HydrogenPro der Player für Clean Energy, Norwegen


Seite 65 von 67
Neuester Beitrag: 22.02.24 14:56
Eröffnet am:11.10.20 19:50von: FjordAnzahl Beiträge:2.655
Neuester Beitrag:22.02.24 14:56von: realistischerO.Leser gesamt:795.432
Forum:Börse Leser heute:82
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | ... | 61 | 62 | 63 | 64 |
| 66 | 67 >  

2509 Postings, 2291 Tage FjordLöschung

 
  
    #1601
31.10.23 13:00

Moderation
Zeitpunkt: 01.11.23 11:23
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

324 Postings, 883 Tage Carlos87Ist ja ok

 
  
    #1602
31.10.23 19:31
wenn die Investierten hier sofort gegen mich schiessen. Habe hier nur meine Meinung gepostet und keine Empfehlung abgegeben.
Mein gemeldeter Beitrag zeigt doch nur, dass kritische Beiträge hier unerwünscht sind. Nichts für ungut  

324 Postings, 883 Tage Carlos87Jo Fjord

 
  
    #1603
31.10.23 19:38
total professionell die Menschen hier persönlich anzugehen. Kurze Lunte? Wie alt bist du?  

8847 Postings, 6939 Tage 123456a@Fjord

 
  
    #1604
31.10.23 20:52
Warum gleich so aggresiv?
Darf man hier nicht schreiben?
Komischerweise macht es Ihnen aber nichts aus, wenn so Typen wie der User Vestland im NEL-Thread bashen und provozieren.
Vor allem hat es dehalb einen sehr faden Beigeschmack, weil NEL und HydrogenPro Konkurrenten sind.
Muss sowas sein?
Ich denke nein.

Zitat:
Vestland: 123 26.10.23 22:17#528  
Hast du ein Foto von einen aktuellen Nel Elektrolyseur (Herøya Produktion)?

Wetten das du keins findest !
Es gibt nur die Elektrolyseur-Scheiben mit den "arbeitslosen Kuka-Armen  :-)))

Schwarze Nacht  

32 Postings, 603 Tage Apatchenlamasletzter Beitrag vorerst

 
  
    #1605
1
02.11.23 09:56
Jetzt sage ich mal, was mir auf den Senkel hier geht und dann lasse ich gut sein, ist eh witzlos:

Du verbreitest hier total falsches und veraltetes Zeug (Zahlen), wenn man dich darauf hinweist, wird man angegangen, weil man "konstruktive Kritik" und "kritische Beiträge" nicht zulässt.
Ich habe NULL gegen kritische Beiträge, ich habe auch schon welche geschrieben, und man kann bei HYPRO sicherlich einige finden, nur sollten sie ein klein wenig mit der Wahrheit zu tun haben.
Aber sofort den Beleidigten spielen und das Totschlagargument bringen, dass kritische Beiträge nicht erwünscht sind, ist einfach lächerlich...

 

1982 Postings, 1753 Tage VestlandHydrogenpro's Gasseparatoren auch ausgeliefert

 
  
    #1606
1
03.11.23 10:22
Mitsubishi Power Americas

„Der vielbeachtete Advanced Clean Energy Storage Hub (ACES Delta) – ein Projekt, das sich zum größten erneuerbaren Wasserstoff-Energie-Hub in den USA entwickelt – hat seine erste Lieferung von großen Wasserstoffelektrolyseuren und Gasseparatoren erhalten.“ Der Energiereporter Sonal Patel berichtet im POWER-Magazin über diesen wichtigen Meilenstein.

https://www.linkedin.com/company/mitsubishi-power-americas

https://www.ariva.de/forum/...rgy-norwegen-571759?page=63#jumppos1594

https://www.powermag.com/...rs-arrive-in-big-boost-for-hubs-progress/  
Angehängte Grafik:
screenshot_.jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
screenshot_.jpg

2509 Postings, 2291 Tage FjordNorway at European Hydrogen Week 2023

 
  
    #1607
03.11.23 14:48
Hochkarätige Wirtschaftsdelegation und Terje Aasland, Minister für Erdöl und Energie mit Hypro im norwegischen Pavillon vom 20 - 23 November 2023, in Brüssel.

