Nächste Grosse aufwärtsaktie?


Seite 4 von 15
Neuester Beitrag: 28.01.08 18:43
Eröffnet am:24.04.07 11:40von: From HollandAnzahl Beiträge:352
Neuester Beitrag:28.01.08 18:43von: From HollandLeser gesamt:77.466
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 15  >  

2434 Postings, 6458 Tage From Hollandcolexon-Neuer Name im Solarstrom-Markt

 
  
    #76
1
11.09.07 15:49
Nastro Umwelttechnik und Maaß Regenerative Energien werden zu ‘colexon’

So werden die Nastro Umwelttechnik GmbH, Meppen, und Maaß Regenerative Energien GmbH, Wesel, die operativen Tochtergesellschaften der Reinecke + Pohl Sun Energy AG in Deutschland, demnächst heißen. Damit schafft die seit 2005 bestehende Firmen-Gruppe zum ersten Mal einen einheitlichen Markenauftritt. Auch die ausländischen Tochtergesellschaften in Spanien und USA werden zukünftig unter colexon firmieren.

Mit colexon wird eine Marke entwickelt, die auch auf den internationalen Märkten sehr einprägsam und gut verständlich ist: colexon ist eine Ableitung des englischen ‘collect sun’. Damit wird zudem im Firmennamen angedeutet, dass die Kunden mit den Solaranlagen der colexon mit ‘der Sonne Geld einsammeln’ können.

Auch unter dem neuen Namen werden die Kunden qualitativ hochwertige Solarstromanlagen und -komponenten aus Meppen und Wesel beziehen können. Das Unternehmen plant, unter der Handelsmarke colexon in Zukunft auch Solarmodule anzubieten, die den hohen firmeneigenen Qualitätsstandards entsprechen.

Das neue ‘colexon’-Logo hat durch ein verbindendes grafisches Element Ähnlichkeit mit dem Logo der Muttergesellschaft. So sollen die operativen Tochtergesellschaften auch optisch näher an die Muttergesellschaft Reinecke + Pohl Sun Energy AG gerückt werden.

Zugleich ist die Zusammenlegung der beiden Tochterunternehmen geplant. Damit können Synergieeffekte sowohl in den organisatorischen Prozessen als auch im Außenauftritt stärker genutzt werden. Dieser Schritt ist die konsequente Weiterentwicklung der Ende 2006 eingeläuteten Restrukturierungsmaßnahmen in der Reinecke + Pohl Sun Energy Gruppe.

Die Reinecke + Pohl Sun Energy-Gruppe ist eine der führenden herstellerunabhängigen Systemintegratoren im Photovoltaik-Bereich. Die operativen Töchter der Holdinggesellschaft planen und erstellen schlüsselfertige Photovoltaik-Anlagen für institutionelle und private Investoren im In- und Ausland. Dabei wird verstärkt die innovative Dünnschicht-Technologie eingesetzt, die bei größeren Anlagen eine höhere Rendite ermöglicht.  

2434 Postings, 6458 Tage From HollandWiederstand 7,60 durchbrochen...

 
  
    #77
12.09.07 08:49
AUF-wärts!

 

454 Postings, 6405 Tage NewBarbossaFrom Holland

 
  
    #78
14.09.07 10:51
gute Abreit, danke für den permanenten "Newsflow" und wenn du die Zeit für Recherche weiterhin hast, bitte weiter so.
Gruß von Barbo  

454 Postings, 6405 Tage NewBarbossachart

 
  
    #79
1
14.09.07 10:57

Die 200er Linie dreht nach norden, das macht den Ausrutscher der 38er nach unten etwas weniger gefährlich...

 
Angehängte Grafik:
r+p.gif
r+p.gif

2434 Postings, 6458 Tage From HollandCharttechnischer Ausblick (von 8/8/07) RT 8,68

 
  
    #80
24.09.07 16:00
Charttechnischer Ausblick:

Solange die REINECKE&POHL - Aktie per Tagesschlusskurs unter 7,60 Euro notiert, ist eine nochmalige Abwärtswelle bis ca. 5,50 Euro zu erwarten.  (Das ist schon vorbei)


Steigt sie aber über die exp. GDL 200 bei aktuell 8,59 Euro an, dann käme es zu einem Kaufsignal mit Zielbereich bei 12,03-12,40 Euro.    
Angehängte Grafik:
kurs.gif (verkleinert auf 92%) vergrößern
kurs.gif

1562 Postings, 6761 Tage Stock FarmerGibt es -außer charttechnischen-

 
  
    #81
24.09.07 18:37
eventuell auch noch andere Gründe für einen weiteren Anstieg von R&P?  

