2023-qv-gdaxi-dj-gold-eurusd-jpy


Seite 489 von 512
Neuester Beitrag: 28.12.23 17:47
Eröffnet am:30.12.22 19:28von: lo-shAnzahl Beiträge:13.787
Neuester Beitrag:28.12.23 17:47von: lo-shLeser gesamt:2.850.002
Forum:Börse Leser heute:17
Bewertet mit:
98


 
Seite: < 1 | ... | 487 | 488 |
| 490 | 491 | ... 512  >  

6219 Postings, 6137 Tage xoxos1.Advent

 
  
    #12201
24
03.12.23 21:43
Die Statistik für den November sah positiv aus. Für mich der beste Monat des Jahres. Warum? Long in Gold und Bitcoin zahlten sich aus. Zudem brach am Freitag noch der Russel 2000 aus, wo ich seit geschätzt 2 Wochen long bin mit Hebel 10 und die Position inzwischen verdoppelt habe.
Von den zuletzt getätigten Neuinvestments überzeugten Fresenius, Lufthamsa und Tencent Music Entertainment. VW war ein Nullsummenspiel und wurde letzte Woche eliminiert. Verkauft habe ich auch Henkel mit Gewinn und die halbe Fresenius -Position nach dem schnellen Anstieg. Negativ entwickelte sich Bayer. Die Sentiment-Investoren haben hier weiter das Zepter in der Hand. Es deutet sich seit Donnerstag eine kleine Bodenbildung an. Ich habe meine Position im Bereich von 31 verdoppelt. Die Zeit für Valueinvestoren wird kommen. Das Gedächtnis der Anleger an der Börse ist kurz. Wenn man die nächsten Zahlen von Bayer sieht wird man verwundert feststellen , dass das Scheitern des neuen Medikaments keinen Einfluss auf die Zahlen hat.( weil erste Umsätze frühestens 2027 zu erwarten waren). Wir sehen auch bei Telefonica D., dass alles nicht so schlimm kommt wie man in der ersten Panik annimmt. Der Vodafone-Deal mit 1&1 wird jetzt gekontert mit einem Deal mit Freenet. Möglicherweise war es ein Fehler von mir die Aktien zu 2,35 abzugeben.
Wir sind also mitten in der statistisch erwartbaren Rallye am Ende des Jahres. Inwieweit das aus der überkauften Situation heraus so weitergehen kann muss sich zeigen. Die Statistik sagt, dass die erste Dezemberhälfte für die US-Indices eher seitwärts verläuft bevor die nächste Rallye einsetzt. So Jeff Hirsch vom Almanach Trader. Gleichzeitig beginnt dann die Zeit der Small Caps; der Russell 2000 sollte deshalb den Ausbruch vom Freitag bestätigen können.
Ich frage mich ob die Outperformance des Nasdaq so weitergehen kann. Ich erkenne erste Anzeichen, dass die Outperformance sich dem Ende zu neigt. Die sinkenden Zinsen sind oberflächlich betrachtet ein Grund für Käufe im Nasdaq. Wenn man sich allerdings die Performance ansieht so erkennt man dass sich der Nasdaq weit von der normalen Korrelation zu Zinsen entfernt hat. Der Nasdaq 100 hat seit Jahresbeginn um 46% zugelegt. Nur diese Zahl sehend würde man annehmen, dass die Zinsen seit Jahresanfang deutlich gefallen wären. Aber das Gegenteil ist der Fall. Trotz des Zinsrückgangs der letzten Wochen liegen die Zinsen noch deutlich über dem Niveau am Jahresbeginn. Es wird also wieder schwieriger werden mit "Long" Geld im Nasdaq zu verdienen.  Vieles spricht m.E. für Value und Small Caps.  
Bitcoin: Irgendwo zwischen 40.500 und 41.000 liegt mein Verkaufslimit. Die Saisonalität - auch wenn die Historie kurz ist - hat bisher gut funktioniert. Was mich ein wenig stört ist, dass man nur Kaufempfehlungen sieht mit teilweise irrwitzigen hohen Zielen. Oft kommt es anders als man denkt. Was passiert, wenn Blackrock keine Genehmigung für ETF´s erhält? Ich glaube zwar, dass es aufgrund der Macht von Blackrock klappt, aber eine Restwahrscheinlichkeit für die Verweigerung der Lizenz bleibt.
Ähnlich überkauft sieht Gold aus. Hier stehen wir jetzt am ATH; der Bitcoin ist da noch weit entfernt , was man als Argument sehen könnte dort engagiert bleiben zu können.
Geopolitik und Politik unserer Regierung scheinen momentan an der Börse keine Rolle zu spielen. Dass der Euro in diesem Umfeld steigen kann grenzt schon an ein Wunder.
Die volkswirtschaftlichen Daten in den USA unterstützen m.E. ein best Case Szenario. Sinkende Zinsen aber gleichzeitig wenig Anzeichen für eine Rezession. 5,2% BIP-Wachstum, 9% Plus am Black Friday, stabiler Arbeitsmarkt nähren den Optimismus.
Allen einen schönen 1. Advent.
 

