Drillisch 20 Euro ?


Seite 7 von 8
Neuester Beitrag: 29.01.09 17:24
Eröffnet am: 11.08.00 17:16 von: Muenchhause. Anzahl Beiträge: 176
Neuester Beitrag: 29.01.09 17:24 von: Fliegengitter Leser gesamt: 19.898
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 >  

529 Postings, 6261 Tage dilucaDrillisch: 555 % Anstieg sind locker möglich!

 
  
    #151
2
18.01.09 13:29
ja,ja, tigerR du hast es langsam mitbekommen das der thread von Juche ,verkommen,peinlich,und märchenhaft ist.
ach noch was : bei dem FINANZKALENDER von Juche fehlen noch die jahren 2010,2011,2012.....und 2046 da werde ich 100 !
und Drillisch ist bis dahin auf 2300 EURO! ah,ah,ah,ah.............  

98939 Postings, 7419 Tage KatjuschaIst der Thread hier etwa besser?

 
  
    #152
18.01.09 16:41
Bei juche seinem Thread ist halt das Problem, dass 95% der Postings uninteressant oder witzig sind, weil sich die DRI-Gemeinde selbst nicht allzu ernst nimmt, aber ab und zu findet man gute interessante Postings. Hier in diesem Thread hingegen gibst zwar weitaus weniger unsinnige Postings, aber wirklich gute Postings find ich dafür so gut wie gar nicht.

Macht doch einfach nen eigenen Thread auf und schließt die Witzbolde aus dem anderen Thread aus!

1543 Postings, 4701 Tage FliegengitterKatjuscha

 
  
    #153
19.01.09 18:41
verstehe nicht so ganz wie man sich täglich hier mit Drillisch befassen kann. Immer wieder die gleichen Theorien neu aufgewärmt.
Wird immer noch ignoriert das Drillisch erhebliche Schulden hat, wie anscheinend auch die MSP. Auch wird ignoriert das Drillisch kaum Substanz hat ausser ein paar wagabundierende Mobikunden. *ggg*

Fliege  

1543 Postings, 4701 Tage FliegengitterNa, na, na ihr Phantasten das Kursziel ist schon

 
  
    #154
20.01.09 19:17
am 20.01.2009 erreicht ! *ggg*

"
137. Katjuscha,   Fliegengitter  06.01.09 22:29  

*ggg*

...
Ein United-Internet-Sprecher wollte sich auf Nachfrage zum Transaktionsvolumen und zur Höhe der Verschuldung nicht äußern. Ebensowenig wollte er Angaben zum Grund des angekündigten Schuldenabbaus machen./edh/gr
...

MSP ist in der Klemme ! UI und DRI sind zu jeweils 50% beteiligt.
Was für ein Trauerspiel, jetzt nachdem Spoerr seinen Hut genommen hat, geht der MSP das Geld aus !

NIX ÜBERNAHME, NIX PHANTASIEPREISE BEI DRILLISCHSPASSÜBERNAHME !

KAPITO ?

*ggg*

Fliege

Kursziel am 23.01.2009 ca. 1,35 Euro !!!  

*ggg*  

1543 Postings, 4701 Tage FliegengitterWer jetzt noch nicht verkauft hat ist selber

 
  
    #155
20.01.09 19:20
schuld ! *ggg*

Hat es nicht besser verdient.

*ggg*

Fliege  

98939 Postings, 7419 Tage Katjuscha#153

 
  
    #156
20.01.09 19:35
verstehe nicht so ganz wie man sich täglich hier mit Drillisch befassen kann.

Uiii, du bist auf dem Weg der Besserung. :)


Zu deinen inhaltlichen Dingen hab ich dich mehrmals aufgefordert, die Höhe der Verbindlichkeiten von Drillisch zu nennen. Nach allem was mir bekannt ist, gleichen sich die Finanzverbindlichkeiten und die Finanzmittel (fast vollständig FRN-Anteile) derzeit etwa aus. Wenn du andere Daten hast, dann begründe das bitte! Danke!