Business Norway: European Hydrogen Week 2023

https://businessnorway.com/events/norway-at-ehw2023#event-info

Business Norway: sehr gute Beschreibung über Hypro.

Das Unternehmensprofil und das Geschäftsmodell sind sehr gut beschrieben, insbesondere der letzte Absatz unter "Expandig global cooperation" (Ausbau der globalen Zusammenarbeit) ist lesenswert.

https://businessnorway.com/solutions/...n-to-power-thirsty-industries

Redneriste bei European Hydrogen Week 2023:

https://euhydrogenweek.eu/speakers/
 
Angehängte Grafik:
pavillon.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
pavillon.jpg

135 Postings, 1486 Tage lauravici3. Quartal 23

 
  
    #1608
1
07.11.23 08:26
Der Quartalsumsatz belief sich auf 220 Mio. NOK, ein Anstieg von 61 % gegenüber dem zweiten Quartal (137 Mio. NOK) und mehr als das 14-Fache des Vorjahresquartals (15 Mio. NOK).
   Bruttomarge von 10,2 % im Quartal, 14,6 % im bisherigen Jahresverlauf
   ANDRITZ bestätigt Kaufauftrag für 18 Elektrolyseure von HydrogenPro im Wert von ca. 18 Millionen Euro
   Mitsubishi Power bestätigt die erfolgreiche Validierung, Installation und den erfolgreichen Betrieb von zwei HydrogenPro-Elektrolyseuren
   Schließlich setzt das Unternehmen seine strategische Dynamik in den USA fort. HydrogenPro Inc. hat Jeff Spethmann ab dem 1. Januar 2024 zum CEO ernannt. Die Biden/Harris-Regierung setzt die Entwicklung nachhaltiger Wasserstoff-Wertschöpfungsketten fort und kündigte im Oktober an, dass sieben regionale Hubs für sauberen Wasserstoff eine Finanzierung in Höhe von 7 Mrd. USD erhalten sollen.

Finanzen (Zahlen für das zweite Quartal 2023 in Klammern)
   Umsatz 220 Mio. NOK (137 Mio. NOK)
   Adj. EBITDA -19 Mio. NOK (-4 Mio. NOK)
   Nettogewinn -35 Mio. NOK (6 Mio. NOK)
   Auftragsbestand 322 Mio. NOK (ohne 100-MW-Auftrag von ANDRITZ) (548 Mio. NOK)  
 

100 Postings, 973 Tage me-azeANDRITZ GROUP confirms purchase order

 
  
    #1609
07.11.23 11:16
ANDRITZ GROUP confirms purchase order of 18 electrolysers from HydrogenPro
7 November 2023: HydrogenPro AS (OSE: HYPRO) announced today the purchase contract for delivery of 18 units of HydrogenPro's 5.5 MW cell stacks with a total capacity of 100MW from ANDRITZ GROUP. The stock exchange notice dated 20 September 2023 announced the purchase contract for this order. A firm purchase order has now been entered into between the parties.

The value of the contract will be approx. EUR 18 million.

“This is a very important contract for both ANDRITZ GROUP and HydrogenPro and confirms the solidity of the strategic partnership between the two parties”, said Jarle Dragvik, CEO of HydrogenPro.

For further information, please contact: Jarle Dragvik, CEO, +47 911 72 734, jarle.d@hydrogen-pro.com  

2509 Postings, 2291 Tage FjordHighlights Q3

 
  
    #1610
2
07.11.23 15:16
In seinem Quartalsbericht berichtet CEO Dragvik über mehrere wichtige Meilensteine, die in den vergangenen drei Monaten erreicht wurden.
Durch Lieferungen an laufende Projekte, verfügt Hypro über eine gute Liquiditätsbilanz, zum Ende Oktober 2023 belief sich der Barbestand (cash balance) auf 235,3 Mio. NOK.

