Dax 6000 keine Utopie mehr....


Seite 85 von 98
Neuester Beitrag: 20.09.21 11:18
Eröffnet am: 15.11.05 01:06 von: lehna Anzahl Beiträge: 3.442
Neuester Beitrag: 20.09.21 11:18 von: lehna Leser gesamt: 1.097.307
Forum: Börse   Leser heute: 29
Bewertet mit:
106


 
Seite: < 1 | ... | 82 | 83 | 84 |
| 86 | 87 | 88 | ... 98  >  

1039 Postings, 4424 Tage kaktus7Meine Prognose

 
  
    #2101
08.03.20 08:23
Dax wird im ersten Halbjahr unter 10.000 fallen.
Wahrscheinlich unter 9.000.  

14482 Postings, 5203 Tage Romeo237Noch mindestens 20%

 
  
    #2102
1
08.03.20 08:28
Runter vom jetzigen Niveau

11500 - 20% = 9200 Daxpunkten  

21197 Postings, 7251 Tage lehnaNotenbanken werden COVID-19

 
  
    #2103
08.03.20 18:00

mit Papiergeld zuschwemmen um die Wirtschaft vor Infektionen zu schützen.
Diese Massnahme wird die Biester aber nicht an ihrer Invasion hindern. Schlimm könnte es werden, wenn dann auch noch New York samt Wallstreet massiv befallen wird.
Denn dort wurde ja bisher nur der  ausufernde Hype nach oben gestutzt, Nasdaq ist sogar noch im Hausse Modus. (über 200 Tage Linie)
Ganz Norditalien wird mittlerweile abgesperrt.  Laut Österreichs Kanzler Kurz ist es nur eine Frage der Zeit, bis Resteuropa nachzieht.
Nun schauen alle drauf, dass die EZB die Schleusen öffnet und bald "wässert".
Also hopp, Christine, wir warten...






Moderation
Zeitpunkt: 11.03.20 11:44
Aktion: Löschung des Anhangs
Kommentar: Urheberrecht: Bild ohne Einverständnis des Urhebers veröffentlicht

 

 

21197 Postings, 7251 Tage lehnaUiuiui, Unser Dax baut brutal ab

 
  
    #2104
1
09.03.20 10:43
und dusselt gar auf seinen größten Tagesverlust seit dem 11. September 2001 zu. Nach den World Trade Anschlägen stürzte er 8,5 Prozent in den Keller.
Zumindest heute morgen wollten viele Zittrige durch eine viel zu enge Tür.
Wahnsinn-- der Preis für Rohöl aus der Nordsee donnert sogar um 31,5 Prozent nach unten auf 31,02 Dollar je Barrel.
Bammelige Anleger vermuten nun den dunklen Schatten einer globalen Rezession hinter der nächsten Ecke und türmen Hals über Kopf.
Huaaaah--da fällt vielen die Birne vor Schreck auf die Platte...

 
Angehängte Grafik:
404-fehler.png
404-fehler.png

21197 Postings, 7251 Tage lehnaHmmmm-- "Klopapier Indikator" sagt kaufen

 
  
    #2105
1
09.03.20 13:48
Waren eben im Edeka Center, da war WC Papier im Angebot. Und was sehen wir: Das Regal war noch fast voll.
Der Michel scheint jedenfalls cooler zu werden, hat  weniger Angst, sein Sitzfleisch nicht mehr genug pflegen zu können.
Aber bin noch verdammt skeptisch, ob die Marktakteure ihr Misstrauen abschütteln können.
Hab trotzdem heut morgen mal bei Wirecard zugelangt und spekulier auf den sogenannten Turnaround Tuesday.
Auweiha, das Angstbarometer  VDax flitzte heute morgen um fast 57 Prozent in die Höhe auf 62,67 Punkte.
Das ist der größte Kurssprung in seiner Geschichte - und der höchste Stand seit Herbst 2008.
Eigentlich müsste man nun noch mehr einsacken-- wenn auch nur kurzfristig...

 

1978 Postings, 646 Tage Onkel LuiImmer noch zuviel Speck an den Rippen

 
  
    #2106
1
09.03.20 13:53
der liebe Herr DAX  

6918 Postings, 5215 Tage relaxedDiesmal ist es sicher das Ende der Welt.

 
  
    #2107
4
09.03.20 13:53

190 Postings, 1884 Tage vincida12104

 
  
    #2108
09.03.20 14:12
war ne ganz andere Geschichte. Erinner mich noch wie ich vor der Nachricht die Kurse purzeln gesehen hab. Das waren intraday locker 50% in allen Aktien.
Das diesmal ist was Anderes. Keine Panik nur die Erkenntnis no way out.
Glaub auch nicht, dass der schwarze Schwan diesmal durch die Vordertür kam. dafür ist das Ereignis Corona zu nichtig.    

