Zahlen von Walt Disney


Seite 46 von 55
Neuester Beitrag: 08.05.24 16:44
Eröffnet am:07.11.02 22:33von: NassieAnzahl Beiträge:2.369
Neuester Beitrag:08.05.24 16:44von: Highländer49Leser gesamt:606.576
Forum:Börse Leser heute:74
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | ... | 43 | 44 | 45 |
| 47 | 48 | 49 | ... 55  >  

4157 Postings, 3893 Tage Bilderbergentgegen Netflix heute rauf

 
  
    #1126
1
19.04.23 08:52
die Logik könnte sein, wenn Netflix strauchelt kann der Gewinner nur Disney sein.
Das wäre ja fast zu schön um wahr zu sein.
Fände ich aber gut.  

21326 Postings, 1025 Tage Highländer49Walt Disney

 
  
    #1127
24.04.23 14:07
Die Gerüchte über eine massive Entlassungswelle bei Walt Disney werden immer lauter.
Was meint Ihr könnte das den Kurs nach oben bewegen?
https://www.finanznachrichten.de/...entlassungswelle-den-kurs-486.htm  

3832 Postings, 1671 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #1128
24.04.23 15:33
Kosten Disziplin ist grundsätzlich nie ein Fehler  

21326 Postings, 1025 Tage Highländer49Walt Disney

 
  
    #1129
02.05.23 12:24

28 Postings, 389 Tage SkavenMay the fourth ..

 
  
    #1130
04.05.23 16:37
be with you, könnte man schreiben. Angesichts dessen, was Disney mit dem Star Wars Universum macht und gemacht hat: Ich würde die Aktie erst kaufen, wenn sie ein KGV unter 20 hat. In dem Bemühen, Geld zu verdienen, hat Disney eine wertvolle Marke weitgehend zerstört. Aus etwas besonderem wurde etwas alltägliches. Einfache Heldengeschichten wurden eingetauscht, um Konzepte auszuprobieren die dem Zeitgeist entsprungen sind (Diversität, Feminismus). Und wenn das wenigstens mutig wäre, aber das ist es nicht mal. Manche Ideen waren ganz gut, aber bei einigen Projekten sucht man auch die Kreativitäöt vergeblich. Disney ist eine Unterhaltungsfabrik geworden - vielleicht war es früher auch schon so, aber jetzt sieht man es auf jeden Fall.  

4157 Postings, 3893 Tage Bilderbergdiesmal hat es geklappt

 
  
    #1131
1
04.05.23 16:56
Zugriff bei 88€ nach Bollinger.
So war der Verkauf bei 93€ goldrichtig nachdem es nicht weiter hoch laufen wollte.
Jetzt kann die Jubiläumsfeier kommen.  

494 Postings, 2428 Tage bear_hunterDisney viel mehr als nur Disney

 
  
    #1132
2
08.05.23 10:17
In Disney steckt mehr als nur Disney! Das Disney-Universum ist im Filmsektor mittlerweile viel breiter aufgestellt (Disney, Marvel, Pixar, Lucasfilm, 20th Century, Searchlight). Früher gab es gefühlt einmal im Jahr vor Weihnachten von Weihnachten einen neuen Disneyfilm und das wars dann auch schon. Letzte Woche ist "Guardians of the Galaxy Volume 3" (Marvel) angelaufen und hat in Deutschland (ca. 550.000 Besucher) wie auch in den USA sofort die Spitzenposition der Kinocharts erobert. Ob der dritte Teil insgesamt die Einspielergebnisse des sehr erfolgreichen zweiten Teils (864 Mio. US$) erreicht, bleibt abzuwarten aber es scheint schon mal relativ sicher kein Flopp zu sein. Dann kommen dieses Jahr ja auch noch Disneys Neuverfilmung von Arielle und der 5. Teil von Indiana Jones (Lucasfilm) und ja, auch mit seinen mittlerweile 80 Jahren ist Harrison Ford wieder dabei :-).
Was ich damit sagen will ist, dass Disney im Kino jede Menge Content produziert, der danach zur Zweitverwertung auf der Disney+ Plattform landet. Das mach die Plattform dauerhaft attraktiver im Vergleich zu Netflix & Co. Hier sehe ich mittelfristig auch größere Kostenvorteile für Disney, weil die Kinoproduktionen ihre Kosten ja i.d.R. schon an der Kinokasse eingespielt haben (und wenn es gut läuft sogar schon einen ordentlichen Gewinn erwirtschaftet haben).  

