Polytec - ein solider Wachstumswert


Seite 52 von 55
Neuester Beitrag: 23.02.24 08:23
Eröffnet am:19.05.06 18:36von: jucheAnzahl Beiträge:2.357
Neuester Beitrag:23.02.24 08:23von: jucheLeser gesamt:446.517
Forum:Börse Leser heute:277
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 | ... | 49 | 50 | 51 |
| 53 | 54 | 55 >  

10315 Postings, 7030 Tage juchedie aktuellen Analysen

 
  
    #1276
28.11.23 11:30
lt. Homepage:

https://www.polytec-group.com/investor-relations/...mationen/analysen

Durschnitt: 5,80 Euro, das ist ein Potential von 66 % vom derzeitigen Kurs von 3,50 Euro...  

49 Postings, 148 Tage venedig123juche

 
  
    #1277
28.11.23 14:50
stimmt sicher das Potenzial, nur wer soll in Polytec investieren wenn man seit 2 Jahren nichts Positives von der Firma hört außer den guten Auftragseingängen. Ein guter Ansatz wäre ein ehrlicher!! Brief an die Aktionäre wo die Verluste die angefallen sind offen angesprochen würden, wie es dazu gekommen ist und in Zukunft vermieden werden können. Dann der Plan und die Geschäftsausrichtung wie 2024 endlich wieder Gewinn geschrieben wird. Wäre bei einem Kurs von 3.50 bitter notwendig wieder etwas Hoffnung zu verbreiten.      

10315 Postings, 7030 Tage juche@venedig

 
  
    #1278
28.11.23 17:26
Gab ja eine Info, dass Maschinen für die Produktion nicht geliefert wurden, weshalb eine Menge Personal eingestellt werden musste, um die Vorgänge händisch durchzuführen. Das war der Hauptgrund für den Verlust im letzten Quartal.
Mittlerweile sind die Maschinen geliefert und lt. neuem CFO soll es 2024 eine EBIT-Marge von mindestens 4 % geben.
 

49 Postings, 148 Tage venedig123juche

 
  
    #1279
28.11.23 18:30
das stimmt eigentlich, aber so richtig überzeut ist die Anlegerschaft derzeit noch nicht. Ich bin auch noch am überlegen, der Reiz bei dem Kurs ist aber schon sehr stark kräftig aufzustocken. Kriegszeiten sind Kaufzeiten hat mal jemand gesagt und 77 Mio. Marktwert sind ja wirklich ein Witz.  

137 Postings, 1057 Tage BauraLieferprobleme???

 
  
    #1280
28.11.23 20:26
Diese Maschinengeschichte überzeugt mich weiterhin nicht - ich halte das für eine nicht den Tatsachen entsprechende Darstellung:

Wer nimmt Kundenaufträge an, wenn das dafür notwendige Equipment bzw. die rechtzeitige Lieferung nicht rechtlich abgesichert vorliegt?

Normalerweise gibt's wenigstens Schadensersatz vom Lieferanten oder Pönalezahlungen. Mir sind im übrigen keine nennenswerten Lieferschwierigkeiten in der Branche bekannt, die Halbleiter-Misere ist längst hinter uns, wie auch andere Lieferprobleme der Vergangenheit.

Die Verluste kommen wohl eher von kaum kostendeckenden neuen Aufträgen, hier hat sich Polytec die Finger verbrannt und Polytec und wir Aktionäre müssen diese Management-Fehlleistung mit nicht vorhandenen EBIT-Margen 2023 ff. ausbaden, bis die desolaten Verträge auslaufen. Nachverhandlungen dieser Verträge sind wohl kläglich gescheitert.

Lügen haben kurze Beine, das zeigt uns der Aktienkurs. Wer einmal damit anfängt, muss die Geschichte dann auch Quartal für Quartal fertig zu Ende erzählen.

Huemer hält sich für schlauer, als er ist. Er dachte, diese Maschinengeschichte klingt plausibel für den Markt. Ich nehme ihm seine Geschichte jedenfalls nicht ab. So eine verfälschte Darstellung über Quartale hinweg kostet in der normalen Welt den Kopf des CEO. Aber in der geschützten Werkstätte der Huemers ist alles anders.

Immer noch ein Wahnsinn, das vorhandene Momentum in der Branche 2023 mit desolaten Aufträgen komplett versemmelt und die tatsächlichen Gründe nicht auf den Tisch gelegt zu haben.  