2434 Postings, 6458 Tage From Holland@ Stock Farmer

 
  
    #82
24.09.07 18:48
Heute war die ganze Solar-branche sehr gut behauptet; R&P hatt letzten Quartal ein Turnaround geschaft und mit der Dünnschicht-Technologie ist noch viel zu erwarten  

718 Postings, 6107 Tage Regina LüDenke mal wenn

 
  
    #83
1
24.09.07 19:02
Empfehlungen kommen, gibt es einen weiteren Schub nach oben. Habe vor kurzem gelesen, dass R&P eine vernachlässigte Solar-Aktie sei (man meint damit zurückgeblieben). Durch neue Innovation in der GL, die den Turnaround mit innerbetrieblichen Maßnahmen eingeleitet haben, sollte der Kurs wieder auf alte Höhen steigen. ... Ich lass mich überraschen. ... Solaraktien stehen auch weiterhin im Focus. ... R&P ist obendrein auch noch günstig bewertet. Ich glaube die Profis werden hier bald richtig einsteigen.....
... Nur meine Meinung...    

2434 Postings, 6458 Tage From HollandWie Entsteht Solarstrom?

 
  
    #84
24.09.07 19:02
Heute übliche Sonnenstromanlagen machen sich den photovoltaischen (=lichtelektrischen) Effekt zu Nutze. Dabei erzeugt das in einem "Halbleitermaterial" absorbierte Licht Ladungsträger, die über auf der Front- und Rückseite des Absorbermaterials angebrachte Elekroden abgeleitet und einem Verbraucher zugeführt werden.

Die derzeit vorherrschende Technologie ist dabei die des kristallinen Siliziums. Das in Blöcken produzierte hochreine Silizium wird in ganz dünne Scheiben (Wafer) geschnitten. Diese Scheiben werden dann weiteren Prozessschritten gezielt durch Verunreinigungen (Dotierung) in ihren Eigenschaften den Anforderungen der Photovoltaik angepasst. Um die Lichtabsorption zu erhöhen werden auf die Frontseite Entspiegelungsschichten aufgebracht. Da die von einer einzelnen Scheibe abzugreifenden Spannungen für technische Anwendungen zu gering sind, werden die Scheiben seriell mit einander verschaltet. Zum Schutz vor mechanischen- und Umwelteinflüssen werden diese Wafersysteme dann mit einer transparenten Frontscheibe und einer Rückseitenfolie zu einem Modul zusammengefügt.

Diese Technik ist über Jahrzehnte erprobt und ausgereift und stellt heute mit einem Marktanteil von ca 90 % den dominanten Anteil der Photovoltaikprodukte.

Bei der neueren  Dünnschichttechnologie werden keine Wafer aus Rohsilizium eingesetzt, vielmehr werden die Funktionsschichten über Vakuumverfahren auf ein zumeist Glassubstrat aufgebracht. Dabei finden Verfahren Anwendung, wie sie aus der Architekturglasbeschichtung oder der Herstellung von flachen Bildschirmen bekannt sind. Der prinzipielle Aufbau, Frontkontakt, Absorber, Rückkontakt, ist dabei der kristallinen Technik gleich, jedoch ist der Material- und Energieaufwand ungleich geringer, Während in der kristallinen Technik Wafer von ca 250 µm eingesetzt werden, betragen die Dicken des Absorbers in der Dünnschichttechnik nur wenige Mikrometer.

Beiden Techniken ist gemeinsam, dass einzelne Zellen zu technisch nutzbaren Systemen seriell verschaltet werden. Während dies jedoch bei der kristallinen Technik durch "Verlöten" einzelner Wafer erfolgt, ist dieser Prozess bei Dünnschichtmodulen in den Fertigungsprozess direkt integriert. Durch Zerteilen der einzelnen Schichten in Streifen zwischen den einzelnen Beschichtungsschritten, zumeist durch Laserstrahlen, wird eine serielle Verschaltung der einzelnen Elemente erzielt. Ebenso wie in der klassischen kristallinen Technik werden die Module anschließend mit einem Deck- oder Rückglas zu einem Modul fertiggestellt.

