Vulcan Energy Resources als hidden gem


Seite 43 von 48
Neuester Beitrag: 10.05.24 19:33
Eröffnet am:06.04.22 16:01von: Brokerman1Anzahl Beiträge:2.198
Neuester Beitrag:10.05.24 19:33von: inokLeser gesamt:253.904
Forum:Börse Leser heute:96
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | ... | 40 | 41 | 42 |
| 44 | 45 | 46 | ... 48  >  

4469 Postings, 1406 Tage ShareStockBoom bei Tiefengeothermie erwartet

 
  
    #1051
06.03.24 19:49
Süddeutsche Zeitung
Die scheidende Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer sieht für den Oberrheingraben ein großes Potenzial bei der Tiefengeothermie. Mit Erdwärme aus...
"Die scheidende Freiburger Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer sieht für den Oberrheingraben ein großes Potenzial bei der Tiefengeothermie."

"Der Oberrheingraben zwischen Mannheim und Basel gilt als besonders lohnend für Geothermie-Bohrungen."

""Wenn die Geothermie Wärme bringt, ist die Akzeptanz sehr gut", resümierte Schäfer."

Regierungspräsidium Freiburg veröffentlicht Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Tiefengeothermie
https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpf/service/...zur-tiefengeothermie/
 

1248 Postings, 963 Tage daytrader17Schlechte Aussichten?

 
  
    #1052
06.03.24 21:17

4469 Postings, 1406 Tage ShareStockTiefengeothermie in Südbaden

 
  
    #1053
06.03.24 22:03
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/...im-fokus-100.html
"Oberrheingraben gilt als lohnend für Tiefengeothermie"

"Für Geothermie-Bohrungen gilt der Oberrheingraben zwischen Mannheim und Basel als besonders lohnend."

"In Staufen lösen missglückte Bohrungen auch nach Jahren noch Schäden aus."

Der SWR scheint schlecht zu recherchieren, denn Staufen hat nichts mit Tiefengeothermie zu tun!

"Der Ukraine-Krieg hat dazu geführt, dass wir anders über Energie denken und fast alle Menschen wegwollen von fossilen Energien."

Staufen muss man detaillierter betrachten, da es sich um keine Tiefengeothermie handelt.
https://www.kontextwochenzeitung.de/politik/426/...anhydrit-5935.html
Zitate: "Dabei hätte das Unglück wohl vermieden werden können – wie zwei Dokumente nahelegen,..."
"Ausdrücklich verweist der Geologe darauf, dass "Erfahrungen mit den örtlichen Untergrundverhältnissen aus Gründen der Planungssicherheit sowie der nachhaltigen Funktion entsprechend hoch zu bewerten" seien."
"Doch Ratschläge und Warnungen verhallten im Staufener Rathaus ungehört."
"Sogar in allgemeinen Lehrbüchern hätte man nachlesen können, dass in der Region um Staufen Gesteinsschichten mit besonders großen Mengen an Gips und Anhydrit vorlägen."  

1248 Postings, 963 Tage daytrader17Schlechte Aussichten für Vulcan?

 
  
    #1054
07.03.24 09:29
ARD-Dokuserie berichtet über Lithium aus der Südpfalz - SWR Aktuell
Eine vierteilige Doku-Serie in der ARD-Mediathek zeigt die weltweite Konkurrenz nach wichtigen Rohstoffen. Das Lithium aus der Südpfalz könnte dabei eine wichtige Rolle spielen.
Das KIT äußert sich kritisch zu den Prognosen von Vulcan:

„Doch ob das schon in zwei Jahren umsetzbar ist, daran gibt es auch Zweifel.“

"Wir sehen diese Zahlen kurzfristig als unrealistisch an", sagt er dem SWR.“

„Auch mittelfristig sei das Vorhaben sehr ambitioniert.“

„Klar ist, im Moment ist Vulcan Energy noch weit entfernt von seinen großen Zielen.“  

4469 Postings, 1406 Tage ShareStockGeothermie zum Durchbruch verhelfen

 
  
    #1055
07.03.24 10:16
"Wärme aus Hunderten oder gar Tausenden Meter Tiefe hat enormes Potenzial: Die Energiebranche rechnet damit, dass mit der Tiefengeothermie bis zu 25 Prozent des gesamten deutschen Wärmebedarfs gedeckt werden können."

