Noratis AG - ImmoHype 2017


Seite 9 von 19
Neuester Beitrag: 16.08.23 13:32
Eröffnet am:22.06.17 13:52von: PhilbertanoAnzahl Beiträge:466
Neuester Beitrag:16.08.23 13:32von: CFLerLeser gesamt:163.368
Forum:Börse Leser heute:61
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 19  >  

26 Postings, 1536 Tage zabatustraZukauf

 
  
    #201
30.07.19 13:04
65 Einheiten in Celle und somit über 300 Einheiten dort. Die werden immer mehr zum Bestandshalter. Ohne Wertung meinerseits. Wäre aber auch spannend, da dann vermutlich in 2-3 Jahren Kollegen wie Adler Real o.ä. anklopfen werden, um nach dem Preis zu fragen.  

628 Postings, 3540 Tage stelukich fände es falsch,

 
  
    #202
30.07.19 17:56
wenn Noratis die Expertise der Wertentwicklung nicht mit Vehemens weiter verfolgen würde. Es gibt z.Z. viele Häuser aus den 50 er bis 70 er Jahren, die dafür in Frage kämen. Vonovia und Co interessieren sich nicht dafür und Noratis scheint mit dem aktiven Asset Management gut aufgestellt zu sein. Da macht es doch mehr Sinn durch Verkäufe Rendite im 2 stelligen Bereich und entsprechend Cash zu erzielen, um erneut auf die Jagd nach geeigneten Objekten zu gehen, als die Bilanz immer weiter aufzublähen.  Sollten die Immobilienpreise mal stark sinken, hätte man eine hohe Wertberichtigung und womöglich Stress mit den Gläubigern. So aber ist man durch realisierte Gewinne aus meiner Sicht besser und unabhängiger aufgestellt. Das Portfolio gerne weiter ausbauen, aber das Verkaufen dabei bitte nicht vergessen!  

Optionen

365 Postings, 2582 Tage Michale@steluk

 
  
    #203
30.07.19 20:31
das sehe ich etwas differenzierter: Die deutlich höheren Käufe als Verkäufe waren -so wurde in der HV gesagt- beabsichtigt und man beabsichtigt weiterhin deutlich mehr zu kaufen als zu verkaufen. Man will beim Einkauf wohl sehr knausrig im Preis sein, denn es gibt angeblich hier eher Verkäufer, die ihr Objekt los werden wollen, deren Gründe vielfältig sind. Alter des Eigentümers; Stress mit den Mietern; keine Lust, sich um ein Objekt wirklich zu kümmern etc. Auch die großen wie Vonovia stoßen hin und wieder mal ein Objekt ab, welches nicht wirklich zu ihnen passt und da schlägt Noratis gerne zu.

Ich sehe hier aber im Gegensatz zu Dir keine Wertberichtigungen in der Bilanz (HGB), da renovierte Objekte immer eine stärkere Anziehungskraft auf die Mieter und die Gutachter ausüben, als ein "heruntergekommenes". Und somit erwarte ich eher, dass hier steigende stille Reserven aufgebaut werden, als  anders herum. Und die stillen Reserven dürften weiterhin min. bei m.E. ca. 20Mio. liegen, was schon ein ordentlicher Wert ist.

Ich jedenfalls verkaufe hier kein Stück, denn irgendwann merkt der Markt, was für eine Perle hier schlummert. Das war bei meiner Lieblingsaktie DeFaMa genauso. Mittlerweile ist sie Marketkonform bewertet, was Noratis auch noch bevorsteht und dann sind wir der 30 näher als der 20.

