Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

IFO Jeder Flüchtling kostet uns mehr als 450.000 €


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 22.03.16 14:12
Eröffnet am: 04.03.16 10:09 von: rabe Anzahl Beiträge: 110
Neuester Beitrag: 22.03.16 14:12 von: rabe Leser gesamt: 8.504
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

1202 Postings, 7090 Tage rabeIFO Jeder Flüchtling kostet uns mehr als 450.000 €

 
  
    #1
13
04.03.16 10:09
"Jeder Flüchtling kostet uns mehr als 450.000 €" - Explodierende Kosten - Welt - krone.at
http://www.krone.at/Welt/...00_Euro-Explodierende_Kosten-Story-498827
Jeder Flüchtling kostet uns mehr als 450.000 €

Hans-Werner Sinn, Chef des Münchner Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, malt ein düsteres Bild über die Folgekosten der Flüchtlingskrise. Nach Berechnungen eines Freiburger Finanzwissenschaftlers würden mindestens 450 Milliarden Euro auf den deutschen Sozialstaat zukommen. "Das sind pro Kopf 450.000 Euro", erklärt Sinn, wenn man mit einer Million Flüchtlingen kalkuliere. In Wahrheit seien aber noch viel höhere Kosten zu erwarten.
 
84 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

2437 Postings, 5900 Tage Versäger#35

 
  
    #86
1
06.03.16 15:09
Es zeichnet einen Ideologen aus, daß er nicht diskutieren möchte. Dazu ist jedes Argument recht. Bevor man so einen Scheiß, den Du da verfaßt hast, auskotzt, sollte man sich erst einmal Gedanken machen, ob man auf Grund eigener Ideologie noch die Realität unverzerrt sieht. Daran habe ich bei Dir und auch anderen Befürwortern einer inhumanen Flüchtlingspolitik die allergrößten Zweifel.  

2437 Postings, 5900 Tage Versäger#46

 
  
    #87
2
06.03.16 15:25
Genau. ich habe den Mods eine unseriöse rechtsradikale Quelle geboten, die hatte eine Adresse http.//www.destatis.de/.... Sie haben sie aus fadenscheinigen Gründen (Werbung für ein Bezahl-Account) nicht akzeptiert und das dem zugrunde legende Posting gelöscht.  

2437 Postings, 5900 Tage Versäger#53, #54

 
  
    #88
4
06.03.16 15:31
da wurde mit der Gießkanne nur auf die größten Misthaufen Geld geschmissen, das wenigste davon blieb in Ostdeutschland.... War ein vergleichbares Chaos wie nun mit den Flüchtlingen. Geordnet wären die Kosten vermutlich nur halb so hoch ausgefallen, aber dann wären ja die Parteigranden von CDU und FDP finanziell zu kurz gekommen.  

14095 Postings, 4282 Tage objekt tief# 88, Versäger

 
  
    #89
1
06.03.16 15:33
weißt du eine Antwort? Wo sind eigentlich die hunderte von Milliarden an DDR-Vermögen geblieben?  

95383 Postings, 7330 Tage seltsamMann, objekt tief, das weiß doch JEDER

 
  
    #90
06.03.16 19:07
das hat die SED veruntreut und den Rest versteckt.  

2437 Postings, 5900 Tage Versäger#89

 
  
    #91
1
06.03.16 21:14
Dann frag doch mal Frau Bräuel, wieso sie das DDR-Vermögen so weit unter Wert weggeben ließ, Auflagen der Treuhand lediglich auf dem Papier Geltung hatten und wer das DDR-Vermögen so weit unter Wert erhalten hat. Für einen kleinen Teil kenne ich die Antwort, und ich gehe davon aus, daß so etwas nicht die Ausnahme sondern die Regel war. Da war ein Unternehmer, gleichzeitig CDU-Kreisvorsitzender, der bekam für ca. 6 Mio. DM alleine Edelstahl mit Wert im zweistelligen Millionenbereich, dazu ein 100000 qm Gewerbegrundstück mit mehr als ein Dutzend Gebäuden (allesamt sanierungsbedürftig) mit der Auflage der Sanierung und der Anstellung von mindestens 300 Beschäftigten über einen Mehrjahreszeitraum.  

