Megatrend Solar die II.


Seite 9 von 10
Neuester Beitrag: 25.06.23 19:49
Eröffnet am:23.01.13 11:46von: beatthedeale.Anzahl Beiträge:232
Neuester Beitrag:25.06.23 19:49von: mrmoney143Leser gesamt:101.512
Forum:Börse Leser heute:13
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |
| ... >  

2063 Postings, 4732 Tage fenfir123wem nützt das?

 
  
    #201
2
08.05.13 11:45
Für Qcells zu spät
für Solarworld Aktionäre auch zu spät

Die Chinesen habe deutsche Maschinen gekauft um die Zellen zu Produzieren.
Die Chinesen verkaufen unter Herstellungspreis, also mit Verlust
Die Preise für die Erzeugung von Solarstrom sinken,
weil die Chinesen Verlust machen.

Wenn der Solarstrom bei der Erzeugung, schneller den Preis der anderen
erzeuger erreicht, dann liegt das auch an den Chinesen.

Anstatt laufend für Oel Gas Uran ... zu bezahlen,
kaufen wir einmal "billig" die Zellen,
die Umwelt wird hier bei uns Entlastet  

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerEU Zölle sind beschlossen worden

 
  
    #202
2
08.05.13 13:56

jetzt ist es wohl amtlich:

 

May 8 (Reuters) - The European Commission agreed on Wednesday to impose punitive import duties on solar panels from China, two EU officials said.

The EU duties, which will come into effect by June 6 once the Commission publishes the decision in its Official Journal, will be set at an average of 47 percent, the officials told Reuters.

http://www.reuters.com/article/2013/05/08/eu-china-solar-idUSB5N0DG02020130508?type=companyNews&feedType=RSS&feedName=companyNews

Bin natürlich bei Euch - die Zölle sind mal wieder nur ein Instrument zugunsten der großen Lobby-Parteien die Energiewende möglichst lange zu blockieren. Schon  das Timing ist bezeichnend: Man wartet bis die letzte große deutsche Modulschmiede den Bach runter gegangen ist (zumindest in der alten Form) und dann haut man drauf.....

 

 

9077 Postings, 4142 Tage iTechDachsSMA nützt es jedenfalls herzlich wenig, wenn

 
  
    #203
3
08.05.13 14:10
weniger Systeme installiert werden, weil die Solarmodule teuerer werden. Da versucht Käufer / Installateur schlauerweise jetzt die SMA Wechselrichter Preise zu drücken oder kauft gleich das günstigere Billigteil, um günstiger anbieten zu können als die anderen. Weniger Anlagen, mehr Konkurrenz, schlechtere Preise - da wird SMA sich was einfallen lassen müssen. Billigere Bauteile oder gar schlechtere Qualität werden die Margen und vor allem den Gesamtgewinn nicht retten können.
Gefragt sind smartere Innovationen und noch bessere Systeme möglicherweise gekoppelt mit dezentraler Speichertechnologie. Auch das Ersatzgeschäft für die langsam in die Jahre gekommen Anlage sollte nicht unterschätzt werden und bedarf ausbaufäher Technologie, um zukünftig am Strommarkt ohne EEG-Förderung bestehen zu können. Hier liegt einzig SMAs Wachstumschance und der Anreiz für den SMA-Ingeneurgeist.

Meine Meinung - KEINE Empfehlung!  

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerEU-Zölle

 
  
    #204
09.05.13 00:40

EU Said to Plan Import Duties Up to 67.9% on China Solar Panels

The European Union is planning to impose tariffs of as much as 67.9 percent on solar panels fromChina to counter unfair pricing in the largest EU trade dispute of its kind, according to a commerce official from the bloc.

The European Commission expects to introduce the levies by June 6 to punish Chinese solar manufacturers for selling panels in the 27-nation EU below cost, a practice known as dumping, the official said yesterday on the condition of anonymity. The commission in Brussels is the EU’s trade authority.

The duties, which will affect more than 100 Chinese companies and average 47.6 percent, will be the preliminary outcome of a dumping inquiry that the commission opened in September, said the official. The probe is due to end in early December, by which time EU governments must decide whether to impose “definitive” anti-dumping duties for five years.

http://www.bloomberg.com/news//2013-05-08/...hinese-solar-panels.html

 

Höchssatz bei den Zöllen an die 68% - na denn Prost.....