Liebe Grüße

1543 Postings, 4701 Tage Fliegengitter#156

 
  
    #157
20.01.09 20:19
Der Verschuldungsgrad der MSP wird wohl absichtlich geheim gehalten. Das dieses nicht als positiv zu werten ist sollte selbsterklärend sein. *ggg*

Nicht aus dem Fokus lassen das eine ordentliche Abschreibung auf das Freenetpaket noch notwendig ist. *ggg*

Na, dann noch viel Spaß beim zittern um die gewünschte Performance. *ggg*

Fliege  

3009 Postings, 4327 Tage _markus_Katjuscha,

 
  
    #158
20.01.09 20:32
solch Hirnverbrannte AdHocs über angebliche Schulden bei MSP lassen aber auch ziemlich viel Spielraum für Spekulationen.

Sowas gehört mittels einer AdHoc klargestellt, da bringt gemeinsames verstecken in Maintal nichts:)  

98939 Postings, 7419 Tage KatjuschaIch wusste dass genau dieses Argument kommen

 
  
    #159
20.01.09 20:40
wird.

Meine Frage an Fliegengitter war aber nicht, ob es Schulden gibt, sondern wie hoch diese sind. Wenn Fliegengitter behauptet, Drillisch hätte kaum Substanz und erhebliche Schulden, dann sollte er das auch begründen. Nach den bisher bekannten Fakten hat Drillisch schlichtweg keine Nettoschulden. Und Fakt ist auch, dass man bei über 30 Mio € operativem Caashflow sich durchaus eine Nettoverschuldung leisten könnte.

Die eigentliche Frage ist, ob man eine Übernahme von Freenet stemmen könnte, und das ist natürlich bei der Bilanz von Drillisch und der jetzigen Situation der Banken sehr illusorisch, wenn nicht unmöglich. Aber darum geht's mir ja auch nicht. Ich analysiere Drillisch operativ und nicht irgendwelche Nebenschauplätze wie Übernahmen.
Trotzdem ist Drillisch scheinbar immernoch cashflowstark genug, um sich die Mehrheit an Eteleon zu sichern und zudem eigene Aktien zurückzukaufen. Das spricht weder für eine gefährliche Bilanz, noch für ein einbrechendes operatives Geschäft.
Das Drillisch trotzdem durch seine Informationspolitik solche Fragen aufwirft, ist richtig. Bleibt die Frage, wieso man sich so verhält. Wenn man sich die Insiderkäufe anschaut, könnte die Verunsicherung ja auch durchaus gewollt sein.

3009 Postings, 4327 Tage _markus_ich kann mir das Lachen

 
  
    #160
1
20.01.09 21:03
schon nicht mehr verkneiffen das gerade diese Leute die Spoerr ständig mangelnde Transparenz vorgeworfen haben mittlerweile selbst ein glänzendes Paradebeispiel für eben selbiges sind.

Ich denke die griechische Stammbesatzung sollte sich langsam mal die Stimmen auf der nächsten HV durchrechnen , wenn Spielmann und Brucherseifer nicht mehr mitspielen, denn mit dem Satz das man sich mit der strategischen Beteiligung sooooo wohl fühlt dürfte demnächst nicht mehr ziehen.  

1543 Postings, 4701 Tage FliegengitterPunktlandung bei Drillisch *ggg*

 
  
    #161
23.01.09 11:17
"
137. Katjuscha,   Fliegengitter  06.01.09 22:29  

*ggg*

...
Ein United-Internet-Sprecher wollte sich auf Nachfrage zum Transaktionsvolumen und zur Höhe der Verschuldung nicht äußern. Ebensowenig wollte er Angaben zum Grund des angekündigten Schuldenabbaus machen./edh/gr
...

MSP ist in der Klemme ! UI und DRI sind zu jeweils 50% beteiligt.
Was für ein Trauerspiel, jetzt nachdem Spoerr seinen Hut genommen hat, geht der MSP das Geld aus !

NIX ÜBERNAHME, NIX PHANTASIEPREISE BEI DRILLISCHSPASSÜBERNAHME !

KAPITO ?

*ggg*

Fliege

Kursziel am 23.01.2009 ca. 1,35 Euro !!!  


Neues Kursziel am 20.02.2009 nach persönlicher Chartanalyse lautet 87 Cents ! *ggg*

Fliege  

98939 Postings, 7419 Tage KatjuschaLäuft charttechnisch genauso wie erwartet

 
  
    #162
2
23.01.09 17:47
Weiß gar nicht wo das Problem liegt. Als der Aufwärtstrend gebrochen wurde, hatte ich bereits geschrieben, dass man in den Bereich 1,20-1,25 € fallen könnte.

