HydrogenPro der Player für Clean Energy, Norwegen


Seite 62 von 69
Neuester Beitrag: 29.05.24 22:33
Eröffnet am:11.10.20 19:50von: FjordAnzahl Beiträge:2.7
Neuester Beitrag:29.05.24 22:33von: Apatchenlam.Leser gesamt:862.862
Forum:Börse Leser heute:37
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | ... | 59 | 60 | 61 |
| 63 | 64 | 65 | ... 69  >  

788 Postings, 2302 Tage MänkBewertung

 
  
    #1526
13.06.23 14:34
Die Bewertung ist im Vergleich zu Peers enorm niedrig; liegt vllt am Produktionsstandort China. Mit der geplanten Fabrik in Texas in 2024 könnte das ATH IN Angriff genommen werden; zumal durch die KE ein Polster vorhanden ist um weiterhin hohe Zuwachsraten zu garantieren.
Habe heute den Einstieg gewagt. :-)  

2527 Postings, 2388 Tage FjordInvesttech, Technische Analyse

 
  
    #1527
13.06.23 18:08
HydrogenPro zeigt mittelfristig eine starke Entwicklung innerhalb eines steigenden Trendkanals. Steigende Trends deuten darauf hin, dass sich das Unternehmen in einer positiven Entwicklung befindet und das Kaufinteresse der Anleger steigt.

Die Aktie bewegt sich in einer Rechteckformation zwischen der Unterstützung bei 21,55 NOK und dem Widerstand bei 33,25 NOK.

Ein festgestellter Durchbruch eines dieser Niveaus signalisiert die weitere Richtung. Die Aktie hat die Unterstützung bei etwa NOK 24,00 leicht durchbrochen.

Ein etablierter Bruch sagt einen weiteren Rückgang voraus.

Volumenhöchst- und -tiefstwerte korrespondieren gut mit den Höchst- und Tiefstständen des Preises. Das verstärkt den Trend.

https://www.investtech.com/no/market.php?CompanyID=101098  

2527 Postings, 2388 Tage FjordNiederlassung in Duisburg

 
  
    #1528
1
13.06.23 18:41
Hypro hat bereits im März das Regionalbüro bezogen, die offizielle Eröffnungsfeier mit Kunden, Partnern und Verbänden aus der Region findet morgen statt.

BPN:

https://businessportal-norwegen.com/2023/06/12/...assung-in-duisburg/

Rundschau Duisburg:

https://www.rundschau-duisburg.de/2023/05/09/...rogenpro-und-koeppen/  

114 Postings, 1070 Tage me-azeInfos

 
  
    #1529
19.06.23 19:30
HydrogenPro ASA – Cancellation of subsequent offering
Oslo, 19 June 2023: Reference is made to the stock exchange announcement by HydrogenPro ASA ("HYPRO” or the "Company") on 13 June 2023 regarding the successful placing of a private placement of new and existing shares with gross proceeds of NOK 126 million (the "Private Placement"), and that the Company intended to carry out a subsequent offering with non-tradable subscription rights of up to 1,500,000 new shares in the Company (the "Subsequent Offering"), depending, inter alia, on the development of the price of the shares and the traded volumes in the Company after completion of the Private Placement.

The board of directors of the Company has today resolved not to proceed with the Subsequent Offering. Following announcement of completion of the Private Placement, more than the announced repair volume of 1.5 million new shares has been traded at or below the subscription price in the Private Placement. In addition, the market price of the Company’s shares has been, and still is, below the subscription price in the Private Placement. Accordingly, any shareholder wishing to reduce the dilutive effect of the Private Placement have had the opportunity to purchase shares in the Company in the market at prices below the subscription price in the Subsequent Offering.

For additional information, please contact:

Martin Thanem Holtet, Chief Financial Officer
Email: martin@hydrogen-pro.com
Phone:  47 922 44 902  

2005 Postings, 1850 Tage VestlandTerje Mikalsen Board Member HydrogenPro

 
  
    #1530
20.06.23 14:19
https://hydrogen-pro.com/terje-mikalsen/

zur Person, + Bericht in Kapital:

War vor 30 Jahren gut für 3 Milliarden. Dann ging es schief
Im Laufe von fünf Jahrzehnten hat Terje Mikalsen große Höhen und Tiefen sowie brutale Abstürze erlebt. Jetzt ist er wieder in der Menagerie. - Ich bin wie ein Zirkuspferd. Wenn ich Sägemehl rieche, kann ich nicht wegbleiben, sagt der Serienunternehmer.

