First Graphene - Erster Kommerzieller Produzent


Seite 7 von 45
Neuester Beitrag: 23.09.20 12:38
Eröffnet am: 07.04.18 19:40 von: Bady89 Anzahl Beiträge: 2.109
Neuester Beitrag: 23.09.20 12:38 von: vcxy Leser gesamt: 306.161
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 432
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 45  >  

1457 Postings, 1864 Tage calligula@ Bady89 zu #149/150

 
  
    #151
08.09.18 12:12
Beantwortet leider die an Dich gerichtete Frage nicht, ab wann du Dich mit FGR beschäftigt hast bzw. was Du unter „einer Anfangsphase“ verstehst. Zu Deinen persönlichen „Glücksgriffen“ kann man Dir natürlich nur gratulieren wollen, wenn Du mit einem „Schrottwert“ tatsächlich unglaubliche, fast 500% in 2 Tagen erwirtschaften konntest. Klar wird jetzt natürlich auch was Du mit „locker bleiben“ meinst, wenn man Deine Auswahlkriterien betrachtet (Hauptsache Graphene steht im Firmennamen), wird schon werden in einem evtl. Hype.    

1457 Postings, 1864 Tage calligula@ Bevor zu #148

 
  
    #152
1
08.09.18 12:54
Auch hier möchte ich Deinen Blick „schärfen“ wollen. Sie haben nicht „die Mine“, sondern mehrere Liegenschaften auf Sri Lanka, die ehemals als Graphitminen identifiziert bzw. teilweise sogar als solche genutzt wurden, und derzeit alle geschlossen sind. Sie haben nicht „die Technologie“ um Graphene produzieren zu können, sie sind lediglich Anteilseigner zweier Technologien, welche ihre Konkurrenzfähigkeit erst noch beweisen müssen. Bei der Produktion kommt es wie immer auf deren Kosten bzw. der tatsächlichen Reinheit des Produktes Graphen an, als auch ihrer Umweltverträglichkeit zzgl. etwaiger Risikoaufschläge für etwaige Entsorgungskosten von z. B. Säuren, Schlämmen, Abwässer etc. Das FGR tatsächlich über solche kostengünstigen und umweltschonenden Herstellungsverfahren verfügt, ist und bleibt das eigentliche Rätsel. Bedingt aus der bereits erlebten Historie von FGR, scheint es jedoch eher unwahrscheinlich obwohl der Name gern leichtfertig anderes suggerieren möchte.  

1457 Postings, 1864 Tage calligulaAndere scheinen hier schon weiter zu sein.

 
  
    #153
08.09.18 20:01
Es gibt offensichtlich bereits Graphen Batterien, siehe Quelle: https://chilwee.ru/wp-content/uploads/2018/07/6_dzm_35.3.pdf Als auch Fahrzeuge die damit bereits betrieben werden, siehe Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=GegG6JvCh0c Video ist erst heute neu veröffentlicht worden, also praktisch brandaktuell. Während FGR noch forscht, sind andere schon am Verkaufen von Graphene- Produkten, stimmt eher nachdenklich, oder?  

682 Postings, 2502 Tage BevorDanke für die Info

 
  
    #154
09.09.18 01:41
Anscheinend ist bei FGR wohl wirklich nicht alles Gold was glänzt. Ich war der Meinung, dass diese Graphene-Batterie so eine Art Weltneuheit ist (Gut, ich hätte vielleicht besser recherchieren können), aber scheinbar ist dem doch nicht so. Da muss ich mir die Frage stellen, ob ich nicht vielleicht auf der Seitenlinie verharren sollte (so lange ich noch im Plus bin, wobei viel Platz nach unten ohnehin nicht mehr ist). Das Vielversprechendste war ja anscheinend ohnehin der Flammschutz. Wie es da aktuell aussieht, weiß man auch nicht so wirklich.  