Ansonsten hoffe ich mal, dass du fundamental endlich mal konkret wirst. Aber das verlange ich ja jetzt schon zum 10.Mal von dir. Ich glaub nicht, dass du jemals antworten wirst. Ist ja im aktuellen Umfeld auch leicht, einfach mal eine starke Überschuldung zu unterstellen.

Das ich persönlich MSP nie gegründet hätte, hab ich im übrigen bereits von Anfang an geschrieben, aber aus anderen Gründen wie du. Aus meiner Sicht hätte Drillisch diese Idee, Freenet übernehmen und aufspalten zu wollen, niemals haben dürfen. Und wenn, dann nur mit einer bis zuletzt durchdachten Finanzierung. Ansonsten ist sowas einfach nur Großmachträumerei. Das ist ja bei UI/FRN/DRI ohnehin das Problem. Ohne 3-4 solche Dickköpfe auf den Spitzenposten der 3 Unternehmen hätte man schon längst Mehrwert für Aktionäre und sichere Arbeitsplätze schaffen können, aber da das einfach nur Streithähne sind, die lieber ihr Unternehmen in den Ruin treiben als aufeinander zuzugehen, ist die Situation so wie sie jetzt ist. Das ist für mich aber kein Grund, an der Unterbewertung der DRI-Aktie zu zweifeln, denn Fakt ist hier eine halbwegs solide Bilanz und eine Ebitda-Multiple von nur 1,6. Und die nächsten Zahlen werden das auch wieder zeigen. Was man allerdings mit MSP anfängt, darauf bin ich auch sehr gespannt. Entweder man geht jetzt in die Offensive und stockt FRN auf (egal ob man sich damit weiter verschuldet) oder man sucht ne große Lösung. So kann's jedenfalls nicht ewig weitergehn.

3009 Postings, 4327 Tage _markus_Katjuscha,

 
  
    #163
1
23.01.09 18:09
meiner Meinung nach sind die VVs die Freenet hat von immensen Wert, das wird hier wohl der bremsende Faktor eine Übernahme sein.

Wäre ja auch absoluter Unfug dem Staat dieses Steuergeschenk zu machen, da muss halt jetzt ne andere Lösung her.
Ich persönlich würde Dommuth einfach aus MSP kicken und entweder ne Kuschellösung Dri/Frn suchen oder aber einfach mal auf Asientour gehen und paar finanzstarke Investoren mitbringen ob Fonds oder Telcos.

Das Problem was natürlich da ist, das alle Managements absolut versagt haben und das Vertrauen im besagten Eimer ist.

Auf alle Fälle bringt ihr das momentane Abwarten auf allen Seiten rein garnichts, da teile ich deine Meinung vollstens.  

3009 Postings, 4327 Tage _markus_Was ich auch nicht so ganz verstehen kann,

 
  
    #164
23.01.09 18:41
ist mal rein hypothetisch Angenommen Dommermuth kauft wirklich das DSL Geschäft für 250 Mios, warum kauft der nicht lieber Drillisch für diese Summe dann hätte er doch auf einen Schlag nen netten EBITDA Boost.
Den grössten Teil könnte er doch mit seinen 20 Mios zurückgekauften Aktien begleichen.

Ich weiss echt nicht warum der überhaupt noch in diesem DSL Markt rumrührt, denn mit seinen 19,99 Angeboten wo er schon mal 10,50 für die TALs ablatzen muss da macht auch Dommermuth keine Gewinne bei.
Persönlich denke ich das er mit der Einführung seiner Dumpingmarke sehr wahrscheinlich viele ehemals treue Kunden vergrault hat/wird, denn die können mit ihrem Vertrag eben nicht so hin und her springen.

Und zu guter letzt, jetzt lass den Telekomern mal die Tal-Erhöhung auf 13 Tacken durchgehen, dann fährt der gute Dommermuth mit seinen noch 2,xx Mios DSL Kunden doch richtige Verluste ein.

Ehrlich gesagt weiss ich nicht was Dommermuth hier überhaupt will, jemand ne Ahnung?:)  

98939 Postings, 7419 Tage KatjuschaIch glaub im DSL-Markt haben wir derzeit einfach

 
  
    #165
23.01.09 19:49
eine Situation, wo die Felle verteilt werden. DSL ist bereits weit verbreitet und jetzt streitet man sich noch um die letzten verbliebenen Kunden. Dadurch gibt es jetzt diesen Preiskampf mit Angeboten von 100 € bei Neuvertrag geschenkt, kostenloser Hardware und 20 € Flat für alles.
Ich glaub aber, wenn die Branchenkonsolidierung erfolgt ist und die Verträge bei 24-Monaten bleiben, dann werden die Unternehmen auch wieder ordentliche Margen abwerfen, es sei denn DSL wird bereits in 2-3 Jahren wieder von was anderem abgelöst. Ich halte Internet über Mobilfunk zwar für die Zukunft, aber aus meiner Sicht wird DSL einen sehr guten Marktanteil behalten, denn meine Wenigkeit beispielsweise muss nicht unbedingt mobil surfen können. Ich sehe dafür keinen Grund, und ich bin eigentlich jemand, der neuen Technologien und Angeboten positiv gegenüber steht. Nur der Normalbürger muss doch nun wirklich nicht mobil online sein. Das ist was für Leute, die immer und überall online sein müssen und ein paar Spielfreaks und hippen Kids. Ich erd jedenfalls zimelich sicher auch in 4-5 Jahren noch DSL haben, und wenn der Markt dann auf 3-4 Anbieter verteilt ist, werden die auch ordentliche Margen haben.

1543 Postings, 4701 Tage Fliegengitter@Katjuscha, Markus

 
  
    #166
26.01.09 20:11
schaut Euch mal die Analyse von der Coba über DRI vom 20 Jannuar an. Da werdet einiges finden warum Drillisch nicht so billig ist wie von Euch gerne dargestellt. *ggg*

Finde Drillisch sollte auch den Namen ändern, passt so überhaupt nicht in diese Zeit !
Wenn man mal telefonieren will sollte das wirklich nichts mit "Drill" zu tun haben. *ggg*

Fliege

p.s.

wenn Drillisch was positives zu berichten hätte, würden sie schon längst AdHocs wie die Sau rausgeworfen haben so dringend wie sie höhere Kurse brauchen.  

98939 Postings, 7419 Tage KatjuschaGib mir mal nen Link

 
  
    #167
26.01.09 20:19
Ich find nur die Kaufempfehlung der Coba vom November, weil Drillisch die Ergebnisziele nach 9 Monaten erreicht habe.

Hat sich daran jetzt etwas geändert?

98939 Postings, 7419 Tage KatjuschaOder meinst du diese Empfehlung? ;)

 
  
    #168
26.01.09 20:23
Schon interessant. Oder?

Die CoBa hat Ende 2007 die Aktie mit einem Kursziel von 8 € eingestuft, obwohl das Ebitda unter den Erwartungen der Analysten lag. Ende 2008 lagen die Ergebnisse auf den Erwartungen, aber man hat ein Kursziel von 2,4 € angegeben. So viel zum Thema Anaylsten.

----


Drillisch hold (Commerzbank Corp. & Markets)Frankfurt (aktiencheck.de AG)

Die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets stufen die Aktie von Drillisch (ISIN DE0005545503/ WKN 554550) unverändert mit "hold" ein und bestätigen das Kursziel von 8,00 EUR.
Die Zahlen für das dritte Quartal seien überraschend früher veröffentlicht worden. Die Ergebnisse würden noch immer von der Telco-Übernahme positiv beeinflusst. EBITDA und Vorsteuergewinn seien aber hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets die Aktie von Drillisch weiterhin zu halten. (Analyse vom 30.10.07)
(30.10.2007/ac/a/nw) Analyse-Datum: 30.10.2007

1543 Postings, 4701 Tage FliegengitterKatjuscha

 
  
    #169
26.01.09 21:20
so wird das nix mit Börse und Performance bei Dir, wenn man die Augen vor der Realität verschließt und in rosarotes Wunschdenken in eigenen Geldanlagen verfällt ! *ggg*

Bei der beschriebenen Analyse geben diese ein Kursziel mit 1,70 Euro an mit der Einstufung "hold" was soviel bei Analysten bedeutet wie "verkaufen". *ggg*

Fliege

Im nachhinein lagen diese doch glodrichtig ?  

98939 Postings, 7419 Tage KatjuschaWo bleibt der Link?

 
  
    #170
26.01.09 22:30
Auf Fragen antwortest du wohl nicht gern? :)

Stattdessen gleich mal lospöbeln. Na ja ...