"Das Bundeswirtschaftsministerium will das ändern und hat die bundeseigene Förderbank KfW nun ein Konzept erarbeiten lassen."

"Kern der Idee ist ein Erlass der Schulden für den Fall, dass eine Geothermiebohrung nicht fündig wird oder die tatsächliche Wärmeausbeute hinter den Erwartungen zurückbleibt."

"Das Wirtschaftsministerium arbeitet nach eigenen Angaben an Fördermöglichkeiten und -instrumenten, um dieses Risiko finanziell aufzufangen."  

1248 Postings, 963 Tage daytrader17Zinkbatterien umweltfreundlicher?

 
  
    #1056
08.03.24 09:58
Batterien: Zink macht Lithium Konkurrenz - ingenieur.de
Batterien dienen als Baustein der Energiewende. Ohne Speicher machen Sonnen- und Windstrom wenig Sinn. Nun sollen Zink-Batterien helfen.  
Ein weiterer Batterietyp könnte die Lithiumbatterie ablösen:

„Diese hat das Team sogar dahingehend weiterentwickelt, dass sie nicht nur kostengünstig herzustellen sind, sondern sogar leistungsfähiger, sicherer und umweltfreundlicher.“

„Genau wie Lithium-Ionen-Akkus seien auch Zink-Batterien in der Lage, viel Strom zu speichern … das mache sie im Vergleich zu Lithium-Batterien umweltfreundlicher.“

„Stolz sind die Forschenden auch auf das Ergebnis, weil sich die Batterien mit dieser neuen Zusammensetzung deutlich schneller laden und entladen ließen.“  

4469 Postings, 1406 Tage ShareStockVulcan Energy Pressemeldung 07.03.2024

 
  
    #1057
08.03.24 11:50
"Nun haben Vulcan, die Stadt Landau und die umliegenden Gemeinden Insheim, Herxheim und Rohrbach eine Einigung über die Verteilung der Gewerbesteuer der geplanten Anlage getroffen."

"Diese legt fest, dass Vulcan die anfallenden Steuern direkt vor Ort zahlen wird und diese dann unter den genannten Gemeinden aufgeteilt werden soll."

"Landaus Oberbürgermeister Dominik Geißler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Herxheim Christian Sommer, Herxheims Ortsbürgermeister Sven Koch, Insheims Ortsbürgermeister Martin Baumstark und Rohrbachs Ortsbürgermeister Thomas Kienzler begrüßen die getroffene Vereinbarung zur Zerlegung der Gewerbesteuer."

"Dadurch erhalten auch die Betriebsstättengemeinden, in denen lediglich Bohrplätze errichtet werden, einen Gewerbesteueranteil – obwohl vor Ort kein Personal unterhalten wird."

2) Landau setzt auf Geothermie
https://www.landau.de/Verwaltung-Politik/...Informationen/Geothermie/
"Der Stadtrat soll die Verwaltung damit beauftragen, in weiterführende Verhandlungen mit der Vulcan Energie Ressourcen GmbH und der IKAV Group/geox zu treten."
"In kürzester Zeit wurde für uns alle deutlich, wie abhängig Deutschland von einer sicheren Energie- und Rohstoffversorgung ist und welch hohe Bedeutung unseren heimischen Ressourcen zukommt."
"Die Geothermie bietet vor diesem Hintergrund eine einzigartige Chance: Sie kann über ein von einem regionalen Energieversorger zu betreibendem Fernwärmeversorgungsnetz perspektivisch den Wärmebedarf im gesamten Stadtgebiet decken."

