First Graphene - Erster Kommerzieller Produzent


Seite 11 von 68
Neuester Beitrag: 17.09.21 10:02
Eröffnet am: 07.04.18 19:40 von: Bady89 Anzahl Beiträge: 2.69
Neuester Beitrag: 17.09.21 10:02 von: Truchtari Leser gesamt: 662.447
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 300
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... 68  >  

2866 Postings, 3838 Tage erfgNeue Anwendungen:

 
  
    #251
26.10.18 14:11

331 Postings, 6137 Tage ariadneNa, ist ja einiges los..

 
  
    #252
27.10.18 18:35
Zuerst Dank an Doebel für den guten Beitrag.
Als ich am Anfang des Jahres nach Graphen Aktien Ausschau gehalten habe und FGR für mich geprüft habe, habe ich einiges gefunden was mir gefallen hat. (insbesondere der Wille des Management um WG Graphen herzustellen. Ich verstehe es so, das dies das erste Ziel von FGR ist. Graphen herzustellen. Die Unis in Australien haben dabei geholfen. Jetzt haben wir das GEIC und eine Vereinbarung zu dem Graphen von FGR. Das hört sich doch gut an.

Produkte, die mit Graphen hergestellt werden können doch erst dann umgesetzt werden, wenn das Graphen dazu sinnhaft (Kosten, Eigenschaften, Reproduzierbarkeit) zur Verfügung steht. Und dann ist es auch ein riesen Unterschied, ob Graphen als Beimischung zu bestehenden Produkten verwendet wird (z.B. Zement), oder ob Verbindungen (wahrscheinlich z.B. Firestop, Anti Fouling bei Schiffen, beides muss ja im Produkt durchgehend möglichst fehlerfrei ihre Eigenschaften unter Beweis stellen ) oder Produkte, die hauptsächlich auf den geforderten Eigenschaften des Graphen selber (Best Battery) basieren. Das dauert, Tests, Änderungen, Wiederholungen, Prüfungen. Zuerst nur im Labor Modus, dann auch bei Produktionsverfahren. Und immer müssen  ja wohl auch mit geeigneten Instrumenten Kontrollen durchgeführt werden. Und das wird auch nicht mal eben so einfach sein...


so ein GEIC mit den technischen Möglichkeiten hat man ja nicht mal eben so rumstehen...


Deshalb folge ich der momentanen Kritik auf Hot Copper nicht !!!


FGR hat sein wichtiges Ziek wohl erreicht. Graphen herzustellen. Gerne würde ich hier mal was hören, wie es mit Graphenoxid und anderem aussieht, was das VFD betrifft.


ariadne
 

331 Postings, 6137 Tage ariadneZur Wahl,

 
  
    #253
27.10.18 18:38
hat jemand der hier schon länger dabei ist im letzten Jahr an der Aktionärs Abstimmung teilgenommen? Wie habt ihr das gemacht? online? Kann mir das einer erklären?

Allen ein schönes Wochenende noch,
Ariadne
 

2866 Postings, 3838 Tage erfgWirksamkeit bestätigt:

 
  
    #254
29.10.18 12:51
First Graphene Limited: Wirksamkeit von PureGRAPH in Kühlmittel durch Versuche der FlexeGRAPH bestätigt DGAP-News: First Graphene Limited / Schlagwort(e): Vereinbarung/Expansion First Graphene Limited:


 

2866 Postings, 3838 Tage erfgErfolgreiche Tests:

 
  
    #255
30.10.18 09:48

81 Postings, 1605 Tage kannskaumglaubenThe Global Graphene Expo & Conference

 
  
    #256
30.10.18 17:34

43 Postings, 3945 Tage RIO 2FRG und Chemiplas

 
  
    #257
03.11.18 07:14
FRGs PureGraph ( TM ) dispergiert in Chemiplas Polymerkunstharze für eine Leistungsverbesserung.

Chemiplas und " Evonic " verstärken ihre Beziehungen in ANZ Coating Markt. Evonic möchte sich im Asiatischem Markt neu aufstellen.

Noch fragen ! EVONIC, wann ( oder vielleicht schon dabei ) testen sie FRGs PureGraph ???????  

