Jung(e kauf)heinrich.Von diesem Niveau aus einKauf


Seite 28 von 30
Neuester Beitrag: 30.01.24 07:58
Eröffnet am:17.01.08 09:10von: Peddy78Anzahl Beiträge:747
Neuester Beitrag:30.01.24 07:58von: Vania1973Leser gesamt:284.463
Forum:Börse Leser heute:6
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | ... | 24 | 25 | 26 | 27 |
| 29 | 30 >  

564 Postings, 6222 Tage fel216starkes Q1

 
  
    #676
1
09.05.22 10:44
Q1 Zahlen waren m.E. nach sehr stark, sowohl im AE als auch auf Margen Seite..
Die Aussagen des Managements fand ich auch alles andere als negativ. Auftragseingänge laufen wohl weiter gut, man konnte dieses Jahr sogar 2x die Preise erhöhen, sodass man spätestens in 2023 das aktuelle Kosten Niveau voll gedeckt haben sollte - bedeutet also eine Stabilisierung der Marge auf Sicht.

Q2/Q3 kann m.E. nach für die Marge nochmal schwerer werden, weil dann die Auftragsbestände mit schwächeren Margen reinrollen, aber das sollte auf diesen Kursniveaus diskontiert sein.

Wenn man hier 2 Jahre Zeit mitbringt sind das hier tolle Kaufniveaus für ein sehr solides, gut geführtes Unternehmen mit einer defensiven Bilanz.

Viele Grüße!
Fel  

2160 Postings, 1248 Tage BalkonienIndizes Überprüfung der dt. Börse

 
  
    #677
09.05.22 14:12
Anfang Juni(3.) erfolgt die Überprüfung, Hypoport und Jungheinrich werden als Absteiger in den SDax gehandelt......  

2160 Postings, 1248 Tage BalkonienHV

 
  
    #678
10.05.22 12:36
Div 0,68 Rendite 2,5 %
Heute vom tief 3,6% kursplus  

156 Postings, 1932 Tage Tom081580Heuze Div Abschlag

 
  
    #679
1
11.05.22 12:19
und noch ein paar Prozent Minus dazu...  

4 Postings, 833 Tage KaiZen42In den nächsten 2 Q ist nicht viel zu erwarten

 
  
    #680
2
11.05.22 21:57
Jungheinrich ist auf dem Gebiet Hochregalkommissionierung und Batterietechnik gut aufgestellt allerdings sind bis auf den etv216i nicht viele Neuheiten gekommen. Sobald das neue Werk in CZ 2023 läuft und im mittleren Segment was neues kommt wird's interessant.
Ich denke 19,50€ Ist ein idealer Einstieg. Langfristig ist ein Kurs von 40 wieder drin.  

564 Postings, 6222 Tage fel216@ KaiZen

 
  
    #681
2
16.05.22 10:48
Hi KaiZen,

vielen Dank für deinen Beitrag! Kannst Du mehr über das neue Werk in CZ und das mittlere Segment berichten? Welche Produkte stehen da im Fokus? Kann Jungh hier eine Produktlücke füllen?

Bei den nächsten Q bin ich nicht ganz deiner Meinung. Meine Hoffnung (Überzeugung) ist folgendermaßen:
Auftragseingang hält sich auch in Q2/Q3 auf diesem hohen Niveau stabil.
Die Preiserhöhungen und Kostenmanagement schlägt sich besser in der GuV nieder als das (konservative) Management in seiner Gewinnwarnung und Prognose für 2022 prognostiziert hat.

Wenn meine Hoffnung aufgeht muss die Prognose für die EBIT Marge mit Q3 angehoben werden, und dann passiert hier gehörig was: Die Analysten müssen Ihre EBIT Schätzungen anheben und die Bewertung der Aktie wird sprunghaft annehmen, da das negative/die Sorgen ausgepreist werden.
Das wäre die beste aller Welten für jede Aktie..

Ich sammele mehr Datenpunkte die meine These unterstützen und teile hier gern.

Viele Grüße!
Fel  

2160 Postings, 1248 Tage BalkonienVeröffentlichung vom 24.06.2022

 
  
    #682
1
25.06.22 20:04

564 Postings, 6222 Tage fel216CEO Interview

 
  
    #683
2
26.06.22 21:46
Danke für den Link @Balkonien.

„Anders als zu Beginn der Pandemie KEIN ABRISS in der Nachfrage Dynamik“.

Für mich ist das der wichtigste Punkt, denn dann passt die ganze Guidance nicht zusammen, auch mit den Aufträgen -10%.. davon scheint in Q2 bisher nichts zu sehen??

Und noch wesentlicher ist der Stahlpreise, der in den letzten Wochen massiv korrigiert hat. Wir stehen jetzt wieder bei ca 900€/t verglichen zu 1.400€ kurz nach Beginn des Ukraine Krieges. Die Margen guidance für dieses Jahr basiert mE eher auf 1.200-1.400€.. also auch das erscheint sehr konservativ.