21197 Postings, 7251 Tage lehnaNa also, geht doch

 
  
    #2109
09.03.20 14:57
Nun scheint auch der "Letzte der Mohikaner" (Nasdaq) unter die 200er Linie und somit in die Baisse abzurutschen.
ariva.de
Hab deshalb meine Wirecard von heute morgen wieder vertickt, denn der "Geist von Lehman" scheint wieder mal zu spuken-- Huaaaaaah...
Sollte sich heute Abend der allseits gefürchtete schwarze Montag zu "kohlrabenschwarz" steigern, kann man nmM aber nochmal irgendwo zupacken.
Ansonsten würde ich die Füsse erstmal stillhalten...



 

202 Postings, 7651 Tage Theo KamannCrash beginnt

 
  
    #2110
2
09.03.20 15:03
Ich denke  das die 6000 in den nächsten Monate gesehen werden. Dann würde es endlich mal wieder Spaß machen, sich langfristig nach stark gefallenen DAX Werten umzusehen.Der Anstieg in der letzen Zeit vor Corona war auch übertrieben stark finde ich.  

21197 Postings, 7251 Tage lehnaUps, Handel an Wallstreet ausgesetzt

 
  
    #2111
09.03.20 15:22
An der New Yorker Wall Street ist der Dow zum Start um 7,2 Prozent eingebrochen. Der Handel bei den "Master of the Universe" wurde daraufhin unterbrochen.
Ölpreis-Kollaps und COVID-19 scheinen doch schwer auf den Magen zu schlagen...
https://www.welt.de/vermischtes/live205334991/...-Land-verlassen.html  

21197 Postings, 7251 Tage lehnaAu Backe

 
  
    #2112
09.03.20 20:22
Unser Dax hat sich die letzten 14 Tage übel radikalisiert und die ganzen Gewinne aus 2019 vernichtet.
Ein verdammt harter Wutausbruch der Pessimisten und fluchtartiges Abhauen wegen Rezessionsängsten nenn ich das.
ariva.de
New York bibbert ebenso und hämmert die Verkaufstasten.
Obwohl China den Gipfel erreicht haben könnte, erobert COVID-19 nun mehr und mehr Europa.
Die Ungewissheit über den weiteren Verlauf veranlasst Anleger zur hemmungslosen Flucht...



 

21197 Postings, 7251 Tage lehnaWas für ein Blutbad

 
  
    #2113
09.03.20 22:43
Der höchste Tagesverlust seit dem verhängnisvollen Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001.
Die Bullen wurden heute regelrecht aufgespießt...
 
Angehängte Grafik:
imagesnews-....jpg
imagesnews-....jpg

21197 Postings, 7251 Tage lehnaLöschung

 
  
    #2114
10.03.20 13:42

Moderation
Zeitpunkt: 11.03.20 13:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

21197 Postings, 7251 Tage lehnaTurnaround Tuesday flopt schon wieder

 
  
    #2115
10.03.20 19:34
COVID-19 wird die deutsche Wirtschaft nach Ansicht von Ökonomen in die Rezession treiben, obwohl Berlin Hilfen verteilen will.
Glaub deshalb kaum ,dass ein Haufen Käufer in naher Zukunft mit den Hufen scharren werden
Natürlich wird ständig übern Teich nach New York geschielt, damit man nur kein Auf und Ab verpasst und nachäffen kann.
Der Leiter der Virologie der Charité rechnet mit einer Pandemie und schätzt, dass sich 70 Prozent der Deutschen infizieren.
Tritt das bis diesen Herbst ein, ist alles möglich-- auch Dax 9000 und weniger.
Hysterie spukt jedenfalls genug durch die Köpfe...
ariva.de
 

1143 Postings, 1678 Tage TheseusX50 % Minus von den Höchstständen

 
  
    #2116
1
10.03.20 21:16
aus gab es immer wieder. Kann man liken, kann man lassen. So oder so ist Panik aber ein schlechter Ratgeber. Entweder man steigt rechtzeitig aus oder man sitzt es aus. In beiden Fällen kann man bei niedrigen Kursen auch durchaus (nach)kaufen. Die Welt geht sicher nicht unter - aber es ist mehr als Hysterie, die Lieferketten der Industrie sind teilweise wirklich "leer" und was es für TUI, Lufthansa, Eventim sowie Hotels, Gaststätten, Kinos etc. für ein Jahr wird dürfte auch allen klar sein. Andererseits gibt es auch relativ sichere Häfen wie BB Biotech, DocCheck und so weiter welche auch schöne Divindenden haben...  

