Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse


Seite 7 von 159
Neuester Beitrag: 11.11.19 12:45
Eröffnet am: 16.08.16 22:35 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 4.952
Neuester Beitrag: 11.11.19 12:45 von: Der Tschech. Leser gesamt: 622.538
Forum: Börse   Leser heute: 133
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 159  >  

1343 Postings, 3297 Tage hyy23xPS:

 
  
    #151
22.08.16 14:17
Wäre genauso, wenn sich die Vorstandsvorsitzenden von Daimler + Aufsichtsrat einen höheren Bonus auszahlen als alle übrigen Aktionäre zusammen bekommen ? Bin ich da so alleine mit der Meinung, dass das moralisch einfach falsch ist und psychologisch einfach nicht gut aussieht?

 

96664 Postings, 7183 Tage KatjuschaYoni, du behauptest wir saugen uns was

 
  
    #152
22.08.16 14:21
aus den Fingern, während duselbst ständig behauptest, es würde für den BVB nix hängen bleiben, weil man bei Spielerabgängen ja wieder in neue Spieler investieren müsse.

Ich weiß gar nicht was ich zu so einer vereinfachten Sichtweise schreiben soll. Du weißt sehr genau, dass der BVB die letzten 8 Jahre sehr stark gewachsen ist, und dass sich dieses operative Wachstum zwar nicht in stetig steigenden Überschüssen zeigt, aber sehr wohl in der stetig steigenden Substanz. Da müssen wir von Markenwert oder Stadionwert noch gar nicht reden, sondern es  geht um Kaderwerte, um Trainingsgelände (das bei Real Madrid komischerweise immer als das große Pfund für die hohe Bewertung genannt wird, als vor wenigen Jahren immer die verhältnismäßig hohe Verschuldung als Problem dargestellt wurde) oder auch um eher immaterielle Substanzwerte wie die Bekanntheit/Beleibtheit insbesondere auf dem internationelen Markt (die man durch Facebook-Likes und ähnliches messen kann). Man fühlt es doch auch als deutscher Fussball-Fan, welch extrem gestiegene Beliebtheit sich der BVB seit einigen Jahren erfreut. Da muss man nur mal mt offenen Augen durch die Geschäfte gehen, oder sich die Kinder in der Verwandtschaft/Bekanntschaft anschauen. Der BVB ist da neben den Bayern mit weitem Abstand vor allen anderen Bundesligisten. Und sowas wirkt sich nunmal auch auf die TV Gelder, auf Merchandising etc. aus. Das sind alles Dinge, man in Sachen Zukunftschancen bedenken sollte. Gerade international werden wir diese Auswirkungen eher immaterieller Vermögen und Ähnlichem erst in den nächsten Jahren in der GUV wiederfinden. Auch die Bayern oder MaNu haben in den ersten 1-2 Jahrzehnten ihres Erfolgs noch nicht dieses Standing gehabt wie heute. Der BVB will dorthin langsam wachsen. Aber er hat dafür gute Voraussetzungen durch die letzten erfolgreichen Jahre geschaffen. Und sowas lässt sich nicht in GUV-Daten messen und dann sagen, es bliebe ja kaum was hängen.  

8450 Postings, 3208 Tage halbgottthyy23x

 
  
    #153
22.08.16 14:26
"Da stille Reserven einfach keinen wirklichen Nutzen haben. Wenn alle Spieler der Mannschaft bei einem Flugzeugunglück ums Leben kommen, dann war es das mit unserer Bewertung in erster Linie auch."

Stille Reserven wurden und werden gehoben. Deswegen ist der Subszanzwert auch unabhängig von Transfererlösen klar gestiegen. Es ist eben dramatisch mehr als ein Nullsummenspiel, auch weil sich über die Verkäufe der klare Anstieg des Kaderwertes manifestiert.

Und so ganz nebenbei: Wenn die Mannschaft mit dem Flugzeug abstürzt, wäre das klar negativ. Dennoch stimmt Deine Aussage nicht: die Mannschaft ist natürlich versichert und sie ist klar höher versichert als der bilanzierte Kaderwert. Zwar kaum für 400 Mio o.ä. aber mehr als eben der bilanzierte Kaderwert.  

96664 Postings, 7183 Tage Katjuschadas mit dem Flugzeugabstur les ich häufiger

 
  
    #154
22.08.16 14:33
Ich weiß, es ist nicht wirklich ernst gemeint, aber dann kann man das auch gleich sein lassen.

Ich sag ja auch nicht, was ist los wenn eine Atombombe aufs Google-Hauptquartier stürzt, während alle wichtigen Mitarbeiter drin sind.

Letztlich hat sowohl Google als auch der BVB einen großen Vorteil. Das Unternehmen bzw. der Verein sind eben nicht nur deren wichtigste Mitarbeiter, sondern ihr Markenkern.

Im Grunde zeigt dieses Flugzeugabsturzargument eigentlich wunderbar auf, wie wichtig dieser Markenwert des BVB eben doch ist und das man ihn eben nicht mit Null bewerten kann. Denn der BVB würde sich sehr schnell von diesem Schock erholen, weil es weiterhin sehr gute Spieler geben wird, die sich dem BVB allein wegen dessen gutem Namen anschließen würde. Genau wie Juventus es nach der Korruptionsaffäre geschafft hat aus der 2.Liga aufzusteigen und relativ schnelle wieder an die nationale Spitze zu kommen, würde das auch der BVB schaffen. Die würden nach doch sofort in der 2.Liga alle Zuschauerrekorde brechen, die beste Mannschaft stellen und als Aufsteiger dann in der Saison darauf schon wieder um die internationalen Plätze spielen.  

96664 Postings, 7183 Tage Katjuscha#151 hyy23x zum Vorstandsbonus

 
  
    #155
22.08.16 14:43
Ich hab mich dazu ja schon häufiger kritisch geäußert, allerdings weniger allgemein, sondern ich bezog mich da konkret auf die Ausrichtung des Bonus anhand des Ebits.

Beim BVB beinhaltet das Ebit halt auch Transfererlöse. Es gehen zwar auch Abschreibungen ab, weshalb ich Watzke nicht grundsätzlich für diese Regelung kritisiere, weil er in manchen Jahren bei wenig Transfererlösen halt entsprechend wenig verdient. Aber grundsätzlich wird er erstens immer (auch in Jahren ohne Transfers) ein ganz gutes Fixgehalt bekommen, und zweitens (und das ist mein großer Kritikpunkt) besteht eben aus meiner Sicht ein Interessenkonflikt bei einem Vorstand, wenn er von möglichst vielen Transfereinnahmen profitiert.
Ich unterstele Watzke nicht, dass er es drauf anlegt. Ich nehm ihm persönlich ab, dass er Hummels lieber hätte halten wollen, genau wie Micki und Ilkay, aber es ist halt theoretisch ein Interessenkonflikt denkbar. Und da Watzke für mich auch kein Heiliger ist und ich Ideologisierung ohnehin von grundauf ablehne, muss man die Möglichkeit bedenken, dass Vorstände es auf Transfers anlegen könnten. Jeder Mensch ist theoretisch korrumpierbar. Deshalb müsste man diese Bonusregelung beim BVB aus meiner Sicht dringend mal überarbeiten. Man könnte das variable Gehalt klar am Gewinn ex Transfers ausrichten (auch in geringerer Höhe) und dafür noch eine Aktienkompoente einbringen. Die muss nicht hoch ausfallen, könnte aber den theoretischen Gehaltsverlust Watzkes ausgleichen, wenn der Aktienkurs entsprechend steigt. Dann verdient Watzke unter Umständen auch mal in einem guten Jahr bis zu 3 Mio €, aber nur dann wenn der Aktienkurs auch deutlich gestiegen ist.  

593 Postings, 1548 Tage tulminso wie der BVB eine CL Ausfallversicherung

 
  
    #156
22.08.16 14:54
abgeschlossen hatte, ist er auch gegen Ausfälle der Spieler versichert. Nur mal so zum Thema Flugzeugabsturz.
 

96664 Postings, 7183 Tage Katjuschadas ist ja eh klar, aber für mich ist viel

 
  
    #157
22.08.16 15:03
entscheidener, dass man am eh komplett theoretischen Beispiel Flugzeugabsturz sehr gut sehen kann, wie wichtig das Thema Markenwert ist.

Oft wird ja der Markenwert des BVB von den Skeptikern als komplett unwichtig bezeichnet und gemeint, man müsse den im Grunde mit Null ansetzen.

Aber wie ich vorhin ausgeführt hatte, zeigt das Beispiel Flugzeutabsturz sehr gut wie extrem wichtig ein Markenwert ist. Und der BVB hat einen enorm hohen Markenwert. Man ist eine der bekanntesten deutschen Marken überhaupt, und egal in welchem Katapstrophenfall oder wirtschaftlichem Desaster, niemand würde diese Marke fallen lassen. Im Gegenteil man könnte sich eben wegen diesem Markenwert sehr schnell wieder erholen.  

593 Postings, 1548 Tage tulminStille Reserven und Wachstum

 
  
    #158
4
22.08.16 15:38
Der Wachstumsmotor der Fußballbranche wird nicht durch steigende Anzahl von Torschüssen angetrieben, sondern durch die Internationalisierung und wachsende Zuschauerzahlen/Fans, also durch die Reichweite.

Die Premier League hat mit der Auslandsvermarktung eher angefangen und hat entsprechend hohe Reichweiten erreicht, was mit steigenden TV Geldern quittiert wurde.

Das gleiche betrifft Werbung, Sponsorenverträge und Merchandising –  auch hier kann die PL mit ihrer Reichweite punkten.

Die wachsende Community des BVB auf Facebook, Twitter, Instagramm - ist ein Asset - das  beim BVB stark wachsend ist und das man gar nicht hoch genug einschätzen kann! Diese stille Reserve, kommt in der Bilanz nicht vor und wird daher von Yoni nur belächelt. Daher drehen wir uns hier auch im Kreis.

Die stille Reserve "Reichweite" ist ein ganz wesentlicher Wachstumsmotor in dieser Branche und dieser Motor ist steuerbar. Der BVB ist trotz verpasster CL-Qualifikation weiter gewachsen und hat an Beliebtheit nicht eingebüßt, im Gegenteil! Das beweist seine Stärke und sein Potenzial.

Für seine anstehende, weitere Internationalisierung ist er national und europaweit bestens aufgestellt und steht zusammen mit den Bayern für deutschen Fußball.



 

466 Postings, 1226 Tage Meister2012#158 tulmin

 
  
    #159
22.08.16 17:00
Watzke hat am Freitag die Internationalisierungsstrategie quasi offiziell verkündet,
ganz konkret, die 3. und 4. Sommer- Auslandstournee in Folge.
Asien Sommer 2017 und Amerika Sommer 2018 wurden benannt.
Genau genommen sind es 2 Auslandtouren pro Jahr, einmal in der Winterpause im Rahmen
eines Trainingslagers, dann noch im Sommer im Rahmen der Saisonvorbereitung.
Der Trainer Tuchel (seit 2015) kennt gar nichts anderes, als die Saison nach dem 1.7.
mit einer Auslandstour zu starten. (Ist neu beim BVB)
Diese konsequente "am Ball bleiben" beim beackern der Zielmärkte
dürfte recht bald Früchte tragen
und zu einer beachtlichen Querschnitts-Einnahme führen,
vor allem in den Bereichen, Sponsoring, Werbung, Merchandising und TV-Vermarktung.  

2439 Postings, 2479 Tage franz22Überraschung

 
  
    #160
22.08.16 20:17
Überraschende und sehr positive Wende bei Subotic?

Laut Informationen der WAZ hat Subotic ein sehr lukratives Angebot aus Florenz vorliegen; scheinbar wollen die Italiener Subotic trotz seiner langen Ausfallzeit noch in dieser Transfer Periode verpflichten;

Für den BVB wäre das wohl ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk wenn man da nun doch noch völlig unverhofft rund 10 Mio. einnehmen würde und auch für Subotic selbst würde es mich freuen wenn er schon frühzeitig Planungssicherheit hätte.

http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/...subotic-id12125506.html  

12618 Postings, 5194 Tage ScansoftAlso die Mannschaft hat mich

 
  
    #161
23.08.16 11:09
gestern schon begeistert. Offensiv ist man m.E. was Breite/Qualität/Alterstruktur betrifft, besser als der FC Bayern besetzt. Hier kann man ohne Probleme in den englischen Wochen rotieren und so nachhaltig die Qualität hochhalten. Emre Mor hat m.E. unglaubliches Potential, wenn Tuchel ihn weiter in Richtung Mannschaftsdienlichkeit formt. Dieser Spieler kann in 2-3 Jahren den Unterschied zwischen Bayern und Dortmund ausmachen.

Die Abwehr wurde immer als Problemzone angesehen. Aber auch hier ist man m.E. in der Breite fast besser besetzt als der FCB. Klar, die Starting 4 des FCB ist wohl Europas Nr. 1, aber dahinter wird es schon dünn. Dortmund hat mit Guerrero, Sokratis, Bartra, Passlack und Schmelzer, Bender, Ginter, Piszcek zwei gleichwertige Ketten.

Wichtig wäre für mich, den Kader noch etwas zu straffen. Spieler wie Sahin, Park sollten noch veräußert werden. Zudem würde ich Pulisic verleihen.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

657 Postings, 1981 Tage Mr-DiamondVergleich mit Bayern

 
  
    #162
2
23.08.16 11:18
Was die 10 Feldspieler angeht bin ich bei dir. Da ist Dortmund nicht schlechter als Bayern.
Aber aus 2 Gründen halte ich eine Meisterschaft für fast ausgeschlossen.
1.) Der Torwart. Bayern hat den besten der Welt und Dortmund nur einen überdurchschnittlichen Bundesligatorwart. Hätte man in Supercup Torhüter getauscht, hätte vermutlich Dortmund gewonnen. Ich denke der Torwartunterschied macht über die Saison gesehen 5-10 Punkte aus.
2.) Bayern kriegt einige Spiele praktisch geschenkt, weil die Gegner schon aufgegeben haben, bevor das Spiel los ging. Zumindest wars in den letzten Jahren so. Gegen die meisten dieser Gegner wird Dortmund zwar auch gewinnen, aber man lässt vielleicht gegen Bremen oder so mal ein Unentschieden liegen. Das wird Bayern vermutlich nicht passieren. Das mach nochmal einige Punkte aus.
Ich denke, diese beiden Handicaps sind schwer auszugleichen.

 

2439 Postings, 2479 Tage franz22Wiederstandszone

 
  
    #163
23.08.16 11:23
aktuell wird ja diese Wiederstands Zone bei rund 4,20 ordentlich beackert;

ich bleibe bei meiner Meinung, die BVB Aktie wird bis Ende des Jahres deutlich nach oben laufen; nicht nur die sehr starken Jahreszahlen vor allem dann im Herbst auch das beste erste Quartal aller Zeiten wird den Kurs weiter anschieben;

ist man sonst gerne etwas "ruhiger" mit dem Sommerquartal ins Geschäftsjahr gestartet wird dies heuer ganz anders sein; CL Teilnahme und die Transfers werden die Vorjahreswerte pulverisieren;

(mein Tipp: die Aktie steht noch im Hebst über 5 Euro! )

 

12618 Postings, 5194 Tage Scansoft@diamond

 
  
    #164
2
23.08.16 11:25
bei dem Torwart-Punkt stimme ich dir zu. Hier ist Dortmund kklar schlechter und wenn es "normal" läuft, wird dies den Unterschied machen, zusammen mit Europas bzw. der weltbesten Abwehr.

Falls es bei Bayern zu größeren Verletzungen kommt, könnte Dortmund durchaus einen Vorteil haben, zudem könnte die bessere Altersstruktur des Dortmunder Kaders in 2-3 Jahren den Unterschied machen. Solche Spieler wie Dembele und E.Mor muss der FCB in den kommenden Jahren erstmal finden und dies gegen die geballte britische Konkurrenz. Hier sehe ich irgendwann das Ende der FCB Dominanz kommen, weil der Umbruch wahrscheinlich nicht ohne Qualitätsverlust erfolgen wird.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

17068 Postings, 2172 Tage GalearisBayern wird langsam langweilig

 
  
    #165
23.08.16 11:25
es sollten doch mindestens drei vier gleich starke Vereine um das Championat kämpfen können.  

593 Postings, 1548 Tage tulminich fänds gut

 
  
    #166
1
23.08.16 11:34
hier beim Thread-Thema Unternehmens/Aktienanalyse zu bleiben

und die Diskussion hierher zu verschieben
http://www.ariva.de/forum/spieltaganalyse-und-kaderdiskussion-487051

erleichtert das Mitlesen

 

375 Postings, 2059 Tage wusch31@ tulmin

 
  
    #167
23.08.16 11:40
da hast du wohl recht, aber immerhin entsteht hier mal eine sinnvolle Diskussion und nicht so ein Müll wie man sonst hier sich reinziehen kann/muss/darf.  

593 Postings, 1548 Tage tulmingodmode

 
  
    #168
23.08.16 12:30
bullisher denn je:
www.godmode-trader.de/analyse/...fans-dieses-flussballvereins,4841576  

96664 Postings, 7183 Tage KatjuschaHaltet eure Aktien fest!

 
  
    #169
1
23.08.16 12:43
Oder kauft zu!

Es sieht wirklich aktuell sehr bullish aus.  

12618 Postings, 5194 Tage ScansoftKrass, ist die

 
  
    #170
23.08.16 14:16
Aktie bullish :-) Man wird ja langsam bescheiden beim BVB:-)

Was mich jetzt interessiert, ob Yoni seine Posting Frequenz an den Aktienkurs koppelt. Wenn ja, müssten heute noch ein paar Postings folgen:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

754 Postings, 2296 Tage YoniScansoft

 
  
    #171
23.08.16 14:47
Bisschen kindisch bist du ja irgendwie doch, warum hast du so einen Unsinn nötig?

Dafür dass du hier so sehr bezüglich der Redundanzen besorgt bist und zum BVB angeblich alles gesagt ist, ist deine Postingfrequenz in den letzten Tagen auch nicht schlecht.  

3958 Postings, 3088 Tage Der Tscheche@Yoni: Scansoft und Katjuscha betreiben bei vielen

 
  
    #172
23.08.16 14:52
Aktien, die sie beide halten, immer wieder mal gemeinsames User-Bashing gegen missliebige (allesam NICHT bullische) Poster. Da brauchst Du Dir jetzt auf jeden Fall nichts drauf einbilden.  

96664 Postings, 7183 Tage Katjuschagenau, User-Bashing

 
  
    #173
6
23.08.16 14:55
Etwas was dem Tschechen total fremd ist. Damit hat er nun wirklich selbst garnichts zu tun. :)

Ich lach mich echt kaputt. Ich kenn echt niemanden, der sich so sehr auf das Bashing anderer User wie Der Tscheche spezialisiert hat. Und ausgerechnet er, spielt sich jetzt hier als Verteidiger der Moral auf. Könnt mich echt amüsieren.  

3958 Postings, 3088 Tage Der Tscheche#173 User Bashing - ich kann gerne den Unterschied

 
  
    #174
2
23.08.16 15:11
erklären, Katjuscha. Ich weise in der Tat häufig und gerne User zurecht, die Dinge tun, die aus meiner Sicht in Aktienforen nichts zu suchen haben (gleichwohl dort aber leider häufig vorkommen).

Das ist z.B bzw. die wichtigsten Anwendungsgebiete mal konkret auf Dich bezogen:

- besagtes dissen von negativ schreibenden Usern durch Bullen (und umgekehrt, in "Short-Hype-Threads" werden auch gerne mal bullische Teilnehmer gedisst)

- oft damit verknüpft: UNTERSTELLUNGEN, d.h. sich anmaßen, zu wissen, dass hinter den Posts von anderen "in Wahrheit" dieses und jenes steckt, was der Poster (in der Regel bewusst) negiert. Ein Lieblingsausdruck von Dir in diesem Rahmen ist z.B. "ganz schön sublim".

- Viel- und über Threads/Foren hinweg posten, nicht um sich auszutauschen, sondern um WERBUNG FÜR EINEN WERT zu machen (aus meiner Sicht ist Sinn und Zweck von Börsenforen der AUSTAUSCH an Infos und Meinungen).

Dazu stehe ich und fürchte, dass sich daran nichts ändern wird (so lange mich nicht jemand davon überzeugt, dass es moralisch, sachlich oder warum auch immer daneben ist).  

12618 Postings, 5194 Tage ScansoftOk, ich sehe

 
  
    #175
2
23.08.16 15:35
schon, dass die Protagonisten hier offenbar durch die Bank spassbefreit und bar jeder Ironie sind. Wollte niemanden beleidigen und entschuldige mich für mögliche persönliche Verletzungen. Keine Sorge, werde hier in Zukunft nur posten wenn ich etwas neues zum Unternehmen zu sagen habe.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 159  >  
   Antwort einfügen - nach oben