Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

K+S wird unterschätzt


Seite 1 von 1194
Neuester Beitrag: 24.04.18 17:43
Eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 30.842
Neuester Beitrag: 24.04.18 17:43 von: damir25 Ar Leser gesamt: 3.388.077
Forum: Börse   Leser heute: 5.659
Bewertet mit:
35


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1192 | 1193 | 1194 1194  >  

89 Postings, 2857 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    #1
35
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel „Alle Krähen hacken auf K+S“  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17€-18€. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres „ Alle Krähen hacken auf K+S“ sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30€. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60€.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46€ pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49€ pro Aktie zusätzlich. Also 1,46€ + 0,49€ = 1,95€ pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50€ - 60€ hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23€!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 

Optionen

29817 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1192 | 1193 | 1194 1194  >  

166 Postings, 1692 Tage GosAthorUnterhaltung neben K+S

 
  
    #29819
3
24.04.18 09:45
@Shuntifumi

Wenn du Nebenschauplatz Unterhaltung zum K+S Forum brauchst, empfehle ich aktuell auch das Steinhoff Forum. :-)
 

Optionen

1633 Postings, 862 Tage Torsten1971shunti

 
  
    #29820
2
24.04.18 10:01
Die Aktie ist öko! Da sind 41 Euro in kurzer Zeit und völlig rückstandsfrei zu 19 Euro zusammengeschmolzen. Einige stehen hier Jahre später immer noch staunend davor und können es nicht fassen :)))  

166 Postings, 1692 Tage GosAthor@Torsten

 
  
    #29821
2
24.04.18 10:16
Wollte erst mit "witzig" bewerten,... dann habe ich auf mein K+S Depot geschaut und hatte Tränen in den Augen.

Aber gut... immer noch besser als bei Steinhoff.. von 5000 EUR-Cent auf 15 EUR-Cent.
Deshalb bekommste doch ein "witzig".

;-))  

Optionen

166 Postings, 1692 Tage GosAthorUps.. Vertippt...

 
  
    #29822
2
24.04.18 10:18
5000 EUR-Cent = 500 EUR-Cent
Mein Fat-Finger-Fehler.. ;-)  

Optionen

1633 Postings, 862 Tage Torsten1971Ghost

 
  
    #29823
3
24.04.18 10:26
Verluste als Lebensscherz, als Neckerei des Schicksals zu begreifen ist die 1. Bürgerpflicht an der Börse :))
Ich wünsche allen ü40 Einsteigern schnell einen verlustfreien Depotanteil - und das ganz uneigennützig :)))

 

180 Postings, 244 Tage shuntifumiü40 Einsteiger

 
  
    #29824
1
24.04.18 10:37
Also mit Leuten die bei >40 Euro eingestiegen sind, muss man nun wirklich kein Mitleid haben. Das ist/war blinde Gier, auch Dummheit genannt. ;)

@GosAthor: Ich kann mir nicht vorstellen, dass dort die Mischung passt. Ist doch nur noch ein Zockerpapier. Da sind bestimmt nur ü40 K-S-Einsteiger unterwegs, die was aufholen wollen/müssen. :P  

Optionen

731 Postings, 1445 Tage Salzseeshuntifumi

 
  
    #29825
24.04.18 10:45
Na, war doch kein Problem bei über 40 EUR beherzt zuzugreifen - es wurde doch vom Vorstand auch propagiert, dass die Aktie mehr als 41 EUR wert ist.  

Optionen

3943 Postings, 209 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    #29826
24.04.18 10:54
Dummheit, Gier alles falsch! Ja K&S ist auch 41 wert, nur will es keiner bezahlen.
Mein Nachbar verkauft ein VW Touran Diesel. Wert 10.000 Euro nur ich gebe nur
3800 Euro. Wenn kein "bessere" Käufer kommt hab ich die Karre und zwar noch
billiger!;))  

Optionen

3943 Postings, 209 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    #29827
24.04.18 11:19
Die 3800 € hätte es nur gegeben, wenn er gleich ja gesagt hätte! Die Macht des
Geldes ist kein Spaß!;))  

Optionen

6332 Postings, 2212 Tage traveltracker@shuntifumi

 
  
    #29828
1
24.04.18 11:32
23 ist die neue 40.
Die Leute, die aus gegeben Anlässen für 40 kauften oder verkauften sind nicht schlauer oder dümmer, die für 23 kaufen oder verkaufen. Denn die Gründe für die Aktionen dürften ja die gleichen sein, sofern man das Ganze nicht auf dem Geschwätz von irgendwelchen Vorständen aufbaut. Und wenn doch: Euch bei der Einschätzung des Geschwätzes kann man falsch oder richtig liegen. Genau so wie bei der fundamentaler oder technischer Analyse. Die "Propheten" suhlen sich dann Jahre lang in getroffenen Aussagen. Alle anderen realisieren Verluste oder Gewinne und gehen weg oder machen einfach weiter.  

