Erongo Energy LTD


Seite 1 von 15
Neuester Beitrag: 24.04.21 13:15
Eröffnet am:20.01.07 21:16von: schlossbergAnzahl Beiträge:363
Neuester Beitrag:24.04.21 13:15von: BrigittednytaLeser gesamt:80.335
Forum:Hot-Stocks Leser heute:24
Bewertet mit:
20


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 15  >  

191 Postings, 6531 Tage schlossbergErongo Energy LTD

 
  
    #1
20
20.01.07 21:16
An alle: Hat jemand Informationen über Erongo Energy und das möglichst
        auf Deutsch?
        Meine Informationen sind leider sehr dürftig:
        E.E. besitzt 2 Uranprojekte in Namibia
        Dahinter soll Klaus Eckhof stecken - bekannt von Moto Gold
        Weiters sollen sehr interessante Investoren involviert sein

Das war bereits mein Wissen.
Meine überlegungen:
Uran - absolut top
Viele Uranwerte steigen, im besonderen Forsys die von einem hoch zum
nächsten eilt und ebenfalls in Namibia exploriert
Könnte Eronogo Energy die Forsys von Morgen sein?

Vielen Dank für jede Info - vor allem wenn sie Deutsch ist

 

6409 Postings, 6564 Tage OhioErongo

 
  
    #2
1
20.01.07 22:11

22 Postings, 6365 Tage andys2Erongo

 
  
    #3
2
20.01.07 22:42
Den Anfang machte die UK-Gesellschaft UraMin, die im Mai mit einer gigantischen Kapitalerhöhung an den AIM gingen, um ihr Flagschiffprojekt in Klein Trekkoje zur Produktion zu bringen, was ungefähr im selben Zeitrahmen wie bei Forsys ablaufen soll.

Danach sicherten sich mehrere kleinere Explorer Uranexplorationslizenzen in Namibia:

Bannerman (BMN.AX)
Extract (EXT.AX)
Kalahari (KAH.L)
Western Australian Metals (WME)
Xemplar Energy (XE.V)

und im Oktober kam dann noch die australische Deep Yellow (DYL.AX) dazu.

Bei solch positiven Aussichten darf natürlich auch ein Klaus Eckhof nicht fehlen, v.a. nachdem seine Clique bereits Ende 1998 mit der Acclaim Uranium die Rechte am Langer Heinrich Property hielt, das letztlich dann von Paladin erworben wurde zu einer Zeit, wo alle Explorer den Namenszusatz "uranium" aus ihren Namen getilgt haben und stattdessen in Internet und Adultshopkonzepten experementiert haben.

Schon frühzeitig war Eckhof mit "seiner" Gesellschaft Corporate & Resource Consultants Pty Ltd (CRC) in Namibia aktiv auf der Suche nach geeigneten Uranlizenzen. Das Problem war anscheinend, dass die namibische Regierung sich erstmal auf den Andrang einstellen mußte und seit Februar nur noch sehr restriktiv EPL Uranlizenzen vergeben hat. In der Zwischenzeit guckte man sich anscheinend am ASX einen geeigneten Mantel aus, in dem man die künftigen Uranexplorationsaktivitäten in Namibia einbringen konnte. Am 17.Juli 2006 meldete eine Louisiana Petroleum Ltd (LOU), dass sich einen groß angekündigten Ankauf eines Ölprospects abgebrochen hat und nur einen Monat später wurde Eckhof\'s Corporate & Resource Consultants Pty Ltd als technischer Berater beauftragt und Anfang November in Erongo Energy (ERN.AX) umbenannt.



Es dauerte nur einen weiteren Monat, bis Eckhof Vollzug melden konnte und LOU meldete die Akquisition von 4 Uranproperties in 2 Gebieten im Erongo Gebiet im Herzen der namibischen Uranbergbaulandschaft. Dabei handelt es sich um die Gebiete:

Erongo Granites Project, wo bereits die begehrten EPLs gewährt wurden. Dieses Gebiet liegt im Bereich der Erongo Caldera und umfaßt je eine EPL im nördlichen und südlichen Kratergebiet.



Auf Basis der radiometrischen Lufaufnahmenauswertung (VTEM) wird deutlich, welches Explorationspotential in den Properties steckt. Das sind die beiden von Eckhof/ERN properties in der VTEM Aufnahme




und hier im gleichen Maßstab die entsprechenden VTEM-Aufnahmen von Rössing und Langer heinrich (Paladin)




Hier könnte Eckhof also wirklich ein gutes Händchen gehabt haben.