Optionen

7471 Postings, 4229 Tage tuorTMoin zum Renten Update am Montag

 
  
    #12202
19
04.12.23 04:42
Mit Gladstone Inv+Cap und Sabra Healthcare, landeten die Divis Nr. 183- 185/23 auffem Konto
Gladstone Inv handelt zudem heute 0,88€ exSonderdivi
Mutares übernimmt Prenatal und SRT Group ....Deals sind durch
Gebert LI

DAXiene....Trend up....402 locker erreicht....Testballon Short lief in den SL...kleines Longsignal ist stark....kleiner Durchschnaufer bis 335/370 möglich
DOW...Trend up....36.079 wurden auch noch erreicht und locker flockig,als gäbe es kein morgen, überboten....36.138/35.952 stützen nun etwas....die Luft wird, wie im DAX auch, zunehmend dünner.36.400/585...wären noch im Angebot
€uro...Trend up....kleines Shortsignal verstärkt sich...und sollte sich bei Kursen um 1,093 abschwächen.Unten wird der € von 1,085/1,082 und 1,08 gut gestützt....darunter würde ein Trendwechsel hin zu 1,06 anstehen
WTI....Trend down...es blieb unter der 76 und die Ziele  um 70 rücken wieder ins Visier
BTC....Trend up....mit nem Gap up in Xoxos TP schlittert....39.400 stützt nun...41.100 nächstes Ziel...43.700 hätte ich darüber noch im Angebot....ein Durchschnaufer Richtung 35k wäre mal gesund....
Gold.....Trend up....WE Gold.....Treffer versenkt....TSL hat gezogen....2147 in der Spitze und somit ein neues, wenn auch nur über Daxxers Future Moped erreichtes ATH....138 rausgeflogen....nun...es gibt schlechtere Starts in die neue Woche....2083 und 2064  stützen den Start in Londoner Handel

Good trades@all
Trout
 

Optionen

7471 Postings, 4229 Tage tuorTAchtung

 
  
    #12203
9
04.12.23 06:28
www.divvydiary.de ist gehacked worden.....
Nicht ohne gute Antiviren Software anklicken!!!

Trout

 

Optionen

6219 Postings, 6137 Tage xoxosGuten Morgen

 
  
    #12204
10
04.12.23 07:03
Das ging jetzt schneller als erwartet beim Bitcoin. Die 40.000 wurden geschafft und jetzt ist auch mein erster Targetpreis erreicht.  Bin seit ca. 26.000 mit Hebel 3.x dabei. Wie geplant wird die Position heute geschlossen.Merci .  Aber die Dynamik spricht dafür, dass noch mehr drin ist. Wie Tuor schreibt wäre ein Rücksetzer gesund. Ob er kommt? Vielleicht kommt noch eine FOMO-Phase mit verrrückten Kursen. Ich bin jedenfalls ersrtmal raus.  