4157 Postings, 3893 Tage BilderbergDanke ich bin wieder raus

 
  
    #1133
1
08.05.23 18:37
rechne damit, dass der Kurs mindestens bis 90€ noch mal zurück kommt.
Dann fahre ich gerne wieder mit.
Die Zeiten sind hier leider noch nicht wieder reif für eine Long Strategie, meine Meinung.  

619 Postings, 605 Tage Zeitungsleser74Verfehlte Ertragsschätzungen

 
  
    #1134
10.05.23 23:06
96.61 -4.53 (-4.48%)
After hours: 5:03PM EDT

Der Jammerthread ist hiermit eröffnet.  

4157 Postings, 3893 Tage Bilderbergbestens ab sofort wieder dabei

 
  
    #1135
11.05.23 08:27
scheint da hatte ich den richtigen Riecher.
Zu 88,40€ klappte gleich heute morgen der Wiedereinstieg.
Nicht so toll für diejenigen welche schon dabei blieben.
Aber der Aktienmarkt ist derzeit nicht für Longies angelegt.
Dazu gibt es zu viele dieser automatisierten Kauf und Verkauf Programme.
Angefangen bei Black Rock etc.
Wünsche allen eine erfolgreiche Zeit.  

1157 Postings, 8353 Tage TrendlinerDie steht bald

 
  
    #1136
1
11.05.23 11:31
bei 80€, dann kannst du nachkaufen!  

6166 Postings, 825 Tage Anonym123Ganz klar kein Kauf.

 
  
    #1137
11.05.23 12:15
Disney hat das gleiche Problem wie alle anderen Wettbewerber.
Die Konkurrenz im streaming Bereich ist riesig und drückt auf die Marge. Zweifelhaft ob man es überhaupt in die Gewinnzone bekommt. Mit Werbung wären Zusatzeinkommen möglich, allerdings verprellt man damit zusätzlich Kunden.

Ansonsten ist der Marvel-Hype nach vielen Jahren klar auf Rückgang gestellt, was ebenfalls problematisch ist.

Sehr da keine nennenswerte Kursphantasie.  

21326 Postings, 1025 Tage Highländer49Walt Disney

 
  
    #1138
11.05.23 13:13

324 Postings, 975 Tage Carlos87Wieso wird eigentlich

 
  
    #1139
1
11.05.23 13:20
immer nur das Streaming genannt?
Mit Themenparks und Merchandise verdient man viel mehr als mit Streaming. Und da läuft es für die Maus sensationell.  

3832 Postings, 1671 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #1140
11.05.23 13:44
Streaming scheint die Zukunft DARUM liegt Augenmerk darauf.

Was viele übersehen das Disney im Streaming einen Burggraben mit den Marken MARVEL Star Wars 20centery Pixel hat.
Weiters steht hinter der Streaming Unternehmen Teil weitere Starke Cash Cows.

NETFLIX ist Übernahme Kanidat
Amazon Prime & HBQ Vom Comcast = Universell, sind größten Konkurrenten  

4 Postings, 477 Tage Django1979Zahlen

 
  
    #1141
2
11.05.23 14:25
Ich denke der Kurs hier wir in ein paar Tagen ordentlich anziehen. prinzipiell sehr gute Zahlen als im Vorjahr! Streamingdienst sind zwar weniger geworden aber dafür wurde auch der Preis angehoben das wiederum etwas Ausgleich Schaft.  

5956 Postings, 2746 Tage dome89Exakt die selbe Reaktion wie

 
  
    #1142
1
11.05.23 16:25
Bei Paypal. könnte damit die Bereich und 86 usd anlaufen. Hatte Disney bei 110 liquidiert. Paypal war ich etwas zu früh dran.  