Klar die Wechselrichterproduzenten werden mit unter der Zollsituation leiden und zwar ganz erheblich.....

 

 

2181 Postings, 7030 Tage recaroEinbruch im ersten Quartal, HNA v. 08.05.2013

 
  
    #205
09.05.13 09:13
Von Branchenkrise voll erwischt
1000 Jobs bei SMA auf der Kippe?

Niestetal/Kassel. Der Solartechnik-Hersteller SMA wird von der Krise in der Solarbranche voll erwischt. Der Umsatz im ersten Quartal dieses Jahres ist so stark eingebrochen, dass über massiven Personalabbau nachgedacht wird.
Google-Anzeigen
Photovoltaik VergütungPhotovoltaik lohnt sich wieder! Info zu Förderung & Eigenverbrauch. Photovoltaik.kaeuferportal.de
Technik von MitsubishiWechselrichter Kw für Verpackungsanlagen! mitsubishi-branchenloesung.de

Konkrete Zahlen werden vom Unternehmen noch nicht genannt. Dem Vernehmen nach könnten 1000 Beschäftigte ihre Jobs verlieren. Weltweit arbeiten bei SMA zurzeit 5500 Menschen.

Bei einer Versammlung wurden die Mitarbeiter jetzt über die schwierige Lage informiert. Schon im März ging Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon von einem „bestenfalls ausgeglichenen Ergebnis“ im Jahr 2013 aus. Ein Verlust könne nicht ausgeschlossen werden, sagte er.

Ob der Umsatz tatsächlich um die Hälfte eingebrochen sein könnte, wie unter Mitarbeitern spekuliert wird, sagt SMA mit Blick auf die am 23. Mai in Kassel geplante Aktionärs-Hauptversammlung nicht. Es handele sich um einen „massiven Umsatzrückgang“, sagte SMA-Sprecherin Anja Jasper am Mittwoch, nannte aber keine Zahlen.  

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerQuelle

 
  
    #206
10.05.13 09:10

Hast Du hierfür bitte eine exakte Quellenangabe (was ist HNA)

 

oder noch besser einen Link?

 

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerPV-Inverters

 
  
    #207
10.05.13 09:11

 

Toshiba Mitsubishi Venture Says Solar Inverter Orders Jumped

Das dürfte den heutigen Sprung bei SMA erklären.....

 

http://www.bloomberg.com/news//2013-05-10/...erter-orders-jumped.html

 

117 Postings, 5793 Tage hermanniaHNA ist die regionale Zeitung in Kassel

 
  
    #208
10.05.13 09:12

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerSMA Solar

 
  
    #209
10.05.13 11:11

@hermannia

danke für die Aufklärung!

Anbei der aktuellste Artikel in der genannten Zeitung. Es ist davon auszugehen, dass vom Unternehmen demnächst wirklich dramatische Zahlen gemeldet werden. Berücksichtigt man noch, dass die beschlossenen Strafzölle SMA mit Kernmarkt Europa besonders hart treffen werden, dann sollte es hier noch einmal richtig bergab gehen.

http://www.hna.de/lokales/soehre-kaufungen/...obs-gefahr-2896207.html

 

SMA: Kampf gegen den Niedergang

..............................

 

 

SMA-Mitarbeiter berichten von geplanten Abbau von 1000 Stellen

Beim  Schichtwechsel um 14 Uhr herrscht vor dem SMA-Gelände in Niestetal eine  gedrückte Stimmung. Lange Gesichter machen die meisten Mitarbeiter, die  das Werk verlassen. Kaum ein Beschäftigter möchte sich zu den neuesten  Entwicklungen im Unternehmen äußern. Zwei Mitarbeiter berichten  allerdings von schlechten Nachrichten, die sie von ihrem Arbeitgeber  kürzlich erhalten haben.

„25  Prozent der Belegschaft müssen gehen“, sagt ein Beschäftigter. Er ist  Anfang 20 und steht vor einer ungewissen Zukunft. Bei 4500 Mitarbeitern  in Deutschland betreffe dies in etwa 1000 Angestellte. Er selbst leide  unter dem geplanten Stellenabbau. Sein bis zum Ende Juli laufender  Vertrag soll nicht verlängert werden.

