Abacho / My-Hammer


Seite 4 von 21
Neuester Beitrag: 25.04.21 11:34
Eröffnet am: 13.02.06 13:44 von: PrivateEquity Anzahl Beiträge: 520
Neuester Beitrag: 25.04.21 11:34 von: Danieladghfa Leser gesamt: 52.449
Forum: Börse   Leser heute: 22
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 21  >  

55850 Postings, 6115 Tage LibudaIn meinen Augen dreiste Kursmanipulation

 
  
    #76
19.02.06 10:13
ist die Art und Weise, wie Abacho Ad-hoc-Mitteilungen einsetzt. Mich erinnert das an die schlimmsten Zeiten des Neuen Markt und ich würde es Skandal ansehen, wenn sich das Bafin der Sache nicht annimmt. Denn dann könnten wir uns auch Gesetze wie das Wertpapierhandelsgesetz schenken und das Bafin auch, dessen Angestellte dann einer sinnvollen Tätigkeit nachgehen sollten, z.B. in der Altenpflege oder Kleinkinderbetreuung.

Diese Ad-hoc-Mitteilungen sind in meinen Augen ganz schlimme Nummern, weil sie sie mehr verschleiern als erhellen. Wenn man sagt, dass Holtbrink einen Anteil an MyHammer erwerben wolle, dann soll man gefälligtst ein Zahl des Geldes nennen, das Holtzbrink einzubringen gedenkt. Vermutlich ist die Summe so klein, vielleicht eine Million, für die sie dann z.B. 49% erhalten, dass den armen Zockern, die Abacho auf 40 Millionen hochgezockt haben, vor Schreck das Mittagessen aus dem Gesicht fallen würde.

Noch einmal zu Holtzbrink, die sind schon unzählige derartiger Verbindungen eingegangen und vieles, wo die eingestiegen sind, im Internetbereich, ist dann auch wieder sehr schnell eingegangen - Luftballons eben, die fast immer nicht dorthin fliegen, wo man sie gern hätte.

Und dass den armen Abach-Aktionären die Luftballons wegfliegen, wenn sie nicht die Notbremse ziehen, wenn sie den Abacho-Ramsch nicht schnellstens verkaufen, dürfte wohl auch klar sein. Allerdings ist es mir inzwischen auch egal, wie jemand mit seiner eigenen Gier fertig wird, denn es gibt ja jetzt langsam Warnungen genug und keiner kann sich darauf berufen, dass ihn nichts gesagte wurde. Es gilt inzwischen: Jeder schlägt sich seinen Sargnagel selbst rein.  

49 Postings, 5707 Tage schabbe@privatEquiety...

 
  
    #77
19.02.06 10:13
...eins versteh ich jetzt nicht: wenn die MyHammer AG ne Kapitalerhöhung macht und xx Millionen schwerer wird, dann bestitzt doch Abacho zb. 50Prozent von MyHammer und dann auch die hälfte der xx Millionen der Kaptialerhöhung.(also indirekt, wert von MyHammer steigt, wert von Abacho steigt).
Korrigiere mich wenn ich falsch liege..  

907 Postings, 5745 Tage jurist123456a

 
  
    #78
19.02.06 11:00
Glaubst du wirklich, ich bin das ganze Jahr long?

Dann hättest du mal meine Postings Anfang  genau verfolgen müssen!

Was ich sage und schreibe, ist größtenteils leider die nackte  Wahrheit. Dazu muss man auch mal hinter die Fassade schauen können.

Hoffen alleine genügt hier nicht.
Was ist, wenn ich ein paar Millionen hätte und großspurig Aufstockungen ankündige die aber nicht stattfinden? Wäre das dann eine unerlaubte Kurstreiberei?

Augen auf!!! Trotzdem kann man hier Geld verdienen!!!. Man muss nur versuchen die Aktie mit offenen Augen zu verfolgen. Bei diesen Kursen kann man fast nichts falsch machen.
Meine Nachkäufe (angekündigt unter 1,60) habe ich jedenfalls vor Weger aus Tradingsaspekten verkauft.
Trotzdem bin ich noch long und werde wieder nachkaufen!
Ist das schlimm oder schwer zu verstehen?