Lass mal, ich kann von der Börse gut leben, obwohl ich 2002 nur 5000 € zur Verfügung hatte. Also mach dir mal keine Sorgen!

Mal abgesehen davon ... Ist der oder die Analyst(en) der Commerzbank jetzt der Heilsbringer? Vor knapp 15 Monaten haben sie noch nen Kursziel bei 8 € ausgegeben und jetzt soll es 1,7 € betragen? Das ich nicht lache. Wobei 1,7 € für mich auch noch ne Rendite von 24% auf meinen Einstiegskurs bedeuten würde. Gibt schlimmeres. :)

1543 Postings, 4701 Tage FliegengitterKatjuscha

 
  
    #171
26.01.09 22:56
ist nur gut gemeint, das eklatante unternehmerische Risiko bei Drillisch würde ich nicht eingehen wollen.

Fliege  

98939 Postings, 7419 Tage Katjuschaunternehmerisches Risiko?

 
  
    #172
26.01.09 23:57
Werd doch endlich mal konkret, anstatt diese Sprechblasen ständig abzusondern!

Und wo bleibt der Link zur CoBa-Analyse?

1543 Postings, 4701 Tage FliegengitterBitte den richtigen Werteansatz von Drillisch

 
  
    #173
29.01.09 11:46
zur Berechnung nehmen !

Übrigens von Link war wohl keine Rede oder ?

Drillisch AG: MSP Holding GmbH überträgt freenet Aktien an United Internet und reduziert Finanzverbindlichkeiten
29.12.08
Drillisch AG / Sonstiges/Sonstiges

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Drillisch AG: MSP Holding GmbH überträgt 10.798.817 freenet Aktien an
United Internet AG und reduziert Finanzverbindlichkeiten


Maintal, 29. Dezember 2008 - Der Mobilfunk Service Provider Drillisch (ISIN
DE 0005545503)und United Internet AG haben heute eine ergänzende
Vereinbarung betreffend die von beiden Unternehmen zu je 50 % gehaltene MSP
Holding GmbH geschlossen, die bislang mit 23.550.000 Aktien, entsprechend
18,39 % der Stimmrechte, an der freenet AG, Büdelsdorf, beteiligt ist. Die
United Internet AG erwirbt von der MSP Holding GmbH 10.798.817 Aktien,
entsprechend 8,43 % der Stimmrechte, an der freenet AG. Der Erlös wird zur
Reduzierung der Finanzverbindlichkeiten der MSP Holding GmbH verwendet.
Nach Durchführung dieser Aktienübertragung wird die MSP Holding GmbH noch
mit 12.751.183 Aktien, entsprechend 9,96 % der Stimmrechte, an der freenet
AG beteiligt sein. Die Drillisch AG hält weiterhin 7,52%. der Stimmrechte
an der freenet AG.  

Aufgrund der vertraglichen Stimmbindung zwischen Drillisch AG und United
Internet AG ändert sich der von der Drillisch AG gehaltene
Stimmrechtsanteil an der freenet AG nicht, der insgesamt unverändert 25,91%
beträgt.

Maintal, den 29. Dezember 2008

Drillisch AG

Der Vorstand


Aktienbestand und Stimmrechte werden ähnlich wie bei Unternehmensanleihen in Anleihen und Optionen getrennt.
Wertemäßig hat MSP den halben Aktienbestand an UI , wahrscheinlich aufgrund Druck der Banken, abgeben müssen.
Somit ist es ein Irrglaube das Freenetaktienpaket mit alter Wertung zur Substanzermittlung herbeizuziehen. Schulden der MSP wurden durch Übertragung/Veräußerung von Freenetaktien reduziert. Wohlgemerkt man spricht von Reduzierung und nicht von Tilgung !
*ggg*

Fliege  

118 Postings, 5495 Tage jarjarbinksErgo

 
  
    #174
29.01.09 11:56
Fliege ist dumm wie Brot  

1543 Postings, 4701 Tage FliegengitterNa ihr Aktienfreaks *ggg*

 
  
    #175
29.01.09 17:02
Heute liegt es aber am Gesamtmarkt das Drillisch so einbricht. *ggg*

Fliege  

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
| 8 >  
   Antwort einfügen - nach oben