Mein Fazit bleibt also unverändert: mit einem Investment Horizont von 18-24 Monaten stehen die Chancen auf 50-100% Rendite sehr gut…

Grüße!
Fel  

564 Postings, 6222 Tage fel216Q2 Erwartungen

 
  
    #684
1
09.08.22 07:21
Hi allerseits,

Diesen Freitag Jungh Q2 zahlen und die Aktie ist in den letzten Wochen schon gut angelaufen, da bin ich gespannt ob die Zahlen noch weiteren Schub geben können oder erstmal konsolidiert wird.

Ich erwarte jdf bessere Zahlen als bei Kion, insb auf der EBIT Margen Seite, nämlich ca 7%.  Und interpretiere den Ausblick eig so, dass Q2 das schwächste Margen Quartal sein soll. Insofern sollten die Erwartungen übertroffen werden, der Ausblick jedoch noch nicht erhöht.

Für den Auftragseingang erwarte ich ca +5%.

Wesentlich werden für mich im Call wie immer die aktuellen Order Trends und Kunden Aktivität.

Soviel zu meinen Erwartungen.

Viele Grüße und viel Erfolg!
Fel  

18686 Postings, 937 Tage Highländer49Jungheinrich

 
  
    #685
1
12.08.22 10:23
Jungheinrich im ersten Halbjahr 2022
Gutes Umsatzwachstum und robustes Ergebnis trotz herausfordernder Marktbedingungen
https://www.jungheinrich.com/presse-events/...n-halbjahr-2022-1223852  

2160 Postings, 1248 Tage BalkonienJungheinrich

 
  
    #686
12.08.22 12:15
Erstmal glatt gestellt, bis auf weiteres Seitenlinie. Kommt sicherlich nochmal zurück.
Insbesondere der enorme minus Cash flow stößt mir auf, auch wenn man das als invesition/Absicherung sehen muss.  

18686 Postings, 937 Tage Highländer49Jungheinrich

 
  
    #687
1
12.08.22 14:06
Prognose bestätigt, Zahlen stark, Pipeline prall gefüllt: Jungheinrich beflügelt die Kursfantasien
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...efluegelt-kursfantasien  

564 Postings, 6222 Tage fel216Massive Gewinnwarnung KION

 
  
    #688
14.09.22 11:28
Hallo allerseits,

ich halte mich kurz, obwohl es viel zu sagen gibt. Gestern Abend die massive Gewinnwarnung von KION, den Kursabsturz um ca. -25% halte ich für gerechtfertigt, die Kosten gehen durch die Decke, Personalprobleme im Warenlager Bereich (SCS), Cost overruns und Aufträge die storniert werden. Eine giftige Mischung. Dazu keine Visbilität auf 2023. Auch im Stapler Bereich läuft es auf Margenseite schlecht, ähnlich wie schon in H1.

Für Jungheinrich hat das alles m.E. kaum/unwesentlichen Einfluss. Das Warenlager Geschäft ist deutlich kleiner und die Projekte ebenfalls (€ 2-10m vs. KION 20-50m), insofern besser zu steuern, weniger Risiko. Jungheinrich hat ein eingespieltes und Krisenerprobtes Management Team (KION CEO erst seit 01.01.2022) und vor allem eine sehr solide und konservative Bilanz, das gibt Handlungsspielraum.

Ich bin sehr gespannt wie es hier weitergeht, aber freue mich natürlich darüber, da Riske (ex-KION CEO) immer sehr großspurig ggü. Jungheinrich aufgetreten ist und nun läuft dort einiges viel besser. Man ist eben leiser unterwegs und übertrifft dann die Erwartungen. Mehr Klarheit haben wir für Jungh aber erst mit den Q3 Zahlen (Anfang Nov) und der dann folgenden neuen Guidance für 2022.

Viele Grüße!
Fel
 

13695 Postings, 4716 Tage crunch time#690

 
  
    #689
14.09.22 13:23
Auch wenn es vielleicht Jungheinrich nicht in der vollen Intensität treffen sollte wie Kion was die Kostenlawine, Störungen in den Lieferkette und der nachlassenden Investitionsbereitschaft der Kunden angeht, so ist die Meldung von Kion ein Wink mit dem Zaunpfahl, daß man hier auch bei Jungheinrich wohl mit einer Prognoseanpassung nach unten rechnen muß. Und dann könnte es auch nochmal rappeln, falls man nicht im Vorfeld schon genug an negativer Erwartung einpreist. Von daher wäre ich vorsichtig hier zu meinen es wäre bei Kion soviel anders als bei Jungheinrich. Viele Unternehmen versuchen Kosten zu drücken durch verschieben von Investitionen. Entsprechend dürfte auch Jungheinrich  momentan merken, daß die Kunden zurückhaltender werden.  