10315 Postings, 7030 Tage jucheJedenfalls gute Möglichkeit zum Nachkaufen

 
  
    #1281
28.11.23 21:26
bei diesem Kurs.
Bei 3,50 Euro liegt eine Kauforder mit gut 30.000 Stück; irgendwann ist ja der Talboden erreicht...  

49 Postings, 148 Tage venedig123Kurs

 
  
    #1282
08.12.23 13:45
der Boden dürfte bei 3,50 noch nicht erreicht sein, habe heute mit 3,39 gekauft... bin gespannt ob bis Jahresende noch etwas Kurspflege gemacht wird.  

137 Postings, 1057 Tage BauraVerkaufsdruck enorm

 
  
    #1283
08.12.23 17:31
Es wird seit Wochen gedrückt, was das Zeug hält auf allen Handelsplattformen. Das Handelsvolumen ist überdurchschnittlich und die Verkäufer geben die Richtung vor. Und Polytec hat mal wieder keine Ahnung, wo der Abgabedruck her kommt.

Ich glaube daher nicht, dass wir die tiefsten Kurse schon gesehen haben.

Die Bewertung ist wahnwitzig, aber ob 75 oder 50 Mio. € spielt da keine Rolle mehr. Wenn's in diesem Tempo weiter geht, sind € 2,50 nicht ausgeschlossen.

 

17 Postings, 80 Tage ThomasReiterCowid-low

 
  
    #1284
08.12.23 17:47
Ich denke dass 3.12 wird fallen. Wir sind zu nah, und viele Kleinanleger kann das Level als Stop-Loss benutzen. Dann bricht vielleicht 3?
Ich habe bei 4.2 gekauft, wegen Insider Buying, war aber kein all-in. Ich überlege noch beim 2.93 dazuzukaufen, das wäre ein Support 1 /Standard Pivot Points.

Es ist erschreckend, dass DAX neues Rekord bricht, und seit 14. November keine Meldungen über Polytec, nur -17% im Preis.  

17 Postings, 80 Tage ThomasReiterPricing Power?

 
  
    #1285
08.12.23 18:09
Noch ein Gedanke:
Das ganze Autoindustrie ist im Eimer. Im Oktober, Volkswagen war at 4 Jahrestief. Seitdem ist aber +17%, Polytec ist -10%.

Kann es bedeuten, dass Polytec den 'Pricing Power' verloren hat, und kann die Kostenerhöhung nicht an Autoherstellern weitergeben?  

49 Postings, 148 Tage venedig123stimmt

 
  
    #1286
08.12.23 18:56

49 Postings, 148 Tage venedig123Kurs

 
  
    #1287
08.12.23 19:04
ist wirklich eigenartig wo der Verkaufsdruck herkommt. Ich versteh auch nicht warum vom Aufsichtsrat keiner kauft, das wäre mal ein Lichtblick. Polytec selber könnte bei diesen Kursen auch kaufen...  Ich würde auch gern mal einen Presseartikel lesen wo vielleicht der AR Vorsitzende gefragt wird wie er es geschafft hat den Firmenwert seit dem Börsengang mehr als zu halbieren. Lauter Wünsche ans Christkind die eher nicht erfüllt werden.    

10315 Postings, 7030 Tage jucheWird jedenfalls interessant demnächst,

 
  
    #1288
08.12.23 21:33
ich könnte mir vorstellen, dass auf ein Übernahmeangebot hingearbeitet wird:
Buchwert von Polytec liegt bei 240 Mio. Euro.
Huemer jun. und sen. haben bereits knapp 30 % der Aktien.
Für die restlichen 21 % auf die Mehrheit wären bei einem Übernahmeangebot von angenommenen 8 Euro nur 37 Mio. Euro notwendig. Das wäre für die Huemers leistbar. Den Rest von 49,9 % könnte ein neuer Großaktionär (Fonds) übernehmen.
Bei einem gemeinsamen Angebot von 8 Euro (73 % vom Buchwert) könnte es schon sein, dass man 95 % der Aktien einsammeln könnte...
Ich habe auch diese Woche nochmals ordentlich aufgestockt.
Rekordauftragsbestand und gelungene Umstellung Richtung E-Mobilität machen mich sehr zuversichtlich...

 

49 Postings, 148 Tage venedig123Kurs

 
  
    #1289
09.12.23 12:33
ähnliche Gedanken hätte ich auch wie juche Sie beschrieben hat. Das der Kurs derart verfallen ist könnte eine einmalige Gelegenheit sein und die stillen Reserven die im Unternehmen stecken sind da noch nicht eingerechnet. Nur zur Erinnerung.. vor ca. 2 Jahren wurden neue Maschinen, bejubelt "grüne Finanzierung" um 13 Mio. gekauft. Wenn man die jetzige Unternehmensbewertung von ca. 77. Mio. dagegen stellt sieht man wie absurd die Marktkapitalisierung derzeit ist.      

