Was ist los bei PLENUM ?


Seite 2 von 3
Neuester Beitrag: 18.09.14 16:51
Eröffnet am: 10.12.04 14:56 von: rakis Anzahl Beiträge: 66
Neuester Beitrag: 18.09.14 16:51 von: agroeger Leser gesamt: 18.412
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 |
| 3 >  

934 Postings, 6310 Tage rakisPlenum gleich über 2 € !!

 
  
    #26
24.01.05 10:44
Die 8 € glaub mir sind auch drin wenn eine von  vier große Projekte  !!!! ????  

Optionen

934 Postings, 6310 Tage rakisplenum Investment Idee !!!

 
  
    #27
24.01.05 11:05
plenum Investment Idee

Die Analysten der MWB Wertpapierhandelshaus AG empfehlen die Aktie der plenum AG (ISIN DE0006901002/ WKN 690100) als Investment Idee. Die plenum AG sei ein Anbieter innovativer und qualitativ hochwertiger IT- und Kommunikationslösungen mit ausgeprägter Beratungskompetenz. Im IT-Umfeld unterstütze plenum seine Kunden bei der Entwicklung ihrer IT-Strategie und bei der Ausführung von Projekten. Ausgerichtet an den strategischen Zielen der Kunden biete plenum zudem Kommunikationslösungen von der Beratung über die Konzeption bis zur zielgerichteten Entwicklung der Lösung über alle Medieninstrumente hinweg. plenum könne mittlerweile auf 17 Jahre Projekterfahrung zurückblicken. Seit Anfang 2004 verzeichne plenum wieder einen zunehmenden Umsatz. plenum werde von einer Erholung am Markt für IT-Services überproportional profitieren, da das Unternehmen mit einem ganzheitlichen Ansatz alle Bereiche des IT-Marktes abdecke. Es sei auch zu erwarten, dass plenum je nach einzelner Projekte in Zukunft eine leicht bessere Marge aufweisen werde. Dennoch bleibe dieser Markt einem harten Wettbewerb unterworfen. Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 1,67 und einem Kurs Buchwert Verhältnis von 0,4 sei die Aktie noch moderat bewertet. Das Chartbild zeige eine Konsolidierung im Bereich von 1,50 Euro. Am Freitag habe die Aktie den seit dem 26.08.2004 verlaufenden Abwärtstrend mit hohem Volumen überstiegen und sei nun auf dem Weg die 200-Tage-Linie bei 1,97 zu testen. Die weitere positive Kursentwicklung werde auch durch, RSI, MACD und Stochastik gestützt. Daher empfehlen die Analysten der MWB Wertpapierhandelshaus AG die plenum-Aktie als Investment Idee.

 

Optionen

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderRealitäten sind mir lieber als Ideen o. T.

 
  
    #28
25.01.05 08:57

1784 Postings, 6492 Tage Vorbeieilender... und die Realitäten weisen gegen 2 Euro o. T.

 
  
    #29
27.01.05 13:01

1963 Postings, 6421 Tage LuckyStrikerakis was ist mit deinen Nanopierce? 1000% ? o. T.

 
  
    #30
27.01.05 13:20
 

934 Postings, 6310 Tage rakisPlenum 1. KZ 2,30 € !

 
  
    #31
28.01.05 01:50
Aufträge kommen noch, aber es gab die erste Empfehlung, daher der Bums heute.


Small Cap Alert Research-Deutschland
26.01.2005 Small Cap Alert Researchteam


4. Woche 2005 – Nr. 51


Alertstufe 1: Kaufchance plenum AG, Nachholpotenzial der Aktie sollte sich schon bald in
steigenden Kursen zeigen, Kursziel zunächst 2,30 Euro


plenum AG (ISIN: DE0006901002; WKN: 690100)
Aktueller Kurs: 1,77 Euro, Kauflimit: bis 1,90 Euro


Liebe Investoren,

der Handel an den deutschen Börsen startete heute morgen leicht freundlich. Auslöser war der Ifo-
Geschäftsklimaindex, einer der wichtigsten Wirtschaftsindikatoren in Deutschland. Dieser stieg im
Januar leicht von 96,2 auf 96,4 Punkte und signalisierte somit eine weitere leichte Aufhellung der
Stimmung in der deutschen Wirtschaft. Damit wurden die Märkte positiv überrascht, denn
gerechnet wurde zunächst mit einem Rückgang des Indikators. Damit ist ein weiterer Mosaikstein
gelegt für eine verbesserte Entwicklung der Wirtschaft und somit weiterhin freundliche Börsen.