3) Landau-Süd Joint Venture Verwaltungs GmbH
https://www.northdata.de/?id=4957085120331776
-CEO Felix Kreidl (IKAV)
-CEO Thorsten Weimann (Vulcan Energy)

4) Geothermiekraftwerk im Industriegelände D12 in Landau
https://www.investi.com.au/api/announcements/vul/...0-1b3.pdf#page=46

5) Landau setzt auf Fernwärme aus Geothermie
https://www.rheinpfalz.de/lokal/...-aus-geothermie-_arid,5514954.html
"Die Stadt Landau will mit den beiden Betreibern der Geothermiekraftwerke Insheim (Vulcan) und Landau (IKAV) über die dauerhafte Lieferung von Fernwärme für das ganze Stadtgebiet verhandeln."
"Beide Unternehmen müssen zusammenarbeiten, um Liefersicherheit garantieren zu können, und sie müssen sich verpflichten, die Nahwärme zu einem Preis zu liefern, der unter dem für fossile Energieträger liegt und sich am allgemeinen Preisindex orientiert."  

1248 Postings, 963 Tage daytrader17Wäre es das Aus für Vulcan?

 
  
    #1058
08.03.24 14:44
Verbrenner-Aus gekippt? Medien enthüllen brisante Details - FOCUS online
Die EU könnte laut einem Medienbericht das Verbrenner-Aus doch kippen - aus einem simplen Grund: Der faktische Emissionsbetrug beim E-Auto, das offiziell null Gramm CO2 ausstößt, soll nicht mehr anerkannt werden. Allerdings bleiben viele Fragen offen.
Das könnte Vulcan und seinem Geschäftsmodell erhebliche Probleme bereiten:

„Nun berichtet die österreichische Kronen-Zeitung: „Nach einer sehr bemerkenswerten Abstimmung in Brüssel am Montagabend steht das Aus für Verbrenner-Motoren vor dem tatsächlichen Aus“.“

„Der Grund: Statt wie bisher dem Elektroauto automatisch eine CO2-Bilanz von null Gramm zuzuweisen,  was von Wissenschaftlern stets kritisiert wurde und die tatsächliche Emissionsbilanz der E-Mobilität komplett ausblendet, soll es nun eine echte Bilanzbetrachtung geben.“

„Damit wäre die E-Mobilität nicht mehr automatisch die beste Antriebsart.“  

4469 Postings, 1406 Tage ShareStockLöschung

 
  
    #1059
08.03.24 17:55

Moderation
Zeitpunkt: 10.03.24 15:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

4469 Postings, 1406 Tage ShareStockE-Autos sparen

 
  
    #1060
08.03.24 18:02
Studie: 1,1 Milliarden Liter Sprit durch E-Autos gespart | AUTO MOTOR UND SPORT
Allein in Deutschland spart die E-Auto-Flotte bereits rund 1,1 Milliarden Liter Benzin und Diesel – pro Jahr.  
"Deren Datenexperten zufolge wurden durch die E-Autos 1,1 Milliarden Liter Sprit weniger verbrannt."

"Mit dieser Menge eingespartem Kraftstoff könnten 22 Millionen Autos vollgetankt werden."

""Die zunehmende Verbreitung von Elektroautos ist für die Dekarbonisierung des Straßenverkehrs und die Energiewende von großer Bedeutung," betont Peters weiter."

"Flösse ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien in die Auto-Akkus, ließe sich die CO₂-Emission sogar um rund 3,4 Millionen Tonnen pro Jahr verringern."
 