-ACES Delta:
Die Lieferung von 40 Elektrolyseure für die 220-MW-Anlage schreitet voran und ist vor Ort eingeleitet, 15 der 5,5-MW-Elektrolyseure (inkl. Gas-Seperator) sind ausgeliefert. Das Shipping für 10 Elektrolyseure ist fertig, 15 weitere Elektrolyseure sind in der Produktion. 90 % der ACES-Vertragsumsätze (>50 Mio. USD) wird Hypro bis Ende 2023 realisieren.

Takasago Hydrogen Park:
Erfolgreiche Validierung, Installation und den erfolgreichen Betrieb des 5,5 MW-Ellektrolyseur durch Mitsubishi Power.

Andritz-Gruppe:
Die strategische Partnerschaft mit der Andritz-Gruppe trägt Früchte. Zu Beginn dieses Quartals gab ANDRITZ einen Vertrag über den Bau einer 100-MW-Anlage für die deutsche Salzgitter Flachstahl GmbH mit 18 der 5,5-MW-Elektrolyseure von HydrogenPro bekannt. Dieser Auftrag wurde heute bestätigt.

Finnland:
Der Auftrag für die Feed-Studie (Machbarkeitsstudie) in Vereinbarung mit Koppö Energy und Andritz zur Errichtung einer grünen 200 MW- Wasserstofffabrik in Kristinestad wird für Anfang 2024 erwartet.

Finnland:
Der Auftrag einer Feed-Studie von 700 MW für fossilfreiem Eisenschwamm in Raahe wird von Hypro für Fortum fortgesetzt.
SSAB und Fortum einigten sich Anfang November, keine kommerzielle Vereinbarung gefunden zu haben. Im Einklang mit seiner Strategie wird Fortum gemeinsam mit seinen Kunden und Partnern unter anderem in den Bereichen Zellstoff und Papier, Chemie und Transport weiterhin aktiv Wasserstoffkonzepte und Geschäftsmöglichkeiten erkunden.

DG Fuels-Louisiana:
Die endgültige Investitionsentscheidung (FID) mit einer ~840 MW Elektrolyseurkapazität verschiebt sich von Anfang 2024 auf das zweite Halbjahr 2024. Der Auftragswert wird voraussichtlich mehr als 500 Mio. USD betragen. DG Fuels ist kürzlich eine strategische Partnerschaft mit Airbus eingegangen.

US-Expansion:
Hypros Pläne für die US-Expansion bleiben bestehen.
Der angekündigte Plan zum Bau einer Produktionsstätte in Texas wird neu bewertet. Das Unternehmen plant, mit großen Projekten eine starke Präsenz in der Nähe seiner Kunden aufzubauen und so eine starke OEM-Position im Land aufzubauen.
Eine aktualisierte Strategie wird Hypro in einer ausführlichen Q4-Präsentation vorstellen.

Norwegen:
Das Projekt für ein 500-800 MW Wasserstoff-Hubs in Kvinesdal entwickelt sich weiter. Der Projektpartner Kvina Energy Park, steht zur Stromversorgung mit Statnet im engen Dialog.

Jarle Dragvik, Geschäftsführer von HydrogenPro, erklärt: „Wir haben großes Vertrauen in die Zukunft.“ Der kürzlich bestätigte Auftrag der ANDRITZ-GRUPPE gibt uns Anlass zu weiterem Optimismus. Darüber hinaus wird in diesem Jahr ein Großteil des Vertragswerts mit ACES mit einer positiven Marge realisiert. HydrogenPro geht aufgrund seiner innovativen Lösungen und strategischen Partnerschaften von einem weiterhin gesunden Wachstum mit positiven Margen aus.“

https://hydrogen-pro.com/wp-content/uploads/2023/11/Q3-report-2023.pdf  

100 Postings, 973 Tage me-azeNotice of transaction by PDMR

 
  
    #1611
1
07.11.23 15:44
7 November 2023 - HydrogenPro (the "Company") (OSE: HYPRO): Jardis Invest AS, being a company closely associated with Jarle Dragvik, CEO of the Company, has today purchased 33,333 shares in the Company at a price per share of NOK 14.78. After the transaction, Jarle Dragvik controls a total of 41,033 shares in the Company.