Wie Ihnen im letzten Small Cap Alert Nr. 50 berichtet, habe ich in den letzten Wochen eine weitere
interessante Aktie für Sie näher beobachtet und analysiert. Es handelt sich um die plenum AG (ISIN:
DE0006901002; WKN: 690100). Heute erfolgte nun das erwartete Einstiegssignal.

Die plenum AG ist auf die Planung und Umsetzung von Innovationen der Informationstechnologie
im Dienstleistungssektor spezialisiert. Kernkompetenzen bilden die Beurteilung und die
Implementierung neuester Informations- und Kommunikationstechnologien, die das Unternehmen
mit modernen Organisations- und Führungsstrukturen verbindet. Plenum ist somit als
Generalunternehmer für IT-Großprojekte zu klassifizieren.

Mit einem Investment in die Aktie der plenum AG setzen Sie somit auf das Anziehen des IT-
Marktes. Nach meinen Recherchen und Gesprächen mit Branchenexperten auf diesem Gebiet, sind
viele deutsche Unternehmen seit dem Zusammenbruch der IT-Blase in Jahr 2000, nicht mehr bereit
gewesen wesentliche Verbesserungen in Ihren IT-Infrastrukturen zu finanzieren. Mittlerweile
erweisen sich die vorhandenen Systeme jedoch als veraltet und müssen in Kürze erneuert werden.
In Verbindung mit den steigenden Konjunkturchancen und damit verbundenen Gewinnsteigerungen
bei den Unternehmen, sollte sich der Markt für plenum also beleben und die Aktie davon
profitieren. Bislang ist die Aktie hinsichtlich der Kursentwicklung von Mitbewerbern noch
zurückgeblieben.

Ein Anziehen der Aktie erwarte ich deshalb schon mit den Veröffentlichungen der Jahresergebnisse
2004 anderer Unternehmen, weil dann klar werden sollte, dass Liquidität für Investitionen, auch in
IT-Projekte, zugeflossen ist. Damit sollte es die plenum AG nicht nur schaffen seine Umsätze zu
steigern, sondern auch nachhaltig den Break-Even, also die Gewinnschwelle wieder zu
durchbrechen. Bisher liegt der Periodenüberschuss leicht im negativen. So hat der Vorstand von
Plenum für das Geschäftsjahr 2005 optimistische Erwartungen: „Aktuell laufen vielversprechende
Verhandlungen mit mehreren Kunden über Großprojekte, die plenum als Generalunternehmer
verantworten könnte."

Sie können die Aktie schon heute in Frankfurt ordern aber besser ist morgen auf Xetra. Setzten Sie
maximal ein Kauflimit von 1,90 Euro. Auf eine Stopp-Marke verzichten wir vorerst und sehen das
Kursziel zunächst bei 2,30 Euro.

Ihr

Felix Gode
Chef-Analyst Small Cap Alert


Small Cap Alert 26.01.2005 Alertstufe 1
 

Optionen

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderCharttechnisch bin ich etwas zurückhaltender

 
  
    #32
29.01.05 11:30
und erwarte erst einmal einen kleinen Rückfall auf 1,80 und dann einen (kürzeren) Seitwärtstrend, bis es - bei guter Marktstimmung - rasch in zwei Zügen auf 2,20 und dann wieder auf das Vorjahresniveau im Frühling (so um 2,70) gehen könnte.  

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderDie 1,80er-Prognose ist bestätigt.

 
  
    #33
01.02.05 19:03
Wenn es diese Woche dabei bleibt, bin ich für die nächste optimistisch.  

934 Postings, 6310 Tage rakisAufpassen heute ! Es sieht sehr gut aus !

 
  
    #34
03.02.05 09:31
2 500   1,47      
3 500   1,48      
2 500   1,49      
405   1,60      
1 500   1,61      
200   1,63      
11 400   1,70      
2 000   1,75      
2 600   1,77      
3 700   1,78      
    1,85   6 400
    1,87   2 000
    1,92   5 000
    1,96   600
    1,97   5 150
    1,98   6 815
    1,99   3 500
    2,05   500
    2,12   2 500
    2,20   400

30 305 Ratio: 0,922 32 865


Eröffnung: 0,00

 

Optionen

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderJa, der erwartete kleine Rückfall durch

 
  
    #35
03.02.05 13:00
Gewinnmitnahmen scheint schon überwunden. Mit etwas Glück wird jetzt rasch das Gap auf 2,20 geschlossen.  

934 Postings, 6310 Tage rakis1. KZ 2,30 € o. T.

 
  
    #36
03.02.05 14:44
 

Optionen

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderDie Gewinnmitnahmen scheinen vorbei

 
  
    #37
08.02.05 15:59
Der Weg über die 2 scheint frei zu werden.  