LG

Michale  

628 Postings, 3540 Tage stelukVerkaufserlöse bei Noratis sind

 
  
    #204
05.08.19 15:53
für mich wichtig, weil in 2018 für 294 WE (Wohneinheiten), die veräußert wurden, 48,171 Mio erlöst wurden. Davon müssen 30,813 Mio abgezogen werden, die für den Einkauf aufgewendet wurden. Es ergibt sich ein Überschuss von 17,358 Mio. Michaele schrieb von einer Marge in 2018 von 36%. Dann bleiben nach Abzug aller Kosten (Renovierungskosten)  6,249 Mio Gewinn übrig.
Aus der Vermietung erzielte Noratis Mieterlöse von 7,950 Mio für 1791 WE (Stand 31.12.2018).
Wenn Noratis die 294 WE nicht veräußert, sondern vermietet hätte, dann würde der Gewinn von 6,249 Euro wegfallen. Anstelle des Gewinns hätte Noratis  für 294 WE Mieterlöse von ca. 1,325 Mio (ca. 1/6 der 7,950 Mio für 1791 WE) erhalten.
Der Jahresgewinn wäre ca. 5 Mio niedriger ausgefallen. Zwar wären die Verkäufe nur aufgeschoben, aber eine Rendite von 36 % muss in der Zukunft erstmal erzielt werden.
Außerdem hätte sich die Dividende ca. halbiert.
Ich persönlich mag diesen Return on Investment bei dieser Art Aktie!
Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist wichtig. Und über die Verkäufe kann ich den Erfolg gut nachvollziehen!
 

Optionen

628 Postings, 3540 Tage stelukBewertung Noratis

 
  
    #205
07.08.19 00:53
Die Bewertung ist eigentlich ein Witz. Wenn Noratis weiter auf Bestandshalter macht, dann kann der Kurs noch weiter sinken, denn Anleger wollen nicht wissen was in 10 Jahren ist, sondern gerne auch schon heute belohnt werden.  Noratis ist seit ca. 2 Jahren börsennotiert und wird zum inneren Wert gehandelt. Das bedeutet, dass der Markt Noratis keinen Bonus gewährt. Sollte Noratis nicht durch Verkäufe überraschen, sondern auf Mieterlöse setzen, dann hat der Kurs null Fantasie. Also erwarte ich von Bugarski und Speth Verkäufe! Dadurch kann das Ergebnis wesentlich gesteigert werden, ohne auf Mieterlöse verzichten zu müssen. Bei dem großen Angebot, wie Michale selber sagt, wohl kein Problem. Asset Management bedeutet mehr als renovieren! Das kann jeder Bauunternehmer. Verkäufe sind das Salz in der Suppe und zeigen, das der Plan aufgeht. Vermieten dagegen können sogar Privatpersonen, die ein oder mehrere Mietshäuser managen.
Was nützt mir auf Dauer ein hoher innerer Wert durch stille Reserven, wenn die Gewinne nicht entsprechend steigen? Aktionäre partizipieren an Gewinnen in Form von Dividenden, oder durch höhere Kurse. Wirecard ist aktuell ein gutes Beispiel dafür, das es auch anders geht.
Noratis sollte immer verkaufen, wenn die Wertsteigerungen durch Renovierung erfolgten. Keiner kann wissen, wie der Wohnungsmarkt in 5 oder 10 Jahren aussieht. Aber jeder Aktionär weiß, dass durch das Realisieren von Gewinnen noch keiner arm geworden ist!
Ich habe Noratis gekauft, weil man genau damit wirbt: "Durch die Entwicklung und Aufwertung vorhandener Immobilienbestände generiert die Noratis AG attraktive Entwicklerrenditen, ohne das Risiko eines typischen Projektentwicklers."

 

Optionen

365 Postings, 2582 Tage Michale@steluk

 
  
    #206
07.08.19 09:27
Ja, man will ja wieder verkaufen wie von H. Bugarski  auf der HV gesagt wurde. Dies jedoch wie ich schon schrieb, möglichst erst gegen Jahresende um möglichst die Mieteinnahmen für das lfd. Jahr noch zusätzlich einnehmen zu können. Gleichzeitig möchte man aber den Bestand weiter mit günstig gekauften Immos erhöhen, um auch die notwendigen Renovierungen vorzunehmen, dann kann man die Mieten wieder erhöhen und die Objekte wieder in den Verkauf bringen. Jedoch muss erst gekauft werden, und wie H. Bugarski gesagt hat, ist dies derzeit deutlich schwieriger, da hier entweder viel Schrott angeboten wird oder die Preise nicht akzeptabel sind.