Die netzgekoppelte Solaranlage an sich setzt sich dann aus einer Vielzahl von Modulen zusammen, die in sogenannten "Strings" seriell verschaltet werden. Mehrere Strings werden dann parallel auf einen sogenannten Wechselrichter geschaltet, der den Gleichstrom der PV- Anlage in phasenrichtigen Wechselstrom verwandelt und in das Stromnetz der Energieversorger einspeist.  

1562 Postings, 6761 Tage Stock FarmerIch habe gehört, dass daran gearbeitet wird,

 
  
    #85
1
24.09.07 19:26
Solarenergie zu speichern, sozusagen in einer Art Akku, damit wenn die Sonne nicht scheint trotzdem Energie vorhanden ist. Kennt jemand Firmen, die sich damit beschäftigen?  

2434 Postings, 6458 Tage From Holland@ Stock Farmer

 
  
    #86
24.09.07 19:36

718 Postings, 6107 Tage Regina Lü@ From Holland

 
  
    #87
25.09.07 10:14
zu Deinem Posting Nr. 80:
Wie siehtst Du das, wenn R&S, den Zielbereich von 12,03-12,40 Euro erreicht?
In der Vergangenheit stand der Kurs ja schon mal bei ca. 25 Euro.
Ich gehe davon aus, dass sich Reinecke & Pohl am Markt künftig besser behaupten kann und der Solarboom weiter anhält.    

1562 Postings, 6761 Tage Stock FarmerSo viel zu Thema "Nächste

 
  
    #88
2
25.09.07 12:52
große Aufwärtsaktie"...
Hoffentlich halten die 12,50 :-)

DGAP-Ad hoc: Reinecke + Pohl Sun Energy AG deutsch

12:38 25.09.07

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Vertrag

Reinecke + Pohl Sun Energy AG: Neuer strategischer Investor übernimmt Anteile des Großaktionärs Reinecke

Ad-hoc-Meldung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Meldung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die dänische Unternehmensgruppe DKA Consult ApS übernimmt alle Aktien der
RSI Societas GmbH von Namensgeber und Großinvestor Jörn Reinecke an der
Reinecke + Pohl Sun Energy AG. In dem Kaufvertrag vom Freitag, dem
21.09.2007, ist bis zur endgültigen Abwicklung ein Rücktrittsrecht
enthalten; die endgültige Abwicklung und Übertragung der Anteile und
Stimmrechte wird voraussichtlich Mitte Oktober vollzogen sein.

Die Vertragsverhandlungen wurden durch den Vorstand der RPSE AG begleitet,
der den neuen Großaktionär im Rahmen einer bestehenden
Projektzusammenarbeit gewinnen konnte. Für die DKA Consult ApS stellt die
Beteiligung eine strategische Partnerschaft mit der Reinecke + Pohl Sun
Energy AG dar, bei der die Finanzgruppe zugleich als Investor und als
Auftraggeber für Großprojekte von Solaranlagen auftritt.


Reinecke + Pohl Sun Energy AG
Heike Oelze
Grosse Elbstrasse 45
22767 Hamburg
Tel. 040 / 696528-0
Fax: 040 / 696528-159
e-mail: oelze@rpse.de
www.rpse.de


(c)DGAP 25.09.2007
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: Reinecke + Pohl Sun Energy AG
Große Elbstraße 45
22767 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49(0)40696528-0
Fax: +49(0)40696528-159
E-mail: oelze@rpse.de
Internet: www.rpse.de
ISIN: DE0005250708
WKN: 525070
Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Düsseldorf;
Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, München
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------
 

6257 Postings, 6900 Tage mecanohat ja nochmal einen Satz gemacht

 
  
    #89
25.09.07 13:13

108 Postings, 6748 Tage Snookiemacht zusammen?!

 
  
    #90
25.09.07 14:34
Weiß jmd wieviel der Großaktionär Reinecke noch besitzt?
Auf der HP fand ich dazu keine Angaben. Nur die RSI mit 12.64 %
http://www.rpse.de/investor-relations/aktie/aktionaersstruktur.html
Also dürften das doch weniger als 3 % sein.  