1248 Postings, 963 Tage daytrader17Wieder Natrium!

 
  
    #1061
09.03.24 08:24
Durchbruch mit einem gängigen Hausmittel: Batterien laden viel schneller auf - EFAHRER.com
Forscher aus Kasachstan und Südkorea haben entdeckt, wie man Kaffeesatz in Natrium-Ionen-Batterien integrieren kann. Das Ergebnis: Die Akkus sollen...
„Die Verfügbarkeit von Lithium ist jedoch zunehmend ein Spannungspunkt geworden.“

„Viele Forscher glauben, dass salzbasierte Batterien Teil der Lösung sein könnten.“

„Salzbatterien mit Kaffeesatz: Endlich Schluss mit Lithium?“

„Das Ergebnis sollen wesentlich effizientere Akkus sein, als klassische Lithium-Ionen-Packs, mit kostengünstigeren Materialien.“
 

1248 Postings, 963 Tage daytrader17Zukunft Natrium!

 
  
    #1062
09.03.24 08:42
"Natrium-Ionen -Akkus sind die nächste Revolution in der Akku Technik"

Ab Min 31 im Video:
https://www.youtube.com/watch?v=n5r9KEDyuiA
 

4469 Postings, 1406 Tage ShareStockLithium-Batterien das neue Öl

 
  
    #1063
09.03.24 10:17
https://markteinblicke.de/89603/2022/08/...um-batterien-das-neue-oel/
"Die niedrigeren Lithium-Preise sind aktuell weniger einer rückläufigen Entwicklung der Nachfrage geschuldet, sondern lassen sich unter anderem durch akute Rezessionssorgen und die immer wiederkehrenden Lockdowns in China erklären."

"Das Leichtmetall bildet den Grundbaustein für Lithium-Ionen-Batterien und ist aufgrund seiner diversen Einsatzmöglichkeiten sehr gefragt."

"Neben Elektroautos finden entsprechende Batterien auch Verwendung in Smartphones, Laptops und anderen mobilen Endgeräten. Aufgrund der Fähigkeit, Strom zu speichern, stellt Lithium ein unerlässliches Element für die Transformation zu einer grüneren Wirtschaft dar."

"Die Beratungsgesellschaft McKinsey prognostiziert zudem ein anhaltendes Wachstum von Lithium-Ionen-Batterien für das nächste Jahrzehnt mit jährlichen Wachstumsraten von knapp 30 Prozent."

2) Lithium-Batterien klar im Vorteil
https://solar.htw-berlin.de/studien/stromspeicher-inspektion-2023/
"Bei den untersuchten Natrium-Nickelchlorid-Batterien sind die Verluste sogar um den Faktor 7 höher."
"Die Analysen zeigen darüber hinaus, dass insbesondere die Natrium-Ionen-Batterien eine geringe Leistungsfähigkeit aufweisen, die zudem mit sinkendem Ladezustand annähernd linear abnimmt."


 

1248 Postings, 963 Tage daytrader17Natrium besser als Lithium?

 
  
    #1064
13.03.24 19:05
Natrium wird wohl die Zukunft der Batterien sein:

„Das jüngste Vorhaben zielt auf die Massenproduktion einer 300 Wh/kg Natrium-Festkörperbatterie ab.“

„Eine günstige Natrium-Ionen-Batterie, die auf teures Lithium verzichtet, aber die höhere Energiedichte von Festkörperbatterien aufweist, wäre ein echter Durchbruch für die Elektromobilität.“

„Genau das ist das Produktionsziel des Batterieherstellers Huahui New Energy, dem es gelungen ist, 200 Wh/kg Energiedichte in eine Natriumbatterie mit Festkörperelektrolyt zu packen.“

„Ziel der Massenproduktion, für die das Unternehmen eine Finanzierungsrunde erhalten hat, ist daher eine Energiedichte von 300 Wh/kg bei Kosten von nur 4 Cent pro Wattstunde.“

Ob da die Lithiumbatterie vom Preis noch mithalten kann?

https://www.notebookcheck.com/...hte-geht-in-Produktion.812439.0.html  

4469 Postings, 1406 Tage ShareStockLöschung

 
  
    #1065
13.03.24 20:56

Moderation
Zeitpunkt: 15.03.24 14:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

4469 Postings, 1406 Tage ShareStocklangfristiger Anstieg der Lithiumpreise

 
  
    #1066
13.03.24 21:14
https://smallcaps.com.au/...ery-giants-long-term-rise-lithium-prices/
"Die Hoffnung auf eine Erholung des weltweiten Lithiummarktes wird durch das wachsende Vertrauen der Entwickler von Lithiumbatterien in China gestärkt."