Dies heißt für mich: Jetzt höhere Schlagzahl bei den Einkäufen und dann wird in 2-5 Jahren automatisch die Verkaufsanzahl auch höher als heute.

LG

Michale  

628 Postings, 3540 Tage stelukBei Noratis braucht man Geduld,

 
  
    #207
14.08.19 23:19
aber auch Nerven, denn, wenn alles läuft, kommt Noratis nicht vom Fleck. Aber Noratis schont auch die Nerven, denn, wenn alles fällt, dann kommt Noratis auch nicht vom Fleck. Fazit: Noratis ist eine Art Sparbuch und erfreut mit jährlicher Dividende!  Dazwischen sollten wir uns zurücklehnen und auf die nächste HV warten. Es ist zwar nicht sexy aber vernünftig. Mich wundert nur, dass nicht mehr ihr Banksparbuch in ein Noratissparbuch mit wesentlich höherer Verzinsung umwandeln. Die Umsätze in der Aktie sind unterirdisch.
Gruß an alle Noratis Aktionäre  

Optionen

865 Postings, 4199 Tage EvolaNeue Organisationsstruktur

 
  
    #209
30.08.19 08:32
bemerkt nur keiner und bewegt den Kurs überhaupt nicht. Trauerspiel........  

Optionen

628 Postings, 3540 Tage stelukKeine Käufer bei Noratis

 
  
    #210
02.09.19 16:19
Die Aktie schläft und es fehlen Käufe, um sie zu erwecken. Und Verkäufe finden quasi auch kaum statt, so dass die Aktie eingefroren scheint.
Wenn Noratis dieses Jahr durch Wohnungsverkäufe keine Jahresendrallye schafft, dann wird dieser Zustand anhalten. Ich denke allerdings, dass es gut möglich ist, wenn vom Management gewünscht, durch Verkäufe den Gewinn pro Aktie auf 4 Euro zu erhöhen. Dann wären 2 Euro Div fällig und der Kurs geht auf 24 - 28 Euro. Das wäre ein aus meiner Sicht sinnvoller Schritt, der auch wieder Käufer anlocken würde.
Grüße an alle Aktionäre einer der langweiligsten Aktien  

Optionen

865 Postings, 4199 Tage EvolaEhrlich gesagt, frage ich mich

 
  
    #211
09.09.19 18:27
welche Idioten derzeit die Aktie überhaupt kaufen oder verkaufen......?  

Optionen

628 Postings, 3540 Tage stelukSchlaftablette Noratis

 
  
    #212
12.09.19 01:19
Mal ehrlich: Gibt es eine langweiligere Aktie als Noratis? Heute wurden ca. 6000 Aktien gehandelt. D.h. 6000 verzweifelten Verkäufern standen 6000 Käufer gegenüber. Der Umsatz ist verhältnismäßig hoch, da es Tage mit nahe null Umsatz gab. Die verzweifelten Verkäufer kann ich immer besser verstehen, weil Noratis immer mehr dafür tut uns Aktionäre zu verunsichern. Wenn Mitarbeiter für was auch immer eingestellt werden, dann scheint das eine Nachricht wert zu sein. Aber das interessiert mich doch wenig, oder? Mich interessieren Käufe und Verkäufe! Das sind die entscheidenden Fakten. Wenn aber eine Person, die anscheinend über Netzwerkqualitäten verfügt, eingestellt und hochgelobt wird, dann bedeutet das für mich zunächst einen Mitesser mehr, der bezahlt werden muss. Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass Noratis zu einem Selbstbedienungsladen für die Mitarbeiter und Vorstände wird. Belegschaftsaktien sind da nur die Spitze einer Entwicklung, die eine Entfremdung zu den Aktionären offenbart. In diesem Jahr sind bisher 166 WE verkauft und 268 WE gekauft worden. Für ein 3/4 Jahr keine berauschende Ausbeute. Die KE zu 22,5 im letzten Jahr passt da wunderbar ins Bild. Wenn mir heute einer 22,5 Euro für meine Aktien gäbe, wären die gleich verkauft. Aber vielleicht bin ich ja auch der nächste verzweifelte Verkäufer, weil auch andere Mütter hübsche Töchter haben. Auf der HV war ich eigentlich noch zuversichtlich, doch mittlerweile sind meine Zweifel stark angewachsen, schade! Insiderkäufe wären z.B. ein starkes Zeichen, und bei Herrn Speth sehe ich noch deutlich Luft nach oben. Aber warum sollten bei diesen Kursen auch eigene Aktien gekauft werden?  

