LS telcom- Softwareperle mit Rekordauftragsbestand


Seite 6 von 65
Neuester Beitrag: 11.04.23 17:05
Eröffnet am:08.08.12 12:07von: KatjuschaAnzahl Beiträge:2.607
Neuester Beitrag:11.04.23 17:05von: Bezugs_Rec.Leser gesamt:346.471
Forum:Börse Leser heute:89
Bewertet mit:
28


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 65  >  

4559 Postings, 6857 Tage ShortkillerOK du meinst das Unternehmen - ich das Investment

 
  
    #126
13.03.13 12:32

4427 Postings, 5440 Tage Versucher1Mein Gott ... die Umsätze heut' ... das hätt' ja

 
  
    #127
13.03.13 17:48
bald einer allein machen können :-).  

110289 Postings, 8890 Tage Katjuscha@Versucher1, zu #124 u #125

 
  
    #128
1
13.03.13 18:19
Bin jetzt kein FiBu/Steuerexperte ... interpretiere das jedoch so, dass LS Telcom die nä. Jahre keine Ertragsteuern zu zahlen hat, was quasi hiesse EBIT = EPS (I mal für 0 genommen).

Jein!

Ist schon richtig, dass LST die Verlustvorträge voll nutzen kann, wobei es in Deutschland eine Mindestbesteuerung gibt. Da LST aber kaum in Deutschland Geschäfte macht, tendiert diese Steuerlast gen Null.
Allerdings liegen die Verlustvorträge halt nur noch bei 7,5 Mio €. Das heißt, auf Jahre hinaus hat man natürlich nicht diese fast volle Steuerbefreiung. Das dürfte fürs aktuelle Geschäftsjahr und für 2013/14 noch gelten. LST sagt ja selbst, dass man aufgrund der Auftragslage und den Zulassungswahrscheinlichkeiten mit steigenden Gewinnen rechnet. Also werden sicherlich 2015 dann entsprechende Steuern anfallen.


Die   'Sonderabschreibung auf eine aktivierte Eigenleistung'  die SmallCap20 in seinem hervorragenden Beitrag von der HV erwähnt (und die so wohl nicht mehr vorkommt ...) ... die betrug 821.000 EUR (= ca. 0,15 EUR/share).
Mehr zur EBIT-Marge wollte man mir nicht sagen.


Yepp, kann man sich eigentlich leicht ausrechnen, auf was das (auch beim Ebit) hinausläuft. Vorletztes Jahr gabs noch 2,2 Mio Abschreibungen, letztes Jahr gabs 3,1 Mio Abschreibungen. Der Unterschied entspricht ja fast diesen 0,82 Mio €. Die Marge wird vermutlich nicht nur durch diese Ersparnis sondern auch durch andere Skaleneffekte deutlich steigen. Aber ich warte erstmal die Q2-Zahlen im Mai ab, um da eine genauere Analyse zu machen. Würde mich aber nicht wundern, wenn die Ebit-Marge von 11,3% in 2011/12 auf 14% in 2012/13 steigt. Ist vielleicht sogar zu konservativ, falls der Umsatz noch höher ausfällt als von mir bisher unterstellt. Man muss sich ja nur mal die Ebitda-Marge anschau. Wenn die trotz deutlichem Umsatzanstieg nur gleich bleibt, also keine Skaleneffekte auftreten, würde das Ebitda in diesem Geschäftsjahr schon bei 8,2-8,5 Mio € liegen. Rechnen wir mal mit 2,2-2,5 Mio € Abschreibungen, dann hätten wir ein Ebit von rund 6 Mio €, was einem Anstieg von 90% entspräche. Daran sieht man wie extrem hier die Effekte dieses Jahr auf das EPS wirken könnten. Nicht ganz ausgeschlossen, dass das EPS auf 1,0 € steigt. Ic glaub das hat bisher noch niemand auf der Rechnung. Der Konsens liegt vermutlich irgendwo bei 0,75 €.  

