Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Shortkandidat Drillisch


Seite 16 von 23
Neuester Beitrag: 31.05.13 17:17
Eröffnet am: 23.06.11 17:55 von: contrarian09 Anzahl Beiträge: 556
Neuester Beitrag: 31.05.13 17:17 von: juche Leser gesamt: 57.278
Forum: Börse   Leser heute: 9
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... 23  >  

234 Postings, 5387 Tage agroegermittlerweile wieder 6,31...

 
  
    #376
1
08.12.11 17:26
..bei L&S  

234 Postings, 5387 Tage agroegerGespür, Bauchgefühl, gutes Händchen, Glück...

 
  
    #377
1
08.12.11 17:28
...die Ursache ist wohl kaum zu ergründen und letzten Endes auch sekundär.
Was zählt ist der Erfolg.  

711 Postings, 3022 Tage LisanneM@agroeger...

 
  
    #378
08.12.11 17:39

 

Nennen wir es Glück, ich bin jedenfalls froh, gestern verkauft zu haben.

 

Ich denke, auch die letzte Horrormeldung, dass den europäischen Banken 15 Millarden fehlen ( !!! ), wie man jetzt feststellte, schlug  oder schlägt auch noch zu Buche. Wird mit den bad News ja immer toller.

Tja, nun fehlt nur noch morgen eine schlechte Nachricht, dann gehts rasant nach unten.

Auch hier kann man sich und allen anderen nur Glück wünschen.

Gruß

Lisanne

 

96015 Postings, 7125 Tage KatjuschaHast du eigentlich deine Bluechips

 
  
    #379
08.12.11 17:41
mittlerweile auch wieder verkauft?  

234 Postings, 5387 Tage agroeger@LisanneM: ich bin mittlerweile auch froh...

 
  
    #380
08.12.11 18:12
...daß ich vor einer Woche zu einem höheren Kurs mit der Hälfte meiner Position ausgestoppt wurde.
Aber die Frage ist halt immer, was macht man dann mit der Cash-Position.
Ich hab jetzt mal wieder eine kleine Kauforder bei 6€ reingelegt...

Im übrigen ist einiges an schlechten Nachrichten mittlerweile eingepreist, denke ich.
So gesehen könnte es morgen durchaus auch zu einer positiven Überraschung kommen...  

711 Postings, 3022 Tage LisanneM@Katjuscha....

 
  
    #381
08.12.11 18:22

 

Nein.......denn bei den Einstiegskursen, die ich hatte, wäre das absoluter Schwachsinn.BMW und VW Vorzüge halte ich auf jeden Fall, komme was da wolle. Auch wenn sie enorm absacken sollten.....Qualität und gute Substanz berappelt sich auch (irgendwann) wieder.

Verkauft hatte ich wohl RWE und Eon, als ich merkte, dass die Luft raus war und beide Aktien anfingen, zu dümpeln und abzubröckeln. Telekom hab ich noch 500 Stück, die lass ich einfach liegen, sind sogar jetzt noch ein wenig im Plus trotz Umfeld, da mein Einstiegskurs unter 9 lag.

Auch Freenet behalte ich.  Drillisch wird für mich wieder interessant bei einem Kurs um 6 oder darunter.

Deine Frage war doch sicher aus echtem Interesse gestellt, nehme ich an?

Gruß

Lisanne

 

 

711 Postings, 3022 Tage LisanneMBerichtigung meines Postings 378

 
  
    #382
08.12.11 18:26

 

Es muss natürlich heißen: allein den deutschen Banken fehlen 13,3 Millarden (betroffen vor allem Commerzbank und Deutsche Bank und paar andere), den europäischen Banken glaub ich um die 115 Millarden...müßt ich aber nochmal nachsehen, bekam ich vorhin nur so zwischen Tür und Angel mit.

Unglaublich !

 

 

96015 Postings, 7125 Tage KatjuschaDeine Argumentationen passen alle nicht wirklich

 
  
    #383
1
08.12.11 18:27
zusammen.

Weiter oben scheribst du noch was von Horromeldungen europäischer Banken und daher Kursabsturz des Marktes, weshalb du wohl auch DRI nicht hälst. Aber VW und BMW als Zykliker willst du halten, wie du übrigens auch RWE und EON vor wenigen Wochen halten wolltest, aber nun doch gemerkt hast, dass die Luft raus ist.

Qualität und Substanz bei BMW und VW? An welchen Kennzahlen machst du das denn eigentlich fest?  

234 Postings, 5387 Tage agroeger115 Mrd...

 
  
    #384
08.12.11 18:30
...sind doch Peanuts, wenn man überlegt, daß alleine die Staatsschulden der PIIGS 3,35 Billionen Euro betragen...  