494 Postings, 2428 Tage bear_hunterEntwicklung beim Streaming entscheidend!

 
  
    #1143
12.05.23 10:49
Nach einer strategischen Reorganisation des Medien- und Unterhaltungsgeschäfts unterscheidet der Disney-Konzern seit 2021 nur noch zwei Geschäftsbereiche: Disney Media and Entertainment Distribution (DMED) und Disney Parks, Experiences and Products (DPEP). Der Disney-Park/Products -Bereich ist zwar gut gelaufen, aber grob 2/3 des Umsatzes werden im Geschäftsbereich Entertainment generiert. Problem ist, dass der Streamingbereich bei relativ hohen Umsätzen immer noch keine Gewinne abwirft. Man konnte hier zwar die Verluste reduzieren, aber um nachhaltig in die Gewinnzone zu kommen, werden Kosteneinsparungen oder die Umsatzsteigerung bei den Bestandskunden nicht ausreichen. Da ist ein Rückgang der Abonnentenzahlen natürlich erstmal ein herber Rückschlag. Die gute Nachricht ist aber aus meiner Sicht die Folgende. Sollte es Disney gelingen, in den nächste 1-2 Jahren bei den Abonnentenzahlen wieder nachhaltig zuzulegen, wird man auch zeitnah die Gewinnschwelle überschreiten und falls das gelingt, werden die Gewinnmargen mit jedem neu gewonnenen  Abonnenten überproportional steigen. Der Grund ist relativ simpel. Die Kosten für die Erzeugung und den Vertrieb der Streaminginhalte sind relativ fix, egal, ob diese von 150 Mio. oder von 250 Mio. Abonnenten konsumiert werden. D.h., ab Überschreitung der Gewinnschwelle ist der Gewinnanteil an jedem Dollar neuen Umsatzes sehr sehr hoch. Darum ist hier Durchhaltevermögen gefragt.  

3832 Postings, 1671 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #1144
12.05.23 12:11
Der Streaming Markt ist hart Umkämpft & gefühlt jede Woche wird ein neuer Anbieter an den Start gebracht.
Jedes Studio versucht es natürlich  ...
Aber der Markt wird sich bereinigen & da hat Disney sehr gute Chancen  

227 Postings, 4892 Tage k.A.ich denke..

 
  
    #1145
12.05.23 15:04
.. es ist nicht nur der Konkurrenzkampf im Vergleich zu anderen der derzeit gespielt wird. Es geht auch um die Befürchtung, dass die Zielgruppe/der private Konsum aufgrund der derzeitigen Lage wie Inflation etc. möglicherweise nicht bereit ist, Geld für streaming auszugeben bzw. weniger als vorher.

Sollte dies tatsächlich der Fall sein, wäre es umso schwieriger im Streaming geschäft zu wachsen und wie lange die Situation anhält, kann kein Mensch sagen. Dies führt zu Unsicherheit und eben dem starken Abverkauf.  

3435 Postings, 1432 Tage slim_nesbitDisney Chart

 
  
    #1146
12.05.23 15:25
Update zu der hier geposteten Chartanalyse. Die gestrichelten Linien sind nach wie vor immer noch gültig und die Referenz und offensichtlich bin nicht der einzige, der sich daran orientiert.

Was den Text anbelangt, so möchte ich am liebsten das hier wiederholen

https://www.ariva.de/forum/...-walt-disney-141058?page=44#jumppos1117

Derzeit machen die Parks aber vor allen Dingen das alte Fernsehen noch etwas plus und Kompensation für den Streamingteil, der jetzt auch noch Druck von den Autoren (zu recht) bekommt.
Diese alte Fernsehschiene wird sich aber verabschieden und WD muss bis dahin die Streamingsdienste umgebaut und aufgestellt haben.  Ob Ihnen das in diesem Zeitfenster gelingt? Das ist die Kernfrage und auch jene, weswegen die Kurse weiterruntergehen.
Die Leute die Aktien gehalten haben, hatten dafür einen Grund; Burgraben und Preissetzungsmacht. Das gibt es nicht mehr.
Und Disney muss das erste Mal was tun, was sie noch nie, nie in der ganzen Unternehmensgeschichte tun mussten.
Sie müssen die Endpreise im Direktgeschäft austarieren und das in einem Verdrängungswettbewerb.
Damit haben sie keine Erfahrung, genauso wenig wie die Konkurrenten, und Verdrängungswettbewerbe waren eigentlich immer irgendwie k[]cke. (Denk mal nur an Mobilfunk, adobe und so was)
Ich kann mich an keinen dieser Preiskriege erinnern, der irgendwie toll war, klar hat man selber auch mal den Sieger im Portfolio, aber das wusste man 20 – 30 Jahre vorher noch nicht.
Unter Disneyaktionären finden sich neben dem Smartmoney auch viele Anleger mit etwas mehr Volumen und auch etwas mehr Erfahrung – und die sind alle etwas mehr abgenervt. Weil Disney eben nicht mehr die alte  Disney ist.
 
