SG Dynamo Dresden - Saison 07/08


Seite 6 von 16
Neuester Beitrag: 25.06.08 09:07
Eröffnet am:03.07.07 09:42von: der EibscheAnzahl Beiträge:395
Neuester Beitrag:25.06.08 09:07von: der EibscheLeser gesamt:30.111
Forum:Talk Leser heute:5
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 16  >  

6342 Postings, 6253 Tage ChillyDas will ich aber hoffen,

 
  
    #126
1
01.10.07 13:29
denn sonst hätte ich Immo jetzt gefragt, ob er sie noch alle hätte *g*

Stand vor ein paar Wochen in einer 150m langen Menschenschlange, um Resttickets fürs Grüne Gewölbe zu kaufen. Touristen aus allen Kontinenten - und nicht nur dort.

Aber das wird Immo selber wissen........

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

NÖ !  

12104 Postings, 8154 Tage bernsteinhätte dynamo dresden damals die gleiche

 
  
    #127
1
01.10.07 13:38
lobby wie altgediente westmannschaften,die schulden ohne ende hatten oder haben(schalke,bvb)und wären sie nicht so gnadenlos von herrn otto und dem dfb beschissen
worden,würden sie vielleicht heute noch in der bundesliga spielen.  

8274 Postings, 6819 Tage pomerolund wer war Herr Otto?

 
  
    #128
3
01.10.07 13:43
ein Wessi......die wußten immer schon alles besser, deshalb sind sie auch reichlich hier, um uns zu sagen, wie es geht.
Drüben gescheitert, und hier die Altklugen  

12104 Postings, 8154 Tage bernsteinjo,da kann man nur froh sein

 
  
    #129
1
01.10.07 13:50
das man in rostock alles in eigener regie hielt und mit uwe reinders einen
guten und beliebten "wessi"trainer holte.  

3493 Postings, 6885 Tage der EibscheWo doch der Name "Otto" grad auftauchte:

 
  
    #130
01.10.07 15:11
Sächsische Zeitung
Datum: 31. 08. 2001
                              §
          §Bewährungsstrafe für Ex-Dynamo-Präsident Von Thomas Schade

Er fährt keinen dicken Mercedes mehr, sondern Golf. Er logiert nicht mehr im teuersten Hotel am Platze, sondern für 80 Mark (40,9 Euro) monatlich bei seiner ältesten Tochter im Münsterland. Er verzockt nachts im Casino nicht mehr die Tausender, sondern bittet um Milde, wenn es um ein Bußgeld geht. Aber sonst ist Rolf-Jürgen Otto ganz der Alte: Wieder gut beieinander, nach schwerer Krankheit. Braun gebrannt im lässigen gelben Sommerlook steht der heute 61-Jährige barfuß in seinen Slippern neben einer Freundin und plaudert locker von den alten Zeiten.

Retter und Plattmacher

Vor zehn Jahren kam er nach Sachsen, um das große Geld zu machen. Er luchste der Treuhand die Firma Meißner Hoch- und Tiefbau ab, fühlte sich in Weißig bei Dresden als Baulöwe und in der Lage, den Fußballverein Dynamo Dresden vor dem Ruin zu retten. Im Stadtteil Prohlis holte er für die FDP rund zehn Prozent der Wählerstimmen und zog als großer Zampano in den Stadtrat ein. Tausenden Dynamo-Fans machte er über die Stadionlautsprecher Hoffnung. Vielen Geschäftspartnern trat er vors Schienbein. Als Retter und Plattmacher zugleich sorgte der Drei-Zentner-Mann damals hemdsärmelig und polterig für Schlagzeilen. "Wir waren schon im Gespräch", schwärmt er noch heute von jenen Jahren. Sie endeten für Dynamo im Desaster und für Rolf-Jürgen Otto im Gefängnis. Rund drei Millionen Mark (1,53 Millionen Euro) hatte er veruntreut.

Dagegen waren es kleine Sünden, wegen denen Otto gestern noch einmal nach Dresden vor das Landgericht musste. Der Staatsanwalt klagte zwar noch einmal zehn Vorwürfe der Untreue und eine Konkursverschleppung an. Doch die Vorgänge stammen alle von 1996. "Resteverwertung", meinte selbst Richter Martin Schulze-Griebler, ließ Milde walten und stimmte einer Absprache zu. Otto gestand, dass er 1994 und 1995 zweien seiner sieben Kinder insgesamt über 40 000 Mark (20 451 Euro) aus der Firma Großenhainer Hoch- und Tiefbau als Gehalt zukommen ließ, obwohl die nichts dafür taten. Im Gegenzug ließ der Staatsanwalt andere Anklagepunkte fallen, auch den: Otto habe bei Dynamo in die Kasse gegriffen.

