Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Shortkandidat Drillisch


Seite 17 von 23
Neuester Beitrag: 31.05.13 17:17
Eröffnet am: 23.06.11 17:55 von: contrarian09 Anzahl Beiträge: 556
Neuester Beitrag: 31.05.13 17:17 von: juche Leser gesamt: 57.790
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... 23  >  

711 Postings, 3080 Tage LisanneM@Disku hallo :-)

 
  
    #401
09.12.11 11:04

 

Das sehe ich genauso wie du, Longies, die wirklich niedrig eingestiegen sind, sichern jetzt lieber ihre Gewinne und warten an der Seitenlinie ab, was sich tut. Würde ich auch so machen.

Mit der Deutschen Telekom gebe ich dir nur halbwegs recht, denn die hat ja auch an einigen Problemen zu knapsen, allerdings ist sie in der Tat nicht mit Drillisch zu vergleichen. Die Telekomaktie hat man einfach und kassiert jedes Jahr Dividende ohne große Erwartungen an den Kurs.

Oft wird ja von den "Longies" vermittelt.: eine Aktie wie Drillisch verkauft man nicht, man kauft höchstens bei sinkenden Kursen nach. Mir kann aber keiner erzählen, daß er die Aktie immer nur liegen lässt und sich einfach am Anblick der Gewinnsumme im Depot erfreut, aber so ähnlich wird es oft dargestellt.

Als der Drillischkurs so stark eingebrochen ist, sind sicher viele, die vorher nicht investiert waren, aufgesprungen und zocken jetzt zwischen meinetwegen 6 und 6,50 hin und her. Das bremst m.E. den Kurs auch.

Gruß

Lisanne

 

 

 

 

165 Postings, 3345 Tage läuft gut1@Lisanne

 
  
    #402
09.12.11 11:13

jetzt leg mal deine verletzte Eitelkeit ab und kauf dir Dri oder verkauf sie. So einfach ist das.......

" Frauen, die mit den Hacken klacken, kann man gut beim kacken hacken"

 

Schönes WE

 

 

711 Postings, 3080 Tage LisanneM@ Möppi hallo :-)

 
  
    #403
09.12.11 11:22

 

Zu Anfang hatte ich nicht viel Glück sondern startete bereits mit großem Pech.

Hatte dick in Eon und RWE investiert, dachte, damit kann ich ruhig schlafen und Divi kassieren jedes Jahr.....dann kam Fukushima....30% Verlust bei diesen Aktien. Wie gesagt, da war ich gerade ziemlich neu an der Börse.

Inzwischen hab ich die Verluste mehr als wett gemacht, sicher mit einer Portion Glück aber auch mit Fleiß und einem guten Gespür (Bauchgefühl).

Mein einziger Fehler ist, daß ich aus übergroßer Vorsicht oft ZU FRÜH verkaufe und oft das Vierfache hätte kassieren können, aber dann denk ich: lieber den Spatz in der Hand..........

Es gibt viel, womit ich noch nicht so richtig umgehen kann.......aber davon lass ich dann auch die Finger.

Und daß man auch mal wieder falsch investiert, davon spreche ich mich nicht frei.......

Lieben Gruß

Lisanne

 

 

711 Postings, 3080 Tage LisanneM@Loewe

 
  
    #404
09.12.11 11:25
Anscheinend hast du eine Vorliebe für Facebook, oder warum sonst richtest du dein erlesenes Augenmerk auf diesen Thread?  

403 Postings, 5264 Tage LoewenmaennchenWeil

 
  
    #405
4
09.12.11 11:48
mich Deine Postings schon seit Wochen an das Facebook-Geschreibsel meiner 14jährigen Tochter erinnern: Darum!

Schönes WE


Gruß

Loewe
-----------
Bin ich so reich das ich mir das Billige erlauben kann?

711 Postings, 3080 Tage LisanneM@Loewe .....

 
  
    #406
09.12.11 12:33

 

...und das Töchterchen ist bestimmt Papa's Liebling.

Endlich versteh ich dich.

Ebenfalls schönes WE

Gruß Lisanne

 

96651 Postings, 7183 Tage Katjuscha#399 lol

 
  
    #407
09.12.11 12:39
tja, epische Breite wär auch gar nicht nötig gewesen. In der Kürze liegt die Würze!

Aber danke, dass du mit mir Geduld bewiesen hast. Das freut mich doch ungemein.  

165 Postings, 3345 Tage läuft gut1@Lisanne

 
  
    #408
09.12.11 12:44
der zitierte Spruch sollte nicht dir gewidmet sein, ist das Motto für die Weihnachtsfeiern der Großkonzerne:)

ist mir erst beim zweiten lesen aufgefallen, dass du das auf dein weiblichen avatar beziehen könntest,sorry wenn es vorübergehend so gewirkt hat.........

und streite nicht mit den jungs, die hatten schon sehr oft recht und waren dir anfangs immer geduldig behilflich.  

403 Postings, 5264 Tage LoewenmaennchenLisanne

 
  
    #409
09.12.11 12:51
jede meiner 6 Blondinnen ist Papa´s Liebling und das wir uns verstehen habe ich nie angezweifelt!

Gruß

Loewe

Drillisch wird die nächsten 2-4 Monate seitlich ziehen und dann wirds krachen, glaube mir!
-----------
Bin ich so reich das ich mir das Billige erlauben kann?

3203 Postings, 3542 Tage toni8000Loewenmaenn.

 
  
    #410
09.12.11 13:23
In welche Richtung ?  

403 Postings, 5264 Tage LoewenmaennchenDumme Frage!

 
  
    #411
1
09.12.11 13:38
Katjuscha erzählt es Euch doch jeden Tag! Schon 2005 schrieb radic: Ein mal wird jede Sau durchs Dorf getrieben! Lange kann sich eine dermaßen unterbewertete Aktie nicht verstecken. Und dann erst nach Weihnachten, wenn sie alle mit ihren neuen Smarties spielen, wird 2012 wirklich interessant!

Gruß

Loewe
-----------
Bin ich so reich das ich mir das Billige erlauben kann?

3203 Postings, 3542 Tage toni8000.

 
  
    #412
1
09.12.11 13:41
ich frage deshalb, weil Du im SHORT-Drillisch-Thread schreibst...

es wird krachen.  

96651 Postings, 7183 Tage Katjuschaso viel zum Thema BlueChips und Substanz

 
  
    #413
12.12.11 21:58
http://www.ariva.de/news/...rt-Wertberichtigung-durch-deutsch-3916479

Das ist genau das worum es mir in der Diskussion um angeblich sichere Substanzwerte geht. Sie sind immer als sicher verschrien (wohl aus Tradition heraus), aber die letzten Jahre haben oft genug bewiesen wie wenig der Substanzwert eines Bluechips zu sagen hat, zumal deren Verhältnis von verschuldung zu Vermögen meist ungünstiger ist als bei Nebenwerten wie Drillisch.  

1687 Postings, 4370 Tage MöpMöpDie Wertberichtigung

 
  
    #414
13.12.11 07:42
ist aber nicht Cashwirksam. Kann mich da an so einen kleinen Mobilfunker erinnern, waren auch Abschreibungen auf eine Beteiligung erforderlich. Hätte böse enden können, glaub der hies Drillisch oder so ^^  

711 Postings, 3080 Tage LisanneMMal laienhaft ausgedrückt........

 
  
    #415
13.12.11 11:46
...da ich ja nun keine "Fachfrau" bin.

Wenn EON, RWE oder gar VW finanzielle Engpässe bekommen, können sie immer noch auf ihre diversen (und davon mehr als genug), Firmen, Grundstücke etc. etc. etc. zurückgreifen und quasi Tafelsilber zu Cash machen. Substanz stellen für mich immer noch reale Werte dar.

Kat, schau dir einfach mal ein Organigramm von RWE an, welche Firmen dazu gehören...da wirst du mehr als staunen.

Was hat ein Nebenwert wie Drillisch dagegenzusetzen? Na ...?????

Ansonsten:

Performance heute.......Drillisch + 0,2%, Freenet 2% ..11.43 Uhr.

Dazu bedarf es keiner weiteren Kommentare.

Gruß
Lisanne  

4006 Postings, 3894 Tage DiskussionskulturJa, wir

 
  
    #416
13.12.11 11:49
verschwinden und lösen uns wertmäßig in unserer Freenetbeteiligung auf.  

711 Postings, 3080 Tage LisanneM@Disku...

 
  
    #417
13.12.11 12:08

 

...das war sicher ironisch gemeint, oder?

 

96651 Postings, 7183 Tage Katjuschawer sagt denn, Abschreibungen wären cahswirksam?

 
  
    #418
13.12.11 12:15
Hab ich nie behauptet.

Aber User wie Lisanne argumentieren im Vergleich von Bluechips wie EON zu Nebenwerten wie DRI oft mit der höheren Substanz bzw. dem niedrigeren KBV bei EON. Ich will nur sagen, ein zweiter Blick lohnt sich. Man sollte halt auch mal in die Finanzberichte schauen und sich dort die Art der Vermögenswerte anschauen, denn dann relativiert sich das KBV oft ganz schnell, und das betrifft gerade große Unternehmen, die auf Unmengen immateriellen Vermögenswerten inklusive Goodwill hocken. Und was soll mir denn das Organigramm von RWE sagen? Kapier ich nicht.

Liquiditätsengpässe werden solch große Unternehmen so schnell nicht bekommen, zumindest solange das Bankensystem nicht stark leidet, denn dann kanns auch für Bluechips eng werden, denn deren Geschäft ist viel mehr auf Kredit aufgebaut als bei den meisten Mittelständlern. Das Problem seh ich aber vorerst nicht.  

711 Postings, 3080 Tage LisanneMSoll wohl ein Witz sein?

 
  
    #419
13.12.11 12:26

 

"denn dann relativiert sich das KBV oft ganz schnell, und das betrifft gerade große Unternehmen, die auf Unmengen immateriellen Vermögenswerten inklusive Goodwill hockendenn dann relativiert sich das KBV oft ganz schnell, und das betrifft gerade große Unternehmen, die auf Unmengen immateriellen Vermögenswerten inklusive Goodwill hocken"

Immaterielle Werte? Goodwill?

Mit Organigramm RWE (nur ein Beispiel) meinte ich das Organigramm der ganzen zu RWE noch dazugehörigen Firmen, also das Unternehmensorganigramm, und das ist alles andere als "immateriell".

Und eines steht auch fest:

Sollten die Kurse von RWE und EON noch weiter sinken, ist das ein klarer Kauf im Hinblick auf die Dividendenrendite. Die beiden Unternehmen schrumpfen sich jetzt lediglich gesund, um ihre Zukunftsprojekte zu verwirklichen.

Im Grunde ist es müßig, einen Wert wie Drillisch in einem Atemzug mit Unternehmen wie RWE, EON, VW, BMW zu nennen.

Gruß

Lisanne

 

3203 Postings, 3542 Tage toni8000LisanneM

 
  
    #420
13.12.11 12:45
hinterher ist man ja bekanntlich immer schlauer ;-)

Momentan fühle ich mich aber ganz wohl damit, dass ich bei Drillisch letzte Woche raus bin
und meinen Anteil bei der Freenet AG weiter aufgestockt habe.

Es gibt bestimmt einen Grund warum man immer noch so Tief notiert im Vergleich zu dem Vortag als die Telekommeldung veröffentlicht wurde.

Womöglich hat man auch Umbuchungskosten von Kunden von D1 zu O2 ?


Grüße  

96651 Postings, 7183 Tage Katjuschasag mal Lisanne

 
  
    #421
13.12.11 12:49
Wieso wirfst du jetzt immaterielle Vermögen und dein komisches Organigramm zusammen? Da gibts null Zusammenhang.

In einem geb ich dir recht, nämlich dass es müßig ist DRI mit Bluechips zu vergleichen. Wäre cool gewesen, wenn du davon nicht angefangen hättest. Seitdem reagiere ich ja nur auf deine Postings dazu. Das fing nämlich von deiner Seite aus bereits im Juli an.  

711 Postings, 3080 Tage LisanneM@toni grüß dich :-)

 
  
    #422
13.12.11 12:57

 

Seh ich genauso.

War sicher kein Fehler, in Freenet umzuschichten, wenn man sieht, wie Drililsch auf der Stelle tritt, trotz der Tatsache, daß da noch gut 20% fehlen bis zum alten Kurs.

Zu Kat:

Das Unternehmensorganigramm ist für mich deshalb wichtig, um zu wissen, was alles zu einem Unternehmen (an materiellen !! Werten) gehört, denn DAS stellt für mich alles in allem den Wert eines Unternehmens (und somit auch eine gewisse Sicherheit) dar.

Eigentlich nachvollziehbar und logisch.

Lisanne

 

 

 

234 Postings, 5445 Tage agroegerzu Firmenwerten kann ich nur sagen...

 
  
    #423
1
13.12.11 16:38
...daß Katjuscha da in einem Punkt vollkommen recht hat:

Ein 2. Blick lohnt auf jeden Fall.
Ich war mal in ein Unternehmen namens Brokat investiert, weil ich viele Mitarbeiter dieser Firma kannte und in den Anfangszeiten von Brokat deren (an einer Hand abzählbare) Mitarbeiter unseren Kopierer mitbenutzt haben, weil sie keinen eigenen hatten.
Dann kam der Hype mit den DiscountBrokern, Unternehmer des Jahres, globales Wachstum durch Aufkäufe, Unternehmer des Jahres, Neuer Markt, Firmenjets usw.
Die letzte HV hab ich miterlebt, das Essen war ausgezeichnet, die Bilanz weniger.
Ich schätze mal 98% Goodwill (früher sagte man Firmenwert und meinte damit immaterielle Werte wie Markenrechte usw....) und das beinahe vollständig fremdfinanziert. Die Firmenwerte kamen vor allem durch vollkommen überteuerte Übernahmen in den USA zustande. Der Rest ist Geschichte...

Bei den großen Versorgern sieht es da allerdings etwas anders aus, viele Kraftwerke sind ja bereits vollständig abgeschrieben und es sollte eher stille Reserven geben.
Wie die aktuelle Entwicklung aber zeigt, können sich schnell ändernde Märkte aber die Situation grundlegend verändern, ein AKW ist eben nicht nur nicht den einen Euro nicht mehr wert, mit dem es noch verbucht wird, sondern es droht der Rückbau, sobald es abgeschaltet ist, und das sind schwer abschätzbare Kosten, bei denen man nicht weiß, ob die dafür gebildeten Rücklagen ausreichen.
Ebenso ist es beim Rückzug aus einbrechenden Märkten, wenn die mangelnde Auslastung den Betrieb konventioneller Kraftwerke unrentabel macht, wie jetzt aktuell gemeldet. Dann sind eben Sonderabschreibungen fällig.
Dennoch würde ich schon sagen, daß bei diesen Unternehmen Substanz vorhanden ist, nicht zuletzt auch in Form der Netze. Aber die sollen ja auch verkauft werden...  

234 Postings, 5445 Tage agroegeraber trotz allem oben geschriebenen...

 
  
    #424
1
13.12.11 16:41
...schätze ich die Wahrscheinlichkeit, daß es eine RWE oder EON (unter welchem Namen auch immer) in 50 Jahren noch gibt, höher ein als bei vielen anderen Unternehmen.
RWE hat 2 Weltkriege, die Inflation und die WWK relativ unbeschadet überstanden.
Krisensicher ist das Investment also schon. Ob chancenreich ist eine andere Frage...  

711 Postings, 3080 Tage LisanneM@agroeger halo :-)

 
  
    #425
13.12.11 19:01

 

So schaut:s aus und das meinte ich mit echter Substanz.

Eon und RWE waren nur ein Beispiel von mir, auch eine VW wird nicht untergehen, da hier echte Substanzwerte dahinterstehen.

Last not least: Mit der Jahresendrallye wird wohl nix mehr geben, am besten man machts wie die Igel.......Winterschlaf :-)))

Gruß

Lisanne

 

Seite: < 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... 23  >  
   Antwort einfügen - nach oben