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderDie Betonung liegt auf scheinen und scheint,

 
  
    #38
09.02.05 18:24
denn momentan Seitwärtstrend. Fragt sich, ob man es jetzt als Daytrader versuchen sollte, oder ob einem plötzlich der Kurs ausbricht. (Übrigens CPU macht sich jetzt nach Arxes und Plenum auch auf den Weg nach oben, ist aber noch sehr preiswert.)  

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderNach 10 Tagen zur Seite, sollte jetzt wieder was

 
  
    #39
14.02.05 14:55
nach oben gehen können....  

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderVorläufige Jahresergebnisse

 
  
    #40
18.02.05 09:52
DGAP-Ad hoc: plenum AG deutsch
Freitag 18. Februar 2005, 02:18 Uhr

plenum AG: Vorläufiger Konzernabschluss 2004

Wiesbaden, 18. Februar 2005 Die plenum AG hat nach vorläufigen Zahlen ihre Umsatzerlöse im Geschäftsjahr 2004 um 2% auf 41,0 Mio. Euro (Vj: 40,3 Mio. Euro) leicht gesteigert. Die Entwicklung der Umsatzerlöse in den drei Unternehmensbereichen blieb gegenüber dem Vorjahr weitgehend stabil. Die Wertschöpfung (Anteil des Eigengeschäftes am Umsatz) ging in 2004 allerdings um rund 2 Mio. Euro zurück.

Mit 42% Umsatzanteil wurde der Geschäftsverlauf maßgeblich durch das Phoenics-Projekt geprägt. Die Verhandlungsergebnisse zum Ende des seit drei Jahren laufenden und mit insgesamt 40 Mio. Euro größten Projektes in der plenum Firmengeschichte führten zu einer zusätzlichen Ergebnisbelastung im vierten Quartal. Verbunden mit Projektverschiebungen im Dezember musste insgesamt in diesem Quartal ein Verlust von -1,5 Mio. Euro verkraftet werden. Entgegen den Erwartungen konnte daher kein positives Jahresergebnis erzielt werden. Nach vorläufigen Zahlen ist ein Konzernergebnis von -1,7 Mio. Euro (Vj: +0,2 Mio. Euro) zu verzeichnen. Gleichzeitig konnte aber für das Geschäftsjahr 2005 ein Auftragseingang für Wartung- und Weiterentwicklung der Phoenics-Software in Höhe von insgesamt rund 5 Mio. Euro verbucht werden.

Die im Projekt Phoenics aufgebaute Kompetenz zur industriellen Softwarefertigung wurde im Frühjahr 2004 durch die strategische Partnerschaft mit Polaris (5000 Softwareentwickler in sechs Softwarefabriken in Indien) ergänzt. Da viele Unternehmen die organisatorischen Voraussetzungen zur erfolgreichen Kooperation mit einer indischen Softwarefabrik noch nicht geschaffen haben, werden derzeit kaum große Offshore Projekte vergeben. Derzeit unterstützt plenum mehrere Unternehmen, die sich auf diese neue Form der Softwarefertigung ausrichten.

Im Geschäftsjahr 2005 konzentriert die plenum AG ihre Leistungspalette noch stärker auf beratungsintensive Themen sowie auf die Steuerung und Gestaltung der technischen und organisatorischen Umsetzung, um sich so auch dem anhaltenden Preiskampf für reine Programmierung zu entziehen. Die mit dieser Positionierung verbundene stärkere organisatorische und personelle Verzahnung der Segmente Systems und Consulting wurde bereits vor Jahresende 2004 gestartet und wird im laufenden Geschäftsjahr vollständig umgesetzt. Der positive Umsatztrend des Unternehmensbereichs Consulting bestätigt diese strategische Positionierung: Die Umsatzerlöse in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres werden voraussichtlich um rund 10% ansteigen.

Durch die Fokussierung erwartet der Vorstand der plenum AG für 2005 einen deutlichen Anstieg der Wertschöpfung. Auf reines Implementierungsgeschäft mit hohem Fremdleistungsanteil wird zu Lasten der Umsatzentwicklung bewusst verzichtet, um den in diesem Kontext anhaltenden Preisdruck weitgehend zu vermeiden. Aus heutiger Sicht ist daher in 2005 insgesamt mit einem deutlichen Umsatzrückgang bei steigender Wertschöpfung zu rechnen. Da Sondereinflüsse aus einem Großprojekt der Dimension Phoenics in 2005 nicht zu erwarten sind, wird die Ertragskraft des Unternehmens aus dem operativen Geschäft deutlich steigen.