"Alles Quatsch, ich habe mein Vermögen in den Verein gesteckt", schwadroniert Otto am Rande des Prozesses. Bis heute schlage sein Herz für den Dresdner Fußball. Auf den DFB schimpft er, der unverschämte Forderungen gestellt habe. Und auf die Stadt, die habe ihn am ausgestreckten Arm verhungern lassen. Aber Otto weiß: "Ich habe selbst viele Fehler gemacht." Im Höhenrausch lebte er auf zu großem Fuß und verlor den Überblick über das, was ihm gehörte und was nicht. Er gab alles aus.

800 Mark Arbeitslosenhilfe

Was er heute treibt, konnte dem gelernten Großhandelskaufmann im Sunny-Boy-Outfit erst der Richter entlocken. Er lebe von etwas mehr als 800 Mark Arbeitslosenhilfe. Im offenen Strafvollzug hatte er im Büro eines Regalherstellers gejobbt. Doch die Firma zahlte ihm kurz nach seiner Haftentlassung 1997 kein Geld mehr. Ottos Immobilien in Weißig, drei Häuser, verwalten heute die Banken. Das Gericht verließ Rolf-Jürgen Otto gestern zwar als freier Mann, verurteilt zu einem Jahr Haft auf Bewährung. Knurren musste er trotzdem. Denn 2 000 Mark (1022 Euro) Geldbuße muss er zahlen. Da half auch ein artiger Handschlag vor der Verhandlung nichts.

Quelle: SZ

Ist zwar schon ne Weile her dieser Artikel, aber durch das Dilemma sind wir immer noch nicht vorwärts gekommen...  

110301 Postings, 8893 Tage KatjuschaDarf Verl eigentlich bei euch auflaufen?

 
  
    #131
1
02.10.07 19:00

3493 Postings, 6885 Tage der EibscheNa das hat doch mal was...

 
  
    #132
02.10.07 20:44
Wie bist denn da drauf gestossen?  

12175 Postings, 8478 Tage Karlchen_IIIst nun gut oder?

 
  
    #133
02.10.07 20:47
Im Osten brauchen wir nicht mehr Brot (Erhöhung der Kohle bei Hartz IV) oder mehr Spiele (Stadion für Dynamo "Stasi" Dresden), sondern mehr Kohle für die Bildung.  

110301 Postings, 8893 Tage KatjuschaMann Karlchen, kümmere dich doch mal um deinen

 
  
    #134
02.10.07 20:57
Mist! Irgendwann nervt dein infatiles Gehabe nur noch und verbaut die Sicht auf die durchaus guten Postings, die es von dir auch gibt.  

3493 Postings, 6885 Tage der Eibschegenau Karlchen II,

 
  
    #135
02.10.07 22:10
zum Beispiel beim Thema Schweiz und der SVP: "Krieg gegen die Schweiz"  

12175 Postings, 8478 Tage Karlchen_IIMeine Mist? Hör mal.

 
  
    #136
02.10.07 22:10
Vielleicht geht es um die Verwendung meiner Steuern?  

3493 Postings, 6885 Tage der EibscheNa klar doch, Dein Soli geht da drauf!

 
  
    #137
02.10.07 22:16
Schön das Du Dich persönlich um Aufbauhilfe Ost kümmerst...  

657 Postings, 7215 Tage 96erLöschung

 
  
    #138
02.10.07 22:38

Moderation
Zeitpunkt: 08.10.07 12:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

12175 Postings, 8478 Tage Karlchen_IIUnd ich dachte, dass er Ossi-Proll

 
  
    #139
1
02.10.07 22:46
Immobilienhai gesperrt ist - und nun kommt er mir seiner Zweit-ID 96er wieder.  

960 Postings, 6311 Tage ZwenerHe Karlchen

 
  
    #140
02.10.07 23:26
sag mir deine PLZ und ich gebe Dir Beispiele wo meine Steuergelder in deiner Region verbraten werden!

Ich glauge du hast eher ein Problem mit den Ostdeutschen!

Vielen Dank für deine Rückmeldung  

12175 Postings, 8478 Tage Karlchen_IIWas für Ostdeutsche?

 
  
    #141
1
02.10.07 23:34
Ich habe nen Problem mit den ollen SED-Kadern.  

960 Postings, 6311 Tage Zwener@ Kat Herzlich Wilkommen in DD

 
  
    #142
02.10.07 23:34
nur leider brauchen wir die drei Punkte selber!