3890 Postings, 3664 Tage velmacrotErklärung Potenzial Drillisch/freenet

 
  
    #385
4
08.12.11 18:36
als erstes mal wäre da das Kurspotenzial durch die minimum 25.7 Mio. freenet-Aktien, die zu jetzigem FNTN-Kurs um 250 Mio. € bzw. 4.70€/Drillisch-Aktie wert sind. Jeder weitere € bei Freenet macht ca. 0.50€ bei Drillisch aus.

Da die Verschuldung von DRI und FNTN in Relation zum EBITDA bei freenet immer noch leicht höher liegt, vernachlässige ich das hierfür mal ganz.

Zieht man also diese 4.70€ ab vom jetzigen Kurs, dann bleiben 1.80€ für das abgestrafte Drillisch-Geschäft oder ca. 1.7 x EBITDA 2012. freenet hat da eine Multiple von 3.5, von daher kommen ca. 2€ Potenzial (30%) bis zur "Bewertungsgleichheit" mit freenet, zusätzlich zu den 0.50€ pro 1€ freenet-Zuwachs.

Als zusätzliche Argumente pro Drillisch könnte man die freenet-Dividende von 20-25 Mio. € angeben, den tendenziell wachsenden Kundenbestand und auch die besseren operativen Margen.

Aber hey, freenet läuft ja besser kurstechnisch, also wirste schon recht haben Lisanne. (Ich frage mich nur, wieso hat dein gutes Gefühl nicht bei freenet-Kursen um 8€ Signale gegeben, sondern erst jetzt, wo man wahrscheinlich gerade das Gegenteil machen sollte?)

Zur Info: bin selber seit 2.5 Jahren in freenet investiert und natürlich auch bei Drillisch, aber günstiger als jetzt war Drillisch im Vergleich noch nie während dieser Zeit.  

711 Postings, 3022 Tage LisanneM@agroeger guten Abend

 
  
    #386
08.12.11 18:57

 

Zu Morgen:

Es kann,/darf eigentlich nichts schief gehen. Sollten die Merkozys eine auch nur halbwegs gute Lösung finden, ist trotzdem alles nur aufgeschoben und längst nicht aufgehoben und täglich komme neue Schweinereien ans Tageslicht wie jetzt wieder die Sache mit den Banken.

Na ja, wir werden sehen........

So ne kleine Ultimo-Order um 6 könnt ich eigentlich auch plazieren ...hmmmm

Schönen Abend noch und Grüße

Lisanne

 

234 Postings, 5387 Tage agroegerGuten Abend :-)

 
  
    #387
08.12.11 19:11
schon klar, daß damit alles nur aufgeschoben ist und eine echte Lösung der Probleme in weiter Ferne liegt. Aber der Markt neigt eben zu vorübergehender (!) Euphorie, wenn irgendetwas in der Politik dann mal nicht so schlecht abläuft, wie befürchtet.

war doch vor ca. 1 Monat auch nicht anders...  

711 Postings, 3022 Tage LisanneM@Velmacort hi :-)

 
  
    #388
1
08.12.11 19:35

Sehr schön erklärt von dir, danke dafür.

Zu meinem Freenet-Einstiegskurs wäre zu sagen, daß ich bei 8,559 eingestiegen bin und lediglich vorhabe,  das Cash aus meinem gestrigen Drillischverkauf in Freenet umzuschichten. Das heißt aber nicht, daß ich heute zu Höchstkursen Freenet gekauft habe (wofür haltet Ihr alle mich eigentlich?)

Hier muss sich erst zeigen, ob Freenet in der Lage ist, die Hürde von 9,70 nachhaltig zu überwinden, um ein neues Ziel in Richtung zweistellig in Angriff zu nehmen. Allerdings gibt es zu Freenet jede Menge neuer News, wohingegen zu Drillisch überhaupt nichts vorliegt.....nothing, niente, nada.

Vielleicht fällt mir ja morgen auch noch was Besseres ein, wo ich mein Cash unterbringe, ein paar Möglichkeiten hab ich auf meiner Watchlist.

Nochmal zu Drillisch:

Ich "kenne" Drillisch erst seit jetzt einem Jahr und hab mir u.a. in dem Nachbarforum so manche Anregung und Meinung eingeholt. Mir hat die Aktie immer viel Freude gemacht, da sie zwar oft unberechenbar war, aber dennoch gute Anstiege und gute Gewinnmitnahmen ermöglichte. Von Kursen, wie sie jetzt gegeben sind, hätte ich vor einem halben Jahr noch geträumt und mich auf die Vollen gestürzt.