Angehängte Grafik:
disney-12-05-2023.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
disney-12-05-2023.png

4157 Postings, 3893 Tage BilderbergFreitag ist Kauftag

 
  
    #1147
12.05.23 15:41
nach dem Abtauchen des Kurses musste ich einfach verdoppeln.
7 Mrd. Umsatz im Monat.
Abo Kunden zahlen fast das Doppelte, da sind die paar Abgänge verschmerzbar, meine Meinung.  

3435 Postings, 1432 Tage slim_nesbitDisney meine Vermutung

 
  
    #1148
1
15.05.23 16:21
Ich glaube, dass entgegen Igors bisherigem Verhaltens und Äußerungen der Rest von Hulu gekauft und mit Disney+ zusammengeführt wird.
Dann hätten sie mehr content in einer App als man gebrauchen kann, das bringt Manövriermasse für Einsparung und gleichzeitig wird der Abopreis zum Jahresende hochgehen.
Kostentechnisch würde das in diesem Jahr dann noch einmal reinhauen, dann aber schon Entlastung bringen. Dann hätten sie etwas mehr Luft für die Sportkanäle.
Eine Rezession könnte schon im Sommer und Spätsommer beginnen, aber u. U. bleibt das private Kaufverhalten in manch speziellen Sektor hoch.
Ich habe keine klare Meinung dazu, ob und wie die Umsätze getroffen werden, Parkbesuche vielleicht nicht aber etwas weniger Merge und Umsätze pro Kopf.

 

494 Postings, 2428 Tage bear_hunterWo ist der Zauber geblieben?

 
  
    #1149
22.05.23 10:28
Die Disney-Aktie ist der schwächste Wert in meinem Depot und ich verspüre momentan wenig Lust hier nachzukaufen. Falls das nochmal was werden soll,  müsste die Aktie bis zum Jahresende zumindest mal wieder stabil in die dreistellige Kursregion zurückkehren. Ansonsten gib es aktuell wenig Anreiz hier investiert zu bleiben, es sei denn, das Unternehmen schafft nachhaltig den break-even beim Streaming-Geschäft und erwirtschaftet wieder Gewinne, die eine attraktive Dividendenausschüttung ermöglicht.  

28 Postings, 389 Tage SkavenDie Frage ist ja, wieso..

 
  
    #1150
22.05.23 20:57
.. hat Disney eigentlich Netto Kunden verloren? Soll das wirklich die Inflation sein, die die Leute zum sparen bringt? Ich weiß nicht recht. Ich habe mich gefragt, ob in den USA nicht vielleicht einige Familien auf Disney verzichten _wollen_ (statt müssen), weil Disney in seinen Filmen derzeit Diversität und Gender-Themen umsetzt. Die Republikaner sind da eher antagonistisch eingestellt, zumindest wenn man hört was deren Politiker (vor allem De Santis)  so predigen. Da kann ich mir ganz gut vorstellen, dass wohlhabende, konservative, weisse Familien Disney einfach mal kündigen oder gegen einen anderen Anbieter tauschen. Wenn ich recht hätte, würden die Streaming-Zahlen längerfristig nicht so toll sein, denn vergrätzte Leute kommen nicht so schnell zurück.
Ich würde trotzdem einsteigen, denn langfristig sollte das passen, aber der Kurs dafür sollte m.E. unter 90 USD liegen.  

Seite: < 1 | ... | 43 | 44 | 45 |
| 47 | 48 | 49 | ... 55  >  
   Antwort einfügen - nach oben