So  wie ihm gehe es vielen SMAlern, die einen befristeten Vertrag besitzen,  sagt er. Auf die Frage, ob er sich noch Hoffnungen macht, dass er seine  Stelle bei SMA dennoch behalten könne, antwortet der junge Mann: „Ich  glaube, zu 99 Prozent muss ich gehen.“

Von  einer Mitarbeiter-Besprechung in seiner Produktionshalle kommt ein  anderer SMA-Beschäftigter. Er spricht von langen Gesichtern, die seine  Kollegen während der Sitzung gemacht hätten. Ihnen sei mitgeteilt  worden, dass 1000 Stellen abgebaut werden sollen. Sorgen um seinen Job  mache er sich als Festangestellter und Familienvater allerdings nicht.  Dagegen müssten alle Leiharbeiter und die Kollegen mit befristeten  Verträgen das Unternehmen verlassen.

Geplant  sei offenbar auch, das Urlaubs- und Weihnachtsgeld der Beschäftigten  einzusparen, habe man ihm berichtet. Außerdem solle die Produktion in  einzelne Hallen zusammengelegt werden, um Kosten zu senken. Auch durch  den Verkauf von Containern solle Geld eingenommen werden. Zusätzlich  beunruhigt den Beschäftigten die Tatsache, dass SMA sich nach China und  in die USA erweitert hat. Er befürchte, dass weitere Teile der  Produktion ins Ausland verlagert werden könnten. (mko)

 

 

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerSMA-Solar

 
  
    #210
10.05.13 11:23

 

Hier noch der ursprünglich zitierte Artikel:

http://www.hna.de/lokales/soehre-kaufungen/...jobs-kippe-2895962.html

...............................................................

Konkrete Zahlen werden vom Unternehmen noch nicht genannt. Dem Vernehmen nach könnten 1000 Beschäftigte ihre Jobs verlieren. Weltweit arbeiten bei SMA zurzeit 5500 Menschen.

Bei einer Versammlung wurden die Mitarbeiter jetzt über die schwierige Lage informiert.  Schon im März ging Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon von einem  „bestenfalls ausgeglichenen Ergebnis“ im Jahr 2013 aus. Ein Verlust  könne nicht ausgeschlossen werden, sagte er.

Ob  der Umsatz tatsächlich um die Hälfte eingebrochen sein könnte, wie  unter Mitarbeitern spekuliert wird, sagt SMA mit Blick auf die am 23.  Mai in Kassel geplante Aktionärs-Hauptversammlung  nicht. Es handele sich um einen „massiven Umsatzrückgang“, sagte  SMA-Sprecherin Anja Jasper am Mittwoch, nannte aber keine Zahlen.

Das gilt auch für den ins Auge gefassten Personalabbau. Ob befristete Verträge eventuell nicht verlängert werden oder  das freiwillige Abfindungsprogramm fortgesetzt wird, das Mitarbeitern  eine finanzielle Abfindung bietet, wenn sie sich für einen Abschied von  SMA entscheiden, wird demnächst verhandelt. Das Unternehmen werde alles  tun, um mit neuen Produkten und weiterer Produktivitätssteigerung die  Folgen des Nachfragerückgangs im Markt zu verringern, sagte Anja Jasper.

Oliver  Dietzel, Erster Bevollmächtigter der IG Metall, sagte auf Anfrage  lediglich, zwischen Unternehmensleitung, Gewerkschaft und Betriebsrat  seien Gespräche über Vorschläge zur Kostensenkung aufgenommen worden.  Aus Gewerkschaftskreisen heißt es, ein Stellenabbau könne angesichts der Krise in der Branche notwendig sein, um nicht das gesamte Unternehmen SMA zu gefährden.

..............................

Charttechnisch sieht es leider gar nicht gut aus. Der Wert zeigt mittlerweile ganz klare Schwäche zum Solarmarkt und auch zum Gesamtmarkt.

50-MA und 200-MA fallen und an eine bullische Wende scheint erst einmal nicht zu denken. Sollten wirklich derart schlechte Zahlen kommen (Umsatzeinbruch um 50%), dann werden u.U. auch die alten Unterstützungsbereiche um 17,50 Euro nicht mehr halten.

