Heidelberger Druckmaschinen jetzt kaufenswert ?


Seite 13 von 218
Neuester Beitrag: 16.07.15 07:01
Eröffnet am: 17.12.06 14:56 von: Schissa Anzahl Beiträge: 6.429
Neuester Beitrag: 16.07.15 07:01 von: Aeschek Leser gesamt: 868.025
Forum: Börse   Leser heute: 18
Bewertet mit:
31


 
Seite: < 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... 218  >  

7719 Postings, 4812 Tage TykoDer Markt kotzt sich aus....

 
  
    #301
02.02.09 21:18
Das ist keine Krise mehr.......


das ist Panikmache die erfolgreich den letzten Optimisten aus dem Markt drängt...

Und da soll Aktie die beste Anlage sein?


Ich glaube das hat sich für Jahre erledigt!
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

7158 Postings, 7419 Tage bauwiDroht Insolvenz? Denke ich nicht, aber

 
  
    #302
02.02.09 21:40
das Unternehmen leidet unter den mangelnden Auftragseingängen.
Bin bei 30 € raus, und gehe bei 2,30 € wieder rein!


-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

13396 Postings, 4748 Tage cv80...

 
  
    #303
03.02.09 08:13
03.02.2009 07:21
Heidelberger Druck kommt besser weg als gedacht - Bestellungen fast halbiert

Der Druckmaschinen-Marktführer Heidelberger Druck (News/Aktienkurs)  hat im dritten Geschäftsquartal trotz der Verschärfung der Wirtschaftskrise besser abgeschnitten als gedacht. Die Bestellungen brachen zwar von Oktober bis Dezember im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 958 auf 560 Millionen Euro ein, wie das Unternehmen am Dienstag in Heidelberg mitteilte. Die neun von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragten Analysten hatten aber mit nur 528 Millionen Euro gerechnet. Der Umsatz ging von 929 auf 750 Millionen Euro zurück (Prognose 743 Mio Euro). Unterm Strich stand statt eines Gewinns von 43 Millionen Euro ein Verlust von 24 Millionen Euro. Die Prognose hatte dagegen bei minus 68 Millionen Euro gelegen.

Eine konkrete Prognose für das Geschäftsjahr traut sich Konzernchef Bernhard Schreier immer noch nicht zu - dabei endet die Periode in nicht ganz zwei Monaten. Schreier erwartet "erhebliche Umsatzeinbußen" und einen "deutlichen Jahresfehlbetrag". Heidelberger Druck hatte die Flaute früher als die meisten anderen Unternehmen zu spüren bekommen und steuert mit einem Sparprogramm samt Stellenabbau dagegen. Auch im kommenden Geschäftsjahr 2009/2010 will der Vorstand "alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die Ertragssituation des Unternehmens zu stabilisieren"./das/wiz

ISIN DE0007314007

AXC0010 2009-02-03/07:21

Quelle: dpa-AFX

Link: http://www.finanznachrichten.de/...bestellungen-fast-halbiert-016.htm

__________________

Die Aktie notiert vorbörslich momentan ca. 6% im Plus.........................
-----------
Gruss
C H R I S

7719 Postings, 4812 Tage TykoSch.........

 
  
    #304
03.02.09 10:15
zu spät......

Hätte doch mal gestern einsteigen sollen.......

:-(
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

29693 Postings, 4156 Tage Rico11@Katjuscha

 
  
    #305
03.02.09 10:51
Für mich stellt sich die Frage, zu welchen Kursen die Allianz
und RWE die Aktie in ihren Büchern stehen haben.
Würden beide jetzt verkaufen, wären zum einen enorme Abschreibungen
fällig und zum anderen würde es den Kurs erheblich belasten.
Ich glaube eher daran, daß sie alles daransetzen werden, daß Heidel Druck
wieder profitabel wird. Unabhängig von der Absatzflaute -die im Moment
alle Unternehmen trifft- scheint das Problem bei Heidel Druck meines
Erachtens hausgemacht zu sein. Überkapazitäten, zu hohe Kosten und
enorme Verbindlichkeiten. Diese Probleme wird das Unternehmen mit
Sicherheit angehen, wenn sie nicht schon angegangen worden sind.
Auch die Banken werden mit Sicherheit ihren Obulus, sprich Verzicht
auf Forderungen, leisten müssen. Nur wenn alle an einem Strang ziehen,
wird es gelingen Heidel Druck wieder profitabel zumachen.
Die Produkte sind ja nicht schlecht.  