Das zweite Gebiet hat den Arbeitstitel Spitzkoppe Project bekommen und liegt westlich des Erongo Granites properties. Die beiden dort beantragten EPLs sind noch nicht erteilt worden, es wird jedoch seitens ERN erwartet, dass diese in den nächsten Monaten (Stand 17.9.2006) erteilt werden.

Die CRC zeichnete noch eine Kapitalerhöhung von 4,5 Mio. Aktien nebst 4,5 Mio Optionen für insgesamt 450.000 A$ (0,10A$/Aktie)

In einem Update vom 6. November 2006 teilte CRC dann mit, dass die Kaufvereinbarung hinschtlich der Properties mit CRC mittlerweile "unconditional" sei, d.h. alle Genehmigungen liegen vor und das Settlement wird in Kürze erwartet.

In dieser Mitteilung ist mehr beiläufig erwähnt worden, dass ERN (direkt, nicht über CRC) inzwischen die Gewährung eines weiteren EPL für ein 5. Uran-Property beantragt habe, das jedoch zugleich von einer dritten Partei beansprucht werde und deshalb ebenfalls "pending" sei.

Insgesamt sieht ERNs Uranlandkarte in Namibia damit so aus:



Gebiet Nr. 5, das (noch) "contested" ist, umfaßt das attraktive Klein Spitzkoppe deposit, das auf der offiziellen Homepage des Minenministeriums http://www.mme.gov.na/gsn/uranium.htm mit folgenden Werten erwähnt wird:

… The arid coastal belt of western Namibia has numerous calcrete-hosted uranium deposits, which could be further investigated and developed. Examples of some known occurrences include: Klein Spitzkoppe uranium (5 Mt ore grading 287 ppm U3O8),…

Das wären ungefähr 3,15 Mio. lb uranoxid bei abbaubaren Werten (ungefähr 2g/t Goldäquivalent), die man als Basis bekäme, sofern die entsprechende EPL erteilt würde.

Zum Hintergrund dieses ganzen Gebietes (alle 5 bezeichneten Gebiete), wo ERN tätig werden wird, muß man folgendes wissen. In 2004 hielt die am AIM notierte Reefton Mining umfangreiche Tenements im gesamten Erongo-Gebiet, die auch die jetzigen ERN-Gebiete einschlossen. Reefton war fleißig am Explorieren, als sie urplötzlich einen Thorium-/Uranfund im Bereich der Hakseen Farm (südlich des Gebietes 5 auf der Übersichtskarte) via news release meldeten. Das Problem war allerdings, dass die ihnen gewährte Lizenz kein Uranium und Thorium mit einbezog und so gab es den ersten Ärger mit dem zuständigen Ministerium. Parallel dazu zweifelten immer mehr Geologen den Fund an. In der Tat ist es wohl so, dass so ziemlich jeder Geologiestudent in Namibia zur Hakseen Farm verfrachtet wird, um sich ein Beispiel eines mißgedeuteten Uranfundes anzuschauen. Unbeeindruckt davon beantragte Reefton Mining beim zuständigen Ministerium eine Erweiterung der gehaltenen Lizenzen, die jedoch verwehrt wurde und so mußte Reefton bis auf wenige kleine Properties seine Aktibitäten in Namibia einstellen und der Run auf die EPLs im Bereich der Reefton tenements ging los.

Das aber nur am Rande und vielleicht eine gute Überleitung zu den Risiken, die mit Erongo Energy verbunden sind. Erstmal das Länderrisko; wir sind in Afrika und auch in Namibia gibt es in letzter Zeit einen Unterton, die Schwarzen Bevölkerungsgruppen stärker am Wachstum im Lande zu beteiligen. Das geschieht allerdings sehr sanft über sog. " Black Economic Empowerment" Gesellschaften, die das Ziel verfolgen, über Beteiligungen in ausländischen Gesellschaften, die in Namibia tätig sind, eine stärkere Beteiligung zu erwirken. Allerdings dienen die BEEs allzu oft nur als Vehikel der Eliten des Landes. Das Risiko besteht v.a. darin, bei künftigen oder laufenden Projekten z.B: Lizenzvergaben an bestimmte Beteiligungsquoten von BEEs zu knüpfen. Weitere übliche Risiken in der Branche bestehen natürlich in der Exploration selbst, der Anfälligkeit der Rohstoffpreise oder der Nachfrage von Uran bei Havarien o.ä. Zwischenfällen. Auch könnte es schwierig werden, Kapital einzusammeln bei der zunehmenden Anzahl von Uranunternehmen oder die Kapitalbeschaffung könnte zum Nachteil der bisherigen Aktionäre (Verwässerung) erfolgen.