Was mich einfach wirklich irritiert und da wiederhole ich mich:

Die Aktie hätte eigentlich längst wieder das Niveau vor der Telekom-Anklage erreichen  oder wenigstens zurück über die 7 klettern müssen, stattdessen krebst sie (anders kann man es nicht nennen) ständig um die 6,50 rum und verliert dann auch noch überproportional im allgemein schlechten Umfeld, so daß sie heute momentan bei 6,29 ca. notiert. Als solider Telco-Wert 3% heute verlieren ist schon heftig.

Vergleichsweise dazu: Freenet 0,7%, Deutsche Telekom 0,4%, Drillisch 3% !!!

Daß man da stutzig wird, ist nur verständlich.

Mag sein, ich liege mit alledem falsch, aber so ist halt meine Meinung.

Gruß

Lisanne

 

 

 

711 Postings, 3022 Tage LisanneM@Katjuscha ...

 
  
    #389
1
08.12.11 20:10

 

Ich habe Drilllisch nicht verkauft wegen der derzeitigen Situation im Hinblick auf Europa... sondern weil ich von der Performance nicht mehr so überzeugt bin.

Netter Versuch.....

 

711 Postings, 3022 Tage LisanneMMeister des Bauchgefühls.......

 
  
    #390
08.12.11 20:11

 

wär auch mal ein schöner Screen :-)

 

711 Postings, 3022 Tage LisanneM@Katjuscha.....

 
  
    #391
1
08.12.11 20:14

 

Hier ergießen sich ja förmliche Hasstiraden deinerseits in meine Richtung, womit hab ich das verdient?

Dass du mir meine anfängliche Unsicherheit, die ich Anfang des Jahres hatte und meine laienhaften Fragen damals immer noch aufs Butterbrot schnmierst, lässt dich leider mehr als kleinkariert erscheinen. Etwas mehr Contenance täte auch dir gut.

Ich frage mich nur, woher diese unbändige Wut auf mich deinerseits rührt?

Stay cool

Lisanne

 

 

711 Postings, 3022 Tage LisanneMNachbörslich

 
  
    #392
08.12.11 20:17

 

L&S 6,23 - 20.17

 

96015 Postings, 7125 Tage KatjuschaHasstiraden?

 
  
    #393
2
08.12.11 20:32
Ich weiß nicht wo du sowas rausliest.

Ich find lediglich deine Begründungen arg fragwürdig. Eigentlich begründest du ja auch nie wirklich mit einer Fundamentalanalyse. Überwiegend sagst du ja immer nur, Bluechip XYZ hat mehr Substanz und Nebenwert ABC fällt, also kann er nicht gut sein. Das ist im Grunde das was sich seit Monaten durch deine Postings zieht. Das ich das nicht wirklich ernst nehmen kann, müsste dir einleuchten.
Wenn man schon wie du mit Substanz argumentiert, müsste man ja eigentlich eher Antizykliker sein, dem Kennzahlen wichtig sind. Komischerweise ist bei dir aber immer das Gegenteil der Fall, mal abgesehen von deinen glücklichen Käufen bei Bluechips, wo du scheinbar eher zufällig gekauft hast, da du vorher wieder zu Geld gekommen warst. Aber wirklich fundamentale Analyse hab ch von dir auf Nachfrage nie mitbekommen, und das gilt auch jetzt wieder für Drillisch und Freenet. Mich wundert wie jemand so viele Postings zu Aktien schreiben kann, aber letztlich nichts inhaltlich aussagt. Ich frag dich ja auch immer wieder nach Details, sowohl zu BMW/VW/EON/RWE als auch zu DRIF/FRN, aber Antworten Fehlanzeige. auch heute wieder.  

711 Postings, 3022 Tage LisanneM@Katjuscha.....

 
  
    #394
08.12.11 21:09

 

Die Analyse kann ich bei finanzen.net.de einfacher haben, da steht sie nämlich drin...und mir reicht das.

Du glaubst doch nicht im Ernst, daß ich mich vor dem Kauf einer Aktie erstmal stunden- oder tagelang hinsetze und eine Analyse mache ...

Ich hab dazu weder die Lust noch die Zeit und außerdem verdien ich auch so mein Geld mit Aktien, und das ist der Punkt, der dir unverständlich ist.

Nimms doch einfach hin, jeder Mensch ist anders.

So, und für heut klapp ich den Läppi zu. Genug den Erklärbär wieder abgegeben.

Gute Nacht

Lisanne

 

3893 Postings, 3836 Tage Diskussionskulturagroeger (#377)

 
  
    #395
1
08.12.11 22:14
"Was zählt ist der Erfolg"

Eben.