29693 Postings, 4156 Tage Rico11@Tyko

 
  
    #306
03.02.09 10:53
Nachher ist man immer schlauer.
Gehe aber davon aus, daß es heute zu Gewinnmitnahmen kommen
und es noch Möglichkeiten geben wird unter EUR 3,00 einzusteigen.
Halte erst mal an meinem Kaufziel EUR 2,51 fest.
Mal sehen.  

7719 Postings, 4812 Tage TykoBleibt auf WL.....

 
  
    #307
03.02.09 11:08
interessanter Wert .......

mal ein halbes Jahr warten und dann sehen wir weiter......

Im Aufschwung wenn er denn kommt gute Möglichkeit hier einzusteigen.....heute nicht.
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

13396 Postings, 4748 Tage cv80Hoppla......

 
  
    #308
03.02.09 17:09
.... hält sich heute erstaunlich stabil!

Hätt nicht gedahct, dass das Plus bis heut anhält...........
-----------
Gruss
C H R I S

13396 Postings, 4748 Tage cv80Achtung: Hab grad....

 
  
    #309
03.02.09 17:19
.... einen absolut perfekten Witz entdeckt......

.... stell Ihn gleich rein .....

.... haltet Euch fest .......


Hi, hi, hi ,hi, .......

......
-----------
Gruss
C H R I S

13396 Postings, 4748 Tage cv80.... Und nun - hier ist er ... :

 
  
    #310
2
03.02.09 17:20
03.02.2009 12:20
WestLB senkt Kursziel von Heidelberger Druck

Die Analysten der WestLB stufen die Aktien von Heidelberger Druck (News/Aktienkurs) weiterhin mit "Sell" ein.
Das Kursziel wurde von 4,00 Euro auf 1,90 Euro gesenkt.

(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Gansneder Thomas, Redakteur)


Quelle: BoerseGo




Ist der nicht himmlisch ???????
-----------
Gruss
C H R I S

1563 Postings, 6224 Tage hhsjgmrcv80

 
  
    #311
03.02.09 18:51
da haste ja jetzt mit deinen zuletzt gekauften Aktien schon 19% plus
ist ja gewaltig weiter so

aber der oben gemachte Witz wird dich noch einholen, wenn du verstehst was ich meine,
denn im Moment bauen wir täglich weniger Druckwerke
von 19.2-28.2 arbeitet keiner und in der nächsten Zeit wirds noch schlimmer
wir haben Angst um unseren Arbeitsplatz  

322 Postings, 4069 Tage groundinspectorAch ja ...Die West LB...

 
  
    #312
03.02.09 19:08
das es die noch gibt...
meine meinung über die Analüsten der West LB darf ich hier leiber nicht kundtun:-(  

312 Postings, 4291 Tage gullitKommentar zu Quartalszahlen

 
  
    #313
03.02.09 21:11
Auf der Ertragsseite wird sich kurzfristig wohl wenig zum Positiven bewegen. Umso wichtiger ist es, die Kosten möglichst schnell stark zu senken, alleine schon um gewissen Gerüchten im Vorfeld entgegenzuwirken, die den Börsenwert negativ beeinflussen. Ich bin gespannt, ob das Management auch ein Zeichen setzt - Director`s Dealings, Verzicht auf Gehalt,... Ich bin immer nach wie vor der Auffassung, dass auf Vorstandsebene Kompetenz und Mut für schnelle Veränderungen fehlt. Die Liste der Verfehlungen der letzten Jahre wurde lang und breit diskutiert und sind schwer wieder Rückgängig zu machen. Wenn im mittleren Management und in der Produktion die Personalsstrukturen analysiert werden sollen, dann wohl erst Recht im Top-Management. Die Möglichkeit haben dazu vor allem die Großaktionäre und der Aufsichtsrat.

Die Großaktionäre werden nur dann verkaufen, wenn sie selbst einen akuten Kapitalbedarf haben. Ansonsten
wissen Sie, dass mit HDM einen der ersten großen Gewinner einer wieder anziehenden Wirtschaft haben - der einzig kritische Faktor ist hierbei der nicht vorhersehbare Zeithorizont.

Das Kurziel der West LB halte ich für unwahrscheinlich - in der derzeitigen Wirtschaftslage jedoch nicht für unmöglich. Es tröstet etwas, dass es "nur" von der West LB kommt, die ja bekanntermaßen kein Ort geballter Kompetent ist.  

3078 Postings, 4053 Tage John RamboVielleicht

 
  
    #314
03.02.09 21:20
Wurden da erstmal die ganzen Druckwerke die da auf Halde lagen zu einem sehr günstigen Preis verkauft .  

3078 Postings, 4053 Tage John Rambo@hhsjgmr

 
  
    #315
04.02.09 01:07
Stimmt eigentlich, dass euch euer Chef bei Heidelberger per Mail geraten hat keine negativen Kommentare über die Firma in Foren zu schreiben?  

1563 Postings, 6224 Tage hhsjgmrJohn Rambo

 
  
    #316
04.02.09 15:39
wie kommst du denn darauf ????
1. schreibe ich nur wahre Fakten und 2. wo leben wir denn???
Diktatur war einmal es lebe die " Demokratie "  

3078 Postings, 4053 Tage John Rambohhsjgmr

 
  
    #317
04.02.09 15:48
Es gibt noch ein anderes Forum in dem Mitarbeiter von Heidelberger schreiben und die hatten von so einer Mail erzählt. Sollte kein Angriff sein.  

1563 Postings, 6224 Tage hhsjgmrdas gilt nur geheime interne Daten

 
  
    #318
04.02.09 16:03
da trifft das zu  

13396 Postings, 4748 Tage cv80...

 
  
    #319
08.02.09 16:04
08.02.2009 15:29
Heidelberger Druck fordert von Banken vermehrte Kreditvergabe - FASZ

DJ Heidelberger Druck fordert von Banken vermehrte Kreditvergabe - FASZ

FRANKFURT (Dow Jones)--Bernhard Schreier, Vorstandsvorsitzender bei der Heidelberger Druckmaschinen AG, (News/Aktienkurs) sieht eine zögerliche Kreditvergabe der Banken. "Das Unberechenbare ist diesmal: Die Banken wirken sehr zurückhaltend. Keiner weiß, wann sie sich wieder auf ihre eigentliche Aufgabe besinnen, die Wirtschaft ausreichend mit Geld zu versorgen", sagte er im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FASZ).

Er fügte an: "Vor allem unsere Kunden haben es zweifelsohne schwerer, Kredit zu bekommen. Ihre Wünsche werden länger geprüft und häufiger zurückgewiesen. Aber das Schlimmste ist, dass unserer Kundschaft die Sicherheit fehlt, zu investieren". Auf die Frage, ob Heidelberger Druckmaschinen mal erwogen habe, den Staat um Kapitalhilfe anzugehen, sagte Schreier: "Nein. Wir kommen alleine klar. Wir prüfen aber natürlich, ob wir von den verschiedenen Konjunktur- und Rettungspaketen profitieren können".

Den Spekulationen um eine Kapitalerhöhung erteilte der Manager erneut eine Absage. "In solchen Zeiten wird viel spekuliert. Wir planen zurzeit keine Kapitalerhöhung, und wir haben auch mit keinem Investor über einen Einstieg verhandelt. Man muss uns aber zugestehen, dass wir in dieser schwierigen Situation alle Optionen prüfen", bekräftigte Schreier frühere Aussagen.

Auf die Frage, wann es wieder aufwärts gehe, sagte der Manager: "Ich weiß es beim besten Willen nicht. Das kann keiner zurzeit verlässlich beantworten. Ich würde mir wünschen, dass die Bundesregierung nicht nur die Banken rettet, sondern sie auch veranlasst, wieder mehr Kredite zu vergeben. Das Motto muss lauten: Rückt Geld für Investitionen raus. Nur dann kann es aufwärtsgehen".


  Webseite: http://www.faznet.de

Quelle: DOWJONES

Link: http://www.finanznachrichten.de/...rmehrte-kreditvergabe-fasz-015.htm
-----------
Gruss
C H R I S

29693 Postings, 4156 Tage Rico11Es ist schon erstaunlich, daß die Analysten

 
  
    #320
09.02.09 08:48
das Kursziel bei 3 EURO sehen und Heidel Druck ist am steigen.
Naja, wieder einmal liegt die Coba daneben.  

322 Postings, 4069 Tage groundinspector...

 
  
    #321
09.02.09 22:26
Kursziel war doch erreicht...
2,80 Euro war das Tief  

28 Postings, 4048 Tage DesmondHumeAufwärts

 
  
    #322
10.02.09 13:36
Hätte ich bei 2,80 nur ein wenig Geld übrig gehabt, das wäre ein schöner Urlaub für dieses Jahr gewesen.  

346 Postings, 4034 Tage konkubineJetzt erfüllen sich die Vorhersagen, auch die "stummen"

 
  
    #323
18.02.09 14:17

So Leute, jetzt gehts los. Was bisher recht (un)geschickt unter den zahlreichen Decken gehalten wurde, fliegt langsam auf. Die "Perle" des Maschinenbaus wird zu Grabe getragen. Schade, dass ich dabei bin. Aber es macht ja keinen Sinn (Einstieg bis 4,90 runtergekauft, da seht Ihr wo ich herkomm...) jetzt noch zu verkaufen. Das Ding geht runter bis auf den Erinnerungswert 1 EUR und dann?

Kein Geld in der Schublade, den Hof voller Maschinen, sämtliche Entwicklungen gestoppt, Kundenkontakt verloren, miserable Kommunikation gegenüber Aktionären und der Investitionsmarkt bricht geradezu in sich zusammen. Die Q4-Zahlen werden ein Desaster, da können keine Rückstellungen mehr "verschoben" werden...

 

 

3078 Postings, 4053 Tage John RamboSieht echt nicht gut aus

 
  
    #324
18.02.09 14:36
erstaunlich wie viele einst solide (langweilige) firmen zu zockerpapieren verkommen  

61 Postings, 4234 Tage klapptesMan sieht sich zweimal

 
  
    #325
2
19.02.09 14:31
im Leben sagen Sportler und denken an einen Sieg nach einer Niederlage. In meinem Fall lautet dieser Spruch wahrscheinlich: auf einen Sieg folgt die Niederlage. Wurde nämlich während 3 der 3.5 Jahre meiner Lehrzeit durch knochenharte Serienproduktion von der Heidelberger für 30-40 DM Monatslohn ausgebeutet. Der tägliche Frust konnte nur durch den zweiten Bildungsweg parallel zur Lehre verkraftet werden. Ein Sieg war die Kündigung mit dem Abi im Hosensäckel meines Blaumanns.  ....... Jetzt droht die Niederlage: mit 60% minus bei 8K € Invest. Es sieht wirklich duster aus bei dieser Weltfirma. Eigentlich Schade  

Seite: < 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... 218  >  
   Antwort einfügen - nach oben