6332 Postings, 2212 Tage traveltrackerEuch = Auch

 
  
    #29829
24.04.18 11:33

3943 Postings, 209 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    #29830
24.04.18 12:08
@travel Euch passt auch!;)) Mein teuerstes SP bei Daimler war 90er Basis und ich
keine bekommen! Und jetzt am Freitag hat die 65er Basis nur mit Müh und Not überlebt!;))  

Optionen

6332 Postings, 2212 Tage traveltracker@damir

 
  
    #29831
24.04.18 12:14
90, 40, 23...
Alles bloß Zahlen.
Es gibt quantitative Handelsansätze (sicherlich auch von den bei K+S engagierten HF's angewendet), wo der Preis nicht einmal bei der Berechnung der Positionsgröße benötigt wird (absolute Schwankungsbreite in dem gegebenen Zeitraum reicht schon ggf.), geschweige denn für eine Kaufs/Verkaufsentscheidung. Es gibt also HF's, die K+S nicht nur für einen Zigaretten-Automaten-Hersteller halten, sondern nicht einmal den Preis von der Aktie kennen müssten und trotzdem damit mehr oder minder erfolgreich damit handeln. Meinst du es lohnt sich sie zu fragen, was sie von dem jeweiligen Vorstand halten? Nö. Alles ignorante und die Vergangenheit verachtende Idioten, würde einer sagen, der es besser weiß.  

2772 Postings, 3326 Tage Diskussionskultur#29824

 
  
    #29832
24.04.18 12:32
"Also mit Leuten die bei >40 Euro eingestiegen sind, muss man nun wirklich kein Mitleid haben. Das ist/war blinde Gier, auch Dummheit genannt."

um mit >40 euro eingestiegen zu sein, muß man weder gierig noch dumm gewesen sein. es reicht schon, wenn man zwischen 2010 und 2013 aktien gekauft hat.

schmökere in einer ruhigen stunde ruhig mal ein bisschen in den boards von damals und lies dir (z.b. auf w:o) die postings von usern wie uraltkali oder livermore durch.  

2772 Postings, 3326 Tage Diskussionskultur29828

 
  
    #29833
1
24.04.18 12:36
bei dir wundert es mich schon irgendwie, dass du damals im direkten vergleich mit conte die karten nicht aufdecken wolltest  

2772 Postings, 3326 Tage Diskussionskultur29825

 
  
    #29834
24.04.18 12:39
ich wußte gar nicht, dass man noch bei über 40 zugreifen konnte nachdem der ex-vorstandsvorsitzende das sagte  

3943 Postings, 209 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    #29835
24.04.18 12:47
@Dk Der Einzige der je seine Auszüge gepostet hat war Kalle. Wo ich immer
geschimpft habe. Meine Steuerbescheide bekommt nicht mal meine Hausbank!;))
Meine Frau auch nur auf Anruf vom Anwalt!;))) Ne, nur Spaß, sie interessiert sich
leider gar nicht!
 

Optionen

6332 Postings, 2212 Tage traveltracker@DK

 
  
    #29836
24.04.18 13:16
Jeder darf, wenn er will, seinen S*****z auf den Tisch legen und den mit einem Lineal vermessen. Wenn's lang genug ist, kriegt er  sicher Anerkennung, auch ohne Notar und ohne ohne dass noch jemand seinen rauspacken muss. Denn eines ist sicher: Es gibt IMMER einer, der noch einen längeren hat.  

869 Postings, 1806 Tage contedazu auch ein paar worte

 
  
    #29837
24.04.18 14:27
persönlich lag und liegt mir nichts ferner, als mit irgendwas anzugeben.
wozu auch?!?  Ist eine virtelle Welt, die letztlich belanglos ist für das , was im realen Leben wichtig ist.

leider ist es so, und wird es diesem Forum immer so sein, dass es immer wieder Vorwürfe persönlicher Natur gibt, die weder belegt sind noch belegt werden können.Es geschieht allein aus Gründen von Boshaftigkeit und Provokationslust.