Die weiterhin solide Ausstattung mit liquiden Mitteln ermöglicht es auch künftig die Entwicklung des Unternehmens eigenständig zu finanzieren. Der Bestand der liquiden Mittel zum Ende des abgelaufenen Geschäftsjahres lag bei 6,6 Mio. Euro (Vj: 8,1 Mio. Euro). Ende Januar sind die liquiden Mittel erwartungsgemäß auf rund 8 Mio. Euro gestiegen.

Ausführliche Informationen zum vorläufigen Jahresabschluss 2004 finden sie in der heute veröffentlichten Pressemitteilung. Der vollständige Geschäftsbericht 2004 ist ab 07.04.2005 unter www.plenum.de zu finden.

Weitere Informationen Hubert Sand Leiter Corporate Communication plenum AG Tel.: + 49 (0) 611 - 98 82 - 0 Fax: + 49 (0) 611 - 98 82 - 1 50 e-mail: aktie@plenum.de

plenum AG Hagenauer Str. 53 65203 Wiesbaden Deutschland

ISIN: DE0006901002 WKN: 690100 Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard) und Stuttgart; Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und München

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 18.02.2005

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-Hoc-Mitteilung:

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Erwartungen, Schätzungen, Vorhersagen und Prognosen sowie auf den Ein- schätzungen und Annahmen des Managements der plenum AG beruhen. Solche Aussagen umfassen insbesondere Aussagen zu Plänen, Strategien und Aussichten. Worte wie "erwarten", "voraussichtlich", "vorläufig" und ähnliche Ausdrücke kennzeichnen solche zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantien zukünftiger Ergebnisse und beinhalten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, die teilweise schwer vorhersehbar sind. Daher könnten die tatsächlichen Konsequenzen und Ergebnisse wesentlich von dem abweichen, was in den zukunftsgerichteten Aussagen erklärt wird.

Ende der Meldung (c)DGAP  

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderNoch mal ausführlicher zu Software und Kooperation

 
  
    #41
22.02.05 11:53
Die plenum AG hat nach vorläufigen Zahlen ihre Umsatzprognose für 2004 mit 41,0 Mio. Euro erreicht. Belastungen aus dem Abschluss des Großprojektes und ein unerwartet schlechter Dezember führen jedoch zu einem Konzernfehlbetrag von -1,7 Mio. Euro. Der Bestand an liquiden Mittel lag Ende Januar mit rund 8 Mio. Euro auf dem Niveau des Bestandes zu Jahresbeginn 2004.

Die von plenum für das Jahr 2004 erhoffte Steigerung der Nachfrage nach IT- und Kommunikationsdienstleistungen hat sich nicht eingestellt. Zudem war das Jahr durch einen unvermindert harten Preiswettbewerb insbesondere für Programmiertätigkeiten gekennzeichnet. Trotz dieser Rahmenbedingungen konnten die Umsatzerlöse in den drei Unternehmensbereichen gegenüber dem Vorjahr weitgehend stabil gehalten werden. Insgesamt stieg der Umsatz sogar um 2% auf 41,0 Mio. Euro (Vj: 40,3 Mio. Euro). Allerdings ging die Wertschöpfung (Anteil des Eigengeschäftes am Umsatz) in 2004 um rund 2 Mio. Euro zurück.

Mit 42% Umsatzanteil wurde der Geschäftsverlauf maßgeblich durch das Phoenics-Projekt geprägt. Die Verhandlungsergebnisse zum Ende des seit drei Jahren laufenden und mit insgesamt 40 Mio. Euro größten Projektes in der plenum Firmengeschichte führten zu einer zusätzlichen Ergebnisbelastung im vierten Quartal. Verbunden mit Projektverschiebungen im Dezember musste insgesamt in diesem Quartal ein Verlust von -1,5 Mio. Euro verkraftet werden.

Entgegen den Erwartungen konnte daher kein positives Jahresergebnis erzielt werden. Nach vorläufigen Zahlen ist ein Konzernergebnis von -1,7 Mio. Euro (Vj: +0,2 Mio. Euro) zu verzeichnen. Gleichzeitig konnte aber für das Geschäftsjahr 2005 ein Auftragseingang für Wartung- und Weiterentwicklung der Phoenics-Software in Höhe von insgesamt rund 5 Mio. Euro verbucht werden.

plenum beweist mit Phoenics-Software TechnologieführerschaftMit der erfolgreichen Fertigstellung der Phoenics-Software für die Bauberufsgenossenschaften zum Jahreswechsel 2004/2005 hat plenum nach über drei Jahren Entwicklungszeit seine technologische Innovationskraft und Umsetzungsstärke unter Beweis gestellt. Das mit modernsten Methoden und Techniken (Java-Framework) entwickelte System zählt zu den größten neuentwickelten Softwareprodukten in Deutschland. Das Entwicklungsteam umfasste bis zu 120 Softwareentwickler, davon ca. 40 plenum-Mitarbeiter. Die Beherrschung der technologischen Komplexität und die Steuerung des gesamten Softwareentwicklungsprozesses waren die Managementschwerpunkte seitens plenum.