359 Postings, 4987 Tage Small Cap 20101 Euro EPS?

 
  
    #129
13.03.13 19:23
1 Euro EPS? Wie errechnest du das Katjuscha? das wären dann 5 Mio. Nettogewinn? Rechnest du EBITDA 8,5 Mio- ca. 3 Mio Abschreibungen=5,5 minus bisschen Zinsen quasi und eben keine Steuerbelastung? Das wäre natürlich ein Zungenschnalzer, EBITDA von 8 Mio. halte ich durchaus für realistisch....Dann wäre der Kurs aber deutlich 2 stellig  

4427 Postings, 5440 Tage Versucher1ich hab das mit 1 EUR EPS durchaus angedacht ...

 
  
    #130
14.03.13 01:06
weil eben keine Ertragssteuern anfallen.  Und das zieht Käufer für dieAktie an (die KGV-Denke eben ... ich hab sie auch!). Denke auch frühestens wieder in 2015 oder 2016 müssen Steuern gezahlt werden. Aber dann wird vorher eben sehr gut verdient. Allein die 821.000 EUR Sonderabschreibung würde die EBIT-Marge schon von 11,3% auf ca. 14% heben, da obendrauf dann noch die Ersparnis aufgrund jetzt eigenem Personal statt externe Dienstleister ... .  Und wenn das mit den Auftragseingängen hinhaut wie erhofft ... kann mir schon vorstellen dass wenns gut läuft 40 Mio Umsatz rauskommen.  

110289 Postings, 8890 Tage Katjuscha@SmallCap, errcnet sich folgendermaßen

 
  
    #131
14.03.13 09:07
natürlich alles hypopthetisch. Kommt besonders drauf an wie hoch der Umsatz ist.

2012/13

-> Umsatz = 37 Mio €
Ebitda-Marge = 22,3% (genauso hoch wie im letzten Jahr)
-> Ebitda = 8,25 Mio €
Abschreibungen = 2,6 Mio € (letztes Jahr 3,1 Mio minus 0,8 Mio Sonderfaktor plus mögliche geringe, neuerliche Abschreibungen von 0,3 Mio)
-> Ebit = 5,65 Mio € (Marge von 15,2%)
-> Überschuss = 5,35 Mio € -> EPS = 1,0 €

Aber wie gesagt, das hängt vor allem vom Umsatz und der Höhe der Abschreibungen ab. Falls ich bei den Abschreibungen zu optimistisch bin, ist aber andererseits auch noch Luft für eine positivere Ebitda-Marge, denn ich hab da keinerlei Skaleneffekte eingerechnet. Und man sieht ja an der Ebit-Marge von 15,2%, dass die geringer ausfällt als im 1.Quartal. Das Quartal mag zwar nicht aussagekräftig sein, aber wenn man bedenkt, dass der Umsatz dort gerade mal 7,6 Mio € betrug, dann ist die Marge von 16,6% umso erstaunlicher, selbst wenns da positive Sonderfaktoren gegeben hat. Nur mal zum vergleich. Um auf die 37 Mio € Umsatz im Gesamtjahr zu kommen, müsste LST jetzt noch knapp 9,8 Mio € Umsatz pro Quartal machen. Von der Seite aus ist also eher nicht mit sinkender Marge zu rechnen. Insofern fühl ich mich mit den 15% Ebit-Marge im Gesamtjahr ganz wohl, auch wenn das eben auch durch den Wegfall des Sonderfaktors im letzten Jahr bedingt ist.  

110289 Postings, 8890 Tage Katjuschamal die Zahlenreihe zur Ebit-Marge mit und ohne

 
  
    #132
1
14.03.13 09:14
Berücksichtigung des Sonderfaktors im letzten Jahr

Umsatz und EBIT-Marge seit dem GJ 2009/10

Umsatz = 16,23 20,70 27,87 37,0e
Marge ohne = 9,7% 11,3% 11,3% 15,2%e
Marge mit = 9,7% 11,3% 14,1% 15,2%e

Daran sieht man schon sehr deutlich, dass eine Ebit-Marge von 15,2% im Grunde keine so starke Steigerung ist wie man denken könnte. Mich würds nicht mal wundern, wenn ich da noch zu konservativ bin. Aber ehrlich gesagt traue ich meinem Optimismus da selbst noch nicht. Bislang geh ich immernoch von 35 Mio € Umsatz und 14% Ebit-Marge aus. Das würde immerhin auch für ein EPS von 0,85 € reichen.  