2437 Postings, 5900 Tage Versäger#89

 
  
    #92
1
06.03.16 21:21
Wenn ich mich richtig entsinne, war der Verlust alleine der Treuhand ca. 650 Mrd. DM.  

4706 Postings, 6641 Tage R.A.P.Wurde das hier schon erwähnt?...

 
  
    #93
7
06.03.16 22:27
...Ohne eine Anhebung des Steuerzuschusses werden die gesetzlichen Krankenkassen wegen des Zustroms von Flüchtlingen schon bald Milliardendefizite aufhäufen.

http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwanderung/...31854,33805548.html
-----------
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig

8258 Postings, 6600 Tage der boardaufpasser#93 auch wenn, dann nicht oft genug.

 
  
    #94
1
06.03.16 22:32

25870 Postings, 3710 Tage hokai#93 und ist es so schlimm

 
  
    #95
06.03.16 22:57
wenn man ein wenig abgeben muss, tut das so extenzial weh?  

2437 Postings, 5900 Tage Versäger@R.A.P.

 
  
    #96
2
07.03.16 01:21
Der Bund ist halt ein Zechpreller. Schäuble zahlt je 2 Mrd. Euro weniger an Rentenversicherung und Gesundheitsfonds und das pro Jahr. Das übersteigt gar die Ausgaben des Bundes für Flüchtlinge von 3,4 bzw. 3,5 Mrd. im Jahr. Nicht der Bund zahlt also für die Flüchtlinge, sondern die geprellten zahlenden Mitglieder der GKV und der Rentenversicherungen. So sieht die Wahrheit aus. Merkel persönlich entschied, Flüchtlinge aufzunehmen, aber die Zeche zahlen halt andere, Länder und Kommunen sowie die Mitglieder der gesetzlichen Renten- und Krankenversicherungen, während die Profiteure der Flüchtlinge auf Bundesebene verschont bleiben, weil privat versichert. Wenn da noch jemand von linker Politik der CDU redet, hat derjenige nicht mehr alle Latten am Zaun.    

1202 Postings, 7090 Tage rabeGKV und Flüchtlinge

 
  
    #97
2
10.03.16 18:34
@Versager,

genauso sieht es aus:
>>Nicht der Bund zahlt also für die Flüchtlinge, sondern die geprellten zahlenden Mitglieder der GKV und der Rentenversicherungen.<<
90 Euro bekommen die Kassen pro Flüchtling. Ich als freiwillig Versicherter zahle 669 Euro. Heute war ich in der Apotheke und mußßte mir was wegen Erkätung holen. Für das Rezept habe ich dann auch noch 25Euro bezahlt.
Wir malochen uns kaputt und andere profitieren. Mir reichts.  

1202 Postings, 7090 Tage rabe#93

 
  
    #98
2
19.03.16 16:51
Das IFO Institut hat ausgerechnet das jeder Flüchtling 450.000 Euro kostet. Das ist ja wohl mehr als: >>wenn man ein wenig abgeben muss, tut das so extenzial weh?<<

Die Regierung hat immer Wert auf das IFO Institut gelegt. Jetzt wo deren Erkenntnisse unbequem sind werden sie einfach ignoriert.
Und die Presse was ist mit der? Warum wird das Volk nicht informiert. Warum wird lieber Hetze gegen die AFD betrieben?
Wir werden bei den Bundestagswahlen eine AFD mit 30% plus im Bundestag sehen. Merkel muß nur so weitermachen.  

163 Postings, 1348 Tage Methusalem175

 
  
    #99
3
19.03.16 17:08
"...Btw. als Ökonom behaupte ich, dass die Wiedervereinigung ein
gesamtwirtschaftliches Konjunkturprogramm war und vor allem dem
Westen zugute kam."

Ei...der ist köstlich!
Die marode, wirtschaftslahme Plattenbausiedlung "Osten" hat also weniger profitiert?
Wenn ich z. B. mir nur Dresden o Leipzig so anschaue, komm ich zu einem anderen Schluss.
Die mittlerweile tatsächlich blühenden Landschaften wurden teuerst erkauft..und zwar durch den Soli...der mittlerweile immer noch zu zahlen ist von mir...

Mod, der war gut, Herr "Ökonom"...  