Um die Chancen zu erkennen, reicht ein Blick auf die Aktionärsstruktur.


http://sa.iguana2.com/cache/a22d46b80137c2923ae592299d37c4d4…

Neben den üblichen Verdächtigen aus dem Eckhof-Umfeld ist ein Mann besonders interessant. DR LEON EUGENE PRETORIUS , er ist Director von Deep Yellow, der Paladin Filiale und er hat maßgeblich daran mitgewirkt, Paladin Namibia Pty aufzubauen und den Minenbau zu begleiten. Er gilt es wahrer Kenner der Uranszene, im Speziellen in Namibia.

Auch Julius Bär, ein Ableger der UBS ist bei Erongo mit 3% beteiligt, dazu noch eine Goldfields Tochter und Ravenshill Investments.

Zur Bewertung:

Es sind derzeit 37,5 Mio. Aktien ausstehend, was bei einem Kurs von 0,51 A$ eine Marktkapitalisierung von 11,45 Mio. Euro ergibt. Dazu gibt es noch 37,5 Mio. options @ 0,20A$ strike. Ich rechne die immer partly diluted ein, d.h. Abstand Strike/Aktienkurs x Anzahl (0,31A$ x 37,5 Mio). Dann komme ich auf 18,4 Mio. Euro oder in A$ sind das 30,75 Mio A$.

Vor der Übernahme der CRC Properties war ERN bzw. MOU mit 12 Mio A$ bewertet, d.h. der Markt hat die restlichen Aktivitäten im Oil/Gasbereich, die ja weiter betrieben werden, mit eben dieser Summe bewertet und die Erongo-Aktivitäten sind momentan mit 18,75 A$ bewertet. Das merken wir uns mal.

Hier habe ich die Bewertung der anderen Junior-Uranexplorer in Namibia mal aufgelistet.

ERN.AX 30,75 Mio A$
WME.AX 44 Mio A$
BMN.AX 247,8 Mio A$
EXT.AX 74,0 Mio A$
KAH.L 56,0 Mio A$
XE.V 57,9 Mio. A$


Natürlich ist der Vergleich etwas holprig, weil einige Gesellschaften auch noch untergeordnete Aktivitäten in anderen Bereichen haben. Sehr gut vergleichbar ist Xemplar, die zusammenhanglose Lizenzgebiete ohne nachgewiesene Resourcen haben, aber gut doppelt so hoch wie ERN bewertet sind. Noch krasser Bannerman, die 8x die Bewertung von ERN haben. Zwar liegt das eine Begiet direkt vor der Langer Heinrich Haustür, aber man muß sich schon fragen, warum Paladin dort nicht zugegriffen hat, wenn doch diese Gesellschaft als eine der wenigen überhaupt in den Krisenjahren Urangrundstücke gesammelt haben. Das zweite Gebiet liegt mitten in einem Naturschutzgebiet, wo eine Umsetzung mehr als fraglich ist. EXT.AX und KAH.L teilen sich zwei Projekte 51:49, insofern müßte man die Bewertung fast addieren, womit wir ebenfalls locker bei 130 Mio A$ wären und WME ist mit seinem 80% Anteil an einer EPL auch noch nicht über Basisexploration hinausgekommen und ist trotzdem mit 44 Mio A$ bewertet.

Gemessen an der Peer der in Namibia tätigen Uran-Explorer hat ERN sicherlich noch Luft nach oben und wird mit Beginn der ersten Explorationsphase, für die 544.000 US$ bereitgestellt worden sind, in Australien mehr Aufmerksamkeit bekommen, da dort namibische Explorer gerade erst in Mode kommen und vielen klar wird, dass Namibia der neue Hotspot werden könnte. In Deutschland ist ERN zwar mit Tickerwechsel am 3.11.2006 in Frankfurt unter dem Kürzel L6Y gelistet, jedoch gibt es bislang noch keine Umsätze und der Makler stellt keine akzeptablen Geld-/Briefseiten.

Ich werde immer mal wieder ein paar ergänzende Infos in den Thread stellen undwürde mich über eine rege Diskussion freuen.
 

191 Postings, 6531 Tage schlossbergandys2

 
  
    #4
21.01.07 08:33
Vielen Dank - hört sich unheimlich gut an.  