Tonje K. Tellefsen / 7. Juni

Für die jüngere Generation ist Terje Mikalsen (82) ein eher unbekannter Name, doch vor etwas mehr als 30 Jahren gehörte er mit einem Vermögen von drei Milliarden Kronen zu den reichsten Norwegens. Dann ging er direkt auf die Schnauze, nicht nur einmal, sondern gleich zweimal, und seitdem ist es ruhig. Bis vor ein paar Jahren.

https://www.kapital.no/reportasjer/naeringsliv/...ephr_sso_ott=EUIx15  

2527 Postings, 2388 Tage Fjordnews, DG Fuels-Louisiana, 839 MW-Projekt

 
  
    #1531
2
22.06.23 14:09
Black & Veatch startet Front-End-Engineering-Studie (FEL-3*) für DG Fuels

Der Bericht über eine mögliche emissionsarme Kraftstoffproduktionsanlage im St. James Parish am Mississippi wird voraussichtlich in acht bis neun Monaten fertiggestellt, was im Einklang mit dem Ziel der in Washington, D.C. ansässigen DG Fuels steht, eine endgültige Investitionsentscheidung zu treffen (FID), für das Projekt Anfang 2024.

*FEL besteht aus drei verschiedenen Phasen:

FEL 1: Opportunity Identification and Assessment.
FEL 2: Scope Development and Conceptual Engineering.
FEL 3: Front-End Engineering Design (FEED): Execution Planning and Basic Engineering.

https://dgfuels.com/2023/06/20/...ve-collaboration-with-black-veatch/

Info: Bereitstellung von Kapital; Hypro, Energy Vault und Black & Veatch für das Louisiana-Projekt.

https://hydrogen-pro.com/2021/10/29/...on-fuel-facility-in-louisiana/
 

5999 Postings, 4996 Tage sonnenschein2010Verkaufsdruck

 
  
    #1532
23.06.23 22:03
Geld (Stk.) 1,686 (1900)
Brief (Stk.) 1,69 (78100)
Zeit 23.06.23 21:58:00
tradgate
-->  könnte nochmal zum ATL laufen.  

2005 Postings, 1850 Tage VestlandHydrogenPro für F&E-Projekte 15,3 Mil NOK erhalten

 
  
    #1533
04.07.23 20:04
PORSGRUNN/AARHUS, 4. JULI 2023. HydrogenPro Denmark hat im Juni zwei neue F&E-Projekte mit einem Gesamtwert von 15,3 Millionen NOK erhalten. Die beiden Projekte werden vom Innovation Fund Denmark und MissionGreenFuels (14.320.000 NOK) sowie Gassnova, Norwegen (984.000 NOK) finanziert.

– Das sind sehr gute Nachrichten. „Wir sind sehr stolz und fühlen uns geehrt, Teil dieser beiden soliden Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu sein“, sagt Lars Pleth Nielsen, CEO von HydrogenPro Denmark.

Das dänische Projekt „H2-SAF“ zielt darauf ab, die Kostenstruktur von nachhaltigem Flugtreibstoff (SAF) um mindestens 3-4 % (im Vergleich zu E-Kerosin) zu senken. Dies wird durch eine Kostenreduzierung von grünem H2 um 15–20 % erreicht, die durch innovative Elektroden-/Membranentwicklungen und Materialabbauanalysen erreicht wird. In Europa müssen im Jahr 2050 63 % des Kerosins SAF sein [EASA-Bericht 2022].

Das Projekt wird sich mit Pulsplating, Membrancharakterisierung, Charakterisierung der Elektrodenleistung, Korrosion unter industriellen Bedingungen und Kosten-Nutzen-Analyse der SAF-Produktion befassen.

Bei diesem Projekt arbeitet HydrogenPro Denmark mit der Technischen Universität Dänemark und der Universität Aarhus zusammen.

Das norwegische Projekt basiert auf der Idee, die Elektroden von HydrogenPro zu verwenden, um den pH-Wert zu ändern und CO2 in Wasser zu adsorbieren und anschließend CO2 zu desorbieren, indem der pH-Wert wieder umgekehrt wird. Durch die Erhöhung des Säuregehalts des Wassers werden Karbonate in CO2 umgewandelt. Wenn die Konzentration des gelösten CO2 die maximale Löslichkeit überschreitet, kann CO2 als Gas eingefangen werden.

Partner in diesem Projekt sind Sintef, Equinor Energy, EcoFishCircle und TotalEnergies. Der Titel lautet „pH-Schwingung zur Desorption von CO2 aus wässrigen Lösungen“. Die Förderung beträgt bis zu 984.000 NOK.

https://hydrogen-pro.com/2023/07/04/...npro-denmark-granted-153-mnok/
 

2005 Postings, 1850 Tage VestlandPareto: senkt Kursziel auf 45 Nok

 
  
    #1534
06.07.23 11:01
Senkt das Preisziel des Wasserstoffunternehmens
Der Analyst von Pareto Securities, Gard Aarvik, war optimistisch, senkt nun aber das Kursziel.
Veröffentlicht am 5. Juli 2023 unter 18.44 / Finansavisen

Gard Aarvik, Analyst bei Pareto Securities, ist seit dem Börsengang von HydrogenPro im Jahr 2020 optimistisch in Bezug auf HydrogenPro. Die Aktie ist seit langem stark, hat sich jedoch seit ihrem Höchststand im September letzten Jahres halbiert. Jetzt stuft Aarvik das Kursziel herab und warnt vor einer weiteren Kapitalerhöhung im Laufe des Jahres, sieht aber immer noch ein Aufwärtspotenzial von deutlich über 100 Prozent.

„HydrogenPro wird seinen Wachstumskurs im zweiten Quartal fortsetzen und wir gehen davon aus, dass sich der Umsatz gegenüber dem ersten Quartal auf etwa 150 Millionen NOK verdoppeln wird. Der Fokus wird auf der Verbesserung der Effizienz der Elektrolyseure liegen, was ein potenzieller Auslöser sein könnte“, schreibt Aarvik in der heutigen Analyse.

Er nimmt keine Schätzungsänderungen vor, senkt aber das Kursziel von 50 NOK auf 45 NOK, was bedeutet, dass er mehr als eine Verdoppelung erwartet. Im Kursziel ist auch eine Verwässerung im Falle einer Emission von 30 Mio. USD enthalten, die der Analyst im vierten Quartal dieses Jahres erwartet.

Aarvik schreibt weiter, dass sie einen Gesamtkapitalbedarf von 40 Millionen Dollar für die Erweiterung und den Bau einer 500-MW-Fabrik in Texas sehen. Zehn dieser Millionen hat das Unternehmen bereits eingesammelt.

„Wir denken immer noch, dass die Aktie immer noch sehr attraktiv ist und sie mit 2x 23 EV/Sales gehandelt wird, im Vergleich zu Mitbewerbern, die mit 5x gehandelt werden.“ Der Börsengang von Nucera wird gegenüber HydrogenPro einen höheren Preis haben und weist auf ein 2,5-faches Aufwärtspotenzial gegenüber dem aktuellen Preis hin“, schreibt Aarvik.

Das Unternehmen investiert stark in Innovation und die Entwicklung einer neuen Generation von Elektrolyseuren. Im Rahmen dieses Projekts wurde gestern ein zusätzlicher Innovationszuschuss in Höhe von 15,3 Mio. NOK angekündigt.

https://www.finansavisen.no/finans/2023/07/05/...nal_source=sistenytt  

5999 Postings, 4996 Tage sonnenschein2010verstehe wer will

 
  
    #1535
12.07.23 14:32
weshalb brauchen sie 40 Mio USD für Texas?
Es gibt dort billion USD doe loans und Partner haben sie ja auch...
unter 1.80 wohl ein seltenes Schnäppchen.  

114 Postings, 1070 Tage me-azeNews

 
  
    #1536
1
25.07.23 14:49
PORSGRUNN/TIANJIN, JYLY 25, 2023. HydrogenPro has successfully upgraded and significantly increased its production capacity at the Tianjin plant in China. The recent expansion, consistent with the Q1 presentation earlier this year, has seen the capacity rise by 66 percent, reaching 500 MW from the previous 300 MW. This development highlights HydrogenPro’s commitment to meeting the growing global demand for electrolysers and green hydrogen.

https://hydrogen-pro.com/2023/07/25/...uction-capacity-by-66-percent/  

1700 Postings, 1640 Tage Green_DealHui da geht was

 
  
    #1537
1
25.07.23 16:12
Die Anlage mit einer Kapazität von 200 MW wird in Kristinestad, Finnland, im Rahmen eines Power-to-X-Projekts errichtet. Der Kunde, Koppö Energia, ist ein Joint Venture von Prime Capital (www.primecapital-ag.com), einem auf alternative Energieprojekte spezialisierten Asset Manager, und CPC Finland , einer Tochtergesellschaft des Projektentwicklers und Ökostromproduzenten CPC Germania (www.cpc-germania.com).

Das Front-End-Engineering-Design wird die komplette Wasserstoffanlage mit alkalischer Elektrolyseur-Technologie von HydrogenPro (www.hydrogen-pro.com) umfassen. Basierend auf dem Design plant das Joint Venture, Anfang 2024 den Auftrag für Engineering, Procurement und Construction (EPC) der Wasserstoffproduktionsanlage zu erteilen.

https://www.goingpublic.de/being-public/...reich-gruener-wasserstoff/
 

3491 Postings, 6835 Tage der EibscheSchon komisch, reagiert die Aktie da nicht.

 
  
    #1538
25.07.23 19:39
Das sind doch sensationelle News!  

1700 Postings, 1640 Tage Green_DealSehe ich auch so

 
  
    #1539
25.07.23 21:54
Morgen vielleicht verspätet  

1700 Postings, 1640 Tage Green_DealBin jedenfalls seit heute

 
  
    #1540
25.07.23 21:55
Dabei!  

1700 Postings, 1640 Tage Green_DealPartnerschaft mit Andritz

 
  
    #1541
25.07.23 22:28

114 Postings, 1070 Tage me-azeInfos, gerade per Newsletter erhalten

 
  
    #1542
26.07.23 19:16
HydrogenPro partner with a large contract in Finland
HydrogenPro's strategic partner, Andritz, announced yesterday that they have entered into an agreement on a FEED study for the establishment of a significant hydrogen factory of 200 MW in Kristinestad, Finland. The customer is Koppö Energia, a joint venture between the German Asset Management company Prime Capital and CPC Finland, a subsidiary of CPC Germany, which develops and produces green energy. The FEED study will include a complete hydrogen factory, including the high-pressure alkaline electrolyser technology of HydrogenPro. This is the first agreement in the strategic collaboration between HydrogenPro and Andritz.

“We are very pleased to be part of this historic agreement together with ANDRITZ. This order is a clear sign that the industry is moving in the right direction, also in the Nordics. We are proud to be able to contribute with our expertise and technology to make this project a success”, says CEO of HydrogenPro, Tarjei Johansen.

HydrogenPro and the Austrian giant Andritz announced their strategic partnership in April this year. This involves, among other things, a collaboration for the assembly of electrolysers for the European market, as well as a possible scale-up of production. This FEED study, which is expected to have a final investment decision in Q1 2024, is the first project in this collaboration, and the first step in making the companies leaders on the European market.

“We are happy that our collaboration is materialising itself so quickly, and it shows that our technology is very competitive. We have already increased production capacity by 66 per cent this year, and have expectations of more European contracts”, says Johansen.

