TEVA -- Zukunft mit Generika


Seite 150 von 151
Neuester Beitrag: 11.08.20 11:05
Eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 4.768
Neuester Beitrag: 11.08.20 11:05 von: Eisbär 67 Leser gesamt: 807.346
Forum: Börse   Leser heute: 22
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | ... | 147 | 148 | 149 |
| 151 >  

3659 Postings, 4115 Tage kbvlerSynoptic

 
  
    #3726
19.05.20 13:24
Teva war unterbewertet - jetzt nicht mehr - verglichen mit anderen Investments.

Sorry, aber wenn ich eine Banco Santander, Telefonica, BT Group, BPost sehe.......ist Teva nicht wirklcih günsitger

Q1 Ergebnis

Teva nach AFA ect kein Plus, wenn man die Steuergutschrift rausrechnet.
BPost 0,24 Euro Quartalsergebnis bei 6 Euro Kurs
BT Group über 15 Pence bei 110 pence
.........  

961 Postings, 752 Tage SynopticZack

 
  
    #3727
19.05.20 15:51
One company value investors might notice is Teva Pharmaceutical Industries Ltd . TEVA is currently holding a Zacks Rank of #2 (Buy) and a Value grade of A. The stock holds a P/E ratio of 4.63, while its industry has an average P/E of 9.10. TEVA's Forward P/E has been as high as 5.88 and as low as 2.50, with a median of 3.74, all within the past year.

https://www.zacks.com/stock/news/923370/...=CS-ZC-FT-tale_of_the_tape|yseop_template_2-923370  

3659 Postings, 4115 Tage kbvlerSYN

 
  
    #3728
19.05.20 18:07
dann frag doch mal dein ZACK nach Amazon und Tesla  

3659 Postings, 4115 Tage kbvlerSYN

 
  
    #3729
19.05.20 18:09
ausserhalb Spekulation Kursgewinne!

Verrate mir einmal WANN Du Gewinne bei Teva sehen wirst in deiner Glaskugel, das wir als AKtionär auch mal eine Dividende
von 2-3% bekommen, welche auch über operativen Gewinn nach Steuern und AFA , Zinsen ect erwirtschaftet wurde?  

3659 Postings, 4115 Tage kbvlermeine Glaskugel

 
  
    #3730
19.05.20 18:10
nie vor 2024 - also DIvidende 2025  

961 Postings, 752 Tage Synoptickbvler

 
  
    #3731
19.05.20 20:02
du hättest damals die Anleihe kaufen sollen :) aber hinterher sind wir alle schlauer.
Ich habe auch damals (als niemand kaufen wollte) aus Angst zu wenig gekauft und jetzt wollte ich nachkaufen und meine liebe Bank schreibt mir: NIX da, aber ich kann selbstverständlich jederzeit an die Bank verkaufen. Das ist meine erste Anleihe, ich werde sie behalten so lange es geht.

Und vor kurzem bin ich bei den Tanker-Aktien rein (Dividendenrendite 10%), wenn der Ölpreis dauerhaft niedrig bleibt (wovon ich ausgehe) und bei den Amis die Frackingindustrie kaputt ist (was von vielen gewünscht ist), dann wird die USA Öl importieren und dann werden Tanker langfristig ausgelastet. Das ist jetzt mein bevorzugtes Szenario. Was sagst du dazu?  

3659 Postings, 4115 Tage kbvlerSyn

 
  
    #3732
19.05.20 20:10
das beantwortet meine Frage zu Teva nicht.

MIt den Tankern ....könnte man eine Position eingehen. Allerdings bezweifel ich, das Washington die Fracking Unternehmen hopps gehen lässt.
Vorher werden noch 2000 Milliarden über Fed reingesteckt.

Allerdings wird der Ölkonsum wieder zunehmen, da ich nicht an Tesla und CO glaube, das wir in 5 Jahren einen E Autoanteil weltweit von 10% bekommen, geschweige denn mehr (China ausgeklammert)

 

961 Postings, 752 Tage Synoptickbvler

 
  
    #3733
19.05.20 21:26
es gibt, glaube ich, Kräfte, die wollen!, dass Frackingindustrie kaputt geht. Dafür muss der Ölpreis lange genug unten bleiben. Wir werden sehen...  

3659 Postings, 4115 Tage kbvlerSYN antworte mal "richtig"

 
  
    #3734
20.05.20 16:46
Verrate mir einmal WANN Du Gewinne bei Teva sehen wirst in deiner Glaskugel, das wir als AKtionär auch mal eine Dividende
von 2-3% bekommen, welche auch über operativen Gewinn nach Steuern und AFA , Zinsen ect erwirtschaftet wurde?    

961 Postings, 752 Tage Synoptickbvler

 
  
    #3735
20.05.20 20:58
nun, ich denke, so lange die Rechtsfrage/Klage nicht endgültig geklärt ist, werden wir keine Dividende bei Teva sehen. Es werden Rückstellungen gebildet. Und je nach dem WIE über Klage entschieden wird, wird dann über alles weitere entschieden.
Das weißt du doch selbst, oder?
Und genau deswegen habe ich damals die Anleihe gekauft.
Aber auch mit dem Trading habe ich mit Teva gute Gewinne erzielen können. Man kann die Aktie immer wieder traden und das ist fast genau so schön, wie die Dividende )  

3659 Postings, 4115 Tage kbvlerSyn

 
  
    #3736
21.05.20 02:38
meinte unter der Massgabe, das - Stand heute - das settlement in principle (23 b pills+250m cash) Bestand hat.
Wird es weniger ist die Aktie mehr Wert, aber umgekehrt.........

Sehe selbst mit dem settlement in prinicple keine Chance vor 2025 eine DIvidende zu erhalten.

Und Covid 2. Welle oder dergleichen gar nicht eingerechnet.  

3659 Postings, 4115 Tage kbvlerDas macht mir Angst

 
  
    #3737
1
21.05.20 02:47
https://www.thebalance.com/unemployment-rate-by-year-3305506

1929......erst mit Verzögerung ging die Arbeitlosenquote hoch und erreichte erst mit 2-3 Jahren Verzögerung über 20%

2000-2003 deutlich unter 10%

2009 Höchststand 9,9%

DIe letzten 20 Jahre gab es in US tax cuts und Geldschwemme bei Krise.

Geldschwemme haben wir wieder - tax cuts - was soll gekürzt werden - zahlt eh kaum einer mehr einen nennenwerten Beitrag Steuern in US.

Wir sind jetzt schon bei 14,7%!!!!

Kommt 1929 in der Version 2.0? oder sogar 4.0?


Geldschwemme auf Dauer ohne Inflation? Bei der Geldschwemme der letzten 20 Jahre müssten wir schon bei über 10% Inflation volkswirtschaftlich sein.

Wann platzt die Blase?

 

961 Postings, 752 Tage Synoptickbvler

 
  
    #3738
21.05.20 08:36
und was machst du um dich gegen die Blase zu schützen?  

3659 Postings, 4115 Tage kbvlerSyn

 
  
    #3739
1
21.05.20 14:57
zu wenig.

Physisches Gold/Silber und ein paar Puts. Meine Immobilien helfen nicht - können sogar zur Last werden - siehe EIngriff Berlin in Privatrecht bei Corona, das Vermieter den Mietern die Miete stunden muss - die Stadtwerke mit Strom muss nicht stunden......

Evtl Zwangshypothek, Mietausfall bei heutigen Mieterschutzgesetzen, das man die Nebenkosten noch für zahlungsunfähige Mieter zahlen muss ect.  

961 Postings, 752 Tage Synoptickbvler

 
  
    #3740
21.05.20 16:48
bin heute bei AstraZeneca rein. Die zahlt Dividende und ist in Coronaforschung aktiv.
Teva ist nicht die einzige Pharmaaktie auf der Welt.  

3659 Postings, 4115 Tage kbvlerSyn

 
  
    #3741
21.05.20 17:37
du überraschst mich.

Dividende ist für Dich wichtig ? - also Langfristinvestment!

Bevor ich Teva für 12 Dollar verkaufe muss Astra Zeneca erst auf unter 80 Euro fallen.

1 Euro verdient in 2019 und Aktie bei 100 Euro - lass Sie Q1 bestätigen und 4 Euro in 2020 verdienen...........Schuldenfrei sind die auch nicht...

Wenn DU DIvidende willst gibt es deutlich bessere Werte - allerdings nicht einer deutlich geringeren Kursfantasie das man in 2 Jahren für das Doppelte verkaufen kann (falls Astra Blockbuster/Corovidmedikament)

Da stelle ich mich anders auf:

anstelle von 100.000 Euro in Aktien von Zeneca ect.

hole ich mir lieber für 70.000 Telcos wie Vodafone, BT Group, Telefonica SA und  BPost, für 15.000  pbb, Santander, Ing

und für 15.000 3 x 5000 in 2021 calls wie Astra, ect  

961 Postings, 752 Tage Synoptickbvler

 
  
    #3742
21.05.20 21:48
ich verstehe deine Logik nicht. Warum muss Astra fallen bevor du sie kaufst?
Die beste Strategie ist es, Aktien zu kaufen die STEIGEN und am besten, die die am schnellsten steigen!
Astra hat beides Divi + Kursfantasie + einen starken Aufwärtstrend. Siehe Chart - so sehen Gewinner aus!

Teva zahlt keine Divi und ist durch den Rechtstreit risikobehaftet.
Was ist also ein besseres Investment???

Selbstverständlich ist für mich Divi wichtig, deshalb Tanker... :)  
Angehängte Grafik:
06e4e5f8f24f91ec753b026e08075ba7d8b532d6.png (verkleinert auf 91%) vergrößern
06e4e5f8f24f91ec753b026e08075ba7d8b532d6.png

3659 Postings, 4115 Tage kbvlerSyn

 
  
    #3743
21.05.20 23:32
du hast was vergessen....du hast nur die pro s beschrieben - aber nicht die contras

Umsatz 2020 vlt 25 Mrd - Marketcap über das 4 fache

Buchwert 10-15 Euro - aktie 100 euro

Gewinn evtl 4-5 Euro in 2020

Dividende letztes Jahr die über 2 Euro wurden nicht verdient!!!

Da kaufe ich lieber eine Telecom wie Vodafone, Telefonica oder BT Group auch wenn letztere die DIvi ausgesetzt hat - die haben wenigsten 14 cent verdient in q1 bei 1.20 kurs und deren Buchwert ist nicht jenseits von gut und böse


Was wenn Astra dieses Jahr nur 2 euro wieder erwirtschaftet und kein Knaller im Corovid oder Krebsbereich kommt?

Dann hast du auf 100 EUro 2% Rendite  

105 Postings, 1716 Tage MineonEure Meinung zu abbvie

 
  
    #3744
24.05.20 11:35
habe mir eben die Bilanz 2019 von Abbvie angeschaut. Gesamtverbindlichkeiten: 97287 Millionen $ / Eigenkapital minus 8172 Millionen $ (Übernahme von Allergan plc enthalten ?) Besteht die Gefahr, dass sich Abbvie "übernimmt" a la TEVA, die Dividende aussetzt und vor einem riesigen Schuldenberg steht ? Wüßte gerne Eure Meinungen hierzu.
Gruß Martin    

961 Postings, 752 Tage Synoptickbvler

 
  
    #3745
1
24.05.20 12:35
Die Bedeutung des Buchwert an sich wird total überbewertet. Wenn die Leute die Produkte nicht brauchen, dann ist der Wert der Maschinen, die diese Produkte herstellen = null (oder sogar negativ, wenn diese Maschinen verschrotet werden müssen)

Ich kann aber noch einen Kandidaten anbieten, der evtl. bessere Wachstumsphantasie + Divi  bietet: Gilead.

Was sagst du dazu?  

3659 Postings, 4115 Tage kbvlerMineon + Syn

 
  
    #3746
2
24.05.20 16:09
Syn - Buchwert mag überbewertet sein, weil man nicht immer weiss war darin steckt, wie ""Goodwill" "intangible assets" die man nicht aufgeschlüsselt bekommt als Kleinaktionär.
Aber bei deiner AUssage vermischst du etwas. 2 unterschiedliche Baustellen - was hat Buchwert mit Wachstum zu tun DIREKT? Nichts.
Nur Buchwert ohne "Wachstum" zu berücksichtigen - da müsste mein Depot voll sein mit Bank und Stahlaktien - SZG Buchwert 50 Aktienkurs 10 ect.

Da kommen wir zu Mineon.

AbbVIE übernimmt sich , wie viele - Boeing hat auch minus EIgenkapital und Market cap höher als Airbus  - Blase halt.
Nur jetzt spielt der Buchwert wieder eine ROlle - Refinanzierungen - welcher konservative ANleger kauft Anleihen von Abbvie?


Problem allgemein in der Wirtschaft - es wird manipuliert und gemacht und hat nichts mehr viel mit Betreibswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre zu tun.

ALle 3 Rating Agenturen sitzen in USA - alle 3 haben ein A Lehman noch gegeben im September 2008!

ALle 3 gibt es noch - keiner von denen haftet dafür und somit sind Insiderhandel ect Türen und Tore offen.

Aber irgendwann kommt die "Abrechnung"!  

105 Postings, 1716 Tage Mineon@kbvler

 
  
    #3747
24.05.20 17:23
Danke für Deine Antwort.
Abbvie zahlt eine attraktive Dividende, aber ich werde da an Teva erinnert. Die Dividende war auch attraktiv, dann erfolgte die Übernahme  der Generika-Sparte von Allergan und dann ging es bergab.
Gruß Martin





 

1805 Postings, 346 Tage BioTradeTeva

 
  
    #3748
27.05.20 09:47
Jetzt stellt sich so langsam die Frage, Gewinne mitnehmen oder weiter laufen lassen. Finde den Dax derzeit recht hoch bewertet wenn man jetzt schon davon ausgehen kann, dass Q2 Zahlen bei kaum einem Unternehmen positiv ausfallen dürfte und Trump schon wieder gegen China schießt um von innenpolitischen Problemen abzulenken.

https://www.businesswire.com/news/home/...Annual-Meeting-Shareholders
Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NYSE: TEVA, TASE: TEVA) (“Teva”), announced today that, in the interest of the health and safety of its sharehold
 

3659 Postings, 4115 Tage kbvlerBiotrade

 
  
    #3749
28.05.20 15:51
Die Frage stelle ich mir auch - wobei Teva keine schlechten Q2 Zahlen voraussichtlich haben wird. Nur was hilft es , wenn die FLut an Q2 Berichten ENde Juli schlecht sind und der Gesamtmarkt abschmiert

Daher stelle ich mir eine andere Frage:

WO soll das Geld hingehen? Habe fundamental tolle Unternehmen im Depot - wo die Q1 Zahlen es bestätigt haben - aber solche Teile wie Tui, Lufthansa ect schiessen hoch die letzten WOchen und

Telefonice, BT Group , BPost nicht - teilweise sogar minus wie BPost.

Wird dann von Zockermodus umgeschichtet in defensive Werte die auch noch Gewinne machen?


Wenn ich so Artikel lese - BIP Minus 6 % diees jahr, aber 10% plus 2021 - ist doch Verarschung.

Boeing 6 Mitarrbeiter, AIrlines.....überall liest man schon jetzt von Entlassungen.

Heute Erstanträge US über 2 Mio wieder.

Ist doch nicht so, das bei dieser Krise die Hälfter der Arbeitslosen vom April wieder einen Job haben.

Das sieht mir LEIDER nach 20% Arbeislosenquote in 2021 aus in US - also niente Konsum - EInfluss CHina ect.

Meine Puts sind sehr stark im Minus , aber ich muss aufstocken um meine Immobileineinahmen für 2021 indirekt abzusichern.  

1805 Postings, 346 Tage BioTradeTeva

 
  
    #3750
01.06.20 18:03
Gewinne weiter laufen lassen, sieht derzeit nicht schlecht aus im Pharma-Bereich. Trump hat letzte Woche mal wieder wunderbar die Märkte manipuliert. Kündigt zum Wochenanfang scharfe Sanktionen gegen China an, der er Freitag dann verkündigt, Freitag Nachmittag dann noch groß auf Twitter "China"  und verkündet dann am Abend keinerlei Sanktionen. Ein Schelm wer böses ...
Immerhin kanns jetzt erstmal bis zu den nächsten Q-Zahlen weiter laufen. Dieses Jahr noch Wahlen, da wird wohl nicht viel passieren. Sobald Trumpi allerdings wiedergewählt wurde bin ich raus. Dann knöpft er sich China und den Iran vor, dann hat er nichts mehr zu verlieren.

Weiterhin good trades @ all    

Seite: < 1 | ... | 147 | 148 | 149 |
| 151 >  
   Antwort einfügen - nach oben