1457 Postings, 1864 Tage calligula@ Bevor zu #154

 
  
    #155
09.09.18 06:54
Ich kann Dir Deine Anlageentscheidung nicht abnehmen, da wie gesagt jeder für sein eigenes Handeln selbst verantwortlich ist und bleibt. Es ist auch nicht mein Bestreben FGR als schlechtes Investment darstellen zu wollen. Jedoch sollten wir immer unsere eigene Sichtweise permanent selbstkritisch hinterfragen, um nicht vollends auf evtl. vorhandene „Luftschlösser“ hereinzufallen. Beispiel Flammschutz, ist bestimmt sehr wichtig und gut, aber wie entsorgt man irgendwann einen solchen Baustoff wenn er nicht verbrannt werden, bzw. nicht von selbst verrotten kann? Evtl. erinnerst Du Dich noch an Asbest, ein Baustoff der ursprünglich als das Maß aller Dinge im Zusammenhang mit Brandschutz/Hitzeableitung gestanden hatte, bis man feststellen musste, die Fasern erzeugen in der menschlichen Lunge, Krebs bzw. eine Asbestose (schwere Lungenkrankheit). Heute ist der Stoff u.a. noch auf diversen Dächern von Altbauten zu bestaunen, die Entsorgung unterliegt sogar der Gefahrenstoffverordnung und darf nur unter bestimmten Regularien erfolgen. Es kann weder verbrannt werden, noch kann es von selbst verrotten, der Mensch hat es wieder einmal vollbracht, ähnlich wie beim Abfall unserer Atomkraftwerke einen „genialen Stoff“ zur Selbstausrottung zu produzieren. Hoffen wir, dass Graphen nicht ebenfalls so ein „Blindgänger“ wird. Ich hoffe das sich Graphen zur Massenanwendung (im simpelsten Bereich) z.B. im Straßenbau (Autobahnen) verwenden lassen müsste, da es die Standzeiten (Haltbarkeit) verlängern müsste, bedingt durch seine hohe Festigkeit und gleichzeitig der innehabenden Flexibilität. Vorteil hierbei, der in das Material (Beton/Asphalt) eingebrachte Graphen- Anteil unterliegt in dieser Gebrauchsweise der Fähigkeit einer fast 100%tigen Recycelquote.    

179 Postings, 2624 Tage dartnderBezüglich 153

 
  
    #156
1
09.09.18 09:04
Ich habe den Scooter Mal gegoogelt. Eine Herstellerseite ist für mich nicht zu finden, nur eine Händlerseite die diesen Scooter führt. Soll 1700 kanadische Dollar kosten. Die Reichweite dieses "Graphene-Akku" beträgt lt. Händler ca. 70km. Zum Vergleich, ein E-Roller des deutschen Herstellers Emco kostet etwa das doppelte und der Li-Ion-Akku reicht für 100km. Der Akku ist aber auch etwas stärker.
Ich gehe Mal davon aus, dass es sich entweder um einen Übersetzungsfehler handelt, da Billig-Scooter aus China (der von einem französisch-sprachigen Händler vertrieben wird) oder irreführende Werbung. Die Reichweite des Akku ist jedenfalls nix besonderes.  

179 Postings, 2624 Tage dartndernebenbei

 
  
    #157
09.09.18 09:13
Sei noch erwähnt, dass ich von First Graphene ihrem Akku vorlàufig nicht so viel erwarte. Deswegen bin ich nicht investiert. Mich interessiert Graphene als Beimischung zu Beton oder Metall . Bzw auch den Flammschutz oder den Farbanstrich für Schiffe halte ich für mittelfristig möglich. Generell interessant, weil am vielseitigsten ist halt der Verkauf von Graphen und der Graphen-Produktionsanlagen.  

1457 Postings, 1864 Tage calligula@dartnder zu #156/157

 
  
    #158
09.09.18 10:31
Nicht der Hersteller des Rollers ist zwingend wichtig, sondern eher der Produzent der „Graphene“ Batterie. Chilwee Energy, scheint ein China Unternehmen mit Sitz auf den Kaimaninseln zu sein. Siehe Quelle: http://chaoweigroup.en.alibaba.com/ als auch per Übersetzung, siehe Quelle: http://german.alibaba.com/..._1.html?spm=a2700.7787035.a371l.8.b7eAyI Ich vermute es handelt sich hierbei um eine Art Blei-Akku mit dem Zusatz von Graphen im Speicherbad. Nicht überall wo Graphen- Akku drauf steht wird auch ein solcher tatsächlich zur Anwendung gelangen können. Viel interessanter werden hierbei vermutlich die nächsten Lithium- Feststoff- Akkumulatoren zu betrachten sein, die sicherlich per Graphenoxid ihre Leistungsfähigkeit extrem erhöhen, als auch gleichzeitig vom Gewicht bzw. ihren Abmessungen erheblich an Last bzw. Belastung für die Fahrzeuge einsparen und somit verlieren können. Dort wird dann Graphen, sofern es zur Anwendung gelangen sollte, einen erheblichen Innovationstreiber darstellen können. Wenn Du hier etwas „risikoärmer“ investieren möchtest, so befasse Dich einmal mit der AMG Advanced Metallurgie Group aus Holland, siehe Quelle:  https://amg-nv.com/products-services/ Das Unternehmen ist recht breit aufgestellt, Lithium, Graphit, Tantal, Niob etc., und generiert Gewinne (zahlt auch Dividenden) aus seinem eigenen Geschäftsbetrieb, und wie von mir vormals bereits dargestellt, waren sie bereits in der Vergangenheit dazu in der Lage, Graphen im KG- Bereich herstellen zu können. Dies Alles soll keine Anlage Empfehlung aussprechen wollen, sondern dient lediglich der allgemeinen Information um ggf. besser diversifizieren zu können.    

261 Postings, 5776 Tage ariadneHallo Caligula,

 
  
    #159
1
09.09.18 12:48
Wo steht FGR? Was will, auch was wollte FGR? Was haben Sie erreicht, was wollen Sie erreichen?
Ein Blick zurück ist immer wichtig, ein Blick nach vorne aber auch. So, WG in seiner Mai / Juni Video Präsentation.
Ich gehe davon aus, daß Goodwin/Ladislaus, GEIC und VFD und die Unis in Australien eine gute Ausgangslage für industrielle Partner sind, um Produkte mit Graphen zu entwickeln. Dieses sehe ich in 2018 bestätigt.
Der Markt, bzw jeder möge für sich entscheiden, was das wert ist bzw er das so will. Ich sage ja, diese Basis gefällt mir,dem europäischen Investor und der Sydney Family mit ihrer Kapitalerhöhung anscheinend auch.
Firestop, TRL 4 Best Battery, MOUs, VFD, die Minen und wohl ein paar Testpartner kommen noch dazu.
Ich sehe nicht den Grund das Kinde mit dem Bade auszuschütten.
Ariadne  

1457 Postings, 1864 Tage calligula@ ariadne zu #159

 
  
    #160
09.09.18 13:59
Möchte Dir gerne Deine Fragen beantworten wollen. Punkt a) Ursprünglich wollte FGR als First Graphite (vormals MRL) als Graphitförderer tätig werden. Besonderheit: Fördergebiet auf Sri Lanka mit hervorragendem Vene- Graphit bzw. auch als Ganggraphit bezeichnet, also mit super Ertragsaussichten. Ergebnis bis heute = Null. Punkt b) Dann entschloss man sich zusätzlich im Bereich Maschinenbau, Gerätschaften zu entwickeln, die eben genau aus diesem selbstgeförderten Ganggraphit, Graphen herzustellen. Zusätzlich wollte man diese Maschinen an etwaige Kunden zur passgenauen Eigenproduktion der jeweiligen Kundschaft, diese Maschinen zur jeweiligen Selbstproduktion den Fremdfirmen, diese per Miete zur Verfügung stellen. Ergebnis bis heute = Null. Punkt c) Zwischenzeitlich reifte die Idee an, eine „Best Battery“ auf Graphen Basis entwickeln zu wollen, Ergebnis bis heute = Null. Irgendwann fand eine der unzähligen „Neu- Namensgebungen“ statt, nunmehr First Graphene Ltd. Punkt d) Jetzt da die Vermietung von Produktionsgeräten offensichtlich nicht wahrgenommen wurde, gab man vor, diese per Selbstnutzung also in Eigenproduktion realisieren zu wollen, dazu erwarb man eine geeignete Immobilie. Eine derart sauber Produktionsstätte habe ich noch nie gesehen, genau wie damals die Bilder der Minen, alles sauber, es liegt nicht ein Hauch von Verschmutzung vor, sehr eigenartig. Aber egal sind eben sehr sauber die Arbeiter von FGR. Ergebnis bis heute = Null. Soweit der Stand der Dinge was FGR ursprünglich wollte, bzw. was sie aktuell abbilden, wohin sie tatsächlich wollen, erschließt sich mir leider immer weniger, deshalb werde ich mein Engagement nicht weiter ausbauen wollen, sondern max. als Halteposition belassen. Bisher war FGR lediglich stark in seinen unglaublichen Fiktionen, aber tatsächlich geliefert wurde bis zum heutigen Tag = Null. Ich sage nicht das dies so bleiben muss, nur mein Vertrauen auf Erfolg mit diesem Unternehmen liegt derzeit etwa bei = Null.      

3 Postings, 745 Tage daniel28Hallo

 
  
    #161
09.09.18 15:17
Hallo an Alle,
ich verfolge dieses Forum seit knapp 2 Jahren, da ich seit dieser Zeit ( auf Empfehlung eines australischen Bekannte )auch investiert bin.
Als erstes möchte ich allen hier für die Beiträge und den damit verbundenen Diskussionen danken.
Die FGR war damals so ziemlich meine 1. Aktie und ich habe beim investieren so ziemlich alle Anfänger Fehler gemacht ( alles auf einmal, so ziemlich am damaligen Höchststand von umgerechnet ca. 11Cent, und für einen Penny-Stock einfach viel zu viel Geld investiert ) nun bin ich seit dieser Zeit Besitzer von etwas über 200k Aktien.
Stand Heute muss ich sagen das ich über den aktuellen Kursstand froh bin, vorallem wenn man sich die Tiefs in dem genannten Zeitraum ansieht. Ich hatte mir einen Anlage Zeitraum von mindestens 2 Jahren vorgenommen, und dann wird neu entschieden.
Die Information das die Minen auf Sri Lanka komplett still stehen war mir z.b. auch neu..und kann das auch aus unternehmerischer Seite schwer nachvollziehen.
Ich persönlich erwarte mir von der Hauptversammlung am 14.09 neue Impulse.

Was mir persönlich am meisten Zuversicht in letzter Zeit gab war der Chartverlauf, da wir hier sich seit einigen Wochen ein relativ stabilen und hohen Kursverlauf sehen, und das ohne wirklich gute News seit dieser Zeit. Das fehlen von News hat davor den Kurs immer sehr schnell unter Druck gebracht. Welche Meinung habt ihr zu speziell diesem Punkt?
Daniel
 

1457 Postings, 1864 Tage calligula@ daniel28 zu #161

 
  
    #162
09.09.18 16:13
Das mit dem Kursverlauf erklärt sich eigentlich fast von selbst. Es steigen ja nicht alle „genervten Altanteilseigner“ schlagartig aus, und kein „neuer Zocker“ mehr weiter ein. FGR gelingt es, meist in Abständen von ca. 2 Jahren die „grandiosen Aussichten“ noch weiter visionär toppen zu wollen, somit werden die „Aussteiger“ durch noch höher motivierte „Neueinsteiger“ fast zeitgleich ersetzt bzw. sogar über- kompensiert, da die Gewinnaussichten noch brachialer steigen im Verhältnis zum augenscheinlich aktuellen Aktienkurs. Als Folge dessen, bleibt der Kurs relativ stabil bzw. steigt nach Neuankündigungen praktisch aus dem Stand wieder an. Beispiel: Mit Anfang des Jahres 2016 wollte man zum „Weltklasse Graphitproduzenten“ aufsteigen. Getoppt durch: Im Jahr 2017, wollte man dann, zum Ende des Jahres, bereits je eigene Produktionseinheit ca. 5 Tonnen bestes Graphen produziert haben. Erweiterbar bis max. 90 Tonnen per annum.  Studiere die „Sensationsmeldung“ vom 12.Juli 2017 am besten selbst, das Original hinterlege ich Dir hier mit Quellenangabe, bilde Dir anschließend Deine Meinung dazu, siehe Quelle: https://www.goldinvest.de/aus-der-redaktion/...uktion-ab-ende-2017-an  Schön wäre es wenn Du uns dann anschließend Deine Einschätzung dazu mitteilen könntest. Viel Spaß dabei.  

261 Postings, 5776 Tage ariadneCalligula,

 
  
    #163
09.09.18 16:31
Vielen Dank für deine Antworten.
Ich bin ja hier noch nicht solange dabei, habe mich aber bemüht mir vor meinem Einstieg ein Bild von der Vorgeschichte zu machen. Du liegst mit deiner Bewertung nicht falsch, aber, ich finde, aber auch nicht ganz richtig. Es fehlt mir zB den Hinweis auf den Chart Verlauf, die Stimmungslage vor einem Jahr, die Rolle von WG, die Kapitalerhöhungen von diesem Jahr. Soll hier ja auch nur ein kurzer Gedankenaustausch sein.
Ich bin bei FGR nicht eingestiegen, weil ich Graphit Abbau / Verkäufe im größeren Stil erwartet habe / erwarte.
Die Graphen Waschmaschine in Henderson, nun, dann steht sie halt da als Prototyp. So teuer war sie ja nun auch nicht, aber, als Maschine für große Mengen bzw als Herstellungsmethode unentbehrlich. Ich gehe davon aus, daß wirklich Graphen dort hergestellt wurde / wird, um potentiellen Kunden Proben zur Verfügung zu stellen. In diesem Zusammenhang auch die Idee mit Traxys.
Ob das nun so eine tolle Idee ist, ohne ISO Zertifizierung und, ich sag mal, ohne anerkannte Machbarkeitsstudie ala GEIC... Nun ja. ABER, wenn dies der Weg FÜR das GEIC war....

Ich sehe in FGR sehr wohl Firestop,  Best Battery und VFD / Graphenherstellung. Die Idee die Firma mit Graphit Verkäufen abzusichern sozusagen, scheint im Moment nicht gegeben. Das ist sicherlich jetzt eine ganz andere Hausnummer als wohl ursprünglich gedacht / erhofft. Aber wie ich oben sagte, dagegen stehen die Kapitalerhöhungen, VFD und GEIC. Deshalb meine Einschätzung siehe oben.

Zu dem Kurs...
Wenn das Risiko steigt, steigt die Volatilität. Kann gut sein, daß wir die AUS Cent 12 bis 14 sehen, weil die Unsicherheit (wann gibt es endlich Erträge) wohl noch bleibt (ich hoffe allerdings WG mit seiner Aussage erste Verkäufe zum Jahresende bleibt so, wegen mir auch noch 3,4 Monate obendrauf). Aber mit der strategischen Entwicklung von FGR in 2018, GEIC, VFD, Best Battery, bin ich sehr zufrieden.

Ariadne
 

3 Postings, 745 Tage daniel28Calligula

 
  
    #164
1
09.09.18 17:04
Danke Calligula, aus dieser Sicht habe ich die Chart Analyse nicht betrachtet und stellt eine logische Erklärung dar. Wäre für uns "langfristig" investierte auch positiv zu bewerten, da der Wegfall von Trading Positionen ja ersetzt wurde. Den oben genannten Bericht hatte ich damals natürlich auch gelesen und bis dahin hat das ja auch wirklich Sinn gemacht. ( man fördert günstig hochgradig reines Grafit um damit günstiger als evtl. Konkurrenz Graphen herzustellen.. für welchen Einsatz auch immer, zur Not kann man immer noch den Rohstoff verkaufen, hier ist ja auch eine steigende Nachfrage zu erwarten) Das stand für mich hinter FGR.
Jetzt macht es für mich den Anschein  als versuche man auf allen möglichen Hochzeiten zu tanzen, inwieweit sich das mit den wirklich beschränkten finanziellen Mitteln ( im Vergleich zu Samsung ( SDI ) oder anderen großen Markteilnehmern )) erfolgreich gestaltet, wage ich ernsthaft zu bezweifeln.
Ich sehe weiterhin Potenzial, erwarte aber für mich persönlich bis Ende des Jahres einen erkennbaren und nachvollziehbaren "Fahrplan", sowie Ergebnisse.
Kurse unter die genannten 0,12 Dollar werde ich allerdings nicht mehr mitgehen.
Viele Grüße
 

1457 Postings, 1864 Tage calligula@ daniel28 zu #164

 
  
    #165
09.09.18 18:19
Du hast es auf den Punkt gebracht. Ein erfolgreicher Unternehmer ist auch immer gleichzeitig ein Visionär als auch ein Kaufmann. Der Visionär agiert meist arglos und ohne die notwendige Rücksichtnahme auf etwaige Budgetierungen, er will immer die technisch beste Lösung anstreben, koste es was es wolle. Budgetreglementierungen, darin wiederum liegt die tatsächliche Stärke des Kaufmanns, die Dinge müssen sich immer aus seiner Anschauung heraus auch nachfolgend Rechnen lassen. Der Kaufmann liebt sein Eigenkapital und setzt sich so wenig als möglich finanziellen Risiken aus, u.a. durch die zusätzliche Beleihung seiner Unternehmung mit Fremdkapital, was in einer Aktiengesellschaft noch schwieriger zu bewerkstelligen ist, da die unterschiedlichen Anteilseigner- Gruppen ja ebenfalls Fremdkapitalgeber darstellen. FGR oder wie sie sich auch immer demnächst nennen werden, geht genau den umgekehrten Weg. Anstatt ein Brot und Buttergeschäft zu installieren (Verkauf von hochreinem Venen- Graphit) und somit gleichzeitig seine ausschweifenden Forschungsunternehmungen teilfinanzieren zu wollen, überlässt man dies ohne Not seinen Anteilseignern, Firma Enron lässt grüßen. Warum verfährt man so leichtfertig mit seinem Kapital? Weil  es scheinbar einfacher zu bewerkstelligen ist permanent Kapitalerhöhungen durchzuziehen, als sich tatsächlich einen Namen im Graphitgeschäft erarbeiten zu wollen. Ohne Fleiß keinen Preis, scheint für FGR nicht mehr gelten zu wollen, warten wir es ab. Das was da in Henderson produziert wird, scheint eher hochreines Graphitpulver darzustellen bzw. möglicherweise „Graphen- Tinte“ aber als Single- Layer dürfte es eher nicht zu bezeichnen sein. Mir fehlt hier genau wie Dir auch, sowohl die unternehmerische Transparenz als auch der unmittelbare Wille, das Unternehmen erfolgreich in eine neue Zeitepoche steuern zu wollen. Viele tolle Visionäre an Bord, aber kein einziger Kaufmann, so stellt sich FGR für mich derzeit dar, somit zu riskant um als ein gutes und vertrauensvolles Investment betrachtet werden können. Mal sehen wann die nächste „Vision“ freigelassen werden muss.    

3 Postings, 745 Tage daniel28..

 
  
    #166
09.09.18 18:36
So oder so..wir dürfen gespannt sein..und auf jedenfall habe ich zumindest in den über 2 Jahren die ich hier investiert viel über Börse und Emotionen gerlernt:-) außerdem überwiegt weiterhin der Teil in mir der glaubt, dass die Entscheider da wirklich etwas nachhaltiges auf die Beine stellen wollen.  

1457 Postings, 1864 Tage calligulaNa dann Glück auf.

 
  
    #167
09.09.18 18:48
Der Wille ist nicht primär entscheidend über einen Erfolg, das tatsächliche Können entscheidet an der Börse über Sein oder Nichtsein.    

261 Postings, 5776 Tage ariadneNa Calligula,

 
  
    #168
1
09.09.18 20:41
Du hast ja wohl nen richtig dicken Hals..

Hast du auch eine Erklärung in deinem Sinne für Goodwin / Ladislaus? Und für das GEIC?

Wie ich das verstanden habe, gibt es ja schon einige industrielle Partner und es soll um industrielle Anwendungs und Produktionsverfahren gehen.

Ariadne  

100 Postings, 1071 Tage Bady89@Calligula

 
  
    #169
10.09.18 21:58
Na also wenn du noch Shares von FG hast brauchen wir uns ja keine Sorgen machen ( wenn selbst ein Kritiker noch hält :)

Aber ist interessant was du so schreibst, was hat es mit diesem Single Layer auf sich, könntest du da nochmal ins Detail gehen was es für Endprodukte gibt ?

MfG  

1457 Postings, 1864 Tage calligulaAnkündigung über 3 Produktreihen

 
  
    #170
1
11.09.18 04:08
Graphen 5 Micron für elektrisch leitfähige Farben. Graphen. Gaphen 10 Micron für Gummi, Kohlefaser und Verbubdstoffe. Graphen 20 Micron für feuerhemmende Farben und Textilien. Siehe Quelle: https://www.asx.com.au/asxpdf/20180911/pdf/43y728zygbsdxy.pdf Produktlinie nennt sich Pure Graph (TM Trade Mark) als geschütztes Warenzeichen.  

2735 Postings, 3477 Tage erfgGoldinvest zu Graphene:

 
  
    #171
11.09.18 09:38

Der Artikel erschien gestern, also noch vor der Veröffentlichung der neuen Produktreihen.

GOLDINVEST.de berichtet tagesaktuell über Edelmetalle und ausgewählte Rohstoffaktien. Auch Basismetalle und strategische Rohstoffe wie Lithium stehen im Fokus.
 

682 Postings, 2502 Tage BevorHört sich vielversprechend an...

 
  
    #172
11.09.18 10:07
Interessant wäre zu wissen, wie potenzielle Hersteller diese PureGraph-Produkte einsetzen können, d.h. wie sähe so ein Verarbeitungsprozess dieser Produkte wohl aus.
Mir geht es darum einschätzen zu können, wann man erste Endverbraucher-Produkte erwarten kann.  

8139 Postings, 1171 Tage goldik172

 
  
    #173
11.09.18 11:34
Das kann man wohl kaum einschätzen,wie es auch laufen kann ist z.B. bei Greacell Solar(ehem. Dyeson)        zu besichtigen.Tolle Idee,aber nach zig Jahren+Kapitalerhöhungen hab`ich sie verkauft(natürlich mit 90% Verlust).Bei FGR bleibe ich aber dabei.  

682 Postings, 2502 Tage Bevor@goldik

 
  
    #174
11.09.18 13:34
Also wenn ich 90% Verlust habe, dann veräußere ich den Verlust nicht auch noch. Schließlich ist ohnehin das komplette Kapital verloren, praktisch ein Totalverlust, d.h. es kann nur noch besser werden. Habe selbst so einen "Wert" im Depot.  

261 Postings, 5776 Tage ariadneHuch,

 
  
    #175
11.09.18 17:50

Wer hat denn heute wen angerufensmile

Oder gibt es einen weiteren Börsenbrief oder sowas? 


Gibt es eigentlich auch weitere technische  Aussagen , zb Anzahl der Graphen Schichten? 


Ariadne 

 

Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 45  >  
   Antwort einfügen - nach oben