Optionen

365 Postings, 2582 Tage Michalemal sehen, ob dies weiterhilft

 
  
    #213
19.09.19 07:42
Noratis: 2019 stellen wir erstmals auf der EXPO Real aus. Besuchen Sie uns auf dem Stand C1.230 der Stadt Frankfurt. Zu erzählen haben wir jedenfalls genug.
 

365 Postings, 2582 Tage MichaleUnd noch ein interessanter Kauf

 
  
    #214
19.09.19 07:42
   Noratis AG erwirbt 150 Wohneinheiten von Alpha Real Estate^DGAP-News: Noratis AG / Schlagwort(e): Ankauf/ImmobilienNoratis AG erwirbt 150 Wohneinh...
 

3064 Postings, 4571 Tage erfgNoratis AG erwirbt 150 Wohneinheiten

 
  
    #215
19.09.19 07:43
   Noratis AG erwirbt 150 Wohneinheiten von Alpha Real Estate^DGAP-News: Noratis AG / Schlagwort(e): Ankauf/ImmobilienNoratis AG erwirbt 150 Wohneinh...
 

Optionen

3064 Postings, 4571 Tage erfgEdison Research:

 
  
    #218
10.10.19 19:19
After significant portfolio expansion in H218 (which is now contributing to rental income), H119 saw several notable and profitable disposals. With EBIT at €8.8m and PBT at €6.9m in the period, Noratis is halfway through its FY19 targets (EBIT and PBT stable vs FY18 and FY17), which it reaffirmed rec ...
 

Optionen

628 Postings, 3540 Tage stelukHohe Dividendenrendite und ein attraktives

 
  
    #219
17.10.19 12:22
Kurspotential hat Noratis z.Z. definitiv nicht. Noratis hatte bei 1,30 Dividende und einem Kurs zur Hauptversammlung von 22,5 eine Dividendenrendite von brutto ca. 6%. Netto bleiben sagenhafte 4,5% übrig. Nimmt man aber den Kursverlust nach Dividendenzahlung bis heute, dann kommt man auf einen Kursverlust von 9%. Unterm Stricht bleibt ein Verlust von 4,5% netto. Der Kurs muss also auf 21,5 steigen, damit jemand der vor der HV zu 22,5 eingestiegen ist auf plus/minus null steht. Da nützen mir Kurzziele jenseits von 30 wenig. Vor der letzten KE wurde der Kurs nach oben gepusht, um anschließend auf dem Niveau der KE bei 22,5 zu landen. Aber vielleicht sehe ich die Sache nicht optimistisch genug und orientiere mich zu sehr an den Fakten? Mein Einstandskurs ohne Dividende beträgt 22,4. Also knapp unter der KE von 22,5. Ein vertretbarer EK. Trotz zwei Dividendenzahlungen liegt mein Ek noch bei 21,2 (netto Dividende). Obschon ich die Aktie seit 2 Jahren besitze und der Immobilienmarkt boomt, komme ich auf eine negative Rendite! Noratis habe ich immer als defensives Investment angesehen, aber so defensiv dann auch wieder nicht. Sorry, aber irgendetwas ist hier doch faul, oder?  