110289 Postings, 8890 Tage Katjuschaso sähe das dann in der Übersicht über Jahre aus

 
  
    #133
1
14.03.13 09:35
 
Angehängte Grafik:
lst-jahre.png (verkleinert auf 59%) vergrößern
lst-jahre.png

4427 Postings, 5440 Tage Versucher1... ich bin auch sehr optimistisch gestimmt

 
  
    #134
1
14.03.13 10:12
bezügl. der EBIT-Marge und zwar aus folgenden Gründen:
- Sonderabschreibung fällt weg
- Eigenes Personal anstelle ext. Dienstleister
- das neue Verfahren zur 'Hardware'Herstellung, das hohe/höhere Margen ermöglicht
- die neuen Verfahren zur Abwicklung von Aufgaben vor Ort mit 'Einheiten in Containern'
- .... ???
Besonders auch die Bemerkung von USER SmallCap20 in seinem HV-Bericht, wonach die Geschäftsführung 'rüberbrachte', dass die Margen aktuell 'ordentlich' gesteigert werden dürften! So etwas sagt eine solche GF, wie ich sie nach Lesen einiger Seiten im GB bei LST im Amt vermute, nicht leichtfertig!!! Die wissen bereits, dass das der Fall ist und weiter sein wird! Und 'ordentlich' ... ja was heisst das dann und in dem positiven LST-Umfeld, das dort vorliegt (technolog. Spitzenstellung/Aufträge top/Auslastung top/...) ich meine mind. 30 %, eher 50%!  

Ich weiss, ich bin gerade seeeehr optimistisch (... und rechne wenig mit Unwägbarkeiten),
... deswegen mache ich mit Nachkauf noch langsam ... warte bis sich einiges gesetzt hat bzw. normalisiert durch etwas mehr Nüchternheit, so 'ne Tabelle Katjuscha is' da schon einsehr gutes Mittel, gracias :-).  

359 Postings, 4987 Tage Small Cap 2010Jup auch Kompliment von meiner Seite aus

 
  
    #135
14.03.13 10:58
schöne Aufbereitung und die EBIT Marge von 15% ist für mich das absolute Minimum, Versucher 1 hat ja die Gründe insgesamt schon gut dargelegt, vor allem im Hardware Bereich rechne ich mit einem signifikanten Sprung, da man hier Zitat Vorstand bisher quasi alles in Einzelfertigung gemacht hat und man ja nun hier extra Produktionskapazitäten erstellt hat um die economies of scale zu nützen, was ja auch für die absolute Überzeugung des Vorstandes  spricht in diesem Bereich noch viel Potential zu haben.....
Wie kommst du denn auf deine Umsatzannahmen Katjuscha?  

110289 Postings, 8890 Tage KatjuschaUmsatzannahmen siehe Posting #96 !

 
  
    #136
14.03.13 11:02
Könnt ich noch etwas detallierter ausführen, aber dafür ist es nach Q1 noch etwas zu früh. Nach den halbjahreszahlen werd ich eine genauere Schätzung abgeben, aber aktuell schätz ich zwischen 35 und 39 Mio €.  

359 Postings, 4987 Tage Small Cap 2010Katjuscha

 
  
    #137
1
14.03.13 12:57
hast du dich schon einmal mit ecotel beschäftigt? du bist ja auch jemand der sehr stark auf die cash Flows achtet, die dürfte die gefallen, hat imo die Rally von freenet und Drillich total verschlafen wegen Unbekanntheit. Die haben enorme gute FCF´s und sind absolut günstig  

110289 Postings, 8890 Tage Katjuschahab dir dazu ne Boardmail geschickt

 
  
    #138
14.03.13 13:37

4427 Postings, 5440 Tage Versucher1diese Stück-Umsätze ... ich glaub' jede Aktie

 
  
    #139
1
15.03.13 15:40
die hier den Besitzer wechselt wird diesem einzeln in die Hand gedrückt :-).  

4427 Postings, 5440 Tage Versucher113000 Stück auf Xetra heute und 7000 Stück in

 
  
    #140
1
21.03.13 17:14
Frankfurt, bisher, ... relativ grosser Umsatz heute bei gleichbleibendem Kurs von ca. 7.8x EUR, ... ich nehms mal als ein aufmunterndes  Zeichen ... kanns brauchen ... bei meinen Deals habe ich nicht so ins Volle gegriffen.  

4427 Postings, 5440 Tage Versucher1... bei meinen 'jüngsten' Deals ...

 
  
    #141
1
21.03.13 17:20

4427 Postings, 5440 Tage Versucher1schon gut dass die Aktien hier in 'festen' Händen

 
  
    #142
26.03.13 16:01
sind ... und der Kurs daher auch bei schwachem Handel nicht abbröckelt.  

110289 Postings, 8890 Tage Katjuschalol

 
  
    #143
1
27.03.13 19:50
alle 2-3 Monate das selbe Spiel in Frankfurt nach Xetraschluss. Jedes Mal versucht jemand mit Minumsätzen den Kurs unter Druck zu bringen. Der hofft wohl im Xetra am Tag darauf mehr abzustauben. Lächerlich!