Please see the attached form for further details.

For additional information, please contact:
Ida Eilertsen Nygård, Head of Investor Relations and ESG
Email: ir@hydrogen-pro.com  

2509 Postings, 2291 Tage Fjordnews, DG-Fuels-Air France KLM-Group

 
  
    #1612
13.11.23 12:59
Air France-KLM investiert 4,7 Millionen US-Dollar in den SAF-Hersteller.

Diese Investition – eine Premiere für Air France-KLM – stellt eine wichtige Entwicklung zur Stärkung der Partnerschaft zwischen der Air France-KLM-Gruppe und DG Fuels dar. Es wird den Abschluss der Entwicklungsarbeiten unterstützen, die erforderlich sind, um die endgültige Investitionsentscheidung (FID) für das erste nachhaltige Flugzeugtreibstoffwerk von DG Fuels zu treffen, das in Louisiana errichtet wird.

Kerninformation:

-Air France-KLM hat eine Investition in DG Fuels getätigt, um den Abschluss der Entwicklungsarbeiten zu unterstützen, die für die endgültige Investitionsentscheidung für DG Fuels‘ erste Anlage für nachhaltigen Flugtreibstoff (SAF) in Louisiana erforderlich sind.

-Air France-KLM hat eine Option zum Kauf von bis zu 25 Millionen Gallonen / 75.000 Tonnen SAF jährlich über einen mehrjährigen Zeitraum ab 2029 erworben. Diese Option kommt zusätzlich zu dem von Air France-KLM angekündigten langfristigen Abnahmevertrag und DG Fuels im letzten Jahr.

-Die Investitions- und Abnahmeoption stellt einen weiteren großen Schritt der Gruppe dar, ihr Ziel von 10 % SAF-Einbau bis 2030 zu erreichen.

Press Release, Air France-KLM Group und DG Fuels, 10.Novemer

https://www.airfranceklm.com/en/newsroom/...-dg-fuels-investing-their

https://dgfuels.com/2023/11/10/...tion-facility-in-the-united-states/
 

1982 Postings, 1753 Tage VestlandDG Fuels gewährleistet 100 % SAF-Abnahme

 
  
    #1613
1
20.11.23 10:32
DG Fuels gewährleistet 100 % Abnahme für das Louisiana SAF-Projekt
Nov 16, 2023 11:43 CEST

DG Fuels LLC gab letzte Woche bekannt, dass es sich Abnahmeverträge für 100 % der erwarteten Anfangsproduktion seiner geplanten Anlage für nachhaltigen Flugtreibstoff (SAF) in Louisiana gesichert hat, die mindestens 839 MW Elektrolyseure nutzen wird, die von der norwegischen HydrogenPro AS (OSE:HYPRO) geliefert werden. .

Der Entwickler eines synthetischen Kraftstoffsystems mit niedrigen CO2-Lebenszyklusemissionen gab in einer Erklärung an, dass er einen langfristigen Vertrag mit einem nicht genannten Investment-Grade-Industriekaufmann über den Verkauf von bis zu 46 Millionen Gallonen Drop-in-SAF pro Jahr unterzeichnet habe oder insgesamt bis zu 230 Millionen Gallonen.

Die Gegenpartei der Vereinbarung wird außerdem alle CO2-Gutschriften des US-Bundesstaates Kalifornien nach dem Low Carbon Fuel Standard (LCFS) und alle US-Emissionsgutschriften mit der Federal Renewable Identification Number (RIN) erwerben, die mit der Produktion der Anlage verbunden sind, heißt es in der Ankündigung.

DG Fuels stellte fest, dass die Gesamteinkäufe im Rahmen der anfänglichen Mindestlaufzeit von fünf Jahren zu aktuellen Marktpreisen 4 Milliarden US-Dollar (3,88 Milliarden Euro) übersteigen. Die Auslieferungen sollen Ende 2026 oder Anfang 2027 beginnen.

„Mit dieser Vereinbarung, kombiniert mit unseren zuvor angekündigten Abnahmevereinbarungen, hat DGF 100 % der erwarteten Anfangsproduktion von etwa 120 Millionen Gallonen pro Jahr verkauft“, erklärte Christopher J. Chaput, Präsident und CFO von DG Fuels.

Ende letzten Monats gab Air France-KLM (EPA:AF) bekannt, dass sie zwei verbindliche Verträge zur Beschaffung von SAF unterzeichnet hat, einer davon mit DG Fuels und umfasst 600.000 Tonnen, die im Zeitraum 2027–2036 geliefert werden sollen.

https://renewablesnow.com/news/...e-for-louisiana-saf-project-804634/  

100 Postings, 973 Tage me-azePost vom 20.11.23 auf Linkedin

 
  
    #1614
1
20.11.23 14:22
Very interesting week at HydrogenPro Denmark where we were visited by a high-level delegation from Mitsubishi with representative from USA, Germany, and Japan.

Indeed, a great day with lots of good discussions on both R&D and our 5,5 MW electrolyzer unit delivered to Mitsubishi Heavy Industries’ Takasago Hydrogen Park and the progress of the 220 MW, high-pressure, electrolyzers delivered for the Advanced Clean Energy Storage (ACES) project in Utah.

https://www.linkedin.com/posts/...r-activity-7132295614129709057-itCU  

2509 Postings, 2291 Tage FjordHynion, H2-Tankstelle in Porsgrunn

 
  
    #1615
1
21.11.23 12:29
Hynion, Partner von Hypro, hat seine Zertifizierug für die Inbetriebnahme der Wasserstofftankstelle (gegenüber vom Industriepark-Herøya) von den norwegischen Behörden erhalten und wird in Kürze eröffnet.

Im Sommer 2021, habe ich mir die von Hypro dazugehörende, im Bau befindliche Eletrolyseureinheit und den Gas-Seperator für die Hynion-Anlage angesehen.

Die Station ist mit ihren unterirdischen Wasserstofftanks und einer Zapfsäule für 700 bar sowohl für Pkw als auch für schwere Fahrzeuge ein Flaggschiff. Wenn die Station nun wiedereröffnet wird, ist dies die fünfte in der Tätigkeit von Hynion, die das Unternehmen als größten Akteur auf dem nordischen Markt festigt.

Hypro, Ankündigung der Zusammenarbeit mit Hynion: April 2021

https://hydrogen-pro.com/2021/04/23/...en-supply-to-fueling-stations/

https://www.hynion.com/news/...sgrunn-certified-and-will-open-shortly
 
Angehängte Grafik:
hynion.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
hynion.jpg

1982 Postings, 1753 Tage VestlandEU-Wasserstoffauktion ist im Gange

 
  
    #1616
23.11.23 16:56
Schade das norwegische Firmen, wie HydrogenPro und Nel nicht teilnehmen dürfen (siehe unten).
Kann HydrogenPro aber egal sein, weil Andritz dabei ist.   ;-)))
https://www.andritz.com/metals-en/...products-overview/green-hydrogen


Die EU-Unterstützung für Wasserstoffprojekte ist im Gange
von NTB • vor 2 Std

Am Donnerstag startete die erste sogenannte Wasserstoffauktion in der neuen Wasserstoffbank der EU. Verschiedene Projekte können sich um insgesamt 800 Millionen Euro bewerben – also knapp 9,4 Milliarden NOK.

Die Förderung soll die Lücke zwischen den tatsächlichen Kosten der Wasserstoffproduktion und der Zahlungsbereitschaft der Verbraucher schließen. Dies soll dazu beitragen, Investitionen in Wasserstoff anzukurbeln.

Das Geld stammt aus dem Innovationsfonds der EU, der wiederum Geld aus dem Verkauf von Klimaquoten erhält.

Norwegische Unternehmen können derzeit nicht an der Auktion teilnehmen, da die neuen Quotenregelungen der EU ETS II noch nicht in das EWR-Abkommen übernommen wurden. Norwegen zahlt somit nichts an den Innovationsfonds.

Ziel sei nun, die Regelungen Anfang Dezember umzusetzen, schreibt die Regierung auf ihrer Website.
Da die Bewerbungsfrist für die Wasserstoffauktion auf Februar nächsten Jahres festgelegt ist, können norwegische Unternehmen daher teilnehmen.

Der Ersatz fossiler Brennstoffe durch Wasserstoff wird dazu beitragen, den CO2-Ausstoß zu reduzieren.  

1982 Postings, 1753 Tage VestlandKlingel...klingelig: 40 Elektrolyseur für Delta

 
  
    #1617
1
07.12.23 11:52
HydrogenPro feierte die Herstellung des letzten der 40 für den Advanced Clean Energy Storage Hub in Delta, Utah, bestellten Elektrolyseure.

„Der heutige Tag markiert einen besonderen Meilenstein in der Geschichte von HydrogenPro und wir sind stolz darauf, die Flottenfertigungsphase für einen der größten Hubs für sauberen Wasserstoff der Welt abzuschließen“, sagt Jan-Henrik Wilhelm Kuhlefelt, CEO von HydrogenPro Co.Ltd. in Tianjin.  
Angehängte Grafik:
screenshot.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
screenshot.jpg

100 Postings, 973 Tage me-azeJahresrückblick

 
  
    #1618
20.12.23 18:39
Throughout 2023, HydrogenPro has embarked on significant initiatives, marking a pivotal period in its history. One notable achievement includes the successful delivery of a 220-megawatt bank of high-pressure alkaline electrolyzers to the US.

PORSGRUNN, DECEMBER 20, 2023. This year has been filled with milestones for HydrogenPro. A noteworthy accomplishment involves the proficient supply of a 220-megawatt bank of high-pressure alkaline electrolysis systems to Utah, US. CEO Jarle Dragvik highlights a significant achievement, stating,

https://hydrogen-pro.com/2023/12/20/a-momentous-year-for-hydrogenpro/  

2509 Postings, 2291 Tage FjordGrünes Licht für Hydrogen Hub in Kvinesdal

 
  
    #1619
2
02.01.24 17:34
zum Jahesauftakt super news für das 500-800MW Projekt in Kvinesdal, die NRK (norwegens grösste Fernsehanstalt) berichtet, dass Kvina Energy die Genehmigung  erhalten hat, sich an den Stromknotenpunkt von Statnett anzuschliessen. Ein Meilenstein, wenn nicht sogar der Meilenstein für den Bau der Wasserstofffabrik.

Interessant ist hierbei, das Linde voraussichtlich einer der Hauptaktionäre für das Projekt wird, ich bin gespannt, wann und wie sich Hypro hierzu äussern wird. :-)

Original-Text vom NRK (in norwegisch):

https://www.nrk.no/sorlandet/...ogenproduksjon-i-kvinesdal-1.16693584

Hypro, Video Kvina Energy Park, Mai 2022:

https://hydrogen-pro.com/2022/05/09/kvina-energy-update/

Teilnahme Kvinesdal Kommune bei der Hydrogen Week im November 2023, Brüssel:

https://www.kvinesdal.kommune.no/...eek-i-brussel.6632792-503813.html
 

1982 Postings, 1753 Tage VestlandH2-Projekt in Agder mit 500 MW

 
  
    #1620
02.01.24 18:30
Geile News zum Jahreswechsel, das größte Projekt in Europa nimmt Formen an!  HydrogenPro auch mit dem deutschen Industriekonzern Linde.
Alder mach die Wanne voll ;-)))


Für das Wasserstoffprojekt in Agder sind 500 MW bei Statnett reserviert
28. Dez. 2023 08:55

GERT OVE MOLLESTAD
Oslo

28. Dez. 2023 08:55

(Montel) Das Wasserstoffprojekt für den Kvina Energy Park im Herzen des Fedafjords im westlichen Teil von Agder ist der Realisierung einen Schritt näher gekommen, nachdem das Unternehmen 500 MW Netzkapazität von Statnett reserviert hat.
Die Pläne für die Wasserstofffabrik in Lervig im Herzen des Fedafjords, in der Nähe der Øye-Hütte, wurden erstmals vor drei Jahren ins Leben gerufen.