2434 Postings, 6458 Tage From HollandEinen eindruckvollen Turnaround

 
  
    #91
1
25.09.07 15:13
25.09.2007 15:08


Die dänische Unternehmensgruppe DKA Consult ApS hat mit der RSI Societas GmbH von Namensgeber und Großinvestor Jörn Reinecke vereinbart, ihr Aktienpaket von gut 650.000 Aktien an der Reinecke + Pohl Sun Energy AG zu übernehmen. Das hat die Reinecke + Pohl Sun Energy AG am Mittag gemeldet.

Für die DKA Consult ApS ist die Beteiligung ein wichtiger Schritt einer strategischen Partnerschaft mit der RPSE, bei der die Finanzgruppe zugleich Investor als auch als Auftraggeber für Großprojekte auftritt. Der Vertrag entstand auf Initiative des Vorstands der RPSE aufgrund der bestehenden vertrauensvollen Projektkontakte.

'COLEXON, die operative Tochter der Reinecke + Pohl Sun Energy AG, realisiert für uns verschiedenen Solaranlagen-Projekte. Uns überzeugt die Kombination aus hoher Fachkompetenz im Solaranlagenbau mit einer pragmatischen und sehr kundenorientierten Arbeitsweise', begründet Lasse Lindblad, Alleinaktionär der DKA Consult Gruppe, die Beteiligung. 'So hat das Unternehmen unserer Einschätzung nach in diesem Jahr einen eindruckvollen Turnaround hingelegt und die Grundlagen für eine solide Neupositionierung am Markt geschaffen. Die Einstiegsmöglichkeit erscheint uns zum jetzigen Zeitpunkt sehr günstig.'

'Wir sind stolz, mit DKA einen langfristigen strategischen Investor gefunden zu haben, für den wir zugleich in Zukunft wichtige Solarkraftwerks-Projekte umsetzen werden', so Thorsten Preugschas, Vorstand der RPSE AG. 'Die Beteiligung von DKA war nur dank Herrn Reineckes Bereitschaft zum Verkauf seiner Aktien möglich. Sie gibt uns große Sicherheit in der weiteren Umsetzung der Unternehmensstrategie.' Preugschas selbst hält weiterhin ein Aktienpaket von knapp 3 %.

Da die ursprünglichen Namensgeber der Gesellschaft, Jörn Reinecke + Gerd-Jürgen Pohl, nicht mehr beteiligt sind, strebt der neue Großaktionär DKA auf der nächsten Hauptversammlung eine Umbenennung der börsennotierten Reinecke + Pohl Sun Energy AG in COLEXON AG an. Das stellt zugleich die konsequente Fortsetzung der Markenstrategie dar, da das operative Geschäft bereits unter der Marke COLEXON erfolgt.

Über DKA-Consult DKA Consult ApS ist die Holdinggesellschaft der DKA Gruppe, eines dänischen Konzerns im Privatbesitz. Die Gruppe besteht aus mehr als 25 Gesellschaften, 100 % Anteilseigner ist Herr Lasse Lindblad. Die Gruppe wurde 1991 gegründet, ihr Sitz ist in Kopenhagen. DKA ist in den Markt der Erneuerbaren Energien durch den Kauf von Windparks in ganz Europa eingestiegen. Die Strategie der Unternehmensgruppe besteht darin, Investitionen in Erneuerbare Energien zu erwerben und mit langfristiger sicherer Renditeperspektive zu halten. Das Unternehmen plant, seine Aktivitäten auf den Solarsektor auszuweiten, da dieser ähnliche Merkmale wie der der Windenergie aufweist.

Über Reinecke + Pohl Sun Energy AG Reinecke + Pohl Sun Energy- zählt zu den führenden herstellerunabhängigen Systemintegratoren im Photovoltaik-Bereich. Die operativen Tochtergesellschaften planen und erstellen unter dem Namen COLEXON schlüsselfertige Photovoltaik-Anlagen für institutionelle und gewerbliche Investoren im In- und Ausland. Die Aktien der Reinecke + Pohl Sun Energy AG werden im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.  