10315 Postings, 7030 Tage jucheJobbörse bei Polytec

 
  
    #1290
10.12.23 09:43
Alleine in Deutschland sind 99 Jobs ausgeschrieben:

https://www.polytec-group.com/karriere/jobportal/filter/de

Das Geschäft scheint also sehr gut zu laufen. Bei der Analystenkonferenz Ende September zeigte sich der neue CFO auch hinsichtlich der EBIT-Marge für 2024 sehr zuversichtlich:

"Bei Polytec habe der neue CFO betont, dass der Auftragseingang weiterhin stark sei und die Probleme bei der Produktionseffizienz bis zum Jahresende gelöst seien. Er zeigte sich zuversichtlich, dass sich die EBIT-Marge im Jahr 2024 auf mindestens 4 Prozent verbessern werde."

https://www.boerse-social.com/2023/09/25/..._haben_positiv_uberrascht

Eigenkapitalquote liegt bei sehr guten 42 %.
Zahlungsmittel mit 30.9.2023: 38 Mio. Euro
Marktkapitalisierung mit 10.12.2023: 75 Mio. Euro (geschätztes 2-faches EBITDA 2024)

Trotzdem wurde in letzter Zeit mit teils massivem Aktieneinsatz der Kurs weiter nach unten gedrückt. Das gibt jedenfalls weiter Anlass für Spekulationen...  

137 Postings, 1057 Tage BauraÜbernahme

 
  
    #1291
10.12.23 11:26
Ich will eure Euphorie hinsichtlich möglichem Übernahmepreis nicht bremsen, aber meine größte Sorge als Altaktionär mit wesentlich höherem Einstandswert als der aktuelle Kurs widerspiegelt, ist vielmehr, dass im Falle einer (feindlichen) Übernahme oder insbesondere bei einer Übernahme durch Huemer & friends sich der Angebotspreis an die Aktionäre wohl eher an einem 12-Monats-Durchschnittskurs orientieren würde und nicht am seinerzeitigen Emmissonskurs oder Buchwert der Aktie.

Einen Angebotspreis von € 8,00 betrachte ich bei Kursen um € 3,40 trotz eines Buchwerts von € 10,50 daher leider nicht als realistisch.

Es macht daher bei entsprechenden Ambitionen durchaus Sinn, den Kurs mit gezielten Verkäufen über einen längeren Zeitraum schön niedrig zu halten - erinnern wir uns an die massiven Kursdeckel bei € 4,50, dann bei € 4,00, später bei € 3,80, aktuell bei € 3.50.

Ich kann mir die Kursentwicklung mittlerweile nicht anderes erklären, insbesondere wenn man bedenkt, dass das Jahr 2023 schon niemanden mehr wirklich interessiert und Börse 6-12 Monate vorweg nimmt.

Übernahme durch Huemers und Börserückzug wird von Polytec heftig dementiert, aber solche Pläne würde man auch niemals vorzeitig öffentlich machen, sondern stillheimlich vorbereiten.  

10315 Postings, 7030 Tage juche@Baura

 
  
    #1292
10.12.23 11:55
Eine feindliche Übernahme aus Sicht von Polytec ist ja kaum möglich, nachdem die Huemers 30 % der Anteile halten.
Eine Übernahme durch die Huemers (ev. mit einem Partner) ist denkbar; ein Angebot würde aber nur Sinn machen, wenn auch zu erwarten ist, dass so viele Aktien erworben werden könnten, dass ein anschließender Rückzug von der Börse möglich wäre.
Bei einem Angebot von 4 oder 5 Euro würden sie wohl kaum mehr als 20 % der Aktien erhalten. Eventuell  würde es dann gemeinsam für eine Mehrheit von über 50 % reichen, aber ein Rückzug wäre nicht möglich.
Schon jetzt haben die Huemers ausreichend Aktien, um bei den Hauptversammlungen die einfache Mehrheit zu haben. Das würde meiner Meinung nach den Aufwand nicht rechtfertigen.

Möglich wäre aber, dass ein anfängliches niedriges Angebot so lange nachgebessert wird, bis die notwendigen 95 % erreicht werden, soferne dies rechtlich möglich ist...





 

17 Postings, 80 Tage ThomasReiterDec. 6. washout?

 
  
    #1293
11.12.23 15:17
Von 30. November bis 6. Dezember sank der Preis 12% bis 3.23, einem neuen 45 Monaten-Low.
Am Ende des Tages war aber schon 7% höher, was auf eine starke Kaufaktivität deutet.