Optionen

365 Postings, 2582 Tage Michale@steluk

 
  
    #220
17.10.19 13:06
m.E. ist hier gar nichts faul.
Noratis ist ein Wert, der nicht auf der Watch von Instis steht. Dies liegt daran, dass die MK unter 100 Mio. liegt und viele Instis in ihren Bestimmungen 100 Mio. als Untergrenze für Investitionen haben. Aber nur Geduld! Die Gesellschaft ist gut aufgestellt und hat enorme stille Reserven mit >40 Mio., wenn ich dies richtig in Erinnerung habe. Sie kaufen laufend Objekte, was mir lieber ist, als wenn immer nur das gekauft wird, was man in 1-2 Jahren wieder mit Gewinn veräußert.

Deinen Frust kann ich sehr gut verstehen. Mir gefällt auch nicht, dass sich hier Kursmäßig gar nichts tut. Aber wenn ich dann sehe, was die Leerverkäufer mit Corestate Cap.H. gemacht haben. 30 % Kursverlust innerhalb von Stunden gestern, da fühle ich mich mit meinem sehr hohen Bestand in Noratis und DeFaMa aber so was von wohl, denn hier kann ich sehr gut schlafen. Und sollten die Immobilienpreise mal nach unten tendieren, was ich in absehbarer Zeit erwarte, so kann man mittlerweile sogar von den Mieteinnahmen einigermaßen leben.

Mit anderen Worten: Diese beiden Aktien sind für mich die Sturmbrecher, wenn die Börsenlandschaft wieder rauher wird.  

12456 Postings, 5133 Tage Raymond_JamesKey Stats, KGV 8,5, 6% Dividendenrendite

 
  
    #221
1
19.11.19 18:46

https://de.marketscreener.com/NORATIS-AG-36738071/fundamentals/

Noratis AG ist als inhabergeführter Entwickler von Wohnimmobilienportfolios tätig. Das Unternehmen investiert in Wohnimmobilien mit technischem und wirtschaftlichem Entwicklungspotenzial in Deutschland, hauptsächlich in kleinen und mittleren Städten oder am Rande von Ballungsräumen. Seine Immobilien, vorzugsweise Wohnsiedlungen, Mitarbeiterwohnungen und Quartiere, werden aufgewertet und durch wertsteigernde Entwicklungsmaßnahmen sowohl in Bezug auf die Gebäude als auch durch ein professionelles Asset Management neu positioniert. Nach der Entwicklung werden die Immobilien entweder verkauft oder verbleiben im Portfolio der Gesellschaft. Der Verkauf erfolgt nach zwei Strategien: Blockverkäufe (Verkauf einzelner Mehrfamilienhäuser und / oder Hausreihen bis hin zu ganzen Portfolios) und Einzelhandelsverkäufe (Verkauf einzelner Wohnungen an Mieter, Eigennutzer oder Investoren).




          §  
Angehängte Grafik:
screenshot_2019-11-19_at_18.png
screenshot_2019-11-19_at_18.png

12456 Postings, 5133 Tage Raymond_JamesSMC-Research, 10.10.19

 
  
    #222
1
19.11.19 20:21

Nach Angaben von SMC-Research habe die Noratis AG im ersten Halbjahr ihren Gewinn fast verdoppelt, was die Analysten aber vor allem auf die im Vorjahresvergleich verschobene Saisonalität zurückführen. Doch auch unabhängig von diesen Effekten sieht der SMC-Analyst Adam Jakubowski das Unternehmen auf einen guten Weg und konstatiert eine attraktive Bewertung, die sich nicht nur in einem hohen Kursziel, sondern auch in einer Dividendenrendite von geschätzt fast 6 Prozent niederschlage.