Abgerechnet wird am Schluß.  

96015 Postings, 7125 Tage Katjuschadu verdienst dein Geld mit Aktien?

 
  
    #396
2
08.12.11 22:14
Komisch, vor ein paar Monaten hast du mir noch erzählt du wärest blutiger Anfänger und willst mir deshalb Fragen stellen. Und jetzt behauptest du, du verdienst mit Aktien Geld, zumal du sehr unsicher wirktest?
Oder machts du dieses "Geld verdienen" nur daran fest, dass du mit ein paar Bluechips ein Mal ein glückliches Händchen hattest? Woher weißt, dass sich das in Zukunft so positiv wiederholt? Da musst du doch irgendeine Strategie haben. Diese Strategie kann ich bei dir nicht erkennen, da du ja selbst sagst, du machst keine eigene Fundamentalanalyse. Denkst du ernsthaft, du kannst dich auf Analysen bei finanzen.net verlassen?
Ja, jeder Mensch ist anders, aber jeder Mensch sollte sich nichts vormachen. Du hast mich mehrmals um Hilfe gebeten und jetzt willst du sie nicht annehmen, weil du plötzlich behauptest, zu wissen wie man mit Aktien Gewinne macht. Das ist schon erstaunlich. Na hoffentlich heulst du in einem Jahr nicht rum.  

3893 Postings, 3836 Tage DiskussionskulturLisanne (#388):

 
  
    #397
2
08.12.11 22:24
"Vergleichsweise dazu: Freenet 0,7%, Deutsche Telekom 0,4%, Drillisch 3% !!"

Ich würde mal sagen, daß es bei Drillisch eben doch einige gibt, die hier noch exzellent im Plus liegen (wir waren ja auch schon mal unter 1 Euro) und da mag sich jetzt der ein oder andere sagen: das reicht mir aufs Ganze gesehen und ich gehe lieber mal raus solange die Telekom Sache in der Schwebe ist.
Vrgleichsweise Gewinnpositionen gibt es bei Telekom ganz einfach nicht (siehe Langfristchart) und bei Freenet sieht es auch etwas schlechter aus für viele.

Hinzu kommt, daß, leider, Drillisch nun doch eine Weile von Börsenmedien empfohlen wurde und dementsprechend ein paar eher zittrige Fahrgäste im Zug sitzen, von denen mancher jetzt ans Verlustbegrenzen geht.

So in etwa stelle ich mir das vor.  

1686 Postings, 4312 Tage MöpMöp@Lisanne

 
  
    #398
3
08.12.11 22:49
Du hattest dieses Jahr unverschämtes Glück. Das Anfängerglück ist immer das Schlimmste. Es wird auch mal eine Zeit kommen, da läuft alles gegen einen, egal was man anpackt. Da droht sogar die Pleite. Der eigene Selbstzweifel zernagt einen. Man (Frau) ist wie gelähmt und kann keinen klaren Gedanken mehr fassen. Es werden die verschiedensten Strategien ausprobiert und in Frage gestellt, verworfen, umgebaut und ganz was anderes gemacht.
Letztlich muss jeder seinen Weg für sich selber finden, dann kommt auch der Erfolg zurück.

Ich analysiere auch nicht so viel mehr wie früher, mir langen für eine Langfristanlage 1-2 Stunden, gezockt wird nach Bauchgefühl.

Viel Erfolg allen.  

711 Postings, 3022 Tage LisanneM@Katjuscha.....

 
  
    #399
3
09.12.11 10:46

 

Zu all diesen Themen und deinen Fragen bin ich in früheren Postings in epischer Breite  eingegangen.......... auch .zu meiner Strategie und wie ich mir den Überblick über eine Aktie verschaffe ......etc. ...und nein, ich verdiene mein Geld nicht ausschließlich mit Aktien sondern habe ein festes Einkommen. Das mit den Aktien ist eine Art Zubrot.

Auch, daß ich mit Aktien nur angefangen habe, um mein Cash in Sachwerte zu packen, habe ich dir mehrfach geschrieben.

Ich werde künftig auf keines deiner Postings, die allmählich wirklich penetrant sind, mehr eingehen.........das habe ich zur Genüge getan und genug Geduld mit dir bewiesen.

In diesem Sinne

Lisanne

 

 

 

 

 

 

402 Postings, 5206 Tage LoewenmaennchenFacebook

 
  
    #400
1
09.12.11 11:00
-----------
Bin ich so reich das ich mir das Billige erlauben kann?

Seite: < 1 | ... | 13 | 14 | 15 |
| 17 | 18 | 19 | ... 23  >  
   Antwort einfügen - nach oben