Was haltet Ihr davon?

Ich denke an Kapitulation.
Eine letzte, rasante Preisabsturz mit Volume. 150k ist bedeutend, obwohl kein Rekord.
Stop-losses war geklärt, und große Käufer haben den Preis trotzdem aufgehoben.  

17 Postings, 80 Tage ThomasReiter:)

 
  
    #1294
11.12.23 16:09
Darüber hinaus ist Polytec die perfekte Aktie für technical Traders, weil seit einem Monat gibt es gar keine neue Nachrichten. :)  

137 Postings, 1057 Tage BauraOrderbuch

 
  
    #1295
11.12.23 17:02
Charttechnisch kenne ich mich nicht in dieser Tiefe aus, aber deine Theorie der Kapitulation klingt für mich grundsätzlich schlüssig und plausibel. Den Verkauf von 15.000 Stück zu € 3,23 vor ein paar Tagen habe ich jedenfalls nicht verstanden.

Das Orderbuch sieht seit heute jedenfalls so gut aus wie seit Wochen nicht mehr - 30.000 Stück bilden bei € 3,40 einen soliden Boden und die massiven Kursdeckel der vergangenen Wochen auf der Ask-Seite sind ebenfalls verschwunden. Vielleicht haben unsere Übernahmespekulationen den Weg in den Markt gefunden?

Mal schauen, wie es in den nächsten Tagen weiter geht.

PS: Eure Nachkäufe waren wohl nicht ganz verkehrt ...  

17 Postings, 80 Tage ThomasReiterKapitulation

 
  
    #1296
11.12.23 20:45
Danke für die Antwort. Kapitulationen sind kein Muss für eine Bodenbildung.
Oft sieht man aber, dass der Kurs sich irgendwo unten stabilisiert, dann kommt eine schnelle Zusammenbruch (ohne schlechte Nachrichten), was überraschend schnell mit großem Kaufkraft aufgesaugt ist. Ich denke, das ist hier passiert, und ist ein gutes Zeichen für eine Wende, mindestens Kurzfristig (50DMA=3,81).

Den Orderbuch habe ich nicht gesehen, gut dass Du etwas Interessantes geteilt hast, was meine Theorie unterstützt.
Um nachzukaufen bin ich Feigling, besser gesagt stößt gegen mein Risikomanagement.
 

17 Postings, 80 Tage ThomasReiterValue trap?

 
  
    #1297
19.12.23 11:54
Die Kapitulation-Theorie hat sich nicht bestätigt.
ATX is +12% seit dem Tiefpunkt im Oktober, Polytech ist -13% seitdem.
Wenn eine Aktie mit Dividende ohne News so stark sinkt, muss ich an einem Value Trap denken. D. h. Dividende können in der Zukunft gestrichen oder vermindert werden, oder mindestenst besteht dieses Gefühl im Markt.

Was meint Ihr dazu?  

137 Postings, 1057 Tage BauraDividende

 
  
    #1298
19.12.23 20:33
2023 wird wohl ein Verlustjahr, das ist mittlerweile hinlänglich bekannt - auch die Verhandlungen mit den Kunden haben den Fokus eindeutig auf 2024.

Eine Dividende für 2023 wird's nicht geben, maximal 0,10 €, aber das macht das Kraut nicht fett. Das ist keine Überraschung und längst im Kurs eingepreist.

Viel wichtiger ist ein nachhaltiger Turnaround mit wieder zurück gewonnener Ertragskraft, dann geht's mit dem Kurs wieder rasch nach oben.

Kapitulation oder Value Trap hin oder her, das würde ich nicht überbewerten.
 

17 Postings, 80 Tage ThomasReiterTurnaround!

 
  
    #1299
20.12.23 12:39
Danke für den Beitrag, deine vernünftigen Worte helfen den Kurs heute. :) (Oder Herr Humer Kauft noch zu)
Auch ich glaube, dass niemand Polytech kauft, um Dividende zu bekommen, aber wenn diese gestrichen werden, wird es darüber Schlagzeilen geben und der Preis wird wieder gedrückt.

 

49 Postings, 148 Tage venedig123Kurspflege

 
  
    #1300
29.12.23 11:17
von Kurspflege zu Jahresende kann ich nicht viel feststellen. Hat jemand nähere Kenntnisse wie es in der Fa. so läuft?  

Seite: < 1 | ... | 49 | 50 | 51 |
| 53 | 54 | 55 >  
   Antwort einfügen - nach oben