Catalis SE Renditechancen bis 2019


Seite 11 von 26
Neuester Beitrag: 25.06.19 16:26
Eröffnet am:22.11.14 17:24von: ScansoftAnzahl Beiträge:647
Neuester Beitrag:25.06.19 16:26von: GlatzenkogelLeser gesamt:134.888
Forum:Börse Leser heute:17
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... 26  >  

4420 Postings, 5387 Tage Versucher1Auf XETRA 21.000 Stücke zu 1,201 gehandelt

 
  
    #251
02.02.15 13:41
 

110161 Postings, 8837 Tage Katjuschayepp, wie aus dem Nichts

 
  
    #252
02.02.15 13:43
Also irgendwas geht hier ganz klar hinter den Kulissen vor.

Ich spekulier nicht gerne drauf, was das sein könnte, aber etwas merkwürdig ist das schon, was hier mit den fünfstelligen Pakettauschgeschäften ab und zu abgeht. Passiert nicht ständig, aber ab und zu.  

4420 Postings, 5387 Tage Versucher1... ich hab zu spekulieren mich getraut in #124,

 
  
    #253
02.02.15 14:04
und bin hier inzwischen irgendwie ratlos. Du bist hier eine der 'most experienced persons' in derartigen Sachen... daher meine ich, tus doch:
Eben mal den für uns Kleinanleger möglichen  'best case <-> worst case' (... wenns keine zusätzliche Recherche/Arbeit mehr erfordert ...)  

1414 Postings, 3933 Tage 11fred11in der Sekunde

 
  
    #254
02.02.15 14:11
sind noch insgesamt 5000 weitere Aktien gehandelt - man muss davon ausgehen, dass die zu den 21 000 gehören.  

110161 Postings, 8837 Tage Katjuschaalso worst case und best case sind so extrem

 
  
    #255
3
02.02.15 14:24
unterschiedlich bei Catalis, dass ich mich das kaum traue zu äußern.

worst case - alles Verbrecher und Lügner. Wachstum kommt nicht, Cash geht aus - Pleite. :)

best case - man hat wirklich alles schlechte ins Jahr 2014 gepackt, versucht jetzt fundamentale News möglichst weit nach hinten rauszuzögern, weil sich die ganzen Verbesserungen der Kostenstruktur (die diversen Gründe hatte ich ja merhfach genannt) und die höheren Lizenzerlöse erst ab dem 1.Halbjahr 2015 zeigen werden. Währenddessen versucht man über die Börse als auch außerbörslich die Aktionärsstuktur so zu verändern und den Kurs gleichzeitig niedrig zu halten, um bei einem Übernahmeangebot schon vorher relativ nah an relevanten Meldegrenzen zu sein. Dann kommt das Übernahmeangebot zu sagen wir 1,7-1,9 € und es nehmen noch einige Privatanleger an, bevor Vespa und der CEO mit Catalis den großen Reibach machen. Die Frage ist, lassen sich alle Privatanleger rausdrängen oder halten sie noch so lange bis sie vernünftig abgefunden werden. Wie gesagt, eigentlich sind hier auch 3-4 € schon Anfang 2016 denkbar. Scansoft hatte das hier mal detailliert dargelegt, auch schon nachdem Vespa hier auf den Plan trat und der alte Aufsichtsrat geschasst wurde. Best case wäre also, wir halten noch 12-15 Monate durch und bekommen eine Verdreifachung im Kurs.  

4420 Postings, 5387 Tage Versucher1also ... hahaha ... worst case ... kann mich kaum

 
  
    #256
02.02.15 14:40
einkriegen ... Du sprichst mir aus der Seele ... :-) !

best case ... unterteile ich mal in 2 Varianten:
1. die kufri Variante ... Das Übernahmeangebot kommt zu 1,70-1,90 ... wäre für mich ok, da ich dabei sogar im Plus rausginge (also nicht nur den aktuellen verlust ausgleiche). Will dazu sagen, dass Catalis bei mir immer Risiko-Posi war, die ich zwischen 1,60 und 2,00 EUR 3x gewinnbringen traden konnte, bis ich dann mit dem letzten Einstieg ins aktuelle Minus geriet.
(Kann das Übernahme-Angebot nicht deutlich niedriger ausfallen, zB so 1,50 EUR?)

2. Die lafri-Variante ... durchhalten bis 2016 und dann oberhalb von 3,00 EUR kassieren ... braucht man gute Nerven zu.  

4420 Postings, 5387 Tage Versucher1Danke Dir ... und witzig ist wc auch ... :-) !

 
  
    #257
02.02.15 14:43
 

407 Postings, 3589 Tage carpediemoggi..könnte natürlich auch sein, dass man einen

 
  
    #258
2
02.02.15 14:44
Verkauf von Kuju im Plan hat und bei dessen erfolgreichem Vollzug und Bekanntgabe der Kurs ebenso explodieren würde...und man sich halt vorher noch so viel wie möglich Anteile günstig einverleiben will.
Man hatte ja mal in einem der letzten Finanzberichte so was mal angedeutet, dass man sich fokussieren will, was auch immer das dann so zu bedeuten hat. Könnte halt der Verkauf des Sorgenkindes Kuju sein...?

Was ich trotzdem nicht so ganz verstehe, warum verkauft Biewald..? Der bräuchte doch aller Wahrscheinlichkeit nach nur ein paar Monate zu warten..

Ich werd jedenfalls kein Stck verkaufen..
 

110161 Postings, 8837 Tage Katjuschana gut, bezüglich Biewald könnte man ja eine

 
  
    #259
1
02.02.15 14:49
schöne Verschwörungstheorie spinnen. :)

Biewald brauchte vielleicht eh kurzfristig Geld und hat sich dann mit Vespa geeinigt, dass 1,7 € ein vertretbarer Preis für beide Seiten ist. Vespa will langfristig viel mehr rausschlagen, Biewald selbst wusste um die Kursdrückeraktion, die den Kurs noch 3-6 Monaten unten halten soll und verkauft aus Zeitdruck halt früh zu 1,7 €. Damit können Käufer und Verkäufer gut leben.  

4420 Postings, 5387 Tage Versucher1ich bin für Verschwörungstheorien, wenn man weiss

 
  
    #260
02.02.15 15:00
dass es eine ist, ist alles gut ... sie entlasten so schön ... :-).  

249 Postings, 5558 Tage lanvallwer von euch stellt denn da...

 
  
    #261
02.02.15 17:24
... die 100tsd. ins OB? Insiderwissen? :-)  

90 Postings, 5011 Tage stefannaIanvall

 
  
    #262
02.02.15 17:28
Nö - GandalsErbe...???  

110161 Postings, 8837 Tage Katjuschabei dem Orderbuch ein Versuch wert

 
  
    #263
02.02.15 17:39
Muss ja nur mal jemand ganz blöd unlimitiert verkaufen bzw. ein unlimitiertes StopLoss gesetzt haben oder irgendein wikifolioTrader verkauft bzw. Investoren bauen AUM ab. Und schon wirst du da bei 0,5 € bedient.
Oder würde die Deutsche Börse sowas unterbinden bzw rückgängig machen?

Ich werd mich mal morgen mit ner kleinen Order bei 1,0 positionieren.
 

4420 Postings, 5387 Tage Versucher1Katjuscha's worst case - szenario aus #255,

 
  
    #264
03.02.15 09:48
das da für uns Kleinanleger bei einer Pleite den 'Totalverlust' bedeuten könnte, das   erweitere ich für meine Betrachtung noch um eine 2. Variante:
2. Verkauf meiner aktuellen Catalis-Position zum aktuellen Kurs, also ca 1,2x EUR (= Verlustrealisierung, wo der Verlust-Betrag in erträglicher Höhe bleibt).  

249 Postings, 5558 Tage lanvallin Frankfurt..

 
  
    #265
03.02.15 10:40
.. stehen 35 Tsd bei 1,21 im Brief  

110161 Postings, 8837 Tage Katjuschaund das soll dann dein worst case sein?

 
  
    #266
03.02.15 10:40

4420 Postings, 5387 Tage Versucher1?? ... besser: hab demnach 2 bad case - Varianten,

 
  
    #267
03.02.15 10:54

1. die 'ganz schlimme' ... = worst
2. die 'geht grad noch so' ...= bad

Oder was meinst Du mit #266 ?  

407 Postings, 3589 Tage carpediemoggiwer verkauft denn hier solche Mengen?

 
  
    #268
03.02.15 10:55
..sieht so aus als ob die Strategie des Großaktionärs zusammen mit dem Management gnadenlos aufgeht!
Wie kann man sich denn jetzt bei dieser offensichtlichen Unterbewertung bei haussierenden Märkten von dieser Aktie trennen?
Der CFO hat vor einigen Tagen für 1,70 verkauft und ist sie problemlos losgeworden, und dann verkaufen welche für 1,20..??? kopfschüttel!

Wie sagte schon Kostolany: Man braucht die 4 G's bei der Kapitalanlage. Geld, Gedanken, GEDULD und ein wenig Glück.
Mit Geduld scheints bei den meisten nicht weit her zu sein.  

110161 Postings, 8837 Tage KatjuschaVersucher1, na du hast doch nur beschrieben

 
  
    #269
03.02.15 11:02
wie du handeln willst.

Was hat das mit einem worst case oder bad case zu tun?  

4420 Postings, 5387 Tage Versucher1ich beziehe diese Begriffe auf den Erfolg

 
  
    #270
03.02.15 11:22
den ich als Kleinanleger bei meinem Catalis-Invest habe, nicht auf das Schicksal von Catalis:
Da ist eine Catalis-Pleite (für mein Invest dann wohl Total-Verlust) natürlich 'worst case'.
'bad case' ... kann zB ein Übernahme-Angebot zu 1,2x EUR sein, also zum akt. Kurs, oder dass ich langsam genug habe von der Ungewissheit hier und heute zu diesem Kurs von 1,2x  verkaufe, da hätt ich einen Teil-Verlust ...  

578 Postings, 3853 Tage FehltraderNochmal zu den Stimmrechtsanteilen

 
  
    #271
03.02.15 12:11
Wo ist eigentlich die Regel, dass bei 30% Stimmrechtsanteil ein Übernahmeangebot unterbreitet werden muss, festgeschrieben? Im Börsengesetz? Das würde im Freiverkehr nicht mehr gelten...

Außerdem, in den 23,33% der Stimmrechte, die Leo/Vespa hält, müssen doch alle Wandlungsrechte schon enthalten sein, oder? Um zu verhindern, dass sich Investoren, so wie früher, über Call-Optionen unbemerkt einen großen Anteil an einem Unternehmen sichern, wurden Calls in die Berechnung des mitteilungspflichtigen Stimmrechtsanteils mit aufgenommen. Warum sollte das bei den Wandlungsrechten anders sein?  

6696 Postings, 6171 Tage Obeliskziemliches Chaos

 
  
    #272
03.02.15 16:14
im Xetra Orderbuch und Kurs fällt.  

140 Postings, 8682 Tage IQ200Löschung

 
  
    #273
2
03.02.15 16:51

Moderation
Zeitpunkt: 05.02.15 11:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

Optionen

1195 Postings, 4782 Tage 19MajorTom68so langsam bekomme ich bei Catalis...

 
  
    #274
03.02.15 17:19
.... schlaflose Nächte *g*

Wenn es ein Totalverlust wird, dann bezahlt immerhin 25% der Fiskus .-)

Zu den Stimmrechten:

Verwirrend ist immer, dass von "LEO Capital 1LLP" und"Vespa B GP LLP" geschrieben wird. Das ist doch der gleiche Verein?

Gesamtanzahl der 6.552.332 (Aktien-)Stimmrechte (ohne Optionen und ohne Wandler)
Davon hält Leo Capital 1LLP 1.528.596 (Aktien-)Stimmrechte also 23,33%

Die Steigerung des Anteils erfolge meiner Meinung nach wegen der Optionsausführung (ca. 270.000) und der jetztigen Zurechnung der 400.000 indirekt potentiellen Stimmrechte und einem Kauf von ca 30.000Stück)

Außerdem gibt es das Wandeldarlehen für 1.000.000 neue Aktien (zur Zeit ohne Stimmrechte) (Adhoc 07.05.14)
und außerdem aus der Adhoc vom 07.05.14 "832.968 Catalis SE Aktien, als auch die gehaltenen 1.000.000 Catalis Aktienoptionen." (von denen 270.000? gewandelt wurden)

Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob diese Aufstellung so stimmt!

Aktienanzahl:       6.552.332
Wandelanleihe:     1.000.000 (Vespa)
Optionen:            1.000.000 (Vespa)
Optionen:        ca.  300.000 (Vorstand)

Gesamtanzahl: ca: 8.852.332 Aktien, Wandler und Optionen

Wie geschrieben: Im kommenden Jahresbericht lichtet sich das Wirrwarr.  

1195 Postings, 4782 Tage 19MajorTom68Vespa hat demnach..

 
  
    #275
03.02.15 17:24
... natürlich nur noch 730.000 Optionen.  

Seite: < 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... 26  >  
   Antwort einfügen - nach oben