Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert


Seite 1146 von 1183
Neuester Beitrag: 23.01.20 18:34
Eröffnet am: 30.10.18 19:06 von: Darauf gesc. Anzahl Beiträge: 30.554
Neuester Beitrag: 23.01.20 18:34 von: Jehuda50 Leser gesamt: 3.358.736
Forum: Börse   Leser heute: 2.340
Bewertet mit:
45


 
Seite: < 1 | ... | 1144 | 1145 |
| 1147 | 1148 | ... 1183  >  

416 Postings, 6624 Tage Werni2@Black Mamba

 
  
    #28626
06.12.19 23:37
bläst Du mir heute nochmal die KE-TRÖÖÖÖTE ?
bitte.....  

6075 Postings, 4048 Tage bernd238Darüber redet derzeit keiner mehr, weil

 
  
    #28627
07.12.19 00:27
Darüber redet derzeit keiner mehr, weil alle davor Angst haben, wenn das Zusammenbricht.
https://www.wiwo.de/unternehmen/banken/...ende-zahlen/14648562-5.html
 

778 Postings, 526 Tage Black Mamba@Werni: Erstens ist jetzt ...

 
  
    #28628
07.12.19 00:47
... Wochenende und zweitens wird die Deutsche Bank hier hoffentlich am Dienstag etwas zu diesem Thema sagen können. Vielleicht passiert ja doch ein kleines Wunder und die Herren Sewing und Dr. Achleitner springen über ihren Schatten und bringen eine KE auf den Tisch!? Wenn nicht, werden sie viel von dem zu erklären haben, was die meisten Analysten bis heute nicht verstanden haben ...

@Bernd: Die "Derivate-Bombe" ist nicht das Problem der Deutschen Bank. Das Problem ist, dass sie damit kein Geld verdient.  

1385 Postings, 604 Tage telev1@bernd238

 
  
    #28629
07.12.19 01:38
die derivate sollten eigentlich immer mit einer entsprechenden gegen position abgesichert sein. damit sind die derivate ein reines zins geschäft. wenn die das sauber machen sind die eigentlich scheiß egal als risiko, die db verdient nur mit den zinsen. fast wie ein durchlaufender posten mit kleinem gewinn. aber da wird schön panik aufgebaut, die banken sind ja immer die bösen. wer bei lehman zertifikat gekauft hatte musste wissen das die bei einer pleite eben auf null fallen (emittentenrisiko). wo ist da was zu beanstanden, alles in bester ordnung. zu beanstanden ist die unvernunft der kunden. so viel gewinn wie möglich und sollte es nicht klappen waren es die bängster.


 

290 Postings, 2652 Tage mbmbKE

 
  
    #28630
07.12.19 07:11
Eine KE müsste von der Hauptversammlung beschlossen (genehmigt) werden.
Die Großen werden doch nur zustimmen, wenn Sie nachher einen Mehrwert erkennen oder der Totalverlust droht.
Bei dem jetzigen Kurs dürfte selbst bei einer Verdopplung der Aktien kaum Kapital in die AG einfließen.

Ich glaube nicht das Katar nochmals Geld freiwillig nachwirft.

Es ist halt nicht Sewings alleinige Entscheidung eine KE durchzuführen, die Geldgeber müssen zustimmern!
Sollte die KE angekündigt werden geht der Kurs mächtig runter und das bei niedrigem Niveau.

Wer ist in diesem Bereich Fit und könnte hier mal Rechenbeispiele zu einer KE einstellen.
Fakten heute:

Aktienanzahl 2.067 Mio. (Stand: 14.03.19)
Marktkap.          heute ca. 13,5 Mrd. €    

1889 Postings, 3639 Tage ZeitungsleserIst doch bereits genehmigt...

 
  
    #28631
07.12.19 08:47
 
Angehängte Grafik:
kap.jpg (verkleinert auf 45%) vergrößern
kap.jpg

290 Postings, 2652 Tage mbmbOk

 
  
    #28632
07.12.19 08:53
DANKE für die Info.
Trotzdem wäre ein Rechenbeispiel nett .

Hoffentlich waren die Rückstellungen für den Rechtsstreit grosser als das Bußgeld. Das waren doch positive Beiträge in der Bilanz.  

19001 Postings, 4782 Tage RPM1974Wer sollte denn 2 Mrd

 
  
    #28633
3
07.12.19 11:20
Zu 5  nehmen wollen,  wenn er die ganze DeuBa für 2,066 × 6,50 bekommt. 2 Mrd neue Aktien muss die DeuBa 60 % unter Kurs anbieten.  =3 Euro. Analog COBA 2012. Vielleicht bekommt sie ja 10 Mrd Aktien zu 1 EURO durch BM. Oder 100 Mrd nach einem 10 /1 Resplitt analog COBA.
KE ist Bullshit solange es für eine Verdoppelung der Aktien gerade mal 10% neues EK 6 von 60 Mrd gibt, ausser es wäre eine Pflicht KE. Wovon die DeuBa aber noch immer weit = 4 Mrd entfernt ist.  