Optionen

35536 Postings, 4527 Tage lo-shGeldbörse heute ..

 
  
    #12205
11
04.12.23 08:04
Guten Montag allerseits, Asien FrühInidizes gemischt - China u Japan rot, US Futures rot, GDAXi grün, Ausblick bei tuorT obig .. danke ..US 10 J Zinsen 4.23, Bund 10 J 2.37, CNN GierIndex bleibt auf Gier 67, US GDP Schätzung 4. Qu. fällt auf nur mehr +1.2% ..
Wirtschaft: DE Import-Exporte-Handelsbilanz      nachmittags US Aufträge .. , Gold u BitCoin auf Höchstkurs ..
Politik u Ges.: Hamas Ausrottung geht weiter - kompletter GazaStreifen im Visier ..

GDAXi im TagesChart weiter im Long .. Unterstützungsbereich 16200 ..  

Optionen

Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 34%) vergrößern
1gdaxi.gif

8275 Postings, 5629 Tage hollewutzGuten Morgen Trader auch von mir, neue Woche

 
  
    #12206
11
04.12.23 08:25
weiter Winter. In München wäre man von so viel Schnee überrascht heisst es in den Quali Medien???
Nun, wenn die Experten doch seit Jahren trommeln, das wir in die Klima Katastrophe laufen wenn sich nichts ändert, kann der Experte schon überrascht sein ;)

Zu meiner Jugendzeit haben wir uns bei Schnee einfach en Schlitten genommen  und sind auf die Rodelwiese gegangen. Jeder hatte glänzende Augen und das Wetter war der Jahreszeit angemessen.
Heute bricht bei ein paar Schneeflocken überall die Welt zusammen oder ist es nur bei den Klima Experten und unserer Politik um Robert und Co????
Den Dezember nutze ich, um weiter Quli Aktien bei schwäche zu zukaufen zb Nvidia, Alphabet oder auch Microsoft um mal einige zu nennen.
Nächstes Jahr dürfte ein sehr gutes Aktienjahr werden, die Wirtschaft brummt und die Lieferketten sind wieder intakt. Natürlich wird uns auch hier an manchen stellen etwas anderes erzählt, aber zb KI wird weiter nach vorne preschen und alle wollen dabei sein. Jeder braucht den Chip von Nvidia und die können überhaupt nicht den Bedarf decken. Andere um Apple und co fangen auch an eigene zu produzieren, aber alle der Bereich ist ein Mega Markt!

Schauen wir auf die Landkarte.....

Value heute Morgen 394/292  POC 343
Handelsspanne Freitag 441/273

Pre Value 246/198  Pre Poc 222

VPOK mit Verschnaufpause long

soweit von mir zum Montag. Vormittags Termine am Nachmittag Tradingzeit
Wie immer Allen fette Beute und viel Erfolg!

 
Angehängte Grafik:
value_04.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
value_04.jpg

35536 Postings, 4527 Tage lo-shGDAXi im WochenChart ..

 
  
    #12207
11
04.12.23 08:40
geht es nach dem saisonalen Verlauf im Vergleich zum Vorjahr, so müsste es nun 2 Wochen rot werden ... na mal guggen .. ;-)  

Optionen

Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 34%) vergrößern
1gdaxi.gif

2422 Postings, 601 Tage Achterbahn7DAX - wie an der Schnur gezogen

 
  
    #12208
5
04.12.23 09:05
auch Experte Scherer warnt aufgrund überhitzen RSI im daily. Erster Support 16.000 im DAX.

Quelle:
https://www.hsbc-zertifikate.de/home/dailytrading  

45236 Postings, 3708 Tage wallander+/- 0 raus, gefällt mir nicht

 
  
    #12209
04.12.23 10:18
 

45236 Postings, 3708 Tage wallanderfalscher thread sorry

 
  
    #12210
04.12.23 10:18
 

9365 Postings, 6632 Tage Hardstylister2ETH wieder verkauft

 
  
    #12211
3
04.12.23 10:34
ist schön gelaufen aber ich traue dem Braten nicht so recht aktuell.  

7471 Postings, 4229 Tage tuorTWer kann in der nächsten Zeit Mr .Potters Job

 
  
    #12212
4
04.12.23 10:55
übernehmen??
Lässt sich einige Tage medizinisch komplett durch checken....
Nix Ernstes....ihr sollt euch keine Sorgen machen
 

Optionen

2422 Postings, 601 Tage Achterbahn7Euro Zonen Konjukturindex

 
  
    #12213
5
04.12.23 12:18
die Tristesse geht weiter. Immer noch sehr negativer Wert mit -16,8.

Quelle:
"Euro-Zone - Sentix Konjunkturindex"

http://de.investing.com/economic-calendar/...-investor-confidence-268  

2422 Postings, 601 Tage Achterbahn7Beiwerk in der Rezession - Anstieg der Insolvenzen

 
  
    #12214
4
04.12.23 14:23
und in 2023 sehr kräftig mit 23,5 %.

Quelle:
https://www.onvista.de/news/2023/...roid%20app&utm_campaign=share  

175 Postings, 1335 Tage PokerLieselVertretung Potter21...

 
  
    #12215
10
04.12.23 16:12

...kann ich machen, ausser es gibt wieder blöde Kommentare!

Tagesausblick Rocco Gräfe 04.12.2023

Basiswert/ aktueller Kurs: XETRA DAX Schlusskurs 16398
DAX Vorbörse: 16425
VDAX NEW: 13,12


XETRA DAX Widerstände: 16438 + 16521/16529/16558 + 17043 + 18100
XETRA DAX Unterstützungen: 16400 + 16290/16276 + 16215/16200 + 16040


DAX Tagesschlusskurs über der größten aller existierenden Horizontalhürden

  • "Break away" Gap über die Horizontale 16290 am Freitag.
    Der DAX überwand erstmals seit Monaten wieder die größte aller existierenden Horizontalhürden bei 16290.
    Entlang der Horizontale 16290 "liegen" alle Hochs der Jahre 2021, 2022 und 2023. Zuletzt gab es im Sommer 3 Fehlausbrüche über 16290.
    Es liegen seit Freitag Chancen und Risiken sehr nah beieinander.
    a) Bricht der DAX dauerhaft über 16290 aus, so entfaltet sich eine Kaufwelle ungeahnten Ausmaßes. Das erste Mini-Ziel, und mehr als Mini-Ziele werde ich in einem Tageausblick nicht besprechen, wäre das Allzeithoch 16529.
    Auch die Tages-ATR (122 Punkte) verweist heute auf 16521.
    b) Scheitert der DAX bei 16290, vor allem aber unter 16529, so könnte er weit fallen. Das erste Mini-Ziel, und mehr als Mini-Ziele werde ich in einem Tageausblick auch für die Unterseite nicht besprechen, wäre ca. 16050.

  • Am heutigen Tag beginnt der DAX bei 16425 und hat die Chance auf den Anstieg zu 16529/16558.
    Ab 16529/16558 ist der Beginn von Konsolidierungen bis 16400 oder ~16290/16276 angezeigt, wobei der DAX erst Mittwoch Abend bei 16300 eintreffen dürfte, falls er überhaupt eine Neigung zu Konsolidierungen ab 16530, der Einstellung des Allzeithochs zeigt.
    Denn freilich könnte der DAX auch völlig dem Rausch verfallen und erst nach +23,%% Rally vom Herbsttief eine erste nennenswerte Pause zeigen. So jedenfalls war es im Herbst 2022. Das würde bedeuten, dass der DAX am Stück bis 18100 steigt,
    wobei diese Woche der Wochen-Pivot R3 bei 17043 das obere Pensum nach Vola-Kriterien begrenzt.
  • Sollte der DAX heute nach dem euphorischen Start, bedingt durch unlimitierte 8/9 Uhr Käufe der Sonntagsleser ab ca. 10 Uhr konsolidieren, so könnte der Index auch heute zuerst den Freitagsschlusskurs 16398 und später am Tag auch schon 16290/16275 erreichen. Die Tages-ATR ließe dies exakt zu. 16275 korrespondiert hervorragend mit der Ausbruchshorizontale 16290, so dass der DAX sehr gute Chancen hätte, heute bei 16300/16290/16275 nahezu panisch von dieser Unterstützungszone wieder nach oben abzuspringen.
    Tiefer gelegene Unterstützungszonen stellen 16215/16200 sowie 16050/16040 dar.
  • Der aktuelle DAX Aufwärtstrend endet nur unter 15915.