Interessanterweise ist es immer entweder ein Freitag oder 1-2 Tage vor einem Feiertag.  

110289 Postings, 8890 Tage Katjuschana ja, 1-2 Kleinanleger haben sich

 
  
    #144
3
28.03.13 16:08
echt davon beeindruckt gezeigt. Oh Mann ...

ich habs gleich mal genutzt, um bei 7,43 noch ein wenig zu kaufen.

Dem Markt ist das Potenzial von LST schon fürs aktuelle Geschäftsjahr nicht im Ansatz bewusst. Die werden bei den nächsten 1-2 Quartalsveröffentlichungen ziemlich verdutzt über das starke Gewinnwachstum staunen.

Bin mir derzeit bei keiner Aktie so sicher wie bei LST. Bin aber mal gespannt wie sich das auf die Dividende fürs aktuelle Geschäftsjahr auswirkt. Je nach Kapitalbedarf kanns da erhebliche Prognoseunterschiede geben. Im Grunde wäre selbst eine Verdreifachung der Dividende auf 0,45 € pro Aktie überhaupt kein Problem. Die Kohle hat man sowieso und man erwirtschaftet auch wesentlich mehr pro Jahr.  

5769 Postings, 4896 Tage TrendscoutIst das der (bisher) einzigste Fond ?

 
  
    #145
1
29.03.13 16:20
 
Angehängte Grafik:
bkp.png
bkp.png

4427 Postings, 5440 Tage Versucher1tja ... keine news/Infos ... sehr zäh hier das

 
  
    #146
03.04.13 13:04
Geschäft und vor allem nachrichtenarm ... daher hab ich mal die IR angeschrieben und 2 unverschämte Fragen gestellt ... bei einer Antwort darauf wäre ich gegenüber den anderen Aktionären bevorteilt worden ... was mir recht gewesen wär :-) ... also hab ich keine gekriegt. Aber wie es so ist ... man kann nicht recht Nichtssagen in einer IR-Anwort-Email ... daher gehe ich zZ davon aus, dass bisher (also seit der HV) kein! Großauftrag an Land gezogen wurde.
Schad'  

110289 Postings, 8890 Tage Katjuschalol - was erwartest du denn?

 
  
    #147
03.04.13 13:36
Das LST alle Nase lang Großaufträge an Land zieht?

Guck dir mal den Auftrageingang zuletzt an! Das zeigt ja, dass neuerliche Großaufträge gar nicht nötig sind. Offensichtlich kann man auch durch viele Kleinaufträge gutes Wachstum zeigen.

Bin ganz froh dass es hier nachrichtenarm zugeht. Das hält die Zocker in diesem frühen Stadium des Wachstums fern. Die dürfen dann gerne alle kommen wenn der Kurs bei 15 € steht.  

4427 Postings, 5440 Tage Versucher1natürlich ... der Katjuscha ... heute hüh

 
  
    #148
03.04.13 13:43
und morgen hott ... :-). Ich bin für gute Unterrichtung der Aktionäre, das is'alles, und ein stetiger positiver newsflow ... naja, der beruhigt halt.  

110289 Postings, 8890 Tage Katjuschagibt doch stetigen Newsflow

 
  
    #149
2
03.04.13 14:03
Alle drei Monate plus gelegentliche Erfolgsmeldung zwischendurch. Das muss doch wohl reichen.

Gerade weil bei LST nicht ständig News kommen, bin ich hier sehr ruhig. Denn Unternehmen, die es nötig haben, irgendwelche Pressemitteilungen über Kooperationen oder mittelschwere Aufträge zu veröffentlichen, denen stand ich schon immer kritisch gegenüber. Was anderes ist es bei Unternehmen, denen es schlecht geht. Die sollten auch mehr News bringen, um die Anleger vom Turnaround zu überzeugen. Aber das ist bei LST ja nicht nötig. Hier liegt ja fundamental wie psychologisch ein Aufwärtstrend vor.  

4427 Postings, 5440 Tage Versucher1alle 3 Monate ... da verhungere ich ja ... :-),

 
  
    #150
03.04.13 17:42
... bin nicht so genügsam wie Du, brauche ab und zu 'ne Zwischenmahlzeit, 'nen kleinen Imbiß, Du verstehst ... wenn die bei LST nur halb so viele Interviews gäben wie der Trier bei Softing stünde der Kurs wohl eine Etage höher.  

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 65  >  
   Antwort einfügen - nach oben