Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie


Seite 1144 von 1170
Neuester Beitrag: 28.02.24 18:21
Eröffnet am:01.12.20 15:35von: AugustaTRAAnzahl Beiträge:30.249
Neuester Beitrag:28.02.24 18:21von: Delarey2023Leser gesamt:8.246.576
Forum:Börse Leser heute:3.053
Bewertet mit:
76


 
Seite: < 1 | ... | 1142 | 1143 |
| 1145 | 1146 | ... 1170  >  

23 Postings, 178 Tage krum1980Löschung

 
  
    #28576
03.09.23 12:43

Moderation
Zeitpunkt: 03.09.23 13:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

180 Postings, 393 Tage Delarey2023Dies ist einer der Tage

 
  
    #28577
04.09.23 21:14
an dem jeder sehen kann, dass der Kurs nicht in Deutschland gemacht wird :)  

127 Postings, 474 Tage Bernd73Corona und die Impfung rücken mehr in den Vordergr

 
  
    #28578
3
05.09.23 12:34
Israel verschärft seine Corona Regeln

https://m.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/....bildMobile.html

Jill Biden hat sich positiv auf covid getestet.

https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/jill-biden-covid-100.html

Insgesamt wird wieder wesentlich mehr darüber berichtet. Hierfür ziehe ich Google trends als Quelle herbei.

https://trends.google.de/trends/explore?q=/g/11j8_9sv06  

807 Postings, 1176 Tage klaus1234In der EU gibt es bis Ende 2027

 
  
    #28579
2
06.09.23 08:23
Nur den Impfstoff von BioNTech, das ist über die Verträge geregelt... moderna etc. nur für Selbstzahler!

https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/...d-vertraege-100.html  

1067 Postings, 1976 Tage Artikel 14BioNTech baut weltweit die Marktführung aus

 
  
    #28580
4
06.09.23 11:46
Auslieferungen von BioNTech ... es geht los ... Österreich als Beispiel für die EU:
"Eine erste Lieferung der an XBB.1.5 angepassten #Impfstoffe von BioNTech/Pfizer ist heute in Österreich eingetroffen. Weitere Lieferungen sind für die kommenden Wochen angekündigt. Insgesamt werden im Herbst ca 1,9 Millionen Dosen des angepassten Impfstoffes zur Verfügung stehen."
Quelle:
https://x.com/johannes_rauch/status/...2&t=27YkorqDj36NHmcNa520HQ

Israel: Apotheken im ganzen Land berichten von einem drastischen Anstieg der Nachfrage nach Coronavirus-Tests. Das in Vergessenheit geratene Coronavirus scheint ein Comeback zu feiern. Das israelische Gesundheitsministerium plant zwar vorerst keine Änderung der Richtlinien, aber eine groß angelegte Auffrischungs-Impfkampagne sei schon jetzt unumgänglich.
Quelle:
https://www.fokus-jerusalem.tv/2023/08/31/...e-covidfaelle-wieder-zu/

USA: Das Coronavirus kehrt in einer neuen Variante zurück, die Ansteckungen steigen im Spätsommer wieder. Nun hat sich auch die Ehefrau des US-Präsidenten, First Lady Jill Biden, eine Coronainfektion zugezogen.
Quelle:
https://www.spiegel.de/ausland/...2226041-cf59-43ba-a7d0-0438b8da927b

Seit der letzten Welle ist einige Zeit vergangen.
C19 bleibt und mutiert ebenso wie die Grippe.
Die C19-Infektionszahlen steigen zum Herbst und Winter absehbar wieder an.  
Auch wenn es der Öffentlichkeit nicht gefällt, ist Corona leider keineswegs "weg".
Der Immunschutz durch Impfungen und auch durch Erkrankungen lässt mit der Zeit nach.
Und der C19-Virus ist in der Zeit so mutiert, dass er die bisherigen Immunitäten zusätzlich umgeht.  
Noch in diesem Monat wollen viele Menschen sich impfen lassen (zumindest ich baldmöglichst,
um eine schwere Erkrankung zu vermeiden und um das LongCovid-Risiko zu verringern.

Mit "Lightspeed" wurde die neue C19-Impfung entwickelt.
Zulassungen gibt es bereits in der ganzen EU und GB/UK sowie Japan und bisher nur für BioNTech-Pfizer. Etliche Mitbewerber haben den C19-Markt bereits explizit sowie implizit verlassen und selbst Moderna hat bisher noch keine Zulassung erreicht, oder?
Quellen dazu:
https://japannews.yomiuri.co.jp/society/coronavirus/20230902-134035/
https://www.reuters.com/business/...iontech-covid-vaccine-2023-09-05/
https://investors.biontech.de/de/news-releases/...p-empfehlung-fuer-4

Wie geht es weiter? Denken wir mal weiter in der Zeitachse!

Scheinbar wollen sehr viele Länder noch im laufenden September mit dem Impfen anfangen.
Diese vielen Auslieferungen sollten vor Quartalsende noch zusätzlich zum bisherigen Umsatz (Ausgleichszahlungen) ordentlich Umsatz und Gewinn in die Bücher und dann Cash in die Kassen spülen.
In den nächsten Wochen wird man wohl viel über diese Auslieferungen und den Impfbeginn sprechen.
Vorsorgebestellungen, Impfungen, Auslieferungen und Infektionszahlen. Könnte dies Auswirkungen auf die Cashflow-Bewertungen von BioNTech und vielleicht den Aktienpreis haben? Mal sehen!  

1067 Postings, 1976 Tage Artikel 14Planungssicherheit für BioNTech

 
  
    #28581
1
06.09.23 14:06
Planungssicherheit für BioNTech. Das werden die Analysten lieben.
https://www.ntg24.de/BioNTech-Sichere-Sache-06092023-AGD-Aktien

Siehe auch heute NTV Videotext Tafel 118:
 
Angehängte Grafik:
ntv.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
ntv.jpg

180 Postings, 393 Tage Delarey2023Interessant wäre

 
  
    #28582
06.09.23 14:49
zu wissen, ob es auch für die anderen EU-Länder diese Vorgabe und in welcher Höhe gibt.  

425 Postings, 468 Tage Hustensaftschmugg.Löschung

 
  
    #28583
3
06.09.23 15:04

Moderation
Zeitpunkt: 07.09.23 12:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

1067 Postings, 1976 Tage Artikel 14BioNTech ist deutlich unterbewertet IMHO

 
  
    #28584
2
07.09.23 16:42
Nicht nur Cash, sondern auch Wertpapiere plus gestellte Rechnungen plus Buchwerte in der Bilanz plus Stille Reserven plus die absehbaren Cashflows der Zukunft und fast keine Schulden.

Warum wohl baut BioNTech mehrere neue Gebäude und stellt tausende Mitarbeiter ein?
Es geht darum Labor-Erfolge und Durchbrüche bei Krebs-Medikationen auf den Markt zu bringen.
Das waren und sind Milliarden-Investitionen, die jedes Quartal und hinter C19-Einnahmen "versteckt" als Kosten ausgebucht werden.
Als Vorstand investiert man aber, um dann mehr Geld damit zu verdienen, als investiert wurde.
In den Quartalsberichten und Analysen geht das fast völlig unter.

Corona? Viele Bürger informieren sich bei "Querdenkern" und meinen:
"Das ist doch alles nur eine normale Erkältung!"
Nicht nur in Deutschland ist die Lebenserwartung gegenüber den Jahren vor C19 um mehrere Monate erstmals seit Jahrzehnten gesunden. Auch in den USA ist die Lebenserwartung nochmals deutlicher gesunken (um 2,4 Jahre!):

"Wie die Behörde gestern (Ortszeit) mitteilte, wurden US-Amerikaner im vergangenen Jahr im Durchschnitt noch 76,4 Jahre alt. Damit falle die Lebenserwartung auf den Stand des Jahres 1996 zurück. Im Jahr 2019, vor Ausbruch der Pandemie, betrug die durchschnittliche Lebenserwartung der Amerikaner noch 78,8 Jahre."

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/139849/...52078%2C8%2520Jahre.

"In Teilen der USA werden Menschen im Schnitt nicht mehr älter als 66 Jahre – damit liegt die Lebenserwartung hinter der im Libanon." Neben C19 gibt es im großen Land der vielen Trump-Anhänger und Impfgegner aber auch noch weitere Ursachen:
https://www.morgenpost.de/politik/...enserwartung-zahlen-ursache.html  

4202 Postings, 4369 Tage 51Mio14 Mio Dosen

 
  
    #28585
07.09.23 18:06
Heißt es zu alten Konditionen, oder neuen Konditionen?  

180 Postings, 393 Tage Delarey202328585

 
  
    #28586
07.09.23 18:44
Interessant, wirklich.

Den Bezug zu Corona kann ich da allerdings beim besten Willen nicht rauslesen.
Es ist in USA aktuell die zweithäufigste Todesrate. Ok, dem kann ich nicht widersprechen, da ich etwas anderes nicht belegen kann. Jedoch wird in dem Bericht auch eher auf sozioökonomische Ursachen eingegangen. Corona an sich war in den vergangenen 3 Jahren sicherlich ganz weit oben als Ursache angesiedelt. Hier aber als Ursache für die Zukunft zu verweisen, hm. Schwierig, zumal die Pandemie vorbei ist, getestet wird nur noch zu Hause und festgehalten wird eh nichts mehr.

Die Zukunft von Biontech liegt in der Entwicklung von neuen Therapien gegen Krebs.  

286 Postings, 743 Tage DBCooperKonditionen @51Mio

 
  
    #28587
1
07.09.23 20:05
Der alte ursprüngliche Vertrag wurde von diversen EU-Staaten ja kritisiert und neu verhandelt. Es gibt dazu zwar nur wenige Informationen, allerdings bedeutet mMn die weiterhin bestehende Geheimhaltung, dass es wohl kaum groß zu Lasten Biontechs bzw Pfizer geht.
Mehrere Quellen berichten von der Zahlung einer unbekannten "gewissen Summe" für die Abbestellung diverser bislang vereinbarten Dosen. Andere sprechen für höhere Preise der neuen Dosen die nun tatsächlich bestellt worden sein sollen. Und wieder andere sprechen von Umwandlung von Teilen der bisherigen Bestellung in Optionen "gegen eine Gebühr".
Alles in Allem wird der Umsatz Biontechs nicht groß dadurch einbrechen denke ich, jede Option die ich bislang in der Gerüchteküche gelesen habe spricht für eine Form der "Ausgleichs-/Ersatzzahlung"

https://germany.representation.ec.europa.eu/news/...fen-2023-05-26_de

https://www.berliner-zeitung.de/...zer-stornogebuehr-zahlen-li.349647
 

807 Postings, 1176 Tage klaus1234Eine Zahlung über 438 Mio$

 
  
    #28588
3
07.09.23 21:41
Ist für die Änderung des Vertrages wohl schon bei biontech eingegangen in q3, heißt die EU hat insgesamt dann ca 876 Mio$ dafür bezahlt.
Je nach Meldung bekommt Deutschland nun irgendwas zwischen 14 und 17 Mio Dosen, das entspricht auch etwa der Menge die letzten Herbst/ Winter insgesamt in Deutschland verimpft wurde,  aufgrund der schwierigen Logistik mit den großen Fläschchen kann es schon sein dass man noch 1 oder 2 Mio zubuchen muss, aber das ist dann fast unrelevant... In der Vergangenheit hatte deutschland 19% Anteil an den EU Bestellungen, sollte dies weiterhin so sein können wir von etwa 75-80 Mio Dosen für die gesamte EU ausgehen in diesem Herbst!  

807 Postings, 1176 Tage klaus1234Entspricht etwa

 
  
    #28589
1
07.09.23 21:43
1,5 bis 1,6 mrd€ Umsatz für die gesamte EU.
Zu den 1,4 mrd die Ende q2 standen kommen 440 Mio einmalzahlung und etwa 800t Mio für die Herbst Lieferungen... alles in allem stehen wir beim Umsatz dann etwa bei 2,6 mrd€, fehlt noch ein bisschen was zu den 5 mrd aus dem forecast  

180 Postings, 393 Tage Delarey2023Neue Konditionen

 
  
    #28590
07.09.23 22:28
ist wirklich nicht einfach hier etwas zu finden

Das einzige zum Thema Preise für die Zukunft habe ich das hier gefunden

https://t3n.de/news/...hen-steigen-steigerung-anstieg-wucher-1526475/

Ob das das letzte Wort ist/war, weiß ich nicht  

1067 Postings, 1976 Tage Artikel 14Ok...neue US Konditionen: Sehr gut für BioNTech

 
  
    #28591
5
08.09.23 17:41
Das neue US-Auftragsvolumen ist insgesamt in US-Dollar: $ 1.821 bln
Aufgeteilt auf die drei Impfstoffhersteller in US-Dollar:

Pfizer/BioNTech : $1.075 bln
Moderna : $601.370 mln
Novavax : $ 145 mln

Die Aufträge für Pfizer/BioNTech und Moderna wurden gegenüber der ursprünglichen Bestellung in den letzten Monaten aufgestockt (Pfizer/BioNTech ursprünglich $ 782 mln und Moderna ursprünglich $ 386 mln), der Auftrag für Novavax ist jedoch auf dem ursprünglichen Niveau geblieben: „The maximum ordering quantity for Novavax's pediatric COVID-19 vaccine contract was determined to be sufficient to accommodate anticipated awardee demand for Novavax's pediatric COVID-19vaccine.“

Pfizer/BioNTech halten gemessen an den staatlich Bestellungen über private Kanäle weiter ihren Anteil von fast 2/3 am US-Markt. Dieses Verhältnis wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit auch bei Bestellungen durch die Versicherungen widerspiegeln.

Der Zeitraum zum Abruf der Impfstoffe geht bis zum 6.Juni 2024.

Insgesamt beträgt das Auftragsvolumen 20 Millionen Impfdosen für US-Dollar 1.821 bln verteilt auf die 3 Impfstoffhersteller. Daraus ergibt sich ein Durchschnittswert von ca. $ 90 US-Dollar pro Impfdose.

Dieser Wert sollte auch für weitere Berechnungen im kommerziellen US-Markt als Grundlage herangezogen werden.

Quelle:
https://sam.gov/opp/88d0b5204e564fab873c255496ac830e/view

Hier steht unter der Überschrift Attachments/Links die PDF Datei zum Download bereit.

Vielen Dank an den User luciman/Cominnaty2022 (siehe sein Blog).

Es gibt großartige Neuigkeiten, die uns bei der Analyse des Impfstoffmarktes in den USA weiterhelfen werden. Hierüber wurde noch in keinen Medien oder Analysen berichtet.
 

180 Postings, 393 Tage Delarey2023Wo

 
  
    #28592
08.09.23 18:12
findet man den Blog?  

807 Postings, 1176 Tage klaus1234@Artikel

 
  
    #28593
1
08.09.23 19:07
Es geht hier nur um die Aufstockung der Kinder impfdosen, der bereits bestehende Vertrag wurde von Volumen her mit 14,5 Mio Dosen als zu klein betrachtet und im 5,5 Mio Dosen, also fast 30%, aufgestockt! Dabei kostet die Dosis im Schnitt jetzt 92$... im ursprünglichen Vertrag kostet die Dosis im Schnitt 90,5$ was ziemlich sicher auf einen günstigeren Preis bei novavax schließen lässt...
Ich würde mit 92$ rechnen  

807 Postings, 1176 Tage klaus1234Vom bivalenten Impfstoff

 
  
    #28594
1
08.09.23 19:23
Wurden in den usa insgesamt 57 Mio Dosen verimpft, davon 36 Mio von Pfizer und biontech... 34 Mio wurden davon an über 12 jährige verimpft.
Bei gleicher impfrate und 92$ je Dosis würden sich 3,1 mrd Umsatz bzw. 3,3 mrd mit kinderimpfdosen ergeben...
Zu beachten ist auch dass ein Teil davon erst im q1/24 verimpft wird

https://covid.cdc.gov/covid-data-tracker/...ople-booster-percent-pop5  

282 Postings, 797 Tage ZweiaugeImpfung USA

 
  
    #28595
1
09.09.23 13:10
#Klaus1234
Das Programm bezieht sich zwar auf Kinderimpfdosen, aber es werden alle Impfdosen über dies Programm finanziert.
Wer geimpft werden soll steht in diesem Papier.
https://www.cdc.gov/vaccines/covid-19/downloads/...-6months-older.pdf  

1067 Postings, 1976 Tage Artikel 14BioNTech

 
  
    #28596
3
11.09.23 11:55
(1) C19 Infektionen haben oft erhebliche Nachwirkungen. Da ist nicht nur Long-Covid sondern auch weitere Risiken, welche mit Impfungen erheblich zurückgedrängt werden können.
https://www.mdr.de/wissen/news/...er-erhoeht-diabetes-risiko-100.html
https://www.spiegel.de/wissenschaft/...70-d8bf-46d4-8e1e-85c87c671378

(2) Viele Länder in der EU bekommen ab jetzt Millionen neue Booster-Impfdosen ausgeliefert (Italien, Österreich, Deutschland, siehe oben). Auch UK, Japan und viele andere Länder haben sehr vorrangig BNTX-Produkte bestellt, die USA sowohl staatlich als auch zusätzlich verfügbar über den freien Markt (via Pfizer).
https://japannews.yomiuri.co.jp/society/coronavirus/20230902-134035/
https://www.google.com/...?sca_esv=564302744&q=biontech+zulassung
https://www.gov.uk/government/news/...cine-programmes-brought-forward

(3) Bereits jetzt rollt eine neue C19- Infektionswelle in mehreren Ländern an, die sich im kühleren Herbst verstärken könnte. In meinem Bekanntenkreis sind es bereits mehrere neue C19 Diagnosen.
https://de.euronews.com/2023/09/11/...im-winter-eine-ansteckungswelle
https://www.rtl.de/cms/...is-kommen-mit-diesen-symptomen-5057776.html
https://www.bild.de/politik/ausland/...-wieder-ein-85294504.bild.html
https://www.suedkurier.de/baden-wuerttemberg/...en;art417930,10455286

(4) Fast alle Wettbewerber schwächeln bei den Zulassungen (außer BioNTech, siehe oben)

(5) Die Frage: Was folgt daraus wahrscheinlich für das laufende Quartal und das zweite Halbjahr 2023 von BioNTech geschäftlich qualitativ und quantitativ sowie strategisch?  

807 Postings, 1176 Tage klaus1234Us Zulassung ist durch, für biontech und moderna

 
  
    #28597
1
11.09.23 20:16

16 Postings, 614 Tage BudFox1804Impfungen Deutschland

 
  
    #28598
11.09.23 20:41
Ich habe heute einen Termin in einer Berliner Apotheke für den 19.09. erhalten.
Comirnaty® Omicron XBB.1.5 ist der Name des Impfstoffes.

Auch in meinem Umfeld gibt es schon ein paar Covid19-Diagnosen.  

16 Postings, 614 Tage BudFox1804Impfungen Deutschland

 
  
    #28599
11.09.23 20:41
Ich habe heute einen Termin in einer Berliner Apotheke für den 19.09. erhalten.
Comirnaty® Omicron XBB.1.5 ist der Name des Impfstoffes.

Auch in meinem Umfeld gibt es schon ein paar Covid19-Diagnosen.  

1067 Postings, 1976 Tage Artikel 14BioNTech

 
  
    #28600
11.09.23 22:12
Mag das mal jemand hochrechnen,
wieviel Cash durch die Zulassungen und Bestellungen durch U
SA, EU, Japan, GB usw. in etwa dazukommen?

Aus einer vermeintlichen "Eintagsfliege"
wird jetzt wie bei Grippe erst mal ein "Dauergeschäft".  

Seite: < 1 | ... | 1142 | 1143 |
| 1145 | 1146 | ... 1170  >  
   Antwort einfügen - nach oben