1665 Postings, 2225 Tage calligulaNeutrale Betrachtungsweise

 
  
    #258
04.11.18 06:50

43 Postings, 3945 Tage RIO 2es geht voran

 
  
    #259
2
09.11.18 06:07

Die Nationale Graphene Association ( NGA ) die wichtigste Orginasition und Orginisation in den USA, die für die Vermarktung von Graphen einsetzt,
ist dem Graphene Engineering and Innovation ( GEIC ) beigetreten, an der Universität of Manchester als neuer Partner.

 

736 Postings, 2863 Tage Bevor@RIO 2

 
  
    #260
09.11.18 08:49
Könntest du eventuell eine Quellenangabe hinzufügen?  

81 Postings, 1605 Tage kannskaumglauben@Bevor, z.B.

 
  
    #261
1
09.11.18 09:06

81 Postings, 1605 Tage kannskaumglaubenVerringerung der Abnutzung / Bergbau

 
  
    #263
1
14.11.18 08:08

Neue Veröffentlichung bzgl. Einstz von Graphen in der Bergbauindustrie zur Verminderung der Abnutzung von Geräten in der Bergbauindustrie.

Die Ergebnisse sehen aus meiner Sicht sehr gut aus und man scheint kurz vor dem Abschluss von Lieferverträgen zu stehen. Würde mich nicht wundern, wenn hier noch vor der Jahresversammlug nächste Woche eine entsprechende Bekanntmachung erfolgen würde. Rein zufällig natürlich...
http://www.manmonthly.com.au/news/...ear-resistance-mining-equipment/  

2866 Postings, 3838 Tage erfgDas Ganze auf Deutsch:

 
  
    #264
14.11.18 08:35
   First Graphene Limited: PureGRAPH(TM)-Produkte in Bergbaugeräten liefern beeindruckende Ergebnisse^DGAP-News: First Graphene Limited / Schlagwort...
 

787 Postings, 4513 Tage vcxyjepp

 
  
    #265
14.11.18 13:25
...um die Aktionäre gültig zu stimmen wäre die Bekanntmachung eines Sales Agreements eine geeignete Massnahme. Ist auch gut, dass das Potential langsam auf die Strasse gebracht wird. Denke aber für Euphorie ist es noch zu früh - sie reden hier von einem Multi-Tonnen deal. Also gehen wir mal davon aus, dass sie 10T/Jahr abnehmen. Aktuell gehe ich von ca. 70K/Tonne aus, d.h. bei 10 Tonnen würde damit ein Umsatz von 700K generiert - Marge ist aktuell unklar - das reicht noch bei weitem nicht um FGR zu finanzieren...

Ich hoffe doch sehr, dass noch in diesem Jahr lukrativere Einnahmequellen erschlossen werden. Andernfalls kommt die nächste KE im Q1 2019.

Greetz

 

81 Postings, 1605 Tage kannskaumglauben@vcxy

 
  
    #266
1
14.11.18 16:03
mir scheint, hier fehlt eine 0:

auf die Schnelle habe ich folgenden Preis gefunden:

ca. 250§ / 100g

https://www.ssnano.com/inc/sdetail/..._yMd_W09J6FI8g-5KxoCCOMQAvD_BwE

sind 2500$ / kg

angenommene Ausbeute 80% (ich meine diese Zahl schon einmal gelesen zu haben, es geht mir hier aber nur darum, die Größenordnung des Ergebnisses abzuschätzen)

wären 800 kg/Tonne, somit 2 000 000 $/Tonne

nehmen wir also einmal an, ein Preis von 700 000(?) wäre realistisch, so sieht das ganze schon viel erfreulicher aus.....  

787 Postings, 4513 Tage vcxytzzzz....

 
  
    #267
15.11.18 10:55
lol die 70K wurden von FGR selbst genannt. Klar träum ich mir ein paar Nullen dazu dann siehst super aus. Träumen bringt den Kurs aber nicht nach oben.

 

81 Postings, 1605 Tage kannskaumglauben@VCXY

 
  
    #268
15.11.18 13:07
Tja dann haben wir ja mal doch valide Daten, auch wenn mir das Ergebnis nicht gefällt.  

17 Postings, 4178 Tage Karo1@VCX

 
  
    #269
15.11.18 18:39
Hallo VCX, ich glaube ja auch , dass dieses Preisninveau in etwa hinkommt, nur dass FGR dies selber nennt ist mir neu. Bitte gib uns doch mal die Quelle an. Danke

https://www.bikebiz.com/landscape/graphene-price-drop

"In the early days, graphene was oversold as a wonder material or a
magic dust that would overnight revolutionise just about every
industry," says a report from IDTechEx.