Vor travel gab es ja auch schon einen anderen Leistungsträger des geschlossenen Forums, der mir vorwarf, ich wäre total frustiert, weil ich so schlechte Erfahrungen mit der ks-Aktie hätten.
Nun, meine Erfahrungen sind unterm Strich gut, ich bin eigentlch sogar sehr zufrieden, und die in Dez gekaufen Aktien sind auch gut im Rennen. Dann gibts noch die Optionsprämien, die Gewinne aus Derivaten auf ks, alles ganz ordenlich.

Nur wenn diejenigen, die einen ständig doof anmachen, weil es aus Gruppenzwang heraus so gefordert wird, dann zeigt sich recht schnell, dass besagte Kritiker wohl ungleich mehr Grund haben, frustriert über ihre Erfolge oder Misserfolge mit der ks-Aktie zu sein.

So wird es in diesem Forum munter weitergehen, inzwsichen ist mir eigentlich klar, dass sich das nie ändern wird, weil man Dummschwätzer letztlich nicht stoppen kann.
ME ist für manche user nicht das grösste Problem, dass in den letzten Jahren mit reinem Kauf-und Halten-Invest bei ks kein Blumentopf zu gewinnen war, sondern dass es andere user gibt, die es offensichlich besser gemacht haben.  

vor einigen Tagen hatte brauner, auch ein intellektuelles Schwergewicht des geschlossenen Forums, ja mal fix behauptet, ich hätte gar keine Aktie. Und wie könnte es anders sein, von einem ähnlich intelligenten Managementkritiker des geschlossenen Forums wurde das posting natürlich als gut analysiert bewertet.
Und das sind dann auch noch die user, die sich immer schrecklich über Moderatoren aufregen.


Ein anderes Beispiel, ich glaube von gestern. Da schrieb dk, der sich ja wirklich immer sehr sachlich verhält, er überlege, die Aktie zu verkaufen, weil die potash-preise inzwischen nur noch wenig Steigerung auswiesen. Bei KGV 30 auf Basis der 2017er -ERgebnisse ist nach der Kurssteigerung der letzten MOnaten ein Ausstieg aus der Aktie ja auch nicht völlig unverständlich, wie ich finde.

Bei einem anderen user, der über die potash-preise berichtete, gab es 10 positiv-Bewertungen. Nun , bei dk wurde dieses posting plus der hinweis, ggf aus der Aktie erst mal herauszugehen, als bizarres Anlageverhalten bezeichnet.

Auch bezeichnend , ttmichael, hat vor einiger Zeit ebenfalls in den 23 ern verkauft, das war dann für Managementkritiker des geschlossenen Forums wiederum Ausdruck von besonders viel Sachverstand.
In  beiden Fällen macht es auf mich Sinn, und wenn es jemand hier auch begründen kann, ( haben ttmichael und dk ja beide gemacht)ist es eigentlich in einem Forum , das zunehmend jeden Themenbezug verliert, eine der wenigen noch verbliebenen thematischen Beiträge. Ich fand den Beitrag von dk interessant, lafarge fand ihn uninteressant, dafür fand ich wiederum das posting von lafarge uninteresant bwz überflüssig, wie könnte es anders sein.

Man hat zunehmend den Eindruck, dass sich hier user tummeln, die offensichtlich in völlig unterschiedlichen Welten leben, wenngleich sie ja alle- oder jedenfalls fast alle- in einer Aktie investiert sind.
Wenn ich mal die Aussage von ttmichale revue passieren lassen, dass die user des gesschlossenen Forums inzwischen alles Managementkritiker von ks sind, und mir dann die letzten Beiträge von usern wie zB lafarge, travel, chaipi oder brauner anschaue, dann frage ich mich, ob wir ein völlig unterscheidliches Sprachverständnis haben. Also wenn ich die Beiträge dieser  user lese kann ich nur sagen, also wenn das alles etwas mit Managementkritik zu tun hat, dann wünscht sich jedes Unternehmen der Welt solche Managementkritiker.

Aber gut, das nur am Rande. Ich weiss, es wird hier noch oft stehen, dass ich fustriert bin , weil die Aktie so schlecht lief, während die langfristinvestoren in den letzten Jahren mit ihrem Investment bestens gefahren sind, oder dass ich keine Aktie habe und so weiter und so fort.
Ist ja auch gut, jedenfalls schön zu sehen, dass der alte Recke travel wieder voll aktiv ist,  offensichtlich fühlt er sich als neu qualifizierter Managementkritiker wieder in Saft und Kraft. Eines macht ihm keiner nach, alle seine postings liessen sich beliebig in jedem Aktienforum der Welt einsetzen, und sie wären immer thematisch so relevant bzw irrelevant wie in diesem ks-Forum. ganz ehrlich, das ist auch schon fast wieder eine Qualität  

Optionen

198 Postings, 1712 Tage lafargeconte

 
  
    #29838
1
24.04.18 14:48
"... inzwsichen ist mir eigentlich klar, dass sich das nie ändern wird, weil man Dummschwätzer letztlich nicht stoppen kann ..."

und für solche Erkenntnis mußtest du so alt werden? Meinen herzlichen Glückwunsch !!!  