564 Postings, 6222 Tage fel216@Crunchtime, das sehe ich anders

 
  
    #690
14.09.22 14:29
Hallo lieber Crunchtime,

das sehe ich sehr anders als Du. Falls Du Jungheinrich im Detail verfolgst, hast Du sicher gesehen, dass die EBIT Marge in Q2 deutlich ÜBER den Erwartungen lag. Q2 und Q3 sollte den größten negativen Einfluss aus Kostenerhöhungen etc sehen.
Entsprechend rechne ich, wie oben geschrieben, in Q3 mit einer positiven Überraschung und einer soliden Guidance. Aber lets see, so funktioniert ein Markt, der eine kauft, der andere verkauft.

Grüße!
Fel  

Clubmitglied, 65 Postings, 1450 Tage osectronIch halte selber Jungheinrich

 
  
    #691
1
14.09.22 14:48
was mich nur etwas stutzig macht, ist dass Jungheinrich sich im Moment mit Insiderkäufen sehr zurückhält und schon länger keine mehr erfolgten. Ansonsten wurde doch seitens des Management immer rege dazu gekauft. Ich würde mir auch wünschen dass bei 21€ nun auch mal ein Boden erreicht ist.  

5908 Postings, 4903 Tage sonnenschein2010thread Titel

 
  
    #692
14.09.22 15:01
heute Realität werden lassen mit Tranche I

2. Kauf dann bei 18,44,..  wenn noch ein sell-off kommt,
ansonsten geht Jugheinrich schon seinen Weg durch dick und dünn ;-)  

564 Postings, 6222 Tage fel216@sonnenschein

 
  
    #693
14.09.22 15:21
Halt dir noch ein paar mehr Tranchen in Petto, falls es noch unter die € 18 gehen sollte. Ist nicht mein Base case, aber in der aktuellen Welt darf man gar nichts ausschließen - und sollte weiter viel Cash halten!
Grüße!  

5908 Postings, 4903 Tage sonnenschein2010keine Sorge

 
  
    #694
15.09.22 09:56
Kion verliert heute weitere 4%
Jungheinreich hält das gestrige Niveau...

Welche Aktie macht langfristig mehr Freude?  

564 Postings, 6222 Tage fel216Freude oder Sorge?

 
  
    #695
1
15.09.22 10:41
Je nachdem, wie man Freude definiert.. ist es der finanzielle return oder, ruhigere Nächte?
Verglichen zum historischen Kursverlauf kann KION von hier aus 400% machen, Jungheinrich "nur" ca. 150%. Ich aber schlafe mit Jungheinrich deutlich besser (stärkere Bilanz, meiner Meinung nach besser gemanaged, langfristiger orientiert, geringere Komplexität etc).

Bei KION sind m.E. die größten Negativpunkte der neue CEO (unerfahren in der Branche), aktuell kein CFO, schlechtere Bilanzqualität als Jungheinrich (Verschuldung & Goodwill), Mehrmarkenstrategie (die in den letzten 2 Jahren sicher deutlich gekostet hat weil höhere Komplexität --> Zeitweise 1.000e unfertige Trucks auf dem Hof vs. Jungheinrich in schlimmsten Zeiten vielleicht 100).

Ich finde man sieht es auch daran, wie Jungh bzw KION im Vergleich die letzten beiden Jahre (und vorige Krisen) gemanaged haben. m.E. spricht da das Ergebnis immer für Jungheinrich, auch mit der Familie als langfristig orientierte Stabilitätsanker im Hintergrund.

Aber es muss jeder für sich entscheiden. Ich finde man kann nicht zwei Stapler gleichzeitig fahren ;)

 

5908 Postings, 4903 Tage sonnenschein2010haha, Kosaken schaffen das

 
  
    #696
15.09.22 10:45

5908 Postings, 4903 Tage sonnenschein2010fette Schlussauktion

 
  
    #697
16.09.22 17:43
mit über 2 Mio Aktien auf XETRA ans 52Wo Tief   ;-)

17:35:00 20,20 2.110.578
 

5908 Postings, 4903 Tage sonnenschein2010das sind

 
  
    #698
16.09.22 18:08
> 2 %  der Vorzüge !

Die 48 Millionen Vorzugsaktien machen knapp die Hälfte des Jungheinrich-Aktienkapitals aus. Der Rest sind Stammaktien, die Eigentum der Erben des Firmengründers sind.  

13695 Postings, 4716 Tage crunch time#700

 
  
    #699
16.09.22 19:04

sonnenschein.: fette Schlussauktion
==========================
Da heute großer Verfallstag ist und Aktienoptionen am Ende des Xetra-Handels auslaufen, ist das nicht so wirklich ungewöhlich an solchen besonderen Tagen hohe Volumina in der SA zu sehen. Ist bei anderen Aktienwerten nicht viel anders.

 

5908 Postings, 4903 Tage sonnenschein2010trotz Hexe

 
  
    #700
16.09.22 20:08
> 2 Mio Aktien sind ne echte HAusnummer für den jungen Heinrich,
bin gespannt ob wir bald eine Stimmrechtsmitteilung sehen.

Selbst am 23.3 war es "nur" 1 Mio  

Seite: < 1 | ... | 24 | 25 | 26 | 27 |
| 29 | 30 >  
   Antwort einfügen - nach oben