Gruß
Jurist (Jonek)  
Angehängte Grafik:
wow28.gif
wow28.gif

386 Postings, 5735 Tage PrivateEquityLibuda

 
  
    #79
19.02.06 12:30
Also erst einmal: Libuda hat völlig Recht mit dem, was er über Ad-Hocs sagt. Ich selbst habe es scharf kritisiert, daß in Ad-Hocs keine Zahlen veröffentlicht werden, worauf ich von Newtrader für den damaligen Haupt-Abacho-Thread auf Ignore gesetzt wurde und deswegen diesen Thread hier aufgemacht habe (Danke für die Akzeptanz). Ad-Hocs sind für wichtige Infos wie Zahlen oder AUSSERGEWÖHNLICHE Eriegnisse gedacht.

Es kann nicht sein, daß Ad-Hocs so häufig und völlig ohne Zahlen kommen:
* Ad-Hoc: Wir haben einen Vertrag erhalten
* Ad-Hoc: Wir haben den Vertrag dem AR vorgelegt
* Ad-Hoc: Der AR hat dem Vertrag zugestimmt
* Ad-Hoc: Der Vertrag ist unterschrieben worden
* Ad-Hoc: Unser Sekretariat hat den Vertrag in die Post gegeben
* Ad-Hoc: Der Vertrag müßte heute beim Verlag sein (ggf. Deutsche Post fragen)
* Ad-Hoc: Wir haben einen weiteren Vertrag erhalten (die letzten Ad-Hocs beginnen wieder von vorne)

Eine Berliner Effektengesellschaft wie die meisten anderen Unternehmen auch veröffentlicht vier Ad-Hocs pro Jahr mit den Geschäftszahlen... und ggf. eine weitere bei außergewöhnlichen Ereignissen...

Demnächst bekommen wir Ad-Hocs wenn der Vorstand aufs Klo geht.

Es erinnert wirklich extrem an den Neuen Markt und damals haben betimmte Gesellschaft schwer eins aufs Dach bekommen, wenn sie zu viele Ad-Hocs gemacht haben. Vielleicht sollte Libuda sich beim Bafin einfach mal über die Anzahl und den Inhalt der Ad-Hocs beschweren. Ich sehe es genau so.

Wären die Zahlen toll, hätte man sie veröffentlichen können, oder???  

55850 Postings, 6115 Tage LibudaPrivate Equity

 
  
    #80
19.02.06 12:44
Ich habe in Sachen Abacho schon an das Bafin gemailt (siehe unten). Das war einige Tage, ehe mit zwei Ad hoc-Meldungen ein Investor angekündigt wurde, über dessen vermutlich Pippi-Beträge nicht gesagt wurde, weil sonst die meines Erachtens Heulnummer My Hammer sofort als Potemkinsches Dorf entlarvt werden würde. Meines Erachtens sollte sich das Bafin einmal dringen die Adresse von jurist geben lassen und das mit Daten abgleichen, die die Banken über Wertpapiertransaktionen an das Bafin übermitteln lassen. Sinnvoll wäre auch die Nachfrage, warum die belanglosen Ad hoc-Mitteilungen von jurist vorangekündigt werden, also ob man diesen belanglosen Quatsch gezielt an Pusher auf Internetforen vorab weiterreicht.

Hier mein damaliges Posting an das Bafin. Mehr kann man eigentlich nicht tun, höchstens Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen.

Bundeandesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Lurgiallee 12
60439 Frankfurt
Postfach 50 01 54
60391 Frankfurt
Fon: +49 (0)228 / 4108 - 0
Fax: +49 (0)228 / 4108 - 123
Email: poststelle-ffm@bafin.de

Ich bitte sie die Vereinbarkeit des nachstehenden Postings auf dem Ariva-Board
mit dem Wertpapierhandelsgesetzt zu überprüfen.

"Abacho gekauft   jurist   06.02.06 12:25  

KURSGEWINN VORPROGRAMMIERT - : ZWEI GROSSINVESTOREN STEIGEN EIN UND KAUFEN ÜBER
AKTUELLEM KURS-NEWS abwarten!!!!"
 

386 Postings, 5735 Tage PrivateEquitySchabbe

 
  
    #81
19.02.06 12:46
Ja, bei einer My-Hammer-KE bleibt Abacho beteiligt, nur was jedem Abacho-Aktionär klar sein muß, schrumpft dann der Abacho-Anteil. Ich hatte mir ja vor ein paar Wochen den Handelsregister-Auszug von My-Hammer besorgt und darin steht, daß My-Hammer derzeit noch aus 50.000 Aktien (seit Gründung) besteht. Die Abacho-KE hat Abacho 3,4 Millionen gebracht. Abacho kann sich also nur mit maximal 3,4 Millionen an der geplanten My-Hammer-KE beteiligen. Wenn Abacho 50% behalten will, kann der neue Investor also auch nur maximal 3,4 Millionen beisteuern. Das muß mathematisch verstanden werden: Ich kann nur dann 50% behalten, wenn ich auch 50% von der Kapitalerhöhung mitmachen kann!!!

Die Kapitalerhöhung bei Abacho beläuft sich also meines Erachtens auf maximal 6,8 Millionen Euro, falls Abacho 50% bahelten möchte. Danach ist Abacho wieder "out of funds" und könnte bei einer weiteren KE bei My-Hammer nur dann wieder mit dabei sein, wenn es Abacho erneut gelingt eine weitere Abacho-KE durchzudrücken.

Angenommen, die My-Hammer-KE wird zu einem Kurs von 2,- Euro pro My-Hammer-Aktie durchgeführt, dann fließen My-Hammer die 6,8 Millionen Euro zu und die neue Aktienzahl bei My-Hammer betrüge dann 3.450.000 Aktien. Bei einem Kurs von 2,- Euro wäre das ein Wert von My-Hammer von 6,8 Millionen, wovon 50% Abacho hält, also 3,4 Millionen.

Ab diesem Zeitpunkt hält Abacho nur noch 50% an My-Hammer, die mit 3,4 Millionen bewertet sind.

Jedem muß klar sein: Würde sich der Verlag mit einer größeren Summe an My-Hammer beteiligen als Abacho selbst auch zur Verfügung hat, dann würde der Abacho-Anteil auf UNTER 50% sinken.

Daher gebe ich jede Wette ab: Der Verlag wird nicht mehr als 3,4 Millionen in die Hand nehmen und falls doch, dann verliert Abacho die Mehrheit an My-Hammer...  

386 Postings, 5735 Tage PrivateEquityKorrektur

 
  
    #82
19.02.06 12:51
Im zweiten Absatz meines Beitrags von gerade eben muß es in der ersten Zeile My-Hammer statt Abacho heißen... Sorry für den Verschreiber

My-Hammer macht ja die KE, Abacho hat sie ja schon gemacht  

386 Postings, 5735 Tage PrivateEquityHier nocheinmal mit Korrektur

 
  
    #83
19.02.06 12:52
Ja, bei einer My-Hammer-KE bleibt Abacho beteiligt, nur was jedem Abacho-Aktionär klar sein muß, schrumpft dann der Abacho-Anteil. Ich hatte mir ja vor ein paar Wochen den Handelsregister-Auszug von My-Hammer besorgt und darin steht, daß My-Hammer derzeit noch aus 50.000 Aktien (seit Gründung) besteht. Die Abacho-KE hat Abacho 3,4 Millionen gebracht. Abacho kann sich also nur mit maximal 3,4 Millionen an der geplanten My-Hammer-KE beteiligen. Wenn Abacho 50% behalten will, kann der neue Investor also auch nur maximal 3,4 Millionen beisteuern. Das muß mathematisch verstanden werden: Ich kann nur dann 50% behalten, wenn ich auch 50% von der Kapitalerhöhung mitmachen kann!!!

Die Kapitalerhöhung bei MY-HAMMER beläuft sich also meines Erachtens auf maximal 6,8 Millionen Euro, falls Abacho 50% bahelten möchte. Danach ist Abacho wieder "out of funds" und könnte bei einer weiteren KE bei My-Hammer nur dann wieder mit dabei sein, wenn es Abacho erneut gelingt eine weitere Abacho-KE durchzudrücken.

Angenommen, die My-Hammer-KE wird zu einem Kurs von 2,- Euro pro My-Hammer-Aktie durchgeführt, dann fließen My-Hammer die 6,8 Millionen Euro zu und die neue Aktienzahl bei My-Hammer betrüge dann 3.450.000 Aktien. Bei einem Kurs von 2,- Euro wäre das ein Wert von My-Hammer von 6,8 Millionen, wovon 50% Abacho hält, also 3,4 Millionen.

Ab diesem Zeitpunkt hält Abacho nur noch 50% an My-Hammer, die mit 3,4 Millionen bewertet sind.

Jedem muß klar sein: Würde sich der Verlag mit einer größeren Summe an My-Hammer beteiligen als Abacho selbst auch zur Verfügung hat, dann würde der Abacho-Anteil auf UNTER 50% sinken.

Daher gebe ich jede Wette ab: Der Verlag wird nicht mehr als 3,4 Millionen in die Hand nehmen und falls doch, dann verliert Abacho die Mehrheit an My-Hammer...  

386 Postings, 5735 Tage PrivateEquityRevision

 
  
    #84
19.02.06 13:03
Ich habe nun leider auch erkannt, daß mein Kursziel von 4,- Euro völliger Schwachsinn war und sage hiermit öffentlich Entschuldigung, so etwas hier gepostet zu haben. Ich glaube, daß die 3,- Euro das höchste der Gefühle sind und werde ab Montag jeden Kurs über 3,- Euro zum Verkaufen nutzen. Aber keine Angst, daß sind nur noch 5.000,- Euro, die ich auf den Markt werfen kann, wird also keine Panik-Verkäufe auslösen...  

6372 Postings, 6058 Tage 123456a@Lieber jurist

 
  
    #85
19.02.06 13:07
Ich lese Deine Beiträge sehr genau. Da ja die Net AG nichts mit Abacho zu tun, will ich mich noch ein letztes Mal kurz fassen.
Lese Deine eigenen Beiträge nochmalig durch, und Du wirst zu dem Schluss kommen, das Du einfach die Aktie bis auf ein letztes gepusht hast. Anlass war zum damaligen Zeitpunkt die Zahlen die im Raum standen. So weit so gut. Aber dann als erstes von Bord zu gehen, macht Dich und Deine Aussagen nicht glaubwürdiger.
Aber da in einem Forum jeder alles sagen und machen darf, bleibt es einem selbst überlassen, irgendwas zu Glauben oder eben nicht.  

907 Postings, 5745 Tage jurist9225 Auktionen! o. T.

 
  
    #86
19.02.06 13:21

488 Postings, 5916 Tage BursarGigantischer Kurssprung bei Abacho . . .

 
  
    #87
19.02.06 13:30
. . . gab es leider nicht, eher nach unten tendierend...
WARUM ist das denn so? Wenn hier immer wieder ein neuer Rekord bei Myhammer beworben wird, dann hat das wohl eher einen Abachokurs drückenden Effekt??? Komisch ???  

907 Postings, 5745 Tage jurist ECHTE Turnaroundstory

 
  
    #88
19.02.06 13:42
Also wenn's noch bis April dauert, bis abacho wieder bei 5 ist - so what?!
Wär auch lieber für 3,00(oder für,0 80 cent)rein bei abacho. aber hier scheint es wirklich um eine ECHTE Turnaroundstory zu handeln...



Jurist





 
Angehängte Grafik:
so_gehts_teil01.gif
so_gehts_teil01.gif

55850 Postings, 6115 Tage LibudaOb die Aktionen von jurist auch kriminelle

 
  
    #89
19.02.06 16:30
Dimension haben, kann letztendlich nur ein Richter entscheiden. Ich gehe aber davon aus, dass das Bafin seine Posten hier beobachtet, ebenso die absurden Ad hoc-Meldungen von Abacho untersucht.

Zu dem Schrottwert selbst: 1,6 Millionen Halbjahresumsatz (erste Halbjahr 2005, über das zweite verweigern sie bisher die Auskunft, ob nach dem üblichen Zeitmuster die Zahlen schon seit letzten Donnerstag überfällig sind) rechtfertigen keine 40 Millionen Marktkapitalisierung. Ein Beispiel: Die seit Jahren etablierte Versteigerungsplattform GoIndustry, die weltweit agiert, wird bei Umsätzen zwischen 30 und 40 Millionen Euro gerade einmal mit ca. 50 Millionen notiert. Und GoIndustry funktioniert, während My Hammer eine Lachnummer ist, über die Umsatzzahlen verweigert werden. Ratet einmal? Ich tippe auf einen Umsatz von erbärmlichen 250.000 Euro in 2005.  

49 Postings, 5707 Tage schabbe...libuda lass es einfach...

 
  
    #90
19.02.06 18:06
Das einzige was hier eine Lachnummer ist, sind deine Kuriosen Meldungen. Du schreibst von einem Umsatz von 250.000 Euro in 2005 obwohl der Halbjahresumsatz schon bei 1,6 Mio. war.
Und darüber hinaus schreibst du sowieso immer das gleiche. Wenn du keine standhaften Meinungen schreiben willst, oder du Infos über Abacho schreiben willst, dann geh bitte.
Ich weiß nicht was dich noch immer hier her bringt, Frust?
Darf ich kurz raten: Du hast vor einiger Zeit Verlust mit dieser Aktie gemacht(vielleicht wie sie bei 5 war?), und jetzt versuchst du anderen die Aktie mies zu machen ohne erhebliche fundamentale Daten zu verzeichen.
Dies soll keine Beleidigung oder sonst was sein, ich frage mich nur was du hier machst mit deinen Meldungen über den "Schrott" Wert.  

55850 Postings, 6115 Tage LibudaSchabbe - Pisa lässt grüßen

 
  
    #91
19.02.06 20:37
Als fundamentaler orientierter Investor fasse ich einen derartigen Dreck wie Abacho nicht an, da musst Du Dir keine Sorgen machen.

Jetzt aber zu Deinen entweder dreisten Behauptungen oder Deiner Leseschwäche. Denn ich habe folgendes geschrieben:

"Und GoIndustry funktioniert, während My Hammer eine Lachnummer ist, über die Umsatzzahlen verweigert werden. Ratet einmal? Ich tippe auf einen Umsatz von erbärmlichen 250.000 Euro in 2005."

Es geht hier nicht um die Umsatzzahlen von Abacho, deren seit Jahren stagnierende Zahl ich für das erste Halbjahr mit 1,6 Millionen angegeben habe, sondern um den Umsatz von My Hammer, wie es fett und dick dasteht. Diese Zahl ist vermutlich so lächerlich und klein, dass Endemann hütet wie seinen Augapfel, denn sonst würde dieses lächerliche Sammelsurrium namens Abacho sofort abstürzen wie ein Stein und nicht nach und nach, weil sich paar naive Kleinzocker von einer kriminellen Mafia, die das Bafin leider gewähren lässt, verarschen lassen, die mit ihrem Dünnpfiff dann auch noch weitere Kleinanleger um ihre sauer verdienten Cents bringen.

Fazit: Im Umfeld der Anlage in Abacho-Aktien  ist meines Erachtens vieles unanständig, schmierig, verlogen, kriminell und dreist.  

55 Postings, 5731 Tage mabo70Ich Entschuldige mich auch

 
  
    #92
19.02.06 20:41
Mit Einstieg des Investors sehe ich die Aktie nicht mehr Negativ es könnten bei niedrigen Umsätzen noch Richtung unter 3 Euro gehen die Aktie dürfte sich  aber auf 1-2 Jahren positiv entwickeln. Es ist natürlich durchaus möglich das Aktionäre von Abacho ein Vorkaufsrecht auf Aktien von My-Hammer erhalten.
Was Abacho 2005 verdient ist doch völlig egal 2006 oder besser 2007 sind Interessant.Es müssen nur die Wachstumsraten glaubwürdig verkauft werden.
Auszug vom 17.02.2006
Mittelfristiges Ziel beider Parteien ist darüber hinaus ein Börsengang der
MY-HAMMER AG.
Mittelfristig= max.1 Jahr(wäre für mich Mittelfristig)
 

49 Postings, 5707 Tage schabbe@Libuda

 
  
    #93
19.02.06 21:08
wenn dich dieser "Scheisswert" eh nicht interressiert dann lass es einfach, zieh hier nicht andere mit runter. du sagst schon seit einiger zeit dass diese Aktie ein scheiss ist aber sie hat sich gut entwickelt.
Sei bitte einfach ruhig und schwirr ab.
Wir sehen 2006 noch die 5 und du schaust durch die finger...

wie immer nur meine meinung.  

907 Postings, 5745 Tage jurist4 EURO o. T.

 
  
    #94
19.02.06 22:21
 
Angehängte Grafik:
geld.gif
geld.gif

386 Postings, 5735 Tage PrivateEquityIch wette...

 
  
    #95
19.02.06 23:17
Eigentlich könnte man in diesem Thread mit Wetten sein Geld verdienen. Ich würde zum Beispiel mit jedem hier um 1.000 Euro wetten, daß kein Abacho-Aktionär jemals ein Vorkaufsrecht für My-Hammer-Aktien bekommt. Ja Leute, was träumt Ihr denn eigentlich nachts?

Und die 5,- Euro sehen wir 2006 auch nicht. Mir kommen da langsam wirklich ganz böse Vorahnungen, was den Kurs von Abacho betrifft. Die nicht veröffentlichten Zahlen, obwohl sie nach dem alten Schema längst fällig wären, die Ad-Hocs ohne Nennung von Zahlen und so weiter. Ich denke, die Luft aus Abacho ist raus...

Wie schon gesagt, morgen verkaufe ich meine restlichen 1.700 Abacho-Aktien, aber bleibe diesem Thread treu. Ich will sehen, wer hier von Euch mit seinen Thesen Recht behalten wird...  

386 Postings, 5735 Tage PrivateEquityEigene These

 
  
    #96
19.02.06 23:26
Meine eigene These: My-Hammer wird von 50.000 Aktien auf 3.500.000 Aktien zu je 2 Euro aufgestockt. Abacho übernimmt 50% der neuen Aktien und muß 3,5 Mio einzahlen (mehr haben sie ja nicht in der Kasse). Der Verlag übernimmt die anderen 50% der neuen Aktien und zahlt ebenfalls 3,5 Mio ein.

Nach der KE hält Abacho 1.800.000 Aktien (1.750.000 plus die alten 50.000) und somit 51,4% von My-Hammer. My-Hammer würde somit mit 7 Mio Euro bewertet und 51,4% davon wären knapp 3,6 Mio.

Ob das eine Marktkapitalisierung von 36 Mio Euro von Abacho rechtfertigt? Die Nachtigall hat da doch schon Springerstiefel an...  

55850 Postings, 6115 Tage LibudaSchlimm ist, wie bei diesem Scheißwert

 
  
    #97
19.02.06 23:37
mit Meldungen ohne Zahlen, die eine Bedeutung haben, als ob in China ein Sack Reis umfällt, die Kleinzocker bei Laune gehalten werden sollen, bis die Mafia, die unter einem Euro gekauft hat, ihre Papiere abgeladen hat.

Die würden ja recht gerne diesen Mist auf einmal komplett auf den Markt werfen, aber dann würde der Kurs wie ein Stein fallen. Deshalb machen die das schon langsam, begleitet von immer wieder neuen Ad hoc-Mitteilungen der Marke "Herr Endemann ist aufs Klo gegangen" oder "Herr Endemann hat einen furchtbaren Furz gelassen, der Euch alle umhaut", damit ein paar doofe Kleinaktionäre zu Wahnsinnspreisen die zu einem Euro vorgekauften Stücke einer kriminellen Mafia abkaufen. Ein Skandal ist es allerdings, dass das Bafin und die zuständige Schwerpunktsstaatsanwaltschaft diesem Treiben zusehen.  

291 Postings, 6428 Tage Odemaltoes@PE

 
  
    #98
19.02.06 23:44
Ich habe natuerlich recht.  Abacho steigt langsam mit hoehen und tiefen, bis myhammer an die boerse kommt.  Dann geht es nur noch um myhammer und nicht mehr um Abacho und dann steige ich bei Abacho aus.  Mir wirds hier aber langsam zu unfreundlich.  Tschuess
Odemaltoes  

55850 Postings, 6115 Tage LibudaBiodata und Comroad sind vorbei

 
  
    #99
20.02.06 00:07
aber einige haben immer noch nicht begriffen, dass wir nicht mehr im Februar 2000 sind, wo man Internetwerte ohne Umsatznennung an die Börse bringen konnte.

MY Hammer gibt es erst kurze Zeit, es ist ein unerprobtes Geschäftsmodell, das meines Erachtens nur ein Flopp werden kann und wo man sich permanent scheut ein Zahl über Provisionserlöse zu nennen. Ich habe ja schon heute einmal eine Vermutung geäussert:
Wer schweigt wie ein Grab hat in Sachen Provisionserlösen nichts vorzuweisen. Oder meint Ihr wirklich diese Unsinns-Ad-hoc-Plaudertaschen würden Euch Zahlen vorenthalten, wenn sie auch nur annähernd gut sind?  

386 Postings, 5735 Tage PrivateEquitySo, ich bin raus

 
  
    #100
20.02.06 09:06
So, ab jetzt habe ich NULL Stück Abacho. Habe eben zu 3,12 und 3,11 meinen Rest verkauft. Ich halte nichts von so vielen Ad-Hocs und schon gar nicht, wenn keine Zahlen veröffentlicht werden. Ich glaube es auch: wären die Zahlen gut, wieso nicht veröffentlichen?

Zeit Kurs Volumen
09:03:20  3,11 1150
09:00:47  3,12 4005
 

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 21  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Cosha, unratgeber, irgendwie, jakobjr