Viel Erfolg wünscht Rocco




Charts

Pfeillogik:

BLAUE ROUTE wird favorisiert, hat die höchste Wahrscheinlichkeit, ca. 60 %
GRÜN = best case Verlauf
ROT = worst case Verlauf

DAX Tageskerzenchart

DAX-Tagesausblick-Tagesschlusskurs-über-der-größten-aller-existierenden-Horizontalhürden-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-stock3.com-1

Dax Stundenkerzenchart, Xetra - für ADT/ADA-Abonnenten

Statischer Chart

Live-Chart

Quelle:DAX - Tagesausblick: Tagesschlusskurs über der größten aller existierenden Horizontalhürden | stock3

 

484 Postings, 6632 Tage stanleyDanke, PokerLiesel

 
  
    #12216
3
04.12.23 16:19
 

Optionen

6219 Postings, 6137 Tage xoxosDie Nervosität steigt

 
  
    #12217
15
04.12.23 17:14
Teilweise sehen wir heute eine Wahnsinnsvola. Besonders ausgeprägt beim Gold. Hier haben wir inzwischen einen Swing von über  100 Dollar gesehen. Ein klassisches Intraday-Reversal nach einer Übertreibung nach oben. Ein wenig dem starken Dollar zu verdanken, aber eigentlich profitiert Gold ja von sinkenden Zinsen. Und da sehen wir weiter fallende Renditen. Der Bundfuture bricht nach oben aus.
Nicht dazu passt  der extrem schwache Nasdaq. Das passt zwar zu meiner Annahme, dass der zuviel gestiegen ist, passt aber eben nicht am heutigen Tagezu den fallenden Zinsen.  
Bei den Einzelwerten fällt Spotify auf mit einem Anstieg von über 10% auf. Eigentlich eine schlechte News wenn ein Wachstumsunternehmen 17% der Belegschaft entlassen muss. Ich selbst bin ja beim chinesischen Streamingdienst Tencent Music Entertainment engagiert. Da gab es heute eine Kaufstudie von Morgan Stanley. Die Aktie ist im Vergleich zu Spotify deutlich günstiger zu haben. Es gibt auch etwas für die Chartsfreunde hier. Es gibt hier wohl ein sogenanntes Golden Cross.
Die Bewegungen heute stimmen mich kurzfristig ein wenig vorsichtig. Solche Bewegungen wie bei Gold können über die Korrelationen auch Schaden an anderer Stelle auslösen. Ich wäre nicht verwundert wenn wir bald auch beim Bitcoin eine Korrektur sehen. Meine Position konnte ich heute Morgen bei ca. 41.400 verkaufen, aufgrund des Gaps und des erst um 8h startenden Handel bei Vontobel waren das 1000 Dollar mehr als erwartet. Dafür schmerzt jetzt der Absturz vom Gold. Bin heute nicht handlungsfähig. Meine Bank hat gegen meinen Willen das Tan-Verfahren eingestellt. Und für das neue Verfahren muss ich wohl einen Brief unterschreiben, der auch nach 1 Woche noch nicht bei mir angekommen ist. Das nennt man Kundenfreundlichkeit.
 