 

 
Angehängte Grafik:
sma.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
sma.png

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerChina Solar - Höhe der Zölle benannt!

 
  
    #211
10.05.13 11:58

Laut Digitimes sind für einige PV-Unternehmen aus China bereits die Höhe der Strafzölle durchgesickert!

Trina liegt demnach bei +51,5% :

 

European Commission proposes high solar tariff against China firms
                   
Jackie Chang, DIGITIMES, Taipei [Friday 10 May 2013]
 

The trade war in the solar market does not seem to  be stopping. Following the anti-dumping and anti-subsidy tariff levied  on China-based firms from the US, the EU is likely to follow suit with a  tariff rate above 30%. If this tariff comes into effect in June,  Taiwan-based solar firms are likely to benefit. According to Sam Hong,  president of Taiwan-based Neo Solar Power (NSP), if the tariff is above  30%, it will effectively curb domestic production of solar modules in  China.

According to a report by The Wall Street Journal  on May 9, Karel De Gucht, trade chief of the EU, proposed that punitive  tariffs against China-made solar panels and components be in the range  of 37.3-67.9%. According to the same report, China-based solar imports  account for 80% in Europe's solar market.

China is not happy about this.

Another report by The Wall Street Journal  published on May 9 stated that a spokesperson for China's Ministry of  Commerce said "China resolutely opposes plans by the European Union to  impose punitive tariffs on imported Chinese solar panels and will  protect local companies." Yao Jian, the spokesperson for the ministry  added that China does not want to see a trade war.

The  same report noted that according to a copy of plans drafted by the  European Commission, the tariffs will come into effect on June 6 and  solar firms such as Suntech will face rates of 48.6%. The report added  that according to the same document, tariffs on LDK Solar, Trina Solar,  and JA Solar will be 55.9%, 51.5%, and 58.7%, respectively.

http://www.digitimes.com/news/a20130510VL200.html

 

 

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerSMA-Solar

 
  
    #212
10.05.13 13:43

10.05.2013 − 

Anders als im  Solarmodulsegment, in dem Marktforscher eine zunehmende Konzentration  registrieren (EUWID 19/2013), fragmentiert sich der Markt für  Wechselrichter derzeit.

Nach einer aktuellen Analyse von iSuppli ist der Anteil der 10  größten Wechselrichterproduzenten im Jahr 2012 von 62 Prozent auf 56  Prozent gesunken. Verantwortlich dafür sei zum Teil der Anstieg der  PV-Nachfrage in China und Japan, wo die etablierten  Wechselrichter-Hersteller nur einen beschränkten Marktzugang hätten.

Betroffen von der Entwicklung ist auch der deutsche Weltmarktführer  SMA Solar, dessen Anteil an den weltweiten Umsätzen im dritten Jahr  hintereinander gesunken sei und noch bei etwas mehr als 25 Prozent  liege.

http://www.euwid-energie.de/news/solarenergie/...rt-marktanteile.html

 

 

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerChina Solar

 
  
    #213
13.05.13 09:41

http://german.china.org.cn/business/txt/2013-05/...ntent_28792623.htm

China produziert weltweit die größte Anzahl von Sonnenkollektoren. Mehr als 90 Prozent der in China hergestellten Photovoltaik-Produkte sind für den Export bestimmt. Doch jetzt verlagert sich das Wachstumspotential der chinesischen Industrie in Übersee weg von Europa auf Märkte wie Japan und Südafrika.

"Wenn die Strafzölle in Kraft treten, wird dies ein tödlicher Schlag für viele Unternehmen, die nicht in andere Märkte vorgedrungen sind. Unsere Firma Jinko plant die Reduktion des europäischen Marktes von 70 Prozent vor drei Jahren auf 20 Prozent in diesem Jahr und eine stärkere Investition außerhalb der EU", sagte Li Xiande, Geschäftsführer von JinkoSolar.