Bei den beteiligten Berufsgenossenschaften werden künftig rund 6.000 Anwender mit dem BG-Phoenics-System arbeiten. Das workflow-gesteuerte dokumentenzentrierte System unterstützt die Sachbearbeiter bei der Bearbeitung der typischen Geschäftsvorfälle einer Berufsgenossenschaft, insgesamt werden damit rund 40 Millionen Datensätze von etwa zehn Millionen Versicherten verwaltet.

Industrielle Softwarefertigung und Global Sourcing

Die im Projekt Phoenics über drei Jahre aufgebaute industrielle Softwarefertigung (Softwarefabrik) ist sicherlich wegweisend für die Systementwicklung der Zukunft. Allerdings werden vor dem Hintergrund eines anhaltenden IT-Kostendrucks vermehrt Unternehmen aus Osteuropa (Near-Shore) oder Asien (Offshore) die unmittelbaren Implementierungsaufgaben übernehmen. Da plenum von dieser Entwicklung partizipieren will, wurde im Frühjahr 2004 eine strategische Partnerschaft mit Polaris (5000 Softwareentwickler in 6 Softwarefabriken in Indien) aufgebaut. In dieser Partnerschaft übernimmt Polaris die Implementierungsarbeiten in der Softwarefabrik und plenum die Steuerungs- und Gestaltungsaufgaben hier in Deutschland, damit die softwaretechnische Lösung den Geschäftsanforderungen unserer Kunden entspricht. Mit diesem Global Sourcing bieten die Partner dem deutschen Markt eine wirtschaftliche und qualitativ hochwertige Option zur Softwarebeschaffung. Da viele Unternehmen die organisatorischen Voraussetzungen zur erfolgreichen Kooperation mit einer indischen Softwarefabrik noch nicht geschaffen haben, werden derzeit kaum große Offshore Projekte vergeben. Durch die systematische Entwicklung und Umsetzung einer IT-Sourcingstrategie helfen wir inzwischen mehreren Unternehmen, sich zeitgerecht auf diese neue Form der Softwareentwicklung auszurichten.

Fokus auf beratungsintensive Themen

Vor diesem Hintergrund konzentriert plenum seine Leistungspalette noch stärker auf beratungsintensive Themen sowie der Steuerung und Gestaltung der technischen und organisatorischen Umsetzung, um sich so auch dem anhaltenden Preiskampf für reine Programmierung zu entziehen. Schwerpunktthemen mit hoher strategischer Bedeutung für unsere Kunden sind daher Data Warehouse-Lösungen, CRM-Strategien (Customer Relationship Management) und ihre Umsetzung oder eCommerce- und Portallösungen. Die Beratungs- und Steuerungskompetenz als Onsite-Partner wird dabei systematisch weiterentwickelt, um sie in unserer Zusammenarbeit mit Polaris effizient wahrnehmen zu können. Die mit dieser Positionierung verbundene stärkere organisatorische und personelle Verzahnung der Segmente Systems und Consulting wurde bereits vor Jahresende 2004 gestartet und wird im laufenden Geschäftsjahr vollständig umgesetzt.

Mit der Fokussierung auf beratungsintensive Themen setzt plenum auf die vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) für 2005 prognostizierte steigende Nachfrage. Danach wächst der Beratungsmarkt in Deutschland in 2005 um rund 3%. Der positive Umsatztrend des Unternehmensbereichs Consulting stützt diese Prognose: Die Umsatzerlöse in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres werden voraussichtlich um rund 10% ansteigen.

Ausblick 2005

Durch die Fokussierung auf beratungsintensive Themen im IT-Geschäft erwartet der Vorstand der plenum AG für 2005 einen deutlichen Anstieg der Wertschöpfung (Anteil des Eigengeschäftes am Umsatz). Auf reines Implementierungsgeschäft mit hohem Fremdleistungsanteil wird zu Lasten der Umsatzentwicklung bewusst verzichtet, um den in diesem Kontext anhaltenden Preisdruck weitgehend zu vermeiden. Aus heutiger Sicht ist daher in 2005 insgesamt mit einem deutlichen Umsatzrückgang bei steigender Wertschöpfung zu rechnen.

Da Sondereinflüsse aus einem Großprojekt der Dimension Phoenics in 2005 nicht zu erwarten sind, wird die Ertragskraft des Unternehmens aus dem operativen Geschäft voraussichtlich deutlich steigen.