421 Postings, 1775 Tage G.A.@BlackMamba

 
  
    #28634
07.12.19 15:18
die Deutsche Bank wird sich aus dem Handelsgeschäft mit Aktien zurückziehen und den Kapitalbedarf für das Anleihegeschäft, speziell das Handelsgeschäft mit Zinsprodukten, verringern. Gleichzeitig wird sie den Abbau nichtstrategischer und ertragsschwacher Vermögenswerte beschleunigen.

Im Rahmen der Transformation werden ertragsschwache oder nichtstrategische Vermögenswerte in die Abbaueinheit CRU eingebracht.

pro forma Zahlen der Abbaueinheit CRU für 2018 waren, 2,5 Mrd. Euro Ertrag/ Aufwand-Ertrag-Verhältnis 144%/ Rendite auf das materielle Eigenkapital -6% und das bei 74 Mrd. Euro risikogewichteten Aktiva, die 9,25 Mrd. Euro hartes Kernkapital erfordern, bei einer Quote von 12,5%

Und Sie wollen das eine Kapitalerhöhung gemacht wird um diese Minusgeschäfte weiterbetreiben zu können.

Warum BNP und GS das Zeug kauft interessiert mich als DB-Aktionär nicht, bei der DB sind es nachweislich Minusgeschäfte, wahrscheinlich hat die DB nach dem Abgang von Anshus Army auch nicht mehr die Manpower um solche Geschäfte profitabel zu betreiben.

 

791 Postings, 4020 Tage butschiDB Derivate

 
  
    #28635
07.12.19 23:25
> die derivate sollten eigentlich immer mit einer entsprechenden gegen position abgesichert sein.
> damit sind die derivate ein reines zins geschäft.
Nach Netting sind ASFAIR ca. 300 Mrd. an Assets und 280 Mrd an Schulden. Da sind ganz verschiedene Derivate drin:
- Zinsswaps
- Währungen
- CDS
- Futures
- ....
Bei vielen ist die Laufzeit wohl zum Start 5 Jahre. Einige dürften aber 30 Jahre andere nur wenige Wochen laufen. Einige sind OTC andere über Clearing.

Nominalwert sind ca. 40.000 Mrd. Wenn die ISDA-Masteraggrements eine Mindestrating vorsehen, wird es für DB mit einem Rating 1 oder 2 über Ramsch, dann eng, ganz eng.

Weitere Verluste/Strafen und damit Abstufungen KANN sich die DB nicht erlauben. Sonst ist wohl teilweise das Netting gesamt in Gefahr oder DB muss mehr Margin hinterlegen als die Gegenpartei. Bei den großen Nominalvolumen ist dann Ende Gelände.

1%% mehr Margin als die Gegenpartei sind 40 Mrd. mehr benötigtes EK.
 

24156 Postings, 3705 Tage WeltenbummlerBei einer Pleite von HNA kommen 8 % der Aktien auf

 
  
    #28636
09.12.19 09:22
den Markt und das sind dann 160 Mio Aktien  

24156 Postings, 3705 Tage WeltenbummlerWir deckeln bei ca. 6,63 €

 
  
    #28637
1
09.12.19 09:27

281 Postings, 920 Tage chrzentraleWir öffnen durchgehend..

 
  
    #28638
1
09.12.19 09:44

102 Postings, 132 Tage Elemander berühmte Deckel

 
  
    #28639
09.12.19 09:52
@ Weltenbumml , du mit deinem Deckel immer , der wird dir mal um die Ohren fliegen. :-)  

24156 Postings, 3705 Tage WeltenbummlerLöschung

 
  
    #28640
2
09.12.19 09:53

Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 10.12.19 16:34
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

11715 Postings, 7323 Tage Lalapoach Welti

 
  
    #28641
09.12.19 10:13
wieder im Panikmodus ....und zum gefühlten 1000sensten Mal die Murmeltierstory der Kapitalerhöhung im Gepäck ....du weißt schon das wenn man immer und immer das Selbe sagt keiner mehr zuhört ....oder ...:-)
Wenn Sewing diese Woche liefert ...wird dir dein Deckel samt Kopf um die Ohren knallen ....also leg schon mal die Tranquilizer an"s Bed ...:-)))  

7537 Postings, 585 Tage DressageQueenHier wird jeden Tag gedeckelt und abgeladen *g

 
  
    #28642
09.12.19 10:36

791 Postings, 4020 Tage butschiDie DB ist leider die gefährlichste BB

 
  
    #28643
09.12.19 10:49
der Welt und darf mit einem schlechten Rating mit ca. 40.000 Mrd an Derivaten spielen und das wahrscheinlich mit einem eigenen Risikomanagement, das in USA als problemaisch gesehen wurde.

IMHO hat eine Bafin gar nicht die Kapazität um bei einer solchen Bank das Risiko-Management der Derivate im Detail nachzuvollziehen. Hier müsste man ja alle Daten zentrale haben (hat die DB wahrscheinlich nicht) sowie auf die Rohdaten eigene Risiko-Modell anwenden. Das der Margin für Error hier wirklich klein ist, kann man das als Prüfung des Risiko-Managements ohne in die Modelle/Computer-Software einsteigen getrost vergessen. Das wird man erst sehen wenn es gegen die Wand läuft.

Hauptproblem ist das miese Rating der DB sowie eine erhöhter Margin der bei weiteren Abstufungen fällig werden dürfte. Die DB braucht Gewinne und zwar jetzt. Leider werden immer wieder Verluste gefunden, Begründen und Restrukturierungsprogramme deswegen gab es schon genug, wird sicher auch noch viele weitere geben. Irgendwann findet sich aber niemend mehr außer D für eine KE.  

24156 Postings, 3705 Tage WeltenbummlerAlle paar Monate kommt DBK mit Anleihen von 8,5-12

 
  
    #28644
09.12.19 10:57
Prozent auf den Markt um sich Geld zu beschaffen. Am hohen Zins sieht man doch wie Kreditwürdig diese Bank ist und wie schwer sie es aht sich Kapital am Markt zu besogen. Desweiteren hat S&P zu recht die Kreditwürdigkeit auf BB+ abgestuft.

Das diesen Müll überkhaupt jemand kauft, ost nur den altaktionär Katar, Cerberus udn dem Hedgefond zu zu schreiben. Übriegens der Hedgefond ist seit 9,65 € investiert und hat natürlich keine Lust auf den Verlusten sitzen zu bleiben. Die wollen vor dem großen Knall raus.  

24156 Postings, 3705 Tage WeltenbummlerLöschung

 
  
    #28645
09.12.19 11:03

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.12.19 11:11
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

7537 Postings, 585 Tage DressageQueenWird ja auch niemand gezwungen zu kaufen...

 
  
    #28646
1
09.12.19 11:04
von daher verstehe ich diese tägl. gebetsmühlenartige  "Verkauft" Verkauft" "Verkauft" "Vorsicht"  "Warnung"  "Alles ist so schlecht"  Gelabere nicht*g  Jeder weiß doch was er kauft.
Bei aktuellem Kurs Chance/Risiko gar nicht so schlecht. Meine Meinung :)  

203 Postings, 2163 Tage pretoriEin Tag Sperre

 
  
    #28647
5
09.12.19 12:28
ist viel zu wenig, für die geistigen ergüsse was der jeden Tag ablässt.  

1595 Postings, 4207 Tage holly1000Leider gilt das

 
  
    #28648
1
09.12.19 13:20
Recht auf freie Meinungsäußerungen, in bestimmten Grenzen, auch für Welti...dass muss man wohl ertragen.

Heute etwas Kurspflege, damit man morgen für beide Eventualitäten aufgestellt ist. Es ist noch nichts geschafft oder erreicht...also realistisch bleiben. 6,50 bleibt hoffentlich der Boden.  

392 Postings, 739 Tage ducki2812Geldwäsche-Affäre

 
  
    #28649
2
09.12.19 14:21
Nachdem das obige Thema jetzt auch vom Tisch zu sein scheint, krieg ich so langsam Befürchtungen, was passiert, wenn die Deutsche Bank wirklich mal alle Schweinereien der Vergangenheit (zumindest halbwegs) aufgearbeitet haben sollte? Was mach ich dann als Investierter mit den gefühlt 25 Stunden täglich, die ich mich bisher über immer wieder neue Baustellen bei der Bank aufgeregt habe? Ein richtiges Hobby suchen oder mehr Zeit mit Freunden oder am Ende sogar mit dem Partner verbringen? Um Himmels willen! Vielleicht werden wir Sewing noch irgendwann anflehen ein bisschen mehr Ackermann zu sein…  ;o)))  

421 Postings, 1775 Tage G.A.@Holly1000

 
  
    #28650
1
09.12.19 15:15
ich warte immer noch auf eine Erklärung für den Schwarzen,

über andere schreiben dass man sie ertragen muss, aber selber naja  

Seite: < 1 | ... | 1144 | 1145 |
| 1147 | 1148 | ... 1183  >  
   Antwort einfügen - nach oben