Unterdessen wird die EU voraussichtlich Anfang Juni eine vorläufige Anti-Dumping-Regelung und im August eine Anti-Subventionsregelung einführen. Sie wird darüber entscheiden, ob die Sonnenkollektoren im Wert von 27 Milliarden US-Dollar (20,8 Milliarden Euro), die im Jahr 2011 von China in die EU exportiert wurden, unter Herstellungskosten verkauft wurden. Die Entscheidung könnte Auswirkungen auf mehr als 400.000 chinesische Arbeitsplätze haben. Es ist das zweite Mal, dass Chinas Solarbranche im Ausland getroffen wurde. Im Jahr 2011 verhängten die USA Anti-Dumping-Zölle für chinesische Unternehmen, die Sonnenkollektoren und -zellen herstellten, mit der Begründung, dass diese unfaire staatliche Subventionen erhielten.

"Wir haben mit den Ermittlern der EU zusammen gearbeitet, doch es gibt nichts mehr, was mir jetzt tun können. Wir hoffen, dass die Regierung eingreift und bei der Problemlösung hilft", sagte Li Xiande.

Li glaubt, dass die Zölle die Marktpreise für Sonnenkollektoren in die Höhe treiben. Das wird einen Dominoeffekt auf andere unterstützende Industrien und Arbeitsplätze in der EU haben, da sich Geschäftsinteressierte von der Sonnenenergie weg und hin zu weniger teuren Investitionen orientieren.

 

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerSAG Solarstrom

 
  
    #214
1
14.05.13 07:36

Veröffentlicht die Zahlen für das erste Quartal:

http://www.finanznachrichten.de/...s-geschaeftsjahr-2012-fort-016.htm

'Wir haben unsere positive Entwicklung aus  den letzten beiden Quartalen 2012 auch im 1. Quartal 2013 fortschreiben können,  und das wird man im weiteren Jahresverlauf auch an unserem Umsatz und Ergebnis  sehen', so Dr. Karl Kuhlmann, Vorstandsvorsitzender der S.A.G. Solarstrom AG.  'Der Markt bleibt aber auch in 2013 herausfordernd. Insbesondere das unseres  Erachtens völlig fehlgeleitete Verfahren zur Einführung von Anti-Dumping-Zöllen  könnte sehr negative Auswirkungen auf den europäischen Markt für Photovoltaik  haben. Unter den derzeitigen Marktbedingungen gehen wir noch davon aus, dass wir  in 2013 unser Installations- und Absatzvolumen weiter steigern können und ein  positives operatives Ergebnis erreichen werden.'

 

 

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerGintech

 
  
    #215
1
14.05.13 07:57

Der Taiwanese Gintech stellt eine neue Solarzelle aus multi-kristallinem Si vor, die bei Wirkungsgrad sehr in die Nähe von Monotellen kommt. In der Massenproduktion will Gintech rund 18,5 % Wirkungsgrad erreichen. Überhaupt werden die Taiwanesen die großen Gewinner der Zollentwicklungen sein. Die Frage ist nur: was passiert dann mit dem Margen  der Chionesen, die dort einkaufen müssen?!

Taiwan-based Gintech has unveiled a multi-crystalline solar cell with the highest possible conversion efficiency of 19.5% and mass production average conversion rate of 18.4-18.8%, a conversion rate comparable to mono-crystalline solar products.

According to Wen-Whe Pan, president and COO of Gintech, firms should focus on R&D when the market condition is weak. Pan stated that the solar market has been weak in the past two years, but the Taiwan solar industry is expected to revive in 2013 thanks to a return to a supply-demand balance and developments of the trade war.

http://www.digitimes.com/news/a20130514PD205.html

 

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerSolarcity enttäuscht!

 
  
    #216
1
14.05.13 08:00

Solarcity enttäuscht bei der nachbörslichen Meldung der Quartalszahlen die Anleger und fällt nachbörslich um 9%, nach heftigem Anstieg im Handel zuvor:

May 13 (Reuters) - SolarCity Corp on Monday reported a larger-than-expected quarterly loss, reversing a year-ago profit, due to higher costs related to its business that installs solar panels on rooftops.

The company's shares slid 4.5 percent in after-hours trade following the announcement.

 

The first-quarter net loss was $31 million, or 41 cents a share, compared with a profit of $656,000, or 4 cents a share, a year ago. Analysts, on average, had been expecting a loss of 32 cents a share, according to Thomson Reuters I/B/E/S.

 

Revenue rose nearly 21 percent to $29.99 million from $24.84 million a year ago, topping Wall Street's estimate of $29.1 milion. Operating lease revenue almost doubled to $15.1 million, and deployments were 46 megawatts, up 12 percent.

