Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert


Seite 1 von 1094
Neuester Beitrag: 21.10.19 22:57
Eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 28.325
Neuester Beitrag: 21.10.19 22:57 von: tagschlaefer Leser gesamt: 3.060.015
Forum: Börse   Leser heute: 329
Bewertet mit:
45


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1092 | 1093 | 1094 1094  >  

15483 Postings, 3700 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

 
  
    #1
45
21.05.14 21:51
Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
27300 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1092 | 1093 | 1094 1094  >  

857 Postings, 3822 Tage kollebb77sieht gut aus

 
  
    #27302
21.10.19 09:40
7,30 in Sicht  

195 Postings, 827 Tage chrzentraleDie Börse macht was sie will

 
  
    #27303
21.10.19 09:54
... gut so !  

372 Postings, 646 Tage ducki2812Ja Mist! Lag ich am Freitag daneben...

 
  
    #27304
21.10.19 10:28
...mit meinen geschmeidigen 5%! Aber heute könnte es klappen, wenn die Briten den Deal entweder annehmen oder noch besser ein 2. Referendum beschließen, entweder dem Deal zuzustimmen oder alternativ in der EU zu bleiben. Und dann werden sich hoffentlich nicht mehr so viele Briten von eindeutigen Lügen beeinflussen lassen und die vertrottelte Jugend bequemt sich vielleicht auch zur Urne...
Wie immer: Nur meine Meinung  

352 Postings, 3696 Tage madretep@ducki

 
  
    #27305
21.10.19 11:32
was meinst Du den mit eindeutigen Lügen?  

23390 Postings, 3612 Tage WeltenbummlerDie Zinsen fallen weiter.Wie wird hier Geld verdie

 
  
    #27306
21.10.19 11:41

nt, wenn die Zinsen auf lange lange Zeit niedrig bleiben werden. ein Wunder das jemand diesen Müll kauft.


https://www.finanznachrichten.de/...e-bank-auf-5-50-euro-sell-322.htm

 

23390 Postings, 3612 Tage WeltenbummlerChristine Lagard will die Zinsen weiter senken

 
  
    #27307
21.10.19 11:45
EZB-Rat bestätigt Geldpolitik und wartet auf Lagarde / Quelle: Guid  

11415 Postings, 7230 Tage Lalaponur mal so ...

 
  
    #27308
1
21.10.19 11:52
seit rund 9 Wochen steigen !! die Renditen in Deutschland / Schweiz und den größeren stabilen europ. Ländern leicht ...
Draghi ist Geschichte ...8 Jahre reichen ....der Umdenkungsprozeß in der EZB wird m.E. eingepreißt ....

Was bedeutet das für die Banken ....sieht man mal von den laufenden angestoßenen internen kursbefeuernden Transformationen ab ....:-)
 

195 Postings, 827 Tage chrzentraleEinfach Körbe aufstellen...

 
  
    #27309
21.10.19 11:52
Wir schmeissen da unsere Aktien dann zu 15 Euro einfach rein..:-)  

372 Postings, 646 Tage ducki2812@madretep

 
  
    #27310
21.10.19 11:54
Wusste ich doch, dass die Frage kommt... Aber ganz klare Antwort: Die Brexit-Befürworter (unter anderem Johnson) haben behauptet, dass GB ca. 300 Mio. Pfund pro Woche an die EU zahlt, ohne eine Gegenleistung dafür zu erhalten, und dass man dieses Geld nach einem Austritt z. B. ins (marode) Gesundheitssystem stecken könnte. Dass GB (genau wie wir) zu den Nettozahlern gehört, ist sicher richtig. Aber dass den Briten nicht auch (nennenswerte) Subventionen zugute gekommen sind (z. B. Für die Landwirtschaft und für strukturschwache Gebiete bzw. Gemeinden) hat man komischerweise "vergessen". Nur der Vollständigkeit halber: Ich bin der Auffassung, dass in der EU sehr viel Geld verschwendet oder sogar "verdummt" wird, aber derartig falsche Aussagen zu machen, um Menschen für den Austritt stimmen zu lassen, geht einfach nicht. Und nicht zu vergessen: Gerade für die Briten musste die EU in der Vergangenheit immer wieder Extrawürstchen braten, weil die Damen und Herren des großen (oder womöglich gar großartigen???) Empire mit Vielem nicht zufrieden waren.  

16871 Postings, 2150 Tage Galeariswohin will Lagard die Zinsna senken ?

 
  
    #27311
21.10.19 12:01
wohin denn ? Da kann ich nur müdest    .....lachen.  

4708 Postings, 972 Tage gelberbarondas würde mich auch interessieren

 
  
    #27312
21.10.19 12:34
Lagarde kann nur den Endverbraucher meinen.....ab 100.000minus 0,6%.....
dann heißt es Konten eröffnen auf Teufelkommraus  

157 Postings, 2070 Tage pretoriproblem wird sein

 
  
    #27313
21.10.19 13:00
das die Banken anfangen werden, den Zins ab dem ersten Euro an die Kunden weiter geben.  

308 Postings, 644 Tage Luthere2pretori

 
  
    #27314
21.10.19 13:30
Ja was den sonst!  

16871 Postings, 2150 Tage GalearisGeld von Bonke holen, aber Dalli....

 
  
    #27315
21.10.19 13:33
und in Sachwerte, möglichst liquide.
Kein Rat, nur meine Meinung.  

11415 Postings, 7230 Tage Lalapowarum

 
  
    #27316
2
21.10.19 13:39
Geld von den Banken holen .....geht in gute Div. Aktien ..mit Historie ...NOCH gibt es viele Aktien mit 4-10 % Div. Rendite , die eine lupenreine Div. Historie haben ...Vorteil ..schöne Einnahmen ,,,keine Negativzinskosten ...

Fazit ..wenn die Medien es befehlen ....Dax 20-30000  

303 Postings, 6531 Tage Werni2ich sage mal....

 
  
    #27317
1
21.10.19 14:04
es läuft !
Schön von der 200 Tagelinie entfernt und ich hoffe das hält diesmal an.....  

16871 Postings, 2150 Tage Galeariswelche Divi Aktien gibts mit mind 6 % ?

 
  
    #27318
21.10.19 15:14
Danke. Ausser Franzosen wegen der Qu steuerabzüge.  

157 Postings, 2070 Tage pretorikannst ja mal ansehen

 
  
    #27319
1
21.10.19 15:42
Aktien mit höchster Dividendenrendite in 2019
Alle Aktien mit der höchsten Dividendenrendite in 2019. Die Unternehmen aus Dax, MDax, TecDax und SDax mit der besten Dividendenrenditen.
https://www.boersennews.de/markt/aktien/hoechste-dividendenrendite/
sind schon etliche dabei...  

1052 Postings, 511 Tage telev1@Galearis

 
  
    #27320
21.10.19 15:51
zb. rosneft, phosagro u. gazprom.  

16871 Postings, 2150 Tage GalearisGrazie für Info

 
  
    #27321
21.10.19 16:21

5075 Postings, 3742 Tage tagschlaeferdie aktien steigen weiter, weil die geldbonzen

 
  
    #27322
21.10.19 17:46
weiteres geld nicht mehr staatsanleihen nachwerfen, sondern langsam checken, dass konzernaktien mit globaler diversifikikation ebenso gute gelegenheiten zum geldparken bieten.
zumal der preisauftrieb bei den anleihen der aaa-länder bereits wohl zu riskant sind in relation zur rendite?
hauptsache man bleibt liquide.

mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

5075 Postings, 3742 Tage tagschlaeferwobei europa für langfristige aktienanlage der

 
  
    #27323
21.10.19 18:17
superreichen noch riskant sei. weil banken den notenbanken ausgeliefert sind, sind nur solche länder "safe" mit gefestigten finanzstrukturen - wie die usa mit der fed oder japan mit bof.
europas zentralbank ist doch noch frisch und die interessen sind zerstreut auf viele länder, die oft gegenteilig sind...
denn wenn man pech hat, kann eine notenbank gezielt banken in die pleite treiben oder dieser die lizenz entziehen (geldwäschevorwürfe..). das guthaben wäre dann bis auf 100k weg, die wertpapiere darin wären dann auf der kippe, sofern diese bank sie für mehr rendite ohnehin verliehen hat...
dass es den ami-banken so gut geht, liegt allein am auspressen der bevölkerung mit dem 2% leitzins. indem der ami heute bei deutlich höheren immopreisen 4%+ hypotheken bekommt...
die us banken kriegen sogar 2% auf einlagen bei der fed, was aber natürlich kein gelddrucken ist, sondern was die verstaatlichten(!) hypothekenfinanzierer hergeben an rendite...
der american dream ist wohl sehr stark an steigender börse gekoppelt - wer nicht mitmacht, wird sehr schnell durch inflation aufgefressen ...
deshalb müssen sich die usa ja auch immer mehr abschotten, weil so ein wirtschaftsmodell fragil ist?

mit lagarde hat die ezb einen us-nahen häuptling, wurde sie doch in frankreich von den elite-unis abgewiesen und ist mehrheitlich us-geprägt. heißt das, dass die ezb das us-modell übernehmen wird? also zinsauspressen der bevölkerung für den börsenheil durch von banken hochgekaufte kurse, welche sich dumm und dämlich dabei verdienen mit narrensicheren optionswetten...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

435 Postings, 433 Tage BYD666Ich warte noch

 
  
    #27324
21.10.19 18:19
ab 1 € kaufe ich weiter nach, deshalb werde ich mich auch für dieses Jahr von BYD verabschieden.  

603 Postings, 757 Tage weißkopfUnd irgendwann klappt auch die Börsenfalle zu

 
  
    #27325
2
21.10.19 20:58
und schwupps steht alles verbrannt im Börsen-Keller.
Die EZB lockt ja gerade mit ihrer Zinspolitik den fleißigen vermeintlichen Sparer in die Falle.
Oder glaubt ihr tatsächlich, dass das Fußvolk tatsächlich so seiner Bargeldentwertung entkommen kann.  

5075 Postings, 3742 Tage tagschlaefernaja weißkopf, wir sind erst am anfang der eur-

 
  
    #27326
21.10.19 22:57
börsenblase. denn die ganzen einkaufszentren werden ja gerade erst gebaut... statt wie in den usa zu zerfallen... die ganze geldwäsche der diversifizierten mafiaclans in berlin und co will ja erst gewaschen werden, bevor man die börsen hochkauft.
deutschland und die eu sind in der entwicklung der eigenen finanzwirtschaft ca. dort, wo die amis in den 80ern waren...
und die franzosen schreiben schon nach verbrieften hypotheken (also mortgage backed securities..) in der eur-zone - weil man die blase beschleunigen will - und die risiken dann möglichst liquide so lange hin und her schieben, bis sich ein doofer gefunden hat (damals lehman brothers und deutsche landesbanken).
als folge dessen haben die amis dann die landesgrößten immobilienfinanzierer verstaatlicht - und mit dessen mrd - cashflow treiben die us-großbanken dann die us-börsen an - indirekt über den fed-einlagezins..

wie man sicht ist europa finanztechnisch noch jahrzehnte hinter den usa ... und in brüssel kann man nur noch blocken gegen google, microsoft und co...  armselig...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1092 | 1093 | 1094 1094  >  
   Antwort einfügen - nach oben