Optionen

3943 Postings, 209 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    #29839
24.04.18 16:12
@conte Wie ist es zu dem Streit und über was überhaupt gekommen?
Wer hier kein "Dummschwätzer" ist soll sich mal melden! Wer weiß hier alles
und immer? Keiner! Drei Sachen die gar nicht gehen:
1. Bei Keinem der sich nicht mehr meldet nachtreten!
2. Unsere Tippmeister madig machen! (Goba, Andtec, Chaipi, Michael)
3.Ein undurchführbaren Vergleich vorzuschlagen und sich dann zum Sieger zu
erklären.
Knastecho!Torsten grüßt aus dem Knast!:(
Bitte keine rechtschaffenen Menschen mit schulpflichtigen Kindern einsperren lassen!:(


 

Optionen

2772 Postings, 3326 Tage Diskussionskulturich glaube,

 
  
    #29840
24.04.18 16:38
es ist ein irrtum anzunehmen, dass worte und taten bei allen deckungsgleich sein müssen

geschrieben wurde immer schon viel, wenn der tag lang ist.

@conte: die managementkritik richtet sich, wenn ich mich nicht falsch erinnere, eher gegen den neuen boss.
kein wunder, sind die leute doch schließlich schon ewig an bord und der generationenkonflikt ist mindestens so fundamental wie die innen/außen-unterscheidung.  

6332 Postings, 2212 Tage traveltracker@damir

 
  
    #29841
2
24.04.18 17:04
Wieso soll das undurchführbar sein?
Ok, ein paar Sachen muss man natürlich klären/normieren:
1. Berechnung absolut oder relativ?
2. Falls relativ, relativ zu was?
3. Risiko bereinigt oder nicht?
4. Falls nicht, inwiefern wäre das Ganze überhaupt vergleichbar, speziell wenn Berechnung absolut?
5. Wie rechnet man die Performance einer Position über die Zeit in dem Gesamtportfolio aus, wenn in der Position Liquidität zu- und abfließt ohne dass man das auf Positionsebene dokumentiert?

Ich habe ehrlich keine Ahnung, wie manche es es sich so vorgestellt hatten. Etwa ins Depot schauen und und da ausgewiesene Zahl abschreiben wohl eher nicht? Nehmen wir an, man würde wirklich  einfach nun alle mit einem Underlying zusammenhängende Abrechnungen präsentieren und das absolute Saldo ausrechnen. Nehmen wir weiter an "A" hat +100.000 EUR gemacht und "B" +10.000 EUR. Wer hat nun gewonnen, wenn "A" ein Depot von 1.000.000 EUR hat und zwischenzeitlich ein Drawdown von 20% (Risikomaß) hatte während "B" ein Depot von 20.000 EUR hat und zwischenzeitlich ein Drawdown von 10% hatte? Von der absoluten Zahl ganz klar "A". Von der Risiko-Seite und in Bezug auf relative Performance her ganz klar "B". Wenn jemand wirklich bereit ist, sich hier völlig nackig zu machen, um irgendwelchen anonymen Gestalten irgendwas zu beweisen, kann er es sicher machen. Aber zu erwarten, dass man noch einen dummen findet, der das gleiche macht, wäre eindeutig zu viel verlangt.


 

3943 Postings, 209 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    #29842
24.04.18 17:29
@ travel Und wer soll den "Vergleich" kontrollieren? TT Michael! Aber was, wenn
der gerade in Ungnade gefallen ist?;)))  

Optionen

3943 Postings, 209 Tage damir25 ArK&S Aktie

 
  
    #29843
24.04.18 17:43
Ich wollte Kalle immer abhalten seine Deals zu posten. Aber es war ihm ein Bedürfnis.
Ich wäre technisch gar nicht so weit!;)) Es muss doch reichen, wenn man seine
Kaufabsicht äußert. Mir ist es manchmal sogar peinlich, zu was ich gekauft habe,
oder wie viel Prämie ich raus geschlagen habe. Da sag ich es im nachhinein auch
nicht oder nur Torsten!;))
 

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1192 | 1193 | 1194 1194  >  
   Antwort einfügen - nach oben