die jungs wieder alles abverkaufen, 11-12 € werden wir diese oder anfang nächste woche nochmal sehen.  

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitdie Marken für 02.06 - 04.06.

 
  
    #714
02.06.21 12:02
der Widerstand liegt auf 19,31 USD, dort haben die shortpatterns 4x geankert. Im aktuellen Move ist etwas mehr Dynamik drin, daher könnten 18,54 USD jetzt zur Unterstützung werden.
Die Chance dass der Kurs die W-Linie auf mind. 20,51 - 20,70 USD oder mehr schiebt, stehen diesmal besser. Sollte das klappen, geht der pullback vorauss. nur bis in den Bereich um die Trendlinie.  
 

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitdie Marken bis 08.06.

 
  
    #715
1
07.06.21 15:20
der Kurs hat die Linien im Premarket bis an komfortable 23USD hochgeschoben. die nächste neuralgische Marke ist 24,16 USD, falls sich bei einigen schon die ersten Anzeichen von Endspielverhalten zeigen, wäre es hier einfach ein langes Shortpattern zu ankern. Das bullische Gegenstück müsste eine Dynamik mit peaks auf 25,60 - 25,7 USD zeigen, dann wäre noch etwas mehr drin.
 

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitDie Marken für 9.06 -11.06.

 
  
    #716
09.06.21 11:05

Die shortquote liegt bei 21% + nicht gelistete.
Auf dem peak wurden 31483812/ Tg gehandelt, das wurde in der ersten Juniwoche auch schon wieder erreicht. Gestern waren es 3177585 also nur 10% des Volumens der Tage davor.
Mit dem Handelsvolumen der Vorwoche würde der Kurs noch bis an 25 – 29 USD treiben. Sollte die Redditer halten, würden zeitnahe downmoves nur noch bis auf die Trendlinie  bei 15 USD (09. Bis 11.06.) reichen. Bei Schwäche oder Verlängerung eines Shortpatterns auf 12 – 12,16 USD.
 

 

1356 Postings, 402 Tage slim_nesbitNeues Muster?

 
  
    #717
25.06.21 12:42
Steht jetzt charttechnisch an einer Weiche - mit der Frage, ob das alte Tradingpattern weiter genutzt werden kann, dann müsste man ggf. nur ein anderen Fächer für die unteren Kulminationspunkte setzen, oder ob er das abbricht und andere Wege einschlägt.

Mit simplen Swingstrades habe ich in vier Monaten etwas mehr 600% brutto auf dem Ticker; ich weiß nicht, ob man es jetzt gut sein lassen sollte oder ob wenn man weitermacht nicht deutlich mehr Zeit und Aufmerksamkeit von diesem Wert gebunden werden.
 
Angehängte Grafik:
mvis_25-06-2021.png (verkleinert auf 19%) vergrößern
mvis_25-06-2021.png

452 Postings, 311 Tage WKN 0815ups

 
  
    #718
01.07.21 18:04
eine kurze zeit mal nicht nachgesehen und man traut seinen augen nicht, daß ding haben die "netten" jungs in übersee ja ganz schön zusammen gefahren, na ja das wird hier schon wieder, guter einstiegskurs für "neue".  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 29  >  
   Antwort einfügen - nach oben