2434 Postings, 6458 Tage From Hollandeine Umbenennung

 
  
    #92
25.09.07 16:15
von Reinecke + Pohl Sun Energy AG in COLEXON AG ; dass wird vertrauen gewinnen  

2434 Postings, 6458 Tage From Holland@Regina Lü

 
  
    #93
26.09.07 10:47
Ich binn auch sehr gepannt wenn wieder neue Empfehlungen/Analysen ( seit dec 2006 ausgesetzt) über R+P kommen  

718 Postings, 6107 Tage Regina Lü@New Holland

 
  
    #94
1
27.09.07 07:51
Durch die Veränderungen bei Reinecke & Pohl, müsste dieses Papier jetzt verstärkt, ins Fisir der Analysten und Anleger rücken. Alleine schon, dass das KGV für eine Solaraktie günstig ist.

Sollte es so sein, dass durch die dänische Unternehmensgruppe Großaufträge an R+P vergeben werden, dürfte dieses den Kurs, so hoffe ich, erst recht auf die Sprünge helfen. Das wären obendrein gute und auch die richtigen News.

Ich denke auch in diesem Zusammenhang an die Aktie von Solar-Fabrik, die im letzten Herbst bis heute eine ähnliche Entwicklung durchgemacht hat.  

Das bei R+P in der Vergangenheit schlecht gearbeitet worden ist, müsste jetzt der Vergangenheit angehören. Und noch eins: In Zusammenhang mit Q-Cells habe ich bei Finanztreff.de eine Meldung gelesen, dass man annimmt, dass die Solarbranche mit einem Wachstum von 40 % p.a. rechnen kann. .... Das wären gute Aussichten. ... Und... welche Brache kann schon mit solch einem Wachstum rechen?!

   

718 Postings, 6107 Tage Regina LüSehen wir hier heute eine gesunde Korrektur?

 
  
    #95
27.09.07 12:36

2434 Postings, 6458 Tage From HollandReinecke + Pohl Sun Energy AG / Kapitalerhöhung

 
  
    #96
1
27.09.07 15:29
27.09.2007 15:14

Der Vorstand und Aufsichtsrat der Reinecke + Pohl Sun Energy AG haben heute eine erneute Kapitalerhöhung in geringem Umfang beschlossen. Dabei soll das Grundkapital durch eine teilweise Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2006 um 178.000 Euro erhöht werden. Die neuen 178.000 nennwertlosen Inhaberstückaktien werden unter Ausschluss des Bezugsrechts an den neuen strategischen Investor DKA Consult ApS für 9,50 Euro pro Aktie ausgegeben. Damit fließen der Gesellschaft Mittel in Höhe von knapp 1,7 Mio. Euro zu, die in erster Linie für die Zwischenfinanzierung weiterer Großprojekte eingesetzt werden sollen.  

718 Postings, 6107 Tage Regina LüWenn auch eine Kapitalerhöhung

 
  
    #97
27.09.07 16:55
meistens mit vorübergehenden rückläufigen Kursen zu tuen hat, so kann man bei R+P jetzt sehen, dass hier in das betrieblichen Geschehen Bewegung kommt. Solche Meldungen waren bei R+P bisher selten. Der übernahme Kurs von 9,50 Euro pro Aktie, ist ganz schön doll. Um hier in den Gewinn zu kommen, muss die Aktie steigen. Demnach sieht das so aus, als ob die etwas bewegen wollen und wer hier demnächst was zu sagen hat.    

2434 Postings, 6458 Tage From HollandFirst Solar Announces Expansion / R+P dabei

 
  
    #98
1
28.09.07 06:13
PHOENIX, Sept. 28, 2007 (PRIME NEWSWIRE) -- First Solar, Inc. (Nasdaq:FSLR) announced today that its board of directors has approved the construction of an additional manufacturing plant in Malaysia with an annual nameplate production capacity of 120 Megawatts, representing an aggregate investment of approximately $150 million. The new plant is scheduled to start production in the first half of 2009 and will be built adjacent to two previously announced plants currently under construction in Malaysia.

First Solar operates manufacturing plants in the U.S. and Germany with total annual nameplate production capacity of 210MW and is currently constructing two additional manufacturing plants in Malaysia with total annual nameplate production capacity of 240MW. This expansion will bring the Company's total annual nameplate production capacity to 570MW upon completion of all announced projects by the end of 2009.

