Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

K+S wird unterschätzt


Seite 1 von 1489
Neuester Beitrag: 19.08.19 21:24
Eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 38.221
Neuester Beitrag: 19.08.19 21:24 von: crunch time Leser gesamt: 4.957.208
Forum: Börse   Leser heute: 242
Bewertet mit:
37


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1487 | 1488 | 1489 1489  >  

89 Postings, 3340 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

 
  
    #1
37
28.01.14 12:31
Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel „Alle Krähen hacken auf K+S“  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17€-18€. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres „ Alle Krähen hacken auf K+S“ sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30€. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60€.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46€ pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49€ pro Aktie zusätzlich. Also 1,46€ + 0,49€ = 1,95€ pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50€ - 60€ hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23€!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 

Optionen

37196 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1487 | 1488 | 1489 1489  >  

857 Postings, 2381 Tage hagenversRückstellungen

 
  
    #37198
1
19.08.19 09:38
wie bereits von anderer Seite richtig erkannt, hängen die Rückstellungen stark mit dem Zinsniveau zusammen.
Die benötigten Gelder für diese Verpflichtungen werden hochgerechnet mit den aktuell erzielbaren Renditen.
Diese sind seit Jahren rückläufig, weshalb die Rückstellungen für Pensionsverpflichtungen im Gegenzug seit Jahren stark zunehmen. Der aktuelle Effekt kann natürlich jetzt auch durch die geänderte Vorschrift forciert worden sein.
Bei einigen Unternehmen kann dies existenzbedrohende Ausmaße annehmen.
Bei K+S scheint das alles überschaubar zu sein,  ich bin mir jedoch nicht sicher ob diese nicht irgendwann erneut außerplanmäßig aufgestockt werden müssen.

Eine gute Frage für die IR, der Grund für die gestiegenen Rückstellungen sollte leicht zu erfragen sein.  

Optionen

2573 Postings, 1345 Tage Torsten1971Laie

 
  
    #37199
19.08.19 10:24
Das ist aber die Einschätzung der UBS und nicht ein Statement vom Steiner :)  

6 Postings, 1 Tag Trader2022Freigabe erforderlich

 
  
    #37200
19.08.19 10:25

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Optionen

6 Postings, 1 Tag Trader2022Freigabe erforderlich

 
  
    #37201
19.08.19 10:44

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Optionen

857 Postings, 2381 Tage hagenversRückstellungen für Pensionen

 
  
    #37202
19.08.19 11:17
sind wohl nicht ergebniswirksam und nicht zahlungswirksam, sondern werden nur in der Blianz verarbeitet.
Darum finden sie auch bei den Analysten praktisch keine Beachtung.
Wenn ich das richtig verstehe wird einfach aus Eigenkapital in der Größenordnung langfristiges Fremdkapital.

Positiv ist immerhin, dass im Gegensatz zu etlichen anderen deutschen Konzernen die Verpflichtungen überschaubar sind und daher auch durch das negative Zinsumfeld kein neuer Sprengstoff in der Bilanz Entsteht.  

Optionen

6 Postings, 1 Tag Trader2022Freigabe erforderlich

 
  
    #37203
19.08.19 11:24

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Optionen

6 Postings, 1 Tag Trader2022Freigabe erforderlich

 
  
    #37204
19.08.19 11:28

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Optionen

185 Postings, 4317 Tage Jason83Bodenbildung im Chart

 
  
    #37205
19.08.19 11:38
Sieht so aus als habe sich der Kurs gefangen. Dürfte jetzt wieder gegen Norden laufen.  

Optionen

2765 Postings, 4135 Tage tommi12Hi Jason, was genau

 
  
    #37206
19.08.19 11:44
meinst Du mit "wieder" ... ?

So wie ab 2004 ?
:-)  

Optionen

185 Postings, 4317 Tage Jason83Im kurzfristigen Chart

 
  
    #37207
1
19.08.19 12:24
Gabs immer mal wieder "kleine" Wellen auf der longseite.  Buy and hold hat sich ja für die meisten Marktteilnehmer im mittelfristigen Bereich nicht belohnt. Man kann bei k+s auch auf der call Seite Geld verdienen.  Kommt halt immer aufs Timing an.  