– Wir stehen seit Frühjahr 2020 mit Statnett in Kontakt, um herauszufinden, ob wir Zugang zu dieser Macht erhalten können. „Wir haben vereinbart, dass wir die benötigte Anlage im Umspannwerk Kvinesdal bauen und dass Statnett freie Flächen zur Verfügung stellen wird“, sagt Åge Breimoen im Kvina Energy Park gegenüber Fædrelandsvennen.

Breimoen macht keinen Hehl daraus, dass die Strompreise ein entscheidender Faktor für die Realisierung der Fabrik in Lervik sind. Die Kosten werden auf einen zweistelligen Milliarden-Kronen-Betrag geschätzt und können frühestens im Jahr 2028 beginnen.

- Wir müssen jetzt damit beginnen, auf langfristige Vereinbarungen hinzuarbeiten, die uns die Stromversorgung für die nächsten 15 bis 20 Jahre sichern können, sagt Breimoen gegenüber der Zeitung.

Das Unternehmen hat sowohl mit HydrogenPro als auch mit dem deutschen Industriekonzern Linde Gas Absichtserklärungen abgeschlossen.

Pressekontakt Unni Bekkvold von Linde Gas teilt Fædrelandsvennen mit, dass das Unternehmen sich zu diesem Thema zu diesem frühen Zeitpunkt des Projekts nicht äußern werde.

https://www.montelnews.com/no/news/1534148/...ert-500-mw-hos-statnett  

1020 Postings, 5922 Tage noxxPlug zieht alle den Stecker

 
  
    #1621
19.01.24 15:55
Nur weil Plug Power nicht wirtschaften kann, sehen die Wasserstoff Aktien derzeit sehr schwach aus. Dabei geht es ab 2024 erst richtig los mit den großen Projekten. Hydrogen Pro wird in Q4 ein positives Ergebnis ausweisen können und die FEED Studies haben sich vom Volumen her zum 2. Quartal um 30 Prozent erhöht. Man ist also insgesamt sehr solide unterwegs im Vergleich zum Rest der Branche. Zudem hat man die besten Partner im Boot. Wenn Plug Power seine Schäfchen mit der Kapitalerhöhung im trocknen hat, wird es insgesamt wieder aufwärts gehen.  

893 Postings, 3626 Tage luxsusschweinPlug

 
  
    #1622
1
20.01.24 16:46
BITTE AUF TESLA KUCKEN. TESLA HAT DAS GLEICHE GEMACHT WIE PLUG POWER. OHNE INVESTITIONEN  GEHT NICHTS. WENN AM DIENSTAG GUTE NACHRICHTEN KOMMEN . WIR WERDEN DEMNÄCHST   ZWEISTELLIGE  AKTIENKURSE SEHEN.ICH HABE  VON  EINE WOCHE BEI SEC NACHGELESEN  DAS KE ZWIESCHEN  2.75 UND 3.45 DOLLAR   AUSGEFÜHRT  WIRD. NACH MEINE MEINUNNG IST DAS KE SCHON DURSCHGEGANGEN. NACH MEINE BERECHNUNNG DAS WEDEN 300 BIS 400 MILIONEN NEUE AKTEN . Hat Sich bestimmt BLA KROCK BILLIG EINGEKAUFT. UND NICHT VERGESSEN ! PLUG POWER IST EIN RIESE .......  

1982 Postings, 1753 Tage VestlandMHI investiert in das weltweit größte H2 Projekt

 
  
    #1623
3
23.01.24 18:24
Der künftige Elektrolyseur Lieferant ist nicht erwähnt, ist für mich aber klar bei MHI. Es kann nur einen geben :-)))

Mitsubishi investiert in das weltweit größte grüne Wasserstoffprojekt

Von Tsvetana Paraskova – 16. Januar 2024, 17:00 Uhr CST

- Die japanische Mitsubishi Corp. investiert 690 Millionen US-Dollar in das weltweit größte grüne Wasserstoffprojekt.

