Strompreise steigen so stark wie nie!


Seite 4 von 12
Neuester Beitrag: 14.12.12 14:12
Eröffnet am: 15.11.12 09:16 von: BigSpender Anzahl Beiträge: 292
Neuester Beitrag: 14.12.12 14:12 von: BigSpender Leser gesamt: 11.932
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
30


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 12  >  

51340 Postings, 7407 Tage eckiWindenenergie

 
  
    #76
3
15.11.12 12:09
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/...-weltweit-seit-2000/

2004 investierte Deutschland 1,823 Milliarden von 6,283 Milliarden weltmarkt. Eine stolze Quote von 29%.
2011 nur noch 2238 von 36990, also nur noch 6% vom Weltmarkt.
Bei Windenergie sind wir schon lange auf "ferner liefen" durchgereicht und haben bereits einen gegenüber anderen Branche unterdurchschnittliche Beduetung im weltmarkt.
Von den 2011 weltweit installierten  41.236 MW entfielen ca. 18.000 auf China und 2.086 auf Deutschland. China investiert also ca. 10 mal so viel in Windenergie wie Deutschland. Dafür haben sie ihre AKW-Planung zu großen Teilen storniert und gestreckt.

Das liegt auch im Erntefaktor begründet. Eine Windkraftanlage hat je nach Standort innerhalb 6 bis 15 Monate sämtliche Energieaufwendungen für Bau und Installation wieder eingespielt. Ein AKW braucht auch in China mehr als 10, oft über 15 Jahre für Planung und Bau, Probebetrieb usw. usf.... erst dann fängt ein energetischer Rückfluss an. Dazu gibt es eine extrem hohe Kapitalbindung ohne jeden Umsatz. Für den aktuellen Energiehunger Chinas bieten AKWs einfach keine Lösung.  

2999 Postings, 3233 Tage Aktienmensch@wärna

 
  
    #77
1
15.11.12 12:10
Wie siehst du denn die weitere Entwicklung der Strompreise wenn der Anteil Regenerativer steigt.

Wo führen uns technologsiche Fortschritte (preislich) hin? Dank EEG sehe ich da bislang nur eine Richtung. Gibts Chancen auf eine Trendumkehr? Und wann?

Regenerative Energien haben sicher unbestritten ihre Berechtigung. Scheint mir aber so, als wenn die  Gesetzgebung das ganze völlig vermurkst hat.  

2804 Postings, 3038 Tage DerWerbepartneralso beim

 
  
    #78
2
15.11.12 12:17
ausdruck "atomkraft" und "erschwinglich" dreht sich mir ganz ohne elektromotor der magen zweimal um - und es drängt sich der gedanke auf, ob in manchem oberstübchen der strom nicht auch schon längst abgeschaltet ist. was da in zukunft auf uns zukommt, wenn die ganze asse oder ein anderes lager mal ins grundwasser suppt und wenn alles wieder hochgeholt werden muss, was da so "intelligent" vergraben wurde, das ist in milliarden vermutlich nicht mehr zu beziffern! plus zins und zineszins und nochmal, weil das zeug halt nunmal in menschengenerationen gemessen unendlich lange strahlt! die ganz normale entsorgung bzw. lagerung fällt ja zudem auch noch an und ein unfall ist dabei auch noch nichtmal berücksichtigt! mal nach japan gehen und dort schauen, wie das so ist (vor allem in 20 jahren, wenn dann noch die ganzen leukämie-behandlungen dazukommen).

@nok
und bei den atomkraftwerken hast du keinen verschleiss!? keine wartungen usw...!? wo ist das problem, da mal ein paar module zu tauschen!? zumal ich davon ausgehe, dass die dann komplett recycelt werden können!  

50458 Postings, 6156 Tage SAKU@aktienmensch:

 
  
    #79
4
15.11.12 12:18
aus einem anderen Fred zum Thema:

http://www.erneuerbare-energien.de/files/pdfs/...tszenarien_ee_bf.pdf

s. 10

Ein Durchschnittshaushalt wird in der Spitze(!) mit rund 8,5 - 9,08  Euro zusätzlich im Monat für das gesamte EEG zahlen, bevor der Anteil wieder sinken wird. Im Jahr 2030 dann nur noch 0,91 - 2,08 Euro  (ebenda, S.49). Der Effekt ist, wenn man ihn genau betrachtet, doch sehr überschaubar.

btw.  Das ist der Effekt des EEG. Die restlichen Effekte kannste gerne mal bei EON, RWE & Co. erfahren - diversen Berechnungen zufolge könnte der Strompreis um ca. 2ct billiger sein, wenn die Stromkonzerne die gesunkenen Einkaufskosten an  die Verbraucher weiterreichen würde, statt sie sich in die Tasche zu stecken.