For additional information, please contact:
Martin Thanem Holtet, Chief Financial Officer
Email: martin@hydrogen-pro.com
Phone:  47 922 44 902

Ida Eilertsen Nygård, Head of Investor Relations and ESG
Email: ida@hydrogen-pro.com
Phone:  47 986 11 952  

114 Postings, 1070 Tage me-azeInfos

 
  
    #1543
28.07.23 16:38

114 Postings, 1070 Tage me-azeInfos

 
  
    #1544
1
28.07.23 16:44
DG Fuels on track to Final Investment Decision with HydrogenPro as pre-selected supplier
HydrogenPro's collaborative partner, DG Fuels, announced on Tuesday, 25 July, that their sustainable aviation fuel project (SAF) has been fully financed throughout FEL3, with two Japanese companies and an undisclosed investor securing the funding. HydrogenPro has been contracted as the supplier of electrolyzers for the project in a potential 500 million USD deal, excluding life cycle services.

The minimum investment-goal to cover the remaining FEED study expenses has now been secured, and the next step following the completion of the FEED study is a final investment decision, expected to be made early in 2024. The Louisiana facility is expected to serve as a blueprint for several other plants to be constructed across North America. The project has already secured one hundred percent capacity.

Compared to conventional fuel, the use of SAF can reduce emissions by an average of 80% and is considered more energy-efficient, providing airlines with operational advantages in addition to environmental benefits.

"SAF will play a crucial role in decarbonizing the aviation industry, especially as it can be blended with conventional fuel today without airlines needing to make significant investments in engines or fuel tanks. We look forward to delivering the green hydrogen technology that will drive the transformation in the aviation sector and to continuing our collaboration with DG Fuels," says Tarjei Johansen, CEO of HydrogenPro.  

2527 Postings, 2388 Tage FjordKernpunkte zum 200 MW-Projekt in Finland

 
  
    #1545
31.07.23 12:14
Die in Kristiinakaupunki zu errichtende Anlage ist ein führendes Projekt zur nachhaltigen Energiewende in Finnland. In der Produktionsanlage mit einer Kapazität von 200 MW wird grüner Strom mit völlig emissionsfreien erneuerbaren Energiequellen in Wasserstoff und nachhaltiges flüssiges synthetisches Methan umgewandelt.

Die FEED-Aufträge wurden nach einem sorgfältigen Auswahlverfahren an die folgenden Originalgerätehersteller (OEM) vergeben: ANDRITZ wird die gesamte Wasserstoffanlage entwerfen, zu der auch die von HydrogenPro gelieferte Elektrolyseausrüstung gehört; MAN plant eine Methanisierungsanlage auf Basis der DWE-Reaktortechnologie und Wärtsilä plant eine Anlage zur synthetischen Methanverflüssigung und -speicherung.

Informationen zum Projekt:

-200-MW-Anlage zur Produktion von grünem Wasserstoff und Methanisierungsanlage im Kristiinankupunki von Karhusaari geplant

-Die neue Produktionsanlage beginnt mit der Produktion von grünem Wasserstoff und nachhaltigem verflüssigtem synthetischem Methan, hauptsächlich für den Einsatz im Schwerlastverkehr

-Der benötigte Strom wird überwiegend durch eigene 500-MW-Windkraftanlagen und 100-MW-Solarkraftwerke erzeugt

- Die Produktion wird voraussichtlich im letzten Quartal 2025 beginnen
Stromnetzanschluss Fingrid KD Kristinestad

-Das Projekt wurde bei der Verleihung der Tamarindo Global Wind Investment Awards 2023 mit dem Power-to-X-Innovationspreis ausgezeichnet

news Koppö Energia / 25. Juli

https://www.epressi.com/tiedotteet/energia/...stiinankaupungissa.html

Auszeichung Tamarindo Global Wind Investment Awards 2023, Power-to-X-Innovationspreis:

https://www.windawards.com/2023/en/page/winners
 

2527 Postings, 2388 Tage FjordTianjin, volle Produktionskapazität von 500MW

 
  
    #1546
31.07.23 12:48
HydrogenPro hat seine Elektrolyseur-Produktionskapazität im Werk Tianjin in China erfolgreich modernisiert und deutlich erhöht. Durch die jüngste Erweiterung stieg die Kapazität um 66 % von zuvor 300 MW auf 500 MW.