6409 Postings, 6564 Tage Ohiogut lesen

 
  
    #5
21.01.07 17:13
ist nicht gut hören und der chart sieht auch nicht verführerisch aus  

Optionen

1280 Postings, 6292 Tage MikrokosmosDer gute alte Ecki ;-) Kursrakete von morgen?

 
  
    #6
1
26.03.07 14:52
Wundert mich sehr, dass hier so wenig los ist.
Die Aktie ist noch nicht hochgepeitscht, hat aber wahnsinns-gigantisches Potential.
Wo der Ecki die Finger im Spiel hat, da ist immer gut mitzuverdienen.
Und wenn man dann noch vor den Börsenbriefen und den Fricke-Männern reingegangen ist, dann winkt der Jackpot ;-)
Hab mich auf jeden Fall schon mal klein eingedeckt.  

191 Postings, 6531 Tage schlossbergErongo

 
  
    #7
02.04.07 19:23
Leider gibt es von dieser Firma relativ wenig Infos.
Leider ist diese Firma praktisch unbekannt.
Leider habe ich nur eine Miniposition von 4.700 Stück.
Aber die Aktie will nach Norden und das ist der Punkt der zählt.  

6409 Postings, 6564 Tage Ohio297750

 
  
    #8
02.04.07 19:39
volumen
also einige kennen dieses papier schon
kurs 0,48  

Optionen

191 Postings, 6531 Tage schlossbergMeine Gedanken zu Erongo

 
  
    #9
1
02.04.07 19:48
Erongo ist ein Uranexplorer im Anfangsstadium mit guter Ausgangsbasis.
Ebenfalls wie Forsys hat auch Erongo seine Claims in Namibia abgesteckt.
Mein Überlegung dabei ist, das Erongo die nächste Forsys sein könnte,
nur mit ein, zwei Jahren Verspätung und noch ohne den Rückeckwind von
Börsenbriefen etc. - noch!
 

6409 Postings, 6564 Tage Ohio@ schloss

 
  
    #10
2
02.04.07 19:55
ich teile deine ansichten ..
aber .. wer gute reklame macht der verkauft auch gut seine aktien
und wenn erongo dieses nicht macht und nicht kann , wird die aktien unbekannt bleiben und kaum käufer finden .. was aber nicht heißen soll , daß nicht morgen ein BB ERONGO als die URAN Perle anbietet .. also .. alles ist möglich
.. immer schön beobachten ,....  :-)  

Optionen

15890 Postings, 8438 Tage Calibra21Das 10.000 m Bohrprogramm hat begonnen

 
  
    #11
1
18.04.07 07:58
Ich habe mir eine erste Position ins Depot gelegt. Die MK i. H. v. 34 Mio A-$ und der relativ hohe Cashbestand i. H. v. A-$3.7m (Stand März) sind einfach zu verführerisch.

__________________________________________________
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut  

15890 Postings, 8438 Tage Calibra21Charttechn. ausgebrochen

 
  
    #12
1
18.04.07 13:47
MACD nach wie vor positiv. RSI kommt in die, in nenn´sie mal "Powerzone" (70)

__________________________________________________
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut  

155 Postings, 6303 Tage ElHardyauch investiert

 
  
    #13
1
18.04.07 16:13
hallo habe meine erste Position bei 0,36€ gekauft und heute nochmal nachgelegt.
auf w:o gibts auch eine Menge Infos...

sehe Calibra ist aucch wieder dabei ;)  

239 Postings, 6671 Tage kikerikiSchön, dass sich hier was tut

 
  
    #15
18.04.07 17:27
Die Aktie scheint mir hier ja noch sehr unbekannt, die Zahlen an der Heimatbörse sind deutlich höher, wobei der Wert m.E.  doch hohes Potential besitzt.

 

15890 Postings, 8438 Tage Calibra21Ich sehe bei Erongo mittelfristig eine klare

 
  
    #16
2
18.04.07 17:46
100 % Chance. Mein Lieblingsvergleich, wie auch schon bei Arafura, ist nach wie vor Xemplar.

Xemplar ist 5-6 mal so hoch wie Erongo bewertet und hat noch nicht mal das Bohrprogramm angefangen. Erongo ist da schon wesentlich weiter und hat bereits ein Bohrprogramm am laufen.

2 - 3 gute Zwischenergebnisse und ratz fatz könnte Erongo bei 1,5 A-$ notieren. Bei der MK braucht es nicht viel. (34 Mio A-$)

__________________________________________________
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut  

155 Postings, 6303 Tage ElHardyLeute wir sollten vielleicht mal paar Fakten

 
  
    #17
2
18.04.07 18:05

15890 Postings, 8438 Tage Calibra21Über 200 K gehandelt

 
  
    #18
18.04.07 19:19
Für Erongo schon beachtlich.