- Das Projekt "Eneco Electrolyzer"  wird eine Kapazität von 800 Megawatt (MW) haben und jährlich bis zu 80.000 Tonnen Wasserstoff produzieren.

- Die Produktionskapazität wäre 30-mal höher als bei allen aktuellen Projekten zur Produktion von grünem Wasserstoff auf der Welt.

Ein großer japanischer Konzern plant eine massive Investition in das weltweit größte grüne Wasserstoffprojekt. Der Schritt ist ein Zeichen dafür, dass die Branche trotz gestiegener Kosten beharrlich den Bau sauberer Energieprojekte vorantreibt.

Die japanische Mitsubishi Corporation, ein riesiges Handelshaus, plant, rund 690 Millionen US-Dollar (über 100 Milliarden japanische Yen) in eine im Rotterdamer Industriegebiet Europoort geplante Anlage zur Produktion von grünem Wasserstoff zu investieren, wie Nikkei Asia diese Woche berichtete.
Die größte grüne Wasserstoffanlage der Welt

Das Projekt Eneco Electrolyzer wird eine Kapazität von 800 Megawatt (MW) haben und jährlich bis zu 80.000 Tonnen Wasserstoff produzieren. Dies wäre eine Produktionskapazität, die fast 30-mal höher wäre als bei jedem der derzeit in Betrieb befindlichen grünen Wasserstoffprojekte irgendwo auf der Welt, stellt Nikkei Asia fest.

Das Joint Venture Eneco Diamond Hydrogen des Rotterdamer Energieunternehmens Eneco und Mitsubishi wird das Projekt bauen und betreiben, das erneuerbare Energie aus Solarparks und Windparks nutzen wird, um sauberen Wasserstoff zu produzieren, der zunächst für den Industriesektor bestimmt ist.

https://oilprice.com/Energy/Energy-General/...n-Hydrogen-Project.html

 

1020 Postings, 5922 Tage noxxGute News

 
  
    #1624
25.01.24 10:50
An dem Venture Eneco Diamond Hydrogen wird Hydrogen Pro sicherlich mitspielen. Das sind mal wieder sehr gute News. Das blöde ist derzeit nur, dass die Vertragsverhandlungen so lange dauern. Ich rechne aber stark damit, dass die Dynamik in 2024 deutlich zunimmt und dies zu einer Situation führen wird, in der der Knappheitsfaktor die Produktionskapazitäten für Elektrolyser sein werden. Das bringt dann natürlich auch gute Bedingungen für die Preisgestaltung mit sich. Bis zum Ende des Q1 wäre es allerdings schön, wenn man hier noch einen weiteren Auftrag aus den FEED Studies ergattern kann, da mit dem Beginn der Fertigung für DG Fuels in 2024 wohl nicht zu rechnen ist. Im letzten und vorletzten Call wurde ja gesagt, dass man hier in den nächsten 6 Monaten mit weiteren Aufträgen rechnet. Die Konditionen für die Förderungen sind ja jetzt auch weitgehend bekannt. Kann also langsam losgehen. Und das wird es auch...  

3528 Postings, 5925 Tage JustachanceTrendumkehr bei Hydrogen Pro erwartet

 
  
    #1625
25.01.24 10:56
Ceres, Teco ja sogar Plug Power haben es mit guten zweistelligen Zuwächsen bewiesen wie schnell es drehen kann.

Durch viele Negativmeldungen in der Branche wurde Hydrogen Pro mitgerissen im Sog ohne Betracht der wirklich guten Verfassung des Unternehmens

Das sind einige Projekte in der Pipeline und eine gesicherte finanzielle Ausstattung.

News stehen hier auch kurzfristig an.

Mitsubishi Heavy Industries als starker Partner und Ankerinvestor geben ein solides Gesamtpaket
für einen Sprung nach oben im Chart

 

Seite: < 1 | ... | 61 | 62 | 63 | 64 |
| 66 | 67 >  
   Antwort einfügen - nach oben