Optionen

3371 Postings, 5078 Tage w301425Na Xoxos

 
  
    #12218
1
04.12.23 17:24
Gutes Statement, kucke immer mal was es so neues gibt in der Umgebung.
TAN Transaktionen hatte ich auch vor 10 Jahren.
Muss man nicht mehr haben, aber viel Glück dass du zackig dein Brief bekommst. Bei der Vola wäre es jammer Schade Gewinntrades nicht realisieren zu können.

Gold short war Fr. Abend strong im Minus, sieht man wieder zum Beweis dass am Wochenende der Goldpreis zum knockout verwendet wird.
Schönen Abend...  

Optionen

8275 Postings, 5629 Tage hollewutzMeta Kauf wurde heute bei mir zu 293,50 zugekauft

 
  
    #12219
8
04.12.23 18:19
Nvidia liegt eine Kauforder um 414 und Abstauber 383 Euro
Alphabet könnte man um 112 Eur einsacken

Tagesgeschäft würde ich um 442 einen SI einsacken
Relativ enge Spanne heute mit Ausreißer am Morgen. Da waren dann die ungeduldigen Sonntagskäufer ;)  

8275 Postings, 5629 Tage hollewutzMoin Trader am Dienstag heute 24 Std RTW

 
  
    #12220
11
05.12.23 05:36
also kein Trading. Echter Winter, was will man mehr zur Vorweihnachtszeit. Ich denke alle Weihnachtsmarktbetreiber dürften aktuell mit einem breiten Grinsen durch die Gegend laufen und das ist auch gut so nach den ganzen Entbehrungen der letzten Jahre.....

Schauen wir auf die Landkarte des Morgens

Value 424/382  POC 403
wir handeln entspannt in der Value
VPOK gestern uneinheitlich seitwärts

Handelsspanne 457/380 und damit ungewöhnlich eng!

Pre Value 394/292  Pre POC 343

Allgemein haben wir bis jetzt eine schöne Rallye vom Tief bei 14588 gesehen und konsolidieren seitwärts aktuell zwischen 408 und 458
Bleiben wir  mehrere Tage über 290 könnte dies erst der Anfang gewesen sein.
Ich bleibe dabei, wir erleben 2024 ein Mega Jahr nicht in einem Zug aber insgesamt gegenüber dem heutigen Stand!
 
Angehängte Grafik:
value_05.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
value_05.jpg

7471 Postings, 4229 Tage tuorTMoin zum Renten Update am Dienstag

 
  
    #12221
16
05.12.23 05:43
Mit Enbridge und Pennantpark Inv landeten die Divis Nr. 186+187/23 auffem Konto
Eom LO....wir sagen Danke und cashen ein

DAXiene....Trend up....oben warten 464/520....unten stützen 420/300/260....ein Spinning Top mahnt zur Vorsicht....
DOW....Trend up....oben wartet nach wie vor die 400....unten hielt 36k....950 möglich, sofern 150 im H1 nicht hält....darunter folgt wohl ne Korrektur....
€uro...Trend up....kleines Shortsignal weiter stark...1,08 hielt....nun mitten in der Unterstützungszone....1,08 und 1,088 heute die wichtigen Bereiche.....dazwischen Rangetrading
WTI...Trend down....Doppelboden voraus....von daher 72,40 genau beobachten
BTC.....Trend up....41.100 stützt nun....>42.200 sollte die nächste Stufe mit Zielbereich 43.700 zünden
Gold....Trend up....wieder über 2030...2040/48/53/66 im Weg zum nächsten "altem" Zielbereich 2083

Good trades@all
Trout  

Optionen

7471 Postings, 4229 Tage tuorT@Holle

 
  
    #12222
5
05.12.23 05:48
2024....vom eingepreisten KGV sollte der Zielbereich im DAX bei 22k +x liegen.....  