 

For the second quarter, SolarCity expects to deploy between 48 MW and 53 MW and forecast operating lease revenue fo $16 million to $18 million

http://www.reuters.com/article/2013/05/13/...amp;feedName=companyNews

Das könnte und sollte heute den heftigen und überhitzten Solarhype an der Nasdaq abkühlen!

 

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerHammermeldung von Trina!

 
  
    #217
1
14.05.13 13:34

 

 

Trina reduziert seine Erwartungen für Q1/2013 noch einmal erheblich! Wir erinnern uns: Die Prognose war schon einmal angepasst worden!

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-05/26822245-trina-solar-announces-updates-to-first-quarter-2013-guidance-008.htm

Diese Nachricht, in Verbindung mit den schwachen Zahlen von Solar City wird heute mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das Ende der jüngsten Solarparty bedeuten!

CHANGZHOU, China, May 14, 2013 /PRNewswire/ -- Trina Solar Limited (NYSE: TSL) ("Trina Solar" or the "Company"), a global  leader in photovoltaic (PV) modules, solutions and services, announced  today the following updates to its previous guidance made for the  quarter ended March 31, 2013.

The  Company estimates its solar module shipments in the first quarter of  2013 to be between 390 MW to 400 MW, compared to the Company's previous  guidance of 420 MW to 430 MW. Additionally, for the first quarter of  2013, the Company estimates that overall gross margin to be between 1.0%  to 3.0%, in-line with the Company's previous guidance of low single  digits in percentage terms.

The Company further expects that its bottom line results in the first quarter of 2013 be impacted by:

  • An accounts receivables provision reversal of between $10.5 million to $11.5 million.
  • A foreign currency exchange loss between $18.5 million to $19.5 million, net of changes in fair value of derivative instruments.

The  Company will confirm or revise its previous shipment guidance of  between 2.0 to 2.1 GW for the full year 2013 during its first quarter  2013 earnings conference call.

As these selected estimated results  are subject to the finalization of the Company's financial closing  procedures, the Company's actual results may differ from its current  estimates.

The Company will announce its first quarter 2013 results via conference call at 8:00 a.m. ET on May 29, 2013.  Conference call details may be found via separate announcement,  available at the Investors Center of the Company's website at  http://www.trinasolar.com.

Charttechnisch bedeutet das für  Trina den Abprall an einem wichtigen Widerstand mit Ausbildung eines Doppeltops:

 

 

 
Angehängte Grafik:
tsl.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
tsl.png

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerSMA Stellenabbau

 
  
    #218
1
14.05.13 14:55

SMA prüft weiteren Stellenabbau

Nach einem Zeitungsbericht sollen 1000 Arbeitsplätze bei dem Hersteller  von Photovoltaik-Wechselrichtern gefährdet sein. SMA selbst will keine  konkreten Zahlen bestätigen, räumt aber ein, dass der Vorstand derzeit  erforderliche Maßnahmen prüft.

 

2 Postings, 3948 Tage haligaliiErwartungen

 
  
    #219
14.05.13 20:48
Prognose war schon einmal angepaßt worden?
wann denn und was?

Earnings Call vom Februar

This brings us to our guidance for the first quarter and the fiscal year 2013 as follows. For the first quarter of 2013, we expect our shipments to be between 400 megawatt and 420 megawatt and 430 megawatt.  

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerTrina Erwartungen

 
  
    #220
15.05.13 09:28

Es gab bereits im November 2012 einen Ausblick für 2013 und speziell für das erste Quartal wurden max 480 MW benannt. Diese wurden im Februar korregiert und nun schon wieder.....

 

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerStrafzölle

 
  
    #221
16.05.13 11:14

China has almost completed  its investigations into solar-grade  polysilicon from the United States,  the European Union and South Korea,  but the timing of announcing the  preliminary rulings depends on the  EU's decision on whether to  impose punitive duties on Chinese-made  solar panels, experts  said.

"The investigations have  been near their conclusion for quite  some time," said a source with  the Ministry of Commerce.

On  July 20, the ministry launched anti-dumping  and anti-subsidy investigations into  solar-grade polysilicon, an ingredient in  solar panels, imported from the US,  and an anti-dumping investigation into  the material from South  Korea.