The production from the newly announced plant expansion will be used to meet additional demand from First Solar's existing customers, including Blitzstrom GmbH, Conergy AG, Gehrlicher Umweltschonende Energiesysteme GmbH, Phoenix Solar AG, and Reinecke + Pohl Sun Energy AG, and to meet demand under a new long term contract with ASSYCE Fotovoltaica, a Spanish renewable energy project developer and system integrator focused on large scale, grid connected solar power plants. First Solar recently signed contracts and contract extensions with these customers expanding sales volumes by a total of 625MW, allowing for additional sales of approximately $1.1 billion at an assumed exchange rate of $1.30/EUR 1.00, over the period of 2007 to 2012. These customers are primarily targeting development of solar projects with First Solar modules in Germany, Spain, Italy, France, Greece and Portugal.

"Our customers have demonstrated that they are among the best positioned in the industry to develop meaningful project pipelines for large ground and roof-mounted projects across the EU," stated Mike Ahearn, chief executive officer of First Solar, Inc. "We are pleased to build this additional production capacity to support their continued expansion and to strengthen our business relationships with these excellent companies, while further diversifying our European customer base with the recent addition of ASSYCE in Spain."  

2434 Postings, 6458 Tage From HollandZusammenarbeit mit First Solar-Vertrag

 
  
    #99
28.09.07 08:44
28.09.2007 08:38

Reinecke + Pohl Sun Energy AG (Nachrichten/Aktienkurs) : Zusammenarbeit mit First Solar intensiviert, Vertrag über zusätzliche Dünnschichtmodul-Kontingente bis 2012 unterzeichnet

Reinecke + Pohl Sun Energy AG / Vertrag


Reinecke + Pohl Sun Energy AG und First Solar haben einen Vertrag über die Lieferung von erheblichen Zusatzkontingenten von Dünnschichtmodulen im Rahmen der bestehenden Zusammenarbeit bis 2012 unterzeichnet. Das Volumen entspricht einem zusätzlichen Umsatzpotenzial für PV-Systeme und -Projekte von über 200 Mio. Euro für RPSE in den nächsten fünf Jahren.

'Mit dem vertraglich vereinbarten Liefervolumen bauen wir unsere Position als einer der führenden Anbieter von Dünnschicht-Solarstromanlagen weiter aus', so Thorsten Preugschas, Vorstand der Reinecke + Pohl Sun Energy AG.

Die Nachfrage nach Dünnschicht-Module wird Experten zufolge in den nächsten Jahren überproportional steigen. Die Gründe liegen in einem günstigeren Preis-Leistungsverhältnis sowie einem besseren Schwachlichtverhalten, das in mittleren Breiten häufig zu höheren Energieerträgen führt. Aufgrund des ebenfalls vorteilhaften Temperaturkoeffizienten steigt die Nachfrage nach Dünnschichtmodulen auch im südeuropäischen Raum stark an.

Über First Solar First Solar produziert Solarmodule mit einem fortschrittlichen Dünnschichthalbleiterprozess, der erheblich die Solarstromkosten senkt. In der Bereitstellung von erneuerbarer Solarenergie zu erschwinglichen Preisen bietet First Solar im Spitzenlastbereich eine wirtschaftliche Alternative zu fossilen Energien, reduziert Treibhausgasemissionen und entspannt Netzengpässe

 

2434 Postings, 6458 Tage From HollandReinecke + Pohl sichert sich Dünnschichtmodule

 
  
    #100
28.09.07 12:38
In den letzten Tage hatt R+P grossartig sehen lassen auf welchem Weg die eingestiegen sind; dass wird sich auszahlen

Hamburg (BoerseGo.de) - Die Reinecke + Pohl Sun Energy AG (Nachrichten/Aktienkurs) und First Solar haben einen Vertrag über die Lieferung von erheblichen Zusatzkontingenten von Dünnschichtmodulen im Rahmen der bestehenden Zusammenarbeit bis 2012 unterzeichnet. Das Volumen entspricht einem zusätzlichen Umsatzpotenzial für PV-Systeme und -Projekte von über 200 Millionen Euro in den nächsten fünf Jahren, teilte der Systemintegrator im Photovoltaik-Bereich am Freitag mit.

"Mit dem vertraglich vereinbarten Liefervolumen bauen wir unsere Position als einer der führenden Anbieter von Dünnschicht-Solarstromanlagen weiter aus", so Thorsten Preugschas, Vorstand der Reinecke + Pohl Sun Energy AG  

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 15  >  
   Antwort einfügen - nach oben