And, adds the report, the price is dropping: "As a new speciality
material, graphene suffered from high and divergent prices and pricing
strategies. This has changed. Graphene platelet prices have fallen and
are beginning to converge, for now, around the $75-125 per Kg mark.
Prices will continue to come down further as utilisation rates creep up,
enabling more effective cost amortization.  

331 Postings, 6137 Tage ariadneDa schau an,

 
  
    #270
16.11.18 10:16
so schnell geht das auf einmal.  :)
Jetzt wird schon gefragt und gerechnet, was ist, was könnte der kg Preis sein.
Bevor ich dazu gleich was sage finde ich aber, das es sich lohnt über den Prozess und die aktuelle Situation nachzudenken.
Da ist das aktuelle Interview von WG aus den USA. Nun, das ist ja mal eine Ansage, was er darin schreibt. Mir persönlich gefallen die Seitenhiebe auf Versarien, Talga und so nicht. Aber naja, es geht ja nicht um eigene Befindlichkeiten. Aber es fällt auf und WG, so denke ich, steigt sicherlich nicht derart in den verbalen Schlagabtausch ohne eine gute Rückendeckung.  Bestenfalls sagt er sowas wie.. ,kommt, wir wollen ein seriöses Geschäft mit Graphen in der Welt aufbauen (Brothers in arms..), weil es sich lohnt,  /Ariadne: Nein nicht nur finanziell, sondern weil es gute Produkte schafft/, also bleibt seriös.


Jetzt erstmal zu dem kg Preis. Ja, es gibt eine Aussage von FGR zu dem kg Preis. Zu finden in dem Video aus Mai / Juni von diesem Jahr. So ungefähr ab 7:30 min.

https://firstgraphene.com.au/media-articles/video-interview

Dort heisst es zwar etwas vage, aber als ungefährer Richtwert 100 US Dollar per kg.


Aber ist es euch im Moment wirklich derart wichtig? Ist es nicht wichtiger, das Graphen für industrielle Anwendungen in guter, verlässlicher Qualität in unbegrenzter Menge (bzw., in der vom Abnehmer geforderten Menge in kalkulierbarer Zeit), vor Ort produzierbar verfügbar ist?


Und , das hatten wir hier schon mal, ist es nicht wichtiger, das dieses Graphen dank seiner Eigenschaften und Verfügbarkeit bald im GEIC für etliche Anwendungen geprüft und eingesetzt werden kann...Kommt Leute, DAS ist doch DAS wichtigste im Moment. Und DAS erscheint geschafft.

Ausserdem ist die Bergbau Maschinen Industrie auch nicht gerade klein. Und die Idee mit den Schiffen, dem Feuerschutz, den Kühlmittelersatz, den Bremsen und sicherlich noch weiteren Sachen auch nicht schlecht.

Aber es mag ja immer noch welche geben, die dem Abbau auf Sri Lanka hinterhertrauern, hmmm, eine Produktionskette für PUREgraph mit Kooperation fürs GEIC (da schau an, passend fertig geworden..), die verlässlich, reproduzierbar und , nun in grossen Schaufeln erfolgreich getestet wurde...


Well done, FGR Management and FGR Team. THX ARC Graphene Hub


ariadne , L:)
 

43 Postings, 3945 Tage RIO 2Allianzen

 
  
    #271
16.11.18 14:21
darum gehts.Frg ist ganz oben mit dabei !!



Deren Spielwiese ist sehr groß !!
 

17 Postings, 4178 Tage Karo1@ariadne...lach

 
  