95383 Postings, 7330 Tage seltsamdurch den Soli...(...)noch zu zahlen ist von mir..

 
  
    #100
19.03.16 17:13
ach, dann bist Du der Gute, der hier alles so schön gemacht hat? Vielen Dank, Du Guter, Du...  

163 Postings, 1348 Tage Methusalem1Erfasst!

 
  
    #101
19.03.16 17:18
Ich habe euch das schöne Leben dort ermöglicht...Jetzt habt ihr dort sogar Computer und könnt durch ariva surfen...  

1202 Postings, 7090 Tage rabeWas sollen die blöden Vergleiche mit dem OSten

 
  
    #102
3
19.03.16 17:22
Was sollen die blöden Vergleiche mit dem OSten?
Im Gegensatz zum Islam gehört der Osten zu Deutschland.  

163 Postings, 1348 Tage Methusalem1Äh, Rabe

 
  
    #103
19.03.16 17:27
dir ist schon klar, dass das Eine eine religiöse Gesinnung, das andere eine territoriale Begebenheit darstellt?
Hier bei uns haben wir übrigens Religionsfreiheit..das heißt, auch der Islam gehört zu uns...
Merkste selber, oder?  

1202 Postings, 7090 Tage rabeOkay ohne den Osten hätten wir die Merkel nicht

 
  
    #104
1
19.03.16 17:30
Okay ohne den Osten hätten wir die Merkel nicht. Und auch die PDS nicht.
Aber auf der Habenseite da steht die Frau Petry, und die ist es wert.
Ebenso die ganzen anderen aus dem OSten. Vor allem unsere Spaziergänger in Dresden. Ich kenne soviele die sich sowas für den Westen wünschen. Wir kriegen es nur nicht gebacken. Wir Hosenscheißer.  

163 Postings, 1348 Tage Methusalem1Also "Hosenscheißer"

 
  
    #105
19.03.16 17:31
lass ich mal so stehen...einverstanden...  

95383 Postings, 7330 Tage seltsamaber ja, wenn es Dich erheitert,

 
  
    #106
19.03.16 17:51
Du bist ja nicht nur der Gute, Du bist der King, Du darfst. *gg*  

50384 Postings, 5033 Tage Radelfan#104 Na klar, Pegida und AfD sind die positiven

 
  
    #107
3
19.03.16 17:58
Punkte, die wir aus dem Osten bekommen haben.

Interessant übrigens, dass du sie dort in einem Atemzug nennst, obwohl die AfD doch immer wieder versucht (?) sich von den braunen Gesellen abzugrenzen!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

35553 Postings, 4194 Tage Dacapo#104

 
  
    #108
19.03.16 19:29
Kann man so stehen lassen  

1202 Postings, 7090 Tage rabe#107

 
  
    #109
19.03.16 23:15

#107,
es sind ja auch verschieden Organisationen. Bei der Pegida kann sich jeder zu Wort melden und seine Meinung sagen. Dieses birgt ein großes Risiko, da Demokratiefeinde in der Presse versuchen den Leuten das Wort im Munde zu verdrehen.
Einer läuft mit einem Galgen herum und man versucht der ganzen Bewegung einen Strick draus zu drehen. Ich persönlich fand die Symbolik vollkommen angemessen.
Aber die mittlerweile von Alzheimer befallenen Grünen haben völlig vergessen, das die Linken dieses Symbol tausendmal benutzt haben.
Der größte Skandal aber war die Pressekampagnie gegen den Türken Akif Pirincci.
Seine Rede wurde so dargestellt das er die Flüchtlinge ins KZ schicken wollte und das die Spaziergänger dazu applaudiert haben. Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall. Er hat gemeint das es Schade ist, das man die Willkommenskulturkritiker nicht ins KZ schicken kann. Schau Dir das Video an und Du weißt was Lügenpresse ist.
Die Rede war an anderen Stellen grenzwertig, das steht ausser Frage. Trotzdem ist sie die Rede eines einzelnen Menschen.

 

1202 Postings, 7090 Tage rabeOb die Terrorkosten

 
  
    #110
22.03.16 14:12
Ob die Terrorkosten auch berücksichtigt sind? Wohl kaum.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben