CTT Correios de Portugal - Staatspost Marktführer


Seite 1 von 39
Neuester Beitrag: 27.07.21 21:25
Eröffnet am: 25.03.20 10:08 von: vinternet Anzahl Beiträge: 965
Neuester Beitrag: 27.07.21 21:25 von: HaZwei Leser gesamt: 142.238
Forum: Börse   Leser heute: 107
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 39  >  

4163 Postings, 2361 Tage vinternetCTT Correios de Portugal - Staatspost Marktführer

 
  
    #1
5
25.03.20 10:08
Para o negócio de Expresso & Encomendas em Portugal «é projectado um crescimento de dois dígitos», revelaram os CTT via comunicado.
 
939 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 39  >  

102873 Postings, 7810 Tage KatjuschaWas sagt er bzw Barclays denn?

 
  
    #941
17.07.21 22:22

14697 Postings, 5821 Tage ScansoftAnscheinend verwendet er

 
  
    #942
17.07.21 23:04
ein Dividend Discount Model, was ja bei CTT blanker Unsinn wäre.

544 Postings, 368 Tage moneymakerzzz26% der Pakete nur?

 
  
    #943
18.07.21 10:36
das verwundert. in D hat die post nen deutlich höheren Marktanteil. gibts Gründe, warum das in Portugal anders ist?  

14697 Postings, 5821 Tage ScansoftBin mir sicher, dass der

 
  
    #944
18.07.21 11:58
Marktanteil von CTT höher ist. Liegt alleine daran, dass der Markt bislang für fast niemanden attraktiv war.  

461 Postings, 1009 Tage beulermaennlein881Post allgemein

 
  
    #945
18.07.21 13:35
Das betrifft die deutsche Post, ich denke aber das die anderen Postunternehmen in Europa mot Sicherheit ähnlich in der Verhältnismäßigkeit unterwegs gewesen sein werden.
Damit könnte auch den Lachsmiley v. Steven Wood in Twitter bezüglich Barclays Prognose zu deuten sein..


https://www.google.com/amp/s/...al-prognose-weiter-hoch/27400086.html  

1138 Postings, 3062 Tage hasenzahn22Freitag

 
  
    #946
1
18.07.21 14:17
kam alles zusammen... Barclays... News zu Verstärkungen einzelner Postfilialen... Gewinnmitnahmen... Erholung im Kurs...  PSI 20 über 1,5% im Minus... und fehlende Unterstützungsmarken im Chart, da der Kurs (der Chart) aufgrund der massiven Steigung in den letzten 9 Monaten gar keine Unterstützungen aufbauen konnte. Dies führt dann bei den Systemen zu automatischen  Abverkäufen.

Finde ich sehr gut, dass alles an einem Tag abgearbeitet wurde - somit können wir ab morgen wieder steigen, davon gehe ich fest aus. Langfristig ist das hier mein wertvollstes Invest jemals - Potential ist enorm und Risiken  sehe ich keine! Kursschwankungen werden jederzeit akzeptiert und zum Nachkauf genutzt - wie Freitag mit weitern 7.000 Stück!

Endlich habe ich eine ehrliche Aktie gefunden, die kontinuierlich steigt, eine sehr gute Perspektive aufweist, keine Zocker anzieht und mich jederzeit ruhig schlafen lässt, auch wenn die Märkte fallen!

Was will man mehr! Ein großes Dankeschön an Scansoft, der diese Steigerungen  - nachweislich in diesem Forum - bereits prognostiziert hatte. Gut das du zu uns gehörst und nicht zu Barclays - du hast nämlich was drauf und die nicht ;-)

Danke!  

1138 Postings, 3062 Tage hasenzahn22Korrektur CTT

 
  
    #947
19.07.21 10:10
läuft hier unerwartet weiter... ich lege nochmals mit 5.000 nach! Für mich sind das Geschenke... Jetzt ca. 16% Korrektur in 5 Tagen - daraus lässt sich was machen!

Viel Erfolg für die Woche uns allen!  

1138 Postings, 3062 Tage hasenzahn22Kursziele

 
  
    #948
19.07.21 10:10
Mich interessieren Eure Kursziele für CTT Ende 2022 und Ende 2023? Danke für eine kurze Rückmeldung!  

4521 Postings, 1429 Tage clever und reich#948 Kursziele sind immer etwas wie wünsch Dir was

 
  
    #949
19.07.21 10:48
Mit CTT hat man ein gutes Unternehmen welches sich  in einem dynamisch wachsenden Markt bewegt. CTT hat erfahrenes Führungspersonal und ein gutes Konzept. Gemittelt sollte da eine Erfolgsstory wahrscheinlich sein. Wenn man Zeit hat, dann kann man sich hier weiterhin über Kurszuwächse freuen, zumindest ist das sehr wahrscheinlich. Wie tief uns die aktuelle Konsolidierung noch bringen wird, dass weiß natürlich niemand. 4,20 €, oder 4,00 € , oder noch etwas tiefer? Keine Ahnung. Heute rauscht CTT ja fast ohne Gegenwehr ab, durch den schnellen Anstieg sitzen nicht wenige Anleger auf fetten Gewinnen, die nun einige realisieren. Sollte der Gesamtmarkt im Sommer weiter konsolidieren, dann muss man schauen. Das man Ende des Jahres mit CTT mindestens bei 5 € steht, dass wäre mein wahrscheinlichstes Szenario. Aber sicher ist man an der Börse natürlich nie.
Die "offizielle" Begründung für die heutige Konsolidierung des Gesamtmarktes sind ja wieder aufkeimende "Corona-Ängste". CTT sollte eigentlich von einem höheren Paketaufkommen bei etwaigen neuen Lockdowns profitieren, aber an einem Tag wie heute interessiert Logik nicht viel. Ich habe noch einmal nachgelegt, bei 4,365 €, mal schauen.  

14697 Postings, 5821 Tage ScansoftKorrektur im Schnelldurchlauf

 
  
    #950
2
19.07.21 11:04
im August dürfte sich nach den Q 2 Zahlen die Sache wieder stabilisieren.

22 Postings, 14 Tage MONEYintheBOXnachgelegt

 
  
    #951
19.07.21 11:56
ich hab auch bei nachgelegt (4,36 ). Ich denke, das wird nicht das letzte Mal sein, ich warte aber erst Mal ab. Langfristig, denke ich ist das ne gute Sache.  

544 Postings, 368 Tage moneymakerzzzauch nachgelegt

 
  
    #952
1
19.07.21 14:46
weiter Firepower dann unter 4 wenn wir jetzt ne grosse Korrektur an den Märkten sehen :)  

102873 Postings, 7810 Tage Katjuschaso, die 4,20 ist erreicht. Alle meine Kauflimits

 
  
    #953
19.07.21 17:09
damit ausgeführt.

Würde mich ja trotzdem mal genauer interessieren, was Barclays da geschrieben hat und weshalb Wood darauf nur gelächelt hat.

Chartbild ist ja aktuell nicht so wirklich eine Hilfe. Schwer zu sagen, wo sich der Kurs fangen wird. Jetzt bei 4,2 gibt es ne kleinere Unterstützung, genauso wie dann erst wieder bei 3,8 €. Letzteres wäre schon heftig, da dann 27-28% Verlust vom Hoch, allerdings immernoch wesentlich höher als vor einem halben Jahr.

14697 Postings, 5821 Tage ScansoftIch glaube Wood verfügt über

 
  
    #954
19.07.21 18:00
mehr Kenntnisse der Entwicklungsmöglichkeiten von CTT als der Barclays Analyst. Am Ende musste es ja eine Konso geben, egal wer oder was sie auslöst. So ist es positiv, dass sie sehr scharf verläuft und einem Dümpelei erspart bleibt.

Btw. kommt selten vor, dass mein portfolio an solchen Tagen leicht besser als der Dax abschließt. Normlerweise bin ich dann immer schlechter. Aber ist auch nur marginal besser. Alles rot bis auf Hypo.

2420 Postings, 1531 Tage HamBurchWird langsam mal Zeit

 
  
    #955
20.07.21 13:55
...das der Sledgehammer wieder eingepackt wird...ist jetzt genug auf den Kurs eingeprügelt worden.
Aber das gehört halt zum "Börsen-Spiel" dazu...langfristig sehe ich hier den Kurs-Verdoppler mit lukrativer Dividendenausschüttung -
 

14697 Postings, 5821 Tage ScansoftSteven Wood hat sich in seinem

 
  
    #956
4
21.07.21 09:43
Q2 Brief recht optimistisch zu CTT entwckelt. Offenbar sind jetzt da die richtigen Leute im Management, die den Laden voranbringen. Glaube auch, dass die Digitalisierung von Payshop noch große Potentiale hat. Die deutschen Banken haben es nicht geschafft eine Alternative zu paypal in Deutschland zu entwickeln. CTT hat mit Payhop eine ganz andere Ausgangssituation, zumal dank der verspäteten Entwicklung paypal dort noch nicht so verankert ist.

Das sehe ich mittelfristig auch als Vorteil zur Deutschen Post. Zwar ist der Markt viel kleiner, aber man deckt deutlich mehr der Wertschöpfungsketten ab. ich glaube, dass auch das Asset eine digitale Bank zu besitzen noch von Vorteil sein wird.

1138 Postings, 3062 Tage hasenzahn22Korrektur CTT

 
  
    #957
21.07.21 10:06
bestenfalls haben wir die Korrektur jetzt hinter uns - viele sind raus mit Gewinnmitnahmen aber es gibt um so mehr, die hier ganz neu einsteigen. Potential ist riesig, ich kenne keinen Wert, bei dem das Potential höher ist als bei CTT - Wachstum - Dividende - Kurssteigerung!

Hier werde ich die nächsten 3-5 Jahre bleiben und nicht eine einzige Aktie abgeben!  

544 Postings, 368 Tage moneymakerzzzSteven Wood

 
  
    #958
21.07.21 11:12
kannst du das mal kopieren/verlinken was er gesagt hat? CTT ist irgendwie eine Wundertüte - man hat so viele Ideen/Joker in der Hand wo nur einer Zünden muss bei der aktuellen Marketcap um in andere Sphären zu kommen. Zündet keiner hat man trotzdem seine 4 super soliden Standbeine. Auch in meinem Depot hab ich keine andere Aktie bei der ich SO entspannt bin und die Korrekturen gerne nachkaufe...einfach ein gutes Unternehmen.  

14697 Postings, 5821 Tage ScansoftLink hat er auf Twitter

 
  
    #959
1
21.07.21 11:20
veröffentlicht. Yep man spürt jetzt förmlich, dass die 5 Jahre Investitionsphase (insbesondere mit Aufbau E-Commerce und Bank) langsam ausläuft und die jetzt die Erntephase beginnt und CTT sich zum Growth Unternehmen mit Schwerpunkt Payment & E-Commerce entwickelt.  

1919 Postings, 2867 Tage seitzmannSteven Wood

 
  
    #960
21.07.21 16:38
was soll der gute Mann auch anderes sagen. Der schickt doch bei negativer Aussage sein eigenes
Investment in den Keller.  

461 Postings, 1009 Tage beulermaennlein881sein Blog

 
  
    #961
1
21.07.21 18:25
BLOG Brief zum zweiten Quartal 2021: Doubling DownJuly 20, 2021Steven WoodCoinvestment #1, Coinvestment #2, Briefe, PTON, SDRY LN, SFOR LN, TRIP, VRT0 Kommentare Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten Klicken Sie hier für eine PDF-Version des vierteljährlichen Briefes. Lieber GreenWood-Investor: "Manche Menschen sehen die Dinge, wie sie sind, und fragen: 'Warum?' Ich träume von Dingen, die nie waren, und frage: 'Warum nicht?'" RFK Wir freuen uns, über ein weiteres Quartal des Fortschritts für uns und unsere Partnerunternehmen berichten zu können. Wir sind jedoch so weit davon entfernt, zufrieden zu sein, dass wir viele unserer Bemühungen verdoppeln, von denen wir glauben, dass sie in den kommenden Quartalen zu noch größeren Fortschritten führen werden. Nach Abzug der Gebühren und Aufwendungen für alle genannten Fonds erzielte unser Kernfonds Global Micro Fund im Quartal ein Plus von 14,8 % (+41,5 % YTD). Der auf Euro lautende Luxemburger Fonds erzielte +13,5% (+44,1% YTD). In der Zwischenzeit erzielten unsere Global Micro Separate Accounts eine Rendite von +5,6% (+25,0% YTD), während unsere Long-only Traditional Accounts +8,1% (+25,0% YTD) erzielten. Im Vergleich dazu erzielte die Benchmark MSCI ACWI eine Rendite von +7,2% (+12,7% YTD). Unser Co-Investment-Fonds erzielte im Quartal eine Rendite von +42,4 % (+94,5 % YTD). Die Performance im Quartal wurde in erster Linie von CTT getragen, das 10,0% zum Fonds beitrug, gefolgt von Superdry und Vertiv, die jeweils 3,5% bzw. 1,9% beitrugen. Die übrigen Long- und Short-Positionen waren im Wesentlichen unbedeutend, wobei nur Liberty TripAdvisor (-1,7%), S4 Capital (+1,3%) und Peloton (+1,1%) mehr als 100 Basispunkte zur Fondsperformance beitrugen bzw. abgaben. Anstatt hier auf jede einzelne Position einzugehen, haben wir unseren Portfolio 2-Pager aktualisiert, der erklärt, was bei jedem Unternehmen auf unserer Portfolio-Seite (nur für Investoren) passiert. Obwohl unser Short-Portfolio die Performance im Quartal beeinträchtigte, hat es in diesem Jahr Alpha hinzugefügt. Wir haben das ganze Jahr über eine recht konservative Haltung beibehalten, mit einem Nettoengagement im Bereich von 55-70%, und mit sehr wenigen der zyklischen Faktoren, die den Großteil der Gesamtmarktperformance in diesem Jahr bestimmt haben. Wir haben weiterhin hart an der Entwicklung unseres Short-Buchs gearbeitet, um sicherzustellen, dass wir alle umfangreichen Faktor-Exposures im Portfolio effektiv eliminieren. Unser Ziel ist es, sicherzustellen, dass die Entwicklung jedes einzelnen Unternehmens unsere Rendite generiert. Unter Verwendung des in früheren Briefen dargelegten Rahmens wurden alle Renditen im bisherigen Jahresverlauf durch Unternehmen generiert, die sich in günstigere Verhaltensnarrative entwickeln, oder durch Shorts, die sich in schwierigere Narrative und Bedingungen verschlechtern. Wir glauben, dass die Entwicklungen unserer Investments weitere Entwicklungen und Alpha antreiben werden. Dem Vorstand beizutreten und mit dem Managementteam zusammenzuarbeiten, um CTT, ein 500 Jahre altes portugiesisches Unternehmen, in ein Wachstumsunternehmen zu verwandeln, war die Ehre meiner bisherigen Karriere. Ich habe gesehen, wie sehr ein unternehmerisch denkender Vorstand in Zusammenarbeit mit einem energiegeladenen und ehrgeizigen Managementteam Annahmen und Gewohnheiten der Branche in Frage stellen kann, um interessante und kreative Ergebnisse zu erzielen, die viele noch vor ein oder zwei Jahren für unmöglich hielten. Fast zufällig habe ich dabei auch gelernt, woher die über 6 % des jährlichen Alphas kommen, die familien- und inhabergeführte Unternehmen erwirtschaften: die Dichotomie der Frage "Warum?" und "Warum nicht?" zur gleichen Zeit. Ich habe eine ähnliche Gegenüberstellung in einem kürzlich von mir geschriebenen Artikel mit dem Titel "Die Psychologie der Wertschöpfung" diskutiert. Das obige Kennedy-Zitat drückt auch perfekt ein entscheidendes Wertschöpfungselement aus, das die meisten Vorstände ohne Gründer vermissen. Diese "Best Practice" unabhängigen Vorstände sind sehr gut darin, "warum?" zu fragen. Sie arbeiten daran, die Haftung zu reduzieren, Risiken zu minimieren und sicherzustellen, dass ihr Unternehmen alle richtigen Regeln befolgt. Und das ist eine wesentliche Funktion. Aber was ein Gründer, eine Familie oder ein Unternehmer zu dieser Dynamik hinzufügt, ist die ständige Frage: "Warum nicht?" Das war das Markenzeichen der strategischen Diskussionen bei CTT. Da die meisten Buy-Side-Firmen ihre ganze wache Zeit damit verbringen, Rätsel und Probleme zu lösen, wurde diese Ebene des Fokus auf die Vorstandsebene übertragen. Ich habe den tiefgreifenden Unterschied gesehen, den es in den letzten zwei Jahren mit Weltklasse-Kollegen gemacht hat. Die ersten Transformationsbemühungen aus den Jahren 2019 und 2020 beginnen Früchte zu tragen, aber wir glauben, dass die kommenden Jahre sich als noch transformativer erweisen werden. Ich bin überzeugt, dass die Erfahrung auch unseren Investmentprozess verbessert hat. Wie Warren Buffett schon lange erklärt hat, macht ihn ein Geschäftsmann zu einem besseren Investor und ein Investor zu einem besseren Geschäftsmann. Während wir eindeutig nicht in die Rolle eines Geschäftsführers schlüpfen, nehmen wir bei CTT eine sehr aktive Rolle beim Ausloten von Alternativen und Möglichkeiten ein. Wie ich herausgefunden habe, ist das für die meisten anderen Vorstandsetagen eher ungewöhnlich. Im Laufe des Quartals hatte ich die Möglichkeit, einige Tage mit Freunden zu verbringen, die sowohl Investoren großer Portfolios sind als auch Manager von wesentlichen Unternehmen. Sie haben jeweils geäußert, dass die meisten Kollegen die Kombination ebenfalls seltsam finden und dass Skeptiker es vorziehen würden, wenn sie sich auf das eine oder das andere konzentrieren würden. Ich bin mir sicher, dass die Kombination ein Gewinn ist, und wir haben die Auswirkungen bereits in unseren Renditen gesehen. Und deshalb verdoppeln wir diese Bemühungen. Wenn Sie als Investor dies lesen, wissen Sie bereits, dass wir eine zweite Co-Investment-Initiative gestartet haben. Aber wir nehmen keine Ressourcen von CTT weg - im Gegenteil, wir fügen welche hinzu. Um uns dabei zu helfen, einen unserer wichtigsten Hebel im Spielbuch zu beschleunigen, haben wir uns mit einem langjährigen Freund und Vertrauten von uns als Berater zusammengetan. Ich hoffe aufrichtig, dass unsere Zusammenarbeit zu einer tieferen und längerfristigen Beziehung führen wird. Während ich mit der Arbeit an zusätzlichen konstruktiven Bemühungen beschäftigt war, war ich unglaublich beeindruckt davon, wie viel Chris und Kveta weiterhin geliefert haben. In Rekordzeit hat Kveta mehrere juristische Einheiten für uns gegründet, was es uns ermöglichte, so schnell zu handeln, wie wir glauben, dass die neue Koinvestition es erfordert. Chris hat in den Monaten vor der Geburt seines ersten Kindes scheinbar ununterbrochen gearbeitet, und ich bin froh, dass ich ihm diesen Sommer mehr Anteile an GreenWood übertragen habe. Seine Haut im Spiel entspricht seiner Seele im Spiel. Wir bemühen uns auch aktiv um weitere unternehmerische Teammitglieder, und wenn Sie Interesse haben, lassen Sie es uns bitte über die neue Karriere-Webseite wissen, die Chris zusammengestellt hat. Der Aufbau unserer Investmentfirma und die Provokation von Transformationen baldiger Unternehmen wäre ohne unsere Gründungsinvestoren nicht möglich. Ich habe nach einer Möglichkeit gesucht, Ihnen zu danken, dass Sie uns beim Aufbau von GreenWood geholfen haben, und gleichzeitig die Tatsache anzuerkennen, dass Sie diejenigen waren, die uns die Hämmer und Nägel in die Hand gegeben haben. Nachdem wir einige Optionen in Erwägung gezogen haben, haben wir uns entschieden, unsere Verwaltungsgebühren für alle bestehenden Investoren zum 1. Juli proaktiv zu reduzieren. Wie ein Investor am besten sagte, wollen wir Jäger und nicht (Vermögens-)Sammler bleiben. Die Größenordnung, die wir durch organische Performance erreichen konnten, hat es uns ermöglicht, unsere Firma und unsere Bemühungen weiter auszubauen und gleichzeitig unsere Gründungsinvestoren zu belohnen. Wir werden in den kommenden Monaten separat darüber informieren, was dies für die einzelnen Fonds oder Konten bedeutet, und wir werden weiterhin nach Möglichkeiten suchen, Investoren zu belohnen, wenn wir neue Meilensteine erreichen. Wir freuen uns darauf, unser Abenteuer Kapitalismus gemeinsam zu verdoppeln. Engagiert, um zu liefern, Steven Wood, CFA DISCLAIMER: Dieser Artikel wurde nur zu Informationszwecken verbreitet. Weder die Informationen noch die geäußerten Meinungen stellen eine Empfehlung dar, die genannten Wertpapiere oder Vermögenswerte zu kaufen oder zu verkaufen oder in ein Anlageprodukt oder eine Strategie in Bezug auf diese Wertpapiere oder Vermögenswerte zu investieren. Er dient nicht der persönlichen Anlageberatung und berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation oder die besonderen Bedürfnisse einer Person oder Einrichtung, die diesen Artikel erhalten könnte. Personen, die diesen Artikel lesen, sollten eine professionelle Finanzberatung hinsichtlich der Angemessenheit einer Investition in die in diesem Artikel besprochenen Wertpapiere oder Vermögenswerte in Anspruch nehmen. Die Meinungen des Autors können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Prognosen, Schätzungen und bestimmte Informationen, die in diesem Artikel enthalten sind, basieren auf eigenen Recherchen; die dabei verwendeten Informationen stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen. Die hierin enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Zuverlässigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Anlagekonten, die von GreenWood Investors LLC und ihren verbundenen Unternehmen verwaltet werden, können eine Position in den in diesem Artikel besprochenen Wertpapieren oder Vermögenswerten haben. GreenWood Investors LLC kann seine Bestände an solchen Positionen neu bewerten und bestimmte Positionen ohne Vorankündigung verkaufen oder abdecken. Kein Teil dieses Artikels darf ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung von GreenWood Investors LLC in irgendeiner Form vervielfältigt oder in einer anderen Veröffentlichung erwähnt werden.
 

1138 Postings, 3062 Tage hasenzahn22Fragen Postvertrag

 
  
    #962
22.07.21 11:16
weiß jemand, ob und wann und in welcher Höhe die Kompensation ausgezahlt wird für die vom Staat einseitige Verlängerung des Postvertrags?

noch viel wichtiger

wann wird der neue Postvertrag ausgehandelt und ab wann hat er seine Gültigkeit? Ich rechne hier fest mit deutlich besseren Konditionen und Bedingungen für CTT.


Besten Dank!!  

115 Postings, 7595 Tage cadDie Kompensation

 
  
    #963
23.07.21 18:18
ist unbekannt, es ist erst veröffentlicht worden, dass überhaupt sowas verlangt wird.

Die Verlängerung ist bis ende diesen Jahres, danach sollte der neue Vertrag kommen, wenn nicht das gleiche wie letztes Jahr passiert.

Aber steht auch schon alles in dem Chat.  

544 Postings, 368 Tage moneymakerzzzUPS ebenfalls

 
  
    #964
27.07.21 21:10
mit guten Zahlen. lässt doch hier auf die Q-Zahlen die Vorfreude steigen :)

Der US-Paketdienst UPS hat dank des anhaltenden Booms des Online-Handels im Quartal Umsatz und Ertrag deutlich gesteigert und dabei sogar die Erwartungen von Analysten übertroffen. Auch der Transport medizinischer Güter wie Corona-Impfstoffen gab UPS Rückenwind. Der Umsatz des Deutsche-Post-Konkurrenten schnellte auch dank besserer Geschäfte in Europa im abgelaufenen Quartal um 14,5 Prozent auf 23,4 Milliarden Dollar, der operative Ertrag legte um knapp 50 Prozent auf 3,3 Milliarden Dollar zu, wie UPS mitteilt.  

119 Postings, 779 Tage HaZweiVergleich UPS/DPDHL

 
  
    #965
2
27.07.21 21:25

Vorweg, ich bin ebenfalls länger schon in CTT investiert und langfristig ebenfalls positiv gestimmt. Grundsätzlich werden Vergleiche zu UPS und DHL oft gezogen, jedoch meiner Meinung nach nicht ausreichend differenziert. Bei DHL muss man beachten, dass der Haupt-EBIT-Contributor (bspw. in Q2) DHL Express ist (> 50% vom Gesamt-EBIT). Hier reden über maßgebliche über internationale, termingebundene Express-Sendungen. Diese Art von Geschäft hat CTT (soweit ich weiß) nicht (in dieser Ausprägung). Gleiches gilt für UPS, die neben FedEx und DHL Express der Player im globalen TDI-Geschäft ist.

Der DPDHL-Bereich P&P (Post und Paket) schießt "lediglich" 315m€ in Q2 zum Gesamtergebnis bei. Interessant hier aber, dass DHL Paket in der Preliminary-Q2 Präsi schreibt: "Continued strong B2C volumes in Parcel Germany, still above Q2 2020 level". Dieser Satz ist meiner Meinung nach das Interessante, wenn man CTT und DPDHL vergleicht und Dinge für den Paketbereich ableiten möchte. (Quelle: https://www.dpdhl.com/content/dam/dpdhl/de/...tation-2021-07-07.pdf).

Soviel von einem Aktien-Laie, der aber ein wenig von Logistik versteht.

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 39  >  
   Antwort einfügen - nach oben