__________________________________________________
Besitzer von Zinspapieren schlafen gut; Aktienbesitzer dagegen leben gut  

1280 Postings, 6292 Tage MikrokosmosSchön, dass wir hier wieder zusammen sind

 
  
    #19
18.04.07 20:00
Calibra. Bin hier glücklicherweise seit Ende März bei 0,38 rein.
Nach Arafura von der Performance her der beste Wert.
Glück gehabt ;-)
Freue mich schon auf tolle Infos. IM WO steht ja auch schon viel interessantes.  

408 Postings, 6350 Tage serum4eine kurtz beschreibung über Erongo

 
  
    #20
3
18.04.07 20:47
Erongo Energy Ltd.  

ISIN: AU000000ERN2  WKN: A0LD9K   Frankfurt , ASX  

 
Profil & Strategie

Erongo Energy Ltd. (ASX:ERN) ist ein australisches Unternehmen mit Beteiligungen an kleineren produzierenden Öl- und Gasprojekten in Louisiana, USA. Darüber hinaus hat die Gesellschaft vor kurzem zwei Beteiligungen an Uranprojekten in Namibia erworben. Ebenfalls zum Projektportfolio gehört ein Mineralsandprojekt in Namibia.

Die beiden erst kürzlich erworbenen Uranprojekte in Namibia können für Erongo Energy zu echten „Company Makers“ werden. Namibia ist für seine bergbaufreundliche Gesetzgebung bekannt und gilt weltweit neben Australien als einer der aussichtsreichsten Plätze für die Entwicklung von Uranprojekten. Die Rössing Mine liefert sieben Prozent der weltweiten Uranproduktion. Die australische Paladin Resources hat mit dem erfolgreichen Produktionsbeginn beim „Langer Heinrich“- Projekt eine der Erfolgsgeschichten der vergangenen Jahre geschrieben. Das Erongo Uranprojekt befindet sich in derselben Provinz wie Rössing und Paladin. Erkundungsprogramme auf dem Erongo-Projekt haben hochgradiges Erz sowohl in Bodenproben wie in Bohrungen identifiziert. Das Muttergestein ist Granit (Alaskit) wie bei Rössing. Das zweite Uranprojekt von Erongo ist das Spitkoppe-Projekt. Dieses Explorationsziel ähnelt geologisch der „Langer Heinrich“-Lagerstätte. Wie dort ist das Uran in einer Kalkkruste sekundär abgelagert worden. Obwohl bislang nur minimale Erkundungsarbeit geleistet wurde, haben beide Projekte das Potenzial, große Lagerstätten zu beherbergen. Erongo hat jeweils 90 Prozent an den Uranprojekten erworben. Die ausstehenden 10 Prozent gehören einem lokalen Partner und können bei Abschluss einer Durchführbarkeitsstudie in eine Produktionsabgabe (Royalty) zwischen 0,5 und 1,5 Prozent umgewandelt werden. Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens.

 

155 Postings, 6303 Tage ElHardyInfo:

 
  
    #21
18.04.07 20:50
falls es jemand nützt um daten zu sammeln:
Erongo hieß früher Louisiana

und kann mir mal jmd. sagen wie ich hier ein posting bewerten kann?  

2102 Postings, 6349 Tage friewoMoin, Moin, ElHardy - die Zeit,

 
  
    #22
1
18.04.07 20:58
wo du Postings bewerten kannst, kommt erst noch. Mir ist es auch so ergangen. Habe nicht genau hingeschaut. Aber nach einer gewissen Zeit an Tagen, wo ich bei Ariva einstieg und nach über 100 Postings konnte ich auf einmal die Einzelpostings bewerten. Musst ein wenig Geduld mitbringen, dann wird es bei dir auch freigeschaltet.  

408 Postings, 6350 Tage serum4sorry hab den link vergessen

 
  
    #23
2
18.04.07 20:58

191 Postings, 6531 Tage schlossbergErongo

 
  
    #24
18.04.07 21:21
Werde morgen meine Erongoposition erhöhen.
Ich denke das man bei dieser konstelation eigentlich nichts falsch machen kann.
Uran + Namibia das riecht förmlich nach Geld.
Glück auf
 

268 Postings, 6331 Tage braincheckAuch auf meiner Einkaufsliste...

 
  
    #25
1
18.04.07 22:47
...steht die Erongo ganz weit oben! ;-)  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 15  >  
   Antwort einfügen - nach oben