    #272
16.11.18 18:59
zur Situation, GEIC, NewGen ect habe ich mich auf WO ausreichend positiv ausgelassen, was nützt das ganze, wenn nicht genug $$ rüberkommt?  ;-)
Wenn FGR mit der Produktion von Graphene mit 100 t/a mal ausgelastet seien wird, da sind wir ja noch Jahre von entfernt, wäre es für mich erstrebenswert, wenn sie die ganze Wertschöpfungskette von ganz unten eben ausschöpfen könnten. Aber gut diese Frage stellt sich momentan und die nächsten  2-3 Jahre wohl leider nicht, hoffe aber, dass dies sich  nicht später mal auf die Verlässlichkeit niederschlägt.
Sollte das, was sich hinter dem Prozess und der Situation momentan anbannt, GEIC, NewGen ect jetzt endlich realisieren, stellt sich die Frage für mich schon, was springt dabei heraus. Denn letztendlich kostet GEIC, AIM und dieser ganze Prozess momentan $$ und, wenn sich da ein Deal über NewGen mit einem Multi anbahnt dann wird eine Verwässerung vielleicht nicht ganz so hoch ausfallen nächstes Jahr.
Und meine Einschätzung ganz kurz allein zur Zusammenarbeit mit NewGen.
Wenn dieser Deal mit, es wurde ja schon mit Rio Tinto spekuliert, einem multinationalem Bergbauunternehmen sich realisiert, könnte sich da eine sehr positive Dynamik für FGR entwickeln. Eine Einsparung zwischen 100-500% bein Abrieb würde dem Unternehmen ja eine gewaltige Kosteneinsparung bescheren und andere Bergbauunternehmen wären gezwungen auf diesen Zug aufzuspringen. Und wer ist noch in der Lage verläßlich gute Qualität zu vernünftigen Preisen Graphen zu liefern. Du sagst es ja....
Aber ich bin mir nicht sicher, ob FGR wirklich da der einzige Produzent ist. Haydahle, Talga, Versarien ect sind da eher erstmal zu vernachlässigen...aber es gibt da ungefähr ich schätze mal gut an die Hundert Unternehmen, die sich mit Graphen beschäftigen, die Chinesen sind da nicht zu vernachlässigen....Auf der anderen Seite ist das Feld der Anwendung für Graphen sehr weit und groß, da bleibt für FGR sicherlich genug Platz, gerade, wenn diese sich spezaliziert haben...
Und, das GEIC für erstmal 3 Jahre pureGraph abnimmt, ist nicht nur ein Ritterschlag, sondern könnte sich auch als Selbsläufer für FGR entwickeln. Sollten dort neue Anwendungsmöglichkeiten mit PureGraph entwickelt werden, nimmt man dann doch lieber das Orginal, denke ich.

;-)
 

81 Postings, 1605 Tage kannskaumglaubenVerkaufspreis

 
  
    #273
16.11.18 22:00
Alles schön und gut (GEIC usw.), aber am Ende des Tages muß unter dem Strich ein Überschuss herauskommen und da spielt nunmal der Verkaufspreis von Graphen eine ausschlaggebende Rolle, zumindest solange der Verkauf die Haupteinnahmequelle darstellt und keine Einnahmen z.B. durch die Erteilung von Lizenzen existieren. Alles andere ist Hobby / Charity und dafür bin zumindest ich hier nicht investiert.
Die Kosten werden alleine durch das zusätzliche Personal deutlich steigen, wobei ich diese Entscheidungen für absolut richtig halte und mir sogar deutlich früher gewünscht hätte.

Mich würde schon interessieren, wo der break-even liegt und für wann dieser geschätzt wird (d.h.wieviel Graphen muss zu welchem Preis verkauft werden, um die Kosten zu decken? Ist dies überhaupt mit der derzeitigen Kapazität erreichbar?). Vielleicht bekommen wir ja hier nächste Woche mehr Informationen. Außerdem sollte ideaelerweise Geld übrig bleiben, um ein entsprechendes Wachstum zu ermöglichen.

Alles in allem sehe ich aber auch eine Menge Chancen, mal sehen, wie es sich entwickelt....

 

17 Postings, 4178 Tage Karo1@ kannskaumgl

 
  
    #274
16.11.18 23:09
damit was am Ende des Tages übrigbleibt, ist die momentane Entwicklung natürlich wichtig und vielversprechend. Aber da bin ich natürlich bei dir, irgendwann wollen wir am besten ein dickes Plus   in unserem Depot sehen. Das ist hier schon high risk. Und da muss man auch mal die zu erwartenen Einkommen betrachten.  Sehe da auch nichts Kritisches dabei.

Wir haben eine Jahreskapazität von ca. 100 t/a . Bei voller Auslastung würde das momentan  gebunkerte Graphite in Henderson ca, 4 Jahre reichen.

Bei den angenommenen 70 000 $ (100 000)$ pro Tonne hätten wir 7 Mill $ (10Mill ) pro Jahr bei voller Auslastung.
Im letzten  Quartal hatten wir Ausgaben von ca. 1,4 Mill $, fürs jetzt laufende wurden, glaube ich 923 000 $ angenommen.  Siehe Quartalsbericht vom 31.10
Das jetzt alles mal so pi mal Daumen  ;-)  

787 Postings, 4513 Tage vcxyUmsatz PureGraph

 
  
    #275
1
17.11.18 12:16
….bei einem theoretischen Umsatz in Höhe von 7 Mio. (70K*100T) via Henderson Facility ist die Marge unklar, da die Kosten unbekannt sind. Insgesamt verfügt man über 200T Graphite, d.h. im Best Case (ca. 95% Reinheit, Wandlungsrate 80%) 152T * 70K = ca. 11 Mio. Die eigenen Minen sind nicht fertig gestellt, sollte der Absatz von PureGraph insoweit steigen, dass oben genannte Kapazitäten aufgebraucht werden wird man erneut Graphit einkaufen müssen - Einkaufspreis unklar, 2K/T wurden mal genannt. Die 100T/Jahr erreichen sie mit der Anlage in Henderson ausserdem nur im Schichtbetrieb.

Denke aber ohnehin, dass die Henderson Facility in erster Linie eine Machbarkeitsstudie war um unter Beweis stellen zu können, dass man es umsetzen kann. Geplant ist ja beim Kunden vor Ort Produktionseinheiten aufzustellen… Kurz- sowie Mittelfristig sehe ich keine signifikanten Umsätze durch den Verkauf von PureGraph. D.h. ich erwarte schon, dass in 2019/2020 50-200T PureGraph pro Jahr abgesetzt werden können. Das wäre ein Jahresumsatz von ca. 3,5-11 Mio., also im Best Case 1-4 Mio. Gewinn - reicht aber meines Erachtens nicht um den Kurs zu treiben. Sollten höhere Volumina zu bedienen sein ist fraglich, ob das Rohmaterial in entsprechenden Quantitäten bezogen werden kann, da die eigenen Minen noch nicht abschliessend entwickelt sind.

BEST könnte ein Knaller sein, aktuell ist aber absolut ungewiss ob daraus was wird. Die Mitbewerber (Samsung, Skeleton, etc.) bringen Produkte bereits auf den Markt - Zeit wird knapp. Hier besteht grundsätzlich die Chance auf milliardenschwere Lizenzeinnahmen, sollten sich die Erwartungen erfüllen, aber wie gesagt Stand der Dinge ungewiss und sie sind nicht allein auf dieser Spielwiese.

VortexFluid, denke hier haben sie ein gutes Produkt zur Hand wieviel Umsatz daraus erzielt werden kann vermag ich nicht abzuschätzen, da bis dato nichts zu den Preisen bekannt ist.

Graphenoxid - hierzu hörte man leider auch schon länger nichts mehr, könnte interessant werden.

Es muss einem bewusst sein, dass FGR kein Graphen herstellt. Graphen ist die einlagige hexagonale Anordnung der Kohlenstoffatome. FGR produziert laut Ihrer Definition flg & vlfg (few layer graphene <10 Layers & very few layer graphene <5 Layers) - man könnte es auch hochaufbereiteter Kohlenstoff nennen ;-) Wie auch immer, dieses Ausgangsmaterial bietet einem deutliche Verbesserungen in diversen Anwendungen. Sobald jemand, was noch Jahre ggf. auch Jahrzehnte dauern kann, echtes Graphen kostengünstig im industriellen Massstab herstellen kann, könnte PureGraph obsolet sein.

Denke FGR hat ein paar "IP-Pfeile" im Köcher die deutliche Umsatz-/Kursteigerungen herbeiführen können ob die in schwarze Treffen ist noch nicht abzusehen. Vom Absatz des PureGraph allein sehe ich aktuell nur das Potential sich selbst finanzieren können -> ggf. kann hierdurch der Kurs auf 0,20 EUR gesteigert werden.

Ich hoffe doch sehr, dass die nun zügig auf eigenen Beinen stehen können, ansonsten KE im Q1 und erneute Verwässerung… Nun denn, die ist wahrscheinlich bereits unausweichlich, aber auch dann die Letzte?!

Immerhin sollte diesen Monat Firestop zertifiziert werden oder? Mal sehen was daraus generiert werden kann.

Greetz



 

Seite: < 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... 68  >  
   Antwort einfügen - nach oben