MGX Minerals. WKN: A12E3P


Seite 90 von 130
Neuester Beitrag: 26.05.20 11:06
Eröffnet am: 19.08.15 09:52 von: brunneta Anzahl Beiträge: 4.232
Neuester Beitrag: 26.05.20 11:06 von: ac group Leser gesamt: 525.932
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 16
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | ... | 87 | 88 | 89 |
| 91 | 92 | 93 | ... 130  >  

1002 Postings, 583 Tage Zamorano1Ich bin nicht sicher

 
  
    #2226
06.03.19 12:33
Ob Eureka wirklich alles rausfiltern kann. Vielleicht braucht es die MGX Anlagen auch noch für mehr als nur Lithium. Im Moment Spekulation....  

127 Postings, 465 Tage Nobody20Zamorano

 
  
    #2227
06.03.19 13:26
Dieser Meinung bin ich auch. Sonst wäre es für Eureka lukrativer gewesen das Geschäft allein zu machen. Das ist ja auch ihr Hoheitsbereich.

UBS hat Recht. Das JV wird wohl nicht sehr viel Geld bringen. Dennoch halte ich es für wichtig so eine Vernetzung zu haben um in den USA fuss zu fassen. Noch ist MGX eine No-Name-Firma. Ich hätte mir einen Deal mit Orocobre & co. gewünscht. Aber vielleicht kommt es noch.

Im Übrigen wurde im Wallstreet heftig über die Existenz von Eureka diskutiert, da die Firma seit 2013 nicht mehr aktiv zu sein scheint. Ich denke, MGX ist gefordert hierzu ein Statement abzugeben um für Klarheit zu sorgen.  

2272 Postings, 2832 Tage exit58@all

 
  
    #2228
06.03.19 14:16
ich schätze da Kosten-/Nutzen Verhältnis bei dem Deal mit Eureka sehr hoch ein, denn man filtert keine großen Volumina mit niedrigem Lithiumgehalt, sonder ein beim Eureka-Prozess entstandenes Konzentrat, das wahrscheinlich einen relativ hohen Lithiumanteil aufweist.  D.h. man braucht nur eine kleine Anlage, die aber trotzdem viel Lithium abwirft. So wie es aussieht dürfte der ROI bei knapp 2 Jahren liegen. Das ist bei einer Anlage die wahrscheinlich deutlich länger als 10 Jahre läuft ein gutes Geschäft.  

7741 Postings, 1724 Tage ubsb55Nobody

 
  
    #2229
06.03.19 14:25
"Im Übrigen wurde im Wallstreet heftig über die Existenz von Eureka diskutiert, da die Firma seit 2013 nicht mehr aktiv zu sein scheint."

Das ist wohl eine andere Firma, die inzwischen 2013 von Kore Mining übernommen wurde, zumindest der Name.

https://www.koremining.com/
https://www.northernminer.com/subscribe-login/?id=1003801110

Das ist unsere Eureka

https://www.bloomberg.com/research/stocks/private/...ivcapId=62257162

https://www.zoominfo.com/c/eureka-resources-llc/348303686

http://www.emi-magazine.com/sections/profiles/...eureka-resources-llc  

127 Postings, 465 Tage Nobody20@ubs super. besten Dank!

 
  
    #2230
06.03.19 14:40

619 Postings, 1521 Tage FaithfulUbsb55

 
  
    #2231
06.03.19 15:50
Aber auch bei unserer Eureka sind die letzten News  auf der Homepage von 2013  

1002 Postings, 583 Tage Zamorano1#2224

 
  
    #2232
1
06.03.19 16:17
Der Bericht, den ich in meinem Beitrag #2224 angehängt habe, stammt vom Februar 2019. Dies zeigt also, dass es die Firma aus PA (USA) wirklich gibt. Die andere Eureka stammte aus Vancouver (CA) und hat nichts mit uns zu tun.