"Er sagte, dass die Lithiumnachfrage von Herstellern von Strombatterien, Energiespeichern und anderen Bereichen im Rahmen eines "unumkehrbaren Trends" der globalen Energiewende weiter steigen wird."

Natriumakkus Breite Tests eher enttäuschend
https://teslamag.de/news/...log-breite-tests-eher-enttaeuschend-59913
"Der erste standardisierte Test für Natrium-Ionen-Batterien, organisiert vom China Electronic Standardization Institute, brachte vor diesem Hintergrund jetzt allerdings eher enttäuschende Ergebnisse."
"Proben von 17 Herstellern, darunter CATL, Farasis und BYD, zeigten eine durchschnittliche Energie-Dichte von 104,1 Wh/kg, geht aus von dem Institut veröffentlichten Ergebnisse hervor."
"Etwa 40 Prozent der eingesandten Proben bestanden den Durchstich-Test nicht."  

4469 Postings, 1406 Tage ShareStockFeststoff-Batterien aus dem 3D-Drucker

 
  
    #1067
13.03.24 21:30
"Während Li-Ionen-Batterien in der Regel maximal etwa 3.000 Ladezyklen durchlaufen, können Feststoffbatterien bis zu 100.000 Ladezyklen erreichen."

"Weitere Vorteile der gedruckten Feststoffbatterien sind ihre kompakte Größe und das geringe Gewicht."

https://www.notebookcheck.com/...-fuer-Massenproduktion.758119.0.html
"Die gedruckten Batterien sind außerdem 50 % kleiner und 40 % leichter als herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien, sodass etwa Elektroautos eine entsprechend deutlich höhere Reichweite erzielen könnten."

 

4469 Postings, 1406 Tage ShareStockGeladen Batteriepodcast

 
  
    #1068
13.03.24 21:53
"Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) hat im Dezember 2023 die Neuauflage einer Studie herausgegeben, die jetzt erneut große Wellen geschlagen hat."

"In der Studie wird versucht, die #Ökobilanz verschiedener Antriebssysteme zu ermitteln: E-Auto (BEV) vs. Plug-in-Hybride (PHEV) vs. Verbrenner (ICE)."

"Viele Ergebnisse widersprechen nicht nur einigen bisherigen Studienergebnissen, sondern auch vielen Gesprächspartnern in diesem Podcast."

"Wie die Mehrheit der Energiewissenschaftler kritisieren Fichtner und Wietschel insb. die VDI-Empfehlungen, zukünftig #synthetische Kraftstoffe in Verbrennerfahrzeugen zu nutzen."

 

1248 Postings, 963 Tage daytrader17Löschung

 
  
    #1069
14.03.24 09:57

Moderation
Zeitpunkt: 15.03.24 15:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

23 Postings, 1783 Tage BanditoS12Danke daytrader

 
  
    #1070
14.03.24 10:57
ein extrem wichtiger Beitrag für das Vulcan Forum...  

137 Postings, 787 Tage Lukanus77Hallo

 
  
    #1071
14.03.24 11:43
Ich hätte mal eine Frage zum Kursanstieg ,wie es dazu kommt daß er so steigt? Könnte mir dies bezüglich nichts erlesen. Außer das Geld von der Bank.  

1248 Postings, 963 Tage daytrader17@Posts 1070+1071

 
  
    #1072
14.03.24 15:42
@BanditoS12: ich finde es auch interessant, dass man sich in Bayern, das man ja als Geothermie-Vorzeigeland betrachten könnte, wegen des hohen Investitionsrisikos gegen ein neues Geothermieprojekt entscheidet (siehe mein Post 1069). Das könnte Vorbild für andere Projekte werden.

@Lukanus77: es könnte sich dabei um reine Kurzfrist-Spekulanten handeln, oder besser gesagt "Zocker".  

137 Postings, 787 Tage Lukanus77Danke dir

 
  
    #1073
14.03.24 16:25

4469 Postings, 1406 Tage ShareStockRegion profitiert von Vulcans Projekt

 
  
    #1074
1
14.03.24 18:01
Region soll vollständig von Vulcans Projekt profitieren
Vulcan, Stadt Landau und Gemeinden Insheim, Herxheim und Rohrbach legen Anteile für Gewerbesteuer fest
"Vulcan plant im Landauer Gewerbegebiet eine integrierte Geothermie- und Lithiumextraktionsanlage zu bauen, die die Wärmeversorgung mit CO2-neutraler Wärme für Landau und die Region in Zukunft sichern soll."

"In der geplanten Geothermie- und Lithiumextraktionsanlage im Landauer Gewerbegebiet wird zukünftig CO2-neutrale Wärmeenergie erzeugt, die von der Stadt Landau und den umliegenden Gemeinden zur Wärmeversorgung und zur klimaneutralen Energieversorgung für Industrie und Gewerbe genutzt werden kann."

"Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit der Stadt Landau, und den Gemeinden Insheim, Herxheim und Rohrbach zu einer Einigung in der Gewerbesteuerzerlegung für unsere Geothermie- und Lithiumextraktionsanlage kommen konnten."


2) Vulcan, Stadt Landau und Gemeinden Insheim, Herxheim und Rohrbach legen Anteile für Gewerbesteuer fest
https://www.landau.de/Verwaltung-Politik/...mp;NavID=2644.13&La=1
"Außerdem unterstützt die Herstellung klimaneutralen Lithiums, die ebenfalls dort stattfinden wird, die regionale wirtschaftliche Entwicklung im Oberrheingraben sowie die grüne Mobilitätswende in Deutschland und Europa."

"Landaus Oberbürgermeister Dominik Geißler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Herxheim Christian Sommer, Herxheims Ortsbürgermeister Sven Koch, Insheims Ortsbürgermeister Martin Baumstark und Rohrbachs Ortsbürgermeister Thomas Kienzler begrüßen die getroffene Vereinbarung zur Zerlegung der Gewerbesteuer."

"Wir sind überzeugt: Das schafft Akzeptanz für das Vorhaben."


3) Stadtratsitzung vom 12.12.2023, TOP 18 "Gewerbepark "Am Messegelände-Südost, D12" - Beschluss über die Vergabe einer Grundstücksoption für die Firma Natürlich Südpfalz GmbH & Co. KG (NSG)"
https://www.youtube.com/watch?v=jzrG8TUwz-w&t=3935s
 

1248 Postings, 963 Tage daytrader17Aus für Vulcan in Haßloch?

 
  
    #1075
15.03.24 11:51
Hatte Vulcan nicht auch für  Haßloch geplant`- das wird wohl nichts:

"In Haßloch hat sich nun im Gemeinderat eine Mehrheit dafür ausgesprochen, keine gemeindeeigenen Grundstücke für Tiefenbohrungen zu verkaufen, so lange nicht alle Befürchtungen auf mögliche Schäden ausgeräumt sind."

"Damit dürfte das Aus besiegelt sein – zumindest erst einmal."

https://www.rheinpfalz.de/lokal/...icht-ausgeräumt-_arid,5576249.html  

Seite: < 1 | ... | 40 | 41 | 42 |
| 44 | 45 | 46 | ... 48  >  
   Antwort einfügen - nach oben