Die weiterhin solide Ausstattung mit liquiden Mitteln ermöglicht uns auch künftig, die Entwicklung des Unternehmens eigenständig zu finanzieren. Der Bestand der liquiden Mittel zum Ende des abgelaufenen Geschäftsjahres lag bei 6,6 Mio. Euro (Vj: 8,1 Mio. Euro). Ende Januar sind die liquiden Mittel erwartungsgemäß auf rund 8 Mio. Euro gestiegen.  

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderAufschwung

 
  
    #42
25.03.05 10:07
ifo: Aufschwung bei Softwarefirmen und EDV-Dienstleistern

Die Stimmung unter den Software-Firmen und EDV-Dienstleistern in Deutschland ist derzeit so gut wie seit mehr als drei Jahren nicht mehr. Nach einem guten Weihnachtsquartal habe sich das Geschäftsklima bei den Unternehmen zum Start ins neue Jahr weiter aufgehellt, berichtete das ifo Institut am Dienstag in München. Der Aufschwung in der Branche belebt inzwischen auch den Arbeitsmarkt.
                
§
Bei der jüngsten Befragung bewerteten 34 Prozent der Firmen ihre aktuelle Geschäftslage als gut, nur noch 13 Prozent waren mit den Geschäften unzufrieden. Im Quartal zuvor hatte es noch fast gleich viele negative wie positive Urteile gegeben. Auch für die kommenden Monate sind die Betriebe zuversichtlich. Per saldo rechnet gut jede dritte Firma für das erste Halbjahr mit steigenden Umsätzen.

Angesichts der Belebung sind die ifo-Experten erstmals auch wieder für den Arbeitsmarkt in der Branche optimistisch. "Der Bedarf an neuen Mitarbeitern dürfte in der deutschen Software- und DV- Dienstleistungsbranche nun bald wieder zulegen." Immerhin 22 Prozent der Firmen wollten in den nächsten Monaten zusätzliches Personal einstellen. Dem stehen noch 10 Prozent der Betriebe gegenüber, die Stellen abbauen wollen. (dpa) / (jk/c't)  

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderEndlich dreht der Kurs ! o. T.

 
  
    #43
11.04.05 13:42

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderChartprognose

 
  
    #44
1
20.06.05 15:44
20.06.2005 15:00
TecAllShare: PLENUM - Bestätigtes 3-faches Tief

Aktueller Wochenchart (log) seit dem 29.11.2002 (1 Kerze = 1 Woche)
Aktueller Tageschart (log) seit dem 09.03.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose: Die PLENUM Aktie hatte im April 2003 ein mittelfristiges Tief bei 1,00 Euro ausgebildet. Bis Ende April 2004 erfolgte eine kräftige Rallye bis 3,28 Euro. In den Folgemonaten näherte sich der Wert erneut dem Tief aus dem Jahr 2003 an. Bereits 10 Cents darüber gab es eine dreifache Kursspitze bei 1,10 Euro mit 3 Tageschartkerzen innerhalb der letzten 3 Wochen. Heute bricht die Aktie mit Gap über den BUY Trigger (1,19 Euro) des 3-fachen Tiefs nach oben aus. Dabei ist stark erhöhtes Volumen zu beobachten.

Prognose: Die Unterstützung 1,10 Euro ist damit bestätigt. Der Kurs katapultierte sich Intraday umgehend bis an den nächsten Horizontalwiderstand bei 1,39 Euro. Oberhalb von 1,39 Euro würde sich weiteres Aufwärtspotenzial ergeben bis 1,60 Euro. Oberhalb von 1,60 Euro wäre der Weg frei bis 1,95 Euro. Scheitert die Aktie bei 1,39 Euro, so sind Abgaben bis 1,00 Euro nicht auszuschließen. Unterhalb von 1,00 Euro generiert sich ein neues mittelfristiges Verkaufssignal. Fazit: Dem starken Kursanstieg sollte vorsichtshalber erst gefolgt werden, wenn die Aktie auch über 1,39 Euro ansteigt.
 

1784 Postings, 6492 Tage VorbeieilenderQuartalszahlen

 
  
    #45
22.11.05 08:39
22.11.2005 - 08:00 Uhr
DGAP-Ad hoc: plenum AG : Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG / Geschäftszahlen zum 3. Quartal

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Geschäftszahlen zum 3. Quartal

plenum AG: Refokussierungstrategie wird konsequent umgesetzt

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


plenum AG: Refokussierungstrategie wird konsequent umgesetzt
- Ergebnisprognose bestätigt
- Strategische Themengebiete entwickeln sich im Umsatz uneinheitlich
- Umsatzentwicklung für 2005 leicht unterhalb der Erwartungen
- Cashbestand zum 30. September bei 6,4 Mio. Euro

Wiesbaden, 22. November 2005 Die plenum AG hat die zu Jahresbeginn vorgestellte Refokussierung des Unternehmens konsequent vorangetrieben. plenum konzentriert sich wieder auf beratungsintensive Geschäftsfelder und die Umsetzung strategischer Fragestellungen, die den zielgerichteten Einsatz von Innovationen in der IT, Geschäftsprozessen und bei der Marktkommunikation erfordern.

Die organisatorischen Anpassungen im Unternehmen sind weitgehend umgesetzt, die neue inhaltliche Positionierung trifft im Markt auf positive Resonanz. So lagen nach einem starken ersten Quartal - dessen Auftragseingang auch von Verschiebungen aus 2004 profitierte - und einem schwächeren zweiten Quartal die Auftragseingänge in den Segmenten Management Consulting und Systems ohne Phoenics im 3. Quartal wieder über den Umsatzerlösen. Insgesamt lag der Auf-tragseingang damit nach neun Monaten rund 5 % über dem Wert der Umsatzerlöse, gegenüber dem Jahresende 2004 bedeutet dies in diesen Bereichen einen Anstieg im Auftragsbestand von rund 16 %.

In der Umsatzentwicklung zeigt sich nach neun Monaten mit rund 22,3 Mio. Euro vor allem der erwartete Effekt aus dem zum Halbjahr weiter deutlich reduzierten Aktivitäten im Großprojekt Phoenics. Im Vergleich zum Vorjahr (31,4 Mio. Euro) sanken die Umsatzerlöse um rund 29 %. Gegenüber dem 2. Quartal 2005 (8,2 Mio. Euro) sind die Umsatzerlöse im 3. Quartal mit 5,7 Mio. Euro um 30 % gesunken. Im dritten Quartal 2005 wurde ein Konzern-ergebnis von -984 Tsd. Euro erzielt, insgesamt ergibt sich damit nach neun Monaten im Geschäftsjahr 2005 erwartungsgemäß ein Konzernfehlbetrag von rund 2,6 Mio. Euro.

Die Geschäftsentwicklung in den strategischen Themengebieten zeigt neun Monate nach Bekanntgabe der Refokussierungsstrategie einen etwas uneinheitlichen Verlauf: Der Erfolg im margenstarken Wachstumsthema IT-Strategie hat die Erwartungen spürbar übertroffen, die Entwicklung in den klassischen Beratungsthemen IT-Effizienz und IT-Architektur verläuft entsprechend der Planung. Entgegen den Erwartungen des Vorstands erfordert aber die Ausweitung des Geschäftes im Bereich Customer Relationship Management
/ eBusiness mehr vertriebliche Anstrengung und Zeit als bisher absehbar war.

Im Agenturgeschäft konnte die inhaltliche Positionierung durch zwei bedeutsame Auszeichnungen und durch den Gewinn mehrerer wichtiger Neukunden untermauert werden. Die entgegen den Erwartungen aus August etwas schwächere Umsatzentwicklung ist auf die Zurückhaltung bei der Vergabe von Aufträgen für Medialeistungen zurückzuführen und kaum ertragswirksam. Die Entwicklung der Honorarumsätze hingegen verlief erwartungsgemäß.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen erwartet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr einen stärkeren Rückgang der Umsatzerlöse als noch im August ermittelt. Aus heutiger Sicht werden Umsatzerlöse von insgesamt rund 27,5 Mio. Euro (ursprüngliche Erwartung: 28,5 Mio. Euro) erreicht. Vor allem aufgrund der erfreulichen Entwicklung des margenstarken Themengebietes IT-Strategie und aufgrund der üblicherweise niedrigen Margen des Mediageschäftes hat dies keinen Einfluss auf die Ergebnisprognose. Der Vorstand erwartet weiterhin einen Fehlbetrag von 3,4 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2005.

Die liquiden Mitteln sind zum 30. September 2005 gegenüber dem Ende des 2. Quartals um 803 Tsd. Euro auf rund 6,4 Mio. Euro gestiegen. Gegenüber dem 31. Dezember 2004 (6,6 Mio. Euro) bedeutet dies einen nahezu stabilen Bestand.

Den vollständigen dritten Quartalsbericht 2005 finden sie ab 23. November unter http://www.plenum.de .

plenum AG Hagenauer Straße 53 65203 Wiesbaden Deutschland

ISIN: DE0006901002 WKN: 690100 Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard) und Stuttgart. Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und München

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 22.11.2005

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-Hoc-Mitteilung:

Weitere Informationen Hubert Sand Leiter Corporate Communication plenum AG Tel.: + 49 (0) 611 - 98 82 - 0 Fax: + 49 (0) 611 - 98 82 - 1 50 e-mail: aktie@plenum.de


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-Hoc-Mitteilung: Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Erwartungen, Schätzungen, Vorhersagen und Prognosen sowie auf den Einschätzungen und Annahmen des Managements der plenum AG beruhen. Solche Aussagen umfassen insbesondere Aussagen zu Plänen, Strategien und Aussichten. Worte wie "erwarten", "voraussichtlich", "vorläufig" und ähnliche Ausdrücke kennzeichnen solche zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantien zukünftiger Ergebnisse und beinhalten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen, die teilweise schwer vorhersehbar sind. Daher könnten die tatsächlichen Konsequenzen und Ergebnisse wesentlich von dem abweichen, was in den zukunftsgerichteten Aussagen erklärt wird.

Ende der Meldung (c)DGAP  

6268 Postings, 5791 Tage FundamentalSorry,

 
  
    #46
22.11.05 11:33
aber die Zahlen und der Ausblick sind viel zu "verhalten", als dass es einen Einstieg rechtfertigen würde. Der Kurs wird sich solange bestenfalls seitwärts bewegen, bis eine echte Trendwende - vor allem auch beim Umsatz - erzielt werden kann !  

1728 Postings, 6411 Tage StrotzPlenum - von 1,90 auf 1,10 geprügelt

 
  
    #47
13.01.06 16:28

Hier müsste doch langsam mal wieder was laufen.

-Kaufe in der Stille, dann kannst Du im Geschrei verkaufen-

Ich habe heute meine erste Position geladen!  

Optionen

1728 Postings, 6411 Tage StrotzPlenum - 1,07

 
  
    #48
25.01.06 12:29
sollte nicht mehr lange dauern....

Bisher war immer spätestens bei der 1,- schluss.
 

Optionen

102534 Postings, 7766 Tage Katjuscha@Strotz, sorry, aber mein Kursziel liegt eher bei

 
  
    #49
26.01.06 13:22
0,8 € als bei 1,4 €.

Habe mir die Zahlen und den Ausblick mal angeschaut. Sehe wirklich keinen Grund hier zu investieren. Die Umsätze haben mittlerweile Größen von 5 Mio pro Quartal erreicht, da trösten auch keine 5% mehr Auftragsbestand. Man macht weiter große Verluste, auch wenn da teilweise Restrukturierungsaufwendungen drin sind. Sehe jedenfalls kein Grund dafür, wieso Plenum über Buchwert notieren sollte. KGV kann man wohl frühestens wieder 2007 berechnen, und das KUV ist ja auch nicht günstiger als bei vergleichbaren Werten

Also Spekulation ist ne schöne Sache, aber bei dermaßen viel Aktien, die zur zeit günstig bewertet sind, ist ne Spekulation auf Plenum wirklich zu risikoreich. Nur meine Meinung.  

1728 Postings, 6411 Tage StrotzJa und Nein

 
  
    #50
26.01.06 15:16
Deine Kritik mag berechtigt sein.
Aber man bekommt auch keine Aktie, die mit Fundamentalzahlen glänzt und trotzdem um 50% zusammengefaltet wird.

Die AdHoc war vom 22.11.... seitdem dümpelt Plenum um 1,10 außerhalb des Rampenlichts. Ich sehe technisch die 1 als harte Unterstützung und die 1,90 vom Oktober als Magneten. Mein Optimismus habe ich wahrscheinlich auch daher, weil ich bei PLE damit bisher immer gut gefahren bin.
Ich sehe es auch nicht als eine Aktie, die man kaufen kann, um sie als Longposi die nächsten Jahre blind wegzulegen...



Die alte AdHoc:
--------------------------------------

Plenum reduziert Umsatzprognose

22.11.2005 - Der IT-Dienstleister Plenum hat das dritte Quartal mit einem Umsatz von 5,7 Millionen Euro und einem Verlust von 0,98 Millionen Euro abgeschlossen. „Die liquiden Mitteln sind zum 30. September 2005 gegenüber dem Ende des 2. Quartals um 803 Tsd. Euro auf rund 6,4 Mio. Euro gestiegen“, heißt es darüber hinaus weiter vom Unternehmen, das die Umsatzprognose für 2005 revidiert. Statt 28,5 Millionen Euro Umsatz geht das Management des Unternehmens nun nur noch von 27,5 Millionen Euro aus. Auf die Ergebnisentwicklung solle dies allerdings keinen Einfluss haben. Hintergrund ist Unternehmensangaben zufolge unter anderem die Entwicklung des margenstarken Themengebietes IT-Strategie.
( mic )  

Optionen

Seite: < 1 |
| 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben