Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse


Seite 9 von 159
Neuester Beitrag: 14.11.19 13:00
Eröffnet am: 16.08.16 22:35 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 4.957
Neuester Beitrag: 14.11.19 13:00 von: Der Tschech. Leser gesamt: 623.672
Forum: Börse   Leser heute: 273
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 159  >  

295 Postings, 2512 Tage CharlestonAlso wirklich:

 
  
    #201
4
24.08.16 20:25
Er hat mehrfach gesagt, dass er keinen Wert mit mehr als 10% gewichten will. Und die Tatsache, dass er die Gewichtung nahe der 10% belässt und nicht von seiner MAXIMAL-Schwelle nach unten abbaut, sagt doch wohl mehr als deutlich, dass er an weitere Anstiege glaubt.

Und um es mal in Zahlen auszudrücken. Er hat 0,044% des Wikis liquidiert: Das entspricht ca. 1600€ oder 370 Aktien, also weniger als 0,07% des heutigen Umsatzes. Noch irrelevanter geht es ja fast gar nicht.  

3867 Postings, 1736 Tage vinternethalbgottt & franz22

 
  
    #202
24.08.16 20:37
... naaaa ?

Hattet wohl keinen Taschenrechner zur Hand ?

War klar !

;-)  

12625 Postings, 5196 Tage ScansoftFür mich ist

 
  
    #203
1
24.08.16 20:46
es schlicht ein Skandal das Katjuscha verkauft hat. Wenn der BVB jetzt wieder abstürzt ist alleine er schuld! Sie ist und bleibt eine vorlaute Göre ohne Prinzipien.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

2439 Postings, 2481 Tage franz22klar

 
  
    #204
24.08.16 20:48
klar hat das keinen Einfluss auf irgendwas ob er ein paar Stücke verkauft oder nicht,
auch gehe ich fest davon aus dass er an seiner Position grundsätzlich festhält;

wenn ich aber solch eine Satz schreibe verkaufe ich nicht am selben Tag ein paar Stücke auch wenn der Wert mal etwas über 10% läuft;

Gewinn Mitnahmen kann man auch bei 5 Euro oder darüber durchführen;  

96687 Postings, 7185 Tage Katjuschahalbgott und tulmin

 
  
    #205
1
24.08.16 20:49
Das ist doch jetzt echt albern.

1. Ich hab gestern direkt nach dem Ausbruch geschrieben, man solle seine Aktien festhalten, damit der Ausbruch gelingt. Das ist gestern geschehen und hat sich heute bestätigt. Deshalb hat mein heutigen minimaler Teilverkauf mit der gestrigen Bewandtnis meiner Aussage nicht das geringste zu tun. Der Ausbruch ist gelungen. Und jetzt geh ich wieder zu meiner normalen Taktik über, siehe Punkte 2+3!

2. Ich gebe fast bei allen meinen hochgewichteten deutschen Nebenwerten seit Wochen Aktien ab, obwohl ich sie für kaufenswert halte. Den Grund dafür habe ich mehrmals mitgeteilt. Die Abgaben beim BVB halten sich dabei verhältnismäßig in engen Grenzen.

3. Gerade halbgott ist echt witzig. Vor einigen Wochen wollte er mir noch erzählen, man kauft unten und verkauft oben, als ich damals charttechnisch nach den fehlgeschlagen Ausbruch argumentierte. Jetzt kauf ich unten (habe ja vor einer Woche stark gekauft, was ihr übrigens nicht hier angesprochen habt) und nehme minimale Teilverkäufe weiter oben vor, und plötzlich ist es halbgott auch wieder nicht recht. Er sollte sich mal entscheiden.

4. Die ganze Debatte ist eh komplett lächerlich, weil sie halbgott nie dazu äußert wenn ich verkaufe, aber er immer ein großes Fass aufmacht, wenn ich mal verkaufe. Auch der dümmste Anleger dürfte langsam bemerken, dass halbgott komplett einseitige Sichtweise hat. Im Übrigen soll er sich mal selbst an die eigene Nase fassen. Er kauft und verkauft ja ebenfalls oft genug.  

96687 Postings, 7185 Tage Katjuschafranz22, wieso hast du eigentlich nicht erwähnt

 
  
    #206
1
24.08.16 20:52
dass ich kürzlich in deutlich größerem Ausmaß zugekauft habe? Direkt am Tag vor den Zahlen hab ich dadurch meine Zuversicht auf einen Ausbruch ausgedrückt. Und dieser Azsbruch stand halt gestern noch ein wenig auf der Kippe.

Wenn ich jetzt mal 500 Stück täglich in den Markt gebe, verhindert das gar nichts. Heute wurden auf TG und Xetra allein zusammen 500.000 Stück gehandelt.

Also bleib doch mal auf dem Teppich!


 

96687 Postings, 7185 Tage Katjuschaim übrigen franz22

 
  
    #207
3
24.08.16 20:55
Gerade von dir ist das ja der größte Witz überhaupt.

Du hattest 3W Power mal mit über 50% in deinem Depot gewichtet und in diversen Threads angeoriesen, insbesondere bin KCs Thread. Kurz daruaf hast du die komplette Position verkauft.

Du warst auch bei MyHammer vor 2-3 Monaten noch sehr umfangreich mit glaub ich über 30% Depotanteil investiert und hast myHammer in den Threads angepriesen wie warme Semmeln. Und kurz darauf bist du komplett ausgestiegen.

Läuft das bei Lotto24 dann auch so, wo du aktuell zu 90% gewichtet bist und sie kürzlich fast täglich in KCs Thread angepriesen hast?

Also mal bitte vor der eigenen Türe kehren! Ich erkläre wenigstens meine minimalen Teilverkäufe immer zeitnah, wenn man mich danach fragt. Aber was ihr hier macht, ist keine Frage, sondern eine Hexenjagd.  

12625 Postings, 5196 Tage ScansoftUnd jetzt noch

 
  
    #208
2
24.08.16 21:18
diese wachsweichen Rechtfertigungsversuche für dieses Verbrechen. Typisch Katjuscha. Es stinkt langsam zum Himmel. Wenn der nochmal verkauft, werde ich ihn anzeigen!
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

3884 Postings, 3371 Tage 2141andreasbei den

 
  
    #209
24.08.16 21:18
umsätzen die, die BVB Aktie fährt kann man mit den paar Stücken oder irgendwelchen postings in ariva doch die Aktie nicht bewegen ..

generell denke zumind. ich das, dass ariva forum echt nicht die reichweite (schlagkraft) hat aktien mit so hoher marktkapitalisierung zu bewegen .. zusätzlich bewegen sich doch auch viele trader hier ..

Ps: Ich persönlich hab auch für ca. 4,37 ..ein paar mit Gewinn verkauft.. den rest halte ich .. im Bereich 4,20 werde ich diese wieder holen wenns geht .. wenn nicht darf es gerne weiter nach oben gehen ..  

8450 Postings, 3210 Tage halbgotttKatjuscha

 
  
    #210
1
24.08.16 21:20
Deine ewig langen postings und endlosen Wiederholungen kannst Du Dir sparen, ich habe in lediglich 2 sehr simplen Sätzen gesagt was ich denke, damit ist klar, daß es mir letztlich nicht wichtig ist.
Ich finde so einen Satz "haltet Eure Aktien fest oder kauft hinzu" fragwürdig, wenn man einen Tag danach verkauft, fertig aus.

 

96687 Postings, 7185 Tage Katjuschagenau, dir ist es nicht wichtig

 
  
    #211
24.08.16 21:34
Deshalb machst du es auch alle paar Wochen erneut zum Thema, und hast heute natürlich es gerne von tulmin aufgegriffen.

Verarschen kann ich mich alleine. Hör doch einfach mal auf, dich zu meinen Trades zu äußern! Ich äußer mich doch zu deinen Trades auch nicht.

Seit mittlerweile zwei Jahren muss ich mir den immer gleichen Mist von dir anhören, und das obwohl du selbst ständig verkauft hast, oder vor zwei Jahren nahe der Hochs verkauft haben willst, zu einem Zeitpunkt wo du mir auch schon meine Verkäufe vorgeworfen hast, aber dann Monate später meitest, du hättest da auch verkauft und dann ein Jahr später nahe Tief wieder zugekauft.

Ist mir einfach langsam zu blöd. Ich weiß selbst nicht, wieso ich darauf überhaupt noch reagiere. Wahrscheinlich weil ich als Wikifolio-Trader halt auch eine gewissen Ruf zu verlieren habe, und mir nicht vorwerfen lasse, in irgendeiner Art Schindluder zu treiben. Meine Trades kann jeder Anleger nachvollziehen, und ich hab oft genug erklärt wieso ich so handle, sei es aus Gründen des Depotmanagements oder aus charttechnischen Gründen. Du musst die nicht alle nachvollziehen können, aber wenigstens mal akzeptieren. Oder mach halt nen eigenes Wikifolio auf! Dann ist das wenigstens endlich mal alles transparent und du kannst auch viel besser einschätzen unter welchen Voraussetzungen man als wikifolioTrader handeln muss.

Im Übrigen gibt es etliche andere wikifolioTrader, die auch hier und bei w:o mitschreiben, und die wesentlich aggressiver kaufen/verkaufen. Ich könnte dir hier einige Namen nennen, die ständig ihre Aktien anpreisen und dann sehr aggressiv verkaufen. Sowas mach ich nicht mal ansatzweise, sondern verkaufe lediglich in Sachen Depotmanagement. Wenn ich beispielsweise meine gestrige Aussage "Aktien festhalten" getätigt hätte, um heute viele BVB-Aktien zu verkaufen, dann hötte ich heute nicht 500 Stück verkauft, sondern 20.000, und damit meine BVB-Position erheblich abgebaut-. Wäre kein Problem gewesen. Hab ich aber nicht getan, weil ich den BVB eben als Kernposition sehe.  

8450 Postings, 3210 Tage halbgotttKatjuscha

 
  
    #212
24.08.16 21:42
Ich melde meine Käufe und Verkäufe in unmittelbarer zeitlicher Nähe und ich lasse jede Diskussion darüber zu.
Ich lasse mir von Dir nicht vorschreiben, was ich diskutieren darf.

 

96687 Postings, 7185 Tage Katjuschahalbgott,

 
  
    #213
1
24.08.16 21:44
Wie oft denn noch?

Der Kurs stand unmittelbar knapp überm Ausbruchsniveau von 4,22 €. Deshalb habe ich geschrieben, "haltet eure Aktien fest". Was soll daran fragwürdig sein, wenn ich einen Tag später gerade mal 500 Aktien bei einem Tagesumsatz von 500.000 gehandelten Aktien verkaufe, wo der Ausbruch erreicht ist?

Ich hab dir mehrmals mitgeteilt, wieso ich so handle. Das hat charttechnische Gründe und in meinem Depomanagement. Ich werde auch weiterhin stetig kleinere Stückzahlen in den Markt geben. Das mach ich seit Jahren so. Willst du dich immer wieder neu darüber aufregen und es fragwürdig finden, dass ich bullish schreibe und auch mal was verkaufe?

Du machst es dir ja auch echt einfach. Du bist ja genauso dauerhaft bullish wie ich, nur das du dermaßen bullish bist, dass es schon fast krankhaft ist. Wenn du dann natrlich ab und zu was verkaufst, wird dir das niemand vorwerfen, weil du halt Dauerbulle bist. Komischerweise machst du anderen Usern genau das zum Vorwurf. Erklär doch mal wieso du in den letzten Jahren mehrmals verkauft hast und das sogar in größeren Umfängen als ich, obwohl du immer bullish in den Foren geschrieben hast? Du hast dafür Trading-Gründe genannt, die ich immer akzeptiert habe. Bei mir akzeptierst du hingegen nicht mal Gründe des Depotmanagements. Das ist doch echt mekrwürdig. Du darst privat verkaufen wie du willst, obwohl der Oberbulle beim BVB in den Foren. Als wikifolioTrader darf ich aber nicht mal 0,1% des Tagesvolumens oder 0,4% meiner BVB-Aktien verkaufen. Also bitte ...  

8450 Postings, 3210 Tage halbgotttKatjuscha

 
  
    #214
24.08.16 21:55
Fasse Dich kürzer.

Über meine Trades wird diskutiert und das ist auch gut so. Ich lasse es zu und bekomme deswegen nicht einen Tobsuchtsanfall. Wir sollten viel viel mehr über Tradingverhalten diskutieren, das kann sehr hilfreich sein.

Ich empfehle niemanden zu kaufen, wenn ich selber einen Tag später verkaufe. Ob ich ein Wikifolio besitze oder nicht, hat damit rein gar nichts zu tun, wenn ich ein Wikifolio besäße, würde ich es erst Recht nicht tun.

 

96687 Postings, 7185 Tage Katjuschalol - das sagt der Richtige

 
  
    #215
24.08.16 21:57
Derjenige, der andere Leute regelmäßig aus seinen Threads aussperrt und sich tierisch über Kritik und Meinungsvielfalt anderer User aufregt, meint jetzt, er lässt sich nicht vorschreieben was er diskutieren will.

Das ist wirklich echt amüsant.

Für die Diskussion, die du ständig über mein wikifolio führst, hättest du mich schon längst gesperrt.

Und das mit deinen Trades in zeitlicher Nähe machst du auch erst, seitdem du nach deiner Kritik an meinem wikifolio und deinen Aussagen zu deinen angeblichen Verkäufen bei 5 € vor zwei Jahren kritisiert wurdest. Dann hast du später deinen Thread bei w:o eröffnet, den ich im übrigen sehr respektiere. Wobei du ein wenig genauer werden könntest, also Gesamtdepot, Stückzahl, etc. angeben könntest. Nur so wäre es ähnlich wie ein Wikifolio zu sehen, mal davon abgesehen, dass du bei Kauf/Verkaufskursen immernoch leicht tricksen könntest, allein schon wegen Bid/Ask-Spread, was ich dir allerdings nie unterstellt habe. Wäre insofern mal ganz nett, wenn du endlich aufhören könntest, mein wikifolio zu kommentieren. Aber ich glaub darauf kann ich lange warten.  

96687 Postings, 7185 Tage Katjuschaerklär mir doch mal wieso man einen Tag

 
  
    #216
1
24.08.16 22:05
nachdem man gesagt hat, man solle kaufen, nicht höher verkaufen darf! Würd ich wirklich gerne mal konkret begründet haben.

Ich hab letzte Woche stark gekauft. Das war dir keinen Kommentar wert. Ich hab auch gestern privat per StopBuy bei Ausbruch gekauft. Dann hab ich im Forum geschrieben, jetzt die Aktien festhalten (damit der Ausbruch auch gelingt und nicht wie sonst wieder abverkauft werden kann). Heute hab ich dann wieder meine gewohnte Taktik/Strategie weitergeführt, die ich seit längerem habe, nämlich den Depotanteil relativ konstant zu halten, also den Kursgewinn durch Aktienverkäufe im gleichen Umfang auszugleichen. Und das hab ich heute nicht mal getan, denn ich habe nur 0,4% der BVB Aktien verkauft, während der Kurs 5% seit gestern früh gestiegen ist. Also weit unterdurchschnittlich.

Wenn ich heute 20% meiner Position verkauft hätte, könnte ich dich ja noch ansatzweise verstehen, aber doch nicht bei 0,4%. Mal davon abgesehen ist die ganze Diskussion doch lächerlich. Was wollt ihr mir eigentlich unterstellen? Das ich eine Aktie wie der des BVB pushen kann, wo im Schnitt mehr als 100.000 Aktien (ehuet sogar 500k) gehandelt werden? Gehts noch lächerlicher? Nur dann würde eure Aufregung (du nennst es Tobsuchtsanfall) ja Sinn machen.

Im Übrigen sagst du faktisch ständig man solle BVB-Aktien kaufen, oder etwa nicht? Du hast aber immer auch mal ab und zu Aktien verkauft, insbesondere vor zwei Jahren als du der Oberpusher vor dem Herrn warst und mir damals meine Teilverkäufe auch schon vrogeworfen hast. Dann verkaufst du selbst einen hohen Anteil an BVB-Aktien. Und jetzt regst du dich über mich auf? Gehts noch?  

3964 Postings, 3090 Tage Der TschecheDie Frage ist aber halt auch, woher ihr BEIDE

 
  
    #217
24.08.16 22:13
immer die Chuzpe (für mich ist das eine Anmaßung, ja) her nehmt, anderen zu sagen, dass sie eine Aktie kaufen sollen.

Halbgott ist da deutlich "verdeckter" und behauptet dann, er würde es ja niemandem sagen, faktisch legt er es aber andauernd darauf an, das ist völlig richtig beschrieben von Katjuscha.
 

96687 Postings, 7185 Tage Katjuschaund noch was grundsätzliches

 
  
    #218
24.08.16 22:17
Frag dich mal wieso die Threads sich nie mal über Wochen nur um Fundamentales drehen!

Wäre doch eigentlich mal ganz angenehm, wenn es (gerade jetzt in Zeiten steigender Kurse) die Aktionäre mal zusammenhalten würden, oder?

Es kommt aber in regelmäßigen Abständen immer wieder eine Diskussion über mein wikifolio auf, woraus dann tagelang ein Streit über deine Art und Weise der Diskussionsführung entsteht, weil ich natürlich gerne auch mal zurückschieße. Geb ich gerne zu. Nur wäre es doch echt mal schön, wenn die Diskussion garnicht erst entstehen würde.

Könnten so tolle BVB-Thread sein, wenn man sich auf deine Expertise beim BVB verlassen und nur noch darüber diskutieren könnte, auch mit Yoni übrigens, der zwar andere fundamentale Überzeugungen hat, aber mit dem es sich wenigstens diskutieren lässt, weil er keine persönlichen Themen in die Threads bringt.  

96687 Postings, 7185 Tage KatjuschaTscheche, ich glaub das ist der Kern zwischen

 
  
    #219
24.08.16 22:23
deiner und meiner unterschiedlichen Wahrnehmung.

Du sagst, es wäre anmaßend jemanden zu sagen, er solle doch seine Aktien festhalten. Ich finde es hingegen völlig normal, dass man als Aktionär der Überzeugung ist, dass die Aktie ein Kauf ist. Deshalb wundert mich ja auch immer so, dass du manchmal eher bearish kommentierst, zumindest kommt es mir so vor.

Jedenfalls versteh ich nicht ganz wo das Problem liegen soll, wenn man anderen Usern empfiehlt, Aktien zu halten oder zu kaufen. Meist begründe ich das ja mit Chartanalyse oder meiner grundsätzlich fundamentalen Halting zu der jeweiligen Aktie, wobei ich beim BVB nicht mehr in jedem Posting schreiben muss, wieso die Aktie nun genau am heutigen Tag ein Kauf ist, weil meine Meinung ja ohnehin bekannt ist. Gestern kam halt der charttechnische Ausbruch noch hinzu. Deshalb meine klare Aussage. Im Grunde ist das das Gleiche was alle anderen Bullen hier auch tun. Sie sind bullish zur Aktie. Was hat das mit "Chupze" zu tun, wenn man seine fundamentale oder charttechnische Meinung zur Aktie hier in die Threads schreibt? Für mich ist es nur konsequent zu sagen, haltet oder kauft die Aktie. Nur dann macht ja die ganze Diskussion in Foren Sinn. Oder schreibst du hier nur aus Spaß? Also ich hätte auch andere Dinge zu tun.  

8450 Postings, 3210 Tage halbgotttKatjuscha

 
  
    #220
1
24.08.16 22:27
Kannst Du Dich eigentlich auch mal beruhigen? Einfach mal ein Bier trinken und gut ist.
Ich finde es daneben zu schreiben man müsse kaufen, wenn man selber einen Tag später verkauft, an dieser Einstellung ändert sich durch endlose postings nichts.



 

593 Postings, 1550 Tage tulminKatjuscha, du kannst machen

 
  
    #221
1
24.08.16 22:30
was du willst. Für mich wird es tatsächlich zum Joke, wenn es hier heißt: haltet eure Aktien fest! War mein allererster Gedanke gestern, dass du wohl verkaufen wirst - gibt ja dazu schon Erfahrungswerte. Und Schwupps ...

Also bitteschön, darüber wird man sich dann schon mal amüsieren dürfen.
Bist mit Ironie ja selber auch nicht zimperlich, wenn's um andere geht.


Schon krass, wie du reagierst.

 

96687 Postings, 7185 Tage Katjuschadu bist echt witzig halbgott

 
  
    #222
24.08.16 22:30
Ich stell mich dir immer mit hochroten Kopf vorm PC vor, der sich so richtig in die Diskussionen reinsteigert, wie heute auch wieder.

Also mach dich um mich mal keine Sorgen! Ich bin die Ruhe selbst, aber schreibe natürlich ein paar Postings, wenn ich mich hier (zum wiederholten Male) zu unrecht mit dem immer gleichen Thema angegriffen fühle, obwohl ich es jedes Mal schon erklärt hatte wieso ich handele wie ich handel.

Vielleicht solltest du es einfach endlich mal zur Kenntnis nehmen anstatt dann immer noch ein Posting oben drauf zu setzen.  

96687 Postings, 7185 Tage Katjuschatulmin, jetzt hör aber auf!

 
  
    #223
24.08.16 22:33
Es ist schlichtweg falsch was du schreibst.

Es gibt keine Aussagen meinerseits beim BVB, wo ich nach konkreten Kaufaufforderungen größere Aktienbestände verkauft habe. Wer was anderes behauptet, lügt schlichtweg.

Wobei das ja ne Wahrnehmumngsfrage ist, da ich beim BVB seit drei Jahre immer schreibe, dass die BVB-Aktie ein Kauf ist. Versteht sich eigentlich von selbst, dass meine kleinen Mini-Verkäufe an Tagen stattfinden wo ich bullish in Foren schreibe. Liegt in der Natur der Sache.  

3964 Postings, 3090 Tage Der Tscheche"Für mich ist es nur konsequent zu sagen, haltet

 
  
    #224
24.08.16 22:35
oder kauft die Aktie. Nur dann macht ja die ganze Diskussion in Foren Sinn. Oder schreibst du hier nur aus Spaß? Also ich hätte auch andere Dinge zu tun."

Das finde ich erstaunlich offen - würde Halbgott auch gut zu Gesicht stehen, sich DAS einzugestehen.

Für mich sind Aktienforen AUSSCHLIEßLICH dafür da, sich AUSZUTAUSCHEN. Ein Freund von mir erzählt mir noch heute manchmal, wie es damals war, als er sich so um 2000 herum auf meinen Ratschlag hin für sein Erspartes "Oti - on Track Innovations" gekauft hat und danach dem Geld immer mehr hinterhergeschaut hat...

Sicher, das war in meinen Anfangsjahren an der Börse und Du kannst sicherlich 100mal besser ein Unternehmen fundamental beurteilen, als ich das damals konnte.

Das ändert aber gar nichts. Ich lernte jedenfalls mit den Jahren nicht nur immer mehr über die Börse, sondern scheute es auch immer mehr, Kaufempfehlungen welcher Art auch immer wem auch immer zu geben (und entwickelte eine extreme Abneigung gegen andere User, die diese Scheu nicht nur nicht haben, sondern im Gegenteil andere dazu zu bewegen versuchen, irgendwelche Werte zu kaufen / zu halten).  

96687 Postings, 7185 Tage Katjuschakannst mir aber gerne mal konkrete Beispiele

 
  
    #225
24.08.16 22:38
nennen!

Vielleicht muss ich meine Aussagen in Foren ja wirklich mal überdenken. Kann ja gut sein.

Glaub ich aber kaum.Ich denke einfach, dass es eine Frage selektiver Wahrnehmung ist, da du naturgemäß natürlich nur dann meine bullishen Postings zur Aktie wahrnimmst, wenn ich verkaufe. An den 350 Tagen im Jahr woe ich keine BVB-Aktien verkaufe, aber ebenfalls bullish schreibe, fällt es dir nicht auf.  

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... 159  >  
   Antwort einfügen - nach oben