202 Postings, 7651 Tage Theo KamannSehen wir diese Woche noch einen 4 stelligen Dax ?

 
  
    #2117
11.03.20 09:04
Ich denke ja  

21197 Postings, 7251 Tage lehna11.000er Deckel im Dax war dann doch zu schwer

 
  
    #2118
11.03.20 14:30
zum wegräumen.
Die Bullen wirken heute wieder kraftlos und zermürbt.
Es wird nun immer stärker flehenden Blickes zur EZB geschielt, dass die den Markt endlich mit Geldscheinen flutet.
Die Briten haben das ja schon "überraschend" vorgemacht.
Gestern hatte bereits Wallstreet in der Hoffnung auf ein 300-Milliarden-Dollar-Paket hochgeschaltet.
Andrerseits suggeriert der Wahnsinns- Geldsegen aber auch, dass etwas schiefläuft...
 

70 Postings, 911 Tage Floda1In China werden die Anlagen langsam

 
  
    #2119
11.03.20 17:56
wieder angeworfen. Geld ist nach wie vor genügend da. Die Schleusen sind offen.In  1/4 Jahr wird fast jeder der's überlebt hat immun sein. Scheint ähnlich wie ne Krippe zu verlaufen. Das macht halt die Runde. Aufpassen, dass man nicht die volle Breitseite an Vieren abbekommt und sich das Immunsystem anpassen kann.
Und dann, was geschieht?
Investitionsstau, Reisen, Autos, Arbeitermangel noch mehr?
Es Brummt wie nie zuvor.?
Neue Technik und das Gesundheitssystem wird auch proviteren.
Schaunn wir Mal Nächstes Jahr um diese Zeit.
Ich lasse mich auch gerne Besserem belehren.
Aber Dax um 10000 sind für mich Kaufkurse.
Viel Erfolg allen

 

Optionen

21197 Postings, 7251 Tage lehnaZentrale Marktübersicht heute:

 
  
    #2120
1
12.03.20 11:20
 
Angehängte Grafik:
indexrot.png
indexrot.png

2 Postings, 575 Tage BoersenengelWer jetzt als Buy&Hold Anleger PANIK bekommt

 
  
    #2121
1
12.03.20 11:27

Sollte vielleicht mal folgenden Artikel lesen:

DIESEN

Mir hats geholfen.

 

9142 Postings, 1664 Tage USBDriverNa wie gläuft es bei euch?

 
  
    #2122
1
12.03.20 11:28
Nach 10.000 Phase 2 haben wir mit 9700 Phase 3 erreicht.
Hier sollte sich dann ein Boden bilden und eine Erholung stattfinden können.

Der Grund ist aber ein markttechnischer. Die Aufschläge der Banken sind zu hoch. Der Markt muss sich erstmal beruhigen, bevor man wieder handeln kann.
 

21197 Postings, 7251 Tage lehnaDie chinesischen Viecher

 
  
    #2123
1
12.03.20 11:31
erobern Europa und lassen die Märkte abstürzen.
Trump lässt deshalb die Grenzen für Europäer schließen.
Italien schließt Bars und Restaurants sowie fast alle Geschäfte. Nur Lebensmittelläden, Drogerien und Apotheken bleiben geöffnet.
Die Pandemie rollt auf uns zu.
Unser Dax, im Februar noch kraftstrotzend und Bullenstark auf Allzeithoch gesegelt, wird nun von Bären dirigiert und taumelt unter 10.000.
Tja, da wird die EZB wohl heute noch fluten, um Investoren bei der Stange und im Dax zu halten....

 

9142 Postings, 1664 Tage USBDriverDAX 6000 keine Utopie mehr

 
  
    #2124
12.03.20 15:54
Haha ja

Gibt es nicht noch irgendwas, was man am Markt zertrümmern kann?

Was sagt der Andreas?

 

21197 Postings, 7251 Tage lehnaJunge, Junge, heute produzierte unser Dax

 
  
    #2125
12.03.20 19:33
den zweitgrößten Tagesverlust in seiner Geschichte.
Er donnerte auf Xetra 12,24 Prozent nach unten.
Der größe Tagesverlust im Dax datiert vom 16. Oktober 1989, einem Montag. Damals rauschte er knapp 12,8 Prozent in die Tiefe.
Hmmm, natürlich ist man nun hin- und hergerissen, jetz schon mal was einzusacken oder doch bis Montag zu warten.
Eine Ursache für das Debakel war wohl auch, dass die EZB sich zu pingelig präsentierte und nicht ihre Schleusen voll öffnete.
Allerdings hatten wir in Japan schon gesehn, dass "Fluten von Mammon" den aktuellen Abverkauf kaum bremsen konnte....
 

Seite: < 1 | ... | 82 | 83 | 84 |
| 86 | 87 | 88 | ... 98  >  
   Antwort einfügen - nach oben