Optionen

35536 Postings, 4527 Tage lo-shGeldbörse heute ..

 
  
    #12223
10
05.12.23 07:47
Guten Dienstag allerseits, AsienFrühIndizes tiefrot, US Futures rot, GDAXi auf VortagesNiveau, TagAusblick bei tuorT u Holle obig .. danke ..! US 10 J Zinsen 4.23, Bund 10 J 2.34, CNN GierIndex bleibt auf 68 hängen ..  
Wirtschaftsdaten heute: Japan VPI fällt, vormittags paar EU StatistikDaten, nachmittags US ISM und JOLTS - offene Stellen ..
Politik u Ges.:  Israel´s Angriffe im Gaza KI gesteuert - nun wird der Süden in die Mangel genommen, US kommende Unterstützung für UKR fraglich - Putin freut´s ..

GDAXi im TagesChart weiter im Long .. Unterstützungsbereich 16200 ..  

Optionen

Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 34%) vergrößern
1gdaxi.gif

175 Postings, 1335 Tage PokerLieselGuten Morgen

 
  
    #12224
11
05.12.23 08:27

Rocco Gräfe, Dax Tagesausblick, Diestag der 05.12.2023

Basiswert/ aktueller Kurs: XETRA DAX Schlusskurs 16405
DAX Vorbörse: 16415
VDAX NEW: 13,68
DAX ATR: 105


XETRA DAX Widerstände: 16440/16450 + 16513/16529
XETRA DAX Unterstützungen: 16400/16390 + 16357 + 16307/16290


Der DAX Handel sollte gestern gegen 10 Uhr ein Hoch zeigen, nachdem die Sonntagsleser unlimitiert den Markt betraten und nun erstmal "in der Falle" sitzen und sich einem kleinen "draw down" gegenübersehen (also Buchverlusten). In bullischen Gesamtwochen am Montag zwischen 8-10 Uhr zu kaufen ist nämlich kein guter Weg.
Das DAX Tageshoch trat tatsächlich wie gewünscht zwischen 9-10 Uhr auf und zwar um 9:50 Uhr, so wie es der Erfahrungswert aus über 20 Jahren Börsenbeobachtung vorhersagt.


DAX Handel über der größten aller existierenden Horizontalhürden hat Bestand

  • "Break away" Gap über die Horizontale 16290 am Freitag.
    Der DAX überwand erstmals seit Monaten wieder die größte aller existierenden Horizontalhürden bei 16290.
    Entlang der Horizontale 16290 "liegen" alle Hochs der Jahre 2021, 2022 und 2023. Zuletzt gab es im Sommer 3 Fehlausbrüche über 16290.
    Gestern hatte der DAX Handel über 16290 Bestand, der Ausbruchsstatus dauerte an, ist aber noch nicht ausreichend gefestigt, wie die 3 Fehlausbrüche von Mai, Juni und September 2023 nahelegen.

  • Oberhalb von 16290 könnte der DAX heute das Allzeithoch 16529 erreichen.
  • Pullbacks könnten hingegen auf 16290 abzielen. Pullbacks haben es aber weiterhin sehr schwer, durchzukommen. Diese Börsenphase ist nicht normal,
    sondern von Gier geprägt. Der VDAX bei 13 und die ATR bei ca. 100 weisen die extreme Lage nach. Dies sind Kennzeichen eins stabilen DAX, der sich täglich 100 Punkte in Tippelschritten weiter hocharbeiten könnte. Denn freilich könnte der DAX auch völlig dem Rausch verfallen und erst nach +23,8% Rally vom Herbsttief eine erste nennenswerte Pause zeigen. So jedenfalls war es im Herbst 2022. Das würde bedeuten, dass der DAX am Stück bis 18100 steigt,
    wobei diese Woche der Wochen-Pivot R3 bei 17043 das obere Pensum nach Vola-Kriterien begrenzt.

  • Eine kleine erste Unterstützung stellt heute ca. 16400/16390 dar, bedingt durch die FDAX-Stundenwolke und die Tiefs der gestrigen 8/9 Uhr Stunde.
    Schon ab 16400 könnte der DAX versuchen, wieder zu steigen, und zwar bis 16440/16450 (auf DAX Werte verrechneter FDAX Tages-PP und FDAX Ichimoku-Kijun).
    Tiefer gelegene Unterstützungszonen stellen 16357 sowie 16307/16290 dar.

  • Der DAX Trend würde unter 16290 wackelig werden, erst recht unter 16040.
  • Der laufende DAX Trend würde vor allem unterhalb von 15915 unterbrochen werden, dem Vorwochentief.


Viel Erfolg wünscht Rocco




Charts

Pfeillogik:

BLAUE ROUTE wird favorisiert, hat die höchste Wahrscheinlichkeit, ca. 60 %
GRÜN = best case Verlauf
ROT = worst case Verlauf

DAX-Tagesausblick-DAX-Ausbruch-hat-Bestand-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-stock3.com-1

DAX Stundenkerzenchart, indikativ, JFD

Statischer Chart

Live-Chart

Quelle: DAX - Tagesausblick: DAX Ausbruch hat Bestand | stock3

 

6219 Postings, 6137 Tage xoxosGuten Morgen,

 
  
    #12225
14
05.12.23 09:06
der Aktienmarkt wird weiter von sinkenden Zinsen gestützt. Aber es ist ein Ballanceakt. Sollten Zinsen zu stark fallen wäre das ein Hinweis auf eine drohende Rezession. Man wird also genau auf volkswirtschaftliche Daten schauen die darauf einen Hinweis geben können. Heute kommt der ISM, den man beachten wird. Auch bei den Zinsen melden sich Charttechniker zu Wort. Aber im Bereich der Zinsen sind die Charttechniker weniger wichtig. Ja, beim Bundfuture wurde der Abwärtstrend gebrochen, aber wie tief sollen Zinsen fallen wenn die Inflation weiterhin über 2% liegt? Wir spekulieren scheinbar darauf, dass die Inflation unter 2% fallen wird. Hilfreich ist sicherlich der zuletzt gesehene Rückgang des Ölpreises zum richtigen Zeitpunkt. Wir liegen jetzt wieder in etwa auf dem Niveau wie vor 12 Monaten; wäre der Preis auf dem Niveau von September geblieben hätten wir jetzt einen inflationären Treiber. Insofern eine Best-Case-Entwicklung für die Inflationsaussichten. Aber der Ölpreis kann natürlich jederzeit wieder steigen wenn die geopolitische Lage sich wieder (weiter) verschlechtert.
Wir warten also auf eine Konsolidierung beim DAX, aber bisher erfolgt sie nicht. Wir liegen bequem oberhalb der 15.300; die Zinsen fallen, der Ölpreis fällt und es gibt keine störenden Unternehmensergebnisse. Die Saisonalität hilft, die Vola ist niedrig, die Großanleger bereiten das Schließen der Bücher vor. Woher soll dann ein richtiger Rücksetzer kommen? Wir werden m.E. bestenfalls Umschichtungen sehen wie gestern in den USA. Raus aus Tech und rein in kleinere Aktien. Der Russell 2000 hat gestern gegen die anderen US-Indices deutlich gewonnen. Auch Dividendenwerte könnten von der Lage profitieren. Bei sinkenden Zinsen werden höhere Dividenden wieder attraktiver und meistens sind Dividendenwerte zurückgeblieben und haben Nachholbedarf.
Ich werde also weiterhin keine Aktien shorten und freue mich über die Entwicklung der Longpositionen. Bewegung gibt´s heute Morgen übrigens bei den Telekom-Ausrüstern. AT&T modernisiert das Netz mit Ericsson und schmeisst damit Nokia als Partner raus. Nokia fehlt damit 7-8% vom Umsatz. Die Reaktion der Börse ist eindeutig. Nokia Minus 10% und Ericsson entsprechend im Plus und charttechnisch ausgebrochen.
Allen einen schönen Tag.



 

Optionen

Seite: < 1 | ... | 487 | 488 |
| 490 | 491 | ... 512  >  
   Antwort einfügen - nach oben