Mit dieser zusätzlichen Produktionseinheit in China, die die geplanten Einheiten in den USA und Europa ergänzt und durch eine strategische Partnerschaft mit ANDRITZ gestärkt wird, ist HydrogenPro besser positioniert, um der steigenden internationalen Nachfrage nach Elektrolyseuren und grünem Wasserstoff gerecht zu werden.

Das Unternehmen hat sich bereits einen umfangreichen Auftrag zur Lieferung von 40 Elektrolyseuren an den weltweit größten Hub für grünen Wasserstoff in den USA gesichert. Diese Elektrolyseure werden nun im Werk Tianjin hergestellt.

Hydrogen Tech Word, Linkedln:

https://www.linkedin.com/posts/...n-activity-7090260137352826880-zNAD

Produktionsauslastung Tianjin, Hypro 25. Juli:

https://hydrogen-pro.com/2023/07/25/...uction-capacity-by-66-percent/

*Die Angabe zum weltgrössten Hydrogen Hub bezieht sich natürlich auf das 840 MW-Aces Delta Projekt in Utah:

https://aces-delta.com/hubs/
 

2527 Postings, 2388 Tage Fjord10-Jähriges Firmenjubiläum

 
  
    #1547
1
02.08.23 17:55
heute vor 10 Jahren wurde HydrogenPro gegründet.

Das Unternehmen hat inzwischen 300 Mitarbeiter, produzierte einen der weltgrössten Elektrolyseure (80t Masse) und hat den Autrag von 40 Elektrolyseuren zur Auslieferung an das Aces Delta Projekt.

https://no.linkedin.com/company/hydrogenpro

Mitsubishi Power, hat inzwischen die zwei Gasturben für das IPP Renewaded-Projekt in Delta ausgeliefert, der Wasserstoff wird aus dem nahegelegen Wassterstoffzentrum Aces-Storage bereitgestellt.

https://power.mhi.com/regions/amer/news/20230727

 

114 Postings, 1070 Tage me-azeQ2 Ergebnisse

 
  
    #1548
08.08.23 18:00
HydrogenPro ASA – Invitation to Q2 2023 results presentation
Oslo, 8 August 2023 – HydrogenPro ASA (OSE: HYPRO) will publish the financial results for the second quarter of 2023 on Tuesday 15 August 2023 at 07:00 CET.

The company will host a webcast presentation of the results the same day at 10:00 CET, followed by a Q  

2527 Postings, 2388 Tage FjordNeuer CEO

 
  
    #1550
09.08.23 10:59
und Vorbereitung für eine mögliche Notierung an der Nasdaq-Börse in New York.

Der CEO von HydrogenPro, Tarjei Johansen, tritt nach neun Monaten zurück und Jarle Dragvik wird neuer Interims-CEO.

Gleichzeitig geben sie bekannt, dass sie ihre Bemühungen auf dem nordamerikanischen Markt und insbesondere auf eine mögliche Notierung an der Nasdaq-Börse in New York verstärken, um Zugang zu einer größeren Investorengemeinschaft zu erhalten.

Der Plan, Kapazitäten in den USA aufzubauen, wird beibehalten, aber angesichts der aktuellen Marktstimmung ist es aus Sicht der Aktionäre unattraktiv, auf dem Markt eine Finanzierung zu erhalten, und das Unternehmen arbeitet aktiv an alternativen Möglichkeiten zur Finanzierung der Expansion.

Aus der Börsenmitteilung geht die Konzentration für den Aufbau  einer kompetenten europäischen Organisation, um i) die Kunden vor Ort gut zu betreuen und die Zusammenarbeit mit ANDRITZ erfolgreich zu gestalten, ii) die aktuelle Produktionsstätte in China zu rationalisieren und iii) die Märkte im Nahen Osten gemeinsam mit lokalen Partnern zu entwickeln.

Neuer CEO, überarbeitete Prioritäten:

https://newsweb.oslobors.no/message/596256

Prioritäten für US-Markt:

https://newsweb.oslobors.no/message/596257  

Seite: < 1 | ... | 59 | 60 | 61 |
| 63 | 64 | 65 | ... 69  >  
   Antwort einfügen - nach oben