 

7741 Postings, 1724 Tage ubsb55faithful

 
  
    #2233
06.03.19 16:36
"Aber auch bei unserer Eureka sind die letzten News  auf der Homepage von 2013"

Ja, die HP ist eher dürftig, wie auch die Umsätze. Da haben sich zwei Schwalben gefunden, die zusammen aber auch keinen Frühling machen. Das sehen Andere wohl auch so ( siehe Kurs)

https://www.zoominfo.com/c/eureka-resources-llc/348303686    

7741 Postings, 1724 Tage ubsb55Scheint

 
  
    #2234
06.03.19 16:49

1002 Postings, 583 Tage Zamorano1Wichtig ist der erste Schritt

 
  
    #2235
1
06.03.19 17:55

und mögliche Verbindungen von Eureka zur EPA. Dies könnte wieder neue Möglichkeiten in New Mexico, Texas, Kalifornien ergeben..... Keep patient cool

 

650 Postings, 6318 Tage BonnerIch sehe

 
  
    #2236
06.03.19 21:11
das  50/50 JV  rundum positiv. Was  ist schlecht daran, wenn hier mit 2-3 Anlagen erst
mal weitere Erfahrungen gesammelt werden und dabei noch einige Mio. USD rausspringen?

Besser erst mal mit einer kleinen  Firma  anfangen, als sich möglicherweise an einem dicken
Brocken zu verschlucken.  

1 Posting, 452 Tage PaniqKennt jemand den aktuellen Stand

 
  
    #2237
06.03.19 22:20
hinsichtlich Marc Bruner? Da müsste es doch mittlerweile auch ein Update geben?
https://www.stockwatch.com/News/...bid=Z-C:XMG-2622155&symbol=XMG  

2272 Postings, 2832 Tage exit58@Bonner Zamarano

 
  
    #2238
1
07.03.19 08:31
das Bottleneck sind derzeit wohl weniger die JVs die man abschließen könnte, sondern eher die Fertigung der Filteranlagen. Hier ist das Problem, dass die eigene inhouse Kapazität zu klein ist, es aber auch noch keinen Sinn Teile oder Subsysteme extern fertigen zu lassen. Um kostengünstig bei externen Lieferanten einzukaufen braucht man größere Stückzahlen. Für 5-10 Teile oder Systeme wirft heute kein Lieferant die Maschinen an und nimmt auch keinen Schrauber in die Hand, es sei denn man legt anständig Kohle auf den Tisch.

So gesehen macht JL das im Gegensatz zu seinem "weltweiten Löcherbohrwahn" richtig und baut das Filtergeschäft zwar langsam aber kostengünstig und nachhaltig aus. Er hat damit auch den Vorteil, dass er alle 3-4 Monate (später wohl schneller) ein neues JV ankündigen kann und somit den Kurs stützen oder sogar treiben kann.

Auf Sicht von 2-3 Jahren sieht es für mich erst mal gut aus was er im Filtergeschäft plant. Alles andere wie Gold ,  Magnesiumetc.  wäre für mich wenn es klappt noch die Sahne auf dem Kuchen  

650 Postings, 6318 Tage Bonnerexit58

 
  
    #2239
07.03.19 12:37
Ja da gehe ich absolut konform mit dir. Und da Driftwood  ja nicht mit einer weiteren
Aktienverwässerung finanziert werden kann  - wir reden hier immerhin über 250 Mio. USD  -  soll
die Mine ja sozusagen ausgegliedert werden und als Tochtergesellschaft innerhalb  seiner
eigenen Kapitalstruktur finanziert werden.

Sobald Hatch mit der Feinabstimmung  für die Erstellung der PFS  fertig ist, ich vermute mal
im Sommer/Herbst, kann  dann JL mit den Verhandlungen beginnen.  

7741 Postings, 1724 Tage ubsb55Bonner

 
  
    #2240
07.03.19 13:25
" soll die Mine ja sozusagen ausgegliedert werden und als Tochtergesellschaft innerhalb  seiner
eigenen Kapitalstruktur finanziert werden."

Das ist auch meine Befürchtung. Dann läuft es, wie bei ZX. MGX verliert an Buchwert, wir bekommen ein paar Aktien, die man nicht handeln kann, oder der Handel von so wenigen Stücken lohnt sich nicht, wegen der Gebühren. Ich jedenfalls hab hier keine 50000 Euro drinn, wo sich dann eine zusätzliche Depotposition lohnen würde. Wer JV Partner wird, muß das Geld mitbringen und MGX behält 20%. Wenn man dann noch eine Einmalzahlung von 5-10 Mios rausschlagen könnte, wäre das ein schönes Kapital für den Anlagenbau. Ganz verticken wäre natürlich noch besser.

Noch was zu den Anlagen. Solche Großanlagen sind nur beim Prototypen teuer. In Großserie wird so was eh nie gefertigt, sodass da irgend welches Material billiger würde. Wenn ich mir die Bildchen so anschaue, ist da eh nur Zeugs dabei, was man größtenteils überall kaufen kann. Das Titanzeugs ist natürlich Sonderanfertigung. Falls der Bedarf ( hoffentlich) da wäre, könnte man größtenteils außer Haus fertigen lassen. Die Feinheiten macht man dann selbst.  

1002 Postings, 583 Tage Zamorano1Options für die Geschäftsleitung

 
  
    #2241
07.03.19 13:51
Es scheint so, als würde die GL daran glauben, dass die Unternehmung in Zukunft mehr wert sein werde, als 0.39 CAD pro Aktie. Dies hoffen wir ja alle auch......  

1002 Postings, 583 Tage Zamorano1hier noch der Link

 
  
    #2242
07.03.19 13:51

7741 Postings, 1724 Tage ubsb55Zamorano1

 
  
    #2243
07.03.19 15:03
0,39 Can$      2021.  Das wäre aber eine ziemlich schlechte Perspektive.  

1002 Postings, 583 Tage Zamorano1@ubsb55

 
  
    #2244
07.03.19 17:01
Hätte mir eigentlich auch gewünscht, dass sich die GL eine höhere Anreizhürde setzt......  

1002 Postings, 583 Tage Zamorano1Marcellus-Shale

 
  
    #2245
08.03.19 07:53
http://www.northamericanshalemagazine.com/...om-marcellus-shale-water

Dieses J.V. könnte viel mehr Umsatz bringen als gedacht. Wenn mit dem Lithium viel Geld verdient werden kann, dann werden hier vielleicht noch mehr als die drei bestehenden Plants von Eureka eröffnet.

Zudem ist Pennsylvenia ein Bundesstaat mit grossen Mengen an Gas/Öl Produktion.

Auf jeden Fall wird man vermehrt aufmerksam in den USA auf MGX durch dieses J.V.  

127 Postings, 465 Tage Nobody20Interview mit Randal Keller

 
  
    #2246
2
08.03.19 14:54

1914 Postings, 1714 Tage FrischmeisterSuper Sache hier

 
  
    #2247
12.03.19 15:55
Und alle Theorien sind mal wieder für die Katz. Wenn ich jetzt hier meine 3 bis 5 K verliere, dann war ich halt auch mal stupid german money. Muss man mit leben, dass man mal gerippt wird :_)  

133 Postings, 965 Tage ac groupund

 
  
    #2248
3
12.03.19 16:14
schon wieder einer der sich lächerlich macht ... lass mich raten du regst dich auf aber verkaufen würdest du nicht ? hahahaha  

1914 Postings, 1714 Tage FrischmeisterÄh was?

 
  
    #2249
1
12.03.19 18:05
Und ausserdem ja, ich verkaufe nicht ... wieso lächerlich? Was ist jetzt daran lächerlich?  

133 Postings, 965 Tage ac group.

 
  
    #2250
13.03.19 11:06
- Von welchen  Theorien redest du bitte ?
- verloren hast du noch garnichts, erst wenn du den Verlust realisierst was du nicht machen wirst
- stupid german money lächerlich
- "gerippt" lächerlich

Allein wenn MGX ohne irgendwas zu machen alle seine Properties verkauft sind sie ein Vielfaches der aktuellen MC wert ...  

Seite: < 1 | ... | 87 | 88 | 89 |
| 91 | 92 | 93 | ... 130  >  
   Antwort einfügen - nach oben