3005 Postings, 6334 Tage DisagioStrom zur Grundversorgung erklären = 7% MwSt.

 
  
    #80
15.11.12 12:34
Bumms, alle sind glücklich.
Außer unserem Finanzrolli  

33776 Postings, 3627 Tage Nokturnal@SAKU...der Bericht vom DIW

 
  
    #81
15.11.12 12:41
von wann ist denn der, 2008 ?
Wenn ich schon lese Stromexporte....kommt mir das grausen.
Ja den billigen nicht zu gebrauchenden Strom der Erneuerbaren den exportieren wir wenn wir ihn nicht brauchen....
DIW ist doch eine staatsnahe Klitsche,oder ?  

55158 Postings, 4287 Tage BigSpenderJan van Aken hatte

 
  
    #82
5
15.11.12 12:49
bei Raab angesprochen, eine gewisse Menge kw/h zu verschenken, und erst wenn ein bestimmtes Limit erreicht ist, wird es dann richtig teuer für den Verbraucher. Dadurch würden die Leute animiert werden Strom zu sparen.

Und nicht wie bei den großen Konzeren, die den Stromverbrauch extra nach oben prügeln um in den Genuss saftiger Steuerentlastungen zu kommen. Das System krankt einfach.

50458 Postings, 6156 Tage SAKU@glubschi:

 
  
    #83
15.11.12 12:53
Auf Seite 1 des Berichts steht 2010 & das DIW hat keinen Träger, sondern ist eigenständig.

33776 Postings, 3627 Tage NokturnalWas wird den passieren wenn die großen Konzerne

 
  
    #84
15.11.12 12:54
auf einmal mitzahlen müssten...Spender ?  

33776 Postings, 3627 Tage NokturnalMal ganz ehrlich Dicker...

 
  
    #85
1
15.11.12 12:59
was die da absondern wiederspricht momentan so ziemlich der ganzen Realität.
Wie die darauf kommen es würden Arbeitsplätze und mehr Wachstum enstehn...erklärt sich mir nicht.
Bisher sind viele Anbieter EE ....Pleitekanditaten siehe Solar,Windkraft. Die bauen eher Stellen ab statt auf.
Desweiteren entsteht Wachstum garantiert nicht wenn die Strompreise explodieren......und am schärften sind die Aussagen was wahrscheinlich 2030 sein wird.
Ich frag mich ernsthaft von wem die sich bezahlen lassen, der sollte sich die Kohle aber wirklich wieder geben lassen.  

50458 Postings, 6156 Tage SAKUFrag doch beim DIW nach.

 
  
    #86
15.11.12 13:02
Meinereiner ist mindestens genauso ahnungslos wie deinereiner ;o)

35553 Postings, 4510 Tage DacapoFr.Merkel sagte

 
  
    #87
4
15.11.12 13:02
bei abschatung der Atom-Kraftwerke
"der Strom wird nicht teurer"

Wichtig ist,daß wir Griechenland u.dem Euroland helfen
lol lol lol lol

24619 Postings, 7088 Tage Tony FordChina und AKWs...

 
  
    #88
1
15.11.12 13:03

wenigsten 4 AKWs fertigstellen und hochfahren. Desweiteren sind 56 im Bau und 100 in Planung.....informiere dich richtig.

Naja, ist ja insofern logisch, als dass Niemand fast fertige KKWs einfach zu einer Ruine werden lässt.

Die weiteren 56 KKWs sind zwar im Bau, jedoch werden die Termine der Fertigstellung seit 2010 stetig nach vorn geschoben, d.h. im Grunde stagniert der Bau der KKWs in China seit 2010, zudem wurde seither kein neues KKW begonnen zu bauen.

Würde China es hier ernst meinen, so wären in den vergangenen 2 Jahren nicht nur 4, sondern 20 KKWs in Betrieb genommen.

Und von den 100 KKWs in Planung braucht man nicht mehr diskutieren, wenn nichtmal die bestehenden im Bau befindlichen KKWs fertiggebaut und in Betrieb genommen werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Kernkraftwerke#China

Anbei sei zu erwähnen, dass einzig Indien die seit Fukushima neue KKW-Baustellen eröffnet hat.

33776 Postings, 3627 Tage NokturnalJo Tony...wikipedia ist ne super aktuelle Quelle !

 
  
    #89
2
15.11.12 13:07

33776 Postings, 3627 Tage NokturnalDa ist selbst Greenpeace weiter als wiki...

 
  
    #90
1
15.11.12 13:07

2891 Postings, 4836 Tage ZitroneneisStrompreise steigen so stark wie nie!

 
  
    #91
2
15.11.12 13:10
klar hat doch jeder gewusst nur die Grünen nicht -


was ist das größere Übel ?


