Abat jetzt kaufen?


Seite 6 von 13
Neuester Beitrag: 25.04.21 00:59
Eröffnet am:25.01.12 19:52von: aktivAnzahl Beiträge:320
Neuester Beitrag:25.04.21 00:59von: MariarhsmaLeser gesamt:112.977
Forum:Hot-Stocks Leser heute:19
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13  >  

496 Postings, 5441 Tage gongo12 runden

 
  
    #126
16.12.13 15:36
das geduldsspiel geht weiter! auch wenn's nervig ist, ich hab die zeit zu warten wie sich das ganze entfaltet, auch wenn man immer wieder ungläubig den kopf schütteln muss, wieviel ressourcen verschwendet werden, um einen lächerlichen vergleich über wenige hunderttausend euro zu finden, an dessen ende nicht einmal die schuldfrage geklärt sein wird.  (anmerkung: beginn der sammelklage: 28.09.211!!! /stipulation of settlement der sammelklage war am 24.04.13!!!)

wohl auch fu hat das system unterschätzt, denn er konnte sein versprechen, wenn es ehrlich gemeint war, ( " So I write this letter to promise our shareholders that in the coming months I will take the actions that I believe are necessary to reward the loyalty of our shareholders.” nov.2011) bisher nicht im geringsten einlösen. seinen worten ( "I assure you that I have the ability to lead ABAT to its brilliance once again." feb.2013) müssen taten folgen. diese taten werden, vermutlich, aber erst nach einem ende der rechtsstreitigkeiten folgen?!

ist in der ersten jahreshälfte 2014 ein ende der gerichtlichen auseinander denkbar? eher  unwahrscheinlich, denn das settlement hearing ist am 21. februar 2014. danach wissen wir den zeipunkt des fairness hearing, hinsichtlich der sammelklage.
in der derivative law suit vergehen 3 monate von settlement hearing bis fairness hearing.
sollte es in der class action suit genauso laufen, dann wäre das fairness hearing in der class action suit, april/juni 2014. erst danach wird wohl der zeitpunkt einer möglichen final order in der sammelklage bekanntgegeben. dann fehlen aber noch unabhängig geprüfte finanzberichte, also wohl erst in der 2. hälfte 2014?!?

vielleicht geschieht auch ein wunder und justitia schaltet den turbo ein. aber aus der erfahrung der vergangenheit halte ich dies eher für unwahrscheinlich.

aus aktionärssicht wäre ein prozess besser (als ein vergleich) gewesen, denn dann wäre das warten mit einer klaren wahrheitsfindung "belohnt" wurden.
pomer/antz hat diesbezüglich versagt oder wollte einfach auch nie, wohl auch aus angst vor der frage, wer am ende die zeche zahlt ( "In particular, Lead Plaintiff has considered the high risk that any judgment against ABAT Defendants will be uncollectible." ).
so kann man nur hoffen, dass der gerichtliche wahnsinn, irgendwann ein ende nimmt und ein millionenschwerer mann sein  versprechen einlöst.

jetzt heisst es erstmal die feiertage geniessen. in china macht man das selbe. das chin. neujahr fällt auf den 31.januar (jahr des pferdes). die chinesen machen dann erstmal urlaub. danach ist der termin vor gericht (fairness hearing derivative law suit + settlement hearing class action suit) hoffen wir das beste. aus meiner sicht geht der kampf wohl über volle 12 runden! ich hoffe dennoch wir befinden uns bereits in runde 11, denn man ist von der auseinandersetzung förmlich gelangweilt!


--------------------------------------------------
eine frage noch: ist es denkbar, dass der termin fairness hearing (derivative law suit) und der termin settlement hearing (class action suit)  deshalb zeitlich gebündelt wurden, damit man auf ein weiteres fairness hearing für die class action suit verzichten möchte/kann/darf und man nach dem 21.feb bereits ein termin für eine  final order für alle rechtsstreitigkeiten bekanntgeben kann?  ( oder gibt es andere gründe der bündelung?)

unterstützen würde dies auch die aussage von  richterin mcmahon: "This case has lingered too long". vielleicht besteht ja tatsächlich auch auf richterlicher seite das bestreben, das ganze schnellstmöglich zu beenden, im interesse aller.

eins ist auch klar: die discovery (geendet am 15.11.13) konnte scheinbar ein schuldfrage, bezüglich der anschuldigungen gegen ABAT, nicht erhärten, sondern lediglich "material weakness" (http://www.investopedia.com/terms/m/materialweakness.asp) seitens ABAT's aufzeigen.
ABAT im gegenzug verpflichtet sich zu reformen, im falle eines vergleichs, was ein klarer pluspunkt für die zukunft sein könnte.

für mich sieht es so aus, als war die sammelklage nie wirklich durchdacht gewesen. anwälte haben ein geschäft gerochen und einen hauptkläger gefunden, welcher sich für diese machenschaften instrumentalisieren lassen hat.
zuerst haben anonyme gierige shortseller den reibach gemacht und dann halten gierige anwälte die taschen auf. ABAT schützt sich, macht komplett dicht und entzieht sich somit gleichzeitig seinen verpflichtungen gegenüber seinen aktionären. ein krankes spiel ausgetragen auf den rücken der aktionäre. man kann nur staunen!!!

 

6710 Postings, 5239 Tage Staylongstaycool@gongo

 
  
    #127
17.12.13 21:20
Kann Dir leider keinen "Grünen" mehr geben...

Bez. des Termins kann ich Dir die Frage nicht beantworten, da ich mich mit Class Actions nicht so gut auskenne: Ich kann mir aber vorstellen, dass die Richterin beide Geschichten ganz bewusst auf einen Termin gelegt hat... ;-)

Mit Pomerantz gebe ich Dir Recht: Die verklagen alles und jeden, haben nun aber wohl Angst, dass sie selbst im Falle eines Obsiegens keine Kohle von ABAT bekommen und somit auf den Kosten sitzen bleiben würden. Die Kläger haben sich selbst einen Bärendienst erwiesen, da allein durch die Klage der Kurs noch weiter gefallen ist als sie im Falle einer Einigung überhaupt erhalten werden...

Schöne Grüße,
stay

p.s. Ich weiß nicht warum, aber ich habe in der ABAT-Geschichte irgendwie ein gutes Gefühl. Mal sehen, ob es mich täuscht oder nicht... ;-)  

496 Postings, 5441 Tage gongonasdaq und rassismus?

 
  
    #128
18.12.13 12:00
stay, all diese faktoren: - gezielter shortangriff
                                     - gierige anwälte mit zweifelhaften absichten
                                     - das zweifelhafte verhalten der nasdaq
               ..... lassen förmlich verständnis aufkommen, dass ABAT eine schutzhaltung
                     einnimmt und sich einigelt,
                     obwohl dies natürlich ein unzumutbarer zustand
                     aus aktionärssicht ist.

zur nasdaq:


“I hate the damn Chinese, but I am not a racist!” (Nasdaq’s Michael Emen)

--------------------------------------------------

am beispiel von clean tech:

“It raises serious questions about the Nasdaq treatment of CleanTech and other companies with Chinese management.”
In representing CleanTech, former U.S. Senator Arlen Specter of Pennsylvania called Nasdaq’s delisting decision “a terrible miscarriage of justice” and accused it of “racist discrimination.”

http://www.forbes.com/sites/davidyin/2013/08/02/...f-chinese-company/

http://theblot.com/...eveals-nasdaq-as-an-institutional-racist-776060

--------------------------------------------------

am beispiel von abat:

"At the end of the summer, however, as stories circulated regarding collusion between a small number of Chinese companies and their bankers, NASDAQ decided that, SOLELY BECAUSE WE ARE CHINESE, we should be required to provide an extraordinary level of confirmation from our banks.  Despite the lack of any evidence of wrong-doing on our part, NASDAQ insisted that we approach our banks,......." (ABAT)  

--------------------------------------------------

nasdaq - jetzt nicht nur börse, sondern auch börsenaufsicht? eine art neighborhood watch? - eine art georg zimmerman zum schutz von china-betrug-gefährdete investoren?
ich behaupte nicht, die nasdaq ist rassistisch - ich stell nur fragen!

... wegen all dieser umstände könnte man vermuten, dass ABAT kein re-listing im nasdaq anstrebt. paradoxer weise ist ABAT scheinbar immer noch auf die nasdaq-vergangenheit stolz, sonst würden sie nicht nicht solche bilder auf ihrer webpage posten?!:

https://www.google.com/...cQwg4oAA&biw=1316&bih=738&dpr=1


.... es ist tatsächlich spannend wie die ganze geschichte ausgeht!
(natürlich unter der voraussetzung, ABAT hat in der vergangenheit nur "kleine" fehler gemacht und nicht, wie behauptet, das geld von investoren gestohlen. es bleibt spannend zu sehen, wie sich fu nach ende der rechtsstreitigkeiten verhält.)


--------------------------------------------------

ps: wie ging die nasdaq zb mit veeco um:  veeco war mehrere quartale im verzug finanzkennzahlen zu veröffentlichen. grund: "accounting matters".
wurde veeco zur sicherheit erstmal de-listed? nein!
musste veeco  ein "extraordinary level of confirmation" beim der nasdaq vorzeigen?
... wohl eher ganz das gegenteil: "..no restatement is required." .... mmmmhh

 

987 Postings, 5252 Tage paulplönwas ich..

 
  
    #130
21.12.13 11:03
nicht ganz verstehe,
wieso befindet sich der Kurs so im auf und ab?
was wird den überhaupt noch gehandelt?
ich denke das eine realistische Einschätzung zum derzeitigem Zeitpunkt mit so vielen variablen,
doch gar nicht möglich ist,
oder wie seht ihr das?  

987 Postings, 5252 Tage paulplönhat...

 
  
    #131
23.12.13 15:00
jemand eine Vorstellung von euch wann ich meine 2,50€ wieder kriege?
 

6710 Postings, 5239 Tage StaylongstaycoolSammelklage

 
  
    #132
04.01.14 13:14

Habe heute Post von der DiBa bekommen bez. einer etwaigen Beteiligung an der ABAT-Sammelklage. Falls hier ein "Long" mit einer großen Anzahl an Shares unter uns sein sollte, hier gibt es alle notwendigen Infos und Anträge:
http://www.berdonclaims.com/cases/Details.aspx?cid=259#tb_main

 

24 Postings, 4763 Tage Knight168Hab ich auch bekommen.

 
  
    #133
04.01.14 18:41
Weiß zwar nicht wofür es gut sein soll, aber werde es mal abgeben.
 

987 Postings, 5252 Tage paulplönStaylongstay

 
  
    #134
05.01.14 14:06
was heißt das für uns?
nur für die Kameraden vor 2011
 

24 Postings, 4763 Tage Knight168erstmal nichts

 
  
    #135
06.01.14 14:39
eig. nichts für die nach 2011. Soweit ich das richtig verstehe geht es auch um ein Settlement von 275.000€, was ja im Vergleich zum Wertverlust bei manchen von bis zu 87,5% verdammt wenig ist.  

6710 Postings, 5239 Tage Staylongstaycool@all bez. Settlement

 
  
    #136
08.01.14 12:43

Das Settlement gilt nur für Altaktionäre und überdies nur für diejenigen, die damals eine stattliche Anzahl an Shares hatten und diese Shares nach wie vor besitzen.

Diese "Auszahlung" wird erwartet (nach Abzug der bisher bekannten und noch nicht genehmigten Kosten):

"...If the above amounts are requested and approved by the Court, the estimated recovery per share before any additional settlement administration fees and expenses and any awards to the Lead Plaintiff is estimated to be $0.00282 per damaged share..."



Aber selbst darüber muss sich ein Kleinanleger keine Gedanken machen, denn es gibt noch eine Zusatzbedingung:

"...You will not receive a payment, however, if your proportionate share of the Net Settlement Fund is less than $100.00..."

Quelle: http://www.berdonclaims.com/case_files/Advanced%20Battery%20Notice.pdf



Alles in allem ist das Settlement natürlich ein Witz, an dem nur die Anwälte verdienen. Ich sehe es dennoch positiv, denn es deutet m.E. nun immer mehr darauf hin, dass ABAT diese leidige Geschichte nun tatsächlich auch beenden will... ;-) Alles wie immer IMHO... ;-)

 

496 Postings, 5441 Tage gongosettlement ein witz

 
  
    #137
08.01.14 14:04
... so siehts aus! $275000 scheint nach über 2jahren gerichtlicher auseinandersetzung für alle parteien fair. warum wohl? weil ABAT kein betrug ist, lediglich kleine fehler machte (was ich glaube) ODER nicht mehr zu holen ist, da alle vermögenswerte in china sind und man jegliche ansprüche nicht einfordern kann (was der kläger behaupten,um wohl sein gesicht zu wahren)?

... die meisten anschuldigungen aus den shortberichten stellten sich bereits als unwahr heraus.
eine sammelklage gegen ABAT konnte ebenfalls die vorwürfe nicht erhärten und nimmt jetzt den notausgang mittels eines vergleichs über lächerliche $275000.
ABAT war in der vergangenheit fahrlässig und machte fehler. diesen wunden punkt nutzten shortseller für ihre zwecke aus.
die geschichte ist noch nicht zu ende erzählt und man sollte vorsichtig mit einem voreiligen urteil sein!
wenn fu, nach der gerichtlichen auseinandersetzung, die richtigen schritte einleitet, könnte ABAT gestärkt in die zukunft schreiten!
wenn nicht, dürften die folgen auch klar vor augen liegen. die risiken sind hoch, aber eindeutig.

gesundes 2014!
--------------------------------------------------

fu besuchte ein lokales krankenhaus:

http://www.dfxueyuan.com/a/xueyuanyaowen/2013/1224/190.html

http://abat.sys145.pkulab.com/a/English/ABOUT_US/...20131226/500.html


.... zhiguo fu ist in china ein angesehener geschäftsmann und setzt sich für soziale und kulturelle projekte ein. (google:  傅治国 oder  美国ABAT公司董事局主席傅治国 )

.... Mr. Fu organized our subsidiary, ZQ Power-Tech, in 2002, and has served as its Chairman since then. He has been a director of the Company since 2004. In 1993 Mr. Fu founded Heilongjiang Guangsha Group, and he served as its Chairman until 2000. During that period Heilongjiang Guangsha Group had over 3,000 employees and was engaged in several hundred construction projects. Heilongjiang Guangsha Group was sold in 2000, at which time it had annual revenue in excess of $25 million.
 

898 Postings, 7108 Tage aktivAbat expandiert in Spanien

 
  
    #138
1
08.01.14 14:52
Los vehículos ABAT están Homologados por ECC y llevan todo lo necesario para tu seguridad. Ademas han pasado todos los controles de seguridad para su homologación.
 

6710 Postings, 5239 Tage Staylongstaycool@gongo

 
  
    #139
08.01.14 15:59
Lies' Dir mal durch, was Pomerantz vom Settlement-Kuchen einstreichen will, dann weißt Du Bescheid... ;-)
Ansonsten sehe ich es ähnlich wie Du, wobei es für mich rein logisch keinen Sinn machen würde, wenn ABAT nach alledem wieder ins Schweigen verfallen würde. Dann bräuchten die den ganzen Käse mit SEC-Filing, Settlement-Hearings usw. doch gar nicht erst machen. Ich war vor ein paar Jahren schon einmal investiert und bin damals zum Glück vor dem großen "Crash" mit einem kleinen Verlust rausgegangen. Mittlerweile habe ich diesen Verlust durch die neue Position aus 2013 nicht nur rausgeholt, sondern bin massiv in der Gewinnzone. Deshalb sehe ich der ganzen Sache sehr entspannt entgegen... ;-)  

6710 Postings, 5239 Tage StaylongstaycoolKurs

 
  
    #140
08.01.14 18:43
Die Aktie "krabbelt" sich heute kontinuierlich nach oben. Gerade erstmals ein etwas größerer "Block" (im Vergleich zu den letzten Tagen und Wochen) in den USA über die Ladentheke gegangen. Ob da etwas im Busch ist...?  

496 Postings, 5441 Tage gongo.....

 
  
    #141
08.01.14 19:15
aktiv, dein post "Abat expandiert in Spanien" ist irreführend, denn dein link verweist auf eine seite von abat connection ( = ein eigenständiges unternehmen, sowie "lediglich" einer, von weltweit mehreren, vertriebspartnern von ABAT-produkten ).

stay, es ist durchaus berechtigt entspannt zu sein. das blatt scheint sich  zu wenden.
ABAT ist in festeren händen als vor dem shortangriff, da man sich der risiken und chancen bewusster ist als je zuvor und jeder genug zeit hatte sich gut zu positionieren. das risiko nach unten seh ich u.a. deshalb als begrenzt. sollte fu die richtigen schritte einleiten, kann der wert der aktie nachhaltig gesteigert werden. allerdings  hängt alles an fu. ich seh hier noch nicht den selbstläufer, da es auch  negativbeispiele gibt. noch ist der rechtsstreit nicht beendet, noch gibt es keine finanzberichte,  noch ist ABAT in den pink-sheets, aber es ist allemal, aus derzeitiger sicht, die spekulation wert.
aber ich will auch darauf hinweisen: dies ist lediglich die einschätzung eines friseurlehrlings aus hombach!
 

6710 Postings, 5239 Tage Staylongstaycool@gongo

 
  
    #142
08.01.14 19:34
Danke für Deine Klarstellung bez. der Spanien-Geschichte. Friseurlehrling hin oder her, ich kann Deine Einschätzung nur unterstreichen. Dennoch bleibt selbstverständlich ein Restrisiko, das sollte jedem klar sein.  

898 Postings, 7108 Tage aktiv@gongo

 
  
    #143
08.01.14 20:44
Abat Connection ist das Vertriebszentrum für Abat Europa in Alicante. Abat beabsichtigte sogar in Spanien ein neues Werk zu bauen.  

496 Postings, 5441 Tage gongo@aktiv

 
  
    #144
08.01.14 22:13
abat connection ist ein eigenständiges unternehmen mit eigenem CEO. abat connection ist ein VERTRIEBSPARTNER von ABAT-rollern/-fahrrädern in spanien, wie ecobahn in russland, wie akumoto in tschechien, easyvelo in der schweiz etc....

"ABAT sells its product lines across the globe, mostly as generic and re-branded product. Wuxi manufactures scooters under a variety of names. In China they are manufactured, re-branded and sold for Jinan Qingqi, In Spain Wuxi sell until ABAT name through ABAT CONNECTION company, who has the preference for Europe market. Wuxi-Huina and China Flame Group. In Denmark Wuxi is re-branded as Lynx Scooters, in Russia under the Ecobahn name, in Poland under Pollana. Other distributors and re-sellers are found in The Netherlands, Solvenia, Czech Republic, Italy, Turkey, India, Singapore to name only a few and confirmed.[9] " (wikipedia).

abat connection möchte ein werk in alicante eröffnen. indem werk sollen die teile aus china zusammengebaut werden um  u.a. kosten/einfuhrsteuern zu sparen und neue techniken zu entwickeln in enger zusammenarbeit mit der universität in alicante.
aktionäre von ABAT halten keine vermögenswerte von abat connection.
bsp. wenn du aktionär von bosch bist, dann profitierst du evtl. indirekt an der eröffnung eines baumarktes, da dieser baumarkt mehr bosch-bohrmaschinen verkauft. aber du bist nicht gleichzeitig an dem baumarkt beteiligt.

desweiteren sind electrovehicles nur ein teil des geschäftsmodells von ABAT. ein weitere teil sind diverse batterien  für unterschiedliche anwendungsbereiche.

ps: wird auch in der möglichen vergleich erläutert: alle vermögenswerte von ABAT befinden sich in china.....
 

898 Postings, 7108 Tage aktiv@gongo danke für die ausührliche information,

 
  
    #145
09.01.14 00:00
ich glaube das die Vermarktung mit den Vertriebspartnern sehr erfolgreich sein wird.  

11 Postings, 3835 Tage dirk3333abat

 
  
    #146
12.01.14 18:01
ich glaube die wollen an der otc bleiben , dann sind sie niemanden rechenschaftspflichtig  

898 Postings, 7108 Tage aktivschöne W Formation,

 
  
    #147
13.01.14 19:57
fehlt nur noch der Ausbruch ! Sieht echt gut aus.  

6710 Postings, 5239 Tage StaylongstaycoolDer heutige Umsatz...

 
  
    #148
15.01.14 21:24
...war ja wohl ein schlechter Witz. Interessant, dass der Kurs dennoch um die 0,40 $ pendelt...  

496 Postings, 5441 Tage gongojahresbesprechung 2013/2014

 
  
    #149
16.01.14 13:40

produktionskapazität und gewinndynamik konnten in 2013 erhöht werden.

fokus in 2014:
kosten, arbeitsstruktur, zusammenarbeit, innovation dh.:
anpassung/optimierung der strukturen in produktion und vertrieb, kostenvorteil weiter ausbauen, sowie das image des unternehmens erheblich verbessern

http://www.zqpt.com/plus/view.php?aid=501

--------------------------------------------------
                                               
ps: nächster termin im rechsstreit: 21.02.14  

1789 Postings, 4986 Tage thomas14haben wir...

 
  
    #150
28.01.14 13:07
...schon februar?

auf jeden fall hat sich abat am "schwaren freitag" gut gehalten.  

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 13  >  
   Antwort einfügen - nach oben