Für das erste Halbjahr habe Noratis starke Zahlen präsentiert. Gegenüber dem schwachen Vorjahreszeitraum habe der Umsatz um fast 130 Prozent auf 47,7 Mio. Euro zugelegt, woraus in Kombination mit wieder normalisierten Margen ein fast verdoppelter Halbjahresüberschuss in Höhe von 5,0 Mio. Euro erzielt worden sei.

Der steile Anstieg spiegele laut SMC-Research vor allem die im Vorjahresvergleich umgekehrte unterjährige Verteilung der Verkaufsaktivitäten wider. Die Abhängigkeit der Erlöse und Erträge von einigen wenigen Blockverkäufen sorge so für eine starke Volatilität der Zahlen und schränke deren unterjährige Aussagekraft spürbar ein. Dementsprechend sehe sich Noratis ungeachtet der starken Halbjahreszahlen „lediglich“ im Plan, um die eigene Prognose für 2019 zu erreichen, die von höheren Umsätzen und von einem Ergebnis auf dem Niveau der letzten beiden Jahre ausgehe.

Die Analysten von SMC-Research haben ihre Schätzungen hingegen angehoben, wobei die Änderung bezüglich des Umsatzes deutlich stärker ausgefallen sei als beim Ergebnis, dessen diesjährige Entwicklung von einer Normalisierung der in 2018 sehr hohen Margen gedämpft werde.

Insgesamt aber sehen sich die Analysten in ihrer Einschätzung sowie in der Erwartung eines fortgesetzten Expansionskurses weiter bestätigt. Für das Letztere spreche vor allem der starke Ausbau des Vorratsvermögens, der nach den Zukäufen in den Sommermonaten 2019 über den bisherigen Erwartungen von SMC-Research ausfallen dürfte und eine starke Basis für künftige Miet- und Veräußerungserträge schaffe.

Die Abbildung dieses fortgesetzten Wachstums resultiere in dem Bewertungsmodell in einem fairen Wert von 34,10 Euro je Aktie, womit SMC-Research für Noratis ein Kurspotenzial von rund zwei Dritteln sieht. Auch die hohe Dividendenrendite von schätzungsweise knapp 6 Prozent signalisiere eine attraktive Bewertung des Unternehmens, das derzeit sogar spürbar unter seinem NAV gehandelt werde. Das Researchhaus bezeichnet dies als eine vielversprechende Chance-Risiko-Konstellation und bestätigt das Urteil „Buy“.

https://www.smc-research.com/unternehmen/immobilien/noratis-ag

 

628 Postings, 3540 Tage stelukEs tut sich was bei Noratis

 
  
    #223
20.11.19 23:01
Noratis über 21 Euro. Was ist denn jetzt los? Es sind zwar kleine Umsätze, aber immerhin.
Jetzt fehlen nur noch die Blockverkäufe zum Jahresende. Zumindest gibt es ein Lebenszeichen von der Aktie.  

Optionen

3064 Postings, 4571 Tage erfgNoratis kauft zu:

 
  
    #224
21.11.19 08:14
Noratis AG: Erfolgreicher Markteintritt in Magdeburg: Noratis kauft 149 Wohnungen DGAP-News: Noratis AG / Schlagwort(e): Ankauf/Immobilien Noratis AG: Erfolgreicher Markteintritt in Magdeburg: Noratis
 

Optionen

12456 Postings, 5133 Tage Raymond_JamesWohnungsankäufe ...

 
  
    #225
21.11.19 09:14

... die im Halbjahresbericht noch nicht enthalten sind:

26.06.
Frankfurt und Steinfurt: 132 Wohnungen und vier Gewerbeeinheiten.

30.07.
Celle: weitere 65 Wohneinheiten. Damit wächst der Gesamtbestand in Celle auf 303 Einheiten.

19.09.
Neu-Isenburg: weitere 150 Wohnungen.
Frankfurt: 18 Wohnungen, wodurch der vorhandene Bestand in und um Frankfurt auf über 600 Wohneinheiten steigt.

21.11.
Magdeburg: 149 Wohnungen

 

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 19  >  
   Antwort einfügen - nach oben