On Nov 1, the ministry  launched anti-dumping and anti-subsidy  investigations into the same product  from the EU.

Another probe  was launched on Nov 26 to determine  whether retroactive duties should be  levied on the material from the  three sources.

The ministry  delayed the publication of its  preliminary rulings to June. Meanwhile,  the European Commission is reported to  be planning punitive tariffs ranging  from 37.3 percent to 67.9 percent on  solar panels from China.

The  Brussels-based commission launched its  anti-dumping probe into Chinese-made solar  panels on Sept 6 and added the  anti-subsidy investigation on Nov 8. The  commission is expected to issue the  preliminary ruling of the anti-dumping  probe by June 6, and that for  the anti-subsidy probe by Aug 8.

http://english.peopledaily.com.cn/90778/8245635.html

 

 

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerStrafzölle II

 
  
    #222
16.05.13 11:25

16.05.2013 −

Im Vorfeld der erwarteten Strafzölle auf Importe chinesischer Solarunternehmen ist die Stimmung in der Solarbranche in Deutschland gemischt. Es zeigt sich eine zunehmende Polarisierung in der Branche.

Einige Solarmodulhersteller in Europa setzen auf bessere Geschäfte, wenn die Produkte der Konkurrenz aus Fernost nicht mehr zu den heutigen Preisen am europäischen Markt anbieten können. Der Solarmarkt ist aber international so stark vernetzt, dass diese Vorteile auf anderen Stufen der Wertschöpfungskette nicht zum Tragen kommen. Das gilt etwa, wenn deutsche Maschinenbau-Technologien bei der Produktion von Solarmodulen in China zum Einsatz kommen. Oder wenn Projektierer bei steigenden Preisen eine sinkende Nachfrage auf Seiten der Endkunden registrieren. Hinzu kommt die ungewisse Reaktion der chinesischen Seite auf Antidumping-Maßnahmen. So erstaunt es nicht, dass es kein einheitliches Bild bei der Bewertung des Verfahrens gibt.

http://www.euwid-energie.de/news/solarenergie/...-von-strafzoell.html

 

1539 Postings, 4660 Tage watchandlearnNachholbedarf bei GT Advanced

 
  
    #223
1
16.05.13 15:23
GT Advanced Technologies May Outperform As We Approach A 2014 Catalyst

It's been quite a run for U.S. solar companies as the battle goes on between investors on the long and short side. Some of the top gainers include Sun Power (SPWR), First Solar (FSLR), Solar City (SCTY), and MEMC Electronic Materials (WFR), all with 52 week gains over 290%. Key ingredients that fueled much of the fire has been short interest and, with the exception of Solar City, profitability in 2014.

Weiter mit vielen Grafiken hier:
http://www.seekingalpha.com/article/...h-a-2014-catalyst?source=yahoo  

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerGT Advanced Tech. GTAT

 
  
    #224
16.05.13 16:54

Danke für den wirklich lesenswerten Artikel, watchandlearn!

Ich habe heute meine Position auf GTAT noch einmal ordentlich aufgestockt. Der Wert hat gestern die wichtige 200-MA auch mit den Schlusskurs eindeutig genommen (nachdem sie am Vortag intraday schon gefallen war). Auch heute zeigt der Wert relative Stärke, hat exakt bis zur 200-MA konsolidiert und ist von dort recht heftig nach oben abgeprallt. Die 50-MA steigt steil nach oben, direkt auf den Schnitt mit der 200-MA zum goldenen Schnitt, der nun mit großer Wahrscheinlichkeit auch erfolgen sollte.

Die Shortquote ist bei GTAT unglaublich hoch und hier wird ein Shortsqueeze gewaltigen Ausmaßes immer wahrscheinlicher.......

 
Angehängte Grafik:
gtat.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
gtat.png

1410 Postings, 4515 Tage beatthedealerGT Advanced Tech. GTAT

 
  
    #225
16.05.13 22:11

Wow, was war das heute für ein Hype!

In schwachem Marktumfeld in der Spitze auf 4,53$ - da sind sicher schon nervösere Short-Eindeckungen dabei. Eine Big-News und das Fass geht hoch.....

 
Angehängte Grafik:
gtat.png
gtat.png

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |
| ... >  
   Antwort einfügen - nach oben