Vielen Dank noch für die Organisation des Tipspiels.  

657 Postings, 7215 Tage 96erkarlchen ist berliner - und auch noch transferein-

 
  
    #143
1
02.10.07 23:37
kommensempfänger, lebt also quasi von deinen steuergeldern.

und er ist halt frustriert drüber das er seit 22 jahren den selben scheiss-job macht und das es jüngere viel weiter gebracht haben als er.....  

657 Postings, 7215 Tage 96er@zwener

 
  
    #144
1
02.10.07 23:40
die bösen ostdeutschen kader haben den karl nämlich beim geldverdienen nicht mitspielen lassen....deswegen muss er immer noch seinen blöden job machen....seit 22 jahren und noch etliche jahre....und vor allem in einem themengebiet von dem er nichts versteht....  

960 Postings, 6311 Tage Zwenerkarlchen kannst du

 
  
    #145
02.10.07 23:41
bitte genauer darauf eingehen!

Sonst ist keine sachliche Diskusion möglich  

100412 Postings, 8325 Tage BiotestKarlchen_II

 
  
    #147
03.10.07 10:34
Heute mein letzter versuch von Dir eine Aussage zur Finanzierund des
DD-Stadion zu bekommen, würde mich schon interessieren wer es finanziert?
Du schreibst ja von Steuerverschwendung, also zahle auch ich?

Ist ja aber sowieso egal, zahle auch für jeden gefahrenen kilometer
der Straßen-U-und S-Bahn obwohl ich selber keine Chance habe sie zu nutzen.
Von den steuern für jede Kulturveranstaltung(Theater,Konzert) wo im Schnitt
jede Karte mit ca. 180 € gestützt wird.

Also leute geht ins theater und ihr habt euere steuern in kürze wieder rein.

Biotest.  

1110 Postings, 6262 Tage sachsenpaule99@karlchen: was für ein simples Gedankengut

 
  
    #148
1
03.10.07 10:38
du doch in dir trägst! Du machst dir Sorgen um die Verwendung "deiner" Steuern?!:) Oh wei, hast du dir mal überlegt, wieviel Ossis mittlerweile im Westen arbeiten und von daher dort ihre Steuern zahlen? Hast du dir mal überlegt, welche westdeutschen Bundesländer mittlerweile stärker durch den Bundesfinanzausgleich am Tropf der großen Ländern NRW, Hessen, BaWü und Bayern hängen als bspw. Sachsen??? Sachsen wird in spätestens 3-4 Jahren mehr Geld in den BFA überweisen als ein nicht unerheblicher Teil der westdeutschen Bundesländer! Und jetzt komme nicht mit dem Scheinargument, dass dies nur aufgrund der westdeutschen Steuergelder ermöglicht wurde! Ohne Fleiß und Willen helfen auch keine Almosen!
Es ist nur beschämend mit anzuschauen, in welch billige Pomelik du verfällst und alte Vorurteile bestätigst!

sachsenpaule, der mittlerweile seit fast 10 Jahren mehr als 300.000 Steuern an westdeutsche Finanzämter abgeführt hat und es nur billig und gerecht findet, wenn ein TEIL (!!) davon wieder in seine Heimat fliesst!  

1110 Postings, 6262 Tage sachsenpaule99Karlchen, als Außenstehender

 
  
    #149
1
03.10.07 10:47
wirst du nie diesen Stolz verstehen, den man als Dresdner für Dresden und als Ossi für Ostdeutschland empfindet!

Bevor die lamentierenderweise fragst, auf was wir den stolz sein können: es selbst nach mittlerweile fast 20 Jahren westdeutscher Arroganz, Ignoranz und Überheblichkeit es dennoch von allein geschafft zu haben, mit der Situation fertig zu werden....
...aber by the way: Gott sei Dank sind nicht alle westlich der Elbe Geborenen arrogant, überheblich , sonder ganz umgänglich....

in diesem Sinne
_________________
Das ist für Dresden, die Stadt meiner Träume, die Stadt meiner Leute, die Stadt meiner Freunde, die Stadt für die mein Herz schlägt, die Liebe meins Lebens, sie ist ein Teil von mir, ein Teil meiner Seele...
 

26159 Postings, 7439 Tage AbsoluterNeuling"von allein geschafft zu haben"

 
  
    #150
03.10.07 10:54
Ja, nee, is klar, Murat
__________________________________________________

Ich bin nur für das verantwortlich,
was ich sage,
nicht für das, was Du verstehst.  

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 16  >  
   Antwort einfügen - nach oben