Grün und Mittags kein Strom oder in dieser Zeit dann 1,00 € por kwh
ich will spaß ich geb GAS kostet der Strom auch 4 EURO 10
und natürlich einkauf im Osten mit billigem grünem öko-Atomstrom......


oder günstiges Strom aber risiko-Stom aus AKW


nja die Würfel sind gefallen ! Wir kaufen eben Strom aus Osteuropa  

1840 Postings, 6070 Tage Wärna#91 ist noch so einer

 
  
    #92
1
15.11.12 13:14
der an das "Atomstrom = billig"-Märchen glaubt.
Träum weiter.  

7997 Postings, 7227 Tage maxperformance#92 na ja die Aussage:

 
  
    #93
1
15.11.12 13:22
Atomstrom = billig für den Endkunden
Ökostrom = teuer für den Endkunden, der nicht von der EEG- Umlage befreit ist

ist zumindest nicht falsch.

1840 Postings, 6070 Tage Wärnafalsch gedacht, maxperformance

 
  
    #94
15.11.12 13:32
denn jeder von uns bezahlt über Steuern die Atom- und Kohlestromförderung mit.
Wir merken es nur nicht direkt.
Und genau das war politisch so gewollt, damit man uns allen das Märchen vom billigen Atomstrom erzählen konnte. Ich gebe zu, ich habe das auch jahrelang geglaubt.  

24619 Postings, 7088 Tage Tony Ford@Noktural hier mal Greenpeace...

 
  
    #95
1
15.11.12 13:47
Da du ja sehr gern Aussagen triffst, ohne dabei Quellen zu benennen (halt so ausm Bauchgefühl heraus), so habe ich mal Greenpeace zum Thema gesucht.

Laut Greenpeace spielt die Atomkraft beim Neubar  weltweit kaum noch eine Rolle und hat China sich ebenfalls von der Atomkraft distanziert.
Und was ich sogar noch ziemlich lustig finde, dass China ein fast identisches Einspeisegesetz hat wie Dtl., d.h. China auch solche Dinge gern von Dtl. kopiert bzw. übernimmt, weil China eben weiß, dass es die richtige bessere Entscheidung FÜR erneuerbare Energien und GEGEN Atomkraft ist.

Und da sind wir wieder zu einer deiner leider wiedermal haltlosen Aussagen, dass China uns bezüglich Energieerzeugung den Rang abläuft.
Gut ganz unrecht dabei hast du nicht, denn China läuft uns den Rang ab, weil es noch mehr Geld und Kraft in die Energiewende steckt wie wir es tun ;-)
Aber dies bezogst du in deiner Aussage ja eher auf die Kernkraft.

So jetzt bin ich mal gespannt, ob du nun schreibst, dass Greenpeace und der Focus keine seriöse zuverlässige Quelle sind ;-)

Wiegesagt, zeige mir Quellen, welche deine Aussagen belegen, dann lass ich von dir gern mein Meinungsbild ein wenig korrigieren ;-)

24619 Postings, 7088 Tage Tony Fordhier die Quelle...

 
  
    #96
15.11.12 13:48

33776 Postings, 3627 Tage NokturnalMom ich such dir die Quellen mal raus....

 
  
    #97
15.11.12 13:48
gestern erst gelesen das selbst Japan seine 3 noch nicht fertiggestellten AKWs fertigbauen wird.  

7997 Postings, 7227 Tage maxperformanceWärna

 
  
    #98
1
15.11.12 13:59
ist ist duchaus ein Unterschied ob die Subventionierung über Steuern oder über
den Strompreis erfolgt.

Bei Steuern leisten relativ starke Schultern (Unternehmen, Gutverdiener) die Hauptlast
Bei der EEG-Abgabe leisten relativ schwache Schultern (Durchschnitt der Stromverbraucher, ohne stromintensive Industrie)  die Hauptlast.

33776 Postings, 3627 Tage NokturnalHier was zu den Plänen

 
  
    #99
1
15.11.12 14:00
die Chinesen,Brasilien usw vorhaben
http://urgewald.org/sites/default/files/...hrestag_pressebriefing.pdf
und den Rest such ich noch raus.  

55158 Postings, 4287 Tage BigSpenderStrompreise steigen um 12 Prozent

 
  
    #100
5
15.11.12 14:01

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 12  >  
   Antwort einfügen - nach oben