Optionen

185 Postings, 4317 Tage Jason83Ziel 16 Euro kurzfristig

 
  
    #37208
19.08.19 12:25
Dann mal schauen....  

Optionen

185 Postings, 4317 Tage Jason832019

 
  
    #37209
19.08.19 12:29
Hat bei ca. 16 € angefangen,  denke das wir das Jahr um die 16 €beenden werden.  Just my thought.

Hat mir meine Glaskugel verraten .mal schauen ob sie richtig lag.  

Optionen

2573 Postings, 1345 Tage Torsten1971sdf

 
  
    #37210
19.08.19 12:35
4,5% im Plus...wo sind eig die täglichen "Drexxladen geliefert" Postings oder ist die Tastatur kaputt  :))  

11844 Postings, 3064 Tage crunch time#37208

 
  
    #37211
19.08.19 12:39
Jason83: #37208 Ziel 16 Euro kurzfristig
=======================================
Kurzfristig? Wie  definierst du den Zeitraum? Die Region um 15€ könnte erstmal ein harter Widerstand sein. Von daher mal abwarten, ob man sich  zumindest daran wagen wird in der kommenden Zeit.  
Angehängte Grafik:
chart_free_ksc.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
chart_free_ksc.png

2765 Postings, 4135 Tage tommi12Du bist ein wenig erbärmlich

 
  
    #37212
19.08.19 12:52
Torsten...
Aber sehr schön, dass Du glücklich bist, wenn der Kurs vom 13–Jahrestief kommend so gut wie nicht wahrnehmbar nach oben läuft. Das lässt schon darauf schließen, dass Du hier nicht investiert bist, oder aber zu hoch investiert und jetzt unglaublich erleichtert. Wie auch immer, ich weiß Dich ja einzuordnen....  

Optionen

1275 Postings, 2289 Tage contecrunchtime + zenanfi

 
  
    #37213
2
19.08.19 13:07
Persönlich schau ich zwar auch mal auf die Charts, allerdings denke ich, dass das aktuell bei ks eher weniger eine Rolle spielt. Was aber mE wirklich hoch ineressant ist, ist , wie die von zenanfi ausgerchneten 0,81 E adjustiert zu bewerten sind, also präsiser gesagt, ob die Rückstellungsthematik, über die hier so fliessig spekuliert wird ( da sie ks offensichtlich in der Präsentation und Pressenachricht nicht erörtert) ein Einmaleffekt ist, oder ob sich da etwas hinter verbirgt, dass sich uns hier erst mal nicht erschliesst. Das macht einen Riesen unterschied in der Bewrtung der aktie aus, allein 0,21 EPS mehr odeer weniger , macht je nach zuzubilligenden KGV so pi mal daumen 2,50 E Kurs an der Börse aus.

Und wenn man jetzt rechnet, 0,81 E adjustiert plus allein Wegfall Dürreeffekt 2018 - waren wenn ichs recht erinnere 110 Mio Ebitda, dann kommen wir in Grösenordnungen, die die Aktie natürlich als extrem billig erscheinen lassen, vorausgesetzt es sind nicht noch neue Belastungen ersichtlich, die man bis dato nicht kennt.

Was wirklich wundert ,und deswegen traue ich der Berechnung nicht, jedenfalls nicht, solange da nicht Klarheit ist. KS spricht von einem soliden Quartal, das ist der Sprache der Börse wohl in die Richtung gehend, gutes ausreichend, hätte besser sein können, aber noch okay.
Bei 0,81 E adjustiert hätte man wohl von einem guten Ergebnis sprechen können, denn das wäre dann eine sehr deutliche Verbesserung. hat man aber nicht, obwohl ja wohl jeder Aktionär nach wirklch guten news hungert. Und die ganze Thematik ist ja wohl bei uns ein Thema, aber ansonsten kommt sie offensichtich nicht wirklich zum tragen, jedenfalls sehe ich keine Analyse , die die Bwertung deutlich hochhebt, wel ja noch der Sondereffekt Rückstellungen hinzukommt. Deswegen mal Vorsicht, ich denke , das gibts vermutlich doch einen Knackpunkt.

Sollte das Thema aber doch bedeutsam sein, von ks aus welchen Gründen  lohrscher Bescheidenheit nicht hervorgeben, dann werden wir die 15 E sehr schnell sehen, denn dann wäre die Aktie echt günstig bewertet. Bleibt es bei rund 1,10 E für 2019 EPS-Erwartung, dann ist die 14 E ja eher neutral zu sehen in einem aktuell ja auch nicht gerade freundlichen Umfeld.  

Optionen

2086 Postings, 6747 Tage investadviser@hagenvers

 
  
    #37214
19.08.19 13:24
ad Pensionsrückstellungen:
zahlungswirksam (CF-wirksam) nicht, aber ergebniswirksam doch?!
EK runter auf unter 13%, FK höher (laut Geschäftsbericht von 523 auf 582, Veränderung zum Vorjahr)

 

2573 Postings, 1345 Tage Torsten1971tommi

 
  
    #37215
19.08.19 13:37
<<Wie auch immer, ich weiß Dich ja einzuordnen....

Also des glaub i fei eher weniger :))



 

2573 Postings, 1345 Tage Torsten1971sdf

 
  
    #37216
1
19.08.19 14:04
<<Die signifikanten operativen Verbesserungen und die voraussichtlich positive Entwicklung der freien Barmittel von 2019 an spiegelten sich im Aktienkurs nicht adäquat wider (Warburg, 19. Aug. 2019)

Ja Herrschaftszeiten, jetzt sagen die des au schon...haben die Kontakt zum Pförtner oder was :))  

2086 Postings, 6747 Tage investadviser@hagenvers

 
  
    #37217
19.08.19 14:09
sorry falscher Thread bezüglich der Zahlen --> gehören zu Heidelberger Druckmaschinen

aber Erhöhungen von Rückstellungen sind doch grundsätzlich erfolgswirksam?! (Auswirkung auf das EK)  

60 Postings, 2154 Tage ZenanfiAber sicher !

 
  
    #37218
19.08.19 14:47
 

Optionen

2086 Postings, 6747 Tage investadviser@hagenvers

 
  
    #37219
19.08.19 16:34
die angesprochenen Veränderungen der PR durch die Senkung des Zinssatzes werden schon ergebnisneutral direkt ins EK gebucht und belasten damit nicht den Gewinn.
doch haben PR auch Einfluss auf die GuV-Rechnung und zwar in Form des Dienstzeitaufwandes und Zinsanteils...  

6 Postings, 1 Tag Trader2022Freigabe erforderlich

 
  
    #37220
19.08.19 17:02

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Optionen

6 Postings, 1 Tag Trader2022Freigabe erforderlich

 
  
    #37221
19.08.19 17:32

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Optionen

11844 Postings, 3064 Tage crunch timeconte #37213

 
  
    #37222
1
19.08.19 21:24

#37213  KS spricht von einem soliden Quartal, das ist der Sprache der Börse wohl in die Richtung gehend, gutes ausreichend, hätte besser sein können, aber noch okay.
===================
Ich interepretiere  den Ausdruck etwas anders/besser. Ein solides Quartal ist für mich ein Quartal welches im Rahmen der Erwartungen gelaufen ist ohne nach unten oder oben auszureißen. Von daher also mindestens ein "befriedigend". Letztendlich aber auch nur ein weiteres 1/4 des Gesamtjahres. Am Ende muß man abwarten wie groß die Umsatzauswirkungen der verlängerten Umrüstzeiten in Bethune ausfallen, wie die Währungen sich weiter ändern ( die gewisse negative Dinge zuletzt kompensierten), wie der Herbst wasserstandsmäßig verläuft (wobei ich relativ entspannt bin durch die Erweiterung der Pufferkapazitäten) und wie die Kalipreise sich weiter entwickelt. Wenn es am Ende ein solides Jahr wird und man entsprechend mindestens in der Mitte der zuletzt gemachten Prognosespanne bleiben sollte, dann wäre es schonmal ein klarer Fortschritt zu letzem Jahr ( auch in Hinblick auf den FCF).

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1487 | 